Von KEWIL | Am Mittwoch starb die ehemalige US-Außenministerin Madeleine Albright (84). Sie war eine der vehementesten Antreiberinnen für die NATO-Osterweiterung und ist damit am derzeitigen Ukraine-Krieg ursächlich mitbeteiligt. So sind die Nachrufe im Westen jetzt durch die Bank überschwenglich positiv, in Russland aber sehr kritisch.

Ihr Leben war alles andere als ruhig. Albright wurde als jüdisches Kind in Prag geboren, die Familie floh aber rechtzeitig vor der Nazi-Okkupation nach London, konvertierte dort zur katholischen Kirche und kehrte 1945 in die Tschechei zurück. Albright erfuhr erst später, dass sie Jüdin war.

Nachdem sich 1948 die Kommunisten in der Tschechei an die Macht putschten, floh die Familie wieder und erhielt Asyl in den USA. Madeleine Albright studierte dort und wurde schließlich Professorin an der Columbia Universität. Sie war in mehreren politischen Ämtern tätig und wurde 1997 unter Präsident Bill Clinton die erste US-Außenministerin.

Was nicht in den Nachrufen steht: sie traf damals auch auf ihren deutschen Kollegen Joschka Fischer und fand heraus, dass der als Qualifikation nur den Taxi-Führerschein hatte. Albright blieb die Spucke weg. Sie konnte nicht glauben, dass man als Taxifahrer in Berlin grüner Außenminister werden konnte. Was würde sie heute denken, wo deutsche Politiker oft gar nichts mehr gelernt haben?

Madeleine Albright selber war eine ziemlich kalte Kriegerin. Sie puschte die Nato so weit es ging nach Osten, stand voll hinter dem völkerrechtswidrigen Kosovo-Krieg gegen Serbien, sprach von „widerwärtigen Serben“, und verkündete öffentlich, dass eine halbe Million tote Kinder im Irak-Krieg den Kampf gegen Saddam wert waren. Siehe den russischen Nachruf und den Hinweis mit den 500.000 toten Kindern hier!

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

73 KOMMENTARE

  1. Und die Politiker der Altparteien ergossen sich nach Bekanntgabe des Todes dieser dreckigen Kinderschänderin die den Mord an Kindern guthieß in Lobhudelei, während sie zeitgleich Putin verteufeln.

    Albright war eine skrupellose Hure des Wall-Street Kapitals.

    Heute nennen sich diese Gestalten Transatlantiker.

  2. https://twitter.com/ABaerbock/status/1506729101830197249

    Mit Haltung, Klarheit und Mut stand Madeleine Albright als erste US-Außenministerin ein für Freiheit und die Stärke von Demokratien. Mit ihr verlieren wir eine streitbare Kämpferin, wahre Transantlantikerin (original Text) und Vorreiterin. Auch ich stehe heute auf ihren Schultern

    Außenministerin Annalena Baerbock / @ABaerbock / Regierungsvertreter*in aus Deutschland

  3. .
    .
    Ich bin mir ziemlich sicher das die M. Albright diese Sätze geäußert hat.
    .
    Die USA und der Westen überhaupt waren immer scharf auf die gigantischen Rohstoffe Russlands. Das liegt in der DNA des Kapitalismus und westlicher Wirtschaftssysteme.. Kampf und Ausbeutung billiger Rohstoffe..
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Russland
    .
    Der Satz, den Madeleine Albright nie gesagt hat

    .
    Davon erzählte Patruschew ausführlich der russischen Zeitung „Kommersant“. Washingtons eigentliches Ziel sei aber nicht die Ukraine selbst, sondern Russland gewesen. „Sie wünschen sich, dass Russland nicht mehr als Land existiert“, sagte der Sicherheitsratschef. Weshalb? „Weil wir über einen enormen Reichtum an Rohstoffen verfügen. Und die Amerikaner sind der Meinung, dass wir sie unrechtmäßig und unverdient besitzen“, erklärte er. Das klang ein bisschen nach Verschwörungstheorie. Um seinen Gedanken zu untermauern, fuhr der Sicherheitsratschef fort: „Sie erinnern sich bestimmt an den Satz der ehemaligen US-Außenministerin Madeleine Albright, die sagte, Russland gehöre weder Sibirien noch der Ferne Osten.“
    .

    Doch für die russische politische Elite, die offenbar Gedanken lesen kann, spielte es keine Rolle mehr. Der Satz verselbstständigte sich, entwickelte eine Eigendynamik und wurde immer wieder als „Beweis“ für eine „antirussische Verschwörung“ zitiert. Ende des vergangenen Jahres hatte sich Putin bei seiner Jahrespressekonferenz erneut darauf berufen. „Wir haben mehrmals von halboffiziellen US-Vertretern gehört, es sei ungerecht, dass Sibirien mit den ganzen Rohstoffen Russland alleine gehört“, sagte der Präsident.
    .
    https://www.welt.de/politik/ausland/article142998733/Der-Satz-den-Madeleine-Albright-nie-gesagt-hat.html
    .

  4. Die NATO-Bomben auf dem Balkan brachten uns neben den dreisten Medienlügen noch etwas anderes, was etwas in Vergessenheit geriet, sich aber als enorm nachhaltig erwies:

    Die Islampropaganda und die Beginne des Neusprech.
    Als es in Bosnien und später im Kosovo losging, hiessen „Bosniaken“ plötzlich nicht mehr „Bosniaken“ und „Kosovaren“ nicht mehr „Kosovaren“ oder „Kosovoalbaner“ , sondern es kam ein Begriff auf, dessen Nichtverwendung heute schon einen Gerichtsprozess und gar eine Vorstrafe nach sich ziehen kann:
    „Muslime“.

  5. „De mortuis nil nisi bene“
    Nur Gutes über die Toten…

    Die Politk ist schmutzig, und ihre
    Politiker müssen sich schmutzig machen.
    Schaut die ehemalige Antikriegspartei,
    der Grünen Khmer,nichts von ihren Grundgedanken
    ist übrig geblieben.
    Notfalls paktieren die auch mit den arabischen Menschenrechts Teufeln.
    Deshalb müssen sie alle im Tod,aufgewertet werden.
    Wer sie nach dem Ableben verunglimpfen würde,in Politikerreihen,
    wäre ein Nestbeschmutzer sie sitzen alle im gleichen Boot.
    Man könnte auch hier, jede Menge an Politikern benennen,denen
    man nach ihrem Ableben nen „Heiligenschein“ aufgesetzt hat.
    Es war halt ihr Lebenswerk,und wer den Weg des Politikers
    geht,hinterläst,bildlich gesprochen auch jede Menge Leichen
    „Im Dienst für Volk und Vaterland !

  6. Barackler 25. März 2022 at 00:09 zum KEWIL-Artikel mit den Pandora Papers:

    „Madeleine Albright, Kriegsverbrecherin, ist jetzt auch ruhiger geworden. Sie schmort hoffentlich zusammen mit Colin Powell in der furchtbarsten Hölle. 500.000 tote Kinder im Irak sei das schon wert gewesen, meinte sie in einem Interview. Inhaberin des Kosovarischen Freiheitsordens für den Genozid in Serbien. Auch beim Maidan-Putsch durch US-Dienste soll sie involviert gewesen sein.“

    Ich hoffe, dass sehr bald weitere Pervs und Mitglieder der Teufelssekte des Deep State die verdiente ewige Unruhe finden werden.

    🖤

  7. Was nicht in den Nachrufen steht: sie traf damals auch auf ihren deutschen Kollegen Joschka Fischer und fand heraus, dass der als Qualifikation nur den Taxi-Führerschein hatte. Albright blieb die Spucke weg. Sie konnte nicht glauben, dass man als Taxifahrer in Berlin grüner Außenminister werden konnte.

    Auch andere Dinge über den Taxifahrer & Pflastersteinewerfer Joseph Martin Fischer den ehemaligen Außenminister werden gerne unter den Teppich gekehrt.

    Erinnerungen an einen Frankfurter Politiker, der in seinem Haus von Linksextremen erschossen wurde

    In diesen Tagen, da sich neben konservativen auch viele Grüne und linke Politiker über die Ermordung des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke entrüsten, muss ich an ein anderes Opfer radikaler Täter denken. Im Mai vor 38 Jahren wurde in Frankfurt der hessische Wirtschaftsminister Heinz Herbert Karry im Schlaf ermordet.

    Die Täter hatten eine Leiter an sein Haus gelehnt und durch das offene Fenster sechs Schüsse abgefeuert. Vier Kugeln trafen den 61-jährigen FDP-Politiker, der wegen seiner volkstümlichen Art oft als „Babba Hesselbach“ der hessischen Landesregierung bezeichnet worden war.

    ➡ Der Mord wurde bis heute nicht aufgeklärt. Die von seltsamen Pannen gestörten Ermittlungen führten tief ins Milieu der Grünen. In einem Bekenner- und Beleidigerbrief hatten die „Revolutionären Zellen“ sich zu dem Attentat geäußert. Sie hätten Karry nur verletzen wollen, schrieben sie, aber sein Ableben sei auch nicht weiter bedauerlich.

    ➡ Eine Spur trug das Kennzeichen „74.4.9.10 Fischer“. Sie wurde angelegt, weil die Tatwaffe im Volkswagen Variant des damaligen Pflastersteinwerfers Joschka Fischer transportiert worden sein soll. Fischer erklärte in Vernehmungen, er habe das Auto einst an Hans-Joachim Klein ( https://de.wikipedia.org/wiki/Hans-Joachim_Klein_(Terrorist) ) zur Reparatur abgegeben. Klein wurde später als Mitglied der „Revolutionären Zellen“ und als Mittäter des Opec-Attentats in Wien enttarnt.

    Wegen Fischers möglicher Kontakte zu den Karry-Mördern erließ die Bundesanwaltschaft gegen ihn einen fünfseitigen Abhörbeschluss. Vier Wochen lang belauschten die Ermittler seine Gespräche ohne verwertbares Ergebnis. In der Sonntagnacht vom 6. März 1983 schalteten sie die Tonbänder ab, genau in der Stunde, als feststand, dass Joschka Fischer in den Bundestag gewählt war.

    ➡ Zur gleichen Zeit wurde eine andere grüne Politikerin aktiv, ohne dass die Bundesanwaltschaft davon erfuhr. Es handelt sich um die RAF-nahe Frankfurterin Brigitte Heinrich, die wegen Waffenschmuggels zu einer Gefängnisstrafe verurteilt worden war und anschließend für die Grünen im Europaparlament in Brüssel saß.

    ➡ Die zwielichtige Frau war nicht nur im Frankfurter Untergrund und in einem deutsch-italienisch-schweizerischen Anarchistennetzwerk aktiv, sondern ließ sich auch von der Stasi als Agentin „Beate Schäfer“ anheuern.

    In dieser Eigenschaft berichtete sie ihrem Führungsoffizier, sie kenne die Mitglieder der „Revolutionären Zellen“, die Heinz Herbert Karry erschossen hatten.

    Die Bundesanwaltschaft kann Brigitte Heinrich nicht zu dieser Aussage befragen, weil die Europaabgeordnete mit 46 Jahren einem Herzinfarkt erlag.

    Ihr früher Tod und viele seltsame Pannen bei der Spurensuche haben dazu beigetragen, dass die Mörder von Heinz Herbert Karry noch immer unbehelligt herumlaufen. Es ist nicht auszuschließen, dass Mitwisser des Verbrechens uns in hohen Positionen begegnen. Dieser schreckliche Verdacht gilt auch für die nicht überführten RAF-Täter, die hochgestellte Persönlichkeiten und ihre Mitarbeiter ermordet haben.

    https://www.focus.de/magazin/archiv/rubriken-erinnerungen-an-einen-frankfurter-politiker-der-in-seinem-haus-von-linksextremen-erschossen-wurde_id_10874222.html

    Der spätere Außenminister Joseph Martin Fischer ließ seinen Wagen bei einem Terroristen, Mitglied der „Revolutionären Zellen“ und dem Mittäter des Opec-Attentats in Wien reparieren zudem wurde die Mordwaffe in dem Wagen von Joseph Martin Fischer transportiert.

    Im „besten Deutschland aller Zeiten“ dreht man frei wegen angelicher „Hass&Dromails“, es gibt Hausdurchsuchungen wegen privaten Chateinträgen, Festnahmen …

    „Alle Tiere sind gleich, aber manche sind gleicher.“ aus Farm der Tiere

  8. Was nicht in den Nachrufen steht: sie traf damals auch auf ihren deutschen Kollegen Joschka Fischer und fand heraus, dass der als Qualifikation nur den Taxi-Führerschein hatte. Albright blieb die Spucke weg. Sie konnte nicht glauben, dass man als Taxifahrer in Berlin grüner Außenminister werden konnte.

    Auch andere Dinge über den Taxifahrer & Pflastersteinewerfer Joseph Martin Fischer den ehemaligen Außenminister werden gerne unter den Teppich gekehrt.

    https://www.focus.de/magazin/archiv/rubriken-erinnerungen-an-einen-frankfurter-politiker-der-in-seinem-haus-von-linksextremen-erschossen-wurde_id_10874222.html

    Der spätere Außenminister Joseph Martin Fischer ließ seinen Wagen bei einem Terroristen, Mitglied der „Revolutionären Zellen“ und dem Mittäter des Opec-Attentats in Wien reparieren zudem wurde die Mordwaffe in dem Wagen von Joseph Martin Fischer transportiert.

    Im „besten Deutschland aller Zeiten“ dreht man frei wegen angelicher „Hass&Dromails“, es gibt Hausdurchsuchungen wegen privaten Chateinträgen, Festnahmen …

    „Alle Tiere sind gleich, aber manche sind gleicher.“ aus Farm der Tiere

  9. Madeleine Albrights Kriegstreiberei dient offensichtlich der buntendeutschen feministischen GröVaZ (Größte Volkerrechtlerin aller Zeiten) als Vorbild.

  10. hoffentlich dieses Miststueck schmoert in die Hoelle zusammen mit allen Transatlantikern ,auch den an der Reihe….

  11. @ Blimpi 27. März 2022 at 15:03

    „De mortuis nil nisi bene“
    Nur Gutes über die Toten…

    … Die Politk ist schmutzig, und ihre
    Politiker müssen sich schmutzig machen …

    … wer den Weg des Politikers
    geht, hinterlässt, bildlich gesprochen auch jede Menge Leichen
    „Im Dienst für Volk und Vaterland !“

    +++++++++++++++++++++++

    Ich bin nicht sicher, ob ich Ihren Kommentar richtig verstehe.

    Ihnen ist klar, dass die 500.000 toten irakischen Kinder nicht bildlich gesprochen, sondern ganz real „hinterlassen“ wurden, ebenso wie all die toten Serben !?

    Wir sprechen hier über Genozide. Ich bitte um Erklärung.

  12. Der Mensch hat die Wahl: sich mit dem Teufel zu verbünden oder sich auf die Suche nach dem Göttlichen zu machen. Der Anfang auf dem Weg der Suche nach dem Göttlichen ist zu erkennen dass man die existierenden Probleme innerhalb der Menschheit auf eine neue, völlig andere Art wird lösen müssen.
    Wer den Schlüssel hierzu findet kann die Welt in eine neue gute Zeit führen.
    Wenn es so weiter läuft ist alles verloren, denn es wird irgendwann im totalen Krieg enden.

  13. Madeleine Albright hat sich nach ihrer Zeit als US-Außenminister, als Lobbyist und mit Reden halten vor allem die eigenen Taschen voll gemacht. Taxifahrer und Polizistenprügler Josef Martin Fischer hing sich dann dran und die beiden haben als Berater, neudeutsch nennt man das „Consulting“, aus Scheiße Geld gemacht. Sogar die Wirtschaftswoche hat das 2011 kritisch unter die Lupe genommen:
    https://amp2.wiwo.de/unternehmen/joschka-fischer-dick-im-geschaeft/5245342.html

  14. Madeleine Korbel Albright, geborene Marie Jana Körbelová
    (später Korbelová) (geboren 15. Mai 1937 in Prag…)

    Ihr Vater Josef Körbel war tschechoslowakischer Diplomat, später Politikprofessor an der Universität Denver in den USA. Zehn Tage nach dem Einmarsch der deutschen Wehrmacht in Prag floh die engere Familie 1939 nach London. Im Jahr 1941 konvertierten ihre Eltern zum Katholizismus und erzogen ihre Kinder in diesem Glauben, ohne ihnen von der eigenen jüdischen Vergangenheit zu erzählen. Erst im Alter von 58 Jahren – nach einem Brief im November 1996 und Behauptungen arabischer Zeitungen im Dezember 1996 – erfuhr Albright durch Recherchen der Washington Post, dass drei ihrer Großeltern im Holocaust ermordet wurden. Die Namen von Arnost und Olga Körbel fand sie in der Pinkas-Synagoge in Prag Anfang 1997 in der Liste von 77.000 Menschen, die im Holocaust umgekommen waren. Der Tod ihrer Großmutter Anna Spieglova wurde durch Transportlisten und Aussagen ihrer Verwandten wahrscheinlich gemacht. Auch zahlreiche andere Familienmitglieder, die in der Tschechoslowakei verblieben, wurden ermordet.[1][2][3][4]

    1945 kehrte Josef Körbel (seither: Korbel) mit seiner Familie nach dem Krieg an der Seite der Exilregierung von Edvard Beneš mit großen Hoffnungen nach Prag zurück. Im Herbst 1945 wurde er zum tschechoslowakischen Botschafter in Belgrad, Jugoslawien, ernannt und übersiedelte mit seiner Familie dorthin. 1948 gelang es der Familie, nach dem kommunistischen Staatsstreich in der Tschechoslowakei politisches Asyl in den Vereinigten Staaten zu erhalten, deren Staatsbürgerin Marie Jana Korbelová 1957 wurde. Im gleichen Jahr wurde auch ihr Vater US-Bürger.

    Von 1959 bis zur Scheidung 1982 war sie mit dem Journalisten Joseph Medill Patterson Albright verheiratet. Sie konvertierte in der Ehe zum Episkopalismus.[1]…
    https://de.wikipedia.org/wiki/Episkopalkirche_der_Vereinigten_Staaten_von_Amerika

  15. Fischer wurde als drittes Kind des Metzgers Joszef Fischer geboren. Die Eltern hatten als Ungarndeutsche[2][3] 1946 ihren Wohnort Wudigeß (ungarisch Budakeszi, eine im Jahr 2000 zur Stadt erhobene Gemeinde nahe der ungarischen Hauptstadt Budapest) verlassen müssen. Die Familie siedelte nach Langenburg im Hohenlohischen über. Der von Joschka Fischer geführte Vorname leitet sich von Jóska [jo??k?] ab, einer Diminutivform des ungarischen Vornamens József [jo??ef] (deutsch Joseph).

    In der frühen Jugendzeit war Fischer Ministrant in seiner katholischen Heimatkirchengemeinde Oeffingen. Noch vor Beendigung der Untersekunda (10. Klasse) verließ er 1965 das Gottlieb-Daimler-Gymnasium in Stuttgart-Bad Cannstatt ohne Abschluss und begann in Fellbach eine Lehre als Fotograf, die er 1966 abbrach.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Joschka_Fischer

  16. Maria-Bernhardine 27. März 2022 at 16:23

    Fischer wurde als drittes Kind des Metzgers Joszef Fischer geboren. Die Eltern hatten als Ungarndeutsche[2][3] 1946 ihren Wohnort Wudigeß (ungarisch Budakeszi, eine im Jahr 2000 zur Stadt erhobene Gemeinde nahe der ungarischen Hauptstadt Budapest) verlassen müssen. Die Familie siedelte nach Langenburg im Hohenlohischen über. Der von Joschka Fischer geführte Vorname leitet sich von Jóska [jo??k?] ab, einer Diminutivform des ungarischen Vornamens József [jo??ef] (deutsch Joseph).

    In der frühen Jugendzeit war Fischer Ministrant in seiner katholischen Heimatkirchengemeinde Oeffingen. Noch vor Beendigung der Untersekunda (10. Klasse) verließ er 1965 das Gottlieb-Daimler-Gymnasium in Stuttgart-Bad Cannstatt ohne Abschluss und begann in Fellbach eine Lehre als Fotograf, die er 1966 abbrach.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Joschka_Fischer

    Nicht zu vergessen, seine Show, als er aus dem mondänen Wiesbaden über die A66 standesgemäß im Cabrio aus schwäbischer Produktion anreiste und in Frankfurt medienwirksam mit dem Drahtesel vor der „Batschkapp“ vorfuhr.
    Dazu sein Intermezzo bei einem Frankfurter Industriebetrieb, wo er in der Probezeit fristlos entlassen wurde, da sein Verhältnis zur Arbeitsmoral nicht das allerbeste gewesen zu sein schien.
    Ein Blender und Selbstdarsteller, dessen Visage mich heute noch hochaggressiv werden lässt.

  17. .
    Andrij Melnyk – Persona non grata!
    .
    Wann endlich wird dieser rotzfreche Drecksack und Kriegstreiber Andrij Melnyk zur Persona non grata erklärt und aus DE ausgewiesen?
    .
    Was muss noch passieren?
    .
    Was läßt sich diese (H)Ampel- Regierung noch bieten?
    .
    Wer soll diese dt. Waschlappen-Regierung noch ernst nehmen?
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    .
    „Ein Affront“  
    .
    Ukrainischer Botschafter boykottiert Konzert beim Bundespräsidenten

    .
    Vor einem Solidaritätskonzert mit der Ukraine hatte sich der Botschafter Andrij Melnyk über die russischen Solisten empört. Bundespräsident Steinmeier betonte, die Haltung zum Krieg sei keine Frage der Herkunft. 
    .
    Der Botschafter der Ukraine in Deutschland, Andrij Melnyk, nahm nicht an einem Solidaritätskonzert der Berliner Philharmoniker teil – seinen Boykott hatte er bereits zuvor auf der Onlineplattform Twitter angekündigt. Der Grund seiner Kritik an der Veranstaltung: die beiden russischen Solisten. „Nur russische Solisten, keine Ukrainerinnen“, so Melnyk. „Ein Affront. Ich bleibe fern.“ Als Solisten des Konzerts traten der russische Pianist Jewgeni Kissin und der russische Bariton Rodion Pogossov auf.
    .
    https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_91907340/ukrainischer-botschafter-andrij-melnyk-boykottiert-konzert-beim-bundespraesidenten.html

  18. DUSHAN WEGNER:

    Aus den internationalen Nachrichten erfahre ich, dass Madeleine Albright gestorben ist. Im Essay »Nichts ist wichtiger als das Leben« vom 13.4.2018 schrieb ich von ihrem eiskalten Auswurf, dass das Leben von vielen Tausend irakischen Kindern als »Preis« gerechtfertigt gewesen sei.

    Über Tote soll man bekanntlich nichts als Gutes sagen. Okay. Ich habe aber wenig mehr als Ekel für Gestalten wie die aktuelle Peinlichkeit im Außenministerium, wenn sie sich selbst preist, auf den Schultern der Gestorbenen zu stehen (@ABaerbock, 23.3.2022).

    Auch einige deutsche Staatsfunker bejubeln das Leben der Toten; ich möchte sie nicht einmal verlinken oder auch nur namentlich nennen. – Ich formuliere es so: Wer heute noch für den deutschen Staatsfunk arbeitet, der hat ja allein dadurch entsprechenden »Charakter« bewiesen, und ihn betreffend erübrigt sich alles Weitere.
    https://www.dushanwegner.com/dennoch-froehlich/

    Den Preis wert

    Am 12. Mai 1996 wurde Madeleine Albright, damals Gesandte der USA bei der UN, im Kontext der Sanktionen gegen den Irak während eines TV-Interviews von Lesley Stahl gefragt:

    Stahl: »Wir haben gehört, dass eine halbe Million Kinder gestorben sind. Ich meine, das sind mehr Kinder, als in Hiroshima gestorben sind. Und, wissen Sie, ist der Preis es wert?«

    Albright: »Ich meine, dass es eine sehr schwere Entscheidung ist, aber der Preis — wir meinen, dass der Preis es wert ist.« (meine Übersetzung; online nachschauen: YouTube, WikiQuote)

    Die Absicht der Sanktionen (siehe etwa englische Wikipedia) war unter anderem, Irak zur Offenlegung seiner Waffen und zum Rückzug aus Kuwait zu bewegen.

    Später würde Albright sagen, sie sei in diesem Interview in eine Falle geraten und das ganze Segment sei sowieso de facto irakische Propaganda gewesen. Doch dass Politik den Tod von Menschen in Kauf nimmt, um strategische Ziele zu erreichen, das steht außer Frage, ob diese konkrete Antwort nun verunglückt war oder nicht…
    https://www.dushanwegner.com/nichts-ist-wichtiger-als-das-leben/
    (Im Original kann man alles, was Wegner in Klammern setzt, anklicken.)

    (Einige Monate las ich gar nichts mehr
    bei Wegner, weil mir manche seiner
    Artikel mißfielen oder mich langweilten.)

  19. .
    .
    Ein Wahnsinn!
    .
    2015 wiederholt sich..

    .
    Horror! Alle dürfen rein auch Illegale aus Afrika und Muselmanien, die mit falschen ukrainischen Pässen oder gar keine Pässen ins Land (DE) eindringen..
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Forderung der Union  
    .
    Faeser lehnt Registrierung von Ukrainern bei Einreise ab

    .
    Die Unionsparteien haben vom Innenministerium gefordert, besser zu kontrollieren, wer als Geflüchteter aus der Ukraine nach Deutschland einreist. Ministerin Nancy Faeser wehrt sich gegen die Kritik.
    .
    Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) lehnt die von der Union geforderte Registrierung aller Flüchtlinge aus der Ukraine in Deutschland ab. „Wir reden vor allem von Kindern und Frauen, die tagelang auf der Flucht sind, die in der Kälte an der polnischen Grenze ausharren mussten“, sagte die Ministerin dem „Tagesspiegel“. Die Flüchtlinge dürften nicht zu Kontrollen an der deutschen Grenze aufgehalten werden.
    .
    „Nur zur Klarstellung: Die Menschen haben das Recht, sich hier frei zu bewegen. Und Drittstaatsangehörige werden natürlich registriert“, betonte Faeser. Ukrainerinnen und Ukrainer würden registriert, sobald sie in eine Erstaufnahmeeinrichtung kommen oder staatliche Hilfe beantragen.
    .

    https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_91909556/nancy-faeser-lehnt-registrierung-von-ukraine-gefluechteten-bei-einreise-ab.html

    .

  20. Auch der Kriegsverbrecher Blair wäre längst fällig, ruhiger zu werden und zusammen mit Powell und Albright in der Hölle zu schmoren.

    🔥


  21. „Sie puschte die Nato so weit es ging nach Osten, stand voll hinter dem völkerrechtswidrigen Kosovo-Krieg gegen Serbien,“

    Die Staaten die in der NATO gegangen sind, haben sich durch Russland bedroht gefühlt.
    Ansonsten bestünde kein Grund einem Vereidigungssystem einzutreten.

    Jeder hatte das Recht sich sein Verteidigungssystem auszusuchen.


    Im Kosovo Krieg wurden Völkerrechtwidrige Handlungen seitens der Serben begangen.

    Ertnische Säuberung (Vertreibung)
    Genozid (Völkermord)

    Es gibt da einerseits den Paragraphen der Selbstverteidigung um sich selber zu verteidigen oder Nothilfe um andere zu verteidigen.

    Hierbei ist die Gewaltanwendung ausdrücklich erlaubt.

    Das fand im ehemaligen Jugoslawien statt. Es gibt genug Massengräber, mit den Opfern, im ehemligen Jugoslawien.


    Ausdrücklich findet das in der Ukraine nicht statt. Die Menschen haben mit einander gelebt.

    Putin hat die Kontroverse unter den ehemaligen Sowjetstaaten, wie auch hier, geschürt.

    Alles was Putin oder Putins Hündchen anderen unterstellen, hat er oder sie selber angewendet oder wollen es an wenden.

    Der Unterstellte andere seien Imperialistisch. Ist der Minderwertigkeitskomplex Putins Russland.

    Da man nicht aus dem Denken vergangen Zeiten herauszukommt.

    Muss man ja auch die Zukunft sieht, durch die Unfähigkeit des leitenden Personals, selbst verschuldet, düster aus.

  22. Nicht, daß ich für dieses Weib die geringsten Sympathien hätte, vielleicht sollte fairerweise aber doch auch erwähnt werden, daß sie sich für diese unsäglich menschenverachtende Äußerung bezüglich der „500 000 toten irakischen Kinder“ im Nachhinein entschuldigt hatte.

  23. Barackler 27. März 2022 at 16:04

    Ich meinte damit nicht speziell die Albright,sondern die
    vielen Politiker,die ihre Weggefährten entsorgen.
    Kohl und Geißler,Merkel und Merz und Schäuble.
    Dies meinte ich mit bildlich.
    Diejenigen,die diese Tötungen in Auftrag gegeben haben,
    Nixon-Vietnam,Kambodscha,Bush-Iraklüge,Obama,mit Drohnentötungen,
    unbeteiligter Kinder und Frauen, sind noch einmal eine andere Kategorie,
    von wirklichen Tätern.

  24. Ich lese öfter, dass Herr Fischer einen Taxischein gehabt haben soll.

    Bei seinen intellektuellen Fähigkeiten kann ich mir nur vorstellen, dass er ihn durch Betrug erworben hat.

  25. De mortuis nihil nisi bene …. Gilt das auch für Jozef S., Mao-tse-Tung, Pol Pot, Adolf H., Harry S. T. (1000000 oder mehr in Hiroshima und Nagasaki), oder „Butcher“ H. (800000 Tote in Dresden) ?
    Nur mal so gefragt ….
    C.

  26. @ Bedenke 27. März 2022 at 17:07

    US-Marionette „Bedenke“.
    Sie wollen, daß Selenski
    verbrannte Erde hinterläßt.
    Sie sind erst zufrieden, wenn
    kaum noch ein Ukrainer lebt
    u. wir hineingezogen werden.

    Man muß loslassen, wenn man
    dadurch Leben retten kann:

    ZWEIMAL SIEGTE DER KOPF ÜBER

    DEN BAUCH: PARIS IM WK II

    Vor den auf Paris anrückenden deutschen Truppen wich die französische Regierung über Tours nach Bordeaux aus. Auch Tausende Einwohner flüchteten aus Paris. Auf General Weygands Antrag hin erklärte die Regierung, um unnötige Kämpfe und Zerstörungen abzuwenden, Paris am 11. Juni zur offenen Stadt.[13]

    Nachdem dem Armeeoberkommando 18 unter Generaloberst Georg von Küchler durch einen Unterhändler die Räumung der Stadt durch die 7. Französische Armee zugesichert worden war, zogen Wehrmachtsverbände am 14. Juni kampflos in das menschenleer wirkende Paris ein. Mit der Einnahme von Paris waren keine strategischen Ziele verbunden. Am Arc de Triomphe nahmen Küchler und der Oberbefehlshaber der Heeresgruppe B, Generaloberst Fedor von Bock, den Vorbeimarsch der 18. Armee ab.[14] 1943/44 unterhielt die Kriegsmarine ein Marinelazarett in der Stadt. Von größeren Zerstörungen blieb die Stadt verschont.

    Bis zur Befreiung am 25. August 1944 war Paris von der deutschen Wehrmacht besetzt. Der deutsche Stadtkommandant von Paris, General Dietrich von Choltitz (1894–1966), kapitulierte an diesem Tag und verweigerte damit einen Befehl Hitlers, Paris zu verteidigen oder „nur als Trümmerfeld in die Hand des Feindes fallen“ zu lassen.[15][16]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Paris#Neuzeit

  27. Man sagt ja, über Tote soll man nur Gutes sagen.

    Deshalb wird mein Kommentar kurz: Kein Kommentar!

  28. Blimpi 27. März 2022 at 17:14
    Barackler 27. März 2022 at 16:04

    Ich meinte damit nicht speziell die Albright,sondern die
    vielen Politiker,die ihre Weggefährten entsorgen.
    Kohl und Geißler,Merkel und Merz und Schäuble.
    Dies meinte ich mit bildlich.
    Diejenigen,die diese Tötungen in Auftrag gegeben haben,
    Nixon-Vietnam,Kambodscha,Bush-Iraklüge,Obama,mit Drohnentötungen,
    unbeteiligter Kinder und Frauen, sind noch einmal eine andere Kategorie,
    von wirklichen Tätern.
    —————————————-
    Und über die Taten wächst kein Gras, wie bei einem glühender Halm der irgendwann brennt, frißt
    sich das Geschehen tief in das Unterbewußtsein der Menschen und kommt irgendwann wieder ins Bewußtsein hoch.
    Es nimmt der ganzen Menschheit die Unschuld, die Unbeschwertheit, die Lebensfreude und die Freiheit im Geiste. Diese Taten schaffen unüberwindbare Gräben auch für eigentlich nicht an den Taten Beteiligte.

  29. @ Bedenke

    Es hat keine Ehtnischen Säuberungen gegeben. Zumindest nicht von der Seite wie proklamiert. Das war alles Propaganda.

    Hiermal was Sinnvolles vom ÖR:

    https://youtu.be/ZtkQYRlXMNU

    Allerdings auch älter.

    Das war ein medial Inszenierterkrieg

  30. @ kritischer Leser 27. März 2022 at 17:14

    Daß sie sich für ihre Worte entschuldigte, sehe
    ich so nicht u. wenn, diese Kinder sind doch
    tatsächl. aufgrund der Sanktionen gestorben.

    Die Absicht der Sanktionen (siehe etwa englische Wikipedia) war unter anderem, Irak zur Offenlegung seiner Waffen und zum Rückzug aus Kuwait zu bewegen.

    Später würde Albright sagen, sie sei in diesem Interview in eine Falle geraten und das ganze Segment sei sowieso de facto irakische Propaganda gewesen. Doch dass Politik den Tod von Menschen in Kauf nimmt, um strategische Ziele zu erreichen, das steht außer Frage, ob diese konkrete Antwort nun verunglückt war oder nicht…
    +https://www.dushanwegner.com/nichts-ist-wichtiger-als-das-leben/
    (Im Original kann man alles, was Wegner in Klammern setzt, anklicken.)

    Siehe hier:
    Maria-Bernhardine 27. März 2022 at 16:50

  31. @ kritischer Leser 27. März 2022 at 17:14

    Nicht, daß ich für dieses Weib die geringsten Sympathien hätte, vielleicht sollte fairerweise aber doch auch erwähnt werden, daß sie sich für diese unsäglich menschenverachtende Äußerung bezüglich der „500 000 toten irakischen Kinder“ im Nachhinein entschuldigt hatte.

    *********************************

    Sie meinen also, dass man sich für die Ermordung von 500.000 Kindern entschuldigt und die Welt ist wieder in Ordnung. Von den anderen Genoziden ganz zu schweigen. Interessant. Nein, entsetzlich.

    🖤

  32. Überraschung, Überraschung.

    Ab 2014/15 haben einige Zehntausend/Hunderttausend(?) illegale Einwanderer behauptet sie seien Syrer.

    Heute behauten die illegalen Einwanderer sie seien Ukrainer.

    Wen überrascht das, ich denke hier bei PI keinen.

    Tichys-E schreibt, Zitat: „Jetzt ist es amtlich: Der Krieg in der Ukraine hat dafür gesorgt, dass sich Schleppernetzwerke umgestellt haben. Die Balkan- und Ostroute der illegalen Migration stellten sich blitzschnell auf die neuen Gegebenheiten ein. Derweil danken Vertreter von Bund, Ländern und Kommunen den Helfern – und haben zu einem Gutteil selbst abgedankt in dieser schweren Migrationskrise.

    … … .. .. ..

    Schleuser haben sich demnach „gefälschte Studentenausweise“ aus der Ukraine verschafft. Außerdem würden Schleuserrouten aus der Ukraine nach Polen beworben. Ein ausländischer Nachrichtendienst berichtet, dass Lastwagen, die Hilfsgüter in die Ukraine liefern, auf der Rückfahrt zur Einschleusung illegaler Migranten verwendet werden. „Reisen“ nach Deutschland oder auch in die Niederlande sollen für 5.500 Euro zu haben sein.
    ….. … … .. “

    Es würde mich nicht wundern, wenn jetzt Studenten ankommen die angeblich Physik o.s.ä. studieren aber weder lesen noch schreiben können.

    und natürlich macht Faeser NICHTS dagegen! Und in gut 20 Minuten wird die SPD für einen weiteren Verrat an Deutschland und dem deutschen Volk von den BRD-Wählern mit einem grandiosen Wahlsieg im Saarland dafür belohnt. Es ist hier alles nur noch zum Kotzen!

    Hier der ganze Artikel:
    Sicherheitsleck Ukraine-Flucht: Interner BND-Bericht weist auf aktive Schleppernetzwerke hin
    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/sicherheitsleck-ukraine-flucht-interner-bnd-bericht-weist-auf-aktive-schleppernetzwerke-hin/

    Ich kann den baldigen Untergang des BRD-Altparteiensystems und der BRD gar nicht mehr erwarten. Lange müssen wir jedenfalls nicht mehr warten, das kann nicht mehr lange dauern, kein Staat hält so eine absichtliche Zerstörung, durch das eigene politisch-wirtschaftliche Establishment, des eigenen Staates lange aus.

  33. kritischer Leser 27. März 2022 at 17:14

    Dabei stellt sich die Frage, hat sich Albright wegen ihrer Ansichten bezüglich der Toten entschuldigt oder dafür, ihre Ansichten öffentlich geäussert zu haben?

    Ein kleiner, aber feiner Unterschied und für den Fall, dass sie ihre Denkweise zum Zeitpunkt des Irakkrieges bereut und geändert hat, bräuchte es ein geändertes Gesamtverhalten, was aber nicht zu erkennen war.

    Davon abgesehen hätte sie die Toten und ihre Hinterbliebenen um Verzeihung bitten müssen, anstatt sich selber zu verzeihen.

  34. BePe 27. März 2022 at 17:27

    Man sagt ja, über Tote soll man nur Gutes sagen.

    Seit alters her ist es eine fest etablierte Konvention, dass man über die Toten nichts Schlechtes sagen sollte. Sie können sich nicht mehr wehren, und man sollte ihnen den gebührenden Respekt erweisen, so die überwiegende Meinung.
    Warum sollte man Tote jedoch nicht kritisieren, sofern die Kritik berechtigt ist – sein es nun aktuell der Papst, Madeleine Albright oder Hitler?

  35. BePe 27. März 2022 at 17:44

    Künftig wird es mehr Schwarz-Ukrainer geben, wie die Ukraine jemals an Bevölkerung hatte.

  36. nicht die mama 27. März 2022 at 17:55
    BePe 27. März 2022 at 17:44

    Künftig wird es mehr Schwarz-Ukrainer geben, wie die Ukraine jemals an Bevölkerung hatte.
    — Das so wie so, aber auch von den Weissen werdet Ihr noch bleues Wunder erleben!

  37. Schön, das die alte Kuh weg ist. Die hat gezeigt, was -feminine Außenpolitik- ist. Genau wie die alte Schachtel aus England, die den Falklandkrieg angezettelt hat.
    Wir haben jetzt auch so´ne widerliche Oma als Verteidigungsministerin.

    Von wegen, Frauen und Mütter bringen einen anderen Geist in die Politik. Die sind grundsätzlich hysterischer als ein Mann. Aber hier haben wir nur noch alte Weiber, beiderlei Geschlecht´s an der Macht.

  38. canario 27. März 2022 at 17:23

    Na ja, ich nehme stark an, dass wir recht viele Leute in der Politik und bei den Medien haben, die der Ansicht sind, dass Stalin, Mao und Pol Pot die Sozialisten sind, die sich für nichts entschuldigen müssten.

    Dasselbe gilt nach Ansicht dieser „Leute“ für die Massenmörder, die Harris oder Truman heisen.

  39. AggroMom 27. März 2022 at 17:57

    Mantis 27. März 2022 at 16:59

    Tja, das Rote Kreuz erzieht die Kleinen schonmal zur gebückten Selbstaufopferung zu Gunsten fremder Völkerschaften – mit denen sich die DRK-Obersten einen goldenen Heiligenschein verdienen, weil ehrenamtlich hilft von denen „seltsamerweise“ keiner, die wissen alle, wieviel Geld sie „wert“ sind.

  40. Der kleine Wixxfrosch Oliver Pocher hat eine gesemmelt bekommen. 😀

    Ein Comedian, der sich selbst Fat Comedy nennt, outete sich mehreren Berichten zufolge auf Instagram als Täter. Sein Instagram-Account ist mittlerweile aber nicht mehr aufrufbar.

    Laut „Bild“-Zeitung schrieb er an Pocher gerichtet: „Weil du so einen unschönen Charakter hast, Menschen gerne erniedrigst, Menschen unterstützt, die behaupten, vergewaltigt worden zu sein, obwohl es nicht stimmt – die Anzeige nehme ich sehr gerne in Kauf, liebe Grüße Omar.“

    Omar ist offenbar der bürgerliche Name von Fat Comedy. Wie die „Bild“-Zeitung berichtet, ist er ein Freund des Rappers Samra, gegen den im vergangenen Jahr Vergewaltigungsvorwürfen erhoben wurden, welche wiederum auch von Pocher thematisiert worden seien.

    https://www.n-tv.de/leute/Pocher-kassiert-Ohrfeige-aus-totem-Winkel-article23227234.html

    Wann bekommt Böhmermann, Danny Hollek und Konsorten auf die Frexxe ❓

    Ich würde das auch sehr gerne honorieren.

  41. Man sagt zwar sowas nicht, aber

    der Teufel hat gerechter Weise Nachschub geholt. Vielleicht finden die Seelen der 500.000 toten Kinder jetzt ihre Ruhe.

  42. wernergerman 27. März 2022 at 17:58
    nicht die mama 27. März 2022 at 17:55

    „— Das so wie so, aber auch von den Weissen werdet Ihr noch bleues Wunder erleben!“

    Mit Sicherheit. Denn Selensky hat die Gefängnisse geöffnet und die Straftäter mit Waffen ausgestattet, sie sollten gegen die Russen kämpfen. Aber was machen sie, sie rauben die Kiewer aus. Im Netz gibt es ein Video, da kann man sehen wie diese ukrainischen Straftäter in Kiew ein Auto anhalten und den Besitzer erschießen. (Aus verständlichen Gründen will ich das Video nicht verlinken)

    Jede Wette, dass diese Kriminellen bei der erstbesten Gelegenheit in die BRD abhauen, und dann kriminelle Netzwerke aufbauen. Dann wünsche ich allen Deutschen viele Spassss mit denen. 🙁

    Am Wahlergebnis im Saarland kann man ablesen, dass die Deutschen sich schon auf die freuen.

  43. lorbas 27. März 2022 at 18:25

    Tja, nur dass der hinterhältige Angriff des gewaltkültürellen Orientalen um nichts besser ist wie Pochers Verhalten.

  44. lorbas 27. März 2022 at 17:52

    Keine Sorge lorbas, das von mir geschriebene gilt nur für mich, nicht für irgendwen anders. Ich bin ja kein verkorkster, totalitär denkender linksliberal BRD-Wertewestler für den es nur 1 legitime Meinung gibt. 😉

  45. BePe 27. März 2022 at 17:27
    Man sagt ja, über Tote soll man nur Gutes sagen.

    […]

    Warum sollte man über Tote nichts Kritisches sagen, bzw. Teile ihres Handelns zu Lebzeiten kritisieren dürfen?

  46. BePe 27. März 2022 at 18:39

    lorbas 27. März 2022 at 17:52

    Keine Sorge lorbas, das von mir geschriebene gilt nur für mich, nicht für irgendwen anders. Ich bin ja kein verkorkster, totalitär denkender linksliberal BRD-Wertewestler für den es nur 1 legitime Meinung gibt. 😉

    Wie? Kein Haltungsjournalismus, kein „wir-sind-mehr“, kein ausgrenzen von Menschen mit anderer Auffassung und Meinung?

    Entsetzlich.

  47. @ guevara 27. März 2022 at 18:01

    Lambrecht ist noch gar nicht so alt.
    Sie wird im Sommer erst 57 J.
    Weshalb sie schon so alttüddelig ist,
    ist mir ein Rätsel. Sie liebt zieml. hohe
    Hacken. Wenn man aber nicht (mehr)
    richtig drauf gehen kann oder der
    Anlaß nicht paßt, sollte man darauf
    verzichten.

    Verteidigungsministerin mit Sandaletten
    https://www.presseportal.de/pm/122038/5136008

    Sie sollte Joggingschuhe tragen, 10 kg abnehmen
    u. mehrmals wöchentl. Laufen.
    https://c8.alamy.com/comp/2HBE2KB/rukla-lithuania-19th-dec-2021-christine-lambrecht-spd-federal-minister-of-defence-climbs-into-a-gtk-boxer-of-the-dutch-armed-forces-during-a-visit-to-the-nato-base-in-rukla-the-spd-politician-is-making-her-first-trip-abroad-in-the-new-office-before-christmas-credit-kay-nietfelddpaalamy-live-news-2HBE2KB.jpg

  48. @BePe: Ich kann den baldigen Untergang des BRD-Altparteiensystems und der BRD gar nicht mehr erwarten. Lange müssen wir jedenfalls nicht mehr warten, das kann nicht mehr lange dauern, kein Staat hält so eine absichtliche Zerstörung, durch das eigene politisch-wirtschaftliche Establishment, des eigenen Staates lange aus.

    wernergerman nimmt noch Wetten an!!

  49. Maria-Bernhardine 27. März 2022 at 17:26
    @ Bedenke 27. März 2022 at 17:07

    Sie wollen, daß Selenski verbrannte Erde hinterläßt.


    Sie verwechseln Ross und Reiter.

    KURZ VOR NEUER KATASTROPHE: WIEDER STRAHLUNGSGEFAHR AUS TSCHERNOBYL

    27/03/2022 Sara Breitner

    Russischer Beschuss hat Berichten zufolge zum Ausbruch von Waldbränden in der Sperrzone von Tschernobyl geführt.

    Man geht davon aus, dass 25 Hektar des Waldes, der das unter russischer Kontrolle stehende Kernkraftwerk von Tschernobyl umgibt, jetzt in Flammen stehen.

    Die ukrainische Politikerin Inna Sovsun teilte auf Twitter mit, dass die Behörden nicht in der Lage seien, das Inferno zu löschen, da das Gebiet unter russischer Kontrolle stehe.

    Die Angst vor einer nuklearen Katastrophe sei auch deshalb begründet, weil russische Truppen begonnen haben, die ukrainische Stadt zu beschießen, in der Mitarbeiter des Tschernobyl-Kraftwerks leben.

    Sie tweetete: “10 Hektar Wald brennen in der Tschernobyl-Zone, verursacht durch #russischen Beschuss.

    Es ist nicht möglich, das Feuer jetzt zu löschen, da dieses Gebiet nicht von der #Ukraine kontrolliert wird.

    Wir befürchten, dass das Feuer auf das Atomkraftwerk übergreifen wird. Die Strahlungswerte sind bereits erhöht.”


    Irre ist der Putin und die die ihm beisprigen.

    Solche Mitarbiter kann man nicht einfach ersetzen. Das sind Spezialisten, für de jeweiligen Reaktortyp.

    https://www.news-des-tages.com/news/erneute-strahlungsgefahr-aus-tschernobyl/223853/?pop=1

  50. Es gibt in den USA und der Welt der Kolonien genug Menschenverächter, die bereit sind, in aller Welt neue Massenmorde und Zerstörungen anzurichten.

  51. NationalLiberalerPatriot 27. März 2022 at 17:34
    @ Bedenke

    Es hat keine Ehtnischen Säuberungen gegeben. Zumindest nicht von der Seite wie proklamiert. Das war alles Propaganda.

    Dann sind die über 2.5 Millionen, Ukrainer. die nicht nach Russland sondern nach Europa wollen, wohl alles Touristen. (Ironie)

    Putin lässt da sogar Flüchtlinge, aus der Ukraine, nach Russland Zwanggsdepotriteren. Damit er sein Märchen vorn den Armen geschundenen die nach Russland flüchten erzählen kann.
    Es wurde von Konzentrationslager in Russland berichtet.

    Mariupol ist auch nicht zu 90% zerstört. Da lässt man die Mensch nicht Raus, weil ein Exempel, des verwirrten, durchgeführt wird. Er hasst die Ukrainer weil sie ihm nicht zu Kreuze Kriechen.
    Inzwischen Hast er auch die Russen.
    Was hasst Putin eigentlich nicht. Er Säht Hass und Missgunst in die Herzen.

    Die Ukrainer waren nicht im Kosovo tätig. Sie könne somit auch nicht verantwortlich sein.

    Der genannte Film vergisst die Belagerung von Sarajewos …

    April 1992 begann die Belagerung von Sarajevo und damit die längste Belagerung des 20. Jahrhunderts.
    Insgesamt 1425 Tage lang kesselten bosnische Serben die Stadt ein. 10.615 Menschen wurden in dieser Zeit getötet, darunter 1601 Kinder, rund 50.000 Menschen wurden verletzt, 10.000 gelten noch heute als vermisst.

    Ganz am Anfang des Films sind Frauen zu sehen. Keine Männer eventuell Kämpften sie.

    Gezielt wurde die Zivilen Männer in Konzentrationslager gesteckt, Misshandelt oder hingerichtet.

    Das wurde in Menschenrechts Prozessen festgestellt. Auch durch Grabungen, Autopsy, bewiesen. Die Holländer in Blauhelmen konnte nicht helfen. Ihr Mandat ging nicht weit genug.

    Das sind nur wenige Aspekte.

    Das aus dem Gedächtnis nachvollzogen, die Detail in eben in 5 Minuten Recherchiert.

    Wie immer Halbwahrheiten hier. Putins Märchenwelt halt.

  52. @bedenke: Russischer Beschuss hat Berichten zufolge zum Ausbruch von Waldbränden in der Sperrzone von Tschernobyl geführt.

    Ja, die Russen schießen gern in den Wald. Da die russische Armee schlecht versorgt ist, wie Sie schon berichteten, müssen sie Hasen schießen, um zu überleben.

    Aber Sie können Ihre Frau Breitner beruhigen, der Wald brennt nicht, es sind die Grill´s der russischen Soldaten.

  53. @guevara 27. März 2022 at 22:06

    Aber Sie können Ihre Frau Breitner beruhigen, der Wald brennt nicht, es sind die Grill´s der russischen Soldaten.

    Es ist egal ob man kontaminiertes Holz so verbrennt oder auf dem grill.

    Ups, doch nicht weil der Rauch, das Grillgut Radioaktiv kontaminiert.

    Putins Soldateska habe ein Strahlende Zukunft.

    Da ist nicht umsonst Sperrgebiet.

    Der Putin hat seine Soldaten aber auch gar nicht lieb. Sind halt nur Mittel zum Zweck. Wie auch Sie.

    Langsam wird es echt surreal.

    Erkenntnis scheitern am nicht denken.

  54. @Bedenke: Ups, doch nicht weil der Rauch, das Grillgut Radioaktiv kontaminiert.

    Strahlende Hasen braucht man nicht mehr kontaminieren (oder verwechseln Sie das mit würzen?)

  55. @ guevara 28. März 2022 at 00:20
    @Bedenke: Ups, doch nicht weil der Rauch, das Grillgut Radioaktiv kontaminiert.

    Strahlende Hasen braucht man nicht mehr kontaminieren (oder verwechseln Sie das mit würzen?)
    ———————
    Dafür findet man sie im dunklen leichter.

  56. canario 27. März 2022 at 17:23

    Stalin,Mao,und Truman, sind oder waren immer
    gut im Rennen,in bestimmten Kreisen.
    Bomber H. hat auch nur seine Vaterländische Pflicht erfüllt.
    Einzig und allein Pol Poth hat es doch übertrieben,den
    kann niemand mehr schön reden.
    Ja und uns Adolf wird hinter den Kulissen auch immer
    noch bewundert,vor allem bei den Musels,soviele Juden
    wie der gemeuchelt hat,ist in deren Augen ,aller Ehren wert,
    und wieso wird diese Zeit so gut wie kaum mehr in den Schulen
    behandelt?
    Weil es zuviele Sympathisanten für dieses Dreckstück gibt,
    und KZ-Besichtigungen fallen auch in die Kategorie ,dieser
    Nachwuchspaschas kommen doch alle mit der berühmten
    „nassen Hose“, wieder nach Hause!

  57. @wildcard 28. März 2022 at 00:50
    @ guevara 28. März 2022 at 00:20
    @Bedenke: Ups, doch nicht weil der Rauch, das Grillgut Radioaktiv kontaminiert.
    Strahlende Hasen braucht man nicht mehr kontaminieren (oder verwechseln Sie das mit würzen?)
    ———————
    Dafür findet man sie im dunklen leichter.

    Dann auch die Soldaten, die derartig Strahlen.

    Zielfernrohr mit Geigerzähler.

    Sehr, nicht mehr dunkler Humor.

  58. Bedenek nichts anderes als ein russophober Natotroll

    selbst der Teufel wird diese Kriegstreiberin nicht haben wollen.
    In der Kindheit von Serben vor den NAZIS gerettet, um diese dann völkerrechtswidrig zu bombardieren.

    Eine Kriegsverbrecherin weniger ist eine saubere Nachricht.

  59. Albright & Co haben nichts abbekommen, von dem Leid und dem Elend, welches sie anrichten. Die Welt sollte die Forschung und Verbreitung Mini-Nukes verbreiten, damit die Menschen in den USA merken, was es bedeutet „im Feuer“ zu stehen.


  60. Ist doch keine Russophobie hier.

    Eher Mitleid, was da so für Vollpfosten in der russischen Generalität herumlaufen.

    Die suchen sich nicht nur unter den Zivilbevölkerung der Ukraine leichte Opfer, um sich auszuleben.

    Schießen gezielt mit Kriegswaffen auf Männer Frauen und Kinder. Besonders gerne auf Schwangere Frauen.

    Ne, die machen auch aus ihren eigenen Untergebenen Soldaten, nicht halt und zu ihrem Opfer.

    Miss verächtlich, Russophob, sind die Typen der Generalität, MFS, OMON, Wagner Truppe, Tschetschenische Kämpfe, was da noch so an Verbrechern heran gekarrt wird, und ihr Führer Putin.

    Sie werfen die Russen noch zu rück in vor Sowjetische Zeiten.

    Mit Zar Putin, der meint sich alles erlauben zu können, besonders mit seinen Russen.

    Man kann ja glauben das er sie Russen besonders Hasst, wie er sie behandelt.

    Sinnlos verheizen si edei.

Comments are closed.