Nach einer etwas seichten aber unterhaltsamen Folge zur Frauenpolitik hat das Team der Dresdner Gespräche rund um den Europaabgeordneten Maximilian Krah nachgelegt und die bislang beste Sendung der kurzen Geschichte produziert, die Mitte Februar, also vor dem Krieg in der Ukraine, aufgenommen wurde.

Bereits die Besetzung mit Karlheinz Weißmann, David Engels und Hans-Thomas Tillschneider macht deutlich, welchen Anspruch man an diese Folge stellen darf: hier prallt geballte historische, politische, philosophische Intelligenz aufeinander. Ob das Abendland noch eine Zukunft hat, steht als Frage zu Beginn der Debatte und bereits bei der Begriffsbestimmung wird der Eine oder Andere ein Wörterbuch zu Rate ziehen müssen. Etwa dann, wenn der Althistoriker Engels sich nicht zwischen den Begriffen “Europa” und “Abendland” entscheiden will, sondern stattdessen zum etwas sperrigen “Hesperialismus” neigt – also zum Bekenntnis zur griechisch-römischen Identität Europas.

Überhaupt wird hier viel über Identität gestritten, darüber etwa, ob zu dieser Identität auch die weite russische Seele gezählt werden kann oder nicht. Von einer europäischen Achse Paris – Berlin – Moskau spricht etwa der überzeugte Eurasier Tillschneider, wird aber unterbrochen vom deutlich weniger überzeugten Engels, dessen Einwurf “dazwischen liege aber auch Warschau” auch vom ebenfalls kritischen Weißmann mit energischem Nicken begrüßt wird. Die Tatsache, dass die Sendung knapp vor dem Beginn des Ukrainekriegs aufgenommen wurde, verleiht ihr zusätzliches Gewicht. Es handelt sich, wenn man so will, um eine Zustandsbeschreibung des rechten Intellekts vor dem Krieg.

So bildet sich schnell eine Frontstellung zwischen den eher “kleineuropäischen” Engels und Weißmann und dem “großeuropäischen” – also eurasischen – Tillschneider. Auch der Gastgeber Maximilian Krah zeigt deutliche Sympathie für das Eurasiertum, argumentiert aber eher zurückhaltend. Der Europaabgeordnete hat sichtlich Freude an der Debatte, regelrechten Spaß scheint ihm vor allem die Sezierung des “Westens” und seiner “Wertegemeinschaft” zu machen. Seiner Schlussfolgerung, die westliche Wertegemeinschaft werde mehr oder weniger durch die Regenbogenfahne repräsentiert, können sich dann auch die eher westlich gesinnten Historiker nicht völlig verschließen.

Überhaupt sind die Teilnehmer überwiegend sehr schlagfertig, das Tempo ist hoch und der Moderator, Alexander Sell, hält sich angenehm zurück. Auch Sell merkt man an, wie viel Kurzweil ihm die Debatte bereitet und schnell verfliegt die verdebattierte Stunde.

Am Ende fällt es allein aufgrund der Fülle schwer, ein Fazit zu ziehen. Das liegt auch an der Rezeption interessanter Denker, Spengler tritt hier an gegen Dugin, das karolingische Abendland gegen Eurasien – wer hier nicht auf seine Kosten kommt, der ist wirklich selber schuld.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

44 KOMMENTARE

  1. Das ist die westliche Wertegemeinschaft:

    Das Kabinett ein Gruselkabinett
    Eine Groß-Inszenierung der Wirtschafts- und Finanzindustrie

    Offenbar ist es geplant, ganze Industriezweige zu zerstören, und zwar so, dass man Putin dafür verantwortlich machen kann. Dann braucht man diese Arbeiter nicht selbst zu entlassen.
    BASF 40.000 Arbeitsplätze. Man braucht alle diese Leute, die Arbeiterklasse und Industriezweige nicht mehr, will keine Abfindungen bezahlen. Man will sie alle billig loswerden.
    Die Unternehmen sind voll eingeweiht, spielen das Spiel mit!
    Schon in der Agenda 2010 wurde festgelegt, dass die Arbeitslosen nur ein Jahr Arbeitslosengeld bekommen, danach werden sie „Staatseigentum“.

    Man investiert lieber in Roboter, in die Technik, alles online. Die wollen die „Moderne Welt“, die ist überschaubar, alle registriert und keiner geht „durch die Lappen“!
    Die wollen eine andere Technik.

    Damit fallen ganze Industriezweige unter den Hammer.
    Post Tausende von Arbeitsstellen.
    Autoindustrie Tausende von Arbeitsstellen.
    Alle gelernten Berufe sind hinfällig.
    Zu erwarten an die 1,5 Millionen Arbeitslose (die nimmt man gerne hin).

    Herr Habeck geht nun bei den Muslimen (Wo die Leute öffentlich geköpft werden) Gas und Öl einkaufen, dann kann er gleich bei den Taliban bestellen gehen.

  2. .
    Ohne
    Rußland
    wird das nix.
    Das sollte jedem
    klar sein, der nur mal
    eben das 20. mit dem 19.
    Jahrhundert vergleicht. Und
    wenn ma die Franz Revo und die
    Wirren danach rausnimmt und für
    das 19. Jh. den Zeitraum von 1815
    bis 1914 ansetzt, hat man quasi
    eine 99jährige Friedenszeit
    ohne Großkriege wie 1. +
    2. WK. Das sollte doch
    wohl einer wie der
    Beutebelgier D.
    Engels und KH.
    Weißmann
    wissen
    .

  3. „… Schlussfolgerung, die westliche Wertegemeinschaft werde mehr oder weniger durch die Regenbogenfahne repräsentiert …“.

    Es gibt zunächst eine weltweite Wertegemeinschaft, die dem Menschen immanent ist. Sie besteht aus dem Wunsch nach einem Dach über dem Kopf, ausreichend Nahrung, sauberem Trinkwasser, menschenwürdiger Arbeit, sauberer und intakter Kleidung, Zugang zu medizinischer Versorgung sowie Bildungsmöglichkeiten für den Nachwuchs, um von Generation zu Generation mehr Wohlstand für die eigene Familie und eine wie auch immer zu beschreibende Gemeinschaft irgendeiner Grösse und Zusammensetzung zu erzeugen, die als „Wir“ empfunden wird und irgendwann auf Namen wie „Volk“, Nation“ oder „Land“ zu hören begann.

    Dem gegenüber steht leider eine offenbar ebenso angeborene menschliche Grundeigenschaft, dem „Wir“ jeweils ein „Die Anderen“ gegenüber zu stellen, das früher oder später zum Feind und bald Gegenstand mörderischer Auseinandersetzungen wird. Schon eine durch ungünstiges Wetter verlorene Ernte kann hierfür der Anstoss sein.

    Somit ziehen sich Kriege aller Art und Grössenordnung wie ein Roter Faden durch die Menschheitsgeschichte.

    Dies als Einstieg zum Thema.

  4. PUTIN muss der BÖSE sein und bleiben!

    Genau aus diesem strategischen Grunde wird in den ARD & ZDF Mainstreammedien nichts anderes mehr erklärt was diesen teuflischen „Arbeiterabbauplan“, „Industriezerstörungsplan“ in Gefahr bringen könnte. Ungeachtet, dass das Ukrainischen Militär menschliche Schutzschilde in zivilen Siedlungen benutzt. Es sind rechtsextreme Naziregime, ein integriertes Fanatiker-Regiment, in Mariopol wie in der gesamten Ukraine, das dort schon seit 8 Jahren sein Unwesen treibt, Kindermörder, die schon seit Jahren russische Kinder und Zivilisten ermorden, unbeachtet von der gesamten Welt, die etliche Bio Labore errichtet haben und die von den USA unterstützt werden.

  5. Ein ganz klares NÖ!
    Denn nichts geschieht zufällig und das Ziel aller inneren und äußeren Feinde Deutschlands war und ist nichts geringeres als die Versenkung des Landes in die Bedeutungslosigkeit und die Auslöschung deutschen Dasein in all seinen einst gerühmten Ausprägungen. Erkennt man den Zusammenhang zwischen der bereits vorangegangenen Destabilisierung Deutschlands und der andauernden Entrechtung seines angestammten Volkes und der Zielsetzung linksrotgrüner Bessermenschen, für die Erschaffung ihrer „Neuen Welt“ die alte zerstören zu müssen, ergibt alles einen Sinn.

    In diesem Prozess der totalen Selbstvernichtung befinden wir uns seit der Revolte der 68er-Brut und ihrem „langen Marsch
    durch die Institutionen“. Dort sind sie längst erfolgreich angekommen. Was wir dieser Tage erleben ist der letzte Akt der Agonie Deutschlands. Durch den bevorstehenden Kollaps der Energieversorgung ist die Deindustrialisierung Deutschlands und damit das zukünftigte Dahinsiechen von Land und Leuten so sicher wie das zukünftigte „Alluha-Akbar-Geplärre“ der neuen Besitzer unseres Landes.

  6. Die PUTIN und RUSSENHETZE ist unerträglich.
    Sie nimmt jeden Tag perversere Formen an!
    Dafür macht man dann auch den Rassismus wieder salonfähig.

    Heute BILD: „Putin benutzt HUNGER als WAFFE!“
    Putin frisst auch kleine Kinder.
    Schämt Euch Ihr verfluchten Lügner!

    Ihr habgierigen Geizhälse und Leuteschinder die Ihr das macht was ihr immer macht:
    Lang gedienten Leuten hinterfotzig einen Arschtritt zu verpassen!

    Sich dann auch noch als Opfer hinstellen und seinem überlegenen Rivalen die Schuld zuweisen!
    Pfui Teufel!

    Was für eine Bande von feigen Giftmischern, backstabbing bastards!
    Degenerierte, schizophrene Subjekte.
    Menschliche Monster!
    Ohne Gewissen!
    Booster ZOMBIES!

    Deutschland ist und bleibt das Alte!
    Zu allem fähig!

  7. Laut „Bild“ TV scheinen die Regierenden Panzer in die Ukraine schicken zu wollen?!
    Der Wahnsinn nimmt kein Ende…

  8. Fortsetzung 1 zu Barackler 1. April 2022 at 12:44 und kurzer Exkurs zu Religionen:

    Religionen wurden zwar schon immer sowohl zur Abgrenzung zwischen „Wir“ und „Die Anderen“ sowie zur Begründung für Krieg oder Frieden herangezogen, letztendlich jedoch früher oder später zur Nebensache, wenn das gegenseitige Abschlachten begann.

    Sowohl die niedergeschriebenen oder überlieferten Inhalte als auch ihre friedlichen oder kriegerischen Komponenten waren nicht mehr bestimmend, wenn das Morden begann. Und es begann irgendwann immer.

  9. Der Feind ist im eigenen Land. Unsere Heimat wird von Landsleuten verraten. Damit sind linke und grüne gemeint. Besonders ekelhaft sind dabei grüne Schwaben. Durch solche Saboteure geht es mit Deutschland immer weiter abwärts.

  10. Fortsetzung 2 zu Barackler 1. April 2022 at 12:44 und zur Artikelfrage:

    Das sogenannte Abendland kann in erster Linie folglich auch nur eine Ausprägung von „Wir“ und „Die Anderen“ sein, ebenso wie „Westliche Werte“, egal, ob man eine Eurasische oder eher Europäische Sicht bevorzugt. Die Begriffe geben allenfalls Kriegsbündnisse wieder, die sich häufig wiederholen, aber auch ändern können.

    Damit ist für mich über das Abendland und seine Werte von meiner Seite alles gesagt, was es zu sagen gibt.

  11. Zur abendländischen Kultur und Zivilisation gehört selbstverständlich auch das Verhalten der Staatsmacht, genauer gesagt der Polizei, gegenüber der schutzbedürftigen Bevölkerung.
    Die Mainstream-Medien zeigen uns oft und gerne Szenen, wie schwer bewaffnete Polizeieinheiten in Kampfanzügen auf friedliche Demonstranten, Frauen, Rentner und Kinder einknüppeln, brutal und rücksichtslos.
    Wo? Na, in Moskau natürlich, wo denn sonst?

  12. Fortsetzung 3 zu Barackler 1. April 2022 at 12:44 und Ende:

    Damit sind wir natürlich bei einer entscheidenden Frage angekommen, nämlich wer mit welchen Interessen offen oder verdeckt die Fäden zieht und ob wir noch heute, in ein paar Wochen oder doch erst in einigen Jahren eingedampft oder verstrahlt werden sollen und wie wir – wenn ich mal unser Land als das „Wir“ annehmen möchte – uns verhalten sollten, dies möglichst lange oder sogar auf Dauer zu vermeiden.

    Dies wird bestimmt nicht wahrscheinlicher, indem wir uns gegen Russland oder China oder beide gleichzeitig aufhetzen lassen, völlig abgesehen von der Gefahr einer irrtümlichen der zufälligen Auslösung des Overkills.

    Die Transatlantische Agenda aka Militärisch Industrieller Komplex aka Deep State kann es jedenfalls nicht sein.

    The Grand Chessboard. ♟️ ♟️ ♟️

    So weit die Einschätzungen von Barackler.

    🦊

  13. Perlen vor die Säue mal wieder. Bisher 11 Kommentare, davon 4 von mir. Kein Interesse im Forum für eine Diskussion vorhanden. Dann eben nicht.

    🐖

  14. ZU:
    Barackler 1. April 2022 at 13:59
    ZITAT:
    „Kein Interesse im Forum für eine Diskussion vorhanden…“
    ZITAT ENDE.

    Oh doch,
    aber als „armer Schlucker“ muss man nebenbei noch etwas arbeiten …. Grinsmodus aus.
    Sie haben bereits wesentliche Punkte angesprochen, die ich teile.

    Zum WESTEN: Das Abendland hat fertig!
    Der Westen (im Kern das alte Abendland plus „die neue Welt“ = Amerika) ist längst an sich selbst und auch „an der Welteroberung“ gescheitert. Westliche Werte sollten überall dominieren, aber es hapert gewaltig!

    Der Westen vertritt (teils mit Lug und Trug) eine Lebensform und eine politische Kultur unter vielen, und wenn man die Nationen zusammenzählt, die sich als „westlich“ verstehen, bilden sie zusammen nur eine Minderheit der Weltbevölkerung.

    Der Anspruch der unveräußerlichen Menschenrechte aber bleibt ein universaler, und solange sie nicht weltweit gelten, ist das (ursprüngliche) normative Projekt des Westens/des Abendlandes unvollendet. Und wird wohl in dem Sinne auch unvollendet bleiben!

    Dieses Projekt ist allerdings das Größte, was der Westen je an theoretischem Denkgebäude – fußend auf antiken Ideen – hervorgebracht hat, ihm historische Größe verleiht und ihn im Innersten lange Zeit auch mehr oder weniger zusammengehalten hat.

    ABER: Der Westen kann für die Verbreitung seiner Werte nichts Gescheiteres tun, als sich selbst an sie zu halten und selbstkritisch mit seiner Geschichte umzugehen, die auf weiten Strecken eine Geschichte von Verstößen gegen die eigenen Ideale war und aktuell ist.

    Doch auch sonst lässt sich aus dieser Geschichte lernen. Die wichtigste Erkenntnis ist wohl die, dass Gewaltenteilung und Herrschaft des Rechts menschenfreundliche Errungenschaften sind und ihre
    >> Abwesenheit jedes Gemeinwesen in ernste Gefahr bringt. Dies sieht man heute zunehmend in Deutschland und in der EU.

    Während des Kalten Krieges war für die meisten Westler das Werteschema ziemlich klar:
    Kein Westler wollte unter russischer Bolschewikenherrschaft („Weltkommunismus“) freiheitsbeschränkend leben, also wollte man sich aus diesem Grund verteidigen, weil diese Gefahr durchaus real bestand.

    Wie sieht´s denn heute aus?
    Es gibt keinen russischen Bolschewismus mehr, der uns in Deutschland beherrschen wollte. Auch wenn die staatliche Propaganda im Westen tagtäglich suggeriert, dass das Böse schlechthin in Gestalt des Herrs Putin auch uns „überfallen“ wolle – alles Lüge und Aufhetzung!

    Es gibt allenfalls noch „die gelbe Gefahr“ (wie man die Chinesen im Kalten Krieg bezeichnete). Aber gegen solche evtl. Aggressionen (vor allem mit nuklearem Potential) hilft keine konventionelle Bundeswehr – zumal nicht eine solche Bundeswehr „mit Schlabberlätzchen, Stöckelschuhen“ und ohne „geistigen Unterbau“ – ohne Werte und ohne fundierten Wehrwillen.

    Hinzu kommt, dass inzwischen in Deutschland der „innere Krieg“ einen hohen Stellenwert eingenommen hat:
    Werte verschwinden durch gehirnwäschemäßige Akzeptanz anderer Kulturen, Zerschlagung eigener Kultur-Werte, allgemeine Unsicherheit, Degradierung des Bürgers zum Steuersklaven, Beherrschung durch rot-grünen Pöbel usw.

    So gesehen hat sich nach meinem Gefühl vor allem auch Deutschland aus den westliche Werten – aus dem Abendland – längst verabschiedet und gleitet immer stärker ab ins Totalitäre, in Bevormundung – in staatliche Gehirnwäsche und weitere Ausbeutung des Bürgers.

  15. Wenn man sich die Ursprünge der Demokratie, die Wurzeln des „Abendlandes“ vergegenwärtigt und das aktuelle Deutschland anschaut, dann kann man m. E. nur noch von einer Entwurzelung sprechen.
    Das Problem ist – wie in der Vegetation auch, dass entwurzelte Bäume schwerlich wieder ins Leben zurückkehren.

    In einem anderen Zusammenhang hatte ich die „Ochlokratie“ bereits kurz erwähnt, aber dazu wenig Resonanz bekommen. Leider ist in den Medien dieser Zustand der defekten deutschen Demokratie noch niemals erörtert worden.

    Erklärlich, denn die Masse der Kartell-Medien ist selbst Teil dieser pervertierten Demokratiestruktur und hat weder geistig nach praktisch antike Wurzeln – ihnen ist „das Abendland fremd“.

    Was wir nämlich seit einiger Zeit in Deutschland durch oftmals bildungsferne pöbelnd-majorisierende rot-grüne Elemente erleben, das ist eine
    >> Entartungsstrategie der ursprünglichen freiheitlichen Demokratie –
    d. h., das Grundgesetz wird quasi ausgehebelt, wirklich freie Wahlen gibt es nicht mehr.

    In Anlehnung an die Antike – vgl. Polybios (200–120 v. Chr.) – muss man den Zustand der aktuellen deutschen Demokratie deshalb als eine Variante der Ochlokratie bezeichnen:
    Statt Vernunft herrschen Gebrüll und Märchen vor sowie Volksverdummung.

    Wenn der Pöbel –
    wie die meist infantilen Fridays-Brüller jetzt wieder verstärkt mit ihren Ukraine-Fähnchen – maßgeblich Politik bestimmen (insbesondere über die Rot-Grünen)
    oder aber Pro-Corona-Pöbler ungestraft alle Impfskeptiker und Freiheitsdenker als „Leugner und Assgeier“ bezeichnen dürfen
    oder aber jeder Klima-Skeptiker wie ein Gotteslästerer (im Mittelalter) verleumdet wird und sich dem öffentlichen und medialen Gebrüll des Pöbels beugen soll,
    dann führt das zur fortlaufenden Entartung der Demokratie.

    Hinzu kömmt die Verhunzung der Sprache durch bildungsferne Pöbler, was man an den Gender-Sternchen, an idiotischen Begriffen wie „Klimaschutz“ u. Ä. merkt.
    Alles bewirkt durch Despotie der Pöbelgruppen – auf Straßen, in der Politik und in den Medien.

    Im Grunde zahlenmäßig eine Minderheit, die die Mehrheit aufhetzt und verdummt bzw. sogar mit Gewalt regulieren will (Antifa-Schlägertrupps).

    Dazu zähle ich maßgeblich auch die GEZ-Ansager als eigene Medien-Pöbel-Gruppe, die dazu beiträgt, durch Gehirnwäsche das Wahlvolk zu verdummen und mit den Pöbel-Themen zu befrachten, Nachrichten zu verfälschen oder so zu verdrehen, dass sie in den Kram des Pöbels passen.

    Dieser Zustand ist in D seit 2015 zunehmend erreicht worden.
    Wahlen zeigen deshalb eine Majorisierung durch den Pöbel. Hinzu kommt, dass durch diese real existierende Pöbel-Demokratie brutal Minderheiten (wie die AfD-Opposition) von jeder Macht durch Kartell-Vereinbarungen durch die Pöbel-Gruppen ausgeschlossen werden.

    Ich füge noch an, dass dies alles vermutlich nach ein paar weiteren Jahren mit der „Bolschewiken-Ampel“ und der Scholz-Habeck-Lindner-Baerbock-Klimadiktatur in summa zum „bellum omnium contra omnes“ (zum Krieg aller gegen alle) führen kann und vermutlich wird.

  16. Die komplette Sinnlosigkeit einer solchen Debatte zeigt sich schon, wenn der Kommentator von einer „weiten russische Seelen“ schreibt. Manche Völker haben also weitere Seelen als andere? Ja ne, is‘ klar.-

  17. ZU:
    Gutgelaunte Bestie 1. April 2022 at 14:38
    —————————————————–
    Sie haben sicher Recht, aber ich vermute, dass dies einer versteckten „poetischen Ader“ des Kommentators geschuldet ist, die nun ausgebrochen zu sein scheint.
    Natürlich ist dieser Begriff „weite russische Seele“ Blödsinn.

  18. Wer immer mit Weltbeherrscher-Allüren auftritt, bringt natürlich die anderen Mächte gegen sich auf. Auch wenn er nur ein Satrap ist …

  19. Ohne die kriegslüsterne Ursula von der Leiden und ohne Sleepy Joe und die ganze Baggage der LINKS-GRÜNEN hätte ein Europa der Vaterländer eine Chance auf weitgehende Einigkeit in wichtigen Fragen.
    Hätten wir wirkliche Politiker an der Spitze und keine Kindsköppe wie Annalena und Robärt und die ganze daranhängende Weiberschar sowie die zwangsbezahlten linkslastigen „öffentlich-rechtlichen“ Medien sähe vieles in Europa besser aus.
    Wir brauchen kein überdimensioniertes zweites Parlament in Europa, auch keinen übergeordneten Europäischen Gerichtshof. Folglich auch keine Europa-Regierung mit solchen unfähigen Leuten wie vd Leyen & Co. Das können wir uns sparen und das Geld lieber den Armen geben.
    Was haben denn Pseudo-Politiker wie Weber u.a. gebracht? Nichts, absolut nichts. Rausgeworfenes Geld!
    Vernünftige Gespräche mit Putin hätten zu einer besseren Lösung geführt als zu dem jetzigen Krieg! Die unfähige Uschi hat von Anfang an gehetzt, wollte unbedingt, dass die Ukraine in die EU und in die NATO aufgenommen werde. Sie sonnte sich im Licht (?) von Biden, der ebenfalls kein Diplomat ist, dafür aber ein skrupelloser Geschäftsmann. Er wollte nicht nur den begrenzten Krieg, sondern auch das dicke Geschäft mit dem schmutzigen US-Fracking-Gas machen. Das hat er geschafft.
    Und Robärt? Er macht mit den Despoten in Katar einen ebenso schmutzigen Deal und verbeugt sich auch noch sehr tief vor diesen Arabern! Genauso tief wie Frank-Walter sich am Grabe des Terroristen Arafat verneigte. Von der UNION ist überhaupt nichts mehr zu sehen!
    Hoffentlich finden sich doch noch ein paar fähige Politiker, die mit Putin verhandeln können und zu einem Ende des Krieges in der Ukraine kommen, aus dem alle Seiten möglichst ohne Gesichtsverlust herauskommen. Dazu gehört auch die Inbetriebnahme von North-Stream 2!
    Es muss auch ein Ende des gefährlichen Aufrüstens geben und die Milliarden für wichtigere Dinge ausgegeben werden – immerhin ist es unser Steuergeld, das die jetzigen Deppen zum Fenster hinauswerfen, ohne dafür zur Verantwortung gezogen zu werden.
    Und es muss endlich auch eine Politik betrieben werden, die die Flüchtlingsströme beendet. Wie kann eine Nancy Faeser zum Beispiel so sehr gegen unsere Verfassung verstoßen und vielleicht noch straffrei davonkommen?

  20. @ A. von Steinberg 1. April 2022 at 14:30

    Wenn mir einer gesagt hätte, gleich kommt doch noch einer, dann hätte ich zuerst auf Sie oder @ wernergerman getippt.

    Ich bin bewusst nicht auf die universalen Menschenrechte eingegangen, obwohl auch ich sie als die Essenz der Entwicklung der menschlichen Zivilisation betrachte. Aber was sind sie denn wert. Ich bezweifle, dass sie es sind, die Nord- und Westeuropa die in der Geschichte der Menschheit wohl einmalig lange Friedensphase zumindest auf eigenem Boden geschenkt haben. Alles baute auf scheinbar ewigem Wachstum und Wohlstand auf, also einer brüchigen Decke, unter der sich die Abgründe und Obsessionen eine Zeit lang verstecken konnten. In Wirklichkeit führte oder unterstützte man völkerrechtswidrige Angriffskriege mit Millionen von Toten in der halben Welt.

    Dazu sei noch darauf hingewiesen, wozu selbst sogenannte Friedenstruppen an Verbrechen gegen die Menschenwürde fähig sind, sobald sie sich unbeobachtet fühlen.

    Mit dem Wohlstand wird es jetzt sehr schnell vorbei sein, dann wird man sehen, was von unserer hochgelobten Zivilisation übrig bleiben wird.

    Ab geht’s in den Abyss.

    🎢

  21. Barackler 1. April 2022 at 15:20
    @ A. von Steinberg 1. April 2022 at 14:30

    Wenn mir einer gesagt hätte, gleich kommt doch noch einer, dann hätte ich zuerst auf Sie oder @ wernergerman getippt.
    — Werner war heute unterwegs. Hat lokalen Kleinstadt besucht. Da wurde gerade heute Maulkoerbe aufgehoben. Ergebniss- ca 10% tragen diese Lappen immer noch. Entweder Geisteskrank oder Analphabeten….
    Da hatt einer hier nicht begriffen Besondere Russische Seele. Schade. Die haben eine besondere, die voellig anders ist als die ,des Westlers. Und Ihr- Westler zur 90% seid nicht in der Lage einen Russen zu verstehen, Weil die Seelen sind verschieden. Uns geht es in diese Hinsicht etwas besser- wir sind in der Lage. Wir koennten Russen verstehen und mit den auskommen, wenn da nicht Amis und andere Faschisten waeren ,die hier den Menschen das Hirn zuscheissen.
    Ob Westen eine Zukunft hat? Hat es keine! Endlich ist es kaputt und zum abwracken fertig. Wirtschaftlich am Ende. Da- im Westen ist alles pervers. Und diese Perversitaeten schwappen sogar ueber . Auch auf uns. 30 Jahre hier – nichts anderes as ein Weg zur Hoelle. Weil wir( unsere Herscher) den Westen gewaehlt haben. Eine Sackgasse.Ich bedauere dass der Westen so lange noch seine Agonie hat. Fuer alle waere es besser wenn der Tod des Westens zuegiger kaeme.
    Die Meisten werden da bei Euch zur Kalifat bekennen, Paar werden nach Russland gehen. Ich werde einfach Russland hier erwarten. Beqwem und es wird nicht lange zu warten sein. Dem Westen werde ich keine Traene nachweinen.

  22. Barackler 1. April 2022 at 15:20

    Ich bin bewusst nicht auf die universalen Menschenrechte eingegangen, obwohl auch ich sie als die Essenz der Entwicklung der menschlichen Zivilisation betrachte. Aber was sind sie denn wert. Ich bezweifle, dass sie es sind, die Nord- und Westeuropa die in der Geschichte der Menschheit wohl einmalig lange Friedensphase zumindest auf eigenem Boden geschenkt haben.
    —– die universalen Menschenrechte sind nichts anderes als Aushaengeschild und Werbeslogan. leer und inhaltslos. Siehe die 2 vergangene Jahre!
    Und das hoche Lebensstandart des Westens ist auf 500 Jahre lange gnadenlose Rauberei fast ganzen Welts gebaut . Ist auch endlich zur Ende. Fuer Immer.

  23. Mit dem Wohlstand wird es jetzt sehr schnell vorbei sein, dann wird man sehen, was von unserer hochgelobten Zivilisation übrig bleiben wird.
    —- Nicht viel .Zivilisation ist wenn man Arsch mit Toilettenpapier abwischt. Wenn kein Vorhanden, und das steht dem Westen vor, dann wird es mit anderen Materialen gemacht. Das ist dann schon keine Zivilisation mehr….
    Wohlstand ist ade. That’s for sure!

  24. wernergerman 1. April 2022 at 16:45

    Barackler 1. April 2022 at 15:20

    Ich bin bewusst nicht auf die universalen Menschenrechte eingegangen, obwohl auch ich sie als die Essenz der Entwicklung der menschlichen Zivilisation betrachte.

    —– die universalen Menschenrechte sind nichts anderes als Aushaengeschild und Werbeslogan. leer und inhaltslos. Siehe die 2 vergangene Jahre!

    .
    Genau.
    Das ist die
    Mohrrübe, die
    ma dem Esel halt
    vorhält. Und die viel
    beschworenen, ominösen
    Menschenrechte sind auch so
    universell, daß diese für die
    heimischen Leute zuletzt
    gelten und ja praktisch
    zu Männchenrechten
    pervertiert wurden
    — wie auch sonst
    alles, was mit
    Werten zu
    tun hat.
    .

  25. Wenn. unsere westlichen Multi-kulti- Versessenen so
    weitermachen, geht hier alles bald den Bach runter
    und die Primitivethnien aus Afrika und dem Orient
    können ihre archaische Kultur ungehemmt aus-
    leben.

  26. „Da hatt einer hier nicht begriffen Besondere Russische Seele. Schade. Die haben eine besondere, die voellig anders ist als die ,des Westlers. Und Ihr- Westler zur 90% seid nicht in der Lage einen Russen zu verstehen, Weil die Seelen sind verschieden.“
    ______________________________

    Eher ist wohl der Alkoholpegel verschieden.

  27. Gutgelaunte Bestie 1. April 2022 at 17:46
    „Da hatt einer hier nicht begriffen Besondere Russische Seele. Schade. Die haben eine besondere, die voellig anders ist als die ,des Westlers. Und Ihr- Westler zur 90% seid nicht in der Lage einen Russen zu verstehen, Weil die Seelen sind verschieden.“
    ______________________________

    Eher ist wohl der Alkoholpegel verschieden.
    — Das gehoert dazu. Allerdings es ist nicht Russenspezifisch. Alle Nordlichen Voelker sind nicht gleichgueltig dem Alkohol gegenueber. Viel schlimmer trinken , uebrigens, Finnen. Das ist das einziger Volk ,das einem Betrunkenem lustig empfinden.
    Ueber Russen und Alkohol. Trinken wild nicht alle. Und- in letzteren Jahren wird es immer weniger Alkohol abused.
    Eins wurde ich ihnen aber empfehlen- Fahren Sie mal nach Russland, nicht Metropolen, fahren Sie aufs Land wo echte Russen leben. Und wenn nicht voellig abgebruehlt, werden auch Sie begreifen was mit diese Russische Seele gemeint ist. Aber Ueberheblichkeit und Besserwisserei des Westlers lassen lieber zu Hause! Dann klappts!

  28. Nach dem was alles so passiert sehe ich die Zukunft immer schwärzer.
    Ich bin dankbar für die schönen Zeiten die ich in der Vergangenheit erleben durfte, bessere Zeiten als damals wird es nicht mehr geben.
    Es reicht nur die letzten 10 Jahre zurück zu blicken und erkennen was alles zerstört wurde.

    Viele der politischen, akademischen, journalistischen, juristischen und
    religiösen Führer Deutschlands scheinen von einer Art kollektiven Wahnsinns
    betroffen zu sein. Diese psychologische Krankheit, die durch blindes
    Engagement für politische Korrektheit und Multikulturalität angetrieben
    wird, zwingt sie dazu, zum Untergang der Deutschen Gesellschaft beizutragen
    und ihre Ersetzung durch eine islamistisch kontrollierte Kultur zu
    gewährleisten, die von Scharia regiert wird. Solange diese kulturell
    selbstmörderischen Führer den Aufstieg des Islam in Deutschland weiterhin
    ermöglichen, ist die langfristige Perspektive für unsere Kinder und Enkel
    düster.

  29. @Kapitaen 1. April 2022 at 17:36

    Schuld daran sind grüne und andere Gutmenschen. Die holen illegale Migranten ins Land und lassen denen alle Freiheiten. Natürlich bezahlt von Steuergeldern. Wir haben eine Einwanderung über Asyl ins Sozialsystem. Dabei ist Asyl für ganz andere Menschen gedacht.

  30. Nein, eindeutig nein, wenn alle, so wie die Bundesrepublik von Links/Gruener Idiologie, die seit Merkel von oben nach unten erzwungen wird, von Staatsmedien die als Propaganda und Luegeninstrument missbraucht werden, braingewaschen werden, die Bevoelkerung durch bisher Leben im Ueberfluss – geistig und physisch dekadent geworden ist, selbst die Kirchen auf diese Idiologie aufgesprungen sind,
    statt Kinder werden Autos und Haustiere gehalten, ist es in kuerzerer Zeit, geschaetzt max. 50 Jahren vorbei mit der einst fuehrenden Rolle Westeuropas, was bereits durch die gefoerderte Masseneinwanderung incompatibler = unvereinbarer Millionen Mosleme falls diese nicht in Herkunftslaender zurueckbeordert werden Fakt ist.
    Heute werden Kniefaelle vor allen Exoten gefordert, der weisse Mann ist als Zielscheibe verdammt, waehrend man Asylbetrueger und Sozialtouristen gegenueber D bevorzugt.
    In den Hauptlaendern Europas wie Frankreich, UK ist es nicht viel andes, ausser dass sie noch ihr eigenes Land in Ehren halten, waehrend es die Deutsche von Links/Gruen her, das Gegenteil tun.

    Einmal verloren ist fuer immer, denn fuer die Rueckeroberung fehlen die Kinder und eine Anschauung, die die Geschichte der D als Volk schaetzt, was ohne nennenswerte Bodenschaetze, ohne Kolonien die sie ausbeuten konnte, sich durch Verstand, Fleiss, Genauigkeit, Bildung hochgearbeitet hat, weltweit die am meissten geschaetzten Propdukte unter den Namen Made In Germany auf den Markt brachte.
    Auch galt einst das Wort „Volk der Dichter und Denker“ was inzwischen durch Verbreitung von Bunt, Genderismus, Materialismus, Idiologischer Verdummung ins Gegenteil umgeschlagen ist.

  31. Auch hier lohnt sich ein Blick über den Tellerrand. Unsere guten Freunde, die Polen, hatten bereits Ende Februar den sofortigen Stopp von Nordstream 1 beantragt. Einzig dem klaren Verstand von EON ist es zu verdanken, dass daraus nichts wurde. Nordstream geht an Polen, Littauen, und andere Länder vorbei, daher resultiert von Tag 1 der Neid um die schöne Gasleitung. Sollte Nordstream 1 tatsächlich 2024 auslaufen, was ich nicht verifiziert habe, vielleicht kann das von Seiten P.I. geschehen, dann bekommen wir überhaupt kein Gas mehr von Russland. D.h. es muss eine sichere Kapazität von 40% Erdgas gefunden werden. Und zwar aus Ländern, die unserer westlichen Wertevorstellung gerecht werden. Das könnte allerdings eng werden. Denn welche Nation ist so rein und unfehlbar wie Deutschland?

  32. Neunzehnhundertvierundachtzig 1. April 2022 at 18:41
    Auch hier lohnt sich ein Blick über den Tellerrand. Unsere guten Freunde, die Polen, hatten bereits Ende Februar den sofortigen Stopp von Nordstream 1 beantragt. Einzig dem klaren Verstand von EON ist es zu verdanken, dass daraus nichts wurde. Nordstream geht an Polen, Littauen, und andere Länder vorbei, daher resultiert von Tag 1 der Neid um die schöne Gasleitung.
    — Vorbei? Ich meine NS1 geht durch Ukraine und auch Polen durch. Oder? Findet Ihr nicht seltsam- Es ist Krieg, aber keine von Seiten- weder Russland, noch Ukraine haben Krieg deklariert. Und NS1 pumpt auf volle Klappe- 100% Auslastung. Seltsam, seltsam….

  33. ZU:
    wernergerman 1. April 2022 at 16:38
    ————————————————-
    ZITAT:
    „…Da hatt einer hier nicht begriffen Besondere Russische Seele. Schade. …“
    ZITAT ENDE.

    Komme leider zeitlich erst jetzt dazu, meine Auffasssung zu begründen.

    Der Begriff „russische Seele“ klingt irgendwie malerisch, man hört die Glöckchen des Dreigespanns und riecht den Vodka. Dazu Tschaikowsky – wunderbar! Ein Klischee?

    Aber mal ernsthaft:
    Diesen Begriff kann man nicht definieren, er ist real betrachtet sinnentleert. Von Moskau bis Sibirien gibt es unterschiedliche Menschentypen mit unterschiedlicher Geschichte, differenzierter Prägung und –
    >> Humortaste an – verschiedenartiger Alkoholstimmung.

    „Seele“ ist ein emotionaler Begriff aus dem vorwissenschaftlichen Leben. Das ist etwa wie der „Mann im Mond“, den Heinz Rühmann in den 1950er Jahren sehr schön in einem Lied beschrieb „LiLaLu…“.
    Aber niemand hat den Kerl gesehen, niemand kann ihn beschreiben – so ist es mit der „Seele“ auch.
    Es existiert im Deutschen die Bezeichnung „ein armes Seelchen“, womit ein irgendwie verlassenes Geschöpf gemeint ist. Nun ja, alles emotional gestrickt.

    Gibt es beispielsweise „die bayerische Seele“, die „Sachsenseele“, die „Ostfriesenseele“?
    Nein, es gibt sehr wohl unterschiedliche Verhaltensmerkmale – die man von mir aus unwissenschaftlich als „Seele“ bezeichnen kann.

    Ich selbst meide diesen undefinierbaren Begriff, er ist mir zu platt, zu unbestimmt, zu unwägbar.

  34. Zukunft….?
    Glaubt ihr allen Ernstes noch an eine Wende? Die Wenigen, die das gerne
    hätten, richten nichts mehr aus. Und das „Kämpfen“ (mit was denn?) wird sich
    nur noch darauf beziehen, die eigene Haut und die der Familie zu retten. Wir
    sind verloren weil wir nichts mehr ändern können, begreift das endlich. Hier
    geht es nicht um die Marionette Murksel oder den anderen Politkasperln, denn
    die „Musik“ spielt ganz wo anders. Die NWO ist vorprogrammiert und keiner
    wird sie mehr aufhalten. Bin keine Pessimist, kann aber diesen Scheiß
    Optimismus einiger Phantasten im Hinblick auf die sich abzeichnende
    Entwicklung leider nicht teilen.

  35. A. von Steinberg 1. April 2022 at 20:30
    Das ist ein Wortliches Uebersetzung aus demRussischem- Russkaja Duscha.
    Die Leute haben das was andere nicht haben. Das koennte ich als riesige Grosszuegigkeit, Wehmut,ueber Kleinigkeiten stehen, mit Fremden teilen, gewisse Faulness, ja ,auch vieles anderes beinhaltet. Ich habe schon viele Menschen unterschiedlichen Nationen gesehen,Diese “Seele“ ist in den Russen present. In anderen( die ich getroffen habe) nicht. Ich koennte paar Beispiele hier schildern, die das bestaetigen, Aber ziemlich langes Schriftstueck, ob jemand wird dafuer interesse haben….

  36. wernergerman 1. April 2022 at 21:03

    Was Sie da beschreiben, kenne ich von Arabern, auch Iranern, wenn sie sich erklären wollen, weshalb es bei ihnen, trotz Intelligenz und Bildung, nicht rund läuft.

  37. @ Gutgelaunte Bestie 1. April 2022 at 22:56

    … oder von Negern, oder von Psychopathen. Eben von allen, die ihre Unzulänglichkeiten mit einem ungreifbaren Begriff wie „russische Seele“ verklären wollen. Aber sie kommen trotzdem oder gerade deswegen gerne nach Europa, um sich hier in ihrem Zwiespalt an uns abzuarbeiten. Ein Vertreter führt das hier beispielhaft vor.

  38. ZU:
    wernergerman 1. April 2022 at 21:03
    ———————————————-
    Der Begriff „Seele“ ist ein mystisch-religiöser Begriff – und so kann man ihn stehen lassen.
    Die russ. Schriftstellerin Alina Bronsky, Jahrgang 1978 – schreibt:

    ZITAT:
    Es handelt sich bei der vielbeschriebenen »russischen Seele« um eine Pauschalisierung.
    Wenn wir über Mentalitäten reden, müssen wir offen sein für Vielfalt und Nuancen – und ein Wort wie die »Seele« ist da in meinen Augen eher deplatziert, weil er menschliche Eigenarten als angeboren und kaum veränderbar darstellt.

  39. A. von Steinberg 2. April 2022 at 10:05
    Es handelt sich bei der vielbeschriebenen »russischen Seele« um eine Pauschalisierung.
    Wenn wir über Mentalitäten reden, müssen wir offen sein für Vielfalt und Nuancen – und ein Wort wie die »Seele« ist da in meinen Augen eher deplatziert, weil er menschliche Eigenarten als angeboren und kaum veränderbar darstellt.
    — Da ist was Wahres dran. Ein Mensch im Grunde aendert sich nicht. Die Programm wird in fruehe Kindheit gelegt und bleibt ein Lebenlang. Manche Wissenschaftler sagen- bis Aelter von 7 Jahren.
    Gerade deswegen in Westlichen Laender werden Kleinkinder in Alter ab 3 -4 Jahren in KITAS und Vorschulen- Schulen schon gesteckt und Programmiert. Die werden aus Familien gerissen um den in Staatsmachtsinne zu praegen fuer deren ganzen Leben. In SU Kinder gingen zur Schuule ab 7 Jahre. Da wurde beschult und nicht programmiert .
    Sie werden doch nicht leugnen dass es gravierende nationale Charakterunterschiede zwischen unterschiedlichen Voelker gibt?
    Ein Deutscher ist anders als ein Russe oder Chinese, oder gar Balte. Von dem ist was anderes zu erwarten als von den anderen bei gleichen Umstaenden.
    Das beziehe ich auf die “Seele“

  40. Mattes 2. April 2022 at 10:03
    @ Gutgelaunte Bestie 1. April 2022 at 22:56

    … oder von Negern, oder von Psychopathen. Eben von allen, die ihre Unzulänglichkeiten mit einem ungreifbaren Begriff wie „russische Seele“ verklären wollen. Aber sie kommen trotzdem oder gerade deswegen gerne nach Europa, um sich hier in ihrem Zwiespalt an uns abzuarbeiten. Ein Vertreter führt das hier beispielhaft vor.
    — Die kommen zur Euch nicht um Lorrelei kaennen zu laernen oder Schiller. Die kommen um zu ueberleben, Weil deren Staaten von Euch- Westler zerstoert und ausgeraubt sind. Und da bei Euch kann man leichter ueberleben, weil das Sozium da im Westen degeneriert und dekadent ist, Die hben da bei Euch leichtes Spiel! Wer hat das sagen in Euren Schulen?

  41. ZU:
    wernergerman 2. April 2022 at 10:28
    —————————————————
    ZITAT:
    „…Ein Deutscher ist anders als ein Russe oder Chinese, oder gar Balte. Von dem ist was anderes zu erwarten als von den anderen bei gleichen Umstaenden.
    Das beziehe ich auf die “Seele“ …“
    ZITAT ENDE.

    Danke sehr; können wir gerne so stehen lassen.
    Die Prägung spielt eine große Rolle. Zusammen mit den genetischen Anlagen ergeben sich zahlreiche Unterschiede im Verhalten, in Bewertungen – bis in die Hobbys hinein.
    Ich selbst bin durch englische Internaterziehung und Studiengänge geprägt – und erwische mich manchmal beim Zelebrieren der „englischen Seele“ – genau definieren lässt sich dies nicht.

Comments are closed.