Da linke Weltanschauungen, wenn man jüngsten Wahlergebnisse und Umfragen betrachtet, in Deutschlands Neidgesellschaft zunehmend Sypmathien gewinnen, kann der antideutsche Ethnokrieg ohne besonderes Risiko für die Gewalttäter fortgesetzt werden. Ein neuer Einzelfall im Reich der Zuwanderung ereignete sich wieder einmal in Münchens Untergrundbahn, jener Stadt, deren Bürger kürzlich dem Beschwichtiger und Fürsprecher islamischer Zuwanderung, OB Ude, zu zwei Drittel das Vertrauen aussprachen.

(Spürnase: punctum)

Auf SpOn kann man die real existierenden Auswüchse der Masseneinwanderung einer Unkultur anschauen. (Spürnase: Hausener Bub)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

107 KOMMENTARE

  1. Deshalb habe ich auch immer ein Kartoffelmesser bei mir!!
    War ein Scherz!!
    Tja nur die dümmsten Kälber wählen ihren OB selber!

  2. Wenn genug kräftige Männer anwesend sind, solche durch Steuergelder subventionierte Kültürbereicherer nicht nur festhalten, sondern ordentlich was in die Fresse geben. Alles andere verstehen sie einfach nicht.

  3. alles nur einzelfälle. die kulturbereicherer aus dem türkisch- arabischen raum sind nicht gewaltbereiter und gewalttätiger, als buddhisten oder anhänger anderer religionen.

    immerhin sagen uns das doch den ganzen tag die medien, und wenn wir das nicht glauben, kommen die friedensterroristen in form der roten SA und prügeln uns das ein, nachdem sie unser hab und gut zerstört und angezündet haben.

    so macht man das ja nunmal in einem zivilisierten land im 21. jahrhundert.

  4. #1 Berserker (07. Mrz 2008 15:28)

    Deshalb habe ich auch immer ein Kartoffelmesser bei mir!!
    War ein Scherz!!

    Deswegrn hab’ich immer ein Steakmessr ( -12cm Klingenlänge) bei mir.
    War kein Scherz. 😉

    __

    News:
    Frankfurter U-Bahn-Schläger, O-Ton:

    „Ihr scheiß deutschen Hurensöhne bringt mich nicht in den Knast, weil die Richter zu blöde sind im beschissenen Deutschland!“

    Allerdings: Mancherort klappt’s mit der Integration in den Knast: Ein Jahr und neun Monate für den bildungsfernen RASSISTISCHEN Deutschenhasser. Quelle:

    http://www.bild.de/BILD/news/vermischtes/2008/03/07/u-bahn-prozess/lokfuehrer-verpruegelt-schlaeger-in-den-knast,geo=3951608.html

  5. UMGANG MIT MOSLEMS

    Es sind wohl auch in MUC bei Begegnung mit Mohammedanern ein paar Verhaltensmaßregeln grundsätzlich und zwingend notwendig:

    – immer auf das Schlimmste gefaßt sein;
    – Moslems immer auf Distanz halten (drei Schritt);
    – immer abwehrbereit sein;
    – immer bewaffnet sein, um drohen und abschrecken zu können.

    Als Abwehrbewaffnung besonders geeignet: etwas besseres Teppichmesser, beim Obi für 1,50 Euro. Schöner Vorteil: Auch nach dem neuen Anti-Messer-Gesetz darf man ein Teppichmesser in der Tasche haben. Kein 68er Richter kann einem daraus einen Strick drehen. Und: Teppichmesser schneiden wirklich heftig. Das will niemand durchs Gesicht gezogen bekommen. Die Chancen stehen gut, daß ein Aggressor, der bei seinem „Opfer“ ein Teppichmesser sieht, sich lieber vom Acker – oder: aus der U-Bahn – macht.

  6. der erste Satz im Report zum Video von Nr. 3:

    Eine 19-Jährige stößt einen 20-jährigen dunkelhäutigen Mann vor eine einrollende S-Bahn.

  7. #2 Prussia (07. Mrz 2008 15:31)

    „Wenn genug kräftige Männer anwesend sind, solche durch Steuergelder subventionierte Kültürbereicherer nicht nur festhalten, sondern ordentlich was in die Fresse geben. Alles andere verstehen sie einfach nicht.“

    EINE funkelndeKlinge reicht.
    Gewaltkriminelle sind beschissene Feiglinge,
    die sich in der Gruppe, gegen (unbewaffnete!) Kinder, Jugendliche, Frauen und Rentner stark fühlen.

    http://aermeldolch.com

  8. Philipp
    Du magst es dann wohl er blutig als medium?
    😉
    Ich habe das neue von der EWTO!

  9. und was tut der im gefängnis ?
    richtig, er kostet den steuerzahler noch mehr geld.
    nach dem knast wird der arme opfertäter mit jobangeboten nur so überhäuft werden, wovon 99% der jugendlichen in den neuen bundesländern nichtmal zu träumen wagen, und der opfertäter wird sie alle ablehnen, weil die angebote ja nicht mit seinem glauben und seiner kultur vereinbar sind.

    warum kann man nicht mit russland ein abkommen schließen, dass man dort eine insel oder eine roße fläche in sibiren pachtet ? mit viel glück steht da dann noch ein kriegsgefangenenlager aus der nachkriegszeit. dort werden dann alle ausländischen straftäter verfrachtet, und sich selbst überlassen. wer flüchten will, wird sich in den endlosen weiten verlaufen und umkommen. vielleicht würde das ja mal helfen.

    es müssen harte strafen her, die richtig abschrecken, und auch konsequent durchgesetzt werden.

    aber man sieht ja, was passiert, wenn ein deutscher ein zu großes taschenmesser in seiner wohnung hat. sofort gibt es eine hausdurchsuchung. warum nimmt man nicht auch mal die waffenlager in den kultubereichererghettos hoch ? hat die polizei angst, dass die verbrecher besser ausgerüstet sind, und es zu tagelangen feuergefechten zwischen polizei und mihigrus kommt ?

  10. #7 Mtz (07. Mrz 2008 15:41)

    UMGANG MIT MOSLEMS

    Es sind wohl auch in MUC bei Begegnung mit Mohammedanern ein paar Verhaltensmaßregeln grundsätzlich und zwingend notwendig:

    – immer auf das Schlimmste gefaßt sein;
    – Moslems immer auf Distanz halten (drei Schritt);
    – immer abwehrbereit sein;
    – immer bewaffnet sein, um drohen und abschrecken zu können.

    Als Abwehrbewaffnung besonders geeignet: etwas besseres Teppichmesser, beim Obi für 1,50 Euro. Schöner Vorteil: Auch nach dem neuen Anti-Messer-Gesetz darf man ein Teppichmesser in der Tasche haben. Kein 68er Richter kann einem daraus einen Strick drehen. Und: Teppichmesser schneiden wirklich heftig. Das will niemand durchs Gesicht gezogen bekommen. Die Chancen stehen gut, daß ein Aggressor, der bei seinem “Opfer” ein Teppichmesser sieht, sich lieber vom Acker – oder: aus der U-Bahn – macht.

    Hervorragender, sachkundiger Beitrag!

    Auch sachkundig:
    http://aermeldolch.com/auswahl.html

  11. @PI: Bringt doch bitte wenigstens ein aussagekreaftiges Zitat aus den Artikeln! Die Links uebersieht man ja fast!

    Ausserdem bitte die Kategorie „X zu Null fuer Jessen“ einfuehren, fuer jeden Auslaenderangriff auf aeltere Deutsche (auch wenn es in diesem Fall kein Rentner war)

  12. Nachtrag, wg. Teppichmesser:

    „AERMELDOLCH ist auch eine Reaktion auf den 11. September 2001, an dem arabische Terroristen mit Teppichschneidern und Plastikmessern einige der schlimmsten Terroranschlaege der juengeren Geschichte veruebten.
    Spezialeinheiten von Polizei und Militaer sind zum Zeitpunkt derartiger Anschlaege regelmaessig nicht am Ort des Geschehens. Folglich kann nur die Zivilbevoelkerung die erste Verteidigungslinie gegen den Terror bilden. …
    «

    http://aermeldolch.com/

    Islamischer Terror, news:

    „Die Gefahr, dass Deutschland Ziel islamistischer Anschläge wird, ist nach Ansicht des obersten Verfassungsschützers Ernst Fromm weit größer, als die Bürger glauben. In einem Zeitungsinterview warnt er, die al-Qaida-Propaganda im Internet wirke auf deutsche Islamisten „motivierend“. …

    http://www.welt.de/politik/article1770607/Deutsche_unterschaetzen_Gefahr_von_Anschlaegen.html

    Müßig zu erwähnen, wer die „deutschen“ Korananbeter alimentiert.

  13. #10 Berserker (07. Mrz 2008 15:43)

    „Philipp
    Du magst es dann wohl er blutig als medium?
    😉
    Ich habe das neue von der EWTO!“

    Klein, handlich EXTREM Legal 😉 :

    Spike Tanto.

    http://www.coldsteel.com/spike.html

    Preiswert:

    http://www.einspar.de/coldsteelmesser1.html

    Zurück zur Werbung 🙂

    (ca. 20€):

    „orig. Cold Steel Utility Allzweckmesser. Klingenstahl ist der von CS entwickelte 400 Serie High Carbon Sub Zero Quench stainless steel. Mit strukturiertem Kraton Griff, Innen verstärkter schwarzer Kunstsoff. Klingenlänge 11,7cm! Gesamtlänge 21,6cm. Das Messer ist sehr scharf und eignet sich deshalb für alle gängigen Schneidarbeiten. Die Sägezahnung erleichtert das Durchtrennen von Seilen oder Tauen. der Griff bietet auch bei nassen Händen einen guten Grip. Neuheit „

  14. #18 Tuzker (07. Mrz 2008 16:07)

    Der war aber so etwas von politisch-inkorrekt, der hätte von uns sein können!

    Und: Der Artikel macht Hoffnung, denn wäre er in 2005 erschienen, die MSM und die Mohammedanerverbände hätten Zeter geschrien!

  15. …finde es gut zu sehen, wie kurz nach der Wahl am Montag auch schon gleich eine Antwort darauf von unseren Kulturbereicherern in der Münchner U-Bahn kommt. Ude hat sogar noch 3 Prozent mehr Stimmen bekommen, als bei der letzten . Also darf sich auch keiner Beschweren, dass es jetzt blutige Köpfe bei den MVV-Kunden gibt, – sozusagen schon mal als kleines Wahlgeschenk für die Sonntagsabstimmung. Wer so blöd wählt, hat sich auch eine fette Grossraummosche in Sendling verdient. Mein Mitgefühl hält sich bei München sehr in Grenzen.

  16. Moin,

    vielleicht werden Politik, MSM und die wegschauende Mehrheit wach, wenn wieder mal ein MiHiGru aufgrund einer solchen Aktion die gleiche Gerechtigkeit wie in Köln-Kalk erfährt. Es gibt z.B. Messer, Gleisbereiche, U-Bahnen arbeiten mit Stromschienen, in vielen Betrieben sind diese nach oben offen.

    Ich halte mir den entsprechenden Kulturkreis mittlerweile komplett vom Leibe, die von mir verwalteten Wohnungen sind moslemfrei, Döner- und Bierbuden meide ich und auch sonst halte ich mich von gelhaltigen Ölaugengangs auf den Straßen fern.

    Auslöser für diese mittlerweile komplette Verweigerung ist weniger die sog. „Migrantengewalt“ als die beharrliche Ablehung der Vertreter des turkarabischen Proletariats, zu reflektieren und aus der eigenen Gruppe heraus für Mäßigung zu sorgen. Es ist ja noch nicht einmal Bedauern zu hören, lediglich weitere Forderungen nach mehr „Integration“ und Mitteln, ohne die bereits gemachten Angebote anzunehmen.
    Das Auftreten des Eroberungsministerpräsidenten Erdogan in der Großen Halle des Volkes seiner alemannisch-rechtsrheinischen Neuprovinz Colonistan schoß dann endgültig den Vogel ab.

    @mtz: Teppichmesser ist eine gute Idee. Ich habe hier noch eine Stachelwalze zum Tapetenentfernen in Griffweite der Wohnungstüre zu liegen. Das Ding kann einen Angreifer erheblich verletzen, man braucht es nur in Schlagrichtung des Angreifers zu halten, um massive Verletzungen z.B. der Faust zu erzeugen.
    Wird vermutlich nie zum Einsatz kommen, wie gesagt, Häuser und Wohnungen sind moslemfrei, meine Mieter haben auch keinerlei Affinität zum erwähnten Kulturkreis.

  17. Moin,

    @10 Berserker

    Meinst Du den Escrima Folding Dagger? Der ist aber, glaube ich, ganz schön teuer.

    eselige Grüße

  18. Eure Kommentare sind schon etwas schräg und teils absurd. Was hat Ude mit den U-Bahnschlägern zu tun – nichts. Verantwortlich sind laue Richter. Mich würde allerdings interessieren ob die mittlerweile schon aus Angst so weich urteilen.
    Ich teile Eure Meinung allerdings in einem Punkt: Sofort eins auf die Fresse hilft, das ist die einzige Sprache die sie sofort verstehen. Eigene Erfahrung: Ein Türke schneidet nachts eine Frau die gerade in die Parklücke fahren will: Du blöde V…. isch parke hier. Ich stehe mit meinem Auto dahinter, rufe aus dem Auto, hey laß sie sie war zuerst da. Da springt sein Kollege aus dem Auto, holt einen Baseballschläger aus dem Kofferraum und brüllt mich an: Isch mach dich platt. Ich sage nur, wohin du auch rennst, ich plätte dich an den nächsten Baum oder ans nächste Auto und lasse das den Motor aufheulen. Weg waren sie.
    Übrigens sind nicht alle Linken und Gutmenschen blöd und blind. Ich gehöre auch zu denen.

  19. # 3 hausener Bub

    Ich bin Berliner und bei uns ist das schon wieder fast Schnee von gestern.

    Allerdings besonders lächerlich ist die „Lösung“ unserer Verkehrsgesellschaft, Langzeitarbeitslose als „Präsenz zeigende Begleiter“, finanziert durch ein Förderprogramm von Bund und Ländern, einzustellen.

    Endlich eine Lösung, endlich Schutz für die Berliner Fahrgäste und Fahrer !

    Die brutalen Muselmanen haben jetzt schon richtig mächtig Angst vor diesen Langzeitarbeitslosen !

  20. Tolle Idee Lanzeitarbeitslose zum Abstechen für die Musels im Bus aufzustellen. So haben die Musels ihren Spass und die Politiker müssen nicht mehr lange wegen der ausufernden Hartz 4 Kosten rumheulen.

    Die spinnen doch völlig.

  21. Übrigens sind nicht alle Linken und Gutmenschen blöd und blind. Ich gehöre auch zu denen.

    Weiß ich nicht, ich kenne echt nur bescheuerte Guddis. Das sind Leute, die den Medien und Politikern hörig glauben, und dazu gehört schon eine gehörige Portion Dummheit, aber immerhin hast Du es bis hierher geschafft, das ist doch mal ein schöner Anfang.

  22. Türke sticht Mann in den Kopf!!!!!
    http://www.auslaenderkriminalitaet.info/thread.php?threadid=3747

    Berlin. Der Täter konnte von Passanten festgehalten werden, bis zum eintreffen der Polizei!
    Es ist von 15 Jahren Gefängnis die Rede!!
    Wie soll das denn eigentlich gehn????
    In Berlin wird jeder 4te Schwerverbrecher wieder nach Hause geschickt, weil alle Gefängnisse überfüllt sind!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Kein Wunder, wurden letzes Jahr doch nur 3 Verbrecher abgeschoben, der Rest sitzt im Knast auf kosten der Steuerzahler!!
    Mir fehlen langsam wirklich die Worte!
    In mir brodelt es jeden Tag mehr, und ich weiß nicht wohin mit dem Frust!

  23. @3 Hausener Bub:

    Warum befördert man MiHiGrus eigentlich noch? Sollen die doch zu Fuß gehen oder sich die Hartz-IV-Anträge nach Hause schicken lassen, kriegen doch eh alles bewilligt. Mit Schweineblut imprägnierte Fußmatten in Bussen und Bahnen würden das Problem stark verringern.

    Was mach der RütliBorat eigentlich jetzt, während des Berliner Nahverkehrsstreiks? Nun braucht es doch schon etwas Eigenintelligenz, „Kartoffeln“ zum Vermöbeln zu finden. Schaffen die das?

    Sorry für diesen wenig sachlichen Beitrag, das verlinkte Video macht mich mehr als wütend.

  24. #6

    Frankfurter U-Bahn-Schläger, O-Ton: „Ihr scheiß deutschen Hurensöhne bringt mich nicht in den Knast, weil die Richter zu blöde sind im beschissenen Deutschland!“

    Der verurteilte Haupttäter hat als einziger der 5 Täter keinen Migrationshintergrund… insofern ist er eher Beispiel für eine Identitätskrise der deutschen Unterschicht, durch deren Anpassungsleistungen an die nun im ‚Ghetto‘ bestimmenden Muslime ein ungutes Amalgam entsteht („deutschen Hurensöhne“ – von eben einem, auf den dieser Begriff im Wortsinn vermutlich am Besten zutrifft…) Schlimmes Beispiel dafür, wie der gesellschaftliche Zerfall durch mangelnde Integration die demographischen Effekte noch überholt.

  25. Seine Stunden in Freiheit sind vermutlich gezählt: Bereits drei verschiedene Zeugen konnten der Polizei wertvolle Hinweise liefern.

    So ein Schwachsinn, selbstverständlich gibt’s auch hier wieder Bewährung. Will uns die Zeitung etwa für blöd verkaufen?

    Hier ein aktueller Fall aus Braunschweig, klingt für mich schwer nach „Südländer“: http://www.newsclick.de/index.jsp/menuid/2044/artid/8101515

  26. die Münchner brauchen scheinbar eins auf die
    Nuss. Ich meine, dass haben sie ja eindrucksvoll
    gewählt.

  27. da spricht mal wieder die hochgelobte muselmanische ehre…MESSER IN DEN RÜCKEN GERAMMT! bravo, solche mutigen und ehrenhaften borats braucht das land! nieder mit den gewaltätigen und spießigen bussfahrern….BAH! x.O

  28. 1000 Langzeitarbeitslose sollen es jetzt etwa richten, indem sie als 1-Euro-Jobber ihren Kopf hinhalten müssen? Das wir ja immer besser!

    Einzig eine Ausgangsperre ab Einbruch der Dunkelheit für Menschen mit bestimmten Einwanderungshintergrund wäre hilfreich. Ausnahmen nur mit Nachweis vom Arbeitgeber etc.

  29. Langzeitarbeitslose aufstellen? Geil! Unsere Straßen-Abiturienten verprügeln doch heute schon die Polizei, was sollen die Arbeitslosen denn da machen? Als Sandsack herhalten?!

    Ich finde ne ganz andere Idee toll! Wir führen die Sharia im Strafrecht ein! Natürlich nur aufgrund des wunsches einiger kulturbereicherer aber dann natürlich auch nur gegen die! Das wird geil!

    Der Richter hat dann die Möglichkeit bei nur einer Vernachlässigung von kultischen und ethischen Pflichten (Gesichter treten, Messer in Köpfe stechen oder Frauen belästigen) eine Steinigung der Täter zu veranlassen.

    So quasi mitten auf dem Marktplatz am Samstag und Sonntag zwischen 11:00 und 14:00 Uhr. Jeder darf eigene Steine mitbringen und solange auf die Täter werfen wie er will 😉

    Klingt vielleicht etwas pervers und liegt kulturell nicht ganz auf hohem Niveau, aber morgens auf dem Weg zur Arbeit ein Messer in den Kopf zu bekommen fimd ich nun auch nicht viel Niveauvoller.

    In diesem Sinne, ein schönes Wochenende. Mal schauen was es am Montag wieder für lustige Schlagzeilen aus Berlin/ Deutschland gibt…

  30. Schade, der Üpslanti Beitrag war so schön, jetzt ist das WE wieder versaut wegen dem Beitrag — auf dem Foto sieht man übrigens eindeutig „Migrant“, in nem anderen Forum war das erstmal angezweifelt worden.

    Ich kann mich nur wiederholen, wenn man alleine ist und keine Kampfausbildung hat ist man verloren weil keiner sich traut einzuschreiten oder erst zu spät — immer auf Distanz bleiben (in der UBahn schwierig leider), unbedingt Pfeffersray oder CS Gas dabei, zusätzlich Messer für extreme Notlage — rüstet auf, bildet Truppen, geht nur noch wie die mind. zu viert Nachts auf die Strasse — es ist wie 1920, die SA macht die Vorhut, schüchtert mit extremer Gewalt die Öffentlichkeit ein — es wird noch schlimmer — erst brennende Autos, dann brennen Shops und Supermärkte — — dann kommen sie in Eure Wohnungen und nehmen Euch mit, 100 % !!- und unsere Kinder werden in 20 Jahren sagen, warum habt ihr das nur zugelassen !

  31. @DerAlteEsel
    Stimmt,ich habe 145,- Euronen dafür bezahlt!
    Aber es ist die Anschaffung wert!

  32. @redbull
    Du verwechselst einfach wirkliche Gutmenschen mit denen die es auf ihre Fahnen schreiben um ein wenig Wichtigkeit zu erhaschen.
    Ich als Linker und Gutmensch stelle folgende Fragen.
    Warum werden in Deutschland immer mehr Quoten für Frauen und Minderheiten gefordert und zwar ausgerechnet von denen die völlig ignorieren, das in den Herkunftsländern der Moslems Frauen und Minderheiten keinerlei Rechte haben.
    Warum sollen Moscheen erlaubt werden, wenn in deren Ländern es keine Religionsfreiheit gibt, keine Kirchen gebaut werden dürfen und es strafbar ist einem Moslem auch nur die Bibel zu zeigen.
    Warum wird ein verfassungsfeindliches Buch wie der Koran nicht verboten ( ruft zu Gewalt auf und verherrlicht Gewalt ).
    Warum wird unsere Pressefreiheit und Meinungsfreiheit aufgeweicht wegen einer Bevölkerungsgruppe die sich auf die Beleidigung dieses Glaubens beruft, der eindeutig verfassungsfeindlich ist.
    Warum werden Straftäter nicht abgeschoben.
    Ich kann Dir die Anwort geben. Es geht ums Geld ums Öl um einen Markt mit 1,3 Milliarden Menschen, den man nicht vergrätzen wil. Man verkauft unsere Freiheit für 30 Silberlinge ( ein wenig mehr ). Schuld daran ist unser unkontrollierter und menschenverachtender Turbokapitalismus ( will weiß Gott keinen Kommunismus, aber etwas mehr Gerechtigkeit wäre schon schön )

  33. #24 DerAlteEsel

    Ich würde vorschlagen, für derlei Diskussionen auf ein geeigneteres Messerforum auszuweichen (falls es sicht nicht ohnehin um eine Scheindiskussion handelt, deren Absicht in der Provokation von Repressionsorganen liegt.) Zudem ist es widersinnig, einen Monat vor der Neufassung des Waffengesetzes (ungefragt) ‚Kauftipps‘ für Waffen über 100€ zu verteilen, die in Kürze vermutlich verboten werden (könnten). Im Zusammenhang der Diskussion hier ist das nur dummes Posing.

  34. Aus Rechtsgründen hat Google 1 Ergebnis(se) von dieser Seite entfernt.
    …………………………………….
    da werd ich immer ganz neugierig und gehe auf einen ausländischen Provider, der ein google Fenster anbietet. Und schon ist alles da.
    Diese Zensur ist widerlich, Zeichen, die Systempolitiker haben Angst, irgendwie ahnen die, Nürnberg II steht ins Haus.

  35. #41 luther

    Einfach über google.com und nicht .de suchen, reicht in der Regel schon aus. Habe schon manch interessante Info so gefunden.

  36. Es kotzt mich an, dieses „Migrant“.
    Hört endlich auf, diesen verallgemeinernden Euphemismus brav nachzuplappern.
    Es sind Moslems, meistens in D geboren und aufgewachsen.
    Moslems! Himmelherrgottdonnerwetternochmal.

    Integrationsgipfel – findet auch nur mit Moslems statt. Nur die wollen Extra(rinds)wurst.

    Es sind MOSLEMS, capicè?!

  37. @21 Hardy
    Hab früher immer gedacht die Bildzeitung sei ein Schundblatt. Aber dieser Artikel ist wirklich gut geschrieben. wütend!

  38. #45 Babylon

    Wenn ich genau wüßte, daß dieser Artikel auch in der Printausgabe erscheint, würde ich die Bild mal mit dem Kauf eines Exemplars belohnen.

    😉

  39. Dass die BILD die ganze Islamer-Sache jetzt offenbar etwas realistischer darstellt, kann ein spätes Eigentor der deutschenfeindlichen Berichterstattung der Hürriyet sein (Ludwigshafen). Irgendwann läuft eben das Fass über.

  40. #25 Versager

    Was hat Ude mit den U-Bahn-Schlägern zu tun…

    Er kümmert sich einen Sch…dreck darum, was in der Münchner U-Bahn und sonstwo im Stadtgebiet passiert, das hat er damit zu tun.

    Ihm ist das wurscht. Warum? Weil er genau weiß, dass es sich bei den Tätern zu mind. 95 % um seine „Schätze“ handelt. Die, in deren Land er in einem Dorf Ehrenbürger geworden ist, von denen er wiedergewählt wurde und für die er weiterhin den Moscheebau aktiv vorantreiben wird. Und mit Sendling wird sich Ude m.E. noch lange nicht zufriedengeben.

    Er äußert sich nicht mit einem Wort des Bedauerns zu den allerabscheulichsten Taten von Migranten wie dem Überfall auf den Rentner. In München gibt es fast täglich Übergriffe von Ausländern, und wenn es „nur“ Diebstähle und Betrügereien sind. Dem roten Ude geht all das genauso am Arsch vorbei wie seinem Parteigenossen Wowereit die brutalen Überfälle in Berlin, der sich halt mehr für Oper interessiert.
    Ich habe sogar den Eindruck, dass die sich freuen über jeden Übergriff auf einen Deutschen nach dem bekannten Motto „Ausländer lasst uns mit den Deutschen nicht allein“.

  41. @Dhimmi,
    übertreibe bitte nicht. Ich habe 30 Jahre in Berlin gewohnt und war zum letzten Mal den ganzen Dezember in München. So unsicher das man sich bewaffnen muß sind beide Städte nicht. Was fehlt ist Zivilcourage, nämlich das der ganze Ubahnwaggon oder Bus aufsteht und dem Täter eins auf die Fresse gibt.

  42. Verlogenheit hängt über der Veranstaltung wie die Schmeißfliegen über dem Kuhfladen.

    YMMD! Besser kann man es nicht sagen!

    Sie hätten sich abgesondert, sie hätten die Muslime nicht mitspielen lassen.

    Solange sie unsere Regeln nicht akzeptieren bleibt das auch weiterhin so.

    Bekir Alboga, Sprecher der vom türkischen Religionsministerium finanzierten Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion eV., erzählt die herzergreifende Geschichte vom Fußballspiel, das ausfallen musste, weil die deutsche Mannschaft nicht erschien.

    Und warum sie nicht erschien, das hat der Herr Alboga natürlich nicht hinterfragt. Etwa weil sie so rasesischtisch sind oder einfach nur weil sie sich nach Spielende nicht verprügeln^Wkulturell bereichern lassen wollen?

    Ansonsten sehr guter Kommentar, den ich der Blöd-Zeitung bis dato nicht zugetraut hätte. Es ist doch noch ein wenig Hoffnung da.

  43. #22 wolaufensie

    Die 3 % mehr für Ude werden ihm gar nichts nützen, weil er künftig im Stadtrat ganz ungewohnterweise kräftigen Gegenwind von rechts bekommen wird. Das hat nämlich gefehlt, seit der einzige Rep-Stadtrat buchstäblich zu Tode geärgert wurde.

    http://www.auslaenderstop-muenchen.de/

    Den neuen Stadtrat der BIA schätze ich erheblich widerstandsfähiger ein, außerdem ist er ein heller Kopf und alles andere als ein dumpfbackiger Springerstiefel-Typ.
    Der wird dem roten Ude und seinen rot/grünen Genossen so manche Nuss zum Knacken geben.

  44. Liebe PI-Gemeinde!

    Bitte, und ich spreche nicht nur für mich, sprecht in Zukunft etwas höflicher. Ich meine eine nette freundliche und dennoch treffende Sprache. Auch kann man nicht immer so schlicht verallgemeinern. Der Döner-Mann an der Ecke ist doch nicht die Ursache für die bekannten Probleme. Die großen Vereine und auch die türkische Regierung sind das Problem. Wollen wir nicht das Übel an der Wurzel packen? Und gemeinsam ausreißen? Ich habe so viele türkische Freunde und Kunden. Ich sehe die Probleme auch, aber so klein gegen klein geht das aus meiner Sicht nicht.
    Dennoch danke PI! Du machst den Blick auf die wichtigen Fragen frei.

  45. Der Döner-Mann an der Ecke ist doch nicht die Ursache für die bekannten Probleme.

    Doch, auch er ist das Problem, denn er ist nicht alleine. Es gibt nämlich kaum noch den Dönermann um die Ecke, sondern ganze Döneralleen mit vielen Dönermännern um die Ecke. Wer zudem den Preis und Konkurrenzkampf untereinander sieht, der weiss, dass Dönerverkauf nicht unbedingt die Haupteinahmequelle sein kann, denn dann wären die alle längst pleite.

  46. #62 qwerty

    Zuerst mal, herzlich Willkommen! Da du neu zu sein scheinst, solltest du dich an teilweise etwas emotionale Kommentare gewöhnen. Ich heisse es auch nicht gut, aber manchmal kann man sich einfach nicht mehr im Zaume halten. Hier können viele einfach mal Dampf ablassen und rennen nicht auf die Straße und begeben sich auf die gleiche Stufe wie dieses Pack! Du wirst erkennen, daß die meisten mit „Migranten“ überhaupt kein Problem haben und es sich ausschliesslich um Mohammedaner handelt. Informier dich fleissig und du wirst erschüttert sein, was wirklich abgeht…
    In diesem Sinne, viel Spaß mit Politically Incorrect!!!

  47. Reden ist Silber! Handeln ist Gold

    Derzeit läuft eine Petition an den Deutschen Bundestag, in der gefordert wird, den §130 StGB dergestalt zu ändern, daß künftig auch deutschfeindliche Äußerungen wie „Kartoffelfresser“ und „deutsche Schlampe“ strafrechtlich verfolgt werden können. Bisher ist das wegen einer Gesetzeslücke nicht der Fall.

    Unterschreiben geht schnell und tut garantiert nicht weh, was man von U-Bahn-Fahren nicht immer behaupten kann…

    Das ist der Link:

    http://itc.napier.ac.uk/e-Petition/bundestag/view_petition.asp?PetitionID=629

  48. #57 Versager

    Wo hätte ich denn geschrieben, in München müsse man sich bewaffnen? Kleine Verwechslung, wa?

    Ach ja, München im Dezember. Der schönste Monat, denn da ist Christkindl-Markt. Und die Polizei kümmert sich hauptsächlich um die zugereisten Taschendiebe aus Osteuropa.
    Diebstähle und Betrügerein, wie von mir erwähnt, die kriegt „der Mann auf der Straße“ selten mit und in den Zeitungen stehen sie mit 5 Zeilen ganz unten, jedenfalls wenn es sich um Ali, Mehmet oder Hakim handelt. Da muss man sich schon zum Polizeibericht bemühen.
    __________

    PS: Im übrigen, NoDhimmi bitte,
    so viel Zeit muss sein.

  49. #61 netcat

    Wow! Für die Bildzeitung ist der Artikel wirklich gut! Absoluter Klartext. Danke für den Hinweis 😀

    Erschreckend war vor allen die geradezu wahnhafte Unfähigkeit zur Selbstkritik auf Seiten der muslimischen Verbände, der ebenso berechnende wie beleidigte Rückzug in die Opferrolle – und die damit verbundene Zuweisung der angeblichen „Täterschaft“ an die Deutschen.

    Wenn das die Grundlage des „Dialogs“ ist, kann man ihn auch unterlassen. Dann sollte man daraus aber auch die Konsequenzen ziehen und jedes Entgegenkommen einstellen.

  50. #64 schweinsohr

    Danke, aber ich weiß schon Bescheid;-) Ich habe auch nur gebeten. Ich kann auch gut austeilen, aber das ist doch nicht das Problem. Warum habe ich mit Türken, Albanern, Russen und Ukrainern kein Problem? Weil sie sich mir gegenüber nett verhalten? Vielleicht verarschen sie mich?

    Ich habe ein Problem mit Deutschland. Mit der Berichterstattung zum Beispiel.
    Hier in Deutschland zählt ein Deutscher nichts, aber dafür kann der Türke nichts. Erdogan hätte von Merkel ausgewiesen werden müssen! Aber ich bin es leid, wenn die Ausländer pauschal verurteilt werden. Unsere Regierung ist in der Pflicht!

  51. #61 qwerty

    Wollen wir nicht das Übel an der Wurzel packen? Und gemeinsam ausreißen?

    —–

    Aber gerne doch. Wo sollen wir denn anfangen mit dem Ausreißen, was schlägst Du vor?

  52. #69 NoDhimmi

    Du ahnst es schon, oder? Wir müssen Druck auf unsere Oberen machen. So wie in PI, aber netter!!!!!

    Die Geapräche mit Giordano müssen thematisiert werden. Oder all die türkischen mutigen Frauen. Die müssen wir unterstützen. Die EX-Muslime. Volk gegen Volk geht nicht.

  53. Mein Mitleid mit dem als „Kartoffelfresser“ Benannten hält sich sehr in Grenzen.
    Es sei denn, er kann nachweisen, bei der jüngsten Wahl nicht die Pro-Muselparteien gewählt zu haben.
    Die Münchner wollen das offenbar so und wollen das aushalten.
    Ach ja:
    Preisfrage: Wie lange könnten diese Zustände unter einer z.B. republikanischen Regierung und Verabschiedung gewisser Notstandsverordnungen weiter andauern? Einen Tag oder doch zwei?

  54. Der Name Kartoffel oder Kartoffelfresser ist eigentlich ein wenig verwunderlich.
    Die Kartoffel stammt ja Ursprünglich aus Südamerika und fand ihren Weg erst relativ spät nach Europa bzw. Deutschland.

  55. @PI das ist ein guter Blog, aber es ist auch ein Haß-Blog….

    Besser wäre, Giordano oder die Ex-Muslime zu unterstützen. Jeder von uns kennt doch die Details der Rotzlümmeltaten in deutschen U-Bahnen. Daran müssen wir uns doch nicht aufgeilen. Wir sollten die MSM darüber informieren. Die haben ja null Ahnung;-)

  56. @ #26 cafe-racer

    Es ist wahrlich ein schlechter Witz, Langzeitarbeitslose als „Sicherheitskräfte“ in Bus und Bahn zu setzen, so lange diese Langzeitarbeitslosen keine ausgebildeten Polizisten, Soldaten oder Kampfsportler mit ausreichend Erfahrung sind.

    Mein pragmatischer, hessischer Vorschlag:

    In jede Bahn, in jeden Bus ein zahmes, lebendiges Hausschwein, das man beim Einsteigen streicheln muß.

  57. #72 maure
    was interessiert diese „Menschen“ die Kulturgeschichte der Kartoffel.
    „Deutsche Schlampen“ kommen ja vielleicht aus Osteuropa und werden trotzdem als „deutsch“ betitelt.

  58. Es geht ums Geld ums Öl um einen Markt mit 1,3 Milliarden Menschen, den man nicht vergrätzen wil.

    Quatsch, das einzige Öl was wir von den Türken kriegen ist Olivenöl, und selbst das würde ich nicht mal kaufen, wenns das einzig verfügbare bei uns wär. Dann schon lieber heimisches Rapsöl, schliesslich zahl ich dafür mit meinen Steuern entsprechende Subventionen.

  59. #61 qwerty (07. Mrz 2008 17:42) Liebe PI-Gemeinde!

    Der Döner-Mann an der Ecke ist doch nicht die Ursache für die bekannten Probleme. Die großen Vereine und auch die türkische Regierung sind das Problem.

    DOCH ! Auch der „kleine Döner-Mann“ kann ein Problem sein !

    Seit kurzem prangt an meinem ex-Lieblingsdöner-Geschäft ein übergroßes arabisches Schriftzeichen (bald 3×1 Meter) auf der Scheibe und darunter freundlicherweise in Deutsch „HALAL“.

    Ich mag aber kein „Halal“, weil ich die Schächtschlachtmethode als grausam verabscheue. Ich bin also rein in den Laden und habe um einen Döner ohne „Halal“-Fleisch gebeten.

    Daraufhin hat man mich ziemlich dumm und unverschämt angemacht („bist Du schwul“ ?). Döner gab’s auch keinen. Das war mein letzter Döner-Besuch in diesem Leben.

    Nicht der kleine Dönerbuden-Mann, der Islam ist das Problem !!!

  60. @57 Phillip

    „Irgendwie wärs mir „lieber“ gewesen,wenn der Täter nicht Italiener, sondern ein Moslem gewesen wäre.“ Bei diesem abartigen Denkansatz habe ich mich jetzt selber erwischt. Und das ist wirklich schlimm. Vielleicht sollte ich meine PI lektüre etwas reduzieren?

  61. @ # 65 Erwin Mustermann.
    Danke für den Link. Aber an den hier nicht vorhandenen Antworten auf Deinen Beitrag siehst Du, dass diese Aufklärung nicht ins Allgemeinbild passt und somit ignoriert wird. Und gerade diese Ignoranz, die hier immer den MSM vorgeworfen wird, wenn die mal wieder Taten von Nazischlächtern, welche sich dann im Nachhinein als falsch herausstellen, einfach nicht mehr berichtigen, schleicht sich leider langsam auch hier in diesen ansonsten hervorragenden Block ein.
    Gruß Misfit

  62. #79 Hausener Bub

    Ich hätte Dich auch aus dem Laden geworfen;-) Geh mal zum Fleischer und verlange 1 Pfunf Milchreis;-)

    Mich stört dies Halal nicht, aber die Ignoranz unserer Politiker schon.

  63. @ #81 Babylon.
    Klar erkannt. Eigentlich sollte es uns hier um Fakten gehen und nicht um das, was man gerne hören möchte. Sonst unterscheiden wir uns bald nicht mehr von denen, die wie hier im Allgemeinen bekämpfen wollen.
    Gruß
    Misfit

  64. #73 Norweger (07. Mrz 2008 18:17)

    Hier eine Partei die vielleicht wählbar ist??..

    http://www.die-rechte.com/index.html

    Klingt so erstmal gar nicht schlecht. Zur Zeit aber nur in Brandenburg vertreten. Diese Partei muss aber aufpassen, dass sich nicht iegendwelche Nazis als unerwünschte Trittbrettfahrer einschleichen.

  65. @85 misfit
    Ich will niemand bekämpfen. Das interessante an PI ist für mich, daß es mich dabei unterstützt Position zu beziehen. Position für Demokratie und Freiheit. Erst dadurch, daß ich wahrgenommen habe, daß unsere Freiheit vom Islam angegriffen wird, habe ich erkannt wie frei unsere Kultur ist. PI hat mein Denken in diese Richtung angestoßen. Wenn sich viele Menschen wieder ihrer Freiheit bewußt werden, und erkennen was das für ein hohes Gut ist, dann hats der faschistoide Islam schwer.

  66. Mit wieviel Prozent wurde Ude gewählt? 67%… ???
    Man ist also mit der Politik zufrieden, welche von SPD, Grün und noch weiter Links gemacht wird. Alle Müncher bekommen nur das was sie sich mit ihrem Wahlzettel gewünscht haben. Demnächst noch eine schöne Moschee und weitere kulturelle Bereicherung. Natürlich bekommen alle Deutschen das was sie mit ihrem Wahlzettel sich wünschen. Ich möchte also nicht nur die Müncher als Deppen bezeichnen…

  67. @ #22 gnomus

    Ich halte mir den entsprechenden Kulturkreis mittlerweile komplett vom Leibe, die von mir verwalteten Wohnungen sind moslemfrei

    Meine ersten praktischen Erfahrungen habe ich vor ein paar Jahren auch in diesem Bereich gemacht. Es ging ganz unabhängig voneinander um Türke und Türkin und zu laute Musik. Bei beiden habe ich echte Überraschung festgestellt, dass es jemand wagte, sie um eine Änderung ihres Verhaltens erst zu bitten und sie dann zu verlangen. Dann wurde ihr Ton unglaublich unverschämt und aggressiv – aber ich habe nicht nachgegeben.

  68. „Hallo Mitbürger, dieser Mann wird gesucht. Er ab nun vogelfrei“

    Mhh….ich würds tun, wenn man mich net bestraft
    Und wenn ich ihm meine Glock an den Kopf halte, werde ich sein Jammern auf meinem Handy aufnehmen.
    Ich nenn das dann:
    „Angst vor 1000 jungfrauen“

    🙂

  69. @ Babylon

    vielleicht war es ja ein Italiener mit Migrationshintergrund wer weiß ?

    Gruß Joern 😀

  70. #72 maure

    Tatsächlich ? Eventuell solltest du das mal deinen Kulturgenossen beibringen .Im Iran
    gibt es zB. grosse Kartoffelanbaugebiete.
    Denke auch der hier lebende Muslim oder Nichtintegrierbare wir auch nicht nur Nudeln und Hirsebrei essen zu seinem halala BSE Rind?
    Aber gut das du zumindest eine minimal Bildung
    hier im Lande erlangt hast ,waren die Steuergelder zumindest nicht völlig verschwendet.

  71. Das Wahlergebnis kann ich mir nur so erklären, daß die Münchner generell gerne in der U-Bahn halb totgeprügelt werden wollen.

  72. @ #37 Reconquista Germanica

    Die Idee find ich Klasse, arbeitslose Hartz – vierer mit Einträgen im Strafregister haben von 20.00 – 08.00 Ausgangssperre — bei Nichtbeachtung erfolgt entweder Abschiebung wenn Ausländer bzw. Knast für Inländer.
    Weiterhin plädiere ich, Illegale ohne Kompromisse aufzuspüren und abzuschieben. Mit Aufspüren sind auch Hausdurchsuchungen im verdächtigen Milieu gemeint.

    Aber ich fürchte, für solche kompromisslose Strafverfolgungen haben unserer Politiker die Schlappschwänze nicht die nötigen Eier !! Dieser beugewillige Schäuble soll schleinigst seinen Stuhl räumen — ernennt Dr. Fest in das Ministerium des Inneren !!

  73. In U und S-bah sowie Busse, Busmarschals, 2 mann je fahrzeug, mit Remington 870, cal 12/76 Bucksot geladen, ich denke dann werden di Musels gesitteter. Und Fahrverbot für die Schwarzfüsse, die sollen laufen,

  74. Ich würde mir wünschen, dass mir so ein Kulturbereicherer einmal einen Kopfstoß gibt. Er würde es sicher nicht überleben, denn er und seine dreckige Sippschaft würden solche Prügel beziehen, dass sie es sich ewig merken würden.

  75. Was würde Jens Jessen jetzt wohl kommentieren? „Was muss sich ein Deutscher es auch verbitten, angerempelt zu werden?“

  76. #76 hausener bub

    Whow, das Hausschwein in der deutschen U – bahn – der Brüller !

    Bitte aber nicht ohne ein in pink – rose`
    auftätowiertes

    “ I love you “ mit Herz….

  77. #41 Versager:
    Wäre schön, wenn du dein Weltbild noch etwas real-isieren könntest und endlich das Ammenmärchen von der „Gerechtigkeit“ aufgäbest!
    Das ist nämlich der allergrößte Unsinn, mit dem diese ganzen Zustände ständig von Linksgrünen per Gesetz geschaffen wurden und werden! Es gibt keine Gerechtigkeit und wird sie nie geben. Aber seitdem es den Linksgrünen Rittern der Gerechtigkeit ständig darum geht, greift der Schwachsinn hier um sich!!! Was du meinst ist Sozialismus, Ketten und Enteignung. Das hat uns diese Suppe hier eingebrockt!
    Face the facts!

  78. #25Versager

    Tolle story ! Türken mit Baseballschläger in
    die Flucht gefahren, sozusagen.

    Der Herr „Versager“ war also ein Held.

    Aber mit Deinen Zweifeln hast Du liegst du falsch !
    „Was hat Ude mit den Schlägern zu tun ?“
    Ude ist ein Bürgermeister der SPD.
    Die sozialdemokratischen Parteien Europas sind
    die Wegbereiter der europäischen Konversion.
    Damit konvertiert Europa sein – an sich gesundes, jedem Land zueigenes -Dominanzstreben in eine Gegenideologie der
    „politischen Korrektheit“ – der absoluten Gleichheit der Fremdvölkerrechte gegenüber den Interessen des eigenen Volkes.
    In dieser Ideologie wollen sozialdemokratische
    Eliten ebenfalls „herrschen“ – aber sie erhoffen sich das tun zu können, indem sie
    ein völkerübergreifendes Haus – die EU – errichten, das die fundamentalen Widersprüche
    OHNE KAMPF in sich aufhebt.
    Dieses Kriterium ist ganz wichtig : Glauben
    an die Errichtung einer Herrschaft
    durch überstaatliche Superorganisation
    ohne Kampf.
    Bürgermeister Ude leitet solches Gedankengut
    an alles, was ihm da an kommunalen Behörden untersteht, weiter –
    Baubehörde, Liegenschaftsamt – Moscheebau
    Wohnungsamt – Mieterbelegung Sozialwohnungen
    (Migrantenquote)
    Bäderamt – Sonderzeiten für Muslime
    Sozialamt – Steuerung der Mißbrauchsverfolgung
    Kommunalverwaltung – Einstellungspolitik
    (Migrantenquote)

    Du siehst, an wieviel Stellen schon ein Bürgermeister stille, politische Vorgaben machen, die Art und Weise des Verwaltungshandelns entscheidend beeinflussen
    können.
    Die Polizei steht unter Landeshoheit. Hier hat die Stadt , glaube ich, nicht so viel zu sagen. Aber trotzdem spielt die in einer Stadt vorgegebene Linie sicher doch eine Rolle. Und also könnte auch die Polizei beeinflußt sein – z.B. in der Art der Kontrollen zum neuen Waffengesetz.

    Diese Beweisführung – transparent genug für Dich ?
    überall dort kann er/seine Partei durch stille
    Anweisung

  79. In solchen fällen sieht man ja eindeutig, wer hierzulande nun wirklich die Rassisten sind: die „armen, disrkiminierten“ Einwanderer aus südöstlicher Richtung!
    Bloß…. wo sind denn in solchen Fällen die Gutmenschen????
    Wo wird denn da gegen Rassismus demonstriert?????
    Na da kuschen sie brav, diese Heuchler!

  80. #97 Candide

    Wer kennt sich mit Kampfsport aus? Was ist die beste Abwehrtechnik gegen Kopfstöße?

    Nicht so dicht an sicht herankommen lassen.

  81. Langzeitarbeitslose als Präsenzbegleiter-von EU-Mitteln finanziert…

    wenn ich diese Idiotie höre, graust es mich.

    Nimmt der Schwachsinn denn kein Ende mehr?

  82. Schmeisst diese Schweine in einen Knast in Ostdeutschland, dort sind sie Einzelgänger und werden dementsprechend „gut“ behandelt 🙂 und danach ohne Gnade ausschaffen!

  83. @Nr. 43

    Da mich google auch über http://www.google.com immer wieder auf die deutsche Seite verweist, hier ein kleiner Tip:

    http://www.google.com/ncr

    steht für „No Country Redirect“ somit bekommt man immer die „echte“ Domainendung bei Google. Klappt auch mit .cn für China z.B. (wenn man das denn wollte). Oder .nl was man halt möchte. Muss man halt nur noch wissen welche Regierung was zensiert.

  84. @ #56 Versager

    Zivil-Courage ?

    Hat der Busfahrer, der ein Messer in den Rücken bekommen hat ( in Berlin) gezeigt !

    Wie schnell sollen denn die Leute aufstehen, so was geht innerhalb von Sekunden ab!

  85. @#103 Plondfair
    @#97 Candide
    …die beste Abwehrtechnik gegen Kopfstöße?

    …in den Öffis wird sich HELM tragen durchsetzen !

Comments are closed.