Es ist Wahlkampf in Europa. Da sagt man gerne, was das Volk hören möchte, um sich bereits am Wahlabend dann nicht mehr an das Geschwätz von gestern erinnern zu können. Und so ist es auch jetzt wieder, wenn Angela Merkel und Nicolas Sarkozy (Foto) bei einem gemeinsamen Wahlkampfauftritt der Aufnahme der Türkei in die EU eine Absage erteilen.

Die Türkei könne von der EU eine privilegierte Partnerschaft angeboten bekommen. Eine Vollmitgliedschaft komme jedoch nicht in Frage.

Sarkozy applaudierte: „Da hat Angela recht, die EU braucht Grenzen.“ Sarkozy gilt unter Europas Staats- und Regierungschefs als der entschiedenste Gegner eines EU-Beitritts von Ankara.

Entschiedener Gegner, Aha. Vermutlich deshalb wollte er ein mögliches Referenum der Franzosen zum Türkei-Beitritt auch schnell wieder aus der Verfassung streichen lassen. Er hatte Angst vor einem „Ja“ seiner Landsleute.

(Spürnase: Takeda)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

136 KOMMENTARE

  1. Ich finde die Absage sehr gut!!!

    Noch besser wäre es aber, wenn sie die schöne Absage an die Türkei auch nach der Wahl wiederholen würden.

  2. Ha – Sarkozy’s Billig-Finte !!

    Es ist folgendermaßen:

    Sarkozy will verhindern, daß die Türkei in die EU kommt. Das glaube ich ihm! Nur seine Begründung ist eine Lüge!!

    In Wirklichkeit will er die Mittelmeer-Union voranbringen – da ist die Türkei logischerweise dabei!
    Und die Mittelmeer-Union ist ein Kind von Sarkozy!

    Fazit: er will unter seiner Egoistischen Führung eine Mittelmeer-Union als Konkurrenzprodukt zur EU aufbauen. In der Mittelmeer-Union darf das verhasste Deutschland nicht rein: hat ja keine Mittelmeer-Küste. Damit ist der stärkste Staat in dieser Mittelmeer-Union wer? Frankreich!
    Dafür paktiert man auch mit dem islamischen Teufeln.

  3. Sarkozy will also die Türkei nicht, aber Marokko, Algerien etc. durch eine „Mittelmeer-Union“ an die EU binden. Das passt irgendwie nicht zusammen…

  4. Was das Volk will oder nicht intressiert nur
    vor der Wahl.Der Macht Anspruch zur Mittelmeer-
    Union ist für Frankreich das zündlein an der Waage

  5. Wie oft haben Politiker vor der Wahl gelogen um das Volk zu beruhigen. Deshalb sind die Versprechungen von Merkel und Sarkozy nur heiße Luft. Man sollte diesen Leuten kein Wort mehr glauben.

  6. IM „ich will Deutschland dienen“ Erika ist eine begnadete Lügnerin, sie hat Karriere gemacht, weil sie immer zur rechten Zeit am rechten Ort gegenüber den richtigen Personen schlau gelogen hat.

    Kennt Sie vom Papa, dem roten EKD-Pfaffen ubd Cristenverräter.
    Selbstverständlich lügt diese perfide Mischung aus Trutsche & Piranha auch bzgl. der Türkei…

    2013 haben Hassan, Özgür etc. REISEFREIHEIT in unser Sozialsystem.

    Finis Germaniae !

  7. Also: Ich werde diesen Stimmviehfängern nicht auf den Leim gehen – und will endlich mal eine klare Empfehlung.
    Vielleicht bekommen WIR DAS HIER BEI PI HIN eine KLARE WAHLABSPRACHE zu treffen.

    Vielleicht ist REP die beste Schnittmenge für die hier versammelten Menschen.
    Grün/SPD/FDP/SED/CDU/CSU sind alle gleich.
    BZÖ/FPÖ/VlaamsBlock/LegaNord/UKIP stehen hier nicht zur Wahl.

    Da bleibt für MICH eigentlich nur REP übrig – die ich nie gewählt habe. Aber was wäre eigentlich wenn wir uns auf eine WAHLEMPFEHLUNG einigen würden. Dann hätte u.U. die REP eine (geringe) Chance.

    Ich würde das sehr begrüßen – wenn schon die Pro-Parteien nicht zur Wahl stehen.

  8. Was man von Lippenbekenntnissen Sarkozys zu halten hat, haben wir ja leider bereits erfahren.

    Wenn sie sich aufgrund ihrer Sprüche haben vom Volk wählen lassen und wieder in den politischen Alltag übergehen, wird die Relativiererei bezüglich des Türkeibeitritts in die Europäische Union weitergehen, wetten?

    Die Türkei ist nicht Europa!

    Das europanahe Istanbul (Konstantinopel) ist nicht die Türkei.

    Wenn man die Türkei aufnimmt, setzt man auch noch den letzten verbleibenen Rest Idetifikationgefühl der Menschen Europas mit der guten europäischen Idee aufs Spiel.
    Dann hört die EU auf, Europa zu sein.

  9. Müssen Politiker nicht den Eid auf die Verfassung ablegen, unter anderm Schaden vom Deutschen Volke abzuwenden?
    In dieser Hinsicht ,kann man die Meineide gar nicht mehr Zählen, das Halbe Parlament müsste unter diesen Strafbestand hinter Gittern!!!

  10. Ich bin zur Zeit immer noch Ausländer.
    Wenn es wirklich so abgeht wie hier oft gesagt wird, dass Ausländer wirklich leichter an Sozialleistungen kommen, wäre es da nicht unvorteilhaft für mich eine deutsche Staatsbürgerschaft zu beantragen? Ich bräuchte das Bafög für mein Studium wirklich, es ist unglaublich wieviel ich arbeite und dadurch weniger lernen kann nur um meine Wohnung zu bezahlen…

  11. Mit dieser Äußerung haben die beiden sich keinen abgebrochen. Die Türken sind doch über ihre Sekte schon drin! Durch die DITIP gibt es alleine in Deutschtürki bereits über 800 Verbindungsbüros … ah ich meine Bildungseinrichtungen… ah ich meine Umerziehungslager.

    PRO-NRW….. PRO-NRW

  12. Wie sagte Münte mal so schön: er findet es unfair das man ihn nach der Wahl an seine Versprechen von vor der Wahl erinnert.

    Wenn Wahlen etwas ändern würden wären sie verboten.

  13. Dummes Geschwätz von beiden.
    Glaubt der Angela Merkel und Nicolas Sarkozy nur nicht.

    Was gebe ich auf mein Geschwätz von Gestern!!!!

  14. @#17 Edelkanacke
    Ach du Armer:-)
    Ich gebe dir einen Tipp, versuche es mal bei Edaty-Roth und Co, die setzten sich besonders für Diskriminierte Ausländer ein.;-)

  15. War gestern auf der Veranstaltung, als die beiden geredet haben und ich kann beiden glauben, dass sie die türkei nicht in der EU haben wollen (bei diesem Thema gab es auch am meisten Jubel und Applaus unter den rund 3000 JUler im Sony Center).
    Allerdings hat Merkel in ihrer Rede Sarkozy für sein Engagement für die Mittelmeerunion gelobt und außerdem verkündet, dass sie Gegner der EU Verfassung nicht die Hand reichen will. somit ist also klar, wohin das Schiff gesteuert werden soll. Darüber muss sich jeder klar werden, der CDU in Deutschland oder UMP in Frankreich wählt.

  16. #17 Edelkanacke (11. Mai 2009 14:58)
    Nur Moslems im Allgemeinen und Türken und Araber im Speziellen geniessen solche Vorrechte. Alle anderen können, da sie keine Lobbyverbände haben, sehen, wo sie bleiben.

    Gehörst du zu einer der genannten Gruppen?

  17. #12 Hobbes
    IM “ich will Deutschland dienen” Erika ist eine begnadete Lügnerin, sie hat Karriere gemacht, weil sie immer zur rechten Zeit am rechten Ort gegenüber den richtigen Personen schlau gelogen hat.

    Kennt Sie vom Papa, dem roten EKD-Pfaffen ubd Cristenverräter.
    Selbstverständlich lügt diese perfide Mischung aus Trutsche & Piranha auch bzgl. der Türkei…

    2013 haben Hassan, Özgür etc. REISEFREIHEIT in unser Sozialsystem.

    Stimmt, die Stasi-Trulla ist eine perfide Lügnerin.
    Ihre größte Lüge:“ ich habe in der DDR stillen Widerstand geleistet.“
    Allen Systemkritikern und echten Widerständlern in der DDR, hat sie damit frech ins Gesicht gespuckt.

    Jemand, der „Stillen Widerstand leistet“ und dann als AgiProp-Sekretärin der FDJ agiert, was sie obendrein noch als Kulturarbeit bezeichnet???

    Die Frau ist ne ausgesprochene und notorische Lügnerin und Täuscherin.

    Sie will weiter das „Staatsoberhaupt“ geben……ähh Kanzlerin sein und dazu ist ihr jedes Mittel recht.

    PS.
    Die Krise wird 2013 ganz anders gestalten, als du das so pessimistisch annimmst.

  18. Nein, ich bin ein christlich erzogener, konservativ kapitalistisch demokratisch orientierter Kroate.

    Ich hab das Bafögamt auch nur deswegen noch nicht mal berührt, weil meine Eltern es gerade noch hinkriegen mir wenigstens etwas zu finanzieren und ich mich mit Nebenjobs durchschlage. Das ist allerdings kein festes Einkommen mit dem man rechnen kann…

  19. @ 7 Nassauer (11. Mai 2009 14:40)

    Doch passt zusammen:
    Sarkozy will Frankreich gegen Deutschland stärken: daher eine starke Mittelmeer-Union mit der Türkei aber ohne Deutschland.

    Merkel higegen hat Angst, alles finanzieren zu müssen.

    Daher sind beide gegen eine Türkei-EU!

  20. Warum gegen einen Beitritt Wahlkampf führen, wo doch zumindest die französische Regierung mit einem Veto die Beitrittsverhandlungen stoppen könnte (zumindest die Eröffnung neuer Kapitel)?

    In Deutschland wird ein klares Veto nur gelingen, wenn rot-rot-grün-gelb nicht an der Bundesregierung beteiligt sein werden.

  21. @ 17 Edelkanacke

    Gehen Sie bitte den geraden Weg, Kommentator. Lassen Sie sich nicht beirren.

    Beantragen Sie die deutsche Staatsbürgerschaft so rasch wie möglich.

    Sie erhalten dann das nötige Bafög für Ihr Studium und können mit einem erfolgreichen Abschluß etwas aus Ihrem Leben machen.

    Sie werden sich dann wie jeder anständige Mensch sicher eines schönen Tages des Wortes eines weisen Mannes entsinnen:

    „Frage nicht nur, was der Staat für Dich tun kann, sondern frage auch, was Du für den Staat tun kannst !“

    Willkommen in Ihrer neuen Heimat. Sie sind schon jetzt einer der Unseren.

    Glück und Erfolg wünsche ich Ihnen von Herzen.

    pepe.

  22. Man braucht bei den meisten Politikern nur fest
    an das Gegenteil glauben was sie Versprechen, dann liegt man absolut richtig.
    Das bei so einer Verarsche von nicht eingehaltenen Versprechungen , braucht man sich nicht Wundern daß es immer weniger Leute an die Urnen zieht…
    Die Lügylantis haben vor den Wahlen Hochkonjunktur, wenn das Konjunkturpaket auch so greifen würde, dann hätten wir schon wieder Vollbeschäftigung;-)

  23. @ #17 Edelkanacke (11. Mai 2009 14:58)

    Ich bin zur Zeit immer noch Ausländer.
    Wenn es wirklich so abgeht wie hier oft gesagt wird, dass Ausländer wirklich leichter an Sozialleistungen kommen, wäre es da nicht unvorteilhaft für mich eine deutsche Staatsbürgerschaft zu beantragen?

    Kannst ohne Sorgen beantragen!
    Dann wirst als Migrant eingestuft und hast alle Vorteile eines Ausländers und zusätzlich noch Wahlrecht.

    Die Nachteile gelten nur für Bio-Deutsche !! Die haben keine Chance.

  24. @ #30 Dionysos (11. Mai 2009 15:21)

    Warum gegen einen Beitritt Wahlkampf führen, wo doch zumindest die französische Regierung mit einem Veto die Beitrittsverhandlungen stoppen könnte

    Eben darum: „KÖNNTE“

    Frankreich wird sich einen Veto-Verzicht teuer abkaufen lassen.
    Aber wenn Deutschland zahlt, dann wird auch Frankreich auf sein Veto verzichten und plötzlich haben wir eine Türkei-EU

  25. Unser Didi sagt übrigens heute, dass man NSDAP-Kundgebungen und die Pro-Köln-Demo keinesfalls miteinander vergleichen könne, um es dann aber faktisch doch zu machen.

    Frage and dich, Didi: Gibts eigentlich auch dazu, dass die deutsche Polizei auf Druck des auf der Straße wütenden Volkszorns Wohnungen stürmt und jüdische Symbole entfernt, während dies bejubelt und dazu „Tod den Juden!“ gebrüllt wird, irgendeine historische Parallele? Nee, oder? Stimmt, sonst hättest du ja darüber berichtet. Ich Dummerchen.

  26. Das könnte doch ne Win-Win-Situation werden. Sarg macht seine MMU inklusive Türkei und tritt aus der EU aus. Und wir können unsere Türken dann nach Frankreisch entsorgen. Das würd dann beie stärken. F weil sie dann die ganzen Mittelmeerländer an der Kehle hätten und die EU, weil Frankreich, denke ich auch kein NettoGeberland ist.

  27. #27 Edelkanacke (11. Mai 2009 15:19)

    Nein, ich bin ein christlich erzogener, konservativ kapitalistisch demokratisch orientierter Kroate..“““

    Willkommen im Club, einer meiner besten Freunde-leider letztes Jahr viel zu jung verstorben-war Kroate, habe das Land mehrfach besucht, ein Zugewinn für Europa. Tolle Menschen, hoher Kulturstandard, kulinarische Zauberer, dort hat der liebe Gott eine Extraportion verteilt, befindet auf der Liste meiner als zukünftige Wahlheimat. Gruss von ganzem Herzen!

  28. @#24 AchMachIchIhnPlatt

    Um in Deutschland ein hohes Regierungsamt zu bekommen, musst du nur den besten Lebenslauf vorweisen können. Zum Beispiel og was du erwähnt hast (eine gute Kommunistin “ gewesen zu sein, oder man muss ein „Moderater “ Terrorist gewesen sein ,wie Trittin-Fischer und Ströbele, im schlechtesten Fall, reicht auch ein abgebrochenes Studium, um 20 Jahre erfolgreiche Türkeipoltik zu machen (wie C.Roth)

  29. :” ich habe in der DDR stillen Widerstand geleistet.”

    Doch, das kann schon stimmmen, genauso wie Blüms „Die Renten sind sicher“. Das wichtige ist was danach kommt aber weggelassen wurde.
    Bei Erika ,“gegen die besonders katholische Kirche und Regimekritiker“ und bei blüm „für diejenigen die heute schon Rente kriegen und kurz vorm abkratzen sind“

  30. @#35 Baschti

    wer ist DIDI??
    Muss man den Kennen?:-)
    Ich kenne nur den DIDI-Hallervorden, aber auf seiner Webseite konnte ich keine politische Aktivitäten erkennen:-)

  31. Also: Hier geht es ja TIERISCH DURCHEINANDER.

    Natürlich müssen wir erstmal über die EUROPAWAHL uns besprechen. Die BUNDESTAGSWAHL läuft natürlich nach ganz anderen Gesetzen.

    Also: Mein Eindruck – mangels wählbarer Alternative, bspw. Pro-Parteien – zur
    EUROPAWAHL
    REP wählen.

    Die Bundestagswahl kommt später. Aber nun ist genau die richtige Zeit die EUROPAWAHL abzusprechen.

    Ich denke – REP wählen. Wenn wir das so besprechen würden könnten wir was bewegen – insbesondere bei einer historisch geringen Wahlbeteiligung… 😉

  32. wie wärs, wenn mal endlich die wähler diesem politgesindel eine ABSAGE erteilen???

  33. Ohne Taten sind das leere Worte.

    Mir ist keinerlei Initiative von Merkel und Sarkozy bekannt die Beitrittsgesprääche abzubrechen und der Geldstrom zur „Demokratisierung“ der Türkei fließt weiterhin munter in die Taschen von AKP und MHP, die unter „Demokratisierung“ Islamisierung verstehen.

    Sarkozy und Merkel wissen genau, dass die Entwicklung nicht mehr zu bremsen ist und somit hätten wir die erste Wahllüge der CDU, bevor es überhaupt zum Bundestagswahlkampf kommt.

  34. Bevor die Türkei in die EU kommt, befindet sich seine Bevölkerung eh schon hier.

  35. #27 Edelkanacke (11. Mai 2009 15:19)

    Nein, ich bin ein christlich erzogener, konservativ kapitalistisch demokratisch orientierter Kroate.

    Ich hab das Bafögamt auch nur deswegen noch nicht mal berührt, weil meine Eltern es gerade noch hinkriegen mir wenigstens etwas zu finanzieren und ich mich mit Nebenjobs durchschlage. Das ist allerdings kein festes Einkommen mit dem man rechnen kann…
    —————————————
    Wenn du jetzt die deutsche Staatsbürgerschaft hättest, könntest du sofort BAFÖG beziehen – ich habe das im Wi/Sem. 08/09 mit einem hier lebenden Asiaten (einen richtigen!) erfolgreich durchgezogen!

    Außerdem kannst du noch zinsgünstige Studiendarlehen beantragen, damit du deinem Nick (Edelkanake) auch stilvoll gerecht werden kannst!

    Viel Glück dabei:-)

  36. @ Edelkanacke

    BAföG gibt es nur für Studenten, genauso wie es Sozialfilfe/H-IV nur für Arbeitslose oder ähnliche Bedürftige gibt.

    Die Staatsangehörigkeit ist egal.

    Man hat aber bessere Chancen einer Kürzung des ALG-II zu umgehen, wenn man kein Wort deutsch spricht und allgemein nicht integrationsfähig ist.

    Ich weiß wovon ich rede, denn ich hab mal ein Praktikum bei der ARGE gemacht.
    Wirklich übel, am Besten man versucht möglichst wenig mit Beamten zu tun zu haben oder eben selbst einer werden.

    Upps
    Zum Thema:

    Wenn es die Möglichkeit gibt, dem Wahlvieh Lügen aufzutischen, dann sind die Politiker überraschend flexibel.
    Das bedeutet, dass sie dann am schädlichsten sind, aber leider nimmt das Volk diese Brosamen gerne an.

    Es muss doch jedem noch so bekloppten Wahlberechtigten auffallen, dass die Politik die ganze Zeit nur Wahlkampf betreibt und es deshalb gar nicht möglich ist, dieses Land sinnvoll zu regieren.

    Die Politiker leben in ihrem eigenen Lummerland und sind gar nicht an Deutschland interessiert.

    Es ist zwar eine Floskel, aber die Bürger haben anscheinend die Politiker, die sie verdienen/wählen…

    Ziemlich deprimierend.

  37. grübel brübel.

    weiss monsieur sarkozy vielleicht nicht, dass die türkei am mittelmeer liegt und weiss er nicht, welche staaten er mit der mittelmeerunion in die eu einbinden will?

    mfg

  38. #50 Lamm (11. Mai 2009 16:07) Warum gibt es zur neuen EU-Asylrichtlinie keine Presseartikel in Deutschland?
    —————————

    ich habe es pi am sonntag geschickt. mit dem antiislamisierungskongress hat pi vermutlich alle hände voll zu tun. wird sicher kommen.

    mfg

  39. #6 Denker (11. Mai 2009 14:39)

    ———————–

    ich habe das so verstanden, dass die mittelmeerunion in die eu integriert wird.

    mfg

  40. „Sarkozy applaudierte: “Da hat Angela recht, die EU braucht Grenzen.”“

    Alles klar, Herr Sarkozy.

    Statt Kärcher-Hochdrucksreiniger wurde uns die Mediterranunion ins Gesicht geschoben (ohne Referendum)

    Es wird nicht vergessen!!!

  41. #3 wien1529

    Danke für das Schicken an PI, allerdings erklärt dies kurz vor den Europawahlen nicht, das „NICHT VORHANDEN SEIN“ solcher Artikel in Deutschland.
    Ich finde weder einen Online-Artikel, geschweige denn einen aus den Printmedien.

    Ergo gehe ich davon aus, dass dies von allen Parteien so gewollt ist.

    Und schon bin ich wieder OnT!!

  42. @#6 Denker (11. Mai 2009 14:39)
    Was glaubst du wohl was die Mittelmeerunion für ein Misthaufen wird mit über 50 % Bananenstaaten, deren Bevölkerung nichts anderes will, als an die Nordküste des Mittelmeers auswandern. Sarkozy ist eine Pfeife ohne geistigen Tiefgang.

  43. #13 RechtsGut (11. Mai 2009 14:50)
    „Vielleicht ist REP die beste Schnittmenge für die hier versammelten Menschen.“

    Möge Gott Ihnen Ihren kindlichen Glauben an die guten REP’s erhalten!

    Wie bei rechten Parteien üblich (die Rep’s vegetieren schon seit 1983 dahin!), gibt’s nach den ersten Wahlerfolgen das große gegenseitige Fressehauen, siehe Franz Schönhuber, der nach dem Rauswurf aus der von ihm gegründeten Partei „Die Republikaner“ empfahl, die NPD zu wählen (welch Horror!)

  44. #13 Rechtsgut

    Ja, wir sollten uns hier wirklich mal absprechen bezüglich einer oder ein Paar wählbarer Parteien.

    Nicht nur hier auf PI merkt man wie schwierig es ist eine Partei zu finden, die nicht nur aus einer Handvoll blasser Leute besteht und deren Richtung derjenigen der PI-Leserschaft am Nächsten kommt.

    Denn von solcher Unsicherheit profitieren nur solche Stimmenfänger, wie der drucklose Kärcher Sarkozy und IM Erika.
    Die lügen doch wie gedruckt. Nach der Wahl sind sowieso alle Worthülsen vergessen.
    Wollen wir uns das wieder und wieder bieten lassen, daß wir immer wieder übers Ohr gehauen werden?

  45. Die SPD macht daraus wieder einen Bumerang, und moblisiert die türkischen Wähler, da stehen dann wieder Wahlempfelungen in türkischen Zeitungen, und die Wahllokale sind wieder voll von Kopftuchträgerinnen.

  46. #13 RechtsGut (11. Mai 2009 14:50)

    Da bleibt für MICH eigentlich nur REP übrig – die ich nie gewählt habe. Aber was wäre eigentlich wenn wir uns auf eine WAHLEMPFEHLUNG einigen würden. Dann hätte u.U. die REP eine (geringe) Chance.

    Lies mal aufmerksam. Hier haben neben mir schon andere zum Besten gegeben, REPs zu wählen.

    #16 Schlernhexe (11. Mai 2009 14:58)

    Müssen Politiker nicht den Eid auf die Verfassung ablegen, unter anderm Schaden vom Deutschen Volke abzuwenden?
    In dieser Hinsicht ,kann man die Meineide gar nicht mehr Zählen, das Halbe Parlament müsste unter diesen Strafbestand hinter Gittern!!!

    Juristisch ist das ein deklatorischer Eid, seit dem Ermittlungsverfahren gegen den Dicken wegen Meineids wissen, wir, daß das ein vornehmeres Wort als Karnevalls-Eid ist. Nicht strafbar, wie alles, was die Volksschädlinge so für sich erlassen haben (sieh mal § 129 II. StGB an).

  47. #10 observer812

    Jetzt mal wirklich ganz blöd gefragt, weil ich einfach zuwenig weiß, was würde sich für mich als alleinerziehende Mutter ändern, wenn die NPD 35% hätte, bzw. bei meiner Nachbarin, der es ebenso ergeht, sie kam allerdings vor 20 Jahren aus dem Ostblock?

    #13 RechtsGut
    Ich fand Schönhuber (Jetzt red i) als Kind absolut Klasse.

    Hart aber fair und gerecht, übrigens mein Sohnemann steht auf solche Lehrer, weil sein Dad meist zu inkonsequent ist.

    Die riesige Hexenjagd irritierte mich vor Jahrzehnten absolut, weil ich ja christlich und PC aufwuchs.

    Ich soll mir jetzt also sicher sein, dass Schönhuber in Ausschwitz Brennöfen angemietet hat, um seinen Rechtsradikalismus ausleben zu können?

    Da ich ja mittlerweile selbst als Rechtsradikale gehandelt werde, hat eigentlich schon mal wer bei der NPD nachgefragt, ob sie ein 2. Ausschwitz wollen?

    Ich frag jetzt eigentlich nur aus persönlicher Doofheit, aber wenn ich eine Ausweisung von Kriminellen fordere lande ich automatisch in der Schublade der Rechtsextremen, deshalb erschließen sich mir die Unterschiede noch nicht ganz.
    Bin auch noch zu neu innerhalb dieses Themas‘.

    PS: Was ich vergaß, sollte mein Kind seinen „Traumjob“ Polizist nicht bekommen, weil er als deutscher Junge aufgrund seiner Türkischkenntnisse scheitert, wie soll ich ihn dann trösten?

  48. #15 Selberdenker (11. Mai 2009 14:56)

    ——————

    mit der mittelmeerunion hört europa sowieso europa auf.

    mein blöder witzig gemeinter spruch vor ca 10 jahren: wann hört die erweiterung auf? wenn hongkong drinnen ist?

    macht mich jetzt sehr nachdenklich.

    mfg

  49. Mein Gott, Leute, die sagen Nein zur Türkei, was sollen sie denn noch machen? Das ist genau unsere Linie also freut euch doch, dass die beiden mächtigsten Leute in der EU mit uns übereinstimmen. Alles andere sind Mutmaßungen.

  50. Und die Mittelmeer-Union könnt ihr vergessen. Das ist nicht mehr als eine „Union aller Länder die mit A anfangen“ wäre. Soll das Mittelmeer die verbindende Kraft sein?

  51. Das eigentlich traurige an dem geplanten Wahlbetrug ist, dass es genügend Vollpfosten geben wird, die diesen beiden Wahlbetrügern zum xten Mal glauben werden und wieder das vermeintlich „kleinere Übel“ wählen werden. Da steht die Union der SPD und den Restroten in nichts nach, wenn es darum ging und immer noch geht, massenweisen Muselmanen hereinzubitten.

  52. #78 Noergler (11. Mai 2009 17:43)

    Na, wie lange dieses Bekenntnis wohl hält?

    Höchstens bis zum nächsten Treffen mit Erdogan.

  53. Ob nun „angebliche“ Wahlkampftaktik oder nicht, sei mal dahingestellt. Zumal, diese Meinung ja nicht erst seit gestern gegeben ist.

    Wie dem auch sei. In der Tat, muss man sagen, das man zur Zeit die CDU als das kleinere Übel ansehen muss. Nichtwählen, kommt nicht in Frage, da wenn dann eine rot-grün-rote Konstellation zu stande kommen würde, Deutschland wohl ganz verloren wäre und alle meckern würden, wie es dazu kommen konnte. Dabei saß man selbst zu Hause und fand sich gut, das man ein Nichtwähler ist.

    Solange keine neue Partei gute Ambitionen hat, die 5 % Hürde zu überschreiten, lohnt sich ebenfalls kein Mut, eine andere Partei zu wählen… Da wieder der Fall von oben eintreten könnte, was wenn man nicht über 5 % kommt und die Stimmen dann der CDU fehlen? …womit durch den fehlenden Stimmen der CDU, es wieder zu rot-grün oder noch schlimmer zu rot-grün-rot kommen könnte.

    Von daher, sehe ich es zur Zeit als gegeben an, dafür zu sorgen, das es zu schwarz-gelb kommt. Es sei denn, Deutschland bekommt endlich einen eigenen Wilders.

  54. #15 Selberdenker (11. Mai 2009 14:56)
    Die Türkei ist nicht Europa!

    Das wäre für mich kein Hinderungsgrund, früher war Kleinasien griechisch und christliches Kernland und spielte für Europa schon ein bedeutsame Rolle. Aber solange eine primitive Religion und nationaler Größenwahn den Türken wichtiger sind als Menschenrechte und Bildung, haben dieses Primitivlinge in Europa nichts zu suchen.
    Ich hätte nichts dagegen wenn Israel in die EU aufgenommen würde, ich weiß eine Menge israeltypischer Probleme würden plötzlich zu EU-Problemen, aber die hat die EU auch so, obwohl sie immer versucht durch Appeasement sich die Probleme vom Hals zu halten.
    Mit der Zuwanderung türkischer Gastarbeiter haben wir völlig unnötige Probleme ins Land geholt, die denjenigen gleichen, die die Israelis mit den Palästinensern haben und die sich bei einem EU-Beitritt der Türkei potenzieren würden.

  55. 49 Wolkenblitz (11. Mai 2009 15:55)

    Bevor die Türkei in die EU kommt, befindet
    sich seine Bevölkerung eh schon hier.

    Dann wird wohl die EU bitten müssen Mitglied der türkischen Wirschaftsunion zu werden.,,,,

  56. Nach der Wahl können sich die beiden dann plötzlich nicht mehr erinnern. Das hatten wir schon zu oft.

    Aus diesem (http://www.wahl-o-mat.de) und diesem (http://www.rep.de/upload/CMS/Die_Republikaner/pdf/Keine_braune_Volksfront.pdf) Grund gibt es für mich nur noch eines: REP

    Denen glaube ich, wenn sie sagen: „Wir lehnen einen Beitritt der Türkei ab. Die fortschreitende Islamisierung Europas muss gestoppt werden!“

    Traut Euch. Macht Euer Kreuz, aber nicht aus Gewohnheit. Die CDU ist nicht mehr wählbar.

  57. #74 Caterane: Natürlich sagen die jetzt „Nein“ zur Mitgliedschaft der Türkei in der EU. Das ist auch ein Zeichen, dass unsere und die EU-Eliten sehr genau wissen, dass die Mehrzahl der Deutschen und der EU-Völker gegen eine Mitgliedschaft der Türkei ist. Dieses Jahr sind einige Wahlen und da sagt man einfach das, was das Volk hören will. Tante Angi hat sich zwar eher für eine privilegierte Partnerschaft der Türkei ausgesprochen und nicht für eine Vollmitgliedschaft, aber ich bin da sehr skeptisch. Ich wette meinen Schirm, dass wir nach den Wahlen einige Wahrheiten um den Latz geknallt kriegen, nicht nur was die Vollmitgliedschaft der Türkei in der EU angeht. Die Türkei hat die Zusage sicher schon bekommen, auch von großen Teilen der „C“-Politiker, aber die Türkei muss sich halt noch bis nach den Wahlen gedulden. Von Sarko bin ich mehr als enttäuscht, denn der redet genau das, was ihm gerade nützlich ist. Dazu kommt noch, dass Tschechien den Lissabon-vertrag ablehnt und die Iren, übrigens das einzige Land, in dem das Volk abstimmen durfte, „Nein“ gesagt haben. Aber darin sehen unsere Politnullen in Berlin und in Brüssel sicher keine Probleme. Bei der Abschaffung von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit sind sie sehr erfinderisch.

  58. #81 Takeda

    Wohl auch die letzten 25 Jahre auch unterm Stein gelebt? Die CDU ist nur nicht ein kleiners Übel, sondern zu ganz grossen Stücken mitverantworlich für die Zustände von heute. Denn das was wir heute ausbrüten, hat uns Kohl in Regierungsbeteiligung mit der FDP eingebrockt. Und damals war die Union wenigstens noch nach aussen hin konservativ. Es spielt überhaupt gar keine Rolle, ob nun Schwarz/Gelb, Schwarz/Rot oder Rot/Grün am Hebel sitzen – es wird sich nichts ändern! Da wahre ich mir lieber die theoretische Chance, dass ich mit meiner Stimme eine kleie rechte Partei über die 5 % Hürde zu hebe. Wenne s nicht klappt, weiss ich wenigstens, dass ich es versucht habe und nicht dem inzwischen wirklich dreckigen Motto des angeblich kleineren Übels gefolgt bin.

  59. 49 Wolkenblitz (11. Mai 2009 15:55)

    Bevor die Türkei in die EU kommt, befindet
    sich seine Bevölkerung eh schon hier.““““““

    Volltreffer-danke, meine Gedanken!

  60. man muß ihr weder glauben, noch muß man sie wählen.
    die zeiten, an der ich noch an märchen glaubte, sind schon längst vorbei.ich wähle protest. sie alle sollen ihren denkzettel bekommen und nicht glauben, daß alles so weiter geht. diese eu-büttel werden sich noch wundern.

  61. #64 Lamm (11. Mai 2009 16:34) #3 wien1529

    Danke für das Schicken an PI, allerdings erklärt dies kurz vor den Europawahlen nicht, das “NICHT VORHANDEN SEIN” solcher Artikel in Deutschland.
    Ich finde weder einen Online-Artikel, geschweige denn einen aus den Printmedien.
    ————————–

    http://diepresse.com:80/home/politik/eu/477770/index.do?from=notification

    die österreichische presse und auch die kronenzeitung haben davon berichtet.

    mfg

  62. #38 Reconquista Germanica

    Tja, das mag wohl jeder anderes sehen, da lebe ich lieber unter meinem angeblichen Stein und wähle CDU, als eine Partei zu wählen, die wahrscheinlich eh nicht über 5 % kommt, um dann im späteren Verlauf zu meckern, wie es zu einer roten Regierung kommen konnte.

    Hinzukommt, das sich doch eh keiner entscheiden kann, welche Partei wirklich gewählt werden soll. Die einen wollen Pro wählen, die anderen REP usw… Ja, in der Tat ändern wir so etwas.

    Zumindestens, für die nächsten 4-8 Jahre, sehe ich nichts positives, das eine rechtskonservative Partei bei einer Bundestagswahl mehr als 5 % bekommt. Positiv zu sehen ist allerdings, das in Europa immer mehr Leute aufwachen. In Deutschland dauert es durch die Rassismus Keule leider etwas länger, doch es wird auch hier kommen.

    Daher, kann ich nur wiederholen… Lieber CDU als die SPD/Grüne an die Regierung, oder noch schlimmer mit der Beteiligung der Linken. Wie schön rot-rot funktioniert, kann man ja am besten in Berlin beobachten.

    Das einzig gute, die Berliner, scheinen auch immer mehr die Schnauze voll von rot-rot zu haben.

  63. Halbwegs verbindlich wäre die Ablehnung Merkels* zur Türkei (was sie übrigens nicht zum ersten Mal gesagt hat – und sie hat auch immer eine „privilegierte Partnerschaft bevorzugt) erst dann, wenn diese Absicht explizit ins Wahlprogramm der Unionsparteien aufgenommen würde!

    *deren Fan ich sicher nicht bin!

  64. im RTL programm wird schon wieder gegen rechts gehetzt. und schramma meinte, „unser konzept ist aufgegangen“!

    er wünscht sich keinen kongress mehr in köln.

    hatte schramma seine finger im spiel?

  65. Jetzt mal wirklich ganz blöd gefragt, weil ich einfach zuwenig weiß, was würde sich für mich als alleinerziehende Mutter ändern, wenn die NPD 35% hätte, bzw. bei meiner Nachbarin, der es ebenso ergeht, sie kam allerdings vor 20 Jahren aus dem Ostblock?

    Für Dich und Deine Nachbarin würde sich nichts ändern. Für die NPD würde sich ändern, dass sie dann verboten wird.

    Darüberhinaus würde die Hexenjagd gegen Rechts gigantische Ausmaße annehmen und möglicherweise auch PI wegpusten.

  66. #42 wien1529

    ….das “NICHT VORHANDEN SEIN” solcher Artikel in Deutschland

    Ihr Österreicher seid wenigstens informiert, in Deutschland haben die Wähler keine Ahnung!
    Und warum?????

  67. An #44 MozartKugel:

    Als ich den Wahl-O-Mat durchgespielt habe, war die Türkei – Frage noch drin. Jetzt nicht mehr. Schon merkwürdig…

  68. #72 Lamm

    PS: Was ich vergaß, sollte mein Kind seinen “Traumjob” Polizist nicht bekommen, weil er als deutscher Junge aufgrund seiner Türkischkenntnisse scheitert, wie soll ich ihn dann trösten?

    Sag ihm, dass er sich eine menge Frust und Ärger als Büttel erspart, die ihm Netto nichtmal annähernd angemessen entlohnt würden. Schick ihn lieber zur Feuerwehr.

  69. Die Absage von Merkel und Sarkozy für einen EU-Beitritt der Türkei halte ich für nichts anderes als eine geschickte Inszenierung. Immerhin kann man so den Menschen in Deutschland und Frankreich (in denen die Ablehnung der EU-Mitgliedschaft der Türkei relativ groß ist) glauben machen noch auf den Beitrittsprozeß Einfluß nehmen zu können. Wie hier aber schon richtig erwähnt wurde hat weder die Regierung Deutschlands noch Frankreichs ihre Möglichkeiten ausgeschöpft den Beitrittsprozeß zu stoppen.

    Auch das von Merkel vielzitierte, alternative Konzept einer „priviligierten Partnerschaft“ ist kritisch zu hinterfragen. Der entsprechende CDU/CSU-Beschluß zur „privilegierten Partnerschaft wurde nur sehr wage mit dem Begriff Freihandelszone konkretisiert. Jedoch soll diese privilegierte Partnerschaft wörtlich „weit über die zwischen der EU und der Türkei eingegangene Zollunion hinausgehen.“
    Das Endergebnis dieser Partnerschaft würde mit ziemlicher Sicherheit viel anders aussehen, als es sich die meisten Beitrittsgegner jetzt noch vorstellen werden. Die konsequente Gegenposition zu einem Beitritt ist deshalb nicht eine „priviligierte Partnerschaft“ sondern Beziehungen wie sie Deutschland normalerweise zu jedem anderen Nicht-EU-Land unterhält. Insofern streut die CDU/CSU-Spitze ihren (potentiellen), unwissenden Wählern Sand in die Augen. Äußerungen des Beitrittsgegners Sarkozy, der von einem „großen, gemeinsamen Wirtschafts- und Lebensraum“ der EU und der Türkei spricht, stützen diese Vermutung. Das Fundament auf dem sich EWG/EU gründet und das, was sich bis heute wie ein roter Faden durch die Entwicklung der EU bis hin zum Lissabon-Vertrag zieht, ist eben nichts anderes als die Verwirklichung dieses „gemeinsamen Wirtschafts- und Lebensraumes“. Der Weg den Beitrittsbefürworter und Beitrittsgegner gehen mag vielleicht unterschiedlich klingen, aber letztendlich werden beide Wege – früher oder später – an der gleichen Stelle enden.

    #6 Denker (11. Mai 2009 14:39)

    Sarkozy will verhindern, daß die Türkei in die EU kommt. Das glaube ich ihm! Nur seine Begründung ist eine Lüge!! (…)

    Fazit: er will unter seiner Egoistischen Führung eine Mittelmeer-Union als Konkurrenzprodukt zur EU aufbauen. In der Mittelmeer-Union darf das verhasste Deutschland nicht rein: hat ja keine Mittelmeer-Küste. Damit ist der stärkste Staat in dieser Mittelmeer-Union wer? Frankreich!
    Dafür paktiert man auch mit dem islamischen Teufeln.

    Ich denke EU und Mittelmeerunion stehen nur vermeintlich in Konkurrenz. Klar, für Sarkozy ist die Mittelmeerunion eine willkommene Möglichkeit sich zu profiliern und die Stellung Frankreichs zu stärken. Aber vielleicht ist die Mittelmeerunion auch nur das Instrument die EU langfristig zu erweitern?!

  70. #99 bolah

    Als ich den Wahl-O-Mat durchgespielt habe, war die Türkei – Frage noch drin. Jetzt nicht mehr. Schon merkwürdig…

    Da werden wohl zu viele Wahlempfehlung für Rep und DVU bei raus gekommensein, dass man diesen Themenbereich eleiminieren musste, um die gewünschten Wahlempfehlungen zu erreichen.

  71. #96 Lamm: Rechtsextremismus ist, von einer bestimmten Einwanderergruppe anständiges Benehmen, die Einhaltung unserer Gesetze, das Erlernen unserer Sprache und für seinen Lebensunterhalt selbst sorgen, zu verlangen. Ferner ist Rechtsextremus auch zu sagen, dass man Deutsch ist, nach Möglichkeit bitte noch vermeiden, dass man stolz ist, Deutsch zu sein – das riecht ja förmlich nach „Autobahn“. Noch mehr Rechtsextremismus ist die Abschiebung krimineller und oder sozialschmarotzender Ausländer zu verlangen.

  72. #81 Takeda (11. Mai 2009 18:01)

    Solange keine neue Partei gute Ambitionen hat, die 5 % Hürde zu überschreiten, lohnt sich ebenfalls kein Mut, eine andere Partei zu wählen… Da wieder der Fall von oben eintreten könnte, was wenn man nicht über 5 % kommt und die Stimmen dann der CDU fehlen? …womit durch den fehlenden Stimmen der CDU, es wieder zu rot-grün oder noch schlimmer zu rot-grün-rot kommen könnte.

    Das Argument zieht nicht, die CDU hat sooft schon mit-/regiert und wir haben trotzdem heute ein Türken- und Islam-Problem. Sollte Rot-Rot-Grün an die Macht kommen kanns auch nicht schlimmer werden.
    Ich mache Protestwahl und zwar rechts, keine CDU/CSU, SPD, FDP, Grüne, Linke.

  73. #47 Mitro

    Damit ich dich richtig verstehe, CDU/SPD/Grüne und die Linke wären dann für ewig vereint im gemeinsamen Kampf gegen Rechts?

    Ich kann hier nur die Rep´s wählen, hätte ich aber auch so getan.

    LiveTickerStraßenbild in Bayern ca. 2km:

    CSU-Seehofer,..

    türkischer SPD-Kandidat,..
    türkischer SPD-Kandidat,
    türkischer SPD-Kandidat,
    türkischer SPD-Kandidat,
    türkischer SPD-Kandidat,

    CSU-Seehofer,

    türkischer SPD-Kandidat….(Finanzierung??)

    Soviel zu Bayern!!!

  74. So kurz vor der EUropawahl wollen diese zwei also keinen EU-Türkei-Beitritt mehr! Hört hört! Glauben tue ich denen kein Wort!!! Die wollen bloß Wähler ködern, die sonst bei erklärten Türkei-Beitrittsgegner das Kreuz machen würden. Die zwei wählen heißt, Türkei in die EU wählen.

  75. #99 Lamm (11. Mai 2009 18:39) #42 wien1529

    ….das “NICHT VORHANDEN SEIN” solcher Artikel in Deutschland

    Ihr Österreicher seid wenigstens informiert, in Deutschland haben die Wähler keine Ahnung!
    Und warum?????
    —————————–

    pi leser sind eben am puls der zeit 🙂

    spass ohne, ich finde es gut, dass sich hier bürger aus unterschiedlichen ländern austauschen können.

    warum es die deutschen medien nicht bringen? die sind so mit dem kampf gegen rechts beschäftigt.

    mfg

  76. #81 Takeda (11. Mai 2009 18:01)

    Solange keine neue Partei gute Ambitionen hat, die 5 % Hürde zu überschreiten, lohnt sich ebenfalls kein Mut, eine andere Partei zu wählen… Da wieder der Fall von oben eintreten könnte, was wenn man nicht über 5 % kommt und die Stimmen dann der CDU fehlen? …womit durch den fehlenden Stimmen der CDU, es wieder zu rot-grün oder noch schlimmer zu rot-grün-rot kommen könnte.

    Ich denke alle kleinen Parteien haben die Ambition die (undemokratische) 5%-Hürde zu überwinden. Nur, wenn die Wähler ihrer Argumentation Folge leisten, kann sich logischerweise daran nie etwas ändern.

  77. Selbst eine privilegierte Partnerschaft der Türkei ist in meinen Augen für Europa ein unzumutbares und schädliches Zugeständnis. Wie kann man sich ein Land als Partner wählen, dessen Bevölkerung fast nur aus gläubigen Mohammedanern und/oder Nationalisten besteht, denen menschenverachtende Sitten und Gebräuche wichtiger sind als Menschenrechte.

  78. Mal eine andere Sicht auf diese Absage des Türkei-Beitritts.

    Kann es eventuell sein, dass die beiden sich daran erinnert haben, dass sie geschworen haben „Schaden vom eigenen Volk abzuwenden“ und dass sie einfach nur realisiert haben, dass sie die Zukunft ihrer Völker aufs Spiel setzen, sowohl finanziell als auch sozial und gesellschaftlich, wenn sie die Türkei mit bald 90-100 Millionen Einwohner in die EU holen.

    Denn eins wissen die Politiker wie Frau Merkel, Deutschland wurde in den letzten 40 Jahren von den Politikern ruiniert. Aufgrund aller möglich Abkommen, Sozialleistungen, EU, Euro, Einwanderung im die Sozialsysteme usw. die Deutschlands Politiker beschlossen oder geduldet haben wurde die Leistungskraft des deutschen Volkes gnadenlos überdehnt, ähnlich wie im 2WK droht aufgrund dessen ein totaler Kollaps. Erst recht, wenn sich Wirtschaftskrise ausweitet, siehe Einbruch bei der Stahlproduktion.

    Staatsbankrott ante Portas?

    Deutschland: „Währungsreform ist möglich“

    „Um mittelfristig zu verhindern, dass Deutschland unter der Schuldenlast handlungsunfähig wird, sieht der Steuerexperte Prof. Bernd Neufang nur zwei Möglichkeiten: Entweder eine hohe, gesteuerte Inflation oder eine Währungsreform in der gesamten Euro-Zone.“

    http://www.hna.de/politikstart/00_20090510194305_quotWaehrungsreform_ist_moeglichquot.html

    „Dramatischer Einbruch der Rohstahlproduktion“
    http://wirtschaftquerschuss.blogspot.com/

  79. Herrgott, was ist denn daran so schwer, diese herzverfetteten, etablierten Parteien samt ihren Medien mal eine eiskalte Abfuhr in 2009 zu geben und das Kreuz eben nicht dort zu machen, wo es auch schon die Oma oder die 68er-Eltern es gemacht haben???

    So träge kann doch selbst das überalterte Europa nicht sein…!!!

  80. Wenn mal Positives kommt, müsst ihr hier doch nicht alles wieder schlecht machen -.-

  81. Könnte man sich diese Absage an einen Türkei-Beitritt von Merkel und Sarkozy nicht schriftlich geben lassen?
    Kann PI nicht eine Aktion in dieser Richtung starten?

    Deshalb muß man ja danach nicht CDU wählen.

    Aber so eine Aktion hätte was…

  82. Die Union vertritt diese Positition nicht erst seit heute. Sie ist die einzige Partei im Bundestag, die den Beitritt der Türkei zur EU ablehnt. Alle anderen befürworten und fördern ihn. Die Parteien, die neben der Union den Beitritt der Türkei ablehnen, liegen im Bund abgeschlagen weit jenseits der 5 Prozent-Hürde, ohne realistische Aussicht, diese 2009 zu nehmen.

    Jemand, für den die Verhinderung des EU-Beitrittes der Türkei Top-Priorität hat, bleibt mangels realistischer Alternativen im Bund nur die Union. Um eine Partei zu wählen, muss man nicht alle deren Positionen teilen, oder sie für besonders vertrauenswürdig, oder gar sympathisch halten. Es ist dem deutschen Roantiker auch erlaubt, wahltaktisch zu denken. Immerhin wäre der Schaden unglaublich viel grösser, wenn Rot-Rot an die Macht käme.

  83. Anscheinend gibts hier die CDU-Hasser und die, die keine gescheite Alternative sehen und sie notgedrungen doch wählen. Beiden Seiten sag ich nur eins:

    DANN MACHT WAS!

    Nur hier zu schreiben bringt nix. Aber rein gar nix. Auch alle Schaltjahre mal Wählen bringt offenbar nix. Deshalb geht raus, tretet in eine Partei und ändert was. Schaut entweder, dass eine rechte Partei über 5% kommt oder dass die CDU wieder konservativ wird.

    Stattdessen hör ich oft Gemecker, Pessimismus und Kapitulation.

    Hier sind an die 40.000 Leute täglich online. Was meint ihr, wie schnell sich Deutschland ändern würde, wenn die Masse aktiv Politik betreiben würde.

  84. #3 ComebAck (11. Mai 2009 14:36)

    kurz danach wird die deutsch/türkische islam partei ins leben gerufen.

    obwohl das dann auch schon egal wäre.

  85. #115 BePe (11. Mai 2009 19:43)

    -wo risiken sind, sind auch chancen
    -das ist eine investition in die zukunft
    -dadurch hat europa zugriff auf 80 millionen talente 😉

    no risk no fun ,-)

  86. #2 Medea (11. Mai 2009 14:35)

    Ich finde die Absage sehr gut!!!

    Noch besser wäre es aber, wenn sie die schöne Absage an die Türkei auch nach der Wahl wiederholen würden.

    wovon träumst du nachts?
    etwa davon, daß die aussage vorm st. nimmerleinstag auch noch UMGESETZT wird??!!

    neee, da geht doch der witz verloren!

    das ist wie mit dem esel, der immer einer vom reiter
    mit angel vor die nase gehaltene Möhre verarscht wird.

    oder wie bei dem dauerbrenner in slapstick-filmen:

    mann läuft hinterm auto her, das wird langsamer und hält.
    kurz bevor der mann das auto erreicht, gibt das gas und rollt davon, der mann hinterher, bis er es wieder fast eingeholt hat und der fahrer wieder aus gas drückt.

    der wähler ist aber dümmer als der dumme august aus dem film, denn er läuft seit zig jahren den leeren versprechungen hinterher.

  87. Die CDU will:

    – Schulden abbauen
    – Steuern senken
    – Investieren in Innovationen

    Wer glaubt, dass so was zusammengeht, dem ist nicht zu helfen. Nur das sind keine Betrüger, die glauben das wirklich. Und wenn es nicht aufgeht, was macht das schon. Sie hocken dann im Bundestag und EU-Parlament, und führen sich auf wie am Hof von König Ludwig XIV.
    Natürlich geht es in die Hose, wenn bei gleichen Leistungsansprüchen statt 15% jetzt 50% Akademiker sein sollen. Was schreibt dann der Dekan an seine Professoren? Sie hätten das mit dem Bachelor falsch verstanden, die Benotung darf sich nicht mehr an dem geforderten Lehrstoff orientieren, sondern an den schwächsten ‚Studenten‘. Hurra, die Deutschen sind so gebildet, wir haben 50% Akademiker! Komisch, dass diese hochqualifizierten Fachkräfte jetzt keine feste Stelle finden…

  88. Auch wenn Sarkozy nichts brauchbares auf den Weg bringt, sorgt er doch gelegentlich wenigstens für Heiterkeit in dieser öden Welt. Klar, der Mann ist als Narr und Kasper am falschen Platz, aber welcher Politiker nicht?

  89. OT:
    @ Reconquista Germanica

    Diese Sache mit den BW-soldaten in Afghanistan habe ich auch schon in anderen Blogs thematisiert, insbesondere englischsprachige User waren fassungslos, als ich ihnen erzählt habe wie krank unser System ist.
    ‚Soldaten sind Mörder‘ ist wohl nicht nur ein dummer Spruch, sondern gilt, zumindest für deutsche Soldaten.
    In einem Land, in dem man für Notwehr eingeknastet wird, ist nichts mehr unmöglich.

    Total Toyota, äh Autobahn, äh krank…

    Die GSG-9 darf nicht das machen, was sie machen kann, die Bundeswehr darf sich nicht verteidigen, der Taliban-Führer, der von dem KSK festgenommen wurde wird wohl freigelassen werden usw. .
    Was für ein Staat.

    Heute habe ich im Hamburger Abendblatt gelesen, dass sich viele Bürger entsetzt gezeigt haben, dass die schweizer Kunstflugstaffel ‚Patrouille de Suisse‘ beim Hamburger Hafengeburtstag eine wirklich harmlose Show abgeliefert haben.
    Empörte Bürger riefen schockiert die Polizei an, da waffenstrotzende Tiefflieger über ihr trautes Heim flogen und die Kinder geweint haben.
    Auch der Kommentar vom HA hat in die gleiche Kerbe geschlagen.

    Ich habe mich gefreut, als ich die reizenden F-5 gesehen habe.

    Es ist echt unglaublich, da gibt es tagtäglich Dutzende von Übergriffen auf Westler, aber die Bürger und die Justiz haben nichts besseres zu tun, als das Gutmenschtum zu perfektionieren.

    Idioten regieren Idioten.

    Eine lose lose Situation.

    Ich bin konsterniert.

    Es tut mir wirklich weh, Deutschland zu verlassen, aber dieser Staat, nicht das Land, ist widerlich.

  90. #126 erik v. kirkenes (11. Mai 2009 20:44)

    #3 ComebAck (11. Mai 2009 14:36)

    kurz danach wird die deutsch/türkische islam partei ins leben gerufen.

    obwohl das dann auch schon egal wäre.
    ==============================================
    @#126 erik v. kirkenes
    oder vielleicht auch schon davor Anf 2011…..

    sobald die frei Einreisen können ist der Arsch ab dann sind es alleine in NRW locker 5 Millionen

  91. Ääähm, gestern in den Nachrichten (20:00 Uhr Tagesschau) hieß es aber genau umgekehrt! Die beiden WOLLEN ein Mitgliedschaft…!

Comments are closed.