Gab nach massivem Druck wegen seiner einseitigen politischen Äußerungen seinen Rücktritt bekannt: Hartmut Ziebs.

Von LUPO | Deutschlands Feuerwehrpräsident Hartmut Ziebs (60) hatte gezündelt und sich dabei kräftig die Finger verbrannt: Als Konsequenz seines üblen AfD-Bashings (PI-NEWS berichtete) will er zum Jahresultimo zurücktreten. Insbesondere ein Kardinal ist darüber sehr traurig.

Laut BILD dankte der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Reinhard Kardinal Marx, Ziebs in einem Brief dafür, dass er in den letzten Wochen immer wieder eindringlich vor der Gefahr nationalistischer und fremdenfeindlicher Tendenzen gewarnt habe: „Als Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz möchte ich Ihnen für Ihre offenen und deutlichen Worte von Herzen danken. Mancherorts stehen Feuerwehrverbände und Kirchengemeinden vor einer ähnlichen Herausforderung: Unsere Wertschätzung von Tradition und Heimat droht durch rechtsnationale Akteure missbraucht zu werden.“

Was der kirchliche Würdenträger wohl nicht gelesen hat, steht unmissverständlich in der Satzung des Deutschen Feuerwehrverbandes. Dort heißt es schwarz auf weiß in § 1 Nr. 5: „Der Verband verhält sich in religiösen und parteipolitischen Fragen neutral“.

Das Schwäbische Tagblatt zitiert am 4.9.2019 Ziebs aber mit dieser Aussage: „Die teilweise rechtsnationalen Tendenzen bei der AfD sind eine Gefahr für die Demokratie. Es wäre dramatisch, wenn die Feuerwehr da reinrutscht.“ Ein klarer Fall von Verstoß gegen die Neutralitätspflicht!

Was ist ein geistiger Brandstifter? PI-NEWS orientiert sich hier an dem Normenkatalog der Münchner Polizei, dessen Pressechef eine Kommunalpolitikerin erst am Wochenbeginn in die Schublade „geistige Brandstifter“ schob, nur weil sie nachgefragt hatte, welche Herkunft ein Polizistenangreifer hat. Von daher ist Ziebs allemal einer. Er hetzt gegen die AfD als „Gefahr für die Demokratie“. Zur richtigen Einordnung: Was wäre, wenn ein Feuerwehrchef Teile der  CDU (siehe hier) als „Gefahr für die Demokratie“ brandmarken würde?

Ziebs stand bis zuletzt auf dem selbstgerechten Schlauch, versuchte das selbstgelegte Feuer auszupatschen und griff nach dem letzten Strohhalm: Die Abweichler hätten ihm die schlechte Nachricht an einem Tag serviert, als er einen familiären Trauerfall zu verkraften hatte, hieß es weinerlich-anklagend. Das half nicht. Beim Sondertreffen des Präsidialrates vor einer Woche bekam Ziebs eine klare Ansage: Mit 20 zu fünf Stimmen entzogen die bei der Sitzung anwesenden Mitglieder des Präsidialrates ihrem Präsidenten das Vertrauen.

Nun will er Kameraden ziemlich unkameradschaftlich mit von der Leiter ziehen und fordert einen kompletten personellen Neustart in der Führungsebene. Alle fünf (von sieben) DFV-Vizepräsidenten sollten zurücktreten, die den Stein des Anstoßes ins Rollen brachten.

Ziebs hat natürlich auch Unterstützer. BILD zählt die üblichen Verdächtigen auf: Gewerkschaften, Verbände, Hilfsorganisationen und Politiker von SPD und Grünen treibt wohl die Sorge um, dass auch die Feuerwehr zur AfD „abdriftet“. Polizei und Bundeswehr driften ja bereits Richtung AfD ab, hatte CDU-Mann Friedrich Merz im Sommer beklagt.

Wie auch immer – mit der „Affäre Ziebs“  kommt erstmals in  der Bundesrepublik der Spitzenvertreter eines wichtigen, bedeutenden Verbandes mit 1,3 Millionen Mitgliedern zu Fall und muss zurücktreten, der gegen die AfD gehetzt und damit gegen seine eigene Satzung verstoßen hat. Zwar wird Ziebs teilweise noch krampfhaft die mediale Stange gehalten, aber die Zeiten scheinen vorbei zu sein, dass jeder, der die AfD mit Dreck bewirft und fahrlässig erkennbar ungerechte und hetzerische Kritik  übt, ungeteilten und ungestraften Applaus erwarten kann.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

61 KOMMENTARE

  1. Tja, wie parteipolitisch Voreingenommen dieser feine Herr ist, zeigt sich daran, dass er die fünf parteipolitisch wirklich unabhängigen Vizevorsitzenden ersetzt haben möchte, damit auch in der Feuerwehr der Grundsatz der parteipolitischen Neutralität umgekehrt und eine parteipolitisch voreingenommene Führung installiert, die dann für die „richtige Haltung“ der Wehr sorgen kann.

    Bin gespannt, ob der feine Herr Brandstifter seinen Judaslohn in Form einer Anstellung bei Marx oder in der SPD ausbezahlt bekommt.

  2. Und dieser Oberdepp Marx bestätigt den Grund für den Rauswurf auch noch!
    Mann, sind die dämlich bei der Linkskirche.

  3. Gut so, was bildet sich dieser kleine Sonnenkönig eigentlich ein wer er ist?!

    Das muss man sich mal reinziehen, die Jugendfeuerwehren pfeifen überall finanziell aus dem letzten Loch, und der Typ verballert die Steuerkohle, die den Feuerwehren zuseht und nicht für Herrn Ziebs seinen persönlichen Kampf gegen Rechts sinnlos für politische Propaganda.

    Zitat. „Er habe den Verband modernisieren wollen, aber offenbar den Widerstand dagegen unterschätzt, schreibt Ziebs. So sei er intern etwa harsch dafür kritisiert worden, dass der Feuerwehrverband mit einem Motivwagen am Kölner „Christopher Street Day“, dem „Cologne Pride“, teilgenommen habe. “

    Wenn er den Verband modernisieren wollte, dann hätte er das Geld in die Ausbildung und Ausrüstung der Feuerwehren stecken sollen. Wenn der Verband zu viel Geld hat, dann kann er auch die Entschädigung für Feuerwehrleute erhöhen falls die sich verletzen oder gar im Einsatz sterben.

    Ziebs wollte Motivwagen der Feuerwehr bei der Schwulenparade in Köln

    https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2019-12/48423334-feuerwehr-praesident-tritt-zum-jahresende-zurueck-003.htm

    https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2019-12/48423334-feuerwehr-praesident-tritt-zum-jahresende-zurueck-003.htm

  4. Verbandsmockel. Komisch, sonst hört man nichts von dem pheinen Herrn, bspw. bzgl. der vielen unterfinanzierten FFWen und deren schlechte Ausstattung.
    Das wäre seine Aufgabe. Sonst nichts!

    Aber hier groß den Zampano machen und sich aufplustern.

    Was gibt es nur für armselige Politheuchler.

  5. wir Kameraden sind alles Patrioten

    oder

    glaubt ihr dass irgendwelche linksversifften Grünen bei der Feuerwehr oder beim THW den Kopf hinhalten?

  6. Die Zeiten werden für die elitären Kasten in 2020 von alleine oder eben durch die von ihnen getroffenen dümmlichen Entscheidungen noch wesentlich härter werden.

    Warten wir nur ab, wenn die Entlassungen erst richtig in Schwung kommen oder Soros seine UN-Invasoren auf Lesbos auch Berlin loslässt. Auch in Italien ist Soros mit seine „SARDINEN“ fleißig am zündeln. Mal schauen, was da noch geht.

    Wie war das noch mit den Kindern und der Revolution?

  7. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 15. Dezember 2019 at 18:05

    Durch die Masseneinwanderung wird das deutsche Volk langfristig, so in den nächsten 100+X Jahren ausgelöscht, es ist gar kein anderer Ausgang denkbar. Selbst die deutsche Sprache dürfte in der BRD langfristig nicht überleben, die deutsche Kultur und die Traditionen werden noch viel eher untergehen.

  8. Wie beschränkt in seinem Denken Kardinal Marx ist,
    hat Er wieder bewiesen. Aber noch beschränkter sind
    die Schafe (im doppelten Sinn) die seinen Drecks- Verein
    nicht verlassen !
    Wenn Er schon eine Wertschätzung für Heimat und Tradition
    vorgibt, warum lässt Er dann Millionen von Judenhasser, Menschen-
    Verächter, Mörder, Vergewaltiger, Verbrecher unkontrolliert in
    unser Land ?
    Es ist einfach zum heulen, wie doof der katholische Michel ist !

  9. Klimafanatiker blamiert sich ohne Ende

    Professor Levermann redet sich um Kopf und Kragen, der weiß noch nicht mal die Struktur des CO2, (1.Semester) bzw. Gymnasium Oberstufe, behauptet aber wegen dem CO2 würde sich das Erdklima erwärmen.

    Er kann nur Platitüden bringen und stellt die richtigen und schlüssigen Gravitationsgesetze mit dem Schwachsinn der Klimasekte auf eine Stufe.

    https://www.youtube.com/watch?v=FVQjCLdnk3k

  10. „Laut BILD dankte der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Reinhard Kardinal Marx, Ziebs in einem Brief dafür, dass er in den letzten Wochen immer wieder eindringlich vor der Gefahr nationalistischer und fremdenfeindlicher Tendenzen gewarnt habe“

    Als ausgewiesener Kenner hochwertiger Moselweine sollte Bischof Marx vielleicht etwas mehr Wasser trinken. Das kommt durchaus zu einem klaren Verstand führen

  11. Er hätte sich nur noch dadurch getoppt, daß er dazu aufgerufen hätte: Löscht nicht bei blauen.

  12. ghazawat 15. Dezember 2019 at 18:26

    Woher will Marx das überhaupt wissen? Hat er Spione in den Feuerwehren?

  13. Ja, das war interessant, da hatte ich schon vorher was mitbekommen, weshalb ich auch dachte, dass die Feuerwehr nach dem Mord durch Mígranten an einem ihrer Kollegen grundsätzlich vielleicht mal die richtig Richtung einschlagen könnte. Aber das hat wohl wieder nichts bewirkt, so dass das hier ein überraschender Sonderfall ist.

  14. Erdbeerhase 15. Dezember 2019 at 18:36

    2015 kommt es ungefähr hin. Jetzt kann er wieder nach Hause, der Krieg ist in 90% von Syrien vorbei, jetzt kann er wieder zur Familie zurück um Syrien aufbauen helfen.

  15. Heisenberg73 15. Dezember 2019 at 17:49

    Und dieser Oberdepp Marx bestätigt den Grund für den Rauswurf auch noch! Mann, sind die dämlich bei der Linkskirche. Die haben heute wieder Schoten rausgehauen, daß er der Sau graust. In diesem Artikel anläßlich dieser Tatsache:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article204331096/Verfolgung-Das-Jahr-2019-ist-eines-der-blutigsten-fuer-die-Christen.html

    Markus Grübel (CDU), der seit 2018 das neue Amt des Beauftragten der Bundesregierung für die weltweite Religionsfreiheit bekleidet, stellt fest: „Von Pakistan bis Nigeria haben Christen Probleme! Der fruchtbare Halbmond ist zu einem furchtbaren Halbmond geworden.“

    Es ist nicht „fruchtbare Halbmond“, sondern es ist der Islamgürtel der Welt. Und der war für Christen furchtbar, seit der nagelneu erfundene Islam 622 mit Mos Tod mit ungeheurer mörderischer Wucht aus der arabischen Wüste hervorbrach.

    Kardinal Reinhard Marx, sagt über den Nahen Osten: „Missglückte gesellschaftliche Modernisierung, Kriege und grassierende Hoffnungslosigkeit vor allem der jungen Generation haben vielerorts mit zu Instabilitäten geführt, die der Islamismus für seine Zwecke instrumentalisiert hat.“

    Blödsinn! Islam ist Islam.

    Heinrich Bedford-Strohm sagt: „Angesichts der Intoleranz, die weltweit aktuell von Regimen ausgeht, die den Islam politisch missbrauchen, ist der Islam hier derzeit sicherlich am stärksten herausgefordert.“ Der bayerische Landesbischof betont aber, die Bekämpfung oder Verdrängung anderer Bekenntnisse dürfe „in keiner Religion einen Platz“ haben. Das erfordere auch, „die Gewalttraditionen in den eigenen Heiligen Schriften selbstkritisch in den Blick zu nehmen und die daraus folgenden Tendenzen der Intoleranz zu überwinden“.

    Die Bettwurst aus Stroh hatte schon immer einen an der Waffel.

    Die Pfaffen können gar nicht genug Christenmörder nach Deutschland importieren. Ihre eigenen Schäfchen dulden sie dagegen nur als frischgeschächtetes Lammfleisch.

  16. Nachdem in Augsburg gerade ein Mitglied eines Feuerwehrverbandes von dem Täter mit Migrationshintergrund totgeschlagen wurde blieb dem rührigen Kämpfer gegen „Rechts“ gar nichts mehr übrig, als seine goldbetupfte Uniform an den Nagel zuhängen, die Leiter einzufahren und um sich zum Schluß selbst das Wasser abzustellen.

    Wie schnell kann einen „Gerechten“ die ganz unbarmherzige Wirklichkeit doch einholen!

  17. Wieviel Ausländer – ich meine hier Türken, Araber, Schwarzafrikaner, Orientalen und sogenannte Flüchtlinge – sind eigentlich bei der Feuerwehr? Immer wenn von der Feuerwehr die Rede ist oder wenn man Bilder davon sieht, sehe ich nur deutsch Aussehende.
    Und wie oft wurden Feuerwehrleute bei ihren Einsätzen angegriffen? Und von wem? Doch ganz gewiß nicht von AfD-Leuten.
    Und wie oft muß die Feuerwehr Einsätze fahren wegen der oben angeführten Personengruppen? Ich hätte es gerne, wenn diese Fragen mal jemand beantworten würde. Aus gutem Grunde tut man es nicht.

  18. chinkenbraten 15. Dezember 2019 at 18:54

    Wieviel Ausländer – ich meine hier Türken, Araber, Schwarzafrikaner, Orientalen und sogenannte Flüchtlinge – sind eigentlich bei der Feuerwehr?

    Ich bin inzwischen heilfroh, daß die da nicht sind. Wenn es ums Verpissen in brenzligen/lebensgefährlichen Situationen geht, ums im-Stich-lassen von Kameraden, Trinkstreik im Ramadan oder plötzlichem Gezicke, daß man die Frau, die man gerade retten soll, nicht anfassen darf, sind die Gestalten Weltmeister. Ebenso, wenn es um rationale Hochleitung unter Lebensgefahr geht. Die letzten kuffnuckenfreien Enklaven (das gilt auch für das THW) muß man mit aller Macht verteidigen, nachdem Polizei und Bunteswehr schon unterwandert sind.

  19. Der Feuerwehrpräsident ist kein Feuerwehrmann und der Kardinal ist kein Geistlicher mehr. Beide sind Politiker vor dem Karren der Herrschenden. Genau das ist das Problem.

  20. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 15. Dezember 2019 at 19:04

    https://www.hna.de/hessen/frankfurt-am-main-ort28687/frankfurt-konstablerwache-mann-wird-tode-gepruegelt-passiert-zr-13226848.html

    Ganz großes Kino. Oscarreif:

    Update vom Montag, 18.11.2019, 11.32 Uhr: Das Opfer eines Angriffs an der Konstablerwache in Frankfurt ist nach wie vor im Krankenhaus. Das sagte eine Polizeisprecherin am Montag auf Nachfrage. „Der Mann schwebt aber nicht in Lebensgefahr“

    Update vom Dienstag, 10.12.2019, 16.59 Uhr: Gut eine Woche nach der körperlichen Auseinandersetzung am 16. November an der Konstablerwache in Frankfurt, bei der ein 54-jähriger Mann schwer verletzt wurde, ist dieser im Krankenhaus gestorben.

  21. @ Babieca …. die Versuchen die Bevölkerung mit Beschwichtigung hinter die Fichte zu führen.

  22. „Unsere Wertschätzung von Tradition und Heimat droht durch rechtsnationale Akteure missbraucht zu werden.“

    Wertschätzung von Tradition und Heimat? Da sollte man mal sozial Schwache und Obdachlose fragen. Die Kirche hat da eine lange Tradition des Wegschauens. Und die Wertschätzung der Heimat endet an der Tür vom Pfarrhaus. Der draußen im Kalten erfrierende Obdachlose gehört nicht dazu. Allerdings, Schiffchen fahren im Mittelmeer ist gerade en vogue!

  23. Es paßt halt nicht zusammen, wenn Feuerwehrleute auf offener Straße totgeschlagen werden und die offizielle Linie dann Verharmlosung und stupider Kampf gegen Rechts sein soll.

  24. Könnte es sein dass dieser Ziebs nen Kardinalfehler begangen hat und ihm deshalb der Kardinal zur Seite springt. Gut wär, wenn seine Pestilenz oder wie man die kirchlichen Würdenträger schnell wieder nennt, ihn beim Rücktritt aktiv begleitet. Als Nachfolger schlage ich den, was war er gleich noch, früheren Bischof oder so, aus Limburg vor.

    Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 15. Dezember 2019 at 18:23; Dann soll dieser mutmassliche Prof mir doch mal erklären, warum ausgerechnet im Winter der CO2 Gehalt der Atmosphäre höher ist. Nur als Erinnerung an diejenigen, die den Blödsinn glauben, im Winter ists tendenziell deutlich kälter wie im Sommer.

    ghazawat 15. Dezember 2019 at 18:26; Marx und kenner hochwertiger Muselweine, seit wann trinken Musel Wein. Oder hab ich mich da verlesen?

    schinkenbraten 15. Dezember 2019 at 18:54; Hatte ich ja schon mal geschrieben, Ich bin bei so nem Repair-Cafe. da tauchte irgendwann mal so ein Asylbetrüger im Schlepptau eines sich wichtig nehmenden auf. Der sollte da mitmachen. Nach diesem einen Tag hat man keinen der beiden je wieder gesehen. Ich war ganz froh drüber. FW, THW sonstiges kommt aber nicht in die Tüte, ich bin nicht rund um die Uhr für was auch immer verfügbar. Es gibt bei uns auch so nen Nachbarschaftshilfeverein. Die wollten erst mal 60€ von mir, dafür hätte ich bei jedem Einsatz etwas verdient, danke kein Interesse, ich mach das nicht, weil ich was verdienen will, aber ich will in keinem Fall was draufzahlen.

    Babieca 15. Dezember 2019 at 19:23; Hm, vom 18.11 bis zum 10.12 ist nur gut eine Woche vergangen? Nach meiner Rechnung kommt gut 3 Wochen eher hin.

  25. @ einerderschwaben 15. Dezember 2019 at 18:11

    Grüne und Migranten wirst du bei Feuerwehr und THW nicht finden.

  26. Migranten findet man nicht bei der Feuerwehr.

    Denn da gibt’s zum Frühstück jeden Tag Brötchen mit „Feuerwehrmarmelade“.

    Wer es nicht kennt muss googeln oder einen Feuerwehrmann fragen.

  27. Die Feuerwehr muss für ALLE da sein.

    Wenn der oberste Chef der Feuerwehr sich erdreistet, bestimmen zu wollen, welche politische Meinungen akzeptabel und welche nicht akzeptabel sind, hat er auf diesem Posten nichts zu suchen. Er verstößt sogar gegen das Grundgesetz, das die Benachteiligung aus politischen Gründen ausdrücklich verbietet.

    Gut, dass dieser miese Typ geht. Diesen Bischof, der die Bibel nicht kennt und Jesus am Kreuz verleugnet hat, kann er gleich mitnehmen…! 🙂

  28. Nur mit massiver Gegenwehr werden wir wieder zu Recht und Gesetz zurück kehren können.

    Feuerwehrmänner und Polizisten stehen in der Gunst der Bürger noch weit oben. Dies wird sich aber mit Leuten wie Ziebs und dem Münchner Pressesprecher der Polizei bald ändern. Diese zwei machen das Ansehen ihrer Gruppen kaputt, wenn sie sich nicht seriös und neutral In Bezug auf ihren Job verhalten.

  29. Mir fällt auf, dass alle Organisation die mit Sicherheit des Landes und viel mit Menschen zu tun haben, so schaut es aus, regelrecht eingenordet werden. Fangen wir an:
    Bundeswehr: Historische Bilder abhängen, Migranten in der Deutschen Bundeswehr beschäftigen mit einer fragwürdigen Religion, die ein gespaltenes Verhältnis zu unserer Verfassung haben
    Polizei, jetzt Feuerwehr. Das ist ja wie in der DDR. Allo Organe werden auf Kurs gebracht keinerlei Kritik mehr üben zu dürfen. Und dabei jegliche Regeln die Bisher gegolten haben im Hinblick auf die Sicherheit unseres Landes über Bord werfen.

  30. wie lange wird es wohl her sein, daß Herr Ziebs das letzte Feuer gelöscht hat? Er wird es mal getan haben.
    Wie lange, daß ein Marx was vernünftiges gesagt hat? Hat er es einer mal getan?

  31. Selberdenker 15. Dezember 2019 at 19:22 . Der Feuerwehrpräsident ist kein Feuerwehrmann und der Kardinal ist kein Geistlicher mehr. Beide sind Politiker vor dem Karren der Herrschenden. Genau das ist das Problem .
    #
    #

    Es ist leider so , dass in der Geschichte Deutschlands die Kirchen sich stets auf die Seite der Herrschenden geschlagen haben oder sogar selbst die Macht ausgeübt haben ( Fürstbischöfe ).
    Im fränkisch -schwäbischen Bauernkrieg haben sie sogar freudig mitgeholfen die aufständigen Bauern blutig niederzumetzeln.

    Man sieht , wo die Interessen dieser Kirchenleute wie Marx und Bedf. Strohm liegen . Man sollte hierzulande die Kirchensteuer abschaffen , ähnlich wie z.B. in Italien ( z.B. auch in Südtirol ) . Da muß auch keiner austreten , weil er nie offiziell eingetreten ist . Er ist halt vielleicht getauft und fertig. Ich habe von Jesus auch nie etwas über eine zu zahlende Kirchensteuer gehört.

    In Italien leben die Kirchen nämlich hauptsächlich von Spenden und etwas Kleingeld vom Staat und müssen sich deshalb nach der Massenmeinung ihrer Gläubigen richten .

    Wenn man die beiden oben genannten Herren sieht , sollte man immer an ihre Jerusalemreise denken, wo sie beim Besuch der Moslems dort ihre großen Kreuze , die sie sonst stets in Deutschland tragen , ablegten . Feiglinge und Glaubensverweigerer eben, wenn sie meinen es nützt ihnen.

  32. Nein LUPO, „dass jeder, der die AfD mit Dreck bewirft und fahrlässig erkennbar ungerechte und hetzerische Kritik übt, ungeteilten und ungestraften Applaus erwarten kann.“
    Das ist glaube ich eine Fehleinschätzung, so sehr ich auch Ihrer Meinung folgen möchte. Aber ich nehme an, dass die AfD da eine untergeordnete Rolle spielt.
    Die Nerven bei den Hilfskräften liegen blank. Schichtdienst, Anwesenheit über 48 Stunden am Stück, permanente Überlastung durch Notrufe von Merkelgästen die keinen Bock auf Wartezimmer haben, Anfeindungen, hirnlose Idioten mit Führerschein auf den Autobahnen- das alles sind Folgen von Regierungsversagen. Der Feuerhäuptling ist schon lange keiner mehr des harten Kerns, der Kerl ist Politiker, durch und durch. Will vor dem Landesfürsten gut dastehen auf Kosten der Kollegen. Der hätte schon lange das Maul aufmachen müssen, dass es so nicht weiter geht. AfD hin oder her, dieser Typ steht in der Verantwortung. Fragt sich nur, wer jetzt dran kommt. Der nächste Systemling kann ja nochmal sein Glück versuchen, aber die Hemmschwelle sinkt täglich bei den Wehren.

  33. Einen Rot-Grünen Feuerwehrpräsidenten würde ich nicht die Feuerwehr anvertrauen

    Der gießt noch Benzin in Feuer

  34. Es gibt noch Regionen in denen die Feuerwehr zusperren könnte, wenn man die Feuerwehrleute mit solchem Gewäsch zutextet. Die Antifa zieht bestimmt keine Uniform an um Brände zu löschen.

  35. Who the fuck is DFV? Deutsche Feinde der Verfassung? Klingt nach einer Schwesterorganisation von PDS! War das nicht die Partei ‚Der Stasi? Sorry, ich war damals noch sehr jung, gerade mal 5 Jahre alt und erinnere mich nicht mehr. Die Feuerwehren sind hoheitliche Aufgabe, durch Verfassung und Gesetz geregelt. Feuerwehrdienst ist Pflichtdienst, wie Wehrdienst oder Zivildienst! Das geht an den meisten spurlos vorbei, denn sie haben im Leben noch keine Minute für ihr Land geopfert, nicht die 12 Monate in Oliv oder Weiss oder ein paar Jahre in Blau bei der Freiwilligen Feuerwehr. In Berlin leistet man sich eine Berufsfeuerwehr auf Kosten der arbeitenden Bevölkerung anderer Bundesländer. Die Arbeiter stellen ihre Feuerwehr dann selbst und opfern ihre Freizeit. Dabei gibt es gerade unter jenen, die bei der Feuerwehr rechte Tendenzen ausmachen, ausreichend freizeitbeschenkte Taugenichtse, denen eine Feuerwehrübung am Sonntagmorgen die Hirnwindungen reinigen würde. Es schläft sich angenehmer, wenn ein anderer Wache hält.

  36. „Unsere Wertschätzung von Tradition und Heimat droht durch rechtsnationale Akteure missbraucht zu werden.““
    ***************
    Wie geht das eigentlich : diese Begriffe „mißbrauchen“?
    Wahrscheinlich nur weil die liebe Bischofskonferenz diese Begriffe gar nicht gebraucht.

  37. @Erdbeerhase

    Der entlarvende Satz in dem Artikel ist dieser:

    „Christa und Rainer Bernhardt bangen mit Juody, sorgen sich um ihn, ermuntern und tadeln ihn, freuen sich mit ihm und wundern sich über ihn.“

    Ich wundere mich auch!

  38. Das ist schon mal ein Anfang, aber viel wichtiger wäre es wenn eine gewisse andere Person endlich die Koffer packen und das Kanzleramt von außen abschließen würde !

  39. schinkenbraten 15. Dezember 2019 at 18:54
    „Wieviel Ausländer – ich meine hier Türken, Araber, Schwarzafrikaner, Orientalen und sogenannte Flüchtlinge – sind eigentlich bei der Feuerwehr? Immer wenn von der Feuerwehr die Rede ist oder wenn man Bilder davon sieht, sehe ich nur deutsch Aussehende.“ In unserem Kaff (50 000 Einwohner) gibt es keine Berufsfeuerwehr, sondern alle gehören zur Freiwilligen. Tatsache ist: Kein einziger der von Ihnen Aufgeführten opfert dort seine Freizeit und riskiert Leib und Leben. Keiner!

  40. schinkenbraten 15. Dezember 2019 at 18:54
    Wieviel Ausländer – ich meine hier Türken, Araber, Schwarzafrikaner, Orientalen und sogenannte Flüchtlinge – sind eigentlich bei der Feuerwehr?
    ———————————————–

    In meiner Freiwilligen Feuerwehr (50 Mann, ca. 80 Einsätze im Jahr) gibt es zwei Italiener und in der Jugendfeuerwehr zwei Kinder mit vietnamesischen Wurzeln, die nächstes Jahr zu den Aktiven in die Einsatzabteilung kommen.

    Türken, Araber, Afrikaner und Linke: Fehlanzeige.

Comments are closed.