Hunde gelten im Islam als „unrein“ – ein Anlass für die evangelische Kirche uns zu erklären, dass wir im Umgang mit Moslems dahingehend sensibel zu sein und unsere Hunde daheim zu lassen hätten.

Von CANTALOOP | Eine flüchtlingsbereite Landeskirche möchten sie gerne haben, die protestantischen Kirchenoberen aus Württemberg. Somit geben sie nun eine Art von speziellem Ratgeber heraus, um die neuen Staatsbürger angemessen willkommen zu heißen. Keinesfalls jedoch verlangen sie von Selbigen irgendwelche Anstrengungen, oder gar ein Entgegenkommen hin zur Aufnahmegesellschaft.

Das 200 Seiten starke Buch für den Gemeindealltag richtet sich ausschließlich an die eingeborenen Deutschen, denen hier eine Art von Verhaltenskodex nahegelegt wird, um den religiös sehr empfindlichen Einwanderern vor allem im täglichen Miteinander respektvoll und wertschätzend zu begegnen. Auch an die praktische Umsetzung der Ratschläge wird gedacht:

Das Buch endet mit kulturellen Tipps, wenn man zum ersten Mal Zeit mit Menschen aus zum Beispiel orientalischen Ländern verbringt. Seinen Hund sollte man zu Hause lassen, er gilt in vielen Kulturen als unrein. Seinem Gegenüber sollte man nie direkt widersprechen, sondern indirekt, das sei eine Frage des Ehrverständnisses. Körperliche Berührungen – auch Händeschütteln – mit Personen des anderen Geschlechts gelten als tabu, auch hier ist den Autoren zufolge Zurückhaltung angebracht.“

„Flüchtlinge“,  ein überaus prosperierendes Geschäftsmodell der Amtskirchen

Da weiß man als alteingesessener Bürger wenigstens gleich, wie sich das zukünftige Zusammenleben mit den Edlen aus Afrika und Morgenland gestaltet. Seinem muslimischen Gegenüber darf man also weder die Hand schütteln, noch ihm widersprechen – und seinen unreinen Köter muss man den frommen Menschen gefälligst auch vom sensiblen Leibe halten.

Der ultimative Kotau vor religiös verbrämten Hundephobikern. Alles eine Frage der Ehre, nicht wahr? Verhaltensmaßregeln wie aus dem Mittelalter und eine grundsätzlich unterwürfige Haltung sehen unsere Kirchengranden, die zwischenzeitlich auch einen Flüchtlingsservice der besonderen Art im Portfolio führen, als eine gebotene Willkommenskultur an. Während von den Neuankömmlingen absolut nichts verlangt wird. Ob man mit solch einem pseudo-humanistischen Geschwafel wohl die immer leerer werdenden Kirchenbänke wieder füllt?

Die kriecherische Verleumdung der eigenen Interessen als neue Redlichkeit

Wer also in seiner eigenen Abwertung und im Verbergen seiner liebgewonnen Haustiere und Gewohnheiten eine neue Tugend erblickt, handelt korrekt und im Sinne der moralischen Übermenschen aus der protestantischen Echokammer. Diese geradezu rührend-dümmliche Vorstellung von einem gedeihlichen Zusammenleben mit stockreaktionären Hinterwäldlern führt geradezu in eine Art von Sklavenstatus der Stammbevölkerung. Als devote Flüchtlings-Dienstleister sieht man die coronagebeutelten Bürger zwischenzeitlich an, die tunlichst dafür zu sorgen haben, dass es den Neuankömmlingen an nichts mangelt.

Wo soll diese vorauseilende Unterwerfung noch enden, werte Kirchenführer? Vielleicht rät ihre Institution schon in naher Zukunft allen Nicht-Muslimen, ihre unreinen Haustiere und alkoholischen Getränke gleichermaßen abzuschaffen, um über jeden Zweifel der Hilfsbereitschaft erhaben zu sein? Diese linksalternativ geprägten Geistlichen um dem umtriebigen Landesbischof Bedform-Strohm verbreiten mittlerweile Thesen, die auch direkt aus dem Parteiprogramm der Partei „Die Grünen“ stammen könnten. Eins zu Eins werden deren Inhalte zur unbegrenzten Aufnahme und vollumfänglichen Versorgung von Kulturfremden übernommen. Wohl wissend, dass der untertänige und duckmäuserische deutsche Steuermichl zum Zahlen und Schwiegen verdammt ist. Ad Infinitum – bis in alle Ewigkeit. Amen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

148 KOMMENTARE

  1. Sprechen Sie nie einen Flüchtling an. Warten sie demütig mit gesenktem Haupt, bis er mit ihnen reden will.

    Keine Widerworte und keine Widerrede! Denken Sie immer daran, der Flüchtling steht unter dem persönlichen Schutz von Frau Dr Merkel.

    Versuchen sie nie einem Flüchtling zu imponieren! Er fragt sich voll zurecht, was er davon hat, dass er sieben mal acht im Kopf ausrechnen kann, während er weiß, dass sie ihm von den Handygebühren bis zur Wohnung alles finanzieren.

  2. Tja, da sollte man aber doch besser diese Orientalen zu Hause lassen, oder nicht?

    Jeder Hund ist wertvoller als so ein kulturverweigernder Orientale oder Neger, wenn der Hund auch nichts (mehr) arbeiten muss, so erfreut er doch wenigstens sein Herrchen mit seiner blossen Existenz.

    Oh, Moment mal, trifft das nicht zufällig auch auf „Flüchtlinge“ genannte Illegale und ihre gutmenschlichen Beschützer zu?
    Das erklärt natürlich die Ablehnung von Hunden, der Hund ist eine Konkurrenz.

  3. Mein vierbeiniger Jagdbegleiter und Helfer ist mir mehr wert wie diese ganzen Heuchler der Steuergeld fressenden Amtskirchen u. ihrer so herbeigebeteten sogeheuchelten muslimischen Schutzbefohlenen zusammen…..das ist sicherer wie ein geheucheltes Amen in der Kirche!

  4. „Sea-Watch 4“ nimmt vor Libyen 97 Menschen an Bord
    Das deutsche Rettungsschiff hat erneut Menschen aus der Seenot gerettet. Bereits am Samstag hatte die Crew sieben Schiffbrüchige aufgenommen.
    https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2020-08/sea-watch-4-seenotrettung-lybien-schiffsbruechige

    …..erst waren es nur „sieben Strolche auf einen Streich“ dann kamen noch mal 90 dazu.
    In ein paar Tagen kommt das Schiff geladen bis an sein höchsten Bord, vor Malta Lampedusa und dann?

  5. Hund: „Er füttert mich, er beschützt mich, er geht in die Knie, um mich zu streicheln und er gibt mir ein Zuhause, ER muss Gott sein“

    Katze: „Er füttert mich, er beschützt mich, er geht in die Knie, um mich zu streicheln, er gibt mir ein Zuhause und er hält Hunde von mir fern, ICH muss Gott sein“

    Flüchti: „*meine Tastatur kann leider kein Besoffene-Fliege-Auf-Löschblatt-Gekrakel*“

  6. Eine „flüchtlingsbereite“ Kirche will die Evangelische Landeskirche in Württemberg sein, so hat es ihr Bischof Frank Otfried July immer wieder angemahnt. Doch wie geht das praktisch?

    eine halbe Million Menschen ist bereits aus dieser Kirche geflüchtet und sicher sind noch mehr Menschen zur Flucht aus der Kirche bereit.

  7. 200 Seiten Verhaltenscodex. Unglaublich. Die sollten sich lieber mal die 146 Artikel des GG zu Gemüte führen.

  8. Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal …. habe ich mal gelesen.
    Wenn meine Frau nicht so eine extreme Canophobie hätte, wäre ein richtig böser, schwarzer, großer
    Hund schon lange mein Hausgenosse.
    FG C.

  9. Was so richtig irre ist, aber kaum noch jemand weiß:

    „Kampf-“ und „Listenhunde“ gibt es in Deutschland erst, nachdem Türken in der türkischen Tradition der Hundekämpfe – da kennt der gewaltorientierte Islam durchaus Hunde-Ausnahmen – ihre Köter menschenscharf gemacht haben, und zwei türkische Kampfköter von einem Türken ein Türkenkind erlegt haben. Am 26. Juni 2000.

    Das Türkenkind hieß Volkan, es geschah in einem komplett türkisierten Viertel Hamburgs, der türkischen Halter der beiden bewußt mannscharf gemachten Hunde (ein Pitbull und ein Staffordshire) hieß Ibrahim K., er wurde im Januar 2001 wegen fahrlässiger Tötung zu dreieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt und im November 2002 in die Türkei abgeschoben. (Ob der inzwischen wieder hier ist, weiß ich nicht).

    https://www.hundelobby.de/2020/06/26/volkan-zwanzig-jahre-ist-es-her/

  10. Auch jeglichen christlichen Bezug werden sie in der Kirche verhüllen müssen. Dort kann es aber nicht enden. Aus Nächstenliebe werden sich auch die christlichen Frauen verhüllen. Über kurz oder lang werden die evangelischen Kirchen aber nicht umhin kommen, sich in Moscheen um zu wandeln und dem christlichen Glauben endgültig ab zu schwören. Nur so fühlen sich die Flüchtlinge wie zuhause und akzeptiert.

  11. Die Lösung eines Kulturschocks ist nicht, dass sich die Kultur verändert, sonder der Geschockte.

    Als ob man am Hindukusch lebte! Wer dort urlaubt, soll sich an die Sitten dort halten. Wer in Mitteleuropa meint hausen zu müssen, muss sich gefälligst an die Sitten hier gewöhnen. Wer als Mohammedaner sich das ersparen will, hat zwischen Asien und Afrika genug Länder zu Auswahl, wo man die Cousine pimpert, das Weib verhaut und die Ziege quält, oder andersherum — allerdings ohne BRD-Sozialsystem für Allahs Morgenlandprinzen mit fundamentalistischer Hundehaarallergie.

  12. Alkohol weg.
    Hunde weg.
    Dafür gibt es dann kostenlose Dudelmusik!

    Als die noch alle in ihren Ländern waren, konnten sie den Deutschen nur ihre Teppiche andrehen. Jetzt verkaufen sie uns noch unseren eigenen Hund mit Gebrauchsanweisung, so als würde er ihnen gehören. Den Schnaps den wir nicht trinken sollen, können wir an der Hintertür abgeben.
    Und unser Kirchenchef ist nun deren Hausmeister.

    Läuft doch alles orientalisch-korrekt!

  13. Was ich mit dem Hundebeispiel (Türken gegen Türken) nochmal illustrieren wollte, so wie heute in DD Syrer gegen Syrer:

    Den hier reinschwappten bestialischen islamischen Völkern ist alles außer Macht und Protz und Zeter und Mordio, wenn was passiert, ohne die Zusammenhänge zu begreifen, vollkommen wumpe! Aber „wir Deutschen“ werden seit der primitiven islamischen eingewanderten Welle aus der geistigen Steinzeit des isamischen 7. Jds. von den MSM und Politruks mit „Die Gesellschaft ist schuld“, wahlweise „ein gesamtgesellschaftliches Problem“ ruhiggestellt. Also ob du einem Säugling Kokain spritzt.

    Das freundliche, friedliche Volk der Deutschen („Linksautonome“ ausgeschlossen) wird nur noch an der Bestialität und Unzivilisiertheit der Millionen reingefluteter Moslems gemessen.

  14. Als ich noch meinen „Kampfhund“ hatte, haben etliche muslimische Mitbürger die Straße gewechselt. Leider waren auch etliche muslimische Mitbürger begeistert von meinem Köter. Verständlich – sie konnten so schnell keinen gefährlich aussehenden Hund mehr halten.

    Heute überwiegen hier kleine (und bissige) Terrier oder Kangals.

  15. Wurde diese woche einer cafe terrasse weg geschickt wegen meinen Schaferhund.
    Die buckscheisser hatten sich beim wirt beklagt uber dessen anwesendheit.
    Eigentlich hatte ich den hund lieber auf die glucksfalle gehetzt.
    Aber ja , ist mir kein zelle wert . (Weil rassist naturlich gr……..)
    Habe unter laut protest , ein ruckzug gemacht.

    Kotz kotz kotz

  16. Ach, das ist so ein rassistischer Quark, und zwar wirklich rassistisch, dass mir gleich ’ne Gänsehaut kommt.

    Seit wann sind nur Moslems Flüchtlinge? Ist das so ’ne Gensache oder was?

    Peinlich!
    Wenn Rassisten sich krampfhaft im Antirassismus versuchen und glauben, sie seien jetzt irgendwie bessere Menschen.

    *kopftisch

    Diesen Schmarrn kann jemand mit Verstand nicht ernstnehmen.

  17. Nach 63 Jahren Mitgliedschaft in der evangelischen Kirche Vor einem Jahr ausgetreten, kostet 10Minuten Zeit auf dem Rathaus und 20€ Gebühr. Konvertieren die „Geretteten“ aus Dankbarkeit zum Christentum? Auch auf dem Sterbebett will ich Keinen der gottlosen Pfaffen sehen, Pfui Teufel..

  18. Joppop
    23. August 2020 at 20:57

    Da hilft nur Gutmenschenphrasen zu kontern:

    Tierfeindlich, Religionsfreiheit (der Hund ist halt in Ihrer Religion ein heiliges Tier), … Da kann man schöne Gegenstöße setzen.

  19. War in Urlaub… und habe dort eine zum Thema passende Beobachtung gemacht: An einem für Hunde und deren Halter gekennzeichneten (Privat)Strand drangen zwei arabisch anmutend sprechende, physiognomisch typisch wie die Mohammede dieser Welt aussehende Kerle über die Abgrenzung ein… breiteten ihre Badetücher dort aus, wo sich kurze Zeit später mehrere Hundebesitzer mit ihren Bellos tummelten (… mir schien gar, dass das eine präzise Absicht war)… Die Habseligkeiten der Eindringe wurde von den Hunden ignoriert, die latschten da drüber, schüttelten ihren nassen Pelz dort… Die beiden Halchmahadies blieben mindestens für eine halbe Stunde lang im Wasser… man konnte sehen, wie denen gruselte und sie es nicht wagten wieder an Land zu kommen; sie fürchteten die Hunde wie Grad Dracula der Legende nach das Tageslicht.

    Fazit: Wider der Empfehlung dieser Kirchenfürsten, würde ich den Hund als Schutzschild durchaus ans Herz derer legen, die eben keinen Kontakt zu hundefürchtenden Ethnien wünschen.

  20. kein Problem

    erstens: bin schon lange lange vor 2015 aus der evangelischen Kirche ausgetreten

    zweitens: hab ich kein Interesse einen Flüchtling zu besuchen

    drittens: hab ich keinen Hund und hätte sich durch zweitens eh erledigt

    Obelix würde sagen: Die spinnen, die Römer

  21. Aus dem wahren Leben

    Mache gerade Urlaub am Bodensee mit meiner Frau. Ein Straßen-Theater-Darsteller … lustiger Typ…zieht seine Show ab.

    Wer sind die 6 „junge Männer“ Störenfriede, die cool sein wollen, blöde Sprüche ablassen, etwas auf pavianisch reden und darüber lachen?
    Richtig! Genau die!

    Meine Frau und ich wollten die gerade deutlich in die Schranken weisen…da hörten sie auf. Kann an meinem bösen Blick gelegen haben.

    Immer dasselbe. Es kotzt einen nur an.

  22. Steht in diesem Buch auch drin , dass man das Kreuz am Besten in die Tasche verschwinden lässt , wenn man zum Moslem geht ?
    Ich rate jedem diese EKD schleunigst zu verlassen und sich dadurch sein Gehalt selbst zu erhöhen. Ab zum Amt/ Gemeinde Austrittserklärung dort unterschreiben und diese m. Überzeugung nach Ketzer einfach vergessen .

  23. Ich liebe meine Schäferhündin auch sehr,respektiere aber,daß es Leute gibt,die keine Hunde mögen oder Angst haben.Aber dieser religiös motivierte Haß der Moslems auf Hunde ist einfach nur verabscheuungswürdig.Wie kann ein von Gott geschaffenes treues Geschöpf als unrein bezeichnet werden,das soll mir mal einer von diesen Eiferern erklären.

  24. jeanette 23. August 2020 at 20:49
    müssen sie sich bei Corona-fremden Themen eigentlich sehr zusammenreißen.
    Ich meine, dass ist ja bestimmt total langweilig hier so’n Thema, ne?

  25. Wie krank sind dieses Pfaffen eigentlich???
    Von einem Kirchenoberhaupt erwarte ich Geradlinigkeit, Ehrlichkeit, Rückgrat und Selbstbewusstsein
    und nicht Arschkriecherei und Heuchelei wie von diesen Kotzbrocken!!

  26. Dann muß man beim staatlich verordneten zweimaligen Gassigehen mit dem Hund den Mohammedanern aus dem Weg gehen. Aus Rücksicht.

    Man weiß jetzt überhaupt nicht mehr, was erlaubt ist. Am besten bei allen Handlungen vorher informieren: Wohin darf ich mit dem Hund gehen? Mit wieviel Leuten darf ich zusammenkommen und wie nah darf ich denen kommen? Wo muß ich mir einen Fetzen vors Gesicht hängen und wo darf ich noch frei atmen? Und ja nicht irgendwo vertun, sonst wird es sehr teuer; es wird neuerdings Jagd auf „Maskenverweigerer“ gemacht, oder Bürger denunzieren andere bei Vergehen.

    Vielleicht kann ein Mohammedaner ja auch den Behörden melden, wenn man mit dem Hund nicht die Straßenseite wechselt, sobald ein Korangläubiger in Sicht ist. Dann klingelt halt auch die Hundestaatspolizei bei uns, nachdem man im Bus oder in der Straßenbahn wegen einem anderen Verstoß abkassiert worden ist.

    Das Leben macht immer mehr Spaß in Deutschland, in dem Land, in dem wir dank Merkel „gut und gerne“ leben, und immer lieber und immer besser.

  27. Nach klar, respektieren, devot hinknieen wie bei BLM, vllt. noch was nettes in halal kochen.

    Die verstehen das durchaus und verhalten sich dann ebenso respektvoll…siehe dazu beispielhaft meinen post um 21:15….

  28. warum geht in der illustration zum moslemverhalten gegenueber hunden
    der symbolschatten „rituell zwangsverschleierte frau“ 1. vor und 2. aufrecht
    vor einem 3. unterwuerfig-hinterhertrottenden symbolschatten „moselm“

    sooo ein moselmenpaar „frau geht vor mann“ gibts nur in staatlichen handreichungen

  29. LEUKOZYT
    23. August 2020 at 21:37
    warum geht in der illustration zum moslemverhalten gegenueber hunden
    der symbolschatten „rituell zwangsverschleierte frau“ 1. vor und 2. aufrecht
    vor einem 3. unterwuerfig-hinterhertrottenden symbolschatten „moselm“

    sooo ein moselmenpaar „frau geht vor mann“ gibts nur in staatlichen handreichungen
    ——
    Heute nachmittags am Badesee:
    Neubürgers Großfamilien ( also Normalfall) zwei Deckenlager:
    Die Männer mit den männlichen Kindern und die verschleierte und bekopftuchten Trullas mit den Mädchen.
    Schön separiert.Sooo geht Integration!

    Fi**t Euch!!
    Und verschwindet von meinem See!

  30. LEUKOZYT 23. August 2020 at 21:37

    Da gab es doch mal einen Witz, warum ein Moslem seine Frau vorausgehen ließ. Habe ich mal vor Jahren hier auf PI gelesen.

  31. Für jeden Minijob muss man in Deutschlane Zeugnisse und Referenzen vorlegen. Nur in der Politik nehmen sie jeden Trottel. Leute ohne Qualifikationen u. Abschluss … bei den Altparteien … Normalität mittlerweile. Und diese Kreaturen, die schon die Kontrolle über ihr eigenes Leben verloren haben, bestimmen die Geschicke des deutschen Volkes. Es ist nicht zu fassen.

    #UndBistDuNochEtwasDümmer_InDieMerkelRegierungPasstDuImmer

  32. Nicht nur die protestantische Landeskirche Württemberg erteilt „kluge“ Ratschläge, die Berliner Polizei kann das auch.

    Das ist an die folgenden Ratschläge der Berliner Polizei angelehnt.

    A 030 Leitfaden zur Gewaltprävention

    1) Kultursensibles Verhalten!
    Migrantische junge Männer sind oft in einer Kultur aufgewachsen, die viel Wert auf Männlichkeit und Ehre legt. Uns autochtonen DeutschInnen mag das manchmal seltsam erscheinen, wir sollten aber im eigenen Interesse Toleranz und Respekt aufbringen.

    2) Provokationen vermeiden, auch unbewusste!
    Viele migrantische junge Männer fassen Verhaltensweisen, die uns unbedeutend erscheinen, im Kontext ihrer Kultur als Kränkung ihrer Ehre auf. Vermeiden Sie unbedingt Blickkontakt. Schauen Sie zu Boden oder in ein Schaufenster. Simulieren sie gegebenenfalls Handytelefonate.

    3) Respekt zeigen!
    Machen Sie sich nicht auf dem Gehweg “breit”. Treten Sie lieber zur Seite! Beim Gang durch vornehmlich von migrantischen Menschen bewohnten Gegenden kann eine vorsichtige Anpassung an dort typische Verhaltensweisen und Kleidungsstile manchmal angebracht sein. Das gilt besonders für Frauen.

    4) Kreativ sein!
    Wenn eine körperliche Auseinandersetzung kurz bevorzustehen scheint, seien sie einfallsreich! Tun sie alles, um ihre Konfliktpartner zu verwirren. Fangen sie z.B. laut zu singen an, werfen sie Geldstücke auf die Straße, simulieren sie Geisteskrankheit oder Übelkeit.

    5) Keine Gewalt!
    Kommt es tatsächlich zu einer Auseinandersetzung, sollte sie sich auf keinen Fall wehren! Das macht alles nur noch schlimmer. Versuchen Sie wegzulaufen oder schützen Sie wenigstens Ihren Kopf mit den Händen.

    6) Niemals irgendwelche Waffen!
    Wahrscheinlich werden ihre Konfliktpartner Ihnen Waffen abnehmen und diese gegen Sie selbst einsetzen. Waffen gehören nur in die Hände der Polizei!

    7) Ein guter Zeuge sein!
    Merken sie sich Einzelheiten, um vor Gericht ein guter Zeuge zu sein.

    Das ist an die folgenden Ratschläge der Berliner Polizei angelehnt.

    http://www.pi-news.net/2011/01/hh-jugendliche-treten-streitschlichter-bewusstlos/

    http://www.pi-news.net/2014/01/hamburg-langenhorn-ein-blick-reichte-um-dem-lehrling-robin-die-kehle-durchzuschneiden/

  33. Was glauben Sie, liebe Leser, weshalb die
    Deutschen ihre Ängste Richtung Klimaerwärmung
    u. Corona-Virus verschieben bzw. umleiten
    lassen? Um sich nicht mit ihrer Angst vor den
    Invasorenmassen beschäftigen zu müssen/können.

  34. @ Dichter 23. August 2020 at 21:45
    „Da gab es doch mal einen Witz, warum ein Moslem seine Frau vorausgehen ließ.“

    als minenraeumgeraet im einzig wahren isalmischen „islamischen staat“ ?

    oder damit der kleine fatih („eroberer“) seinem pinguin wie im symbolbild
    ganz offenbar besser von achtern zwischen die beine fassen kann ?

    jedenfalls ist das bild voellig unrealistisch und soll (SOLL !) was vorgaukeln.

  35. Mein Rotti knurrt immer, wenn ein ausländischer Kuffnuck Invasor in der Nähe ist.

    Habe ich ihm nicht beigebracht.
    Jemand meinte hier, er riecht die Angst!

  36. Werbung zum tragen eines Kopftuches kennen wir alle doch auch schon, mit freundlicher Unterstützung der Deutschen UNESCO-Kommission e.V. und durch PRO7:

    Guckst du hier:

    Eine Initiative von PRO7 in Kooperation mit der Deutschen UNESCO-Kommission e.V.
    Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft, Kultur und Kommunikation.

    Enjoy Difference, zieh dir ein Kopftuch an!

    Dauert nur 14 Sekunden, bei Sekunde 11 schauen wer das unterstützt bzw. initiiert.

    http://www.ksta.de/region/rhein-sieg-bonn/siegburg/siegburg-frauen-tauschten-sich-darueber-aus–warum-frauen-ein-kopftuch-tragen-28532094

  37. Ich würde meinen Hund nie in die Nähe solcher Leute lassen. Ich würde so einem liebenswerten Lebewesen eine solch traumatische Erfahrung ersparen wollen.
    Soviel zum Umgang mit Pfaffen…und von den Kuffnucken würde ich ihn auch fernhalten.

  38. Wer sich von Bedford-Strohm und seinen Leuten Vorschriften machen lässt, was den Umgang mit seinem Hund betrifft, kann mir leid tun. Dieses unterwürfige Verhalten ist einfach widerlich, bis jetzt ist hier die Tierliebe wichtiger Teil unserer Kultur. Darauf sollte man stolz sein und sie nicht unterdrücken. Was kommt als nächstes? Schon die Kinder im Konfirmandenunterricht bekommen politische Ansichten des Pastors eingetrichtert.

  39. So weit sind wir schon, das wir uns als deutsche Staatsbürger von der ev. Kirche uns sagen lassen müssen, wie man mit diesem Asylbetrügern umtzgehen hat. Mein Typ macht nen grossen Bogen. Bin seit über 20 Jahren aus der ev. Kirche ausgetreten.
    Habs bis heute nicht bereut.

  40. Vielleicht sind die Invasoren doch zu was nütze! Nämlich sich zu wehren, auch mit Gewalt!
    1.Diese Taugenichts Quoten Kuh AKK will Maulkorb an allen Arbeitsplätzen!

    2.Und pseudo Schwätz Experten meinen, dass diese Corona ÄÄpp.. zuwenig Leute nutzen und man mindestens 80% gläubige ÄÄpp Jünger benötigt.
    „Dies sei auf freiwilliger Basis aber nicht möglich“

  41. @ rev1848 23. August 2020 at 21:05

    Bin nach 17 Jahren Kirchenferne u. weiteren
    17 J. Ausgetretenseins vor 15 Jahren wieder
    eingetreten u. jetzt wird mich die Kath. Kirche
    nicht mehr los. Am Tag meiner Beerdigung
    muß der Krawattenpriester* eine latein.
    Messe halten, hihihi!

    *Allerdings ist der Artikel von 2012, inzw.
    gibt es ja den roten Papstdarsteller Franz
    u. ich fürchte, daß unter ihm wieder der
    Schlendrian fortgesetzt wird.
    http://kath.net/news/39390

  42. Wohl wissend, dass der untertänige und duckmäuserische deutsche Steuermichl zum Zahlen und Schwiegen verdammt ist.
    ———————————————-
    Kein Mensch ist dazu verdammt. Wir können uns dagegen auflehnen. Ein erster Schritt ist, diese Amtskirche zu verlassen, wenn man es noch nicht getan hat. Ein zweiter Schritt ist, dem Mainstream nicht nach dem Mund zu reden und erhobenen Hauptes durch die Straßen zu gehen. Ein dritter Schritt ist, bei den nächsten Wahlen das Kreuzchen an der richtigen Stelle zu machen.

  43. Also den würde ich streicheln.

    Ansonsten möchte ich nochmal darauf hinweisen, dass man morgen oder auch Diesntag eventuell die Toten von Freitag- Sonntag auf einen Schlag nachmelden muß.
    Da auch noch die angeblichen Infekte vor 17 Tagen sehr hoch lagen, ist normal dann morgen eine Meldung über 30 Tote zu erwarten. aber wie gesagt, das würde den 7-Tage Schnitt aber nur leicht angeben.

    Was ist, wenn diese Meldung nicht kommt und nur 10 Tote ausgewiesen werden oder 12-14. Dann habe ich ja sinnlos spekuliert. Nun das ist aber ja nicht schlimm, dann bleibt der 7-Tage Schnitt ja noch niedriger. Und das wäre doch positiv bei angeblich steigenden Infekten.

  44. Solche Ungeheuerlichkeiten lassen sich nur noch mit Konvertierung zum Islam erklären. Die sog. ‚Evangelische Kirche‘ ist weder eine Kirche, noch christlich. Sie ist eine kriminelle Vereinigung die zerschlagen gehört!

  45. Warum lassen die Bosniaken – das sind moslemische Bosnier – die Frauen vor sich hergehen und folgen ihnen in beträchtlichem Abstand ?

    Neues Frauenbild ?

    Nö ! Ganz einfach : Wegen der Landminen !

    Überliefert von M. Klonovsky , acta diurna .

  46. @ seegurke 23. August 2020 at 21:17
    „Ich liebe meine Schäferhündin auch …“

    …schaeferhuendin, wahrscheinlich noch blond/hellbraun…
    war klar, hier in diesem hetzhazzhutz-forum. > vollausschlag nazometer (h. schmidt)

    jede zeit hat ihren hund. derzeit sind roechelnd-sabbernde-tapsige moepse in,
    davor allerlei jackrussel & derivate, davor kuschel-retriever, aussie shepherd etc.
    aber wer heute noch muensterlaender, wolfsspitz oder riesenschnauzer haelt,
    oder gar dackel auf seiner krawatte, ist voellig out bis narzi.

  47. Kadiem 23. August 2020 at 22:23
    Warum lassen die Bosniaken – das sind moslemische Bosnier – die Frauen vor sich hergehen und folgen ihnen in beträchtlichem Abstand ?

    Neues Frauenbild ?

    Nö ! Ganz einfach : Wegen der Landminen !

    Überliefert von M. Klonovsky , acta diurna .

    Eine ähnliche Erfahrung machte Oriana Fallaci, wie sie in „Die Wut und der Stolz“ schrieb, als sie, damals noch als linke Journalistin, den Nahen Osten bereiste und eine israelischen Luftangriff in den Arabergebieten erlebte – die Männer verschanzten sich in sicheren Luftschutzbunkern, die Frauen und Mädchen sperrte man in die Munitionslager.

  48. Seltsam als den Sprenggläubigen in Beirut ihr Sprengstofflager um die Ohren flog wurden sofort von überall her die ach so unreinen Rettungshunde eingeflogen . Man sollte solche Provokationen in Zukunft unterlassen und ein paar Pfaffen zum buddeln in diese Länder schicken , wenn es wieder mal knallt .

  49. @ Maria-Bernhardine 23. August 2020 at 22:13
    „Bin…vor 15 Jahren wieder eingetreten u. jetzt wird mich die Kath. Kirche nicht mehr los.“

    also, ein braver mann gottes, unschuldiger diener im weinkeller des herren,
    ein hirte, der in seiner herde und kirche eine streitbare maria-b. zum schaf hat,
    ist wirklich nicht zu beneiden. der brauch jeden cent der kollekte fuer therapeuten,
    oder eben staatliche gelder fuer seine gemeinnuetzigen asyl und kuemmererdienste.

    ist das deine art widerstand von innen, aergern, herausfordern, necken, nachfragen,
    so wie thilo sarrazin die scharia / ehem. arbeiterpartei ?

  50. Den Hund nun einfach zu Hause lassen, geht ja nicht.
    Da greift das neue „Gute Hunde-Gassi-Geh-Gesetz“ von Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU).
    Die Lösung des Problems liegt auf der Hand: Gassi gehen nur mit Hunde-Burka.
    Wir wissen, Wau-Wau ist drin. Musel denkt Wau-Wau nicht drin.
    Wir schaffen das !

  51. .

    Betrifft: „Handling“ Mohammedanismus

    .

    Orientalen Petrodollars vorenthalten (heimische Braunkohle, JA! , Erneuerbare, Feststoffbatterie Natriumvbg.) und die

    müssen wieder Kamelmilch trinken; Datteln essen.

    Nix SUV in Wüste fahren. Nix BlingBling AMG Mercedes. Sondern: Eselkarren.

    .

    PS: Zum Artikel:

    Vorbeilaufender schwarzer Hund macht Moslem-Gebet ungültig: Auweia!
    Ebenso eine Frau (*): Auweia!

    Sagt Kairo, Ägypten = hohe mohammedanische „Autoritäten“. Auweia!

    *: Geschlecher-Apartheid;
    selbst Moslemin (eigene Ethnie) gilt innerhalb Mohammedanismus als: Minderwertig.

    .

  52. Wer es mit „Flüchtlingen“ zu tun hat / kriegt sollte wohl besser einen möglichst großen Hund dabei haben!

  53. Mein Bloodhound Mix sitzt den ganzen Tag vorm Haus und sieht gefährlich aus . Der pakistanische Wurfsendungsausträger macht immer einen großen Bogen um unser Haus, und wenn sich einmal Ausländer in unsere Straße verirren macht der Hund einen riesen Alarm ! Genau wie es sein muß !

  54. Nun, ich denke,den Hundeverzicht,wird niemand von uns beachten müssen,
    und die,die es umsetzen,ist eh nicht mehr zu helfen.
    Es ist so ähnlich,wie manche Frauen,die Schuld,nach einer Vergewaltigung,
    dann bei sich suchen,und ihre Schänder um Entschuldigung bitten und Verständnis haben!

  55. @ LEUKOZYT 23. August 2020 at 22:41

    Weshalb sollte ich den Linken u. Moslems die
    Kirche überlassen? In den Klingelbeutel werfe
    ich nie was! Als Geringverdienerin u. jetzt Aufstockerin
    muß ich schon Jahre keine Kirchensteuer mehr zahlen.

    Das jeweilige Hochamt vor der Kirche an
    Fronleichnam u. Mariä Himmelfahrt waren richtig
    schön mit Singen. Es könnten Merkel & Co. so passen,
    daß wir Christen unsere Traditionen vergäßen, vor lauter
    monatelangen Verboten wegen Corona. Es ist eine

    kommunistische Gemeinheit, daß uns das Merkel-Regime
    faktisch in die Kirche hineingehen u. Singen verboten hat,
    wenn wir „zuviele“ sind! Ebenso hat man uns Prozessionen,
    Wallfahrten u. Kirchweihfeste/Kirmessen vermasselt.

    Dann kommen im Nov. Verbot der Martinsumzüge u.
    schließlich Weihnachtsmärkte-Ausfall. Wenn es regnet
    stehen wir Weihnachten zur Christmette im Freien, weil
    wir zuviele seien, um hineinzudürfen u. bibbern uns
    den Hintern ab.

    So ca. alle 4 Monate schreibe ich ins Bittbuch bei der
    Pietà etwas hinein: „Jesus u. Maria rettet uns vor
    der Islamisierung“, „…verschont uns vor dem
    blutrünstigen Islam“ oder „…helft uns gegen die
    Corona-Panikmache“ o.ä.

    Ich weiß jetzt nicht, ob da eine Kamera hängt, aber
    der Pfarrer sah mich neulich bei der Kommunion
    seltsam prüfend an…

  56. „Flüchtlinge“

    Menschen die um die halbe Welt reisen um am Ende ihrer Reise in Deutschland anzukommen, sind weder Flüchtlinge noch Asylbewerber.

    Autochthone die ihre eigene Lebensweise, ihre Sitten, Gewohnheiten und Bräuche wegen Kulturfremder einschränken oder unterlassen, haben die Kontrolle über ihr Leben verloren.

  57. Hallo Babieca @ 20:36
    Danke für die Erinnerung an die hysterische und folgenreiche Panikmache damals.
    So mancher jüngere PI Leser recherchiert jetzt und stellt fest, dass man Dobermann, Rottweiler und Freunde (Schutzhunde) weiterhin halten darf.
    Und pass auf Dich auf!

  58. „Was mich bei der ganzen Frage besonders empört, ist die Äußerung von Kirchenvertretern, man wolle bei der Aufnahme von Flüchtlingen keinen Unterschied zwischen den Religionen und Konfessionen machen. Sind wir schon so weit, dass wir aus Gründen der political correctness die Mahnung des heiligen Apostels Paulus vergessen haben: ‚Helft zuerst Euren Brüdern‘?“
    (Prof. Dr. Walter Hoeres, 2015)

  59. Gerne hätte ich einen schwarzen großen Hund.
    Er müsste nur mit 2 älteren Katzen harmonisieren.
    Gibt es Tips dazu ?

  60. Hier wird ständig gesagt, dass die Generation Ü 60 oder 70 die Merkel wieder wählt.
    Damit wird impliziert, dass mein Jahrgang etwas mit dem Erfolg dieses Zonenimportes zu tun haben könnte. Ich verbitte mir das.

  61. Genaugenommen sind die deutschen Amtskirchen einfach bloß Verräter und regelrechte Nestbeschmutzer. Das ist zwar längst bekannt, bestätigt sich jedoch immer wieder neu.

  62. Meanwhile in the Jungle:

    Merkel-Freundin Julija Tymoschenko (Putin, „diesem Bastard in die Stirn schießen“, acht Millionen Ukraine-Russen mit „Nuklearwaffen erledigen“) hat 39 Grad Fieber. Hoffentlich ist in der Charité noch ein Zimmer frei.

    „„Sie kämpft“ – Ukraines Ex-Regierungschefin Timoschenko mit Coronavirus infiziert.“ Quelle: WELT (Fachblatt für Veterinärmedizin).

    https://www.welt.de/politik/ausland/article214133542/Ukraine-Ex-Regierungschefin-Timoschenko-mit-Coronavirus-infiziert.html

    🖤

  63. Der kommende wirtschaftliche Zusammenbruch wird das von selbst regeln und die Merkelrepublik implodieren lassen …

  64. @ Libertad 23. August 2020 at 22:41
    „Prof. Bhakdi hat ein neues Video rausgebracht.“

    danke fuer den tip, habe alles gesehen und bin ein gutes stueck weiter.
    Hilfreich fuer die diskussion/agitation mit den vereinten Corona-Impffreunden:
    Ab 25:00min geht es um genveraendernde impfstoffe ohne langzeitstudien.
    DAS ist der Hebel, das muss man die einheitsfront der Impffreunde fragen.

    „Frei von Gentechnik“ einkaufen, dafuer lauthals demonstrieren,
    aber sich genetisch veraendernde gene freiwillig spritzen lassen.
    „Sie lassen sich unkalkulierbar genetisch veraendern !“ > SCHOCK beim Genfeind.

  65. @ Hans R. Brecher 24. August 2020 at 00:30

    Der kommende wirtschaftliche Zusammenbruch wird das von selbst regeln und die Merkelrepublik implodieren lassen …

    ***************************************

    Wird passieren. Mögen die Götter uns gnädig sein.

  66. @ Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 23. August 2020 at 22:48

    Mir fällt da einiges ein, was ich mit Katzen-/Tierquälern
    gerne tun würde… Nichts für schwache Nerven!

  67. „Wer mit „Flüchtlingen“ zu tun hat, muss „unreinen“ Hund zu Hause lassen“

    wer ziegen und schafe zuechtet, sollte einen moselm nicht davon erzaehlen.

  68. So, so, ich soll mich den INVASOREN anpassen, anstatt sie an uns? Sagen die unseligen EKD-Bonzen? Wie verrückt ist das? Zum Teufel mit der EKD!

  69. „Eine flüchtlingsbereite Landeskirche möchten sie gerne haben …“

    ich rate den steuerfinanzierten pfaffen und sozialindustriell-gewinnorientierten
    verwaltern der vorgeblich christlichen staatskirchen –
    bei ihren beachtlichen erfolgen um mitgliedervergraemen und sinn/zweckentfremdung –
    sich mittelfristig mangels steueraufkommen auf kuerzung der staatsalimentierung
    einzustellen, auf zwangsversteigerung zu grossen/ueberfluessiger immobilien
    und schlussendlich auf flucht vor linksgruenen, blms, muffl, nafris etc bereitzuhalten.

    also die, mit denen gottes selbsternanntes bodenpersonal gemeinsame sache macht.

  70. Corona machts moeglich: Merkels wortbruch #25, Scholz macht den draghi

    „Gemeinsame Schuldenaufnahme in EU wird Bestand haben
    …nach Ansicht von Finanzminister Olaf Scholz keine krisenbedingte Eintagsfliege..
    echter Fortschritt für Deutschland und Europa, der sich nicht mehr zurückdrehen lässt»
    Die EU nehme erstmals gemeinsame Schulden auf…und verpflichte sich, bald
    mit der Rückzahlung zu beginnen…
    HAttps://www.zeit.de/news/2020-08/23/scholz-gemeinsame-schuldenaufnahme-in-eu-wird-bestand-haben

    „… forderte der Finanzminister eine Reform der Abstimmungsregeln…aber qualifizierte Mehrheitsentscheidungen…statt dem Zwang zur Einstimmigkeit in den EU-Räten.»

    verletzung nationaler souveraenitaet, bruch eu vorschrift der einstimmigkeit.
    „‚S isch Zeit, Manderl ! Uff di Strass ‚!“

  71. Barackler 24. August 2020 at 00:44
    @ Hans R. Brecher 24. August 2020 at 00:30

    Der kommende wirtschaftliche Zusammenbruch wird das von selbst regeln und die Merkelrepublik implodieren lassen …

    ***************************************

    Wird passieren. Mögen die Götter uns gnädig sein.

    ————————————————-

    Wird nicht nur passieren, sondern ist wahrscheinlich sogar gewollt …

    Übrigens: Toller Kommentar von Dir heute! Der gelbe Zettel am Kühlschrank … :))))))))))))

  72. SCHÄUBLE SAGTE DER
    Neuen Westf.(Kaufartikel)
    https://www.nw.de/nachrichten/politik/22845605_Schaeuble-Die-Corona-Krise-ist-eine-grosse-Chance.html

    Schäuble: Corona-Krise ist Chance für Europa
    20.08.2020, epd
    Die Corona-Krise sei eine große Chance, weil der Widerstand gegen Veränderungen in der Krise geringer werde. „Wir können die Wirtschafts- und Finanzunion, die wir politisch bisher nicht zustande gebracht haben, jetzt hinbekommen“, erklärte der Bundestagspräsident.
    https://www.evangelisch.de/inhalte/173866/20-08-2020/schaeuble-corona-krise-ist-chance-fuer-europa

  73. Auch so eine mit Deutsch/europaeischer Kultur unvereinbaren Festlegung der Muslime, neben vielen anderen, Hunde zu verdammen.

    Da koennen die Damen und Herren der Altparteien incl. Merkel/Steinmeier noch so laut und oft predigen:
    (was sie mit Sicherheit selbst nicht glauben)

    der Islam wuerde zu Deutschland gehoeren, das glaubt doch kein normaler, unabnhaengig denkender Mensch.
    D.h. dies trifft auch auf diesem Gebiete zu, neben vielen anderen in dem unsere Kultur eine entgegengesetzte Haltung einnimmt, gegenueber deren der Islam Zivilisation.
    Der Hund gehoert als Gefaehrte seit ueber 10 000 Jahren zum Menschen. Dies besagt alles.

    Weitere sind wir als homogene Gesellschaft /Tierschutz GEGEN Schaechten, Frauen wie Sklaven zu behandeln, ihnen die aeusserst unkomfortable Kopfbedeckung (selbst Spezial total incl. Sehschlitzen, sowie koerperbedeckende, unbequeme Kleidungsstuecke aus vorangehenden Jahrhunderten selbst bei 35 Grad vorzuschreiben,
    weiter Kuenste aller Art ein Grundstein jeder Kultur, wie Theater, Oper, Tanz, Musik von Symphoniekonzert bis Chormusik, Malerei, Plastiken aller Art zu verbieten, Verbot bestimmter Lebensmittel sowie krankhafte Fastenablaeufe wie zB totales Trinkverbot, die zwar auf dem Papier stehen dafuer oft nicht eingehalten werden, und anschliessend in Abendstunden in Fressorgien enden.
    Auch sind wir als aufgeklaerte Gesellschaft gegen einen uebertriebenen Zuckerkonsum, der im Islam gang und gebe ist obwohl die Folgen bekannt sind.

    Der Hund ist des Menschen liebster Gefaehrde / Helfer in vielerlei Hinsicht, da wird der Islam auf Granit beissen, wenn er versucht uns dies aufzuzwingen.

  74. @ Maria-Bernhardine 24. August 2020 at 02:09
    „…Corona-Krise sei eine große Chance, weil der Widerstand …geringer werde.
    „Wir können die Wirtschafts- und Finanzunion…jetzt hinbekommen“
    erklärte der Bundestagspräsident.

    danke fuer einstellen, aehnlich aeusserte sich auch scholz in DIE ZEIT.
    ich habe den verlust der souveraenitaet der eu-mitgliedervoelker
    nach nebelkerzen wie „vor/nach corona-neue zeit/neubeginn/neues leben/werte etc“
    schon geahnt, aber dass nun die lahmen/blinden koenige des schrotthaufen brd
    ganz unverbluemt ihre agenda inkl den noetigen rechtsbruch offenlegen

    verlangt nach sofortiger innerer kuendigung und widerstand nach art 20,4 gg.
    diese regierung bricht nun ganz offiziell das grundgesetz.

  75. Das Geld für Kirchensteuern kann man sich sparen. Das sollte man lieber für Fahrten auf Demos ausgeben

  76. Das alles und noch viel mehr, hat uns die Muddi des postkommunistischen demokratischen Sozialismus in nicht mehr darstellbaren Dimensionen, eingebrockt. Aber als Königin von D darf man ruhig schon mal auf alles s******n, wie auch der eingespielte Mohammedanermob auf alles s******t was ihn nicht interessiert oder was der ackbar-Glaube bereits in der ultimativen Mohammed- Bedienungsanleitung als zweit und drittklassig abqualifiziert hat.

  77. Hans R. Brecher
    24. August 2020 at 00:30
    Der kommende wirtschaftliche Zusammenbruch wird das von selbst regeln und die Merkelrepublik implodieren lassen …
    =======
    Mmmhhh, ich glaube eher an höhere Abgaben oder „besser“ höhere Abgaben mit weniger dahinterstehender Gehenleistung für allle

  78. „Das Buch endet mit kulturellen Tipps, wenn man zum ersten Mal Zeit mit Menschen aus zum Beispiel orientalischen Ländern verbringt. Seinen Hund sollte man zu Hause lassen, er gilt in vielen Kulturen als unrein.“

    Wir sind hier nicht im Orient. So einfach ist das.

  79. @ Mod ; @ Pi-Redaktion

    Können Sie zwischenberichten, wie es um EUGEN PRINZ steht (eigenständiger Artikel)?

    .

  80. Es sind mohammedanische Eroberer, Islamkrieger, keine Flüchtlinge.

    Es gibt eine Windhundrasse, die im Islam als „rein“ erachtet wird. In den arabischen Ländern sind diese Hunde für die Halter wertvoller als Frauen, zumindest solange sie jagen können, dürfen in gebildeten und begüterten Haushalten sogar vom Esstisch speisen.
    Das weiß die evangelische Selbstauslöschungskirche offensichtlich nicht.

  81. Man kann dieses Machwerk für 14,95 € bestellen, wenn man mag:

    Ich bin ein Fremder gewesen
    Mission zwischen Fluchtursachenbekämpfung und Willkommenskultur

    Detlef Blöcher, Andreas Kümmerle (Herausgeber)
    Buch | Softcover
    208 Seiten
    2020
    Evangelischer Verlag Stuttgart
    978-3-945369-89-0 (ISBN)

    https://www.lehmanns.de/shop/geisteswissenschaften/52847965-9783945369890-ich-bin-ein-fremder-gewesen

    Über den Herausgeber kann man sich hier informieren:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Detlef_Blöcher

  82. friedel_1830
    24. August 2020 at 05:48
    @ Mod ; @ Pi-Redaktion

    Können Sie zwischenberichten, wie es um EUGEN PRINZ steht (eigenständiger Artikel)?
    ======
    ….schließe mich dem an.

  83. friedel_1830 24. August 2020 at 05:48

    @ Mod ; @ Pi-Redaktion

    Können Sie zwischenberichten, wie es um EUGEN PRINZ steht (eigenständiger Artikel)?

    ——————————–
    Absolute Zustimmung. Eugen Prinz war meiner Meinung nach einer der herausragenden Autoren bei PI mit scharfer, sachlicher und punktgenauer Analyse. Wir treuen PI-Leser haben es verdient zu erfahren, wie es aktuell um Eugen Prinz steht und ob er möglicherweise Unterstützung braucht.

  84. Aktuell Massenproteste in Minsk/Belarus – Alle dicht an dicht gedrängt und ohne Maske!

    Wo sind die ganzen CORONA-Toten?

  85. ARD/ZDF MOMA hat sich gerade extrem blamiert!

    Es wurde ausgiebig darüber berichtet, dass es dieses Jahr ja keine Feier für den Bayern München geben kann nach dem Champions Leauge Sieg, weil ja die CORONA-Todesgefahr Gefahr besteht. Direkt im Anschluss dann Bilder von Massenprotesten aus Minsk.

    Nicht eine Maske zu sehen im Meer der Hunderttausenden die dicht an dicht gedrängt durch die Straßen ziehen!

    CORONA ist eine einzige schmutzige Inszenierung und Bruch unseres Grundgesetzes, die politisch Verantwortlichen, die begonnen haben mit Gesundheitsängsten die Bürger in Deutschland zu drangsalieren gehören ins Gefängnis und nicht in 4 Mio € Villen!

  86. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 24. August 2020 at 06:32

    Aktuell Massenproteste in Minsk/Belarus – Alle dicht an dicht gedrängt und ohne Maske!

    Wo sind die ganzen CORONA-Toten?
    ————————————-
    Auch schon gesehen. Nach der Logik der Corona-Hexe aus Berlin in 3 Wochen riesige Leichenberge in Minsk.

  87. Hallo PI-News, ich hoffe es kommt bald ein Artikel zum gegenwärtigen Machtkampf in der AfD: Die FDP 2.0 Meuthen-Bande hat jetzt nach Kalbitz den Ehrenvorsitzenden Gauland ins Visier genommen. Die FDP 2.0 Meuthen-Bande will jetzt Gauland aus der AfD vertreiben. Genug ist genug. Bitte PI, ein Artikel dazu.

  88. Das Ablehnen schwarzer Hunde für die Mohammedanhänger ist einigermaßen bekannt. Mohammed hatte mal Stress mit einem schwarzen Hund. Problematisch für den Islam sowohl im weltlichen Teil, wie auch im theologischen Teil. Denn wenn ein Hund, eine Frau oder ein Esel während des „Gebetes“ mit der üblichen, vermeintlichen Blickrichtung nach Mekka -trotz dem erdkugelbe­dingten, tangentialen Vorbeizielen- Niederwerfungsrichtung nach Mekka zwischen dem Niedergeworfenem und der Himmelsrichtung hindurchgehen, wird das „Gebet“ ungültig. Der Koranveröffentlicher Mohammed oder auch Allah ging von einer flachen Erde aus, siehe nebenbei auch das Thema der untergehenden Sonne in einem schlammigen Pfuhl. Bei der flachen Erde wäre eine Direktausrichtung aus jedem Ort zu einem zentralen Ort auf der Scheibe ja noch verständlich. Aber bei einer Kugel?
    Kaum bekannt ist der gesteigert islamische Unsinn: Wird aber ein Kurzspeer (vermutlich ca 5cm Dicke) vor die Beter in den Boden gestoßen, so tritt das Ungültigwerden des Gebetes nicht ein, denn der Speer wirkt als Barriere der ungültigmachenden Aus­strahlung der querlaufenden, -vermutlich niederwertigeren- Le­bewesen. So ähnlich wie ein Blitzableiter, hier ein Gebets-Inhibitor-Ableiter.

    Es wurde von Awn bin Abi Juhaifah erzählt, dass sein Vater sagte: „Ich sah den Propheten in Al-Batha‘. Bilal holte das von seinem Wudu‘ übrig gebliebe­ne Wasser heraus, und die Leute eilten darauf zu und ich bekam etwas davon. Dann wurde ein kurzer Speer in den Boden gepflanzt und er führte die Men­schen zum Gebet, während Esel, Hunde und Frauen vor ihm vorbeikamen.“

    Quelle: Hadithsammlung Nasai
    Nummernsystem Dar-us-Salam: 1:1:137
    Nummernsystem In-book: Book: 1, Hadith 138

  89. Zum Leitartikel:
    Ich halte es umgekehrt, ich mute es meinem Hund nicht zu, Kontakt mit einem schöpfungsverachtenden, tierschändenden Muslim zu haben.
    Das muss ich meinem Hund nicht antun, er kennt nur anständige Menschen.

  90. Die evangelische Kirche

    in Deutschland zeigt deutlich, dass sie deutschfeindlich ist. Wer die Einwanderung von aggressiven, fremden Völkern fördert und begrüßt, wer diese Landnahme gut findet, der ist bösartig und er verrät seinen Gott. Die Zulassung von Islamisierung, von Vernegerung und von Masseneinwanderung ist ein Verbrechen am deutschen Volk, denn das Ziel dieser Aktion ist der Völkermord an den Deutschen.

  91. Bedford-Strom soll ein „Christ“ sein??
    Eher friert die Hölle zu.
    Eine Bibel in den Händen von Bedford-Strom müsste in Flammen aufgehen.
    Das sind genau die. Charaktere, die schon zu Jesu Zeiten „Kreuzigt ihn!“ gegröhlt haben.
    …außer minderjährige Kinder zu ficken haben evangelische (und katholische) Pfaffen nichts auf die Reihe gebracht
    …außer vielleicht ihrem Vorbild zuzujubeln
    https://www.google.de/search?q=kirche+hitlergruß&prmd=inmv&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=2ahUKEwiXjqrinLPrAhXEy6QKHcIwDnoQ_AUoAXoECA0QAQ&biw=414&bih=719&dpr=2#imgrc=jjoFwFwfTFaasM

  92. @Maria-Bernhardine 23. August 2020 at 22:13
    @ rev1848 23. August 2020 at 21:05
    Bin nach 17 Jahren Kirchenferne u. weiteren
    17 J. Ausgetretenseins vor 15 Jahren wieder
    eingetreten u. jetzt wird mich die Kath. Kirche
    nicht mehr los.

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Ich habe ein großes Problem. Vielleicht können Sie helfen. Kann ich bei Ihnen Reinigungswasser bestellen? Oder kennen Sie eine Bezugsquelle?
    Ich muss mich unbedingt der vorgeschriebenen Reinigung unterziehen, da mich Gott sonst mit dem Tode bestrafen wird. Luther 1984 (4.Mose 19)
    Bei uns in Norddeutschland sind i.d.R. die Kühe nicht rotbraun, sondern schwarzweiß. Sollte es mir gelingen, eine rotbraune Kuh, dazu noch jung und gesund zu finden, so sehe ich in meinem Alter doch erhebliche Probleme, diese einfangen zu können. Freiwillig wird sie wohl kaum mitgehen wollen. Sollte mir dieses wider Erwarten gelingen, stellt sich die Frage, wo ich denn dieses Tier komplett, mit Fell, Fleisch, Fett und Knochen verbrennen sollte. Auf dem Balkon meiner Mietwohnung ist es unmöglich. Auch in meinem Schrebergarten wird das nichts.
    Vorausgesetzt, ich fände doch einen Platz, die Kuh zu verbrennen, kämen noch die Probleme der Beschaffung der Zutaten auf mich zu. Rote Wolle fände ich sicher. Aber Ysop und Zedernholz, wo bekomme ich das? Im Baumarkt?
    Vielleicht wissen ja Sie, ob das Bündel Ysop, welches in das Reinigungswasser eingetaucht wird frisch sein muss oder ob auch trockenes die Reinigung bewirkt. Ist es denn unbedingt nötig, dass ich mich einmal am dritten und dann am siebten Tag der Verunreinigung besprühen lassen muss?

    Leider steht in der Bibel (4.Mose 19) nicht zu allen Fragen die ausführliche Antwort.

    Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir weiterhelfen könnten, da ich mich doch in einer sehr prekären Lage befinde.
    Für Ihre Antwort danke ich im voraus und

    mit freundlichen Grüßen
    MOXX

  93. @ rasmus 23. August 2020 at 23:49

    Hier wird ständig gesagt, dass die Generation Ü 60 oder 70 die Merkel wieder wählt.
    Damit wird impliziert, dass mein Jahrgang etwas mit dem Erfolg dieses Zonenimportes zu tun haben könnte. Ich verbitte mir das.

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Ich schließe mich vollumfänglich an.

  94. Unsere Heuchlerkirchen unterstützen den Genozid am deutschen Volk und haben die Oberfrechheit sich dabei auf Christus zu berufen.

  95. ChrisOausH
    24. August 2020 at 08:36

    „Bedford-Strom soll ein „Christ“ sein??“

    Der Vorsitzende hat mit Christentum nichts am Hut. Für ihn ist das einfach ein Job wie ein Teppichverkäufer.

    Allerdings fehlen ihm die rhetorischen Fähigkeiten, ein guter Teppichverkäufer zu sein, in der evangelischen Kirche kann scheinbar jeder Ratsvorsitzender werden.

  96. Mantis 24. August 2020 at 03:57; Dass Maurer häufig nicht die hellsten Kerzen auf der Torte beim Richtfest sind, dürfte allgemein bekannt sein. Ich hab mir die Jubelarie nur kurz angelesen. Von Noten war da keine Rede, deshalb geh ich davon aus, dass dem die Hälfte geschenkt wurde, weil man unbedingt nen erfolgreichen Asylbetrüger brauchte. Und der Typ ist wieder mal einer der so enorm früh gealterten Affgarnen, Sürer, Barbaren. Nie und nimmer ist der 24, es würd mich schon wundern, wenn der jünger wie 35 ist. Ansonsten, solche Erfolge hat praktisch jeder deutsche Lehrling aber schon mit 20 aufzuweisen. Aber darüber hört man nur, wie ungebildet die deutschen Schulabgänger wären, häufig nicht mal ausbildungsfähig. Gut, das ist zwar wirklich ab und zu der Fall, aber einen nur weil ers geschafft hat, eine Lehre vermutlich so grade eben zu schaffen so in den Himmel zu loben ist unfair.

    MiaSanMia 24. August 2020 at 06:45; Ich warte immer noch auf die Leichenberge, nach der Demo in Berlin vor 3 Wochen, wo bleiben die denn, da waren zwischen ner 3/4 und 2 Mio Menschen auf der Strasse, aber man hört absolut nix. Aber mittlerweile wurde ja behauptet, die Inkubationszeit läge zwischen 2 Tagen und 2 Monaten oder so. Wollt ihr Idioten uns vera…. Das merkt doch selbst Deutschlands dümmster, dass das nicht stimmen kann.

  97. Achso, ganz vergessen, erinnert sich noch jemand an das BMW-Desaster. Da wurde extra ne Lehrwerkstatt für 170 Mann aufgebaut, Nach bestimmt langer intensiver Suche fanden sich wimre ganze 14 „geeignete“ Bewerber. Und dann wie im Kinderreim 14 kleine Negerlein, da warens nur noch 3. Hat davon irgendwann, irgendjemand, irgendwas gehört. Sonst muss man leider davon ausgehen, dass das ein kompletter Schuss in den Ofen war. Bei den Zahlen die sind aus der Erinnerung, kann sein, dass ich da leichte Abweichungen hab, tendenziell stimmts jedenfalls.

  98. Ein guter Grund, dass sich jeder Deutsche einen Hund anschafft. Vielleicht kann man damit das Pack zur Heimreise bewegen.

  99. Frage an die Evangelischen Islamschleimer-Kuttenbrunzer, „Gibt es in Allen 57 Islamischen Ländern auch so einen Ratgeber, wie man mit der christlichen Minderheit umgeht“?
    Aus den Ausland betrachtet, sieht es so aus ,dass die Ev.Kirche
    schon mal die Scharia einführen möchte, oder sich die Deutschen, Schariagemäss anpassen sollen. Apropo, ich bin auch Hundebesitzer, wäre bei mir ein Flüchtlingheim in der Nähe, würde ich absichtlich mit den Rüden ein par Runden ums Heim drehen, damit er das Bein heben kann, und unser „Revier “ markiern darf!

  100. Sogar im islamisch Erzkonservativen Saudiiarabien gibt es jede Menge Hundebesitzer, auch in der Türkei, auf Twitter postet Ömen Özen immer wieder tolle Hundevideos. Kein Hund ist Illegal, so auch in Lampedusa als Flüchtende mit Hund ankamen

  101. MiaSanMia 24. August 2020 at 06:45;

    Soso, die Inkubationszeit soll sich also bis zu zwei Monaten ausweiten können. Wie praktisch, dass die Herbstzeit vor der Tür steht.

  102. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 24. August 2020 at 06:38

    ARD/ZDF MOMA hat sich gerade extrem blamiert!
    ——
    Auch mit den Zahlen, bei der Berlindemo waren es angeblich, nur 20 Tausend, und wenn man die Bilder von Minsk vergleicht, ot ZDF 100 Tausend, dann muss man sich schon fragen, ob man die ZDF Heinis, nicht mal zum Augenarzt schicken sollte

  103. Seinem Gegenüber sollte man nie direkt widersprechen, sondern indirekt, das sei eine Frage des Ehrverständnisses.

    „Isch fick deine Mudda!“ – „Sie hat grad Migräne.“

  104. Ich habe mal erlebt, wie türkische Kinder vor Angst in der Straßenbahn kreischten, weil sie an einem alten Dackel vorbeigehen mussten, der friedlich neben einem Sitz auf dem Boden lag und wahrscheinlich froh war, dass niemand auf ihn trat. Die Kinder waren mit Sicherheit hier geboren und aufgewachsen. Ein gutes Beispiel für null-Integration und fehlende Erziehung durch die Eltern.

  105. @ LEUKOZYT 23. August 2020 at 21:37

    warum geht in der illustration zum moslemverhalten gegenueber hunden
    der symbolschatten „rituell zwangsverschleierte frau“ 1. vor und 2. aufrecht
    vor einem 3. unterwuerfig-hinterhertrottenden symbolschatten „moselm“…

    Genau…die Illustration, die muss man sich mal genauer ansehen:
    Man beachte, dass hier auch nicht drei identische Hunde „Symbole“ abgebildet sind.

    – Der erste sieht aus wie ein treuer „Wautzi“, also gaaanz lieb und vor Allem rein.
    – Der zweite schon eher robust und groß, wie ein Windhund o.Ä. also Vorsicht!
    – Der dritte aber sieht schon eindeutig aus wie ein Kampfhund
    und soll das wohl auch so transportieren….absolut unrein, gefährlich -> no go!

    Man sieht schon aufgrund der Bildersprache, was hier abgeht…
    Framing vom Feinsten sag ich da nur —> Pfui Kirche!

  106. Interessant, die Darstellung des Flyers !

    – Der erste Hund (Symbol) stellt einen „Wautzi“ mit Schlappohren dar
    = ungefährlich, rein, lieb usw.

    – Der zweite schon eher einen vom Schlage Windhund o.Ä.
    = achtung nicht ungefährlich, nicht so rein, groß

    – Der dritte wird als regelrechter Kampfhund dargestellt
    = gefährlich, unrein, achtung: frisst kleine Kinder

    Das ist doch alles Framing vom Feinsten und das Schlimmste:
    Die sogenannten Kirchen versuchen das Framing der ÖR
    auch noch zu toppen –> A u s t r e t e n

  107. ich denke, zu meinem kleinen Terrier noch einen großen schwarzen Hund anzuschaffen um diesen Hundeverweigerern meine Verachtung zu offenbaren.

  108. Allen, die sich überlegen, einen Hund zuzulegen, kann ich die Rasse Cane Corso wärmstens empfehlen. Auch auf die Gefahr hin, dass das jetzt rassistisch ist.
    Unser Exemplar ist lackschwarz (damit sich unser alter, weißer, kleiner Hund nicht diskriminiert fühlt 🙂 ), weiblich und bringt 46 Kilo auf die Waage. Klassisch Molosser: absoluter Familien- Wach- und Schutzhund. Alles ganz intuitiv. Die sind auch (noch) nicht überzüchtet.
    Doggentypisch etwas stur, aber mit Geduld und passender Strenge 1a erziehbar.
    Die vertragen sich in der Regel auch mit anderem Getier. Fremden Menschen gegenüber sind sie allerdings von Haus aus skeptisch, was aber ein großer Pluspunkt ist.
    Unser großer, böser, schwarzer Hund hat in der Tat auch schon 2 Schisshasen von ihren Phobien geheilt.

Comments are closed.