Print Friendly, PDF & Email

Moschee HausenDie Bürgerproteste gegen den Bau einer dritten (!) Moschee im Frankfurter Stadtteil Hausen haben nicht gefruchtet. Die Stadt teilte heute Vormittag auf Anfrage des Hessischen Rundfunkes mit, dass die muslimische Gemeinde alle Voraussetzungen für die Baugenehmigung erfüllt hat. Damit setzte sich die Frankfurter Bürgermeisterin Petra Roth (CDU), die sich vehement für den Moscheebau einsetzte, gegen die zahlreichen Proteste besorgter Bürger durch. (Foto: Computersimulation der geplanten Moschee Hausen)

Die FAZ berichtet:

Der Sprecher des Vereins der Hazrat-Fatima-Moschee, Ünal Kaymakci, zeigte sich erfreut über die Bauerlaubnis. Er rechne damit, dass der Grundstein für den rund drei Millionen Euro teuren Gebäudekomplex aus Moschee samt zweier Minarette und einem Wohn- und Geschäftshaus im Spätherbst gelegt werden könne. Der Architekt prognostiziere eine Bauzeit von etwa zwei Jahren. Die beiden ausstehenden Nachweise zur Statik und Entwässerung seien Kleinigkeiten. Kaymakci lobte die Stadt für ihre Kooperationsbereitschaft und Fairness während des Genehmigungsprozesses. „Das beweist, dass die Muslime über unsere Gemeinde hinaus einen Platz in der Stadtgesellschaft haben.“ Wer sich offen und transparent einbringen wolle, sei in Frankfurt willkommen. Der Moscheeverein werde Nachbarn, Anwohner, Politiker und Vertreter anderer Religionsgemeinschaften zur Grundsteinlegung einladen, um zu zeigen, „dass es uns am Herzen liegt, ein Signal zum friedlichen Zusammenleben zu geben“.

Mehr als 30 Moscheen in Frankfurt

Die Moschee wird die dritte im Stadtteil Hausen sein, in dem rund 7000 Menschen leben. Im vergangenen Jahr hatte es eine heftige Auseinandersetzung um den geplanten Bau zwischen der Ludwig-Landmann-Straße und der Straße Am Industriehof gegeben. Die Gegner des Vorhabens hatten argumentiert, ein weiteres islamisches Gebetshaus könne Hausen nicht verkraften. Die Politiker sprachen sich daraufhin fast einmütig für den Bau der Moschee unter den üblichen bautechnischen Auflagen aus.

Sie argumentierten vor allem mit der im Grundgesetz garantierten Religionsfreiheit und legten zudem fest, dass die beiden Minarette nicht höher als 16 Meter sein dürfen, um den Turm der gegenüberliegenden Kirche der russisch-orthodoxen Gemeinde nicht zu überragen. Außerdem müsse der Moscheeverein genügend Parkplätze für die muslimischen Gläubigen bereithalten, um ein Verkehrschaos an wichtigen islamischen Feiertagen zu verhindern. Dies ist nach Auskunft des Planungsdezernats gesichert. In Frankfurt gibt es – je nach Quelle – zwischen 35 und 37 Moscheen.

PI-Beiträge zum Thema:

» Hiltrud Schröter schreibt an Roland Koch
» Skandal in Frankfurt
» Ffm-Hausen: Presse verschweigt Bürgerrunde
» FFM-Hausen: Impressionen vom 20.10.2007
» Pro-Islam-Lobby gegen Dr. Hiltrud Schröter
» Moscheebau Hausen: Appell an OB Petra Roth

(Spürnasen: Hiltrud Schröter und Juris P.)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

113 KOMMENTARE

  1. Wenn man mich fragen würde, warum ich keine CDU mehr wähle, würde ich unter anderem auf diese und ähnliche Dhimmipolitiker verweisen…

    Im übrigen hoffe ich sehr, dass sich da in Frankfurt auch dementsprechend was ändert.

    Gibt es eigentlich auch bei dieser Moschee massive Finanzbeihilfen durch EU, Bund, Land und Kommune??

  2. @ Betreiber von Nebeldeutsch

    Bitte mal übersetzen:

    Das beweist, dass die Muslime über unsere Gemeinde hinaus einen Platz in der Stadtgesellschaft haben.“ Wer sich offen und transparent einbringen wolle, sei in Frankfurt willkommen. Der Moscheeverein werde Nachbarn, Anwohner, Politiker und Vertreter anderer Religionsgemeinschaften zur Grundsteinlegung einladen, um zu zeigen, „dass es uns am Herzen liegt, ein Signal zum friedlichen Zusammenleben zu geben“.

    Oder will sich da noch jemand dran versuchen? 😉

  3. im ruhrgebiet waren einige nicht so zimperlich und haben eine neue moschee mit einem schweinekopf eingeweiht. das witzige daran ist, das die moschee dann erstmal out of order ist, bis einer aus der türkei eingeflogen wird der sich um die sache kümmert. können die hausener hier vielleicht mal in angriff nehmen 😉

  4. Der Wähler wird es dieser Amtseidbrecherin heimzahlen, die Dankbarkeit der Moslems wird sich in engen Grenzen halten, für Verräter am eigenen Land und am eigenen Glauben haben sie nur Verachtung übrig.
    Mit Recht!

  5. #1
    „Gibt es eigentlich auch bei dieser Moschee massive Finanzbeihilfen durch EU, Bund, Land und Kommune??“

    Nein, weder massiv noch sonstwie. Einen Teil haben die beiden Gemeinden gesammelt, der Rest wird über einen ganz normalen Bankkredit finanziert, für den einige wohlhabende Mitglieder bürgen. Um die Finanzierung sicherzustellen hat die Bank verlangt, dass der Bau vermietbare Räumlichkeiten (Geschäfte, Wohnungen) aufweisen muss, mit denen Einnahmen erzielt werden können.

  6. Die Zeit ist überreif für eine neue rechte deutsche politische Kraft. Eine Bewegung, die stark die deutschen nationalen Interessen vertritt, ohne die klassischen rechtsradikalen Irrungen zu verfolgen oder gegenüber den Nachbarländern agressiv ist.

    Solch eine Partei würde diese Politik der Deutschkulturzersetzung beenden und den klassischen linken Opportunisten Angst machen: Gegen Sie würden die Anti-Nazi-Sprüche abprallen, weil sie mit Juden und Israel gar kein Problem hat. Dafür aber um so mehr ein Problem in der Überfremdung der Urdeutschen und der deutschkulturellen Bevölkerung sieht.

    Diese Partei wird benötigt. Es muß ein Wendepunkt in der Bestattung Deutschlands herbeigeführt werden und Deutschenvertreiber wie die Frau Dr. Narges Eskandari-Grünberg müssen diesen Gegenwind spüren.

    Es ist höchste Zeit, daß mit der organisierten kulturellen Vernichtung und Ausdünnung Deutschlands aufgehört wird.

  7. Kann man nicht die grünen Gutmenschen irgendwie aufstacheln mit „Moschee heitzt mit Atomstrom“ oder sowas?

  8. Ünal Kaymakci schauen wir uns diesen so liberalen Herr doch einmal genauer an. Hat er vielleicht doch Kontakte zu radikalen Islamisten in Deutschland?

    Ein Wunder : http://www.muslim-firmen.de/rubriken/a/anwaelte.htm

    Unter Anwälte schon taucht er auf. Mit ein bißchen Recherche findet man heraus, das man sich dort bewusst anmelden muss.

    Wem gehört http://www.muslim-firmen.de Wie kommt man auf diese Seite: http://www.muslim-markt.de/

    Die beiden Seiten und viele mehr gehören :
    Dr. Yavuz Özoguz + Dr. Gürhan Özoguz

    Die sollten jedem hier bekannt sein. Yavuz Özoguz wurde dadurch bekannt das er einen verdeckten Mordaufruf gestartet hat. Er und sein Bruder stehen dem Iran und der Hisbollah nahe.

    Aber wie sagt man so schön: Das müßen wir aushalten.

  9. Was gebaut wird, kann man auch wieder abreißen. Alles eine Frage der politischen Mehrheiten.

  10. CDU ….. Roth, Schramma, …

    Eine Partei die solche Mitglieder duldet ist nicht wählbar geschweige denn als Mitglied unterstützbar.

  11. Na ja ich denke auch da müssen Menschenrechtsverletzungsgebäude hin gebaut werden, damit das ganze den islamischen Regionen gleich kommt was nartürlich gut für die Integration ist, oder nicht.

  12. Das zeigt einmal mehr, wie wichtig der am 20. Sept. 2008 in Köln stattfindende Antiislamisierungsgipfel sein wird. Und vor allem, welches Zeichen damit gesetzt wird, wenn entsprechend viele Leute dort sind.

    Die etablierten Parteien arbeiten doch längst daran ihr Volk auszutauschen.
    Es wird Zeit diese Politiker auszutauschen.

  13. Roth muß sich am Grundgesetz halten. Gäbe sie hier nach, würde sie spätestens am Verfassungsgericht scheitern. Und das ist auch gut so. Sonst könnte „Volkeszorn“ den bau einer Synagoge in, sagen wir mal Mecklenburg-Vorpommern, auch verhindern. Da haben die Väter der Verfassung sich schon was bei gedacht.

  14. Am Tag der Grundsteinlegung ist unbedingt eine Demo in Frankfurt nötig. Trillerpfeifen nicht vergessen.

  15. Da werden sich die Hausener Buben und Mädels aber gar nicht freuen, wenn der Muezzin den Sonntagsfrieden der Gemeinde stört !

    Kann sich das eine christliche Bürgermeisterin eigentlich noch vorstellen, was das ist :

    SONNTAGSFRIEDEN ?

  16. Aktuelle Meldung:
    Das französische Parlament hat die schon lange geplante Verfassungsreform verabschiedet. Im Streit um das Referendum bei EU-Erweiterungen ist ein fauler Kompromiss geschlossen worden.

    Nach einem Kompromiss von Abgeordneten und Senatoren sollte die Volksabstimmung über weitere EU-Beitritte, die seit Juli 2004 auf den Weg gebracht wurden, nun grundsätzlich Pflicht bleiben – also auch bei einer möglichen Erweiterung mit der Türkei. Wenn die beiden Kammern des Parlaments den Präsidenten mit einer Drei-Fünftel-Mehrheit dazu auffordern, kann er eine Volksentscheidung umgehen und das Parlament abstimmen lassen.

    http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/400179/index.do?_vl_backlink=/home/politik/aussenpolitik/index.do

  17. Die Islamisierung schreitet mit Macht voran, und 1,6 Millionen Hedonisten tanzen in Dortmund auf dem Vulkan und merken es nicht mal, weil sie vollkommen zugekifft sind.

  18. Was HAUSEN Braucht!!!

    Die Idee mit dem Freudenhaus gegenüber der neu zu erichteten Kaserne des Hasses käme den Musels nur entgegen,so mancher Rechtgläubige würde nach dem Freitagsgebet sich gerne mal erleichtern,wärend Aisha zu Hause den den Hammel brät.
    Nein ,was Hausen braucht ist eine mönströse
    Kathedrale in der mindestens alle 7000 Hausener platz finden . In der Form einer mittelalterlichen Wehrkirche das heißt, mit
    Schießscharten und anderen Verteidigungsanlagen,man weiß ja nie.

  19. #19 Walter M

    Der Beitritt der Türkei ist sicherlich schon längst („Intern“) beschlossene Sache……aber Vorsicht, denn „Erstens kommt es anders, und Zweitens als man denkt..“

    Es wird keine erhoffte friedliche Lösung geben !

  20. SPD befürwortet ebenfalls die Aufnahme irakischer Flüchtlinge

    Obwohl sich die Lage im Irak zunehmend bessert, will die SPD noch schnell irakische Flüchtlinge (also SPD-Wähler in Spe) im fünfstelligen Bereich aufnehmen. Es sollen also noch schnell zehntausende Iraker die islamische Gemeinde verstärken, wer weiß wieviele Extremisten dann drunter sein werden denen der Boden im Irak zu heiß ist, und wir sollen das alles mal wieder schlucken.

    SPD befürwortet ebenfalls die Aufnahme irakischer Flüchtlinge

    http://de.news.yahoo.com/dpa2/20080722/tde-spd-befrwortet-ebenfalls-die-aufnahm-fd8d29c.html

  21. *lol*
    @ #21 fundichrist: Ich hoffe, du beziehst dich mit deinem Kommentar nicht auf #15 1kcal?
    Denn wenn ja, dann würde ich dir dringend raten, den Kommentar #15 von 1kcal nochmal GENAU zu lesen 😉

  22. On off topic:

    BTO

    Dienstag, 22. Juli 2008, 12:24 Uhr
    Verzählt: 1,3 Mio. weniger Deutsche

    In Deutschland leben deutlich weniger Menschen als die zuletzt offiziell angegebenen 82,2 Millionen. Das Statistische Bundesamt geht davon aus, dass es rund 1,3 Millionen weniger und damit insgesamt nur etwa 80,9 Millionen sind, wie die Behörde am Dienstag in Wiesbaden mitteilte.

    Na, ob da nicht noch ein Großteil von denen einfach das Land verlassen hat – aus den bekannten Gründen ?? –

    Wie immer DER LETZTE MACHT DAS LICHT AUS.

  23. Gegen AKWs hat die grüne Volksfront mobil gemacht, nun vielleicht anders herum?

    Noch eines zur Klarstellung und zu den Rechten. Die Sozialisten haben es geschafft die NSDAP in die bürgerliche bzw. nationale politische Ecke zu drängen, was ihnen auch sehr gut gelungen ist. Siehe die Rechtfertigungsrefelexe.

    Allerdings ist die NSDAP eine sozialistische Partei die ihre politischen Wurzeln im Kommunismus hat und hat mit den Bürgerlichen bzw. Nationalen nichts am Hut.

    Die Begriffe „Klasse“ und „Rasse“ stammen aus dem Dunstkreis von Bebel und Lasalle, welche als Gründer der SPD gelten.

    D.h., die „Rechten/Nazis“ sind nicht ein Teil der Bürgerlichen/Nationalen sondern ein Teil der sozialistischen Volksfront.

  24. die neuen herren aus hausen sitzen jetzt wahrscheinlich beim tee zusammen und lachen sich über die dummheit der deutschen politik schief und krumm…

    wer sich offen und transparent einbringen will ist in frankfurt willkommen??
    und wer nicht? bekommt dann frankfurtverbot von den neuherren oder wie?

  25. #10 x-raydevice

    Die CDU verliert reihenweise ihre konservativen Stammwähler. Die Parteiführung scheint dies nicht weiter zu beunruhigen, solang die SPD noch schlechter abschneidet. Konservative fühlen sich in der CDU kaum noch repräsentiert, das gilt für Wähler wie für Mitglieder. An der Parteibasis beissen viele nur noch die Zähne zusammen und hoffen auf eine schwarz-gelbe Koalition nach den nächsten Wahlen – als das geringere Übel. Wofür steht diese CDU heute eigentlich noch, wo ist die klare, selbstbewusste politische Alternative zu den Konzepten aus der sozialistischen Mottenkiste? Wer befreit uns endlich von diesem ideologischen 68er-Ballast, den wir immer noch mit uns rumschleppen und teuer bezahlen müssen? Ein Karriereförderverein Namens CDU, für stromlinienförmige, mittelmäßige, blasse, selbstzufriedene und leidenschaftslose Provinzpolitiker? Millionen konservativer Wählerstimmen finden keinen „Abnehmer“ mehr.

  26. @26 BePe
    Schäuble hat sich klar für die Aufnahme von irakischen Christen ausgesprochen! Ist das ein Problem für Dich?

  27. Kleine Zukunftsaussicht:

    Im Jahre 2015 steht in der kleinsten Stadt in Deutschland min. eine Moschee. Es wird mehr Islamische Kulturvereine geben als Deutsche. Ab dem Jahr 2020 werden erheblich mehr Kinder mit Muslimischen Eltern geboren als Christliche.
    Spätestens ab diesem Zeitpunkt wird die Einführung der Sharia lautstark gefordert. Die deutsche Politik wird alles tun um die Sharia, deren Einführung als unumgänglich gilt, dem Restlichem Urvolk schmackhaft zu machen. Im Parlament der Mittelmeer- Afrikaunion (Ehemal. EU) sitzen zunehmend Islamische Politiker und bestimmen die Tagespolitik.
    Die meisten Urdeutschen, die noch nicht in Rente sind, sind ausgewandert. Die verantwortlichen Politiker und Beamten, welche das Land geopfert und Sturmreif geschossen haben, leben in ihrer vom Steuerzahler-pensionierten Villen in Italien gut geschützt durch Sicherheitdienste.
    .
    Nachdem im Jahr 2015 Türkisch zum Pflichfach wurde wird in 2020 nun noch Arabisch als Zweitsprache eingeführt. 2020 die Polizei warnt davor Christliche Kreuz als Schmuck zu tragen, da dies unweigerlich zu Gewaltausbrüchen fPflichtfach etc.

    Im Grunde genommen ist dies eine fiktive Zukunftsprognose… so oder so ähnlich wird es kommen die Frage ist nur um wievieles man sich bei der Jahreszahl verschätz hat ?!?

  28. Schon 30 Moscheen in Frankfurt !

    Langsam verstehe ich die Landtagswahl vom Januar 2008 in Hessen mit den massiven Ver-
    lusten für die CDU.

    Viele CDU-Wähler haben kein Vertrauen mehr in
    diese Partei.

    Sie haben gemerkt,daß Roland Kochs Hochspielen
    des Münchener U-Bahn Schlägers nur Taktik war.

    Jetzt biedert sich die Hessen-CDU sogar den
    Grünen an.

  29. @alberner zweibein..

    es ist jetzt schon so.. kreuze in schulen werden abgehängt und leuten die kreuze an der kette tragen werden abgerissen… alles schon vogekommen…

  30. Nun, die debilen Alt68er haben sich sich mit Hasch die Birne komplett perforiert und die scheinen überall zu sein.

    Habe gerade auf n-tv gelesen, dass über 70% der deutschen „Eliten“,aus allen Kreisen(!), für Obama sind. Sagt doch schon alles.

    Was regen wir uns dabei noch über die CDU auf. Der Club zerfällt doch ebenso schnell, zwar mit etwas Zeitverzögerung, wie die SPD.

    Wir brauchen schnell eine echte bürgerlich-libertär-patriotische Allianz.

    Bis dato hat das die PI-Gemeinde noch nicht gschafft, so bleiben nur Pro und diverse freie Wählervereinigungen übrig. Das muss sich ändern!

  31. #28 ComebAck

    Mich würde mehr interessieren wer die 3,2 Millionen „potenziell zu viel erfassten Personen“ sind, und wer die rund 1,6 Millionen „potenziell zu wenig erfassten Personen“ (Untererfassungen) sind. Die haben anscheinend total den Überblick darüber verloren wer in Deutschland lebt. Wenn man sich anschaut wie sich die deutschen Städte seit 1990 verändert haben (Moscheebauten ohne ende) muß man befürchten, dass die Zahlen insbesondere in diesem Bereich schöngerecht wurden von den MultiKulti-Fans.

  32. #31 Berlin4ever

    Wie sieht die Einstellung der PI Gemeinde zur Festnahme von Herrn Karadzic aus??“

    Zunächst einmal ist Karadzic in erster Linie das Problem der Völker auf dem Balkan. Aber meine Einstellung zu Kriegsverbrechern ist eindeutig, Kriegsverbrecher gehören vor ein ordentliches Gericht und abgestraft.

  33. JEDES VOLK BEKOMMT DIE POLITIKER DIE ES (VERDIENT)WÄHLT.
    Die einen sind Patrioten und stehen für das Vaterland. Die anderen sind EU Kriecher, deren Schleimspur von Berlin nach Brüssel reicht und die dem Islam in Deutschland weiter den Weg ebnet.

  34. #36 Berlin4ever

    Schäuble hat sich klar für die Aufnahme von irakischen Christen ausgesprochen! Ist das ein Problem für Dich?“

    Nee, denn die haben immer noch zu leiden unter den Islamisten im Irak, und das, obwohl sich die Lage für Moslems merklich gebessert hat. Aber die SPD hat es ja schon abgelehnt nur Christen aufzunehmen.

  35. Drei Moscheen bei 7000 Einwohnern in Hausen. Warum schauen diese Schwachköpfe nicht nach England, Holland Frankreich oder Skandinavien. Die sind so selbstverliebt und Machtbesessen, es kotzt einen echt an. Regierung am Bürger vorbei und das auf ganzer Linie.

  36. #7 RadikalDemokrat (22. Jul 2008 13:28)
    #35 Censor (22. Jul 2008 14:22)
    #40 Antidote (22. Jul 2008 14:42)

    Und welches Programm soll eine solche Partei haben, außer „Stoppt die Islamisierung?“
    Wer von euch ist bereit, an der Gründung einer solchen Partei und dem Entwurf eines Programmes mitzuwirken?
    Sieben Personen braucht es zur Vereins- bzw. Parteigründung. Ich habe es wiederholt versucht und nicht mal 3 zusammenbekommen.

    Jeder will, dass sich etwas ändert. Keiner ist bereit, sich dafür persönlich zu engagieren. Immer soll es „jemand“ oder „die da oben“ machen.

  37. # 37 alberner Zweibein

    # 39 stolze Kuffarin

    Genau, so wird es kommen.
    Beiotrag ausschneiden und in den Kalendr kleben.

  38. Die überhebliche Oberbürgermeisterin von Frankfurt, Petra Roth (CDU), wartet mit interessanten Neuigkeiten aus ihrem Familienleben auf. Beim Lesen der Lektüre, die nur schwerlich zu finden ist, bekommt man eine Idee davon, wie die Alt 68’er CDU Patriarchin ihrem Volk entsagt hat:

    http://74.125.39.104/search?q=cache:Dl2i9vUHrEcJ:www.rhein-main.net/sixcms/list.php%3Fpage%3Dfnp2_news_article%26sv%255Bid%255D%3D4907495+petra+roth+oma+sohn&hl=de&ct=clnk&cd=1&gl=de

    Oberbürgermeisterin Petra Roth wird im Herbst Oma

    Ihren Sohn Claudius (36) und dessen hochschwangere Freundin Sima hatte sie am Donnerstag in die Vip-Lounge der City Arena mitgebracht. Sie kümmerte sich liebevoll um die junge hübsche Frau arabischer Abstammung, die ihren Bauch unter dem strahlend weißen Anzug nicht mehr verbergen konnte. Die OB sorgte dafür, dass sie auf der Tribüne einen Sitzplatz bekam und teilte sogar mit ihr eine Schale Pommes Frites.

    Das junge Paar gab sich dagegen eher wortkarg. Sie seien nicht verheiratet, bestätigte der Rechtsanwalt Claudius Roth und verriet schließlich doch noch, dass der Geburtstermin im Herbst liege. Dann fasste er seine Sima an der Hand und beide eilten davon.

    KEIN WUNDER, daß Frau Roth mit Extremistenfreund und Moscheebauherr Ünal Kaymakçi Hand in Hand gegen die eigenen Bürger demonstriert und sie zum Wegzug aufgefordert hat !!!

    Was für eine Meschpoke !

  39. #41 BePe (22. Jul 2008 14:45) Wenn man sich anschaut wie sich die deutschen Städte seit 1990 verändert haben (Moscheebauten ohne ende) muß man befürchten, dass die Zahlen insbesondere in diesem Bereich schöngerecht wurden von den MultiKulti-Fans.

    Worauf Sie einen „lassen können“und wahrscheinlich dann mit: „book one for the statistics and leave one aside, but pay both …“
    Interessant wäre auch mal eine Liste, der Städte wo die 10% Explosionuntergrenzenmasse schon längst erreicht ist. Das dürfte eine verdammt lange Liste werden.

  40. http://fr-online.de/frankfurt_und_hessen/nachrichten/frankfurt/?em_cnt=1371384

    mit den Bauarbeiten soll nach Auskunft des Generalsekretärs des Moscheevereins im Oktober begonnen werden.

    Kaymakçi kündigte an, dass der Verein die Nachbarschaft anlässlich der Grundsteinlegung zu einem Fest einladen werde.

    Wer mit Hausener Bürgern, die sich gegen den Bau der nunmehr dritten und größten Moschee Frankfurts aussprechen, zum GEGENFEST treffen will, kann unter…

    redaktion@pro-frankfurt.org

    …Kontakt aufnehmen.

    Wir wollen ein SCHÖNES Fest feiern, daß man lange nicht vergißt !

  41. Meine Mail an Frau Roth, liegt das nun am Namen oder der Haarfarbe? aber irgendwie erinnert die mich an jemanden….würg!

    Sehr geehrte Frau Roth,
    danke das Sie sich so vehement für die Islamisierung meines Heimatlandes einsetzen.
    Sie haben mit Ihrer Entscheidung es mir sehr leicht gemacht, bei der nächsten Wahl auf eine Regierungsmitarbeit der CDU zu verzichten.
    Vielleicht sollten Sie bei Ihren Parteikollegen den Antrag einbringen, die CDU in IDU umzuwandeln, dann klappts vielleicht auch mit den moslemischen Nachbarn.

    mit noch freundlicher Hochachtung

  42. #JJPersching,

    neben dem Thema Islam gehört alle Politifelder uaf den „Seziertisch“ der Analyse.

    M.E könnte PI eine Kanalisierungs-Rolle übernehmen, um Interessierte an einen Tisch zu bringen. Mehr muss PI nicht machen.

    Wichtig sind auch Erfahrungen im Aufbau von Organisationen und juristisches Kow How, sonst wird die Luft dünne.

    Ich könnte mir auch vorstellen, Guppen wie „Bürger in Wut“ und andere Bürgerinitiativen (aber ohne einen Anteil von InterNazis) mit einzubinden und Netzwerke zu bilden und sich dann mit politischen Projekten zu beschäftigen, die zu Erfolgen führen. Sozusagen Prioritäten setzen.

  43. #31 Berlin4ever (22. Jul 2008 14:20)

    mal was anderes, aber wichtiges:
    Wie sieht die Einstellung der PI Gemeinde zur Festnahme von Herrn Karadzic aus??

    „Der ganze Balkan mit seinen Querelen ist mir nicht die heilen Knochen eines einzigen pommerschen Grenadiers wert.“ (Bismarck)
    Davon abgesehen sollte man Karadziz schon aus ästhetischen Gründen für immer einbunkern.

  44. die idee mit dem schweinskopf ist doch relativ einfach umzusetzen? oder?

    also, wo sind die hausener, die einen schweinskopf auf die baustelle legen???

  45. @ #46 :

    Richtig, der ganze Beitrag.

    Die Fragestellung ist nicht „Welche Partei“ für unsere Gesellschaft, sondern „Welche Einstellung“ hat unsere Gesellschaft.

    Daß Sie kaum Leute zusammenbekommen, ist doch klar ! Die etablierten Institutionen, Universitäten und Interessenverbände überrollen doch des Bürgers Sonderwünsche ! Die „freiheitliche Gesellschaft“ a la USA IST DOCH GERADE der Umerziehungsprozeß, der uns Deutschen mit dem geheimen Chiemsee-Experten aufgedrückt wurde, nach deren Maßgabe dann erst die „Verfassungsväter/+mütter“ an die Arbeit gegangen waren.

    Deutschland wird nach dem Muster der USA umgestaltet, und zwar in rasendem Tempo. Der deutsche Michel hat als demokratischer Bestandteil daran überhaupt keinen Anteil, weil „Demokratie“ nur ein Auswahlrahmen ist, nicht aber eine Mitmachgarantie. Auch in der Demokratie regieren die Eliten nach gusto ihrer Klientel. Mit dem Unterschied zu früher, daß heute JEDER BEDIENT WIRD!

    Deshalb wird auch der „Islam“ bedient, koste es uns, was es wolle. DER GRUND LIEGT IM GG, dieser gezielt als Hyperverfassung gedachten Selbstüberschätzung nach Kaiserreich und Weimar.

  46. in 10 – 20 Jahren werden wir alle zum Islam konvertieren müssen, oder wir werden vertrieben!

    Da jeder Mensch ja eigentlich Frieden will und der ISLAM ist Frieden…..logische Sache!

    Frag mich nur immer, warum im Iran, Irak, usw, soviele Christen immer wieder Kriege anzetteln…..

    Arme Moslems

  47. Ach, es muß nur noch die Statik und die Entwässerung nachgewiesen werden. Hat schon mal jemand versiucht, ohne diese Nachweise eine Baugenehmigung für ein Häuschen zu bekommen ?
    Viel Spaß dabei !
    Aber wem das nicht passt, der kann ja aus Frankfurt wegziehen.

  48. #42 Kreuzotter (22. Jul 2008 14:47)

    Achtung! Widerstand lebensgefährlich!

    http://de.youtube.com/watch?v=McxxS98E22o

    Ob die wohl tot waren?
    Stelle mir gerade den Rollentausch vor, wenn dort unsere Politkaste ergebenst-kriechend vor den Musels im Staube liegen. 🙂

    Alle Gegner der Moschee, sind selbstverständlich, wer hätte das gedacht: „Nazis“. Was Kreativeres fällt dem Fallobst von Nazilinken auch schon gar nicht mehr ein.
    Die ganze DIffamierungskampagne
    RECHTE=NAZIS oder auch die Nazidiffamierungskampagnie
    http://antinazi.wordpress.com/2007/09/21/moscheebau-in-hausen-ortsbeirat-will-behinderung-der-hazrat-fatima-gemeinde-uber-das-baurecht-durchsetzen-hubner-organisiert-leserbriefkamage-gegen-magistatsmitglied-jean-claude-diallo/

  49. #51 Hausener Bub

    damit dürfte klar sein, warum sie den Islamisten den roten Teppich ausrollt. Die ist total Befangen, eine glatte Fehlbesetzung in dem Amt. Was solche Eliten nicht begreiffen ist, dass die eingeheiratete hochgebildete ausländische Verwandtschaft nichts, aber auch rein gar nichts mit der millionenfach eingewanderteten islamischen bildungsfernen Parallelgesellschaft zu tun hat, deren Bereicherung die einfachen deutschen Arbeiterfamilien tagtäglich genießen dürfen.

  50. #58 monsignore (22. Jul 2008 15:46)

    die idee mit dem schweinskopf ist doch relativ einfach umzusetzen? oder?

    also, wo sind die hausener, die einen schweinskopf auf die baustelle legen???

    Man sollte alle islamischen Orte mit Schwein einweihen. Eine Schweinezucht direkt neben den Moscheen aufmachen und diese jeden Tag zum Spaziergang durch die Gassen treiben. Zudem ist der Islam doch, nicht nur eine recht friedliche Religion, sondern auch als sehr offenherzig bekannt, dass er unbedingt auch an unserer Kultur teilhaben möchte, nicht wahr!?
    Und dazu gehören nunmal auch unsere Glücksschweine!

    Schließlich bringt Schwein ja Glück (zumindest in unserer oder in asiatischen Kultur/en). Das war bei den Alten Germanen schon so!

    Satanisten könnten auch ein bißchen noch rumferkeln und die Hauswände ein bißchen mit Schweineblut einschmieren, so erledigen sich die Probleme von selbst.

  51. Wer gegen den Willen der Volksmehrheit regiert, hat jede demokratische Legitimation verloren. Wenn der Willen des Souveräns, den in einer Demokratie einzig und allein das Volk darstellt, ignoriert wird, hat dieses Volk jedes Recht auf Widerstand.
    Es wird Zeit, von diesem Recht Gebrauch zu machen.

  52. Kann mal jemand überprüfen, ob die CDU Parteispenden von irgendwelchen Muselvereinen bekommt? Das würde bestimmt auch die Wähler interessieren.
    Die verwandschaftlichen Beziehungen von Frau Roth dürften keine ausreichende Erklärung für die Schleimigkeit vieler CDU-Politiker sein. Die CDU in Hessen gilt doch eigentlich als ziemlich rechts.
    Auch die Islamisten sollten mittlerweise gelernt haben, wie Lobbyismus in den westeuropäischen Schein-Demokratien funktioniert.

  53. Die CDU biedert sich so an weil der Beitritt der Türkei beschlossene Sache ist. Sollte die Türkei der EU beitreten ist die Türkei nach Anzahl der Bevölkerung nach Schätzungen das grösste Mitgliedsland in der EU. Peter Scholl Latour fragte in einem seiner Bücher einen türkischen Intellektuellen: Wieviele zu wandern werden: Die Antwort war : 10 Millionen.
    10 Millionen weitere Türken würden das deutsche Gemeinsystem zerstören zusammen mit der Demografie hat Deutschland dann aufgehört zu existieren. Das Rot-Grüne-Linke-Muslim-Projekt wird vollendet. Die CDU hat gar keine Wahl. Außer sie hört auf feige zu sein, aber das glaubt doch keiner.

  54. Die CDU peilt wohl neue Wählerschichten an. Obs daran liegt, daß die alten langsam aussterben?

  55. Turkish Daily News, 18. Juli, 2008: Der französische Präsident Nicolas Sarkozy lobte den Islam bei einer Zeremonie mit Saudi-Prinz Al Walid bin Talal bei der Grundsteinlegung für eine neue islamische Kunstabteilung im Louvre-Museum. „Dies ist eine Gelegenheit für die französischen und alle Besucher des Louvres zu sehen, der Islam ist Fortschritt, Wissenschaft, Finesse, Modernität, und dass Fanatismus im Namen Islams eine Verzerrrung des Islams ist“, sagte Sarkozy bei der Zeremonie.

    http://euro-med.dk/?cat=4

    Petra Roth (CDU) befindet sich in guter Gesellschaft.

  56. Ich finde den Modellentwurf gar nicht schlecht. Nach dem Umsturz lässt sich das Gebäude innerhalb weniger Wochen prima in ein gewöhnliches Gebäude umgestalten. Nur die Fenster und dieser merkwürdige Torbogen müssen dann eckig umgebaut werden, und die Türmchen müssen weg. Das Geld ist deshalb gar nicht so furchtbar falsch angelegt.

  57. Im TV bei der Serie Mythbusters haben die mal in frischen Beton zwei tote Schweine eingebettet um zu schauen, ob der Mythos das man in Beton eine Leiche verstecken kann wahr ist. Aber der Gestank, nach einigen Wochen ging durch den Beton…

    Und das kriegt man mal nicht eben, mit einem Putzlappen und Imane weg. 😀

  58. # 69 Skandalos

    Das C in CDU und CSU soll nicht mehr das C von Christlich ausdrücken sondern stellt den türkischen Halbmond dar.

    Alles klar?

  59. #73D.N.Reb

    Im Osten gibts noch jede Menge Platz für fleissige Westdeutsche. Hauptsache sie bringen ihre Unternehmen mit. 🙂

    Solen wir dir ein paar „westliche“ Musels schicken, welche Sorte hättest´n gerne, Türken, Araber, Kosovo Albaner oder darf´s auch ´n indonesischer Zwergpincher sein? 🙂

  60. #51 Hausener Bub

    Wirklich ein trauriger Tag für Frankfurt.

    Mit schwarz-grün ist die Roth zur einer Hündin der Grünen geworden. Die Alibi Schwarze auf dem Briefkopf der Stadt.

    Ein gegen-Eröffnungsfest mit einer Fitna Aufführung im Bretanobad (Hat das in DE schon jemand versucht?) und unseren eigenen Baukran mit Puppen die Homos und Frauen darstellen.

    Infos gerne an templerfrankfurt@gmail.com

  61. Dürfen sich Deutsche bei der Einweihungsparty diskriminiert fühlen, wenn sie kein Schweineschnitzel und Bier bekommen?

  62. #51 Hausener Bub

    Was soll den der Verweis auf die Abstammung der Freundin des Sohnes sein, ausser einer rassistischen Anspielung? Soll das Mädchen Opfer einer islamistischen Zwangsverfreundschaftung mit Mufti Roth Junior sein?
    Bei aller Kritik an Petra Roth, Anspielungen auf jegliche „arabische Abstammung“ (siehe #51) sind nicht mein Verständnis von Islamkritik!

  63. http://www.faz.net/s/RubCD175863466D41BB9A6A93D460B81174/Doc~EAC6607B593144F36A8D352952BB79D06~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    Bürgerinitiative rügt Genehmigung von Moschee in Frankfurt

    Kritik an der Baugenehmigung kam aus den Reihen einer Bürgerinitiative, die eine weitere Moschee in Hausen verhindern will. Die Autorin Hiltrud Schröter sprach von einem „Trauerspiel innerhalb des ganzen Prozesses der Islamisierung Deutschlands“. In Hausen gebe es schon zwei Moscheen. Sie glaube nicht, dass die Mitglieder der neuen türkisch-pakistanischen Gemeinde mit den Muslimen aus Iran und aus dem arabischen Raum harmonieren würden, sagte sie auf Anfrage. Viele Hausener seien der Ansicht, dass der Magistrat ihre Kritik nicht ausreichend berücksichtige.

  64. die frage, ob ich beim nächsten mal wieder cdu wählen kann ich mit ruhigem gewissen mit „nein“ beantworten. die frage, „was wählst du dann“ kann ich mit ruhigem gewissen mit „rechts“ beantworten. schluss mit der verarschung!

  65. #78 dayan

    Laß stecken !

    Familiäre Dinge sind Privatsache, so ist es auch Pricatsache ob eine Schwiegertochter aus Gonsenheim oder Timbuktu kommt.

    MEIN Leben in Frankfurt-Hausen sollte auch PRIVATSACHE sein, ist es aber nicht mehr ! Ich bekomme von dieser Scheiß OB und ihren Gefolgsleuten erklärt, daß ich wegziehen soll wenn es mir nicht paßt, daß mein Leben fremdbestimmt wird. Es soll mir egal sein, daß mein Grund und Boden nichts mehr wert ist und Wohnungen unverkäuflich werden.

    Laß Dein „Rassimus“-Gefasel wo es hingehört: In die stinkende Mülltonne !

    Plus: Laß mich in Frieden !

  66. Nun wir Frankfurter sind doch geduldig. Mir wurde schon mit den vielen Moslems in Offenbach gedroht, die wüssten, was man mit Menschen wie ich einer bin, machen muss.

    Wir packen die Koffer. Helfen Frau Dr. Eskandari Frankfurt Judenfrei zu machen.

    Widerstand wird es in Frankfurt nicht geben.

    Wir ziehen in einem Jahr nach Unterfranken in meine alte Heimatstadt Aschaffenburg.

    Bis dahin bin ich gerne bereit an Aktionen mitzumachen. Sollte jemand wissen ob es in Frankfurt ein Parteibüro der Zentrumspartei gibt, teile er mir das bitte mit.

    norbert.gehrig@yahoo.de

  67. Bei der nächsten Wahl daran denken und alles wählen nur nicht CDU,SPD, FDP,Grüne und Linke.
    Wählt das was sie am meisten fürchten, nämlich Rechts.

  68. #83 Norber, stimmt! Ich würde deshalb auch nie die NPD wählen (im übrigen auch nicht wegen deren subtilen Antisemitismus, was ich zum kotzen finde) aber es gibt gute rechte Alternativen: Zentrum, Pro NRW, usw.

  69. @81 Hausener Bub ich bin schon am mobilisieren. Hoffe das wir mehr werden. Diesmal machen wir ihnen aber Ärger. Von mir aus Kette ich mich da irgendwo fest. Solange ich mit Mettbrötchen versorgt werde.

  70. #76 DerTempler

    Die Roth ist doch im Geiste längst zu den Grünen übergelaufen, wie sowieso die CDU sich mal schleunigst einen neuen Namen zulegen sollte. Der jetzige wird in der Wirtschaft als irreführende Werbung bezeichnet, oder Lockvogelangebot. 😉 Ich schlage IUD od. IKU vor.

  71. #86 ZdAi

    Vielen Dank für die moralische Unterstützung.

    Ich denke es gibt viele Luftballons die man steigen lassen kann, Bulldozer die man per Sitzblockade stillegt, Transparente die man enthüllen und tragen kann, Ketten an die man sich legen kann… und ja… es wird doch wohl einen Schnitzel- und einen Bierwagen mit Spanferkel geben, den man rollen kann…

  72. Wenn sich die CDU von den deutschen Bürgern abwendet, sollten sich diese von der CDU abwenden und sich Parteien zuwenden, die ihre Interessen besser vertreten.
    Wer eine andere Politik will, muss auch bereit sein, anders zu wählen.

  73. #65 Der Hammer

    Nur weil die Regierung nicht die Politik macht, die dir gerade passt, heißt das noch lange nicht, dass sie Politik gegen das eigene Volk macht und du hast schon gar kein Widerstandsrecht.

    Abgesehen davon kann eine Regierung sehr wohl Politik gegen die Mehrheit der Bevölkerung machen. Wenn sie das tut, was passiert dann? Richtig, sie wird abgewählt. Aber ok, wenn man sämtliche im BT vertretene Parteien als Linksfaschisten etc. bezeichnet, hat man wahrscheinlich einen anderen Blickwinkel. Trotzdem lache ich mich jedes mal kaputt, wenn hier nach Art. 20.4 GG geschrien wird – das üben wir nochmal.

    In der Verfassung steht auch, dass man niemanden aufgrund seiner Religion oder Herkunft diskriminieren darf. Aber was ist schon die Verfassung? Da sucht man sich halt das raus, was man gerne hätte.

  74. @ #70 karlmartell:

    Die Oberen beißen sich nicht so offensichtlich. Sie loben sich gegenseitig über den Grünen Klee, wenn sie etwas beabsichtigen: Sarkozy kauft sich vielleicht die Eitelkeit in der Erwartung von Gegenleistungen, – darin erweist sich ggf. der Glauben an die eigene Stärke (hier liegt der Kern der Religionswirkung), daß mit dem Mittelmeerunion-Prozeß langsam das Rad der Geschichte in die neue Zeitepoche eindreht. Jahrhunderte von „Einzelfällen“ scheinen sich anzukündigen …

  75. @ 36, Berlin4ever

    Das ist schon ein Problem, denn ganz plötzlich wird es sehr viele „irakische Christen“ geben.

    Wer will und kann das überprüfen?

  76. #70 karlmartell (22. Jul 2008 17:18)

    Ich finds völlig richtig, wenn Sarkozy – in seiner Position – den Islam lobt. Die Typen, die den Islam vertreten, haben danach die Aufgabe, dem Lob gerecht zu werden. das dürfte schwierig sein.

  77. Pragmatismus in der Not

    Wer den demokratischen Weg einer Veränderung (weg von den Parteien, deren Mitglieder den islamischen Sklavengesellschaften wohlgesonnen sind) wählen will … dem sei empfohlen sich in einer der „neuen“ z. B. PRO Parteien zu engagieren (auch bei nicht 100%iger Übereinstimmung zu allen Punkten – so was gibt es eh nie).
    Auf die Wahl 2009 zu warten kann u. U. gefährlich werden, da durch „gesteuerte Ereignisse“ der antidemokratischen Kräfte, diese Parteien verboten werden könnten.
    Bei großen Mitgliederzahlen wird dieses allerdings schwerer, da die Begründung mit Hinweis auf „Randgruppen“ nicht mehr so einfach zieht.

    Wichtiger als die meisten hier schreibenden denken, ist eine Internationalisierung. Es ist verdammt noch mal kein deutsches oder anderen Landes Problem. Sucht und findet Kontakte und schafft eine „Internationale“ (ich weiß hört sich links an).

    Was ist Rechts/Links:
    Islam = Rechts, Faschismus, Nazis
    Freidenker = Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit

    Begründung:
    Menschenrechte/Gleichheit werden verteufelt, fehlende Meinungsfreiheit, Koran = Aufruf zum Töten Anderer, Unfähigkeit zur Reform usw. Bitte mal selber die Begriffe Rechts/Links Googeln, ihr werdet erstaunliches feststellen (das rechteste was es auf der Welt gibt ist der Islam).
    Die Deutungshoheit über eigentlich gut definierte Begriffe wird verdreht, ins Gegenteil gesetzt. Und das ist der Genickbrecher dieser Ideologen (auch wenn vorerst mit Milliarden von Petrodollars alle Löcher gestopft werden, alle Zweifler ermordet werden, alle Medien gekauft werden, usw.).

    Die „normale“ Bevölkerung, jeglicher Nationalität, jeglicher Religion wird von diesen Teufeln aufgrund einer momentanen ungeheuerlichen Finanzkraft gezwungen zu konvertieren oder letzten Endes zu sterben.

    Zurück zum Pragmatismus:
    Parteien beitreten (wer glaubt, dass das persönliche Risiko sich zu outen überwiegt, hat halt noch nicht den Level des Leidensdrucks erreicht).
    Mindestens diese Parteien wählen (falls noch vorhanden beim Wahltermin).

    Für die etwas Aktiveren ergeben sich viele legale und weniger legale Möglichkeiten.
    Für eine Revolution muss man eh den Rasen betreten und richtig böse/rechts/links/oben/unten sein.

  78. #83 Norbert Gehrig (22. Jul 2008 18:49)
    „Die Rechten gehen gerne auf Feiern zur Moscheeeröffnung. NPD und Moslems arbeiten zusammen.“

    Hallo, schon wieder in die Falle getappt!

    Sie wollten schreiben: …Die Rechtsextremen…
    Stimmt’s?

    Denn zu den Rechten zähle ich auch mich, Norbert Gehrig und viele andere Blogger hier.

    Wir sind von Links- und Rechtsextremen gleich weit entfernt.
    Als PI-Sympathisanten sind wir,im Gegensatz zu vorgenannten, israel- und amerikafreundlich.

    A propos: Haben Sie noch das Foto vom NPD-Infostand mit der Fahne der islamischen Republik Iran?

  79. Während die NPD (ohne Fraktionsgelder) vom Staat etwa 1,2 Millionen Euro erhält, macht ihr Beitragsaufkommen nur eine halbe Million Euro aus.[22] Etwa eine Million erhält sie durch Spenden und Mandatsträgerbeiträge. 2005 erhielt die Partei sieben Spenden von mehr als 10.000 Euro, hauptsächlich von eigenen Abgeordneten.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Nationaldemokratische_Partei_Deutschlands

    Die NPD bekommt vom DEUTSCHEN STAAT 1,2 Millionen Euro. Gleichzeit bekämpft der DEUTSCHE STAAT mit Millionen die Neonazis in der NPD.

    Geht es eigentlich noch idiotischer?

  80. # 6 Sadiq al-Sharq al-Awsat (22. Jul 2008 13:24)

    Dann erklären Sie uns doch mal bitte, wie eine 500 Seelen-Gemeinde, die zudem noch über die Stadtgrenzen Frankfurts verstreut ist, so ein Drei Mio Objekt finanziert.

    Es ist doch ein offenes Geheimnis, dass alle Moscheevereine ihre Finanzen nicht offen legen und dass die Gelder zum großen Teil aus dunklen Quellen kommen.

    Ich gehe davon aus, dass die Moschee von den salifitischen radikal-Muslimen, d.h. von der Muslimbruderschaft Al-Zayats, also von den saudischen Wahabiten und den Mullahs in Teheran finanziert wird. Was bedeutet, dass radikal-muslimisches Gedankengut in der neuen Moschee verbreitet wird.

    Darauf gehe ich mit Ihnen jede Wette ein, auch wenn der Sprecher der Hazrat-Fatima-Moschee, der eloquente Ünal Kaymakci, gern ein anderes Bild, nämlich das eines weltoffenen, toleranten Islam, vermitteln möchte. Alles nur Taqquia!

    Eines hat die geplante Moschee schon erreicht: Immer mehr Hausener Bürger ziehen weg und eine in dem Stadtteil an prominenter Stelle errichtete Neubausiedlung mit schmucken Häusern ist bezogen worden. Die Frauen die dort einräumen tragen – oh Wunder – alle Kopftuch, während die Männer in die bereits vorhandenen zwei Moscheen strömen. Dass nenne ich eine gezielte Islamisierung eines ehemaligen „gutbürgerlichen“, beschaulichen Stadtviertels!

    Was um Himmels Willen bezweckt die Politik hier ????

    Ist sie von allen guten Geistern verlassen, geht es um Wählerstimmen der neuen Bevölkerungsmehrheit oder muß der deutschen Bevölkerung zwangsweise Toleranz abgerungen werden die sie sonst nicht aufbringen will ?

    Wohin führt dieser Weg bzw. wohin soll er führen ? Ich nehme das Ergebnis schon voraus:
    Es führt geradewegs in die Katastrophe, in den Bürgerkrieg, wenn die Verteilungskämpfe erst einmal richtig losgehen!

  81. #78 dayan (22. Jul 2008 18:27)

    #51 Hausener Bub

    Was soll den der Verweis auf die Abstammung der Freundin des Sohnes sein, ausser einer rassistischen Anspielung?

    Befangeheit?
    Vetternwirtschaft?
    Klüngel?
    neutralitätsverletzung des Bürgermeisterinnen-amts?
    Bestechlichkeit?
    Bevorzugung einzelner Gruppen(hier muslime) aufgrund intim-freundschaftlicher beziehungen im engsten familienkreis?

    sowas in der Art les ich da eher als 68er-reflexartige „Rassenschande-unterstellung“ raus.

  82. @#48 JJPershing

    Ich will jetzt nicht behaupten, daß ich der Typ bin, der eine Partei aus dem Boden stampfen kann, aber ich könnte schon mal ein Grundsatzprogramm als Diskussionsgrundlage zusammenstellen.

  83. Der vorschlag mit dem schweinekopf ist sehr gut, wie #4 ComradeTheCore schreibt.

    In schlüchtern (hessen) hat man sich etwas anderes einfallen lassen:
    Man hat kreuze aufgestellt. Unter
    http://www.moschee-schluechtern.de/kreuze030418.htm kann man sich die kreuze ansehen.

    Es ist auf alle fälle, keinesfalls
    Theo Retisch,
    einen versuch wert.

  84. #91 MadMax (22. Jul 2008 19:32)

    #65 Der Hammer

    Nur weil die Regierung nicht die Politik macht, die dir gerade passt, heißt das noch lange nicht, dass sie Politik gegen das eigene Volk macht und du hast schon gar kein Widerstandsrecht.

    Abgesehen davon kann eine Regierung sehr wohl Politik gegen die Mehrheit der Bevölkerung machen. Wenn sie das tut, was passiert dann? Richtig, sie wird abgewählt. Aber ok, wenn man sämtliche im BT vertretene Parteien als Linksfaschisten etc. bezeichnet, hat man wahrscheinlich einen anderen Blickwinkel. Trotzdem lache ich mich jedes mal kaputt, wenn hier nach Art. 20.4 GG geschrien wird – das üben wir nochmal.

    In der Verfassung steht auch, dass man niemanden aufgrund seiner Religion oder Herkunft diskriminieren darf. Aber was ist schon die Verfassung? Da sucht man sich halt das raus, was man gerne hätte.

    Und was für Rosinen sucht sich der große 6 allwissende MAD MAX heraus?

  85. #99 karlmartell (22. Jul 2008 21:39)

    Die NPD bekommt vom DEUTSCHEN STAAT 1,2 Millionen Euro. Gleichzeit bekämpft der DEUTSCHE STAAT mit Millionen die Neonazis in der NPD.

    Geht es eigentlich noch idiotischer?

    Nein, kann man so nicht sagen…die haben sich bestimmt dabei was gedacht, als sie gerade ihre Schmiergelder im Puff ausgegeben haben, um ihre Puffmutti zu besteigen 🙂

    Einfach nur noch amüsant! Ich schieß mich weg!
    🙂 🙂 🙂

    Ein Satireartikel nach dem anderen…

  86. Wenn ich das alles höre und sehe was in Deutschland los ist und eine Moschee nach der anderen gebaut wird,dann bleibt uns nur eine Lösung .Wir müssen wieder solche mutigen Männer haben wie Stauffenberg es war denn die Dimmis von Politiker machen unser Land kaputt und verraten das Volk.Ich habe das Gefühl das wir unser Land an die Islamisten verlieren und die Dummen Politiker sind ihre Helfer.Es kommt mir vor wie bei Hitlers Anfangzeiten ,erst die Presse und Politiker einvernehmen und dann das Volk berauben belügen und bedrohen.Wo sind die Stauffenbergs ?Mit Gesetzen kommen wir leider nicht weiter denn die Politker sind sowas von dumm,ich kann die Serben und Kroaten jetzt verstehen.Nur Ärger mit den fanatischen Moslems und ihrem Islam.Ich bekomme immer mehr Wut auf die Politiker ,man kann sie nicht mehr wählen .

  87. MadMax Ist es richtig,wer hat dies nochmal gesagt ,fällt mir immoment nicht ein.Was ist den Deutschen wichtiger ?Deutschland oder die Verfassung? Was würdes du sagen?Die Verfassung ja? Auch wenn unser Land verloren geht und unsere Enkel unter der Scharia fallen sollen.Findes du es besser nicht zu kämpfen ,meinst du es lohnts sich nicht ?Fragen über fragen!!

  88. #91 MadMax

    Im Gegensatz zu der von Dir vertretenen Meinung, verstossen die herrschenden Parteien schon Zeit Jahrzehnten massiv gegen die Interessen des Deutschen Staates und seiner Bevölkerung.

    “ Wir müssen eine weitere Zuwanderung aus fremden Kulturen unterbinden“, sagte Altkanzler Helmut Schmidt in dem Focus Interview v. 11.6.05. „Als Mittel gegen die Überalterung komme Zuwanderung nicht in Frage“. „Die Zuwanderung von Menschen aus dem Osten Anatoliens oder aus Schwarzafrika löst das Problem nicht, schaffte nur ein zusätzliches dickes Problem.“

    Deutschland habe sich damit in den vergangenen 15 Jahren übernommen. „Wir sind nicht in der Lage gewesen, alle diese Menschen wirklich zu integrieren“, sagte Schmidt. „Sieben Millionen Ausländer in Deutschland sind eine fehlerhafte Entwicklung, für die die Politik verantwortlich ist.“ Es sei deshalb falsch, Ausländer für die Arbeitslosigkeit verantwortlich zu machen. Diejenigen, die sich nicht in die deutsche Gesellschaft integrieren wollten oder könnten „hätte man besser draußen gelassen“.

    Und zu den unverantwortlichen Kosten der Masseneinwanderung:

    Die Folgen des Bevölkerungsschwunds in Deutschland sollten nicht durch Zuwanderung, sondern durch eine bessere Familienpolitik kompensiert werden. Dies fordert der Bielefelder Bevölkerungsforscher Herwig Birg, der im Auftrag des bayerischen Innenministers Günther Beckstein (CSU) ein Gutachten erstellt hat. Da Migranten dreimal öfter Sozialhilfe bezögen als Deutsche und doppelt so häufig arbeitslos seien, finde derzeit eine „deutliche Umverteilung“ zu Gunsten von Zuwanderern statt.

    Bleibt ein Einwanderer bis zu zehn Jahre in Deutschland, erhält er durchschnittlich 4631 Mark mehr vom Staat, als er an Steuern und Sozialabgaben zahlt, errechnete Birg. Oft gleiche sich die Bilanz erst nach 25 Jahren aus. Der Forscher folgert: „Von Zuwanderung profitiert in erster Linie der Migrant, nicht der Staat.“

    Was nun die Verfassung angeht, scheinst Du das Islam-Prinzip bisher noch nicht verstanden zu haben.

    Die garantierte Religionsfreiheit unserer Verfassung greift beim Islam nicht, da er weder Kirche noch ein spiritueller Betverein ist.

    Denn der Islam repräsentiert im Gegensatz zum Christentum und anderen Religionsgemeinschaften ein Gesamtkonzept aus Politik, Religion, Gesellschaft und Rechtswesen. Er kennt weder Trennung zwischen Religion, Staat und Gesellschaft noch kennt er Gewaltenteilung. Ein totalitäres, kollektivistisches, repressives pseudo-religiöses Gesellschaftsmodell, dass das Leben eines jeden Muslim/Muslima bis ins kleiste Detail von der Wiege bis zur Bahre vorschreibt. Völlig unvereinbar mit unseren freiheitlichen Prinzipien und unserer Verfassung! Und eine Rasse ist der Islam schon gar nicht!

    Außerdem stellt er territoriale Ansprüche, denn im Islam ist das „Reich Allah´s“ bereits hier auf der Erde und zwar dort, wo die Muslime Macht bzw. Dominanz ausüben und wo das „Recht Allah´s, die Scharia gilt.

    Der britische Schriftsteller und Nobelpreisträger V.S. Naipaul hat daher zu Recht gestgestellt: „Der Islam ist die weltlichste aller Religionen!“

    Die Ursache für die Massenzuwanderung unterprivilegierter, überwiegend analphabetischer Schichten aus der Türkei und den arabischen Ländern und dem demographischen Abwärtstrend ist offenbar ein tief sitzender Selbsthass unserer politischen Eliten, der von den meisten Handelnden als solcher überhaupt nicht mehr wahr genommen wird.

    Die daraus resultierende Bevorzugung alles Fremden ist Selbstverleugnung und Selbsttäuschung zugleich. „Wer sein Volk nicht liebt, kann die anderen Völker nicht verstehen.“ Diese Worte Kurt Schumachers, eines unverdächtigen deutschen Patrioten, haben zeitlose Gültigkeit.

    Da es keine Alternative zu den z.Zt. herrschenden Parteien gibt, wobei ich jedoch weder die CDU noch die FDP noch Teile der SPD als „Linksfaschisten“ bezeichnen möchte, bleibt also nur die Wahl zwischen Pest und Cholera.

    Deshalb ist Widerstand angesagt: Entweder durch Wahlboykott oder -falls möglich- durch Unterstützung der Pro-Parteien.

  89. BRIEF SCHREIBEN

    @ #1 Roland (22. Jul 2008 13:13)
    „Wenn man mich fragen würde, warum ich keine CDU mehr wähle, würde ich unter anderem auf diese und ähnliche Dhimmipolitiker verweisen…“

    Das sollten Sie dann aber unbedingt ihrem bisherigen CDU-Abgeordneten unbedingt brieflich mitteilen. Der sollte das wissen. Vielleicht kommt der ja ins grübeln.

  90. #91 MadMax

    Ich kann mich nicht erinnern, in meinem obigen Beitrag den Widerstandsartikel des GG erwähnt zu haben, also erübrigt sich das üben (vorerst). Daß ich der einzige bin, dem die derzeitige Poltik im Hinblick auf die Islamisierung meiner Heimat nicht paßt, wage ich übrigens dezent zu bezweifeln.

    Ihnen den Unterschied zwischen durch Wahlen legitimierten unbequemen politischen Entscheidungen und einer Regierung gegen das eigene Volk (die zudem den von jedem Amtsträger einst geleisteten Amtseid bricht) zu erklären, würde wohl diesen Rahmen hier sprengen.
    Nur soviel: in einer parlamentarischen Demokratie entscheidet der Souverän, nämlich das Volk, und hier speziell die Mehrheit desselben. Wird der Wille des Souveräns durch die Regierenden eklatant ignoriert, dürfte das doch den demokratischen Gepflogenheiten relativ eindeutig widersprechen, gehen Sie da mit mir konform?
    Bezgl. Ihrer Diskriminierungstheorie gegenüber der Religion des Friedens:
    weder ist der Islam in Deutschland eine offiziell anerkannte Religion, noch beinhaltet die Religionsfreiheit die automatische Legitimation, Deutschland flächendeckend mit Moscheen zuzupflastern, in denen dann ungestört eine verfassungsfeindliche Ideologie verbreitet wird.

    Irgendwie haben Sie weder den Sinn dieses Blogs noch den meines obigen Beitrages noch den der Verfassung der Bundesrepublik Deutschland verstanden, kann das sein?

  91. #91 MadMax

    In der Verfassung steht auch, dass man niemanden aufgrund seiner Religion oder Herkunft diskriminieren darf. Aber was ist schon die Verfassung? Da sucht man sich halt das raus, was man gerne hätte.

    Die durch das Grundgesetz garantierte Religionsfreiheit bedeutet, daß jemand einen Baum oder einen Stein anbeten oder sich eben fünfmal am Tag noch Osten verneigen kann, wenn ihm danach ist. Mehr nicht.

    Es bedeutet nicht, daß Deutschland (auf unsere Kosten) mit Moscheen zugepflastert werden muß und es bedeutet schon gar nicht, daß wir uns alle den mittelalterlichen Wertvorstellungen von Götzenanbetern aus dem Nahen Osten anpassen müssen, die bei uns in der überwiegenden Mehrheit von Sozialhilfe leben und die allenfalls die Verbrechensstatistiken bereichern.

  92. tja, demokratie ist hier nicht mehr gefragt. die uns regierenden maoisten, stalinisten, polpotisten, idiaministen, feministInnen etc. setzen ihre lobbyinteressen durch. bürgerproteste? sind zum ignorieren da. außerdem sind die machthaber ja von denen gewählt worden, die heute protestieren. oder ist das nicht so? wer hat die denn gewählt?

  93. Pressemitteilung der Bürgerinitiative Frankfurt-Hausen

    Demokratie ade!

    Die Bürgerinitiative Frankfurt-Hausen sieht in der Bewilligung zum Bau der dritten Moschee in Hausen eine Katastrophe und die Weichenstellung für eine monokulturelle islamische Zukunft des kleinen Stadtteils. Den Bauantrag für die Mega-Moschee stellte die schiitische, türkisch-pakistanische Hazrat-Fatima-Gemeinde, die bereits in Griesheim einen ihrer Größe durchaus angemessenen Versammlungsraum hat. Die Genehmigung zum Bau erteilte heute das Planungsamt der Stadt Frankfurt im Einvernehmen mit der CDU-OB Petra Roth.

    Wieder einmal hat eine demokratisch gewählte Stadtregierung mit Führung der CDU durch die Genehmigung des Baus einer Mega-Moschee zur Islamisierung eines Stadtteils und weltweit beigetragen. Der Islam ist keine Religion im Sinne des Grundgesetzes. Er ist eine Politreligion mit totalitärer Ideologie.

    Ihr Politsystem ist nicht kompatibel mit der Demokratie und ihre Rechtsordnung, die Scharia, nicht mit unserem Grundgesetz und nicht mit unseren Menschenrechtserklärungen, die auf dem Grundsatz der Gleichheit aller Menschen basieren. Islamisches Recht basiert dagegen auf dem Grundsatz der Verschiedenheit, d.h. für Männer und Frauen und für Muslime und Nicht-Muslime gelten unterschiedliche Rechte und Pflichten.

    Mega-Moscheen sind politische Zentren zur Verbreitung dieser Ideologie. Zum Sieg totalitärer Systeme reichen die Blauäugigkeit und das Versagen der Demokraten – wie wir vor 70 bzw. 80 Jahren mit grauenhaften Folgen erfahren haben. Nun droht unseren Enkelkindern das dritte totalitäre System. Demokratie ade! Wenn wir und unsere Politiker so weiter machen.

    Frankfurt-Hausen, den 22. Juli 2008

    Dr. Hiltrud Schröter
    für die BI Hausen

Comments are closed.