Von WOLFGANG PRABEL* | Es ist ungewöhnlich, daß sich Straßenproteste bis in den Mai hineinziehen. Dazu bedarf es schon außergewöhnlicher Bedrückungen durch die herrschende Klasse, als da wären der mit Inbrunst befeuerte Spritzenterror, die drückende Steuer- und Abgabenlast, die aus dem Leim gegangene Geldpolitik und die unangenehme Propagandakulisse der Zwangsmedien.

Insbesondere wächst die Verunsicherung und Verärgerung über die Energiepreise, die wiederum Auswirkungen auf alle anderen Preise haben. Wenn man sich den Zug durch die ehemalige Hauptstadt des Greifenherzogtums anschaut, erkennt man sofort, daß die Teilnehmer wohl nicht vom saturierten Katharinenberg, sondern eher aus der Plattenbaugroßsiedlung im Westen stammen. Die Brüsseler und Berliner Pseudoeliten wüten derzeit rücksichtslos im kleinen Geldbeutel und schieben, obwohl das Desaster schon im vergangenen Sommer begann, alles auf Putin und Xi.

Wenn ich so meine Nachbarn höre, glauben die nicht jeden Dreck. Die wissen schon, daß Greta und Luisa, vdL, Märchenrobert und Schusselolaf an allem schuld sind, und nicht Putin. Und daß in den Nachbarstaaten Diesel billiger ist. Ich habe kürzlich in Österreich für 1,79 getankt und in Ungarn für 1,40. Daran sieht man deutlich, daß alles eine riesige Lüge ist.

Noch eine Bemerkung zu den Rußlandfahnen. Soweit Russen mitmarschieren, ist das o.k. Anständige Deutsche tragen deutsche Fahnen und keine ukrainischen und russischen. Gottfried Curio hat es kürzlich auf den Punkt gebracht: Es sei nicht Aufgabe deutscher Politiker, für die ukrainische bzw. russische Seite Partei zu ergreifen in einem Konflikt, der – den Willen auf allen Seiten der relevanten Akteure vorausgesetzt – durchaus vermeidbar war; genausowenig, den Krieg dadurch zu verlängern, dass man sich Positionen der einen oder anderen Seite, die erreicht werden müssten, zu eigen macht – auf Kosten des Wohles der deutschen Bürger; ganz sicher ist der allgegenwärtigen polit-medialen Suggestion zu wiederstehen, die den Deutschen nahelegen will, diesen Krieg zu dem ‚unseren‘ zu machen.

Wenn die Berliner mit ihrer ideologischen Klima- und Ukrainepolitik so weiter machen, werden die Proteste den ganzen Sommer nicht abreißen.

Grüße an den Inlandsgeheimdienst: „Ein Aufruhr, angeflammt in wenig Augenblicken, ist eben auch so bald durch Klugheit zu ersticken. “ (Geh. Rath v. Goethe)


*Im Original erschienen auf prabelsblog.de

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

24 KOMMENTARE

  1. Hohe Spritpreise sind gar nicht so schlecht.

    Weil dann die Straßen nicht so stark mit Geringverdienern und Hartz-4-Empfänger verstopft sind! 🙂

    *hüstel hüstel*

  2. Prorussisch sein heißt doch eigentlich nur, die Mißstände unserer Tage in BR-Deutschland zu missbilligen.

  3. Ist die Bezeichnung „Marschieren“ nicht die Verunglimpfung von berechtigten Demonstrationen aus dem anderen politischen Spektrum?

    ➡ Ein Frage an alle, wo bitte liegt das ominöse Nischäär

    Ich kann es auf keinem Globus finden.

  4. OT Israel: Mohammed konformer Dschihad und JudenHass

    In letzten Wochen vermehrt mehrere Dschihad-Morde in Israel, gestern z.B. Elad bei Tel Aviv

    „Wir werden uns die Terroristen und ihr Unterstützerumfeld schnappen und sie werden den Preis zahlen“, teilte der israelische Ministerpräsident Naftali Bennett mit.
    https://www.welt.de/politik/ausland/article238582117/Israel-Opfer-des-Anschlags-bei-Tel-Aviv-lassen-16-Kinder-zurueck.html

    … „schnappen“ …
    Ja gut,
    aber da liegt auch der Fehler.

    Israel (und Deutschland …) geht von Individueller Schuld aus.
    Das ist auch meistens der richtige Ansatz.
    Aber beim Islam ist kollektive Inkompatibilität das Problem.

    Belege
    • ALLE Mohammedaner verehrern (kollektiv) den Dschihadisten und JudenMassenMörder Mohammed als ihr Vorbild.
    • Dschihad ist 6. Säule vom Islam
    • Dschihad ist kollektive Pflicht ALLER „friedichen“ und „unpolitischen“ Verehrer vom Dschihadisten und JudenHasser Mohammed.
    „Dschihad“ ist alles, was der Einführung der Scharia dient, also vom GeburtenDschihad bis zum mörderischen TerrorDschihad.
    [siehe wiki/Dschihad]
    • Obige Terroristen haben also den „vorbildlichen“(*) JudenMassenMörder Mohammed richtig verstanden.
    • Dieser Terror besteht nicht seit „wenigen Wochen“, sondern es ist der Dschihad seit 1400 Jahren (DER Weltkrieg).

    Das bedeutet: der Kampf gegen Einzelne (s.o. „schnappen“) ist Kampf gegen Symptome, Kampf gegen Windmühlen.
    Das ist kurzfristig schon gut, aber zusätzlich muss die Ursache benannt und behoben werden:
    Wenn die konkreten (Ehren-)Terroristen geschnappt werden, ist es die „kollektive Pflicht“ ALLER anderer Mohammedaner, wieder neue (Ehren-)Terroristen hervor zu bringen.
    Was für uns „Terror“ ist,
    das ist für Verehrer vom „vorbildlichen“(*) Ehren-Terroristen Mohammed eine „Ehre„.
    Feuer und Wasser.
    Das Wertesystem der Verehrer vom Rassisten, Faschisten und islamistischen Eroberer Mohammed ist nicht kompatibel mit unserem westlichen jüdisch-christlich-humanistischen Wertesystem.
    Das bedeutet praktisch: vollständige Segregation.
    Mohammed hat die „Ungläubigen“ und Juden vertrieben, versklavt, vergewaltigt, ermordet.
    Muslimische (OIC-) Staaten machen es so, wie ihr Vorbild Mohammed (siehe opendoors etc.).
    Das wird sich auch nicht ändern, solange die Bevölkerungsmehrheit (Demokratie!) dieser Staaten diesen Mohammed als Vorbild verehrt.
    Diese demokratische Mehrheitsentscheidung müssen wir akzeptieren.

    Aber wir sollten uns der Realität stellen und zügig alle Verehrer vom UngläubigenVertreiber Mohammed aus unserem Land ausschaffenl, sofern wir hier keine Scharia haben wollen.
    Entsprechend auch in Israel und alle westlichen Staaten.

    MultiKulti ist gescheitert, absolut gescheitert. [Merkel]
    Das gilt zumindest für Islam – Kafir (minderwertige „Ungläubige“).


    „vorbildlichen“(*) z.B. so bezeichnet vom Vorzeige-Muslim Aimann Mazyek (ZMD) :
    (JudenMassenMörder, Dschihadist, Islamist, Terrorist…) Mohammed … vorzüglichsten Charaktereigenschaften und ungewöhnlichen, aber äußerst vorbildlichen Handlungsweisen [muhammad.islam.de]

  5. Die Proteste müssen noch grösser und stärker werden, bis wird diese deutschenfeindliche Ampelregierung weg haben. Die Abzocke und Enteignungen der Deutschen müssen ein Ende haben. Schon bald gibt es jede Woche eine neue Schikane. Wir Deutschen haben mit dem Ukraine-Krieg überhaupt nichts zu tun.
    Ein paar verrückte Politiker wollen uns unbedingt mit in diesen Krieg hineinziehen, damit es bei uns auch kracht.

  6. ROSTOCK / MV
    .
    .
    Der Drecksack Melnyk fordert schon wieder..
    .
    Wir stellen uns mal vor ein deutscher Botschafter, mit Eiern in der Hose, fordert immer, stündlich, beleidigend und aggressiv die Kapitulation der Kokaine vor Russland und die sofortige Rückzahlungen aller Schulden .

    .
    Dieser dt. Botschafter würde mit Sicherheit sofort aus der Kokaine ausgewiesen werden oder von den Asow-Faschisten ERSCHOSSEN werden.
    .
    Warum kriecht das BDR-Regime dieser Kokaine so in den Arsch.?. Wir haben nichts aber auch gar nichts mit diesem korrupten Land Kokaine zu schaffen..
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Ukrainischer Botschafter Melnyk fordert
    .
    Rostocker Hafenarbeiter zu Boykott von Schiff mit russischer Fracht auf

    Der ukrainische Botschafter Andrij Melnyk hat sich mit einem Appell an Hafenarbeiter in Deutschland gewandt. Es geht ihm vor allem um Öllieferungen. Die zuständige Gewerkschaft gibt sich zurückhaltend.

    .
    https://www.spiegel.de/wirtschaft/rostocker-hafenarbeiter-sollen-schiff-mit-russischer-fracht-boykottieren-a-ebca8673-ab03-4546-83dc-cfb64ab83079
    ..
    .
    Melnyk mit sofortigen Arschtritt raus aus DE!
    Melnyk mit sofortigen Arschtritt raus aus DE!
    Melnyk mit sofortigen Arschtritt raus aus DE!
    Melnyk mit sofortigen Arschtritt raus aus DE!

  7. Na dann hätten sie mal lieber letztes Jahr was anderes gewählt als die üblichen Verdächtigen.
    Zuerst falsch wählen und dann entrüstet auf die Strasse marschieren, mag vielleicht was bringen.
    Bessert wäre es gewesen, die AFD oder das Zentrum hätten 25 % + X erhalten.

  8. Die „Basis“ heist die Partei, natürlich. Zentrum war in der Weimarer Republik. Die Verhältnisse haben wir ja bald auch wieder.

  9. @Drohnenpilot

    DANKE für ihren klaren Beitrag, den ich vollstumfänglich unterstütze !

    In keinem anderen Land auf diesem Globus würde so etwas geduldet werden, schon bei der ersten
    geisteskranken Äußerung wäre er unter massiven Personenschutz per Auto oder Flugzeug bei Nacht
    und Nebel aus dem Land geschafft worden !

    Leider ist das in diesem Vasallenstaat mit seinen rückgratlosen Marionetten nicht möglich !

  10. DANKE an die anständigen und aufrechten Bürger von Wolgast, die die Fahne, so wie viele andere, noch
    immer unbeugsam und beispielgebend hochhalten !

    Auch FREUDENSTADT steht AUF und FREUDENSTADT ist LAUT ! ! !

    Schon seit Wochen und wir GEBEN NICHT UND NIEMALS AUF ! ! !

  11. lorbas 6. Mai 2022 at 12:25

    Ein Frage an alle, wo bitte liegt das ominöse Nischäär

    https://youtu.be/xdsrRh7PFAE?t=10

    Hahahaha! „Nischääär“ Nigère! Nischl! Lambrecht wieder in Höchstform!

    Dazu nur noch was, das „Beenden des Mali-Mandats“ ist eine bodenlos freche Lüge: In Wahrheit wird das deutsche Mali-Mandat der BW ausgeweitet.

    Es gibt aktuell zwei Mali-Mandate für die Bundeswehr:
    1. EUTEM (European Union Training Mission Mali)
    2. MINUSMA (United Nations Multidimensional Integrated Stabilization Mission in Mali)
    https://www.bundeswehr.de/de/einsaetze-bundeswehr/mali-einsaetze/minusma-bundeswehr-un-einsatz-mali

    Ende Mai laufen die Bundestagsmandate für die Missionen in dem westafrikanischen Land aus. Sie werden verändert, indem nochmehr deutsche Soldaten nach Mali kommandiert werden. Denn sowohl EUTEM als auch MINUSMA laufen für die Bundeswehr weiter und werden noch ausgeweitet:

    1. Die deutsche Beteiligung an der EU-Ausbildungsmission EUTEM soll nur vordergründig beendet werden.

    2. Die UN-Mission MINUSMA soll „zum Schutz der Bevölkerung Malis“ („russische Söldner“, KREISCH!!!) weiter unterstützt werden.

    3. Der Catch 22: Das deutsche Mandat für EUTM Mali (Bundestagsdrucksache 19/28804) beinhaltet seit dem vergangenen Jahr eine Ausbildungsmission für Spezialkräfte im benachbarten Niger: „Mission Gazelle“. Sie wurde von einer kleinen, von Kampfschwimmern der Deutschen Marine gestellten Ausbildungseinheit zu einem Einsatzverband Spezialkräfte aufgestockt. Dafür wurde ein von Deutschland finanziertes Ausbildungszentrum in Tillia aufgebaut. Diese Mission untersteht, obwohl formal Teil der EU-Mission, direkt Brüssel und nicht dem EUTM-Kommandeur in der malischen Hauptstadt Bamako. Die Mission Gazelle soll, so die Planung, bis zum Ende dieses Jahres fortgesetzt werden – und deshalb kann aus deutscher Sicht das Mandat für EUTM Mali jetzt nicht einfach auslaufen. Dann müßten die Ausbilder im Niger ab Juni abziehen. Ob das Mandat verändert wird in Richtung einer EU-Trainingsmission für die Sahel-Region oder ob es wie bisher verlängert wird, die Ausbildung in Mali aber einfach nicht stattfindet, scheint bislang unklar.

    4. Bärbock und Lambrecht sind – danke für das Video, lieber Lorbas – für eine Fortsetzung der Bundeswehr-Beteiligung an der UN-Mission (das aktuelle Mandat unter Bundestagsdrucksache 19/28803) UND den „Nischäär“.
    Unabhängig davon stockt die Bundeswehr gerade in Mali auf: Die bislang genutzten NH90-Transporthubschrauber des Heeres werden derzeit durch die betagten CH53-Helos der Luftwaffe ersetzt. Die ersten beiden von fünf vorgesehen Maschinen trafen in dieser Woche dort ein.

    5. Der Beschluss über die neuen Mandate im Bundeskabinett (nicht im BT) ist für den 11. Mai vorgesehen. Die versteckte EUTEM-Ausbildungsmission in Niger wird da abgesichert. Die deutsche Beteiligung an MINUSMA wird verlängert – voraussichtlich mit mehr Personal als bisher: Schon wegen der schwereren Hubschrauber, aber auch zum Ersatz verschwundener französischer Fähigkeiten wie Flughafenbetrieb in Gao und Feldhospital, werden voraussichtlich mehr deutsche Soldaten gebraucht. Die Obergrenze dürfte von bislang 1.100 auf 1.400 Mann steigen.

    Kannste nur noch Kotzen.

  12. Drohnenpilot 6. Mai 2022 at 13:07

    Der Drecksack Melnyk fordert schon wieder…

    Japan hat den ukrainischen Botschafter in Japan (Serhij Korsunskyj), der in Nippon die deutsche Melnyk-Nummer mit rumhitlern abziehen wollte, um von Japan Waffen zu erpressen und japanische Steuergelder abzuzocken, unmißverständlich auf den Topf gesetzt.

    https://www.welt.de/politik/ausland/article238366557/Ukraine-entschuldigt-sich-fuer-Vergleich-von-Kaiser-Hirohito-mit-Hitler.html

    So geht das!

    Und der Ausgewogenheit halber: Israel hat den russischen Außenminister Lawrow ebenfalls auf den Pott gesetzt, weil der plötzlich anfing, Selenskiy als völkervernichtenen Juden/Hätlär darzustellen.

    So geht das bei selbstbewußten Staaten: Frechlingen gehört was auf den Rüssel! Erst Recht, wenn sie mit dem ewigen Untoten angeklappert kommen…

    https://www.n-tv.de/politik/Putin-entschuldigt-sich-laut-Israel-fuer-Hitler-Vergleich-article23312643.html

    Diese fast automatische, reflexhafte Hitlerei ist eine weltweite Seuche, die nicht nur auf Blogs kursiert, sondern ungeniert von allen Politikern weltweit am Leben gehalten wird.

  13. @ dexit 6. Mai 2022 at 13:18
    “Na dann hätten sie mal lieber letztes Jahr was anderes gewählt als die üblichen Verdächtigen. Zuerst falsch wählen…“
    —————

    Sie wissen aber schon, dass Wolgast in Vorpommern liegt? Und Sie wissen, dass bei der letzten Wahl zur Stadtvertretung die AfD in Wolgast Wahlsieger war?

  14. Wolgast ist am ersten dran wenn Putin kommt.
    Peenemünde, bei Ihnen gegenüber, („wir hätten es geschafft bei 3 Jahren mehr“) ist nur noch ein Museum aber was für Eins. Tipp: Nach der Erklärung etwas waren und dann kommen die Experten auf einen zu.
    Die Verteidigungs-Oma ist peinlich hoch3.
    Man muß Scholz oder Lloyd Austin (USA) nicht mögen, aber die beiden spielen in der Chmpion-League.
    Melnyk ist doch einfach nur Klasse: In seinem Hass bringt er alle Deutsche gegen sich auf. Besser geht’s nicht.

  15. @ Haremhab at 17.16 Uhr

    Das wurde heute früh kurz in den Nachrichten umrissen. Unglaubliche Szenen, dennoch Realität. Eine Schießerei am hellichten Tage, schreiende, um ihr Leben rennende Menschen und als Interview-Partner irgendeine Fatima, die berichtet hat, wie sehr sich ihr kaum Deutsch sprechender Mann fast in die Hose geschissen hat vor Angst. Wenn das nicht schön bunt und multikulturell ist, weiß ich aber auch nicht!

  16. Auch der neue Hoffnungsträger der CDU, Merz, freut sich, dass er bei seinem geheimen (!) Kiew-Besuch vermitteln konnte. Er hat tatsächlich bei Selenskyj Erbarmen für die deutsche Ampel erreicht: der auch von ihm verehrte Franz-Walter Steinmeier (SPD) darf nun doch nach Kiew reisen und den Herrscher dort darum bitten, dass noch mehr schwere Waffen aus Deutschland von den Kiewer Oligarchen um Serenskyj in Empfang genommen werden.
    Außerdem darf der deutsche Bundespräsident die gesamte deutsche Regierung mitbringen! Wenn das kein Erfolg für die in letzter Zeit ein wenig unter die Räder gekommene und einst so mächtige CDU ist, was dann?
    Übrigens auch der CDU-MP in Schleswig-Holstein, Günther, auch ein Ziehsohn von Merkel, wirbt für die Wahl am Sonntag mit dem Slogan „kurSHalten“. Demnach soll sich auch bei Günther für Deutschland nichts ändern: immer weiter so in den Abgrund! Schon bei der Thüringen-Wahl empfahl er seinen CDU-Genossen doch mit der SED, bzw. mit der neuen LINKEN zu kooperiren!

  17. @ Haremhab 6. Mai 2022 at 17:16
    „… Migranten„rocker“-Krieg in Duisburg …“

    Gut, sich „Rocker“ nennen und bei Mongols/Bandidos auf dicke Goldkette machen
    aber kein Moped fahren koennen faellt unter die Freiheit der Künste und Meinung.

    Die Fahrkünste der eher Zweirad, Technik und Rocker-Geist fernen Orientanten
    sind ja durch spektakuläre Unfalle im Testosteron-Macho-Rausch schon legendär,
    aber solange die beschnittenen bueckbeter sich untereinander um Ehre streiten,
    und innerhalb ihrer laengst ausserdeutschen parallel-krals, soll mir das recht sein.

    Sie sind halt ein noch recht naturnaher, eher an robuster hack- und fressordnung
    statt zivilen Gesetzen orientierter Kulturkreis, was sie aber so anstrengend macht.
    Quasi Moechtegern-Mongols. Seit 1400 Jahren, weltweit, permanent.
    Gut, dass diese Kleinrocker es so selten durch die Moped-Prüfung schaffen.

    Shabath shalom.

  18. Die Proteste werden nicht ernst genommen und die Protestler auch nicht. Sie sind gehorsam, brav, dressiert. Echte Probleme bereiten diese Proteste nicht und nach den Wahlen kommt es noch dicker, denn dies muss und wird abgestraft. Auf diese harmlose Art und Weise wird DE diese Kreaturen nie los, ich habe den Eindruck, dass die Meisten dies gar nicht wollen.

  19. Hinter diesen Schildern muß man stehen
    sonst wird man in den Abgrund gehen

    500 Millionen sollen es sein. Weltweit. Überlegt es euch gut, was da alles abgeht.

Comments are closed.