Im Februar wünschte sich die Jüdische Rundschau eine „Fox News“ für Deutschland, um konservative Meinungen abzubilden. Doch selbst der Murdoch-Sender zensiert jede Erwähnung des ausufernden Einflusses des linken Großspenders George Soros, wie gestern deutlich wurde.

PI-NEWS hat oft über den Einfluss von George Soros bei ARD und ZDF berichtet. Aktuell berichtet in Ungarn die Zeitung Magyar Nemzet in einer Artikelserie über den Angriff von Soros-Aktivist Gerald Knaus auf die ungarische Demokratie. Die „Journalisten“ der „Süddeutschen Zeitung“, die mit manipulierten Videos 2019 die österreichische Regierung zu Fall brachten, gehören ebenfalls zur Soros-Lobby, wie PI-NEWS berichtete.

Jede Kritik am linken Großspender Soros und dessen Open Society Foundation, die nach eigenen Angaben seit 1984 32 Milliarden Dollar für linke Lobbyarbeit ausgegeben haben, wird reflexhaft als „antisemitisch“ diffamiert, obwohl der israelische Premier Benjamin Netanjahu zu den größten Soros-Gegnern zählt. Auch in USA üben Soros-nahe Lobbyorganisationen wie Media Matters – genau wie die Amadeu-Antonio-Stiftung, Neue deutsche Medienmacher und Correctiv in Deutschland – enormen Einfluss über die Berichterstattung aus – scheinbar auch beim Murdoch-Sender Fox.

Gestern sprach der Republikanische ehemalige Sprecher des Repräsentantenhauses Newt Gingrich bei der Fox-Sendung Outnumbered über die gewalttätigen Rassenunruhen und Antifa-Randale, die die USA erfasst haben: „Das größte Problem sind von George Soros unterstützte Staatsanwälte, die gegen die Polizei und für die Verbrecher Partei ergreifen und sich weigern, die Verbrecher einzusperren. Eben haben sie in New York einen zweifachen mutmaßlichen Mörder wieder laufen gelassen. … Diese sogenannten „progressiven“ Staatsanwälte werden überwiegend mit Wahlkampfgeldern von George Soros ins Amt gewählt und sind ein Hauptgrund für diese Gewalt, die wir sehen, weil sie die Verbrecher immer laufen lassen.“

Moderatorin Melissa Francis unterbrach den altgedienten Abgeordneten: „Ich weiß nicht, ob wir George Soros da unbedingt mit reinziehen müssen.“

Gingrich zeigte sich unbeeindruckt: „Er finanziert das schließlich. Warum können wir nicht darüber sprechen, dass diese Leute mit Millionen Dollar finanziert werden?“

Moderatorin Melanie Harf bestritt die Behauptung und beendete abrupt jede Diskussion von Soros Rolle bei den Unruhen: „Nein, hat er nicht. Ich gebe Melissa recht, George Soros muss hier in der Sendung kein Thema sein.“

Gingrich: „Aha. Das Thema ist also verboten?“

Gingrich nutzte das deutsche Wort verboten, in Anlehnung an die Zensur der Nazis.

Ein peinliches Schweigen folgte, ehe Moderatorin Harris Faulkner das Thema wechselte.

Noch 2018 berichtete die Los Angeles Times noch völlig offen über die Finanzierung von Staatsanwalts-Kandidaten durch Soros.

Im Dezember 2019 thematisierte der US-Generalstaatsanwalt Bill Barr auf Fox den Einfluss von George Soros auf das amerikanische Justizsystem: „Es gibt eine Entwicklung, nach der George Soros viel Geld in Wahlen zum Staatsanwalt investiert, um Kandidaten gewählt zu bekommen, die unsere Justizbehörden nicht gerade unterstützen, die das Amt für eine politische Agenda nutzen wollen, anstatt Verbrechen aufzuklären und zu bestrafen«, so Barr. »Sie haben einige Städte gewonnen und geben meiner Meinung nach der Polizei nicht die richtige Unterstützung.“

Am 8. April schrieben die AfD-Abgeordneten Petr Bystron, Udo Hemmelgarn, Nicole Höchst und Uwe Schulz, das Organisationskomittee des Kongresses der Freien Medien, an den ARD-Vorsitzenden Tom Buhrow (WDR) und den ZDF-Intendanten Thomas Bellut, und beklagten „dass in Ihrem Nachrichtenprogramm immer häufiger sogenannte ‚Experten‘ oder ‚Aktivisten‘ zu Wort kommen, die den Open Society Foundations (OSF) nahestehen“ (PI-NEWS berichtete). Bellut und Buhrow wiegelten in ihren Antworten ab und leugneten das Problem.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

30 KOMMENTARE

  1. Soros ist nicht der Haupttäter der weltweiten Migration/ Invasionsströmen und Finanzierung der linken Agenda weltweit! Er wird nur vorgeschickt. Es stehen noch viel größere Satanisten am Steuer, die nicht in Erscheinung treten!

  2. Es gibt von Soros (indirekt) bezahlte „Experten“, Think Tanks und „Demokratie“plattformen?

    Kann nicht sein!
    Es gibt schließlich auch keine aus den USA geförderten Politiker in D.

  3. Wenn Herr Netanjahu zu den größten Gegnern von Soros
    gehört, könnte er doch rein theoretisch den MOSSAD, dem
    das zuzutrauen ist, au diesen Mann ansetzen, ihn ausfindig
    machen und wie weiland Nazigrößen einfangen und in Israel
    wegen seines offensichtlich weltweit schädigenden Verhaltens
    aburteilen lassen.

  4. Es sieht so aus, dass in den USA der Bürgerkrieg gezielt geschürt wird, ausbrechen SOLL, nach dem Willen von Soros und den sog. Progressiven.

  5. Was erzeugen wir denn, wenn wir den Eindruck aufkommen lassen, man dürfe Menschen nicht kritisieren, wenn oder weil sie Juden sind?

    Wir erzeugen Vorurteile gegen Juden.

    Wenn wir dagegen sagen, dass einen anmaßender Mistkerl ein anmaßender Mistkerl bleibt, ob Jude oder Eskimo oder Micky Maus, dann erzeugen wir keine Vorurteile, weil wir das gleiche Maß an alle legen.

    Was wollen denn die meisten normalen Juden? Gehe mal stark davon aus, dass sie einfach nur ein normales Leben führen wollen. Dazu gehört doch, dass man als Jude genau so behandelt wird, wie alle, oder?

  6. Lesenswert…

    Taxpayers money at work!

    „Eine der Wissenschaftlerinnen, die die meiste Zeit draußen verbringen, ist Ruzica und ist begeistert von den….

    Sie untersucht die Oberflächenstruktur von Eis und Schnee Veränderungen, die innerhalb kurzer Zeit auftreten können: „Temperatur zwischen Luft und Oberfläche können – zusammen mit bestimmten Windbedingungen – zu verschiedenen Ablagerungen … Wenige Tage später war dieser von Schneeoberflächen führen. Nach unserer ersten klaren Nacht, die auf das Schiff verlassen und wunderschöne kleine Körbchen Formen gefunden, die wurden an der Oberfläche relativ schnell von frischem Schnee bedeckt.

    Wenige Tage später war dieser von plättchenförmigen Raureif-Kristallen überzogen (Bild: Mikro Computertomographie), die den Tag über weiter gewachsen sind. Diese blieben aber auch nicht lange erhalten

    (wir wollen uns ja nicht langweilen),

    weil Luftfeuchtigkeit und Wind zunahmen, so dass diese Plättchen alle überfroren waren. Und dann kam der Regen..“

    Das ist pure Wissenschaftslyrik.
    Wir erinnern uns, dass es ca. 150 Millionen Euro kostet, das Wachsen der Schnee und Eiskristalle zu beobachten. das Verhalten der verschiedenen Krillarten ist auf der gleichen Wissenschaftsebene.

    In meiner Kindheit ging das noch bei jedem Tümpel und ich kann mich auch nicht erinnern, dass ich für das Wachsen der Eisblumen an den gefrierenden Fensterflächen irgendwelches Geld erhalten habe.

    Lesen sie den Mosaik Blog und wundern sie sich, was diese Expedition macht, die eigentlich den verheerenden Einfluss das menschengemachten Klimawandels auf den arktischen Eisschild dokumentieren wollte.

    Natürlich gendergerecht mit 50% Wissenschaftlerinnen und auf der Leitungsebene mit 70% Frauen.

    Ich muss ehrlich sagen, dass ich diese Schneeflöckchen Wissenschaft beneide, ein Thema das aber schon seit 200 Jahren erforscht wird…

    Ich sehe die Exposition wirklich positiv, sie ist der beste Beweis, dass wir in Deutschland offensichtlich keinerlei andere Probleme haben und dass Geld eines der nebensächlichsten Sache der Welt ist, wenn eine Hotel Frau das Forschungsministerium leitet.

    https://follow.mosaic-expedition.org/

  7. Die vielen Arme der Soros Krake reichen weit und tief in den durch u. durchkorrumpierten Sumpf hinein….
    Kann es nicht auch sein, das in eigendlich „Erzkonservativen Sendeanstalten“ eventuell das eine oder andere korrumpierte Mitglied in der Chefetage, im Aufsichtsrat oder in der Programmgestaltung hockt, das den lauwarmen Bonusregen mit $ Zeichen drauf als sehr angenehm empfindet? cui bono

  8. Freiheit1821 17. September 2020 at 17:26
    „Soros ist nicht der Haupttäter der weltweiten Migration/ Invasionsströmen und Finanzierung der linken Agenda weltweit! Er wird nur vorgeschickt. Es stehen noch viel größere Satanisten am Steuer, die nicht in Erscheinung treten!“

    Das denke ich auch, aber ich kann’s nicht belegen.

    Ich erinnere mich an die Gebrüder Schlumpf, die mit ihrer Textilfabrik viel Geld verdient hatten, und sich davon einen Hangar voll der seltensten und teuersten AUtos dieses Planeten gekauft hatten. Den Namern der Gebrüder hatte ich nie gehört…

    Wer könnten die Drahtzieher im Hintergrund sein ? Wer hat Infos ?

  9. Artikel:

    „Moderatorin Melissa Francis unterbrach den altgedienten Abgeordneten…
    Moderatorin Melanie Harf bestritt die Behauptung und beendete abrupt jede Diskussion von Soros Rolle bei den Unruhen…“

    Moderatorinnen.
    Alles klar.

  10. Nun, wenn die Milliardäre für das Böse und das Verbrechen eintreten, dann weiß ich nicht was man noch machen soll. Denn für Geld sind ja die meisten käuflich. Da hilft höchstens jemand wie Trump, der von einer Mehrheit der Stimmen gewählt wird. Aber in der BRD gibt es weder einen Trump noch 51 % die ihn wählen. Also!

  11. Gabriel Roeff 17. September 2020 at 19:07

    „Wer könnten die Drahtzieher im Hintergrund sein ? Wer hat Infos ?“

    Das dürfen wir auch hier nicht laut aussprechen. Das ist verboten!

  12. Wer Kritik unter Zuhilfenahme des altbekannten Framings „wer Leute wie Herrn Soros wegen seiner Machenschaften kritisiere, sei ein Antisemit“ zu unterbinden sucht, agiert selbst in rassistischen Kategorien und entlarvt sich somit als einen waschechten Rassisten, neben der Tatsache, daß er dabei auch geltendes Recht bricht, wie es im Grundgesetz, Artikel 3, Absätze 1 und 3, niedergelegt ist.

    Somit haben alle diese Machenschaften, wie sie von Linksaußen-Veranstaltungen wie „Correctiv“ oder die durch eine Stasi-IM geführte „Stiftung“ nichts mit einem Kampf für das Recht oder die Menschenrechte zu tun – wobei es diesen Leuten immer nur und ausschließlich um die „Rechte“ von Nichtdeutschen geht – sondern mit dem Kampf für den Machterhalt einer verbrecherischen Clique, die ihre Deutungshoheit in Gefahr sieht.

    Daß wir es bei diesen Herrschaften nicht etwa mit Bekämpfern eines tatsächlichen Antisemitismus zu tun haben, sondern mit ihrem diametral entgegengesetzten Gegenteil, sehen wir regelmäßig an deren feindlichen Haltung Israel gegenüber – und deren freundlichen Haltung gegenüber seinen Feinden. Kritik an Personen ist eine Kritik an diesen Personen und an ihren Handlungen, aber keine Kritik an ihrer Herkunft.

    Stasi-Genossin Kahane und ihren GesinnungsgenossInnen von „linksaußen“ bis „extremgrün“ und wird man diese einfache Wahrheit mangels Bildung zu geeigneter Stunde vielleicht noch näher erläutern müssen. Nicht von ungefähr hatte Kahane in der Vergangenheit mit rassistischer Propaganda von sich reden gemacht, nach der es ihr in Deutschland „viel zu weiß“ sei.

  13. Fox News ist schon längst nicht mehr was es war. Die wollen immer mehr „mainstream“ sein – dort wittert man das große Geld. Aber immerhin noch lange nicht so schlimm wie die total linksversifften GEZ-Medien.

  14. Ich habe es in einem anderen Post schon einmal erwaehnt: FOX News is NICHT mehr soooo konservativ!!! OAN ist wesentlich besser. Bei FOX kann man sich eigentlich nur noch Jeanine Pirro oder Tucker Carlson ansehen, der Sender ist schon total von den LIEberals unterwandert!

  15. Die CIA sollte genug Material über Soros gesammelt haben, dass es dafür reicht, ihn einzusperren. Vielleicht ist das ein Ass, das Donald Trump noch vor den Wahlen aus dem Ärmel zieht…!

  16. „Jede Kritik am linken Großspender Soros und dessen Open Society Foundation, die nach eigenen Angaben seit 1984 32 Milliarden Dollar für linke Lobbyarbeit ausgegeben haben, wird reflexhaft als „antisemitisch“ diffamiert“

    Tritt Soros je als Jude in Erscheinung? Wird er als Jude definiert? Ist er Rabbiner? In welche Synagoge geht er beten?
    Ein Anscheinsjude, der den Glauben nur hervorkramt, wenn er nützlich ist.

    https://www.youtube.com/watch?v=aVz1kBnIDd0
    https://de.wikipedia.org/wiki/George_Soros

  17. Die Zuordnung „links“ für Soros finde ich absolut schräg. Verfallt doch bitte nicht in den Argumentationsstil der merkelhörigen Systempresse, die alle Kritiker an den derzeitigen Blockparteien als Nazis beschimpft. Umgekehrt sollte ein jeder seriöser Konservativer nicht jeden (einschließlich Soros – LOL) als links klassifizieren, der aus seiner Sicht feindliche Positionen vertritt. Dieser Typ (Soros) ist einfach machtbesessen, ungesund profitgeil und einem gleichgesinnten Klüngel verbunden, der die Welt unter seine Kontrolle bringen will.

  18. @cruzader 18. September 2020 at 08:27

    „„Jede Kritik am linken Großspender Soros und dessen Open Society Foundation, die nach eigenen Angaben seit 1984 32 Milliarden Dollar für linke Lobbyarbeit ausgegeben haben, wird reflexhaft als „antisemitisch“ diffamiert“

    Tritt Soros je als Jude in Erscheinung? Wird er als Jude definiert? Ist er Rabbiner? In welche Synagoge geht er beten?“
    Aber es ist schon bemerkenswert das immer auf Soros gezeigt wird wen es um Leute geht die mit ihren Milliaden Politik machen da gibt es z.B noch Charles G. Koch der mit dem Kauf von Staatsanwälten begonnen hat, Robert Mercer ( Cambridge Analytica), Warren Buffett ….

  19. @ ich2 18. September 2020 at 10:16 | cruzader 18. September 2020 at 08:27

    „Tritt Soros je als Jude in Erscheinung? Wird er als Jude definiert? Ist er Rabbiner? In welche Synagoge geht er beten?“
    Aber es ist schon bemerkenswert das immer auf Soros gezeigt wird wen es um Leute geht die mit ihren Milliaden Politik machen da gibt es z.B noch Charles G. Koch der mit dem Kauf von Staatsanwälten begonnen hat, Robert Mercer ( Cambridge Analytica), Warren Buffett ….

    Hier gibt es kein „Aber“, und schon gar nicht in der <b<allein von Ihnen hergestellten Verbindung in Reaktion darauf, in welcher Synagoge Soros betet. Vermutlich, wie die Frage des Vorposters insinuiert, in gar keiner. Auch ein Herr Soros darf kritisiert werden. Es geht nicht um Herkunft, sondern um Taten. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun und dürfte sich im Falle Soros‘ sogar diametral widersprechen, wenn man denn überhaupt auf ein wie auch immer vorhandenes Judentum inhaltlich abstellen wollte; angesichts des höchst unterschiedlichen Ausmaßes der jeweiligen Manipulationen diverser Milliardäre, vergleichen Sie zudem wieder einmal Äpfel mit Birnen.

    Wenn Soros kritisiert wird, dann Soros und das, wofür er aufgrund seiner politischen Manipulationen und Finanzierungen von Umstürzen weltweit steht, und nichts anderes. Wir kritisieren mitunter (was Ihnen vermutlich genauso wenig passen wird) genauso auch einen Herrn Gates. Wenn ich beispielsweise einen Herrn Schuster vom ZDJ wegen diverser Unterstellungen der AfD gegenüber kritisiere, die ich für sachlich falsch oder wenigstens für überzogen halte, dann den Herrn Schuster wegen dieser Unterstellungen und sonst gar nichts. Ist das denn wirklich so schwer zu verstehen?

  20. Es spielt keine Rolle ob Soros Jude ist. Endscheidend ist, was er und seine Helfers-Helfer tut.
    Es gibt einen Haufen mächtiger Milliardäre, welche andere freie Länder angreifen und keine Juden sind.
    Es gibt auch eine überwiegende Mengen an Juden, die keine Milliardäre sind und anderen Länder in Ruhe lassen.

    Die Reaktion von Fox dürfe einigen allerdings vielleicht die Augen geöffnet haben.
    Nur soviel: Soros macht seinen Job nicht der lieben Menschen wegen.

    Deutschland braucht ein NGO-Gesetz und muss die Anti-Korruptions-Richtlinie unterschreiben.
    Und dann muss man weiter sehen, wie weit man noch unabhängiger werden kann

  21. Drahtzieher ist Rothschild. Soros arbeitet in seinem Auftrag. Diese Schwerverbrecher steuern und organisieren die ganzen Umvolkungsarbeiten.

Comments are closed.