Wer aus Putin, der seit 22 Jahren an der Spitze Russlands steht, mit allen Mitteln der demokratischen Propaganda ein Monster in Hitlerscher Dimension macht, setzt auf einen Ungeist, der nicht mehr zu kontrollieren ist. (Fotomontage: PI-NEWS)

Von WOLFGANG HÜBNER | Volk, Opfer, Kampf bis zum Sieg, Helden, Schicksalsgemeinschaft, nationale Begeisterung – das alles und einige mehr sind Begriffe, die in Deutschland bis vor einigen Tagen verpönt und unter massivem „Rechtsverdacht“ gestanden haben. Doch in der multimedial geschürten Ukraine-Begeisterung haben solche Vokabeln plötzlich Hochkonjunktur. Denn die ukrainische Führung in Kiew spart nicht mit diesen Termini im Krieg mit den Russen. Und da diese Führung ganz im Sinne des Westens ist und handelt, also auch ohne Rücksicht auf zivile, militärische und wirtschaftliche Verluste in der Ukraine, sind all diese vermeintlichen „Nazi“-Bezeichnungen jetzt auf einmal en vogue – jedenfalls soweit sie sich auf die Ukraine beschränken.

So lange die Schneeflöckchen-Generationen von der Wehrpflicht und der Gefahr eines möglichen Soldatentodes verschont bleiben, goutiert man hierzulande an Redaktionsschreibtischen und bei Solidaritätskundgebungen die Wiedergeburt einer verbalen Militanz, die seit dem 8. Mai 1945 verpönt war. Am Montag brachte die FAZ unter einem langen Feuilletontext, der sich mit dem hier behandelten Thema beschäftigte, das Foto einer jungen Frau, die auf einem Schild eine „Flugverbotszone“ über der Ukraine fordert. Auch wenn das vielleicht dieser jungen Frau nicht klar oder bewusst war: Wenn die Nato dieser Forderung nachkommen sollte, haben wir in Europa und wahrscheinlich ganz speziell in Deutschland kriegerische Folgehandlungen mit katastrophalen Folgen.

Es ist der jungen Frau, die sicher ehrlich empört ist über den Krieg, zugute zu halten, dass sie eine Maßnahme fordert, zu der sie in der deutschen Politik und den deutschen Medien geradezu ermuntert wurde. Und wenn selbst im kulturellen Bereich Sanktionen gegenüber der Kulturnation Russland ausgesprochen und durchgesetzt werden, wenn offen Putins Tod propagiert wird, dann darf sich niemand wundern, wenn es tätliche und diffamierende Angriffe gegen russischsprachige Menschen in Deutschland gibt.

Damit wollen die militanten Schreibtischtäter selbstverständlich nichts zu tun haben. Aber ihr Gift wirkt. Wer aus Putin, der seit 22 Jahren an der Spitze Russlands steht, mit allen Mitteln der demokratischen Propaganda ein Monster in Hitlerscher Dimension macht, setzt auf einen Ungeist, der nicht mehr zu kontrollieren ist.


Wolfgang Hübner.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite und seinen Telegram-Kanal erreichbar.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

49 KOMMENTARE

  1. Ukrainian Agony – Der verschwiegene Krieg (kompletter Film)
    Seit Juli 2014 lebt Mark Bartalmai in Donezk – genau in der Region der Ukraine, wo ein blutiger Bürgerkrieg tobt.
    DAS SOLLTE SICH JEDER ANSCHAUEN, BEVOR ER ÜBER DEN BÖSEN PUTIN UND SEINE KRIEGSLUST JAMMERT
    https://www.bitchute.com/video/6FvSTZSSN3Ta/

  2. .
    Der sich
    ständig selbst
    loben müssende
    Westen ist so ziemlich
    das verlogenste wo gibt …
    Aber das hat natürlich
    seinen Grund, der
    nicht genannt
    werden
    darf.
    .

  3. Diese Friedensphantasten fallen nun alle recht Schmerzhaft,auf ihren
    Allerwertesten.
    Da kannste demonstrieren,soviel wie du willst,den Russen schärts nicht.
    Dieser Krieg war gewollt. Der Westen und die USA haben ihre
    Gründe,wahrscheinlich wirtschaftliche Interessen oder Politische.
    Sind Russland oder China nationalistisch ausgerichtet,und nicht durch
    Millionen von Asylanten,oder Illegalen, verwässert.
    Nur ein zerstrittenes Volk ist angreifbar,und das würde der Westen ja auch so
    gerne erreichen,daß sich die oppositionellen Kräfte einen Weg bahnen können.
    Dann würde genau das Gleiche geschehen,wie zur Zeit in Europa und den USA,
    es kämen Millionen von Glücksrittern,die die neuen Machthaber,mit Hilfe
    des Westens,dann sehr glücklich machen und Rundumversorgen würden.
    Aber das wird ein langer Weg,fehlender Wohlstand und die Weite Russlands,
    sowie der Nationalstolz,werden ihres dazu beitragen,daß das Kalkül der
    Unterwanderung,nicht funktionieren wird.
    Im Gegenteil,durch die Sanktionen wird der Westen noch ärmer,den Menschen
    bleibt noch weniger im Portemonaie,und die hoch bleibenden Energiekosten,
    geben dann allem den Rest.
    Mal schauen,was diese Friedens-und Umweltbesoffenen,lästigen Gören dann
    noch zu vermelden haben.
    Irgendwann wird es auch sie treffen,die sich im gut versorgten,oberen
    Mittelstand,gesonnt haben,und sich blöder Schwurbeleien,fernab jeder
    Realität, hingeben konnten. Ich wünsche denen ganz viele Schwielen
    an ihren Patschhändchen,was für sie dann zur Realität wird,wenn
    die Kassen leer sind,und man auf den „Hund“ gekommen ist !

  4. Die kriegslüsternen Gutmenschen begreifen – noch – nicht, dass sie für Russland jetzt als Feindmenschen eingestuft sind und was das bedeutet.

    🔥 🔥 🔥

  5. Yats (Arseny Yatsenjuk) is our man. Klitsch (Vladimir Klitschko) on the outside. Biden is on our side. Fuck the EU.

    Viktoria Nuland 2014 (die mit den Keksen auf dem Maidan)

    Quelle: BBC

    Selensky ist der Erbe von Yats. Die Klitschkos braucht niemand ausser Ronzheimer.

    🥊

  6. Kein Problem! Mit dem Angriff Steiners wird das in Ordnung kommen. Dann werden die russischen Untermenschen schnellstens aus der Ukraine vertrieben. Der Endsieg ist nahe!
    C.

  7. Was sind das für Leute, die hier dem Kampf gegen Rääächts zustimmen und Millionen dafür ausgeben,

    und dann mit blau-gelben Luftballons die Narziiis in der Ukraine unterstützen ??

  8. Ich finde es schon immer wieder witzig, wie schwer es doch einigen sehr Russland gewogenen fällt, Putin als das, was er nach Faktenlage nun einmal ist, ein Aggressor und Despot.
    In Russland lässt er jeden verfolgen, der seinen Invasionskrieg in Russland als das bezeichnet, was er definitiv ist, ein Krieg und ganz sicher keine „Spezialoperation“!

    Putin hat diesen Krieg einwandfrei gegen die Ukraine anlasslos begonnen.
    Es verwundert mich nicht, dass Putin dann auch einmal mit Hitler verglichen wird.
    Doch bei genauerer historischer Auseinandersetzung fällt dann auf, dass nicht nur Hitler, sondern Stalin, Churchill und Roosevelt nicht weniger böse waren.
    Auch hier wirkt die jahrzehntelange Propaganda der Sieger immer wieder nach.
    Eine ernsthafte Auseinandersetzung lohnt sich hier und ich halte sie sogar für sehr empfehlenswert, weil mit dieser Propaganda natürlich der eigentlich Interessenskonflikt jener Tage wunderbar einseitig überspielt wurde und zwar so perfekt, dass heute sich immer noch sehr viele Menschen hiervon blenden lassen.

    Besonders der Begriff „Überfall“ wird gerne für die deutschen Feldzüge verräterisch verwandt.
    Im Gegensatz zu den Feldzügen der deutschen Wehrmacht, gab es keine unmittelbare, auch noch so an den Haaren herangezogene Bedrohung Russlands durch die Ukraine.
    Die Ukraine hatte niemals die Absicht, Russland anzugreifen und wäre auch gar nicht dazu ernsthaft in der Lage gewesen!

    Der Aggressor ist also Putin und er und seine Generäle sind allein für den Ukraine-Krieg verantwortlich.
    Nicht die Ukraine hat sich selbst überfallen und hat die Terrorangriffe auf die Zivilbeölkerung selbst inzseniert, es waren auch nicht die Amerikaner, denen hier offenbar sehr viel zugetraut wird, sondern Putin und seine russischen Soldaten treiben zur Zeit ihr reales, sehr blutige und zerstörerische Kriegsgeschäft in der Ukraine.

    Um diese einfache, nicht widerlegbare Wahrheit wird sich in bestimmten Kreisen in Deutschland emsig gedrückt.
    Ich hätte es auch gerne anders gehabt, dass dieser Krieg niemals stattgefunden hätte und Putin sehr viel besonnener gewesen wäre. Doch es ist wie es ist!

  9. Wenige Monate nach Beginn der Flucht

    von Original-Ukrainern, Pass-Ukrainern, gemeldeten und ungemedleten Dunkel-ukrainern
    und 1/2 Jahrzehnt nach Merkels illegaler Grenzöffnung für alles irgendwie flüchtende

    fällt der Regierungspartei der Hotelliers und Fallschirmspringer auf, das irgendwas fehlt:

    „FDP fordert Register für Ukraine-Flüchtlinge
    …ein Register für die Flüchtlinge aus der Ukraine in Deutschland aufzubauen. ..
    „einen genauen Überblick zu haben, wie viele Menschen zu uns kommen,
    wer sie sind und wohin sie möglicherweise weiterreisen“…
    …Voraussetzung dafür, dass die Aufnahme der Flüchtlinge effektiv koordiniert werde,
    insbesondere traumatisierte Kinder versorgt werden und staatliche Leistungen…“

    …. traumatisierte kinder… war klar: „Kulleraugen sells“, wie wir Dänen sagen.
    Wenn die FDP in den Friedrich-Naumann Haeusern auch die Eingangstuer belaesst,
    oder die Türen zur Schatzmeisterei, zum Truchsess, Mundschenk, Quartiersmeister –

    WARUM DANN NICHT AM EINGANG ZUM LAND DES SOUVERÄNS ? Volksverräter.

  10. Irre !
    Anstatt die Rolle des `ehrlichen Maklers `zu übernehmen und mit allen diplomatischen Mitteln beide Seiten an den Verhandlungstisch zu bringen , gießt die Bunzrepublik Öl ins Feuer .

    Man ergreift Partei , feiert das heroische ukrainische Volk – pötzlich gibt es wieder ein Volk – , liefert Waffen ( u.a. Schrott ) und betreibt Putin – , Russland – und Russen – Bashing . Man höre sich z.B. nur mal das verantwortungslose Gesülze der Esken , der Essigmutter der SPD , an.

    Dabei sind sich die Ostlandreiter wohl nicht bewußt , daß dies definitiv ihr allerletzter Ritt sein könnte . Nicht mal so etwas wie ein Stalingrad wird es da geben !

  11. Wer verdampft wird, braucht sich übrigens keinerlei Sorgen um Corona, Einwanderung und Reichsbürger mehr zu machen. Wer verstrahlt ist, kann sich nochmals Boostern lassen und beobachten, woran er zuerst eingeht.

    Die Überlebenden werden die Toten beneiden.

    🌐 ☢️

  12. @ guevara 16. März 2022 at 14:42
    „….Kampf gegen Rääächts zustimmen…die Narziiis in der Ukraine unterstützen ??“

    genau das habe ich gestern per pm eine foristin hier auch gefragt, und mich,
    wenn ich nenzie fasel ueber ihren zwang „hauptsache rechtskampf“ faesern hoere:

    aber das unterdruecken / verschweigen / tolerieren der Neonazis in der Ukraine
    durch politik, ihre hofpresse und alle nutzniesser in verwaltung und asylindustrie
    funktioniert nur so lange, wie es die breite herde steuerzahler nicht weiss.

    Deutschland unterstuetzt die ukrainischen Narzis in Regierung und Armee.
    Jeder Pfennig, der hier für Waffen oder „Humanhilfe“ dorthin ausgegeben wird,
    oder der hier die ukrainischen Flüchtlinge versorgt, entlastet die Ukrainarzis
    von kosten und ermoeglicht ihnen neue Waffenkaeufe.

    DAS MUSS JEDER DEUTSCHE WISSEN, der über Ukraine das Maul öffnet.

  13. Willi Witzig 16. März 2022 at 14:45

    Es gab oder gibt in den USA,die Doktrin,
    der „Vorbeugenden Kriege“.
    Das ist das Gleiche,was gerade in der Ukraine geschieht.
    Herr Putin wird die Ukraine derart schwächen,und den
    Westen mit Kosten und Menschenmassen überziehen,daß
    sie am Ende das bekommen,was sie wollen,nämlich der Verzicht
    auf einen Natobeitritt,und EU Beitritt.
    Und das macht er jetzt,weil der Westen gar nicht in der Lage
    wäre,einen Krieg gegen ihn zu führen.
    Und erobern wird er auch die Ukraine nicht,einige Teile ja,
    Krim,Donbass, der Rest würde viel zu teuer,und an einen Aufbau,
    Ausbau der Ukraine ist er gar nicht interessiert,die Ukraine wäre
    ein andauernder Störfaktor !

  14. guckt Euch Film von Amerikaner Oliver Stone “Ukraine on Fire“ an! leider hat die YT geloescht. aus lauter Informationsfreiheit , natuerlich.

  15. @ Willi Witzig 16. März 2022 at 14:45
    „…Putin hat diesen Krieg einwandfrei gegen die Ukraine anlasslos begonnen.“

    Wie bewertest du die historischen Vorgaenge und Aussagen * ,
    die in diesem Film der russischen Botschaft gezeigt werden ?

    https://www.youtube.com/watch?v=6fokl4ZlMoA
    „Um die Entwicklung der Lage in der Ukraine vollständig zu verstehen,
    also wie es zum Aufstieg des Neonazismus kam und wie die rechtsextreme
    russophobe Ideologie und Gruppen die Macht über eine brüderliche
    Nation erlangten, muss man einen Blick zurück werfen.“

    * Ich frage nach deiner Bewertung der dokumentierten Vorgaenge,
    nicht nach deiner meinung über eine person, sender, nation.

    sind dir die vorgaenge wenigstens oberflaechlich grob bekannt,
    wie deutest du die anlaesse und den ablauf, wie die folgen fuer diesen konflikt ?

    bitte keine schlichten ausfluechte wie „keine zeit“,
    denn ich moechte verstehen, wann fuer dich ein „anlass“ beginnt.
    danke. zeit laeuft, ich warte.

  16. Projektion unterdrückter Gefühle.

    Im antinationalen Deutschland ist Patriotismus verpönt, also projizieren die Opfer dieser Unterdrückung von Gefühlen ihren Patriotismus auf die Ukrainer.

    Im „anti“rassistischen Deutschland ist Solidarität mit dem eigenen Volk verpönt, darum ist „man“ extrem solidarisch mit Negern, Arabern und jetzt Ukrainern.

    Im, von der Obrigkeit straff durchreglementierten und organisierten Deutschland, kann man seinen Wunsch nach Freiheiten nur bedingt ausleben, darum wird die Begeisterung über „Regelbrecher“ und „der Regierung den Mittelfinger-Zeiger“ auf einfallende Gegengesellschaften projiziert.

    Und natürlich ist es in Deutschland verboten, gehegte Antipathie zu zeigen, jedenfalls gegenüber „bestimmten Gruppen“, also projiziert man die Antipathie auf die Gruppen, bei denen man das darf, also auf andere Deutsche und jetzt halt auch Russen.

    Tja, diese Nationalpsychopathie ist wohl auch so ein Nebenergebnis des laufenden Volkserziehungsversuches.

  17. Hoppala !
    „The Russian MoD published another video from an Orlan-10 UAV
    allegedly showing a Krasnopol laser-guided artillery strike
    on a Ukrainian command post.“
    https://tvzvezda.ru/news/2022313854-bNUbP.html

    Ruhe in Frieden. Meine Gedanken sind bei den vielen ukrainischen Opfern,
    deren Ukrainarzi-Chef Schlawinsky sinnloses Blutvergiessen und Zerstoerung
    dem Überleben seines Landes durch Kapitulation vorzieht.

  18. Willi Witzig 16. März 2022 at 14:45
    „Putin hat diesen Krieg einwandfrei gegen die Ukraine anlasslos begonnen.
    Um diese einfache, nicht widerlegbare Wahrheit wird sich in bestimmten Kreisen in Deutschland emsig gedrückt.“
    __________________________
    Das ist allerdings nur die eine Seite der Medaille. Sozusagen das westliche Narrativ.
    Man könnte es auch als selektive Wahrnehmung bezeichnen.

  19. Willi Witzig 16. März 2022 at 14:45

    Warum die Regierung in Russland ihre Soldaten in die Ukraine einmarschieren liess, darüber kann man nur spekulieren, da die Regierung ihre Beweggründe sicher nicht öffentlich nennen wird.

    Einer der genannten Gründe sind die Massnahmen, die die Regierung der Ukraine gegenüber den Russen im Dondelta zur Anwendung brachte, um deren Wunsch nach einer Zugehörigkeit zu Russland zu brechen.

    Klingt logisch.

    Und jetzt kommt die Historie ins Spiel.
    Was machen Russen in der Ukraine?

    Nun, die wurden da von der Sowjetunion angesiedelt, die auf diese Weise das Grossreich heterogenisieren wollte, um ein Auseinanderfallen in ethnisch homogene Nationalstaaten verhindern wollte.

    Das kennen wir auch von der EUdSSR.

    Dieser Krieg ist meiner Ansicht nach ebenso wie der blutige Sezessionskrieg in Ex-Yugoslawien eine Altlast des internationalsozialistischen Menschenexperiments in der UdSSR und die Schuldfrage bzw. die Frage, was richtig und falsch ist, also das Land/die Nation nach der Besiedlung zu gestalten (Autonomie oder Anschluss an Russland für die russisch besiedelten Gebiete) oder die Besiedlung nach dem Land/der Nation (Russen raus aus der Ukraine), ist nicht so leicht zu beantworten.

  20. “ Selenskyj verkündet Anschluss des ukrainischen Stromnetzes * an die EU…“
    HAhttps://www.rnd.de/politik/liveblog-krieg-in-der-ukraine-aktuelle-news-im-ueberblick-mittwoch-16-03-2022-HE2HCGE6JQFTFWLUN43NO5POI4.html

    … aber doch nicht zum liefern vom poesen nuklerarstrom, neinnein :
    die ukrainarzis *brauchen* strom für ihre Heizluefter ,
    weil ja fernwaerme, gas- und oelheizung irgendwie ausgefallen sind.

    bin gespannt, wie frequenzstabil ein netz unter konfliktbedingungen ist,
    oder ob die ukrainarzis wg flatterstrom wieder rausfliegen .

  21. Ich hoffe das die jetzigen Schreibtischtäter sich dann bald unserer Politik zuwenden werden, wenn es nicht mehr zu futtern gibt.

  22. LEUKOZYT 16. März 2022 at 15:37

    Wieder rausfliegen?
    Dann wäre ja der ganze Aufwand seit der Maidan-Rebellion völlig umsonst gewesen.

    Die Ukraine fliegt nicht raus, stattdessen dürfen „wir“ im Falle eines Netzzusammenbruches solidarisch mit im Dunkeln sitzen.

    Whatever it takes!

    So hat Mario Draghi eine der wichtigsten EU-Regeln auf den Punkt gebracht.

  23. @ wernergerman 16. März 2022 at 15:08

    guckt Euch Film von Amerikaner Oliver Stone “Ukraine on Fire“ an! leider hat die YT geloescht. aus lauter Informationsfreiheit , natuerlich.

    **************************

    Habe ich gesehen. Sehr gut. Auch ein ausführliches Interview mit ihm, war bei CGTN, meine ich.

    🇨🇳

  24. Putin stand schon lange auf dem Speiseplan. Ich erinnere mich wie Hilary Clinton gegen ihn schon gewütet hat und irgendwas von Atombomben gefaselt hat, das man diese sogar nutzen könnte. Dann kam denen Trump dazwischen und er musste erstmal seine ganze Amtzeits durch den Kakao gezogen werden. Nun wird die nächste Sau durch das Dorf getrieben. Gut, Putin ist sicherlich nicht unschuldig, das ist kein Politiker, aber diese politische und mediale Aufmerksamkeit ist unverhältnismäßig und erinnert stark an die Flüchtlingskrise 2015 und Corona. Dauerbestrahlung, Politik über Emotionen um irgendwelche seit Jahren beschlossenen Regelungen durchsetzen zu können.

    Und wir? Der große Teil ist mittlerweile so vollkommen verblödet, dass er garnichts mehr merkt.

  25. @ LEUKOZYT 16. März 2022 at 15:14
    @ Willi Witzig 16. März 2022 at 14:45
    „…Putin hat diesen Krieg einwandfrei gegen die Ukraine anlasslos begonnen.“

    +++++++++++++++++++++++

    … sind dir die vorgaenge wenigstens oberflaechlich grob bekannt,
    wie deutest du die anlaesse und den ablauf, wie die folgen fuer diesen konflikt ?

    bitte keine schlichten ausfluechte wie „keine zeit“,
    denn ich moechte verstehen, wann fuer dich ein „anlass“ beginnt.
    danke. zeit laeuft, ich warte.

    ******************************

    Da erwarte ich keine Antworten. Der wiederholt nur immer seine gleichen Versatzstücke, die er wahrscheinlich auf Funktionstasten gespeichert hat. Ich scrolle da schon lange einfach drüber.

  26. wernergerman 16. März 2022 at 15:08

    guckt Euch Film von Amerikaner Oliver Stone “Ukraine on Fire“ an! leider hat die YT geloescht. aus lauter Informationsfreiheit , natuerlich.

    Und natürlich lautet der Eintrag in der deutschen Wikipedia zu dem Film ganz anders wie in der englischen Wikipedia.

    en.wikipedia.org/wiki/Ukraine_on_Fire

    Keine Erwähnung von ukrainischen Nationalsozialisten, kein Verweis auf die Ideologie des „Ukrainischen Nationalismus“, den es in der Wiki-Deusch garnicht gibt.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Ukrainian_nationalism#In_present-day_Ukraine

    Auch aus lauter Informationsfreiheit.

    Aber die Wikipedia arbeitet dran.

    Mehr als 1.500 Wikipedia-Freiwillige aus 19 verschiedenen Wikipedia-Projekten, die fünf Kontinente und 30 Sprachen repräsentieren, haben an der Erschaffung des universellen Verhaltenskodexes mitgewirkt. Zusätzlich zu seinem weltweiten und inklusiven Entwicklungsprozess ist der neue Kodex transparent. Anders als Gemeinschaftsstandards in der Technologiewelt, die länger und weniger verständlich sind, hat der neue Kodex 1.600 Wörter, in dem die Foundation und die Gemeinschaft aggressives und inakzeptables Verhalten klar definiert.

    https://wikimediafoundation.org/de/news/2021/02/02/wikipedia-embraces-first-of-its-kind-universal-code-of-conduct/

  27. für alle „Militärstrategen“ an den Tastaturen, welche schreiben, der Russe oder Putin am Ende ist, weil die Militäraktionen nicht schnell genug voran kommen, möchte ich eine wahre Begebenheit zitieren:

    „Shukow nach Dresden kam. Mit einer Gruppe von Offizieren und in Begleitung von Mitgliedern des Dresdner Magistrats, geleitet von Walter Weidauer (Anm. Bürgermeister Dresdens), besichtigte er die Stadt.
    Wir fuhren zu einem der höher gelegenen Punkte der Stadt, von dem aus das zerstörte Zentrum gut zu sehen war.
    Es eröffnete sich uns ein Ausblick, der alle für einen Moment verstummen ließ.
    Marschall Shukow sagte, wobei er auf die Ruinen der Wohnhäuser, unter denen Tausende von Frauen, Greisen und Kindern begraben lagen, zeigte:
    „So führen wir nicht Krieg …!““

    (Auszug aus: Gert Bürgel – MEMENTO DRESDEN 1945 – Gedenkbuch der Namen (kann als PDF im Internet geladen werden))

    Diese Kriegsstrategie welche auch auf andere Städte wie Hamburg, Kassel, Pforzheim …, aber auch für Cherbourg, Caen, Rouen … angewandt wurde, entspricht wohl nicht sonderlich der russischen Mentalität.
    Bei allen Verbrechen in Russland unter Stalins Herrschaft bleibt der Satz in Erinnerung: „Die Hitler kommen und gehen, das deutsche Volk aber, der deutsche Staat aber bleibt.“
    Dieser Satz gilt auch für Putin und die Ukraine. Oder wie und mit wem will man denn sonst zusammenleben.
    Wer also einen kurzen aber barbarischen Schlag gegen die Ukraine vermisst und mit dem militärischen oder technischen Unvermögen Russlands oder Putins begründet, hinterfrage sein Menschenbild und bete das er Recht hat.

  28. ZITAT aus dem Artikel zum Komplex „Flugverbotszone“:
    „…..Wenn die Nato dieser Forderung nachkommen sollte, haben wir in Europa und wahrscheinlich ganz speziell in Deutschland kriegerische Folgehandlungen mit katastrophalen Folgen….“
    ZITAT ENDE.

    Die Kriegspropaganda im Westen stellt Herrn Putin durchweg als „unberechenbar“ dar. Das ist er meiner Auffassung nach keinesfalls. Er hat auch den Angriffskrieg gegen die Ukraine lange – wenngleich nicht wörtlich – angekündigt.
    Ebenfalls hat er sehr verständlich und öffentlich darauf hingewiesen, dass eine weitere Kriegsbeteiligung der NATO extreme Folgen haben würde. Bereits jetzt kreisen an der polnischen Grenze AWACS-Flugzeuge der NATO und überwachen den Ukraine-Luftraum, geben den Ukrainern die Daten. Daran ist auch Deutschland beteiligt. Eine nicht unwesentliche Kriegsbeteiligung, die gerne verheimlicht wird.

    Das heißt für mich:
    Weitere massive Waffenieferungen, Beteiligung an Kampfhandlungen durch NATO-Länder u. Ä. werden Herrn Putin zu extremen Entscheidungen „zwingen“, die man berechnen kann. Je mehr man Russland in die Enge treibt, desto wahrscheinlicher wird eine nukleare Dimension dieses Krieges.

    Die Russen werden nicht zusehen, dass weitere Tausende Soldaten mit westlichen Waffen („Stinger“) getötet werden.

    Ich möchte in dieser aktuellen Situation nicht in Warschau, Berlin, Frankfurt und Brüssel herumlaufen, denn vermutlich sind dies u. U. am Ende die ersten nuklearen Ziele, wenn die Kriegstreiberei der NATO nicht aufhört und die Forderungen eines Herrn Selensky nach weiterer NATO-Beteiligung erfüllt werden – und sich deshalb kein Waffenstillstand ergibt.

  29. @A.von Steinberg: Ich möchte in dieser aktuellen Situation nicht in Warschau, Berlin, Frankfurt und Brüssel herumlaufen, denn vermutlich sind dies u. U. am Ende die ersten nuklearen Ziele.

    Rammstein ist auch interessant. Sowie die Atomwaffenlager im Pfälzer Wald, die vor einigen Jahren erneuert wurden. Die wenigsten Pfälzer und Badener wissen davon.

  30. ZU:
    guevara 16. März 2022 at 17:04
    ——————————————
    Rammstein ist als Ziel durchaus auf den ersten Blick plausibel.
    ABER:
    Mein Verdacht ist, dass die Russen es in einem ersten Nuklear-Schritt vermeiden werden, US-amerikanische Ziele nuklear anzugreifen. Und Rammstein, die Basis, ist exterritorial, d. h., es ist US-Hoheitsgebiet.
    Wenn die Russen auf den Knopf drücken, dann sind in 20 Minuten entsprechende Sprengkörper in Warschau und Berlin – mit extremen Zerstörungsfolgen.
    Auch US-Biden wird – so vermute ich – kein Interesse an einer weltweiten Nuklear-Katastrophe haben, sondern Europa als Vorplatz eines nuklear begrenzten III. Weltkrieges betrachten.
    Ich fürchte, dass die europäischen NATO-Politiker weiter krass verantwortungslos handeln und die gefährliche Situation unterschätzen und weiter Prinzipienreiterei betreiben, statt Frieden einzufordern.

  31. Mich erinnert es an die letzten Jahre. Damals marschierte Erdogan mit der türkischen Armee in Syrien ein. Kriegshandlungen gab es auch genug. Nur hat sich niemand darüber aufgeregt. Wer heute gegen Russland ist, hätte damals aufschreien müssen. Doch da kam nichts. So eine rot-grüne Doppelmoral finde ich nur abartig.

  32. @hape102 16. März 2022 at 16:30

    Ist doch klar. Russen führen ehrlich Krieg mit Panzer, Bodentruppen usw. Feiglinge wie Amerika können nur mit bomben. Ohne die Bomber wären die immer anderen unterlegen. England hat im Krieg vieles zerbombt wie Dresden usw. Natürlich waren auch andere Städte wie Hamburg, Pforzheim betroffen.

  33. Dumme Weiber richten auch dieses Land mühelos zugrunde. Ein Blick in den buta und ein 2. ins Kabinett reichen aus.

  34. „Aber ihr Gift wirkt. Wer aus Putin, der seit 22 Jahren an der Spitze Russlands steht, mit allen Mitteln der demokratischen Propaganda ein Monster in Hitlerscher Dimension macht, setzt auf einen Ungeist, der nicht mehr zu kontrollieren ist.“
    Diese Worte lassen sich für alles verwenden – hier hätte ich, von Ihnen Herr Hübner , mehr erwartet. Gleichwohl, Sie blenden aus, wie sich Putin gesichert hat, Zeit seines Lebens an der Spitze Russlands stehen zu bleiben.
    Und genau hier liegt Ihrer und der Denkfehler aller „Putin-Versteher“ – sie verkennen allesamt die Gesamtumstände in Russland – sie verkennen, wie unerträglich Machtmißbrauch und Korruption in Russland sind, zu Mafien führt und Russland in seiner Gesamtheit, zum Nachteil der „russischen Menschen“, zu Unrecht diskreditiert.
    Erst wenn Kader vom Schlage Putin und Consorten ausgeschaltet sind und sich wirklich demokratische Systeme (nicht wie der unselig „putin-gazprom-besoffene“ Schröder behauptete, ‚“Gangster“ vom Schlage Putin seien „lupenreine Demokraen“!) entwickeln, wird Russland auch ein ernst zu nehmender Partner in einer Staatengemeinschaft sein können. Solange Russland, solange Putin hier aber den KGB-Agenten gibt, unter Zuhilfenahme von Steigbügelhaltern wie SPD, wie Schröder und Consorten, mit dem Ziel, alles Westliche vernichten zu müssen und ein „Alt-Sowietisches-Reich“ wiederbeleben glaubt zu müssen, wird daraus nichts werden.

  35. @ BlinderWaechter 16. März 2022 at 15:49
    Ich hoffe das die jetzigen Schreibtischtäter sich dann bald unserer Politik zuwenden werden, wenn es nicht mehr zu futtern gibt.
    ——————–
    Es wäre besser, wenn die , die nichts mehr zu futtern haben, sich der Schreibtischtäter annehmen.

  36. Herr Hübner, die junge Frau mit dem Flugverbotsschild,
    ist ein Ar..loch auch wenn sie nicht weiß, was dies
    auslösen kann.
    Und wenn sie es weiß, erst recht !

  37. Flugverbotszone oder NATO/EU-Beitritt bedeutet Weltkrieg. Aber keiner zeigt diese Presse an. Weil die Richter das selbe schreiben würden. DDR 2.0

  38. @ A. von Steinberg

    Was Sie schreiben ist primitiv ! Was will der Gegner, möglichst viele Menschen umbringen ODER den Krieg gewinnen?

    Die Briten wollten im zweiten Weltkrieg möglichst viele Deutsche umbringen, das sollte DIE Deutschen demoralisieren, was nicht klappte, weil auch (!) DIE Deutschen fast nur aus Vollidioten bestehen, die die Märchen von damals im Rundfunk und Presse glauben wollten.

    Wenn man einen Krieg gewinnen will, konzentriert man sich darauf, militärische Lager (Munition etc.), Kommandozentralen, Nachschubverbindungen etc. auszuschalten. Wenn der Krieg noch länger gehen wird, Produktionen von Kriegsmaterial auszuschalten.

    Ramstein ist sicher ein Ziel für eine grosse russische Atombombe, der Hafen Hamburg auch, die Air-Base FfM auch. der Schwarzwald und das unterindustrialisierte Schläfrig-Holzbein eher weniger. Während BAYER Leverkusen und HOECHST in FfM im WK2 praktisch unzerstört blieben (Weil man die Apotheken haben wollte), wurde die BASF in Ludwigshafen in Schutt und Asche gelegt, um die Chemie für Geschosse zu zerstören.

    Folgen Sie Ihrem Verstand (soweit vorhanden) was macht aus Sicht der Russen Sinn, zu zerstören, was nicht?

  39. @ Truman 17. März 2022 at 01:49
    ————————-
    Deshalb hat auch die Zeche Grimberg mit den daneben liegenden Chemischen Werken während des Krieges als Ziel gedient. Die Chemischen Werke waren eine große Fischer-Troops Anlage.

  40. Ich finde es einfach nur „bezaubernd“, das rot-grüne Bonzen und ihre Mietschreiberlinge jetzt wieder auf der national-patriotischen Welle reiten wollen.

    Plötzlich sind deutze Soldatentugenden, Manneszucht und Kampfeswille bis zur letzten Patrone wieder en vogue.

    Aber mit Genderbuben und Kampflesben alleine wird da wenig zu reißen sein.

  41. ZU
    Truman 17. März 2022 at 01:49
    ZITATE:
    „…..Was Sie schreiben ist primitiv ! …..“
    „…..Folgen Sie Ihrem Verstand (soweit vorhanden)….“
    ZITATE ENDE

    Dazu:
    Üblicherweise antworte ich nicht auf solche beleidigenden/asozialen Absonderungen.
    Bemühen Sie sich bitte, hier kultiviert zu schreiben.

  42. @Moha Mett 16.Maerz 2022 at 19:22
    „Dumme Weiber richten auch dieses Land mühelos zugrunde. Ein Blick in den Bundestag und ein 2. ins Kabinett
    reichen aus“.
    ——————————–
    Richtig erkannt!
    Das hat die Bibel schon vorausgesehen!
    In Jesaja 3:12 steht: “ Kinder sind Gebieter meines Volkes, und Weiber herrschen über sie.
    Mein Volk, deine Leiter verführen dich und zerstören den Weg, da du gehen sollst.“

    https://bibeltext.com/isaiah/3-12.htm

    Bei den Kindern dachte ich an FFF, Luisa Neubauer und Greta Thunberg u.s.w.
    Die sagen jetzt wo es lang geht!
    Das wird bestimmt „ein voller Erfolg“!

Comments are closed.