Merkel bei ihrer unseligen Neujahrsansprache.

Von PETER BARTELS | In ihrer niederträchtigen Fernseh-Rede hat Angela Merkel immerhin, wie immer arglos, das „Deutsche Elend“ auf des Pudels Kern gebracht. Das gerissenste kam zum Schluß: „Es ist aller Voraussicht nach meine letzte Neujahrs-Ansprache“. Aller Voraussicht nach…

Also eigentlich doch nicht? Falls ihr Corona nicht wieder dazwischen kommt? Die Chinesen? Oder der liebe Gott?? Oder falls die CDU sich doch nicht traut, einen Merz im März die Rosse anspannen zu lassen, um zu retten, was der von „Mutti“ verwüstete Acker Deutschland noch hergibt? Oder falls Mutter Marxen ihren größten Arschkriecher, den Klabautermann aus den Alpen, doch nicht zum Marsch von der Feldherrnhalle zum Gang nach Corona in den Reichstag tricksen kann? Was für sie einem Triumphbogen gleichkäme: Keiner würde ihre „res gestae divi Merkeli“ eilfertiger, liebdienerischer in Bronzetafel hämmern lassen als der größte Wendehals der bayerisch/deutschen Geschichte: „Die Taten der göttlichen Angelagusta“.

Das „Monumentum Ancyranum“ heißt übrigens so, weil ebenda dereinst zwei Bronzetafeln des wirklich „göttlichen“ Augustus gefunden wurden. Heute heißt das damals griechische Kaff allerdings Ankara, weil Erdowahn, der Türke, da herrscht. Was wiederum gut zu Merkel paßt. Kurzum: Ein „Rechenschaftsbericht“ der Divi Merkel, der verlogener ist, als der in weiten Teilen immerhin wahre Regierungs-Bericht von Kaiser Augustus … bei Mutter Curare ist einfach a l l e s gelogen! Hier schon mal nach ihrer „aller Voraussicht nach“ letzten Neujahrsansprache der „Rechenschaftsberichts“ in PI-NEWS (wo sonst?!): 15 Jahre Monumentum Martyrium Merkel. Die zehn biblischen Plagen des HERRN, wie Blut-Nil, Blattern, Heuschrecken, sind diesmal dagegen wirklich Fliegenschiss gegen das Martyrium Merkel, lieber Alexander Gauland…

Merkel und die Griechen

Gegen jede Warnung hat sie den Griechen Milliarden um Milliarden unters Kopfkissen gesteckt. Obwohl ihre Souffleusen wußten, dass die seit Perikles und den persischen Raubzügen Alexanders immer Pleite waren; zuletzt nullten Franzosen und Engländer vor über 100 Jahren die gigantischen Staatsschulden. Doch auch danach schaffte nicht mal ein deutscher König, die Griechen dazu zu bewegen, dem Kaiser zu geben, was des Kaisers ist. Um so eifriger bauten sie sich prächtige Häuser und Öl-Tanker.

Merkel und der Euro

Wider jede Logik verbiss Merkel sich in eine Art Alu-Währung namens Euro (sie kannte ja nur ihre sozialistische Ost-Mark, für die es nicht mal eine Banane gab). Sie nahm sogar dümmlich lächelnd hin, dass sich wegen des Euro eine Partei von Finanz-Fachleuten gründete, die schließlich zur stärksten Opposition im Bundestag wurde. Und die nur deshalb nicht größer wird, weil Merkels bunte Genossen gemeinsam mit Staatsfunk ARD und ZDF und Einheitspresse Arsch an Arsch den Beton-Block machen. Uuund die „Alternative“ sich immer wieder selbst zerfleischt, zerlegt, verzwergt.

Merkel und die EU

Merkel und ihre Juncker im „Babylon“ Brüssel druckten wider jede Warnung Billionen, begöscherten damit Erdowahne, Atombomben-Perser und afrikanische Häuptlinge in goldenen Betten, bis zur Stunde sogar schwerreiche rote Mandarine. Die Mutti der Schneeflöckchen-Generation ließ sich sogar von ihren Herolden zur mächtigsten Frau des Planeten vergotten, weil sie stets tat, was die ihr soufflierten: Eine Verteidigungsminister/in für Umstands-Uniformen ernannte. Einen Fettwanst zum Wirtschaftsminister, weil er sich mit Pizza auskennt und grünem Sugo.

Merkel und die Windmühlen

Als in Japan ein „Sack Reis“ umfiel, in Fukushima drei (3!) Arbeiter im Kernkraftwerk an der Küste bei Rettungsarbeiten von der Leiter fielen, während der Tsunami im Lande über 18.500 Menschen dahinraffte, läuteten Merkels grüne Marketender die Totenglöckchen von Nagasaki und Hiroshima gleichzeitig. Und „Mutti“ hatte verstanden: Die SED-Physikerin, die nur Schrott-KKWs wie Greifswald und Tschernobyl kannte, ließ prompt die sichersten Umweltschützer der Erde, die deutschen Kernkraftwerke, einmotten, demontieren. Und stattdessen für noch mehr Windmühlen die letzten Märchenwälder abholzen. „Grüne Energie aus der Steckdose“ … „Kostet nur eine Eiskugel im Monat“ … Die Kugel ist inzwischen 1 Zentner schwer und teuer.

Merkel und die Moslems

Dann das Ende einer Nation: Was weder Hunnen noch Türken vor Wien schafften, Sowjets, Amis, Engländer, Franzosen nur mit allergrößtem Blutzoll, schaffte Merkel mit einem einzigen Feigling namens Thomas de Maizière: Grenzen weg, Millionen Moslems her! Über 30 Milliarden jährlich für Kost, Klamotten, Krankenkasse, TV-Flat, Smart-Phone. Und Allahs junge Männer waren/sind immer geladen, wie ihr kleiner Ali in der H&M-Hose: Unverhüllte „Huren“ zum Grapschen nahe, nicht nur auf der Kölner Domplatte. Wer „Asyl“ stammeln konnte, war drin im Paradies auf Erden. Blieb und mehrte sich.

Merkel und die Umvolkung

Heute überweist Merkel das deutsche “Kindergeld“ längst bis ins letzte anatolische Dorf. Zahlt ohne mit der Wimper zu zucken die Touri-Flüge an die „lebensgefährliche“ syrische Heimat-Front. Sind ihre Moslem-Kids in Städten wie Berlin, Hamburg, Frankfurt, München in den Schulen längst die Mehrheit. Die geborenen deutschen „Christen“ kriegen von den Moslems auf die Schnauze … wenn sie Glück haben. Oder die letzten indigenen Mamas und Papas sie mit ach und krach auf eine Privatschule retten. Natürlich unter dem Wutgeheul der/die/das Gender. Duden, Werbung, Zeitung – alle zeigen uns die schwarz-braune neue Welt, die es im alten Europa nie gab. Nur eine Frage der Zeit, wann der arme Kerl am Kreuz Afrikaner ist. Und sein Vater, der liebe Gott, gegendert, wie Claudia Schwulipeter. Sein Stellvertreter auf Erden ist ja schon seit dem Mittelalter eine Päpstin.

Merkel und der Brexit

Die Briten zogen als erste die geballte Faust aus der Tasche. Die königlichen Trotzkisten hatten die Schnauze voll, traten den Merkels EU-Eunuchen und Bananen-Biegern in „Babylon“ Brüssel in den leeren Schritt. Was die rotgrünen Bluthunde von BILD natürlich aufheulen ließ: Brexsäcke!! Und die präpotenten „Stürmer“ der Alpenpravda, die präsenilen „Völkischen Beobachter“ der TAZ-FAZ zur Weißglut schreiben ließ. Zwar versuchte die britische Prime-Tussi Theresa May die eindeutige Volksabstimmung auszusitzen. Das klappte zum Glück nur, bis Zauberer Boris „Merlin“ sie zum Teufel jagte. Jetzt quatscht den Briten keiner mehr in die Minzsoße zum Lamm (oder Wildschwein) rein. Und Michel muss den EU-Milliarden-Ausfall blechen. Wer sonst, die ewigen Pleitiers Italien, Spanien, Frankreich? War es doch Mama Moslem, die Britannien zu einem EU-Vasallen-Staat zu machen im Begriffe war.

Merkel und Trump

Aus der Tiefe des Raumes kam Trump. Irgendwie war dieser Donald offenbar beim Taler putzen aus Onkel Dagoberts Trillionen-Geldspeicher ins Weiße Haus entwischt. Er wurde allerdings nur deshalb gewählt, weil die „mächtigste Frau der Welt“ ihre linke Antifa längst durch die USA hetzte. Prompt „übersah“ Lümmel Donald beim „Staatsbesuch“ Merkels ausgestrecktes Judashändchen mit den abgekauten Fingernägeln. Dann jagte er die selbsternannten, hoch bezahlten Klimaretter aus dem Pariser Augiasstall. Und die alimentierten Atom-Perser. Schließlich die linken WHO-Großverdiener zum Teufel; langsam begann er die weltweiten Deep Staates aus dem Tempel der Taler zu treiben. America first, aber ohne einen einzigen „üblichen“ Krieg. Was natürlich Zehntausende der linken „Demokraten“, in blanker Panik um die Staatspfründe, in den Panic Room trieb; die nächste Wahl durfte nicht schief gehen. Und sie ging nicht schief; die ultralinke, schwarze „Vice-President elect“ Kamala Harris bereitet sich längst auf die Ablösung des grenzdebilen „President elect“ Joe Biden vor, am liebsten noch bevor der ins Oval Office getragen werden kann.

Merkel und der Diesel

Der Tag, an dem ein grünes Männlein mit fettigem Zottelhaar und Schmerbauch den Anfang des E-Autos ausrief, war das Ende des Diesels. Und damit der deutschen Autobranche. Zwar tobte vor laufender Metropolico-Kamera ein eisgrauer Grüner Ministerpräsident, der wußte, dass sein Ländle und die halbe Nation von seinen Daimlers und Porsches leben: „Es gibt keine Ladestationen für E-Autos…!“ Je nun: Beim grünen Eismann Trittin gab‘s ja auch keine Leitungen für die Windmühlen, nur Myriaden geschredderter Bienen, Motten, Vögel. Und so jauchzte die Mainstream-Meute in klammheimlicher Freude „Halleluja!“. Und die Auto-Industrie quält sich seither ein blendendes Modell nach dem anderen mit herrlich schöner Black Lives Matterin am Steuer ab. Und „bis zu 360 Kilometer Reichweite“. Seufz, genau das war der Grund, warum Oma Duck ihre Nuckelpinne vor 100 Jahren für immer in die Scheune entsorgte.

Merkel und ihre Rettung Corona

Als die Millionen teuren Berater der „mächtigsten Frau der Welt“ Ende 2019 sagten, Griechenland … Euro … EU … Moslem … Kernkraft, Windmühlen, Diesel – nicht mal Krösus, Musa aus Mali und Dagobert Duck zusammen könnten das noch bezahlen (der Afrikaner Musa aus Mali nannte im Mittelalter immerhin 400 Milliarden sein eigen!). Da kamen Gottseidank Anfang 2020 die Chinesen mit dem Virus Corona um die Ecke. „Heureka!“. Die Rettung war da. Nicht Merkel aus Honecker-Land war also schuld am Untergang Deutschlands und dem Europa der Vaterländer – die Chinesen warens. Sie hatten der Menschheit einen Virus in den Pelz gesetzt. Schlimmer als Pest und Cholera zusammen. Bei den Grippe-Epidemien seit über 100 Jahren starben jährlich noch viel mehr. Auch immer nur die Alten und Siechen! Pssst, das weiß doch keiner!! Wenn doch, hat das allerschlimmste Virus die Wähler längst an die Wahlurnen getrieben: Das Virus German Angst!!

Augustus bekam zwei Bronzetafeln. Wetten, dass der fränkische Gulliver-Gnom die Tafeln für Mama Marxens längst im Alpenglühen hämmern lässt? Ein Tritt in ihre Riesenkiste, wie einst für Bimbes Kohl, wäre angemessener…


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Davor war er daselbst über 17 Jahre Polizeireporter, Ressortleiter Unterhaltung, stellv. Chefredakteur, im “Sabbatjahr” entwickelte er als Chefredakteur ein TV- und ein Medizin-Magazin, löste dann Claus Jacobi als BILD-Chef ab; Schlagzeile nach dem Mauerfall: “Guten Morgen, Deutschland!”. Unter “Rambo” Tiedje und “Django” Bartels erreichte das Blatt eine Auflage von über fünf Millionen. Danach CR BURDA (SUPER-Zeitung), BAUER (REVUE), Familia Press, Wien (Täglich Alles). In seinem Buch “Die Wahrheit über den Niedergang einer großen Zeitung” (KOPP-Verlag) beschreibt Bartels, warum BILD bis 2016 rund 3,5 Mio seiner täglichen Käufer verlor. Kontakt: peterhbartels@gmx.de.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

68 KOMMENTARE

  1. Eine wohlverdiente Würdigung von Frau Dr Merkel!

    Diese von Gott gesandte Frau, auf deren Schultern das Schicksal der Welt ruht, verdient goldene Tafeln und Tempel auf der ganzen Welt verteilt.

    Wann hatte jemals ein Volk das Glück, von einem solchen Universalgenie regiert zu werden?
    Ich halte sie zwar für meine persönliche Beleidigung, aber ich weiß, dass ich in der Minderheit bin.

  2. Banken“rettung“, Euro“rettung“, „Energiewende“ ins Nirchts, moslemische Massenmigration, Gendergaga, Coronahysterie, Zerstörung der deutschen Autoindustrie … jedes einzelne dieser Themen hätte Merkel in einem normalen Land längst politisch den Kopf kosten müssen.
    Dass sie immer noch grinsend im goldenen Mao-Anzug im Kanzleramt hockt, ist die ewige Schande des deutschen Wählers.

  3. … sie ist die fleischgewordene Büchse der Pandora, die sie selbst geöffnet hat.

    … das größte Übel aller in der Büchse befindlichen Flüche ist:

    „Zeus wollte nämlich, dass der Mensch, auch noch so sehr durch die anderen Übel gequält, doch das Leben nicht wegwerfe, sondern fortfahre, sich immer von Neuem quälen zu lassen. Dazu gibt er dem Menschen die Hoffnung: sie ist in Wahrheit das übelste der Übel, weil sie die Qual der Menschen verlängert.

  4. Die oben aufgeführte Auflistung hat dem Deutschen Volk einen Schaden von mehreren Billionen € zugefügt!
    Weshalb sie ein Schädling ist!
    Außerdem hat sie dadurch natürlich ihren Amtseid gebrochen!

  5. „Oder die letzten indigenen Mamas und Papas sie mit Ach und Krach auf eine Privatschule retten. “

    Wird denen auch nichts nützen. Sie werden im Alter dann die Konsequenzen ziehen dürfen für ihre Feigheit und ihr modernes und weltoffenes Verhalten und werden vielleicht auch noch mal an die ganzen Nazis, „alten weißen Männern“ und Verschwörungstheoretiker denken. Aber wahrscheinlicher ist es das sie sich einen Schutzschild bauen um ihre Fassade nicht einreißen zu müssen. Hilft ihnen aber auch nicht. Ihr Nachwuchs ist heute schon in der Minderzahl, zumindest in den Großstädten. In spätestens 2 Jahrzehnten dürfte ihr Nachwuchs flächendeckend in der Minderheit sein. Die Eltern sind dann irgendwo zwischen 40 und 60 Jahre und freuen sich auf ihr Rentendasein, dann finanziert von einer Altersgruppe so um die 30, von denen die Mehrheit äußerst zahlreich und qualifiziert sein wird.

  6. „Es genügt nich“, so die Oberin, „dass das Pack nur a bissel doof is. Nee, sondern, wür missen alle gemeinsam so verblöden, dass wir alle uff einem Löffel sind …“

  7. Vielleicht bekommt Mutti dann endlich den ersehnten Nobelpreis. Verhandlungen mit dem Jesuit im Vatikan zwecks Heiligsprechung laufen bereits. Mein Gott, ich möchte den Abgang dieser Sprechblase noch mit erleben.

  8. Es ist aller Voraussicht nach meine letzte Neujahrs-Ansprache“. Aller Voraussicht nach…
    ——
    Hitler saß auch im Bunker und redete vom Endsieg…
    Das ist es was egozentrische, egomanische, narzisstische Soziopathen so von sich geben

  9. Der ganze Artikel ist BARTEL’S BEST!

    Je gigantischer das Gewicht, umso stärker Herr Bartels.
    Herr Bartels arbeitet, wie man sieht, unter immensem Druck am kreativsten.
    So geht es manchen. Die Regierung muss sich in acht nehmen.

  10. Merkel ist auf allen Gebieten komplett gescheitert. Warum wachen die Leute nicht auf. Es wird nur durch einen Sturz der Regierung besser. Ansonsten bleibt der Zustand für ewig. Das bedeutet Lockdown und weitere Einschränkungen für immer.

  11. In drei Wochen beginnt Trump seine zweite Präsidentschaft.
    Im März ist Merz Parteivorsitzender und Kanzlerkandidat.
    Im April gewinnt die AfD die Landtagswahl in Thüringen und Höcke wird Ministerpräsident.
    Die AfD wird im September stärkste Partei und kann mit der neuen Merz-CDU die neue Regierung stellen.
    Linke und FDP sind an der 5%-Hürde gescheitert und für immer raus.
    Die Bundeswehr zieht ganz aus Afghanistan ab und schickt dafür 1 Million junger Männer zum Aufbau des Landes und zur Verteidigung.

  12. Merkel wird natürlich noch einmal zur Wahl antreten. Entweder werden die angeblichen Nachfolger von AM weggebissen oder erledigen sich selbst. So bleibt Angie auf dem Thron.

  13. @Fairmann 3. Januar 2021 at 18:49

    Am 6.6. ist noch Landtagswahl in Sachsen-Anhalt. Die CDU hat sich im Streit um die GEZ erledigt. Nun hat die AfD dort alle Chancen.

  14. AggroMom
    3. Januar 2021 at 18:39

    „Das ist es was egozentrische, egomanische, narzisstische Soziopathen so von sich geben“

    Ich versuche immer Verständnis für Frau Dr Merkel zu wecken. Sie hat es nicht leicht. Stellen Sie sich einfach vor, Sie würden sie jeden Morgen seit 15 Jahren als erstes in der Presse lesen, dass sie die wichtigste Person, die Retterin der Welt und des Universums und die erfahrene Krisen Kanzlerin sind, die bisher jede Krise im Alleingang gelöst hat.

    Und dass Sie nebenher auch noch die weltbeste Kartoffelsuppe kochen können. Ich möchte den sehen, der nicht überschnappt!

  15. Bundeskanzler Jens Spahn (2023-2025) in Jahre 2024 in der Bundespressekonferenz:

    „Ich verstehe Ihre Frage so, dass es in Deutschland Menschen gibt, die der Meinung sind, es habe eine Bundeskanzlerin Merkel gegeben. Ähh, mir ist nicht bekannt, dass eine solche Person jemals existiert habe. Sie ist lediglich eine Fantasiefigur rechtpopulistischer Aluhutträger. Niemals hat Merkel existiert…..“

  16. Roland Tichy zur Großen und Geliebten, Gottgleichen Führernden, der Titatin unter TitanInnen:

    https://www.tichyseinblick.de/tichys-einblick/bundesbuerger-befuerchtungen-und-skepsis-fuer-das-kommende-jahr-auch-eine-wechselstimmung/

    Trotz der Corona-Krise wurde dieser Kurs nicht korrigiert und verhagelt den Verbrauchern die Stimmung. Sie merken es jetzt, aber schlagartig und werden es dem zukünftigen eingewechselten CDU-Vorsitzenden anrechenen.

    Aber wird überhaupt gewechselt? Spekulationen drehen sich darum, ob Angela Merkel entgegen ihrer Beteuerung nicht doch noch einmal als Kanzlerkandidatin antritt. Längst ist sie beherrscht von dem Gefühl, dass keiner ihr Amt besser kann. Aber vielleicht ist die Frage auch falsch gestellt. Wird überhaupt gewählt? Im düsteren Jahr der Corona-Krise scheint alles möglich.

  17. Es gibt da zwei Aspekte:

    Zum Einen ist sie machtbesessen, eben gelernte FDJ-Funktionärin wie Mauermörder Erich Honecker oder Egon „chinesische Lösung“ Krenz. Da will man das Ruder gern in der Hand behalten.

    Andererseits hingegen würde sie dann bis 71 regieren und zwar ein Land, in dem sich die Folgen des Merkelismus/Grünismus nicht mehr mit Notenpresse und Antifa-Staatsterror überdecken lassen werden. Vor zwei Jahren schon fing sie beim Abspielen des Liedes der Deutschen das Zittern an und wer weiß, wie sehr sie in Wirklichkeit schon gesundheitlich angeschlagen ist. Würde sie also eine weitere Amtszeit gesund überstehen?

  18. Differenzierer 3. Januar 2021 at 18:49

    Unterhaltsam auf den Punkt gebracht ! Ob „Mutti“ das wohl auch liest?

    Helmut Schmidt las morgens anstelle der Langeberichte des BND die NZZ, Merkel liest wohl PI.

  19. Achtung-Achtung-Achtung

    https://amp.dw.com/de/deutsche-sparen-wie-die-weltmeister/a-56114721

    Deutsche haben durch eisernes Sparen mehr Geld als je zuvor.
    Grüße gehen raus an alle flaschpfandsuchende Rentner , an alle alle Gastronomiemitarbeiter, Hotelbetreiber ….

    Lustig wird es, wenn der fleißige Sparer in ein paar Monaten festgestellt, dass das Geld nichts mehr wert ist, bzw. er es vorher Strom- und Gasanbietern, den Ölkonzernen, den Krankenkassen und überschrieben hat.

  20. ghazawat 3. Januar 2021 at 18:57

    Und dass Sie nebenher auch noch die weltbeste Kartoffelsuppe kochen können. Ich möchte den sehen, der nicht überschnappt!

    Warum unterschlagen Sie die Stampfkartoffeln? 🙂

  21. Bei all der Huldigung für die Beste Kanzlerin seit bestehen der BRD, darf nie vergessen werden wer ihr dabei half……………..ein Name wurde ja erwähnt es sind aber viele mehr.

  22. Nun, man kann es kaum noch schlechter machen, als die Merkel Kabinette. Nur Krieg ist schlimmer, dafür sind aber die Grünen zuständig.

  23. jeanette 3. Januar 2021 at 18:45

    Der ganze Artikel ist BARTEL’S BEST!

    Je gigantischer das Gewicht, umso stärker Herr Bartels.
    Herr Bartels arbeitet, wie man sieht, unter immensem Druck am kreativsten.
    So geht es manchen. Die Regierung muss sich in acht nehmen.
    ———–
    Mir hatte nach Merkel und denHaag als Absatz gefehlt, aber gut das kommt sicher noch.

  24. Der bekannte griechische Reeder Onassis jedenfalls ließ nach dem Krieg in Deutschland viele Schiffe bauen, was für gute Beschäftigung und Aufschwung bei den Werften sorgte.

  25. Im Wesentlichen war es der es der Wandel der CDU/CSU zur „ Dunklen Seite der Macht „ der diese unselige Kommunistin erst möglich machte . Dieser Vorgang zeigt die ganze Crux dieser Partei . Einmal ernannt , gehen diese Parteihirnis durch jedes rotes Nadelöhr . Selbst die Installierung eines kommunistischen Ministerpräsidenten , hat diese Eunuchen nicht geweckt ; einschließlich eines Schäuble !
    Nein …. Merkel wäre ohne die CDU/CSU jemals möglich gewesen und genau deshalb muss die CDU/CSU verschwinden . Italien hat gezeigt , dass so etwas möglich ist …Andreotti und seine DC wurden einfach nicht mehr gewählt … Schluss , Aus und vorbei mit diesem Verbrecher !

  26. OT
    Leserkommentar aus der FAZ zum Thema Nawalny, köstlich, einige FAZ Leser haben doch noch den Durchblick und durchaus Sinn für Humor:

    John Le Carré ist leider schon tot

    Er hätte sicher noch was aus dieser Räuberpistole machen können. Allerdings ist die Vorgabe schon etwas steil: Da nimmt der russische Geheimdienst für seine geheimen Morde ein Gift, das den Verdacht unmittelbar auf ihn selber lenkt. Und dann geht schon der zweite Anschlag mit diesem unglaublich wirkungsvollen Gift daneben. Anschließend ruft das Opfer den Geheimdienst an und erfährt aus erster Hand was tatsächlich passiert ist. Klar – Transparenz und Offenheit ist wohl das oberste Gebot eines Geheimdienstes. „Ja bitte, Herr Nawalny, ich sehe gleich in den Akten nach. Ja, wir haben das Gift in ihrer Unterhose versteckt. Leider haben Sie sie in der Früh verkehrt herum angezogen und darum hat das nur schlecht funktioniert…“ Gleichzeitig besteht von Seiten der USA allergrößtes Interesse, eine kurz vor der Fertigstellung stehende Gasleitung zu stoppen und somit ist auch der Zeitpunkt für diesen Mordversuch äußerst schlecht gewählt. Bin gespannt, wie es weitergeht.“

  27. Der letzte wirklich Konservative in der CDU/ CSU war Norbert Geis.
    2013 wurde er durch eine Frau in seinem Wahlkreis ersetzt.
    aus WiKiLüGa
    „Norbert Geis (* 13. Januar 1939 in Großwallstadt) ist ein deutscher Politiker (CSU). Er war von 1987 bis 2013 Mitglied des Deutschen Bundestages und aktiv in der Europa-Union Parlamentariergruppe Deutscher Bundestag. Geis erregte durch seine dezidiert katholisch-konservativen Positionen Aufsehen. „

  28. Ich bin für nen richtigen Lockdown.
    Mein Vorschlag:
    Das VOLK stellt drei Monate lang die Steuerzahlungen ein.
    Politiker bekommen 6 Monate keine Diäten…
    Nach sechs Wochen sprechen wir nochmal über den Zwischenerfolg bzw. Sachstand .
    Wir schaffen das 🙂

  29. Heute überweist Merkel das deutsche “Kindergeld“ längst bis ins letzte anatolische Dorf.

    ***

    Das stimmt nicht. Die anatolische Bäuerin Muhtarem Aras, die heute auf Kosten des deutschen Steuerzahlers in Stuttgart lebt und mit Genehmigung eines BRD-Gerichts als islamische Sprechpuppe bezeichnet werden darf, stammt aus Elmaa?aç.

    Bald kommt wohl der letzte Anatolier aus Elmaa?aç ins Paradies des internationalen Asyltums. Somit stimmt das mit dem Kindergeld nicht.

    Elmaa?aç bei Bingöl

    1965 – 285 Einwohner
    2019 – 66 Einwohner

    #https://tr.wikipedia.org/wiki/Elmaa%C4%9Fa%C3%A7,_Adakl%C4%B1#

    https://mapio.net/pic/p-19994339/

    https://mapio.net/pic/p-6925559/

    #https://mapio.net/images-p/19994339.jpg#
    #https://mapio.net/images-p/6925559.jpg#

  30. Am Ende verlässt nun das Vereinigte Königreich endgültig die Europäische Union. Warum wird Merkel also gelobt? Merkel ist nicht die Krönung einer guten Europapolitik, sie ist die Ursache für den Zerfall Europas. Das wird sich auch 2021 nicht ändern.

  31. Wenn es um weitere Einschränkungen der Freiheitsrechte geht,beweisen die Kommunisten richtig Phantasie.Rammelow will Reichweite auf 15 km für Bürger beschränken.

  32. sogenannte Flüchtlinge wandern tauende Kilometer durch offene Grenzen und landen in Thüringen, aber der Thüringer selbst ist kriminell, wenn er sich 16 Km entfernt

    OT,-….Meldung vom 3. Januar 2021 – 17:05

    Ramelow will Bewegungsradius der Thüringer einschränken

    Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hält angesichts der noch immer hohen Infektionswerte eine Verschärfung der Thüringer Corona-Regeln für nötig.Er habe dem Kabinett vorgeschlagen, nach dem Beispiel von Sachsen den Bewegungsradius der Menschen im Freistaat auf 15 Kilometer im Umkreis ihres Wohnortes zu beschränken, sagte Ramelow am Sonntag in Erfurt. Entscheidungen werde das Thüringer Kabinett am Dienstag nach den Bund-Länder-Gesprächen fällen, kündigte er an.Ramelow reagierte damit auch auf den Ansturm, den es am Wochenende auf die Wintersportgebiete im Thüringer Wald gab, wo sich entgegen den Kontaktbeschränkungen Menschen aus verschiedenen Landesteilen sowie aus Franken begegneten.Nach Angaben des Regierungschefs sollen Schulen und Kindergärten im Freistaat bis Ende Januar geschlossen bleiben. So lange würde der Lockdown beibehalten. Eine Notbetreuung solle es „nur in abgespeckter Form“ geben bis zum 1. Februar, an dem der eingeschränkte Regelbetrieb wieder aufgenommen werde.Welche Eltern Anspruch auf Notbetreuung ihrer Kinder hätten, soll am kommenden Dienstag nach dem Bund-Länder-Gespräch entschieden werden. Er könne sich vorstellen, dass nicht bestimmte Berufsgruppen wie im Frühjahr 2020, sondern Arbeitnehmer aus bestimmten Bereichen, „die zur Pandemiebewältigung und -abwehr wichtig sind“, diesen Anspruch bekämen. Das träfe neben medizinischem und Pflegepersonal beispielsweise auch auf die Mitarbeiter von Behörden zu, die Anträge auf Corona-Hilfen bearbeiten.Vorgesehen sei in Thüringen außerdem, dass Schüler der Jahrgänge, in denen Abschlüsse anstehen, sowie ihre Lehrer mit negativem Corona-Tests bereits im Januar an die Schulen zurückkehren könnten https://www.bz-berlin.de/deutschland/ramelow-will-bewegungsradius-der-thueringer-einschraenken?amp

  33. @Eurabier 3. Januar 2021 at 19:15
    Mit der neuen Leber, die Sie während der „Quarantäne“ bekommen hat ist auch das Zittern verschwunden.

  34. „Merkel bei ihrer unseligen Neujahrsansprache.“

    Man hätte in der Masse vor 15 Jahren nur eines machen müssen:
    „Es“ durchschauen.

  35. Brrr, die letzte Ansprache solcher Art, die ich geguckt habe, war noch unter Kohl, und das war auch nur eine Wiederholung. Unselig, wahrlich!

  36. bobbycar 3. Januar 2021 at 20:55

    …und das sage ich mit einem IQ wie dem von einem Affen 🙂

  37. @ Heisenberg73 3. Januar 2021 at 18:27

    Dass sie immer noch grinsend im goldenen Mao-Anzug im Kanzleramt hockt, ist die ewige Schande des deutschen Wählers.
    ———————————-
    In der Neujahrsansprache voriges Jahr hatte sie noch eine silberne Jacke an, diesmal eine goldene! Was will sie uns damit sagen? Ziel erreicht?

  38. So, so die Gastgeber der Touristenregion Sauerland werden also durch den Büttel aufgehetzt und bezeichnen die Tagestouristen aus den umliegenden Grossstädten als „Invasion“. Für die Zeit nach dem Lockdown ist meine Empfehlung an die Gastgeber vor Ort: leckt uns am A*sch und verzichtet fürderhin auf unser Bestes, verzichtet auf unser Geld! Vielleicht kommen die Regierungsbonzen und die hörige Pozilei zu Besuch und kompensieren die verlorenen Einnahmen. Auf meine Ambitionen bezüglich Wintersport und langen Spaziergängen im winterlichen Wald werdet Ihr Sauerländer jedenfalls bis zum Sankt Nimmerleinstag warten müssen. Ihr habt jedoch die Chance tausende Kuffnucken ohne jede Form der Bezahlung zu beherbergen. Diese Gäste gönne ich Euch von Herzen.
    H.R

  39. 1. JANUAR 2021. Der Kaiserin goldene Kleider
    https://eussner.blogspot.com/2021/01/der-kaiserin-goldene-kleider.html

    In der Zeit der Coronaviren und der Maßnahmen gegen die Pandemie verelenden Hunderttausende Deutsche körperlich, seelisch, wirtschaftlich. Die Bundeskanzlerin aber präsentiert sich jenseits von ihnen, in goldenem Gewande.

    Wie einer so schamlos sein kann! Diese Frau ruiniert unser Land und präsentiert sich den gebeutelten Bürgern in Gold!

  40. Alle Wahlen zum neuen Kanzler werden von Merkel sofort und unverzüglich rückgängig gemacht, also wird sie die nächste Rede auch noch halten müssen, das ist ihre Pflicht.
    Merkelt euch das.

  41. Ihr Stilberater muss sie wirklich sehr hassen.
    :mrgreen:
    Diesmal sah sie aus wie eine überlagerte Schnapspraline.

  42. Aller Voraussicht nach…

    Was soll sie denn machen?
    Wer könnte das Universum retten ausser ihr, wenn eine falsche Partei mit einem falschen, unfähigen Kanzlerkandidaten antritt?

    Oder wenn ein Virchen einfordert, dass die Wahlen ausgesetzt werden oder wenn die Dominion-Wahlcomputer einstimmig ihren Namen ausdrucken?

    Demütig aufopfern wird sie sich.

  43. In Anlehnung an Schillers „Ring des Polykrates“ hier dieses Zitat mit Merkels ‚GOLDENEN 15 JAHREN“
    neu interpretiert die ueberfaellig ihrem Ende zugehen.

    „Da wendet sich der Gast mit Grausen“ und sieht im Geist die Merkels + Kahanas saussen

  44. Prächtiges Feuerwerk in Berlin. Zu feiern gibt 2001 eigentlich nichts. In Jahrtausenden war es trotz vieler Rückschläge gelungen, ein zivilisiertes und lebenswertes Europa zu begründen. Wir sollen jetzt auch mit Hilfe von Europäern in ein rückwärts gerichtetes undemokratisches System geführt werden, in dem europäische Gesellschaft und Leben Teil einer unkontrollierbaren, unkontrollierten und „ergebnisoffenen“ Globalisierung werden sollen. Na dann, glückliches Neues Jahr !

  45. Die Kanzlerin hatte bei all ihren Aktionen immer Glück. Jetzt sogar noch mit Corona. Das erinnert mich fatal an einen, der auch immer Glück hatte. Bis er zum Schluss in Berlin in seinem Bunker saß.

  46. merz als rettung zu verkaufen, ist unsinn. daß merkel noch einmal antritt, war schon vor 2 jahren klar.

  47. Exakt Herr Bartels – und darum hat die „Allbegabte“ unter dem Jubel und dem „Love Bombing“ ihrer Strippenzieher auch (fast) alles richtig gemacht!?
    Brav, brav …

Comments are closed.