1907 griff Kaiser Wilhelm II ein Wort des deutschen Dichters Emanuel Geibel auf und zitierte ihn leicht verändert zu seinem Aufruf: „Am deutschen Wesen soll die Welt genesen!“

Gemeint war wohl, dass mehrere Jahrzehnte technischen Fortschritts, gar deutscher Überlegenheit in der geplanten Forcierung des Kolonialismus auch anderen Ländern zugute kommen sollten. Nach Meinung des Kaisers, wohlgemerkt. Der deutsche Überlegenheitsglaube fand seine Fortsetzung kurz darauf in der Rassentheorie der Nationalsozialisten und ihrem Überlegenheitswahn, der zu den Vernichtungslagern und in den Krieg führte.

Und heute? Der Satz des Kaisers, es gibt ihn wieder. Auch den Überlegenheitswahn und ein irrationales Sendungsbewusstsein, an dem die Welt genesen soll. Derjenige, der das sagt, ist Kanzlerkandidat Olaf Scholz. Die Tagesschau vom Freitag, 4.12.21, gab die Passage wieder (im Video oben ab Minute 1:34):

Scholz hält seine Rede frei. Er spricht über die großen Herausforderungen, Corona und Klimawandel. Und dass die Ampelkoalition für Fortschritt auch Wagnisse eingehen wolle. Die deutsche Klimapolitik solle zum Vorbild für andere werden.

[Scholz:] „Wenn wir das nicht machen, entwickelt niemand die Technologie und zeigt niemand den andern, wie es geht. Wenn wir es für uns tun, tun wir es gleichzeitig für alle anderen.“

Darin steckt nun mehr als deutsche Überheblichkeit. Es liegt in den Worten die rassistische und wider besseres Wissen erfolgte Annahme, dass nur Deutschland moderne Technologie entwickeln könne. Andere nicht. Und dass die anderen ohne Deutschland verloren sind.

Gott sei Dank kann der Irrsinn, den Scholz hier ausbreitet, kein Unheil mehr anrichten, da die Zeiten deutscher Überlegenheit vorbei sind: technologisch, politisch und auch moralisch. Diejenigen, die sich in den letzten Jahren als moralische Weltmeister aufführten (Flüchtlingskrise!), die deutschen Linken, werden dafür im Ausland belächelt, über die anderen Anmaßungen von Scholz werden wir außerhalb Deutschlands bestenfalls verlacht.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

120 KOMMENTARE

  1. Scholz hat ganz recht.

    Deutschland zeigt exemplarisch, wie man mit Wind- und Sonnenenergie die Stromversorgung sicherstellen kann.

  2. es wird vergessen, dass „die anderen“ in Sachen Corona und Klima teils deutlich entspannter ticken als 150%schland und deshalb nicht gewillt sind, unnötig Kraft beim Bau von Luftschlössern zu verplempern…

  3. Deutschland zeigt als abschreckendes Beispiel, wie man ein gut funktionierendes Land durch politische Fehlentscheidungen innerhalb von 20 Jahren komplett herunterwirtschaften kann.
    In diesem Land stimmt nichts mehr. Egal, wo man hinschaut, Dekadenz, Irrsinn und Verfall.

  4. #NWOlaf

    Olaf Scholz ein antideutscher Alt6er der heute Geld hat und mit der Hochfinanz (Warburg) im Bunde steht.

    Für echte Linke müsste er ein Verräter sein, für heimat- und freiheitsliebende deutsche Patrioten ist er es genau wie Merkel sowieso.

  5. ……soll angeblich das Tragen / Benutzen der FFP2 Masken („Judenstern + Zusatz „“Nicht Geimpft“)
    ….wie 33 unter Strafe gestellt sein !!!!
    Ein paranoider Mix aus SED und NAZI !!!!!

  6. Scholz ist ein peinlicher Darsteller. Er sollte sich einmal u. a. in China informieren, bevor er Unsinn redet. Bildungsmäßig und technologisch sind die Chinesen (um nur ein Beispiel aus der gesamten Welt zu nennen) gegenüber Deutschland inzwischen weit überlegen.

  7. Aus einen „Volk ohne Raum“ wird ein „Volk ohne Windräder“

    gez. Öko-Nazis (Grüne) und Sozialfaschisten (SPD)

  8. Die einfachsten Sachen bekommen
    “ Die Deutschen“ nicht hin,
    Speziell wenn Grüne und esspede Politiker beteiligt sind.
    Mein aktuelles Beispiel ist die Steinbachtal
    Brücke in Wiesbaden. Der marode Zustand
    War allen längst bekannt, auch dem grünen minister. Getan hat niemand etwas
    Erst als die Brücke dann tatsächlich anfing ,
    Auseinander zu brechen, und fast noch Passanten zu Schaden gekommen wären,
    Wurde die Brücke gesperrt und nun auch abgerissen.

  9. Dass der Irrsinn im Kopf des Kanzler_Innenschlumpfes kein Unheil anrichten kann stimmt so nicht.

    Der Schaden wird halt diesmal dem eigenen Volk und dem eigenen Land zugefügt.

  10. Gott sei Dank kann der Irrsinn, den Scholz hier ausbreitet, kein Unheil mehr anrichten, da die Zeiten deutscher Überlegenheit vorbei sind: technologisch, politisch und auch moralisch.

    Das Problem: Es wird sehr wohl Unheil angerichtet, nämlich bei uns Deutschen.

  11. Deswegen wird uns auch die Luft zum Atmen genommen.
    Die brauchen das Baumaterial für ihre Luftschlösser.

  12. zarizyn 5. Dezember 2021 at 12:37

    In Hannover gilt nun schon Mindestabstand für LKWs!!!!!!!!!

    .
    „Zu marode: 80 Meter Abstand für Lkw auf Brücke über Hildesheimer Straße

    Die marode Brücke des Südschnellwegs über die Hildesheimer Straße in Hannover wird zu stark beansprucht. Damit sie noch bis 2023 hält, müssen Lkw über 7,5 Tonnen künftig mindestens 80 Meter Abstand halten. Hilft die Vorgabe nicht, drohen weitere Einschränkungen.“

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Suedschnellweg-Hannover-Lkw-Mindestabstand-auf-Bruecke-ueber-Hildesheimer-Strasse

  13. Zu blöde, um Flughäfen – Bahnhöfe hin zu bekommen, aber der Welt Vorschriften machen wollen..
    Eher gilt:
    Deutsches Steuergeld für alle Welt…

  14. Und letztendlich ist es ja auch egal, ob in einigen Jahren Bundeskanzler Luisa Neubauer Polen wegen seiner Kohlekraftwerke und Frankreich wegen den AKWs überfallen lässt oder wegen Lebensraum für „Flüchtlinge“.

  15. zarizyn 5. Dezember 2021 at 12:37

    Anderes aktuelles Beispiel marode Autobahnbrücke A45 bei Lüdenscheid. A45 möglicherweise auf Jahre gesperrt. Das alleine bedeutet Milliardenschäden für dieses Land, weil man die Infrastruktur systematisch vernachlässigt und kaputtgespart hat. Geld war für jeden noch so schädlichen Unsinn da, aber nicht für die „böse Strasse“. Jetzt ist Heulen und Zähneklappern groß in der Region.

  16. @ Heisenberg73 5. Dezember 2021 at 12:23
    Deutschland zeigt als abschreckendes Beispiel, wie man ein gut funktionierendes Land durch politische Fehlentscheidungen innerhalb von 20 Jahren komplett herunterwirtschaften kann.
    In diesem Land stimmt nichts mehr. Egal, wo man hinschaut, Dekadenz, Irrsinn und Verfall.
    +++++++++++++++
    Zustimmung, doch die Umsetzung linksgrüner Politik ist leider auf einem sehr erfolgreichen Weg und hat ihren Zenit noch lange nicht erreicht, man muss es einfach klar so sehen.

    Die technischen Veränderungen wie z.B. Energie- und Verkehrswende könnte man wieder wenden, doch die Einwanderung bringt unumkehrbare Veränderungen, die bereits jetzt massive Auswirkungen hat aufgrund demographischer Entwicklungen. Da gibt es kein Zurück mehr und die Ampel dreht den Hahn noch viieel weiter auf. Dafür ist auch jeder „taktische“ FDP-Wähler mitverantwortlich.

    Eine konservative Wende ist zukünftig sehr wohl möglich, doch eben mit anderen religiösen Vorzeichen…

  17. Es ist doch bemerkenswert wie schnell das Gedächtnis nachlassen kann. Gepaart scheint dieses meist mit Machtstreben und Intoleranz.
    Deutschland ist nicht in der Lage sich als Spitze zu bezeichnen. Gezeigt wird dieses in internationalen Informationen sowie im eigenen Verhalten.
    Und es wird so lange in dieser Miesere bleiben, so lange es sein Volk derart unterdrückt und spaltet wie jetzt. Nur ein wollendes Volk kann Leistung erbringen.
    Solange Nichtstun bezahlt wird, wird sich nichts ändern. Da lohnt sich auch kein Kanzler mit Demenz oder keine Außenministerin mit ausgeprägtem Hass gegen andere Völker und Selbstüberschätzung.
    „Es gehört zu den traurigsten Bedingungen, unter denen wir leiden, uns nicht allein durch den Tod, sondern auch durch das Leben von denen getrennt zu sehen, die wir am meisten schätzen und lieben und deren Mitwirkung uns am besten fördern könnte.“
    Quelle: Johann Wolfgang von Goethe

  18. cruzader 5. Dezember 2021 at 12:46
    Deswegen wird uns auch die Luft zum Atmen genommen.
    Die brauchen das Baumaterial für ihre Luftschlösser.

    :mrgreen:

  19. nicht die mama 5. Dezember 2021 at 12:48
    Und letztendlich ist es ja auch egal, ob in einigen Jahren Bundeskanzler Luisa Neubauer Polen wegen seiner Kohlekraftwerke und Frankreich wegen den AKWs überfallen lässt oder wegen Lebensraum für „Flüchtlinge“.

    :mrgreen:

  20. Utrecht gegen das Unrecht

    Tolle Bilder, freiheitsliebender Menschen die gegen die Schandgesetze der Covid-Bolschewiki protestieren.

    https://www.youtube.com/watch?v=IZUXdUD-_A8

    Die meisten Mitläufer bei diesen schändlichen Verbrechen gibt es leider wieder mal in Deutschland, wo sich selbst am Testzentrum die Geimpfte 2G Tante von der CDU/SPD/GRÜNE, über den Ungeimpften Handwerker und Arbeiter erhebt, weil sie selbst einen Test für den Frisör benötigt und der ungeimpfte Arbeitnehmer ja selbst schuld sei, da in der Schlange stehen zu müssen, denn er hätte sich ja impfen lassen können.

    Wann kommen die Viehwaggons bei der Deutschen Bahn wieder?

  21. Die deutsche Klimapolitik solle zum Vorbild für andere werden.
    [Scholz:] „Wenn wir das nicht machen, entwickelt niemand die Technologie und zeigt niemand den andern, wie es geht. Wenn wir es für uns tun, tun wir es gleichzeitig für alle anderen.“

    ich gebe noch was zu bedenken. Auf dem Giga-Kontinent Afrika mit seinen überwiegend urigen 1,4 Milliarden Ureinwohnern sind Solarfelder und Windräder schneller geplündert, demontiert, ausgeschlachtet und verkauft, als Scholz „Energiewende“ sagen kann. Und dann latscht Mama Mugumba Mgongowonge wieder mit dem Holzbündel auf dem Kopf zum Dorf…

    Der alte Fluch der Entwicklungshilfe: Jede in Afrika eingeführte Technik wird nicht gewartet und erhalten, sondern geplündert und verscherbelt. Vom maschinell belüfteten Kornsilo (Vorratshaltung ohne umschaufeln per Hand) bis zur Wasserpumpe.

  22. @ Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 5. Dezember 2021 at 12:25

    Winfried Kretschmann ist genauso ein antideutscher Grünfa**. Wie Merkel geht es in der Politik immer gegen uns.

  23. @Babieca 5. Dezember 2021 at 12:58

    So sieht es aus. Wegen der Mentalität werden es Afrikaner nie schaffen. Alles an Bäumen und Sträuchern wird gerodet und verbrannt. Noch schlimmer ist die Überbevölkerung. Viele Kinder sind ein Statussymbol in Afrika. Die machen mehr Kinder als sie ernähren können.

  24. Ich kenne bisher überhaupt nichts, was die Chinesen selber „erfunden“ hätten. Selbst der von ihnen entwickelte Kompass blieb nur ein Spielzeug; große Seefahrer waren die Chinesen nie. Ihre Philosophie ist entweder Mystizismus oder langweiliges Geschwafel über „Tugend“. Sie waren ein paar Jahrzehnte die verlängerte Wertstatt Europas und imitieren uns nun. Das ist auch alles.

  25. .

    Briefmarken-großes Deutschland (Globus), 1% der Weltbevölkerung soll Planeten retten

    .

    1.) Mit „sleepy Olaf“.

    2.) Kaffee in Tastatur geprustet. Vor Lachen, ruiniert. Muß morgen neue kaufen, Saturn.

    .

    Friedel

    .

  26. Ich habe mir gestern die ganze Rede von Scholz im TV angehört.
    Der hat für mich null Ausstrahlung. Ein Langeweiler, eine Schlaftablette. Bei dem stört mich auch, dass man dem meist nicht richtig in die Augen schauen kann. Der hat so Schlitzaugen und das linke Auge ist ja auch noch ein bisschen kleiner.
    .
    Wieso haben eigentlich einige Politiker einen schiefen Mund und/oder ein Auge kleiner als das andere?
    Scholz (ein Auge kleiner), Heiko Maas (ein Auge kleiner), Saskia Esken (einen schiefer Mund beim Reden), Reul aus NRW (das ganze Gesicht schief) usw.
    Beim Buschmann von der FDP ist es ja ganz schlimm wenn der redet. Da muss ich wegsehen.

  27. Haremhab 5. Dezember 2021 at 13:03

    Die Überbevölkerung der 3. Welt halte ich überhaupt für den Elefanten im Raum, den fast niemand in der Politik ansprechen will, weil man sich dann des angeblichen „Rassismus“ schuldig machen könnte.
    Dabei ist es eine Frechheit, dass Afrikaner und Araber ihren Bevölkerungsüberschuss einfach nach Europa entsorgen und erwarten, dass dieser dort von den Einheimischen versorgt wird.
    Auch die „Entwicklungshilfe“ der letzten 60 Jahre war im Grunde ein Schuss in den Ofen. Man hat die Leute so dort zu noch mehr Passivität und Abhängigkeit erzogen und zudem noch die Überbevölkerung befeuert, die heute zu uns strömt.

  28. Was tut Scholz gegen Vulkan Ausbrüche?
    Die pusten Kubikkilometer weise gefährliche und Klimaschädliche Substanzen in die Atmosphäre.
    Aktuell ist auf Java wieder einer ausgebrochen. Ohne Vorwarnung.
    Es sind bereits 13 Menschen ums Leben gekommen.

  29. Babieca 5. Dezember 2021 at 12:58

    […]
    Und dann latscht Mama Mugumba Mgongowonge wieder mit dem Holzbündel auf dem Kopf zum Dorf…

    Der alte Fluch der Entwicklungshilfe: Jede in Afrika eingeführte Technik wird nicht gewartet und erhalten, sondern geplündert und verscherbelt. Vom maschinell belüfteten Kornsilo (Vorratshaltung ohne umschaufeln per Hand) bis zur Wasserpumpe.

    Ich kannte drei Leute, die sich aus innerster Überzeugung in Schwarzafrika „sozial“ engagierten.
    Einer war für die GTZ dort und ein Exkollege als LKW-Fahrer, der Hilfsgüter nach Afrika brachte.
    Wenn ich hier wortwörtlich wiederholen würde, wie und mit welchen Ausdrücken die nach ihren Erfahrungen die Situation in Afrika beschreiben würden, würde das selbst für PI zu viel werden.

  30. .
    Höhö —
    Aufbruch
    mit der SPD
    und dem Scholzi-
    Schlumpf — lach mich
    tot. Die Genossen und Sinnen
    vergessen wohl, daß sie in den
    letzten 23 Jahren bis auf 4 Jahre
    immer mit in der Regierung
    gesessen sind. Jaja, wenn
    einer, der mit Mühe kaum
    geklettert ist auf einen
    Baum, nun meint, daß
    er ein Vöglein wär,
    so irrt sich der.
    Wie lang der
    wohl oben
    bleiben
    wird ?
    .
    Neenee,
    Sieger sehen
    doch wohl
    anders
    aus.
    .

    https://neue-spryche.blogspot.com/2021/09/sieger-sehen-anders-aus.html

  31. Im Ahrtal war die Esspede und grüne Landesregierung, trotz vorliegender exakter Daten, mangels einfacher Technik wie Sirenen,
    Nicht Willens oder in der Lage, die Bevölkerung vor Hochwasser zu warnen.
    Der Innenminister und die Umwelt Ministerin befanden sich im Lagezentrum, gemacht hat keiner etwas.
    Aber die ganze Welt beglücken wollen.

  32. .

    Für alle, die es noch nicht mitbekommen haben:

    .

    3.) Seit 1990er leben wir Deutschen von Substanz, verfrühstücken unser Saatgut,

    4.) schlachten unser Zuchtvieh.

    5.) Fahren Technologie auf Verschleiß.

    .

    6.) Am Ende steht ein ökologisch wertvolles, de-industrialisiertes Kalifat.

    .

    Friedel

    .

  33. Erbsensuppe..
    Die Viehwagons stehn in Bayern mit Adolf Soder als Lokomotiv Fuhrer !
    Und Merkel bestimmt (noch immer) den Fahrplan nach Osten.

  34. Vorhin hat der FDP-Lindner ca. eine Stunde lang eine Rede gehalten.
    Die ersten ca. 20 Minuten ging es nur um Pandemie und Impfpropaganda. Die restlichen ca. 40 Minuten war dann endlich alles andere dran.

  35. Chinesen keine Seefahrer?
    Ist so nicht richtig.
    Schön weit vor den Europäern sind die bis nach Afrika gesegelt.
    Man hat Schiffswracks mit Porzellan aus dem 12. Jahrhundert geborgen.
    Ich glaube das war aus der Tang Dynastie.

  36. Gemeint war wohl, dass mehrere Jahrzehnte technischen Fortschritts, gar deutscher Überlegenheit in der geplanten Forcierung des Kolonialismus auch anderen Ländern zugute kommen sollten. Nach Meinung des Kaisers, wohlgemerkt. Der deutsche Überlegenheitsglaube fand seine Fortsetzung kurz darauf in der Rassentheorie der Nationalsozialisten und ihrem Überlegenheitswahn, der zu den Vernichtungslagern und in den Krieg führte.

    Mit Verlaub, das ist ein geschichtsklitternder und darüber hinaus gefährlicher Unsinn. Man muß nun wirklich nicht alles nachplappern, was die Taktgeber linker Meinungsvorherrschaft vorgeben. Wenn der damals ohne Zweifel vorhandene Fortschritt Deutschlands auf allen Gebieten (!) die ganze Welt befruchten sollte und das auch tat – so war auch das dem zugrunde liegende Lied zu verstehen – kann man nun wahrlich nicht behaupten, daß das etwas „mit den Nazis“ zu tun gehabt habe.

    Die „Schutzgebiete“ waren überdies ein Verlustgeschäft, vor dem Bismarck stets gewarnt hatte. Dennoch zehren manche Länder noch heute von deren Überresten. Als die Engländer sie in der Folge des für Deutschland verlorenen Krieges übernahmen, hat es punktuell sogar Demonstrationen gegeben, in denen man versuchte, sich dagegen zur Wehr zu setzen, um bei den Deutschen bleiben zu können.

  37. Die Nazis schreien wieder haltet die Nazis….

    Herr Werkmeister, ein Krebsprofessor sagt dass ungeimpften der Zutritt zu Lebensmittel verwehrt werden muss

    Kann Er Taekwondo? Ist er ein ehrmaliger Fremdenlegionär oder warum reisst einer das Maul so auf? Keine Angst ? Ok

  38. ghazawat
    5. Dezember 2021 at 12:13
    Scholz hat ganz recht.

    Deutschland zeigt exemplarisch, wie man mit Wind- und Sonnenenergie die Stromversorgung sicherstellen kann.
    ++++

    Ja, besonders bei Dunkelflaute.

    Notfalls können wir aber französischen Atomstrom einkaufen.

    Damit können auch E-Autos aufgeladen werden. 🙂

  39. Wie können Klimadeppen nur so vermessen sein sich sich selbst zum Vorbild für andere Völker, Länder, Nationen zu machen? Kurzum: Es kann nur eine Geisteskrankheit sein. Denn normal ist sowas nicht.

  40. Gutgelaunte Bestie 5. Dezember 2021 at 13:04

    Ich kenne bisher überhaupt nichts, was die Chinesen selber „erfunden“ hätten. Selbst der von ihnen entwickelte Kompass blieb nur ein Spielzeug; große Seefahrer waren die Chinesen nie. Ihre Philosophie ist entweder Mystizismus oder langweiliges Geschwafel über „Tugend“. Sie waren ein paar Jahrzehnte die verlängerte Wertstatt Europas und imitieren uns nun. Das ist auch alles.

    Irgendwann überflügelt der Schüler seinen Lehrmeister – vor allem wenn letztgenannter lethargisch und satt wird.

  41. Heisenberg73
    5. Dezember 2021 at 12:23
    Deutschland zeigt als abschreckendes Beispiel, wie man ein gut funktionierendes Land durch politische Fehlentscheidungen innerhalb von 20 Jahren komplett herunterwirtschaften kann.
    In diesem Land stimmt nichts mehr. Egal, wo man hinschaut, Dekadenz, Irrsinn und Verfall.
    ++++

    Ist doch alles nicht so schlimm!

    Hauptsache der Sozialismus siegt! 🙂

  42. Heisenberg73
    5. Dezember 2021 at 12:48
    zarizyn 5. Dezember 2021 at 12:37

    Anderes aktuelles Beispiel marode Autobahnbrücke A45 bei Lüdenscheid. A45 möglicherweise auf Jahre gesperrt. Das alleine bedeutet Milliardenschäden für dieses Land, weil man die Infrastruktur systematisch vernachlässigt und kaputtgespart hat. Geld war für jeden noch so schädlichen Unsinn da, aber nicht für die „böse Strasse“. Jetzt ist Heulen und Zähneklappern groß in der Region.
    ++++

    Was ist denn wichtiger!

    Die Infrastruktur oder Sozialhilfe für importierte Neger?

    *hüstel hüstel*

  43. die „Hilfsbereitschaft“ des Gutmenschentums ist in Wirklichkeit nichts anderes als Rassismus und grenzenlose Hybris. Die Deutschen waren schon immer der Meinung, sie allein wären imstande, irgendetwas zu leisten- und alle anderen Völker seien nur dumme, unfähige Minderwertige, die ohne die großzügige Unterstützung der Herrendeutschen keine Sonne hätten.
    Aufgrund dieser verblendeten Arroganz kapieren die meisten Deutschen auch nicht, daß ihre Blödheit schamlos ausgenutzt wird, und daß die „Hilfsbedürftigen“ sie einfach nur verachten.
    Hinzu kommt erschwerend eine erschreckende Ignoranz, gefördert durch fehlenden Wissenserwerb in den Schulen und Unis, die oftmals ausschließlich zur Indoktrination dienen und nicht zur Bildung.
    Wer keine Ahnung von der Geschichte und den Errungenschaften anderer Völker hat, glaubt noch schneller, er selbst sei haushoch überlegen. Siehe der Poster, der meinte, Chinesen hätten noch nie etwas erfunden. lol

  44. Tom62 5. Dezember 2021 at 13:31
    [….]

    Die „Schutzgebiete“ waren überdies ein Verlustgeschäft, vor dem Bismarck stets gewarnt hatte.

    [….]

    Das ist einer der Negativmythen, die man uns gemeinsam mit dem angeblich nicht existierenden Schuldkuld immer und immer wieder einhämmert, aber dadurch nicht wahrer werden.
    1914 waren die Erträge aus den Schutzgebieten dank der Investitionen in Verwaltung und Bildung hochprofitabel und aus gutem Grund konnten Grossbritannien udn Frankreich es kaum abwarten, sich die deutschen Schutzgebiete unter den Nagel reissen zu können – was wiederum auch der These widerspricht, dass es Verlustgeschäfte waren.

  45. OMMO
    5. Dezember 2021 at 13:34
    Wie können Klimadeppen nur so vermessen sein sich sich selbst zum Vorbild für andere Völker, Länder, Nationen zu machen? Kurzum: Es kann nur eine Geisteskrankheit sein. Denn normal ist sowas nicht.
    ++++

    Deppen fühlen sich häufig trotzdem glücklich!

  46. Nachtrag:

    Die Überheblichkeit, mit der die Berliner Regierung und nun auch deren per rotgrünes Original um so mehr „potenzierte“ Neuauflage der Welt gegenübertritt, hat keine „deutschen“ oder „nationalen“ Wurzeln, sondern ist letztlich dem Überlegenheitsanspruch der (je nach Prägung marxistischen oder maoistischen) Sozialisten geschuldet, die sich in roten und mehr noch grünen Zirkeln tummeln, in denen Überheblichkeit zum Tagesgeschäft und Selbstverständnis gehört.

    Nichtsdestotrotz muß das bei unseren Nachbarn übel aufstoßen, und wir alle werden sehen, ob sich nach dem zu erwartenden Scheitern des Experiments, da Deutschland endlich auch wirtschaftlich eine Ruine geworden ist, überhaupt noch jemand unser annehmen wird. Und dann wird man auch wissen, warum. Aber dann will es wieder mal keiner gewesen sein, ja alle, die größten Verbrecher zuerst, werden beteuern, schon immer dagegen gewesen zu sein…

    Das ist dann allerdings auch die einzige Verbindung zu den beiden untergegangen geglaubten Diktaturen auf deutschem Boden, die sich aus meiner Sicht finden läßt. Die Kaiserzeit kann nichts dazu.

  47. Warum werden hier neuerdings ständig die Artikel hinterher gelöscht?

    Franjanour und seine ganzen Kommentare
    auch Köppel schon zweimal!

    Dann sind alle dazugehörigen Nachrichten/Kommentare und Links weg.

  48. jeanette
    5. Dezember 2021 at 13:51
    Warum werden hier neuerdings ständig die Artikel hinterher gelöscht?

    Franjanour und seine ganzen Kommentare
    auch Köppel schon zweimal!

    Dann sind alle dazugehörigen Nachrichten/Kommentare und Links weg.
    ++++

    Manchmal ist die Tagesform des Moderators ausschlaggebend! 🙂

  49. […]
    Gemeint war wohl, dass mehrere Jahrzehnte technischen Fortschritts, gar deutscher Überlegenheit in der geplanten Forcierung des Kolonialismus auch anderen Ländern zugute kommen sollten. Nach Meinung des Kaisers, wohlgemerkt. Der deutsche Überlegenheitsglaube fand seine Fortsetzung kurz darauf in der Rassentheorie der Nationalsozialisten und ihrem Überlegenheitswahn, der zu den Vernichtungslagern und in den Krieg führte.
    […]

    Welcher gestörte Oberschwachmat unter den PI-Autoren hat diesen selten dämlichen Stuss geschrieben?

  50. Die Polizei hat einen Abschiedsbrief gefunden
    Die Polizei hatte am Samstag fünf leblose Menschen in einem Wohnhaus im Ortsteil Senzig im brandenburgischen Königs Wusterhausen gefunden. Bei den Toten handelt es sich um zwei Erwachsene und drei Kinder. Das teilten die Staatsanwaltschaft Cottbus und die Polizeidirektion Süd am Samstag mit. Die drei Mädchen sollen 4, 8 und 10 Jahre alt, die beiden Erwachsenen im Alter von 40 Jahren gewesen sein. Die Berliner Zeitung erfuhr vor Ort, dass es sich bei ihnen um die Eltern handelte. Beide seien Lehrer gewesen. Der Hund der Familie habe die Gewalttat als einziger überlebt und sei in ein Tierheim gebracht worden.
    Da fehlen mir die Worte.

  51. Seitdem die Scheckbuchpolitik ihr Ende gefunden hat,
    ist es auch mit dem Deutschen Wesen nicht mehr so
    gut bestellt.
    Deutschland kann nicht mehr gemolken werden,also kann
    man ruhig und getrost die Wahrheit sagen.
    Und an die Merkeltradition,Deutschland zu verschenken,
    kommt Scholz nicht mehr heran.
    Die Kassen sind so gut wie leer !

  52. @ Das_Sanfte_Lamm 5. Dezember 2021 at 13:40 | Tom62 5. Dezember 2021 at 13:31

    Das ist einer der Negativmythen, die man uns gemeinsam mit dem angeblich nicht existierenden Schuldkuld immer und immer wieder einhämmert, aber dadurch nicht wahrer werden.

    Das habe ich ausgerechnet auf Seiten derer, die mit dem Schuldkult nicht nur nichts zu tun haben wollen, sondern ihn berechtigterweise überwinden wollen, durchaus anders gelesen. Man muß vor solchen Aussagen keine Furcht aufbauen, sie haben insbesondere mit dem Schuldkult nichts zu tun.

    Im Grunde sind der Erwerb der „Kolonien“, wie auch der allerdings weit unter britischem Niveau stattgefundene Flottenausbau unter Wilhelm II., lediglich der Versuch gewesen, auch einmal im „Kreise der Großen“ glänzen zu dürfen. Daß man das dann aber als deutsche „Vorherrschaftsgelüste“ ausgelegt hat, macht die dem gleiche Lüge über „deutsche Gelüste zur Weltherrschaft“ nicht wahrer.

    Vor 1914 lebten in allen Schutzgebieten zusammen knapp 24.000 Deutsche. Ihr Anteil am Export betrug 1913 gerade mal 0,6% vom deutschen Außenhandel, während der Importanteil sich im selben Jahr auf 0,5% belief (seit 1910 fallend). Auch wenn die Gebiete dem privaten Sektor hohe Gewinne verschafft haben, so brachten sie dem Staat hohe Verluste, so daß das Ganze zwischen 1884 und 1914 mit insgesamt 646 Millionen Mark bezuschußt werden mußte.

  53. @ Das_Sanfte_Lamm 5. Dezember 2021 at 14:01

    Welcher gestörte Oberschwachmat unter den PI-Autoren hat diesen selten dämlichen Stuss geschrieben?

    Habe mich der Kritik in der Sache bereits angeschlossen, siehe weiter oben. Leute, denkt nach…

  54. Tom62 5. Dezember 2021 at 14:20

    Das habe ich ausgerechnet auf Seiten derer, die mit dem Schuldkult nicht nur nichts zu tun haben wollen, sondern ihn berechtigterweise überwinden wollen, durchaus anders gelesen. Man muß vor solchen Aussagen keine Furcht aufbauen, sie haben insbesondere mit dem Schuldkult nichts zu tun.

    Im Grunde sind der Erwerb der „Kolonien“, wie auch der allerdings weit unter britischem Niveau stattgefundene Flottenausbau unter Wilhelm II., lediglich der Versuch gewesen, auch einmal im „Kreise der Großen“ glänzen zu dürfen. Daß man das dann aber als deutsche „Vorherrschaftsgelüste“ ausgelegt hat, macht die dem gleiche Lüge über „deutsche Gelüste zur Weltherrschaft“ nicht wahrer.

    Vor 1914 lebten in allen Schutzgebieten zusammen knapp 24.000 Deutsche. Ihr Anteil am Export betrug 1913 gerade mal 0,6% vom deutschen Außenhandel, während der Importanteil sich im selben Jahr auf 0,5% belief (seit 1910 fallend). Auch wenn die Gebiete dem privaten Sektor hohe Gewinne verschafft haben, so brachten sie dem Staat hohe Verluste, so daß das Ganze zwischen 1884 und 1914 mit insgesamt 646 Millionen Mark bezuschußt werden mußte.

    Zwischen 1896 und 1912 wuchs das Eisenbahnnetz von 40 auf 3867 km, das neu kultivierte Plantagen- und Ackerland von 11.000 auf 140.000 ha und das Kapital der Erwerbsgesellschaften von 64 auf 505 Mio. Reichsmark. Vor allem letztgenannte Zahlen sprechen eine andere Sprache
    Also unter „Verlust“ vestehe ich etwas anderes.
    Der 2008 verstorbene Bernd G. Längin hat 2005 in „die deutschen Kolonien“ den Werdegang der Schutzgebiete
    minutiös nachgezeichnet.

  55. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 5. Dezember 2021 at 12:25

    Die Vita von Olaf Scholz bietet noch mehr. Er stand den Machthabern in der DDR sehr nahe. Scholz, die FDJ und die SED. Fertig sozialisiert mit Mitte 20 trug es sich zu, dass Olaf Scholz in Ostberlin…aber lest selbst:

    https://tinyurl.com/yckknmc5

    Übrigens: Exakt zu der Zeit, als Scholz seinen Brüder im Geiste einen Liebesbesuch abstattete, bekam ich es mit diesen Brüdern auf andere Weise zu tun. Endstation Bautzen und Zwangsarbeitslager Klietz, weil ich mich mit den Freunden von Scholz angelegt habe.

  56. @ Das_Sanfte_Lamm 5. Dezember 2021 at 14:33

    Zwischen 1896 und 1912 wuchs das Eisenbahnnetz von 40 auf 3867 km, das neu kultivierte Plantagen- und Ackerland von 11.000 auf 140.000 ha und das Kapital der Erwerbsgesellschaften von 64 auf 505 Mio. Reichsmark. Vor allem letztgenannte Zahlen sprechen eine andere Sprache

    Sie müssen die Zahlen für den Privatsektor schon von den für das Reich trennen. Daß die privaten Gesellschaften hohe Profite eingefahren haben, bestreitet niemand. Für das Reich aber, und nur darum geht es, wie ich das oben schon angemerkt habe, sah das etwas anders aus. Investitionen, die natürlich angewachsen sind und die vordem darniederliegenden Gebiete zum Florieren gebracht haben, Militär, Unterkunft, Schulbildung und alle anderen Dinge kosten nun mal Geld.

  57. Das_Sanfte_Lamm 5. Dezember 2021 at 13:18

    Als die GTZ noch GTZ hieß und nicht GIZ, war ich in den 90ern lose mit einem ihrer Sprecher liiert. Damals am Taunusrand… Wir waren uns über Afrika einig: Das wird nix.

  58. .

    IT-Experten, nachgefragt:

    .

    1.) Wer kann gelöschte Seite „plötzlich und unerwartet“ rekonstruieren ?

    2.) Aus Tiefen des Internet (-Archivs) ausgraben.

    3.) Dort war Ableben von Prominenten im mittleren Lebensalter dokumentiert.

    4.) Ohne ausdrücklich zu sagen, drängte sich Impfnebenwirkung als Todesursache auf.

    5.) Jüngster Verdachtsfall: Komiker Mirco Nontschew (29. Okt 1969 – 3. Dez. 2021)

    .

    Friedel

    .

    Verklausulierte Form für andere Todesursachen, z.B.:

    „nach kurzer / langer schwerer Krankheit verstorben“ = Krebserkrankung

    .

  59. Tom62 5. Dezember 2021 at 14:51

    Sie müssen die Zahlen für den Privatsektor schon von den für das Reich trennen. Daß die privaten Gesellschaften hohe Profite eingefahren haben, bestreitet niemand. Für das Reich aber, und nur darum geht es, wie ich das oben schon angemerkt habe, sah das etwas anders aus. Investitionen, die natürlich angewachsen sind und die vordem darniederliegenden Gebiete zum Florieren gebracht haben, Militär, Unterkunft, Schulbildung und alle anderen Dinge kosten nun mal Geld.

    Staaten können nicht wie Unternehmen geführt werden und die Ausgaben und Investitionen für beispielsweise Infrastruktur, Bildung und Gesundheits- sowie Sozialwesen können nicht mit betriebswirtschaftlichen Gewinnen und Verlusten gleichgesetzt werden (vor allem Ausgaben für das Gesundheits- und Sozialwesen können allenfalls am Ende +/- 0 ausweisen, jedoch nie Gewinnbringend sein) – und Gewinne bzw. Verluste aus diesen Ausgaben sind aus meiner Sicht für einen Staat anders als in einem Unternehmen, für das sich (Re)Investitionen amortisieren, auch nicht meßbar.
    Staaten schaffen mit Investitionen lediglich Rahmenbedingungen, die so gut wie nie Gewinnbringend im Sinne eines finanziellen Mehrwertes sind.

  60. MERKEL, WEF, EINE-WELT-KANZLERIN:

    Wir wollen den Weg der Transformation so gehen, dass wir auch selbst Innovationen bereitstellen. Es gibt zum Beispiel einen Aufschlag auf den Strompreis. Wir haben mit den höchsten Strompreis in Europa, weil wir die erneuerbaren Energien fördern und das auf den Strompreis umlegen. Pro Jahr geben die Bürgerinnen und Bürger Deutschlands 30 Milliarden Euro dafür aus, diesen Strom zu subventionieren, weil er noch nicht marktfähig ist. Das hat aber dazu geführt, dass wir zumindest bei den Technologien in Sachen Wind- und Sonnenenergie ganz nahe an die Marktfähigkeit herangekommen sind und diese Technologien nunmehr auch in Entwicklungsländern verkaufen und anwenden können, weil sie nicht die Erfindungs- und Entwicklungskosten tragen müssen. Damit wird Ländern, die ärmer sind, die aber auch einen viel geringeren Fußabdruck in Bezug auf CO2-Emissionen hinterlassen haben, ermöglicht, schneller in die neue Zeit hineinzukommen. Deutschland gibt gegenüber 2014 nun doppelt so viel Geld aus – vier Milliarden Euro pro Jahr –, um in den internationalen Klimaschutz zu investieren…

    Aber wenn wir uns manch andere Regionen der Welt anschauen, dann wissen wir, um wie viel schwieriger es ist, dort die Dinge voranzubringen, weil das dann auch oft etwas mit Krieg und Frieden und mit einer schwierigen wirtschaftlichen Situation zu tun hat und weil dort, wenn man sich Afrika oder auch Asien anschaut, zum großen Teil auch schon die Folgen von Klimawandel zu überwinden sind, bevor man überhaupt technologisch in die Lage versetzt wird, die richtigen Methoden anzuwenden…

    Europa muss – das entspricht auch dem Anspruch, den Ursula von der Leyen und die neue Kommission formuliert haben, eine geopolitische Kommission zu werden – sicherlich seine Stimme klarer erheben. Ich finde, die Aussage, der erste CO2-emissionsfreie Kontinent zu werden, ist auch eine gute Aussage für die Welt…

    Wenn wir das europäische Emissionshandelssystem mit dem chinesischen verknüpfen könnten, hätten wir ein Riesenstück der Welt abgedeckt und könnten damit auch Vorbild sein…

    Europa ist viel zu langsam. Diese Langsamkeit müssen wir überwinden, denn sonst werden wir kein geopolitischer Faktor werden; das wissen wir. Aber das ist mit 27 Mitgliedstaaten nicht ganz einfach, wenn es in jedem Land ein Parlament gibt, das ihm Aufgaben mit auf die Reise nach Brüssel gibt…

    Wir werden uns als Europäer – Deutschland ist ganz vorne mit dabei – natürlich für Multilateralismus und für multilaterale Organisationen einsetzen…

    Deshalb schließe ich mit dem Motto, das Sie hier in diesen Tagen bewegt:
    http://oxfamblogs.org/fp2p/wp-content/uploads/2017/06/sdgs.jpg
    „Stakeholders for a Cohesive and Sustainable World.“…
    https://www.bundeskanzlerin.de/bkin-de/aktuelles/rede-von-bundeskanzlerin-merkel-beim-50-jahrestreffen-des-weltwirtschaftsforums-am-23-januar-2020-in-davos-1715534

  61. Babieca 5. Dezember 2021 at 14:59

    Als die GTZ noch GTZ hieß und nicht GIZ, war ich in den 90ern lose mit einem ihrer Sprecher liiert. Damals am Taunusrand… Wir waren uns über Afrika einig: Das wird nix.

    Wie gesagt, ich kann hier nicht wiederholen, was der Gute mir damals über Schwarzafrika und die Bewohner sagte – mir als damals noch linken Mittzwanziger stand das blanke Entsetzen über diese Sätze im Gesicht geschrieben, wurde mir später gesagt (es war auf einer Party).

  62. Um noch mal auf mein Beispiel der maroden Autobahnbrücke bei Lüdenscheid zurückzukommen.

    Ich lese nun, dass ein Neubau der Brücke bis zu 10 Jahre dauern könnte.
    10 Jahre! Für eine Brücke. Das ist einfach ein Skandal und symbolisiert die Unfähigkeit und den Abstieg Deutschlands zum Drittweltstaat. Die Chinesen bauen dir so eine Brücke in weniger als einem Jahr, garantiert. Selbst im 2. Weltkrieg wurden solche Brücken in Frontnähe innerhalb von Monaten hochgezogen.
    Es geht alles, wenn man will. Hierzulande fehlt aber einfach der politische Wille, und leider inzwischen auchh immer mehr das technische Know-how.

    Und ein letzter Satz: Der nächste sichtbare Schritt Deutschlands Richtung Schwellenland werden großflächige, tagelange Blackouts sein. Das ist das das Resultat der idiotischen „Energiewende“.
    Ich rechne damit schon 2022.

  63. Zum Thema China:
    _______________

    Die CRP mit ihrem Frontmann Xi hat ein gigantisches Bildungsprogramm aufgesetzt. Inhalt ist die Ausweitung eines qualifizierten Schulsystems von den Metropolen bis in die abgelegensten Bergdörfer mit dem Ziel, auf diesem Wege auch die Armut komplett zu beseitigen. Hierzu werden Lehrer mehr oder weniger freiwillig versetzt bzw. zusätzlich ausgebildet.

    Auch wenn der Fortschritt der Massnahmen propagandistisch sicher übertrieben wird, sollte man nicht unterschätzen, mit welcher Entschlossenheit und Geschwindigkeit das moderne China in der Lage ist, auch Grossprojekte erfolgreich flächendeckend umzusetzen.

    Die prekären Gegenden werden auch unterstützt, indem man ihre regionale Folklore von Kleidung über Tänze bis zum Essen unterstützt und für die Feier- und Reisebiester bewirbt, die anstelle von Fernreisen sich bevorzugt landesintern bewegen sollen.

    Tatsächlich wird weithin unterschätzt, welchen Reichtum nicht nur an Kultur, sondern auch an wunderschönen Landschaften und Flora und Fauna das Land zu bieten hat.

    Das alles fügt sich zu einem aufeinander abgestimmten Gesamtkonzept.

  64. MERKEL, WEF 2020:

    „In Deutschland beträgt das Durchschnittsalter der Bevölkerung rund 45 Jahre, in Niger* und Mali beträgt das Durchschnittsalter 15 bis 16 Jahre. Was bedeutet das, wenn es so einen großen Teil von Menschen gibt, die auf die Zukunft konzentriert sind? Wir in Deutschland haben uns daran gewöhnt, dass alles langsam gehen kann und immer noch ausreichend Zeit ist. In anderen Ländern bekommt man ein bisschen mehr Druck. Deshalb sage ich: Die Europäer können nur gewinnen, wenn sie sich etwas mehr mit Afrika und mit der Kreativität, der Motivation und der Freude* am* Leben* dort unter viel schwierigeren Bedingungen befassen.“
    (Link in meinem vorherigen Kommentar.)

    +++++++++++++++++++++++

    *NIGER, von der dortigen Freude am Leben lernen:
    https://cdn.prod.www.spiegel.de/images/be139514-0001-0004-0000-000001058223_w948_r1.778_fpx46.07_fpy54.97.jpg

  65. Scholz : Grössenwahn wir müssen der Welt zeigen wie es geht ohne Atom, Kohle u Öl,Energie
    Wat geht hier ab? (Sowas wird Kanzler in D….land viel Spaß)
    Bald wir hier das Licht ausgehen,für immer! Muuuhaa

  66. Das_Sanfte_Lamm 5. Dezember 2021 at 13:35

    Gutgelaunte Bestie 5. Dezember 2021 at 13:04

    „Irgendwann überflügelt der Schüler seinen Lehrmeister – vor allem wenn letztgenannter lethargisch und satt wird.“

    Das ist natürlich auch wahr; man schaue auf Japaner und nun auch Koreaner.

  67. Nachtrag zu Barackler 5. Dezember 2021 at 15:12:

    Bei einer Photo-Safari zu den Naturwundern Chinas können dann mit Freude Punkte im Social Scoring verdient werden, besonders in Zeiten von Auslandsreiseverboten in Corona-Seuchenzeiten.

  68. Maria-Bernhardine 5. Dezember 2021 at 15:16
    MERKEL, WEF 2020:

    „Die Europäer können nur gewinnen, wenn sie sich etwas mehr mit Afrika und mit der Kreativität, der Motivation und der Freude* am* Leben* dort unter viel schwierigeren Bedingungen befassen.“
    ———-

    Die afrikanische Kreativität und Freude am Leben erleben wir doch seit einiger Zeit hier in Deutschland durch die eingeschleusten Neger.
    .
    Mord, Vergewaltigung, Drogenhandel usw. usw…..

  69. Das_Sanfte_Lamm 5. Dezember 2021 at 13:18

    Das lässt mich an den IFA W50 denken. Der W50 war ein Universal LKW aus DDR Produktion. Hergestellt in Ludwigsfelde ging ein großer Teil in den Export, so auch nach Äthiopien, Angola und Mosambik. Diese Länder banden sich ab den 1970-ern an den Ostblock. Die sozialistischen Brüder bekamen den größten Teil der Lieferungen geschenkt, als sozialistische Hilfe und Akt internationalistischer Solidarität. Ludwigsfelde betrieb in den Ländern auch Werkstätten und Servicestationen. Als ich noch in Eisenhüttenstadt Stahl und Eisen machte, kam ein Kollege aus Ludwigsfelde, der nach Eisenhüttenstadt zog, in meine Hochofentruppe. Er war Anfang der 1980-er für zwei Jahre auf Montage in Äthiopien und Mosambik, um dort Werkstätten aufzubauen und Leute auszubilden. Sein Votum: Sinnlos! Nagelneue Fahrzeuge wurden, als sie ankamen, sofort ausgeschlachtet. Alles, was zum fahren nicht unbedingt nötig war, wurde abgebaut und beim Schrotthändler verjubelt. Türen, Schutzbleche, Karosserieteile, Radläufe, Rahmenteile, Verkleidungen usw. Übrig blieben gerade noch fahrfähige Skelette. Das Werkzeug in den Werkstätten verschwand. Maschinen wurde nicht gewartet. In einer Lagerhalle für Ersatzteile wurde die komplette Elektroinstallation (Kupferleitungen für Licht und Steckdosen) herausgerissen und landeten beim Schrotthändler. Mein Kollege verwendete für diese Herrschaften Worte, die ich hier nicht bringen kann.

  70. @Wassernixe

    „Wer keine Ahnung von der Geschichte und den Errungenschaften anderer Völker hat, glaubt noch schneller, er selbst sei haushoch überlegen. Siehe der Poster, der meinte, Chinesen hätten noch nie etwas erfunden. lol“

    Lockerbleiben. Habe meine Nase schon ein paar Stunden in Joseph Needhams: „Science and Civilisation in China“ reingesteckt.

  71. DFens 5. Dezember 2021 at 15:38

    Das lässt mich an den IFA W50 denken. Der W50 war ein Universal LKW aus DDR Produktion.
    […]

    Ich kenne die Dinger noch, neben dem Robur und dem Barkas waren die nahezu unkaputtbar.
    Aber Afrikaner haben auch die kaputtmachen können 🙂

  72. Im Laufe meines Lebens hat es die Politik geschafft, daß ich mir heute Gedanken über morgen machen muß.
    Ich danke euch dafür mit ganzen Schmerzen.

  73. @tom62: Sie müssen die Zahlen für den Privatsektor schon von den für das Reich trennen.

    war scheinbar schon immer so. gewinne werden privatisiert, verluste werden sozialisiert.

  74. Ich weiß wirklich nicht wie oder an was Südtirol an irgend einen Vorbild bei Deutschland genesen sollte, bei der sauberen Energie kommt D/ nicht in 100 Jahren ran, wir haben unser Land (ohne der Lüge mit den Türken)
    nach den WK aufgebaut, Heute zählen wir zu den wohlhabensten Regionen Europas, und bei der Eisenbahninfrastruktur sind wir eher Vorbild für Deutschland, welch Wintersportgebiete haben dort einen Bahnhof?,wie bein uns zbsp Kronplatz-Helm-Vierschach, bei uns kommen
    zu mehr als 60 % der Skitouristen mit den Zug an. Digital sind wir mit Glasfaser bis ins hinterste Seitental vernetzt .Ich wüsste nicht ein einziges Argument, wo wir am deutschen Wesen genesen sollten,

  75. @Wassernixe
    „Wer keine Ahnung von der Geschichte und den Errungenschaften anderer Völker hat, glaubt noch schneller, er selbst sei haushoch überlegen. Siehe der Poster, der meinte, Chinesen hätten noch nie etwas erfunden. lol“

    Jedes Volk behauptet neuerdings, alles zur Moderne erfunden zu haben. Raumfahrt, Dieselmotor, Skilift, Smartphone, Reißverschluß, Nutella, Braunkohlebagger, Tankstellen, Radio-Reparaturläden. Chinesen sind da eher original recht rar vertreten…

    Es ist „der Westen“. Der Rest hangelt sich durch. Mal mit Plagiaten, mal mit ohne Plagiate. Aber immer lautstark vorneweg.

  76. @ Anita Steiner 5. Dezember 2021 at 16:10

    …und trotzdem leisten Sie sich italien. Besatzer.

  77. Barackler 5. Dezember 2021 at 16:28

    Zeigen die Chinesen gerade der Welt, wie Kommunismus richtig und erfolgreich geht ?

    Hehe. „Unser“ differentes Thema.

    China – 1,4 Milliarden – kommt mit einem gleichgeschalteten Politbüro, einer gleichgeschalteten Presse, einem gleichgeschaltetem Staatsziel (Zweifel sind nicht erlaubt), einem gleichgeschalteten Chinaglauben (Zweifel sind nicht erlaubt), einer gigantischen Wirtschaftsmacht, einer mörderischen Politdisziplin. Auch kommunistische Staaten können lernen…

    Wer sich in China anpaßt (Politik meiden), hat ein bequemes, auskömmliches Leben. Das gilt auch für die Auslandschinesen. Bis hin – man glaubt es kaum – Auslandschinesen in der Schweiz, die da einfach nur ein Lieferrestaurant betreiben.

  78. Das_Sanfte_Lamm
    5. Dezember 2021 at 13:18
    Babieca 5. Dezember 2021 at 12:58
    DFens
    5. Dezember 2021 at 15:38
    ======

    Ein Satz eines Bekannten:

    Nach Afrika gehst Du als Idealist,
    dort wirst Du Realist und
    zurück kommst Du als Rassist

  79. Scholz ist doch auf einem „guten Weg“. Er meint: „Wir müssen die Welt über Luisas und sonstwem Klimaspinnereien nur aufklären und vor allem vorangehen in DE, dann ist DE bald restlos im Eimer. Ich habe meiner sozialistischen Freundin Angela versprochen, ihr Werk zu vollenden“.

    Da freuen wir uns doch stark auf den neuen Kanzler und sein auserwähltes Gefolge.

    Gratulation an alle „taktischen“ FDP-Wähler.

  80. @ Babieca 5. Dezember 2021 at 16:44
    Barackler 5. Dezember 2021 at 16:28

    Zeigen die Chinesen gerade der Welt, wie Kommunismus richtig und erfolgreich geht ?

    ****************************

    Hehe. „Unser“ differentes Thema …

    ++++++++++++++++++++++

    China und Russland haben ein weitgehendes Monopol auf viele Rohstoffe, wobei sie sich symbiotisch hervorragend ergänzen.

    Afrika wird weitgehend schon als Aussenfiliale betrachtet inklusive seiner ebenfalls reichlich vorhandenen Rohstoffe.

    Mit dem Rest der Welt treibt man chinesisch lächelnd Handel in beiden Richtungen, wobei zunehmend hervorragende Halb- und Fertigprodukte eine Rolle spielen, was natürlich mehr Geld einspielt als nur die Rohstoffe als solche.

    Nicht nur E-Autos, sondern auch Unterhaltungselektronik, welche die West-Kids 247 beglückt, zusätzlich vom Lernen abhält und erschöpft, während in China der Gebrauch nur für wenige Stunden am Wochenende erlaubt ist, damit der Bildungserfolg nicht gefährdet wird.

    🇨🇳

  81. Das vor dem Hintergrund, dass die Deutsche Demokratische Buntenrepublik praktisch keinen Flughafen oder Bahnhof mehr zustande bringt, eine Digitalisierung auf Dritte-Welt-Niveau aufweist, ihre „Armee“ mit Hubschraubern nicht einmal mehr Minister*Innen hin- und herfliegen kann, und die Autoindustrie schon lange vor dem hysterischen Klimakult in seiner jetzigen Hochform – sehr zur Freude ausländischer Konkurrenten, von Schweden bis Japan, und von Frankreich bis in die USA –, gezielt demontiert wurde!
    Ein Land, dessen Bildungssystem inzwischen auf das Niveau importierter Analphabeten herabgedrückt worden ist, die zwar an fliegende Teppiche und 72-jährige „Jungfrauen im Paradies glauben“, genauso wie sie Hadys und Kalaschnikows wohl benutzen können, ohne freilich zu wissen, wie und warum sie funktionieren. Das wird durch herangewachsene bzw. heranwachsende linksgrüne Halb- und Vollidioten komplettiert, die mehrheitlich „was mit Medien machen“ können, wollen, dürfen – und „machen“, und deren Strom, mithilfe von „Kobold(en)“ erzeugt, nicht nur „aus der Steckdose kommt“, sondern auch „in den Leitungen gespeichert“ wird.

    Am „deutschen Wesen“ sollte die Welt, oder wenigstens Europa, immer wieder genesen, nicht nur, dass auch die National-Sozialisten einen Radikalfaschismus etablierten, der mit seinem „Europagedanken“ (und der auch damals schon teilweisen Eliminierung des Begriffs „Nation“ und „Nationen“ beispielsweise in der SS als schwarz-braune Multikulti-Truppe!) militärisch ausfocht, was heutige Konfrontationskurse „aus Berlin“ gegen das „nationalistische“ Brexit-England, das „autoritäre“ Putin-Russland und das „rassistische“ Trump-Amerika ( über Trump hinaus) fortführen, wobei besagte linksgrüne Halb- und Vollidioten auch schon mal Breitseiten gegen „die Chinesen“ als „gelbe Gefahr“ absondern, zum Beispiel Baerbock-Dumpfback, die kaum besser sind als Kaiser Wilhelms berüchtigte Hunnenrede, als Deutschland mit anderen (westlichen, weißen) Großmächten China im Boxeraufstand teilweise besetzte. Und noch besetzen konnte!

    “Gott sei Dank kann der Irrsinn, den Scholz hier ausbreitet, kein Unheil mehr anrichten, da die Zeiten deutscher Überlegenheit vorbei sind: technologisch, politisch und auch moralisch. Diejenigen, die sich in den letzten Jahren als moralische Weltmeister aufführten (Flüchtlingskrise!), die deutschen Linken, werden dafür im Ausland belächelt, über die anderen Anmaßungen von Scholz werden wir außerhalb Deutschlands bestenfalls verlacht,“ schreibt der PI-Autor, oben.

    Nun, das sehe ich nicht ganz so erfreulich, da das „Abdanken des („rassistischen“, „kapitalistischen“, „patriarchalischen“) Westens“ – und „Deutschlands“ – ja nicht „mehr an Freiheit, Wohlstand und bürgerlicher Gleichberechtigung mit sich bringt“, sondern im Gegenteil, blutige Konflikte, Tribalisierung nach Vorbild nahöstlicher und afrikanischer Stammesgesellschaften und weltweiten Wohlstandsabfall!

    Was der PI-Autor oben vermeintlich feiert, trifft letztendlich dramatisch auf den gesamten „Westen“ zu, wie das in den Neunzigerjahren schon Samuel Huntington in seinem Buch „Kampf der Kulturen“ formuliert hatte: „Das zentrale Thema dieses Buches lautet: Kultur und Identität von Kulturen, auf höchster Ebene also die Identität von Kulturkreisen, prägen heute, in der Welt nach dem Kalten Krieg, die Muster von Kohärenz, Desintegration und Konflikt. Die fünf Teile dieses Buches entwickeln diese Hauptaussage weiter.
    Teil Eins. Zum erstenmal in der Geschichte ist globale Politik sowohl multipolar als auch multikulturell; Verwestlichung ist etwas anderes als Modernisierung; und wirtschaftliche und soziale Modernisierung erzeugt weder eine universale Kultur irgendeiner Art noch die Verwestlichung nichtwestlicher Gesellschaften.
    Teil Zwei. Das Machtgleichgewicht zwischen den Kulturkreisen verschiebt sich: Der Westen verliert an relativem Einfluß; asiatische Kulturen verstärken ihre wirtschaftliche, militärische und politische Macht; der Islam erlebt eine Bevölkerungsexplosion mit destabilisierenden Folgen für muslimische Länder und ihre Nachbarn; und nichtwestliche Kulturen bekräftigen selbstbewußt den Wert ihrer Grundsätze.
    Teil Drei. Eine auf kulturellen Werten basierende Weltordnung ist im Entstehen begriffen. Gesellschaften, die durch kulturelle Affinitäten verbunden sind, kooperieren miteinander. Bemühungen, eine Gesellschaft von einem Kulturkreis in einen anderen zu verschieben, sind erfolglos, und Länder gruppieren sich um die Führungs- oder Kernstaaten ihrer Kultur.
    Teil Vier. Seine universalistischen Ansprüche bringen den Westen zunehmend in Konflikt mit anderen Kulturkreisen, am gravierendsten mit dem Islam und China. Auf lokaler Ebene bewirken Bruchlinienkriege (im wesentlichen zwischen Muslimen und Nichtmuslimen) den ‚Schulterschluß verwandter Länder‘, die Gefahr einer breiteren Eskalation und damit Bemühungen von Kernstaaten um Eindämmung und Unterbindung dieser Kriege.
    Teil Fünf. Das Überleben des Westens hängt davon ab, daß die Amerikaner ihre westliche Identität bekräftigen und die Westler sich damit abfinden, daß ihre Kultur einzigartig, aber nicht universal ist, und sich einigen, um diese Kultur zu erneuern und vor der Herausforderung durch nichtwestliche Gesellschaften zu schützen.“ Samuel Huntington, KAMPF DER KULTUREN / DIE NEUGESTALTUNG DER WELTPOLITIK IM 21. JAHRHUNDERT, Hamburg 2006/2007

    Das schon jetzt marode Ampel-Regime, das von „Modernisierung“ schwafelt, wo nur mehr Staatsquote, Bevormundung, Gängelung und Ausplünderung der erwerbstätigen Immer-Noch-Mehrheitsgesellschaft sichtbar sind, wird fortfahren, vor allem die von Huntington beschriebenen „Bruchlinienkriege im wesentlichen zwischen Muslimen und Nichtmuslimen“ bis vor unsere Wohnzimmer zu verlegen, was zusammen mit linksgrünen, kulturrevolutionären De-Industrialisierungsstrategien und dem Absenken des Bildungssystems ins Bodenlose der vorgeblichen „Modernisierungspolitik“ (nämlich ins Mittelalter aus ISlam, Ökozwangs“wirtschaft“ und Sozialismus) noch ein ganz besonders G´schmäckle gibt!

    Dass die Akteure dieser „amtierenden“, durch und durch infantilen „Villa Kunterbunt“, auch noch „glauben“, die „Welt zu bewegen“, zeigt, wie weit der Realitätsverlust das Land im Griff hat, besonders auch seitens der Claqueure der „Qualitätsmedien“, die des „Kaisers neue Kleider“ allenthalben lobpreisen und schönreden, wo nur noch nackter Wahnsinn grassiert …

  82. „Am deutschen Wesen soll die Welt genesen, Olaf Scholz?“
    Wären Bärbock, Harbeck oder Lindner etwa besser geeignet?
    Gleichwohl – wenn ich diese Pappnase schon sehe, kommt mein Essen nach oben und schaut nach, was es da zu sehen gibt.
    Gleiches passiert auch immer bei Bärbock, Harbeck, Lindner und Konsorten.

  83. @ Babieca 5. Dezember 2021 at 16:30
    @ Wassernixe

    „Wer keine Ahnung von der Geschichte und den Errungenschaften anderer Völker hat, glaubt noch schneller, er selbst sei haushoch überlegen. Siehe der Poster, der meinte, Chinesen hätten noch nie etwas erfunden. lol“

    +++++++++++++++++++++++

    Jedes Volk behauptet neuerdings, alles zur Moderne erfunden zu haben …

    ******************************

    Akupunktur und andere Medizin, Porzellan, Papier, diverse Drucktechniken, Seide, Schwarzpulver, Raketen, Kompass, Mörtel für die Chinesische Mauer, und, man glaubt es kaum, Pasta …

    … to be continued …

    🦊

  84. “ Wenn wir es nicht machen, entwickelt niemand die Technologien und zeigt keiner den anderen, wie man es machen muss…….“

    D.h. also, dass Sachen verboten werden, bevor es irgend einen Ersatz dafür gibt. Da man diese verbotenen Sachen aber benötigt, liegt es dann in der Verantwortung der „Erfinder“ möglichst schnell einen Ersatz zu erfinden (beschaffen).
    Das ist das gleiche Vorgehen, wie bei ihren politischen Vorgaben mit dem Spritverbrauch.
    Da werden Vorgaben verlangt, die noch gar nicht umsetzbar sind, aber dummerweise von der Industrie abgenickt werden.
    Zur Einhaltung der Vorgaben schummelt diese Industrie dann die Zahlen zurecht, und kassiert dann beim auffliegen der Schummelei, die alleinige Schuld.

    Da könnte auch irgend ein König im Mittelalter entschieden haben, dass keine Personen und Güter, mit der Kraft anderer Lebewesen, transportiert werden darf.
    Ziel ist es dabei, die Ausbeutung von Lebewesen durch andere Lebewesen zu verhindern.
    Da hätte dieser König also, bis zur Erfindung der Eisenbahn und des Autos warten müssen, damit sein ursprüngliches Ziel vollendet wäre.
    Das hätte er selbst natürlich nicht mehr miterlebt.
    Außerdem wäre dann die ganze Wirtschaft in diesem Königreich ruiniert gewesen.
    Und wir wissen ja nun auch, dass diese beiden Erfindungen auch ohne solche königlichen Vorgaben schließlich gemacht wurden.

    Bei diesem, meinem Beispiel gibt es nur noch eine Ausrede für unsere heutigen Politiker.
    Und die wäre:
    Sie würden jetzt glatt behaupten, dass diese Erfindungen, durch die Vorgaben eines solchen mittelalterlichen Königs, bereits viel früher gemacht wären.
    Und deshalb verlangen wir heute eben schon solche Sachen, die mit unserem heutigen wissenschaftlichen Stand noch gar nicht erfüllbar sind.

  85. Vernunft13 5. Dezember 2021 at 17:19

    Unter Entwicklungshelfern kursiert ein Witz:

    Frage:
    Was entscheidet darüber, ob man nach einer Reise aus Afrika als Tourist oder als Rassist zurückkehrt?

    Antwort:
    Die Dauer des Aufenthalts. Als Tourist nach zwei Wochen Afrika kommt man als Tourist zurück. Als Entwicklungshelfer nach zwei Jahren Afrika kommt man als Rassist zurück.

  86. Bei euren Aufzählungen, was die Chinesen alles erfunden haben, fehlt noch das SARS-COV-2-Virus aus dem Wuhan-Labor.

  87. Das „Deutsche Wesen“ von Scholz, Habeck, Baerbock und neuerdings der FDP braucht niemand mehr in DE. Es braucht auch niemand noch mehr lockere Invasion Kulturfremder. Moslems.
    Was wir brauchen ist eine Befreieung aus dem Merkelsumpf und vor allem aus dem grünen Sumpf der Spinnerei.
    Die Grünen sind doch völlig unwillens, Regierungsverantwortung zu übernehmen. Sie wollen nur den Staat zerstören.

  88. Barackler 5. Dezember 2021 at 18:22

    Neulich schrieb hier wer sinngemäß:

    „In allen Museen der Welt habe ich immer zu Autos, Flugzeugen und Haushaltsgeräten von Amerikanern, Deutschen, Franzosen gelesen: „Wir haben das erfunden.“ Nur im Ostblock hieß es immer „die Russen haben es erfunden“. Das war nett und ich mußte spontan lachen, weil ich das auch so erlebt habe.

    Zu China: Ja, viele Erfindungen. Seit 5000 Jahren, aber immer in Abschottung. Und doch – das Dauerparadoxon – im Austausch mit Europa seit der Bronzezeit. China ist faszinierend. Aber es ist weder Heil noch Böses. Ich mag China. Nicht nur, weil ich inzwischen auch einen angeheirateten China-Familienteil habe.

    Aber ich sehe nicht ein, deshalb von China Chinas Weltsicht zu übernehmen. Auch wenn Deutschland nur noch eine kleine kleine China-Zulieferungsprovinz ist.

  89. Rheinlaenderin 5. Dezember 2021 at 13:27

    Vorhin hat der FDP-Lindner ca. eine Stunde lang eine Rede gehalten.
    Die ersten ca. 20 Minuten ging es nur um Pandemie und Impfpropaganda. Die restlichen ca. 40 Minuten war dann endlich alles andere dran.
    ———————————–
    Sie haben tatsächlich diesem „ich hab‘ die Haare schön“-Schwätzer und Millionen Pleitier 1 Stunde lang zugehört? Respekt. Ich könnte mir solch‘ ein Gesülze keine 5 Minuten geben. 🙂

  90. Barackler 5. Dezember 2021 at 18:22

    @ Babieca 5. Dezember 2021 at 16:30
    @ Wassernixe

    Akupunktur und andere Medizin, Porzellan, Papier, diverse Drucktechniken, Seide, Schwarzpulver, Raketen, Kompass, Mörtel für die Chinesische Mauer, und, man glaubt es kaum, Pasta …

    … to be continued …
    ________________________

    Ich möchte nicht die Leistungen der chinesischen Kultur schmälern, die gewiß viel Schönes hervorgebracht hat, wollte vielmehr den Punkt herausstellen, daß der chinesische Kollektivismus – Du bist nichts, die Familie, die Ahnen, das Reich etc. sind alles – wirklicher Kreativität eher abhold ist. Und da liegt weiterhin die Chance des Westens, in dem Leute scheinbar sinnlose Sachen machen – den magnetischen Nordpol zu erwandern etwa – nur um der Symbolik des Tuns willen. Das machen Gesellschaften nicht, in denen nur der Nutzen regiert.

  91. Das Regim von Genosse Scholz und seinen Ampel Kumpels wird ein KURZES sein.
    Es beruht nicht auf Deutschem Wesen, sondern der zerstoererrischen Idiologie der Gruen/Sozialisten, die gerade glauben, sie haben alles im Griff die Welt nach ihren Vorstellungen zu veraendern.
    Quasi letzter Akt zu M zahlreichen, eine schlimmer wie die andere einsamen Grossentscheidungen , allesamt gegen Deutschen Interessen Mitten ins Herz gerichtet, die bis dato aber Milliarden verschlingen an unvorstellbaren und bleibendem Schaden, den sie anrichteten und anrichten.
    Man koennte auch von einer Art Beerdigung dieser groessenwahnsinnigen Idiolgie sprechen, die diesmal alle Grenzen sprengte.
    Scholz ausersehen, den Sargdeckel des Sozialismus in D zu schliessen, ein weiterer der Genossen Kanzler die mit Ausnahme von Helmut Schmidt, der Weltniveau hatte, niemals hielten was sie versprachen.
    allesamt mittelmaessig bis looser waren, da ist der Hochgefeierte Willy Weinbrand keine Ausnahme, er hat den Ostspion Guilliaume als seinen Vertrauten installiert, vergleichbarer falscher Schritt, wie ihn Kohl mit der Instalierung M als Ministerin fuer Umwelt lieferte und damit sein, bis dahin bes. durch Wiedervereinigung positiven Beitrag fuer Deutschland, der allerdings durch die uebertriebene, alle Grenzen sprengende Zustimmung zur EU und dem EURO ebenso schweren Schaden litt.

  92. Babieca 5. Dezember 2021 at 16:30

    Jedes Volk behauptet neuerdings, alles zur Moderne erfunden zu haben. Raumfahrt, Dieselmotor, Skilift, Smartphone, Reißverschluß, Nutella, Braunkohlebagger, Tankstellen, Radio-Reparaturläden. Chinesen sind da eher original recht rar vertreten…

    Dafür haben die Chinesen eine überaus …ähm, ja… bemerkenswerte Küche entwickelt.
    :mrgreen:

  93. @ zarizyn 5. Dezember 2021 at 12:37
    Die einfachsten Sachen bekommen
    “ Die Deutschen“ nicht hin,
    Speziell wenn Grüne und esspede Politiker beteiligt sind.
    Mein aktuelles Beispiel ist die Steinbachtal
    Brücke in Wiesbaden. Der marode Zustand
    War allen längst bekannt, auch dem grünen minister. Getan hat niemand etwas
    Erst als die Brücke dann tatsächlich anfing ,
    Auseinander zu brechen, und fast noch Passanten zu Schaden gekommen wären,
    Wurde die Brücke gesperrt und nun auch abgerissen.
    ———————-
    Da habt Ihr noch Glück. In der Nachbarstadt, SPD-Regiert seit 70 Jahren, Macht man einen auf Fahrradfreundlich. Vor 15 Jahren, als die Radwege zum Mittelschweren Gelände wurden, stellte man Schilder auf(Straßenschäden). Repariert wurde bis jetzt nichts. Aber für jeden möglichen Schwachsinn wird Geld ausgegeben.
    https://www.bergkamen.de/kultur-tourismus-sport-veranstaltungen/kultur/licht-kunst-aktion/lichtkunst/

  94. Mitteleuropäische Staaten setzen sich durch:
    EU-Kommission: Asylrecht wird deutlich eingeschränkt
    03.12.2021
    Überraschend hat die EU-Kommission einen Vorschlag präsentiert, der Polen, Lettland und Litauen erlaubt, ihre Grenzen effektiv zu schützen.

    (:::)

    Jetzt geht die EU-Kommission einen Schritt weiter. Sie schlägt eine Aufweichung der Asylregeln vor. Den betroffenen Ländern würde für einen begrenzten Zeitraum – im Gespräch sind sechs Monate – erlaubt, Asylanträge gleich an der Grenze zu bearbeiten und die Antragsteller, deren Anträge bekanntlich überwiegend unbegründet sind, nicht über die Grenze zu lassen. Um das zu ermöglichen, wird die Zeit verlängert, innerhalb der ein Antrag bearbeitet werden muss. Üblicherweise können Asylanträge an der Grenze nicht in kurzer Zeit bearbeitet werden, da es an der entsprechenden bürokratischen Infrastruktur mangelt. Zudem will die EU-Kommission Abscheidungen vereinfachen und beschleunigen.

    Die EU braucht für die Umsetzung des Vorschlag nur die Zustimmung ihrer Mitgliedsländer. Diese gilt als sicher, auch wenn damit zu rechnen ist, dass Deutschland unter einer Ampel-Koalition gegen die Vorschläge stimmt.

    (:::)

    https://www.freiewelt.net/nachricht/eu-kommission-asylrecht-wird-deutlich-eingeschraenkt-10087224/

  95. Ein Lied zum Ueberbruecken von schlechten Zeiten

    Es geht alles vorueber, es geht alles vorbei
    auf jedem Dezember folgt wieder ein Mai

    schoene Melodie, leider kann ich mich an den kompletten Text nicht mehr erinnern.

    Hat bisher stets funktioniert, so auch diesmal.
    Allerdings gibt es Situationen, die etwas Nachhilfe benoetigen, von allein geht nur alles weiter den Drachenberg hinunter.

  96. Babieca 5. Dezember 2021 at 12:58; Das schon, aber was zum Teufel soll man mit nem 5m2 Solo Solarpanel anfangen. Oder nem Wechselrichter. in MW Grösse der 500V oder mehr Eingang hat. Na gut, gebraucht an die Chinesen verkaufen, die ein neues Gehäuse dranmachen, eventuell, wenn nicht beim Ausbau beschädigt bloss ne neue SNR und wieder zum Originalpreis verkaufen. So dass man für 1 Teil den vielleichtt 4fachen Preis bezahlt.

    Gutgelaunte Bestie 5. Dezember 2021 at 13:04; Porzellan, Schiesspulver und Glasspaghetti. Das sollte doch reichen.

    einerderschwaben 5. Dezember 2021 at 13:32; Zu seinen Gunsten nehme ich mal an, dass mit Krebsprof ein Biologe der sich auf die Rückwärtsläufer spezialisiert hat, gemeint ist. Sonst müsste ihm die Zunahme an Krebsausbrüchen aufgefallen sein, die mit der Pimpfung losging. Kann natürlich sein, dass all die weit mehr als 20.000 Meldungen auf der Impfopferseite frei erfunden sind. Obwohl noch keine 20.000 Einträge da sind, kommen da nicht selten gleich mehrere Fälle. Mir reicht schon, dass in den 2 Monaten nach Pimpfbeginn die Sterblichkeit um ca 50.000 nach oben ging.

    Heisenberg73 5. Dezember 2021 at 15:12; Wenn schon von 10 Jahren die Rede ist, dann sollte man das mindestens mit Pi malnehmen. Ich erinnere mich jedenfalls an kein grösseres öffentliches Bauprojekt, das auch nur annähernd in der vorgesehenen Zeit und zum veranschlagten Preis fertig war. BER; S66 und Elfi als
    Beispiel. Auch das Gasteig in München dauerte länger und war teurer als geplant.

  97. Das_Sanfte_Lamm 5. Dezember 2021 at 13:40
    Tom62 5. Dezember 2021 at 13:31
    [….]

    Die „Schutzgebiete“ waren überdies ein Verlustgeschäft, vor dem Bismarck stets gewarnt hatte.

    [….]
    Das ist einer der Negativmythen, die man uns gemeinsam mit dem angeblich nicht existierenden Schuldkuld immer und immer wieder einhämmert, aber dadurch nicht wahrer werden.
    ———————————————————

    Nein, Tom62 hat völlig Recht: Es war ein Verlustgeschäft! Das wird von verschiedenen Analysten, bes. in GB, wahrgenommen. Genauso ein Verlustgeschäft wie der gegenwärtige Import von Kuffnucken aus den vormaligen Kolonien.

  98. A. von Steinberg 5. Dezember 2021 at 12:29

    Scholz ist ein peinlicher Darsteller. Er sollte sich einmal u. a. in China informieren, bevor er Unsinn redet. Bildungsmäßig und technologisch sind die Chinesen (um nur ein Beispiel aus der gesamten Welt zu nennen) gegenüber Deutschland inzwischen weit überlegen.

    In Puncto Diktatur übrigens auch

  99. @ Babieca 5. Dezember 2021 at 16:30
    @Wassernixe
    „Wer keine Ahnung von der Geschichte und den Errungenschaften anderer Völker hat, glaubt noch schneller, er selbst sei haushoch überlegen. Siehe der Poster, der meinte, Chinesen hätten noch nie etwas erfunden. lol“
    Jedes Volk behauptet neuerdings, alles zur Moderne erfunden zu haben. Raumfahrt, Dieselmotor, Skilift, Smartphone, Reißverschluß, Nutella, Braunkohlebagger, Tankstellen, Radio-Reparaturläden. Chinesen sind da eher original recht rar vertreten…
    Es ist „der Westen“. Der Rest hangelt sich durch. Mal mit Plagiaten, mal mit ohne Plagiate. Aber immer lautstark vorneweg.
    =======
    So rar vertreten sind „die Chinesen“ nicht, haben aber anders als wir „imperialistischen“ Abendländer/Europäer auch nie weltumspannend modernisiert, entwickelt und kultiviert. Insofern sind ja noch die explosiven Überschusspopulationen (youth bulges) in Afrika und ISlamistan unser Werk, das heißt Folge unserer Medizintechnologie und Hygiene, was natürlich kein Grund ist die alle bei uns einzuschleppen, wie das gerade wieder der päpstliche Kuttenbrunzer predigt!

    Mit dem Ende des Kalten Krieges, der im „Kommunismus“ zumindest eine westliche Ideologie zum Gegner hatte, die nichtwestliche Kulturen (Spengler), Gesellschaftskörper (Toynbee) bzw. Kulturkreise (Huntington) erfasst hatte, tauchten neben „dem Westen“ neue Mächte auf, und zwar auf globaler Ebene, wie das sehr bald Samuel Huntington in seinem Buch „Kampf der Kulturen“ beschrieben hatte. Daraus habe ich oben zitiert: 0Slm2012 5. Dezember 2021 at 18:18

    Nun erleben wir seit Jahrzehnten, dass „unsere“ deutschen (westeuropäischen) Negativ-Eliten ausgerechnet die jungmännlichen Überschusspopulationen aus den abgehängten Kulturkreisen des ISlam und Afrikas bei uns einschleppen, die mit „garantiertem“ Familiennachzug und ihrer mörderischen Fertilität nicht nur die blutigen Bruchlinienkriege des Islam (Huntington) bis vor unsere Haustüren tragen, sondern auch demographisch uns autochthone Europäer verdrängen und – längst schon absehbar – dominieren werden.

    Mit denen als importiertem „äußeren Proletariat“ (im Sinne Toynbees) und einem „inneren (pseudo-akademischen) Proletariat“ – in beiden Fällen träfe eher „Lumpenproletariat“ als Begriff von Marx und Engels zu! -, also mit ebenso gewaltaffinen wie bildungsresistenten MUFels und NAfris und mit den „angestammten“ Früchtchen einer jahrzehntelangen Bildungsmisere mit ihren Schwurbelfächern und ihrem Medienkult („was mit Medien machen“) eine „Zukunft bauen zu wollen“ (und die Welt Mores lehren!), ist natürlich ein schlechter Witz!

    Die vom Winde verwehten kommunistischen Regime verfügten immerhin über vorzeigbare Bildungssysteme und brachten Fachkräfte hervor: neben privilegierten, berufsmäßigen Schwurblern in Sachen „Marxismus-Leninismus“, die aber kaum das Ausmaß heutiger neo-marxistischer „Soziologen“, „Politikwissenschaftler“, Gender- und Migrations“forscher“, „Rechtsextremismusexperten“ und anderen Gesocks aufwiesen.
    Vor allem importierten sie keine Musels .
    Letztendlich kollabierten sie, wobei sie im Gegensatz zum rotgrünen Neo-Kommunismus keine De-Industrialisierung forcierten, sondern im Gegenteil, eine zumeist nachholende Industrialisierung …

    Kurz und gut: Die Ampel-Hampels werden „Deutschland“ konsequent weiterhin abschaffen, als Bezeichnung einer mitteleuropäischen Landschaft, eines Kalifats oder eines anderen Dritte-Welt-Shitholes, irgendwo zwischen Berlin und Somalia, während diverse Schwellenländer weiter aufsteigen werden, besonders, wenn sie sich Muslime vom Leib halten!

Comments are closed.