Alexander WrabetzEin entlarvender Kommentar rutschte jetzt dem Generaldirektor des österreichischen Rundfunks ORF, Alexander Wrabetz (Foto), heraus: „Hätte es in den USA einen funktionierenden öffentlich-rechtlichen Rundfunk gegeben, wäre vor vier Jahren jemand anderer Präsident geworden.“ Wrabetz macht damit unverhüllt klar, worin der ORF seine Aufgabe sieht: die Ergebnisse von Wahlen direkt zu beeinflussen.

Manche werden sagen: Für diese Erkenntnis hätte es nicht des Wrabetz-Satzes bedurft; da genügt es doch, die ORF-Berichte zu verfolgen. Dennoch ist ein so offenes Eingeständnis mehr als demaskierend. Die trotz aller Zuschauerverluste noch immer mächtigste Medienorgel des Landes sieht sich als politische Kampfmaschine. Außerhalb von Belarus müsste das eigentlich zum Rücktritt führen. Nicht aber in Österreich…

Parallelen zum öffentlich-rechtlichen Fernsehen in Deutschland sind unverkennbar.

» alexander.wrabetz@orf.at

(Spürnase: Peter J.)

image_pdfimage_print

 

89 KOMMENTARE

  1. Wer in letzter Zeit mal den „Kommentar“ bei den
    ARD-Tagesthemen gesehen hat, der wird sicherlich Parallelen zum ORF feststellen können.

  2. Na ja, ich denke, es ist schon so in Ordnung, dass Medien Einfluss auf die Wähler nehmen. Das ist überall so. Eine objektive Berichterstattung ist überall höchst selten, wenn es sie überhaupt gibt. Bei uns liegt das Problem darin, dass es keine Ausgewogenheit in der (ver)öffentlich(t)en Meinung gibt. Hier ist alles linksgestrickt. Alles Konservative wird diffamiert und platt gemacht. Konservative haben über die Berichterstattungen der Sender, egal ob ÖR oder Privat, keinen bzw. schwindenden Einfluss auf die Wähler. Meinungsfreiheit haben wir schon lange nicht mehr in Deutschland. Vielleicht brauchen wir auch einen Berlusconi.

  3. ARD, ZDF und co. liefern qualitäts Meinungsmache vom Feinsten.
    Reine ausgewogene Informationsvermittlung findet nicht statt. Das hat nichts mit subjektiver Wahrnehmung zu tuen. Das lässt sich statistisch beweisen.

    Ausgenommen aber Phoenix. Zumindest Teile vom Sendeprogramm.

  4. „Die trotz aller Zuschauerverluste noch immer mächtigste Medienorgel des Landes…“

    Ich würde die ÖR in D und AT eher als Stalinorgel bezeichnen.

  5. Allerdings trifft das auf PI auch zu. Daher betrachte ich das hier auch nur als korrigierendes Pendant.

  6. Die Privatsender hätten etwa in Zusammenhang mit der Wahlberichterstattung zwar einen ergänzenden Beitrag und ein wenig Public Value geleistet, 90 Prozent der Informationssendungen seien aber vom ORF gekommen.

    … und in diesen 90% wurden von nahezu 100% Roten nahezu 100% rote Inhalte transportiert. Dass der ORF eine Hochburg der roten Brut ist, ist aber nicht wirklich eine Neuigkeit …

  7. ist das nicht die Aufgabe von Medien? Meinungsmache

    Die Aufgabe von Staatsmedien ist es den Staat zu stützten… oder?

    das schockiert mich nimmer… drum zahl ich auch – rebellisch wie ich bin – keine GEZ. Habe auch kein TV-Gerät…

  8. Ja, genau, auf die Idee, dass Sender wie Fox News auch so etwas wie Meinungsmache betreiben, kommt hier natürlich keiner. Wir sind ja hier schließlich bei PI, da werden bestimmte Menschen natürlich rein objektiv bei ihrem zweiten Vornamen genannt. Das hat ja alles nichts mit Hetze oder Meinungsmache zu tun.
    Was ich letztendlich sagen will: Ich bin manchmal ganz froh, dass es hier (in D) nicht nur private Sender gibt, bei denen ich auf Neutralität hoffen muss, denn dazu sind sie nicht verpflichtet!
    Was nicht heißt, dass ich alles, was bei den ÖR läuft, gut und richtig finde, aber zumindest tragen sie dazu bei, dass man hier im Vergleich zu anderen Staaten noch ganz gut informiert wird.
    Und nochmals: natürlich wird auch im ÖR einiges verschwiegen, jedoch will ich nicht NUR profitorientierte Medien haben, die sich durch Werbeeinnahmen finanzieren, also GEKAUFT werden können!
    So, liebe PI’ler, dann hetzt jetzt mal bitte kräftig gegen die von den klüngelnden Parteien durchsetzten ÖRs, ich weiß das alles, aber immer noch besser als NUR Private, kapiert?

  9. Keine Überraschung. Im ORF gibt’s nur Obama hier und Obama da. McCain taucht so gut wie nie auf, und wenn, dann nur negativ und am Rande bevor man sich wieder Obama zuwendet.

    Übrigens, der ORF ist auch der Verein, der munter für die Terroristen von Sea Sheperd wirbt und für sie Stimmung macht.

    Dafür wird schön abgezockt und der ORF bleibt defizitär mit einer Führung die absolut lachhaft ist.

  10. Wenigstens plappert er die Wahrheit aus.

    Medien sollen überparteiliche und neutrale Berichterstattung machen. Tun sie aber nachweislich nicht (mehr).

    Ich würd mich zutiefst schämem in der heutigen Zeit Journalist zu sein.

  11. Nowaweser, in wie fern ist man dank der ÖR hier noch „ganz gut informiert“? Links und rechts nichts als Lügen, das nenne ich aber nicht „gute Information“. Die ÖR mögen zwar zur Neutralität „verpflichtet“ sein, nur halten sie sich nie daran. Der ORF, als gutes Beispiel, betreibt gezielte Volksverblödung (ähnlich dem Volksempfänger) mit ein wenig (manchmal, besonders wenn’s gegen asiatische Länder wie Japan oder Südkorea geht, darf’s auch etwas mehr sein) Rassismus dazugemischt.

    Mit dem Finger auf Fox zu zeigen ist auch schwach, besonders wenn man’s mit der Obama Propaganda Maschine vergleicht. Fox ist harmlos im Vergleich zu den anderen.

  12. @ #13 (A.K)
    Was der ORF macht oder nicht macht, kann ich nicht beurteilen. Mich kotzt nur dieses selbstgerechte „die wollen die Wahlen beeinflussen“ von PI an. Ich bin der festen Überzeugung, dass die meisten Sender in den Staaten MEHR Volksverdummung betreiben als die hiesigen. Was eben auch an den fehlenden ÖR dort liegt. Dass Obama mittlerweile 4x mehr Spots als McCain ins Fernsehen bringt, muss für alle Konservativen natürlich ein Sakrileg sein..
    Ums gleich vorweg zunehmen, nein, er ist für mich weder ein neuer Kennedy noch der Heiland höchstpersönlich, selbst McCain wäre im Vergleich zu Bush noch ok, aber was sich die Amis vor 4 bzw. 8 Jahren mit diesem geistigen Tiefflieger geleistet haben, MUSS einfach auch an den Medien gelegen haben, ansonsten hätte ich jeglichen Respekt vor diesem Volk verloren…

  13. Dass die Medien in den USA z.B. Dinge machen wie Palin-Bashing, nur um Nobama zu helfen, ist ja egal, nicht wahr?

    Sorry, aber Bush ist schlauer als so mancher der gegen in wettert. Geistiger Tiefflieger? Da ist Joe Biden weit schlimmer. Und Obama erst. Oder Murtha. Pelosi. Oder all die anderen Demokraten welche die Finanzkrise verschuldet haben. Davon hört man kein Wort. Schon seltsam, nicht wahr? Hätten die Demokraten auf Bush gehört (der allein 2008 17 mal bzgl. Fannie und Freddie gewarnt hat), dann hätte man die Krise verhindert! McCain hat schon vor Jahren versucht das System zu ändern, zu reformieren. Wer hat’s verhindert? Die Demokraten. Aber das sagt kein einziger Sender in Europa, und natürlich schon gar kein Obama-Partisanen Sender in den USA. Beweise gibt’s genug. Man stelle sich vor was wäre, wenn die Republikaner das zu verantworten hätten. Housing-Gate! Fanniegate! Riesen Wirbel gäb’s da. Aber da die Presse auf seiten der Dhimmokraten steht passiert NICHTS.

    Tja.

    Und nur mal so nebenbei: Erst in diesem Jahr gab’s in Japan eine hitzige Diskussion darüber, ob die NHK, Japans ÖR, Regierungsmeinungen vertreten solle oder nicht. Die NHK macht das nämlich noch immer nicht. Tja… schon seltsam. Mal wieder etwas was die Japaner können und die Oi!-ropäer abstinken. Welch‘ Überraschung! Nein, nicht wirklich.

  14. Überraschend ist nur, daß der Mann das so offen ausspricht. Das Staatsfernsehen ist nichts weiter als ein sozialistisches Propagandainstrument.

    Nur Volksverdummung nach einer primitiven Ideologie. Die könnte man so zusammenfassem
    1) links gut – rechts böse
    2) USA ganz böse
    3) Konzerne, Gewinnstreben und Markt superböse, muß möglichst von Politikern drangsaliert werden
    4) Greenpeace, Antifa und sonstige Zecken gut
    5) die Klimakatastrophe wird kommen
    6) Ausländer sind gut, Rassisten sind immer deutsch und immer rechts

    usw. usw.

    Der öffentlich-rechtliche Rotfunk tut nichts weiter als primitive linke Vorurteile und Wunschvorstellungen – im Niveau noch unter der Bildzeitung – pseudosweriös zu verpacken.

    @Nowaweser
    Wie naiv kann man sein? Der Staatsfunk ist so neutral wie Nordkorea demokratisch. Der Rotfunk braucht von der politischen Klasse gar nicht mehr gekauft werden, er ist deren medialer Arm.

    Um mal als ein Beispiel den angeblichen Klimawandels rauszugreifen:
    Im Rotfunk erfährt man fast nur von angeblich schmelzenden Polen, steigendem Meeresspiegel, steigenden Temperaturen etc. etc. Daß es am Nordpol viel mehr Eis gibt als vor einem Jahr, daß es seit 10 Jahren global keinen Temperaturanstieg gibt, daß der Meeresspiegel seit Jahrtausenden ohne Tendenz zu verschärftem Anstieg steigt, daß die Arktis vor 6-7000 Jahren praktisch eisfrei war, das und vieles mehr kommt im Staatsfunk natürlich überhaupt nicht vor.

  15. @Nowaweser

    Na, dann will ich mal hoffen, dass du auch freudig deine GEZ-Gebühren bezahlst. Wo bekommt man schon soviel Qualität für sowenig Geld geboten.

  16. ORF-Generaldirektor
    Dr. Alexander Wrabetz

    Dr. Alexander Wrabetz

    Geboren am 21. März 1960 in Wien.
    Ausbildung:

    1970-1978: 2. Bundesgymnasium XIX Wien
    1978-1983: Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien 03/1983: Promotion zum Dr. jur.

    Beruflicher Werdegang:

    1983: Gerichtspraxis als Rechtspraktikant (BG XIX, Straflandesgericht, Handelsgericht)

    1982-1983: Freier Mitarbeiter ORF-Landesstudio Wien

    1984-1987: Girozentrale und Bank der Österr. Sparkassen (Traineeprogramm, Ausbildung und Training on the Job in den Bereichen: Kredit, Wertpapier, Revision und Controlling, Ausland; Abteilung Internationale Finanzierungen: Handelsfinanzierungen, Projektfinanzierungen;

    Gruppenleiter Trade Finance.

    1987-1992: Österreichische Industrieholding AG (Assistent des Vorstandsvorsitzenden) – Erteilung der Prokura (1989)

    1990: Generalsekretär der Austrian Industries / ÖIAG

    Weitere Funktionen im ÖIAG / Austrian Industries Konzern:

    1988-1994: stv. Vorsitzender des Aufsichtsrats der VAMED GmbH.;

    1988-1994: stv. Vorsitzender des Gesellschafterausschusses der VAMED Beteiligungs- und Betriebsführungsges.m.b.H.;

    1988-1992: Mitglied des Aufsichtsrats der Voest Alpine Intertrading GmbH.;

    1988-1992: Mitglied Board of Directors der Voest Alpine Trading Corporation, Houston USA;

    1988-1993: Mitglied des Gesellschafterausschusses der Voest Alpine Vertriebsges.m.b.H.;

    1989-1991: Mitglied des Aufsichtsrats der Kabel und Draht AG, Wien;

    1990-1992: Associate des European Round Table of Industrialists;

    1992-1994: Voest Alpine Intertrading Ges.m.b.H., Linz (Geschäftsführer)

    Weitere Funktionen:

    Vorsitzender des Aufsichtsrats der Voest Alpine Rohstoffhandelsges.m.b.H., Wien;

    Vorsitzender des Board of Directors der Voest Alpine Trading Corporation, Houston/USA;

    Vorsitzender des Gesellschafterausschusses der Voest Alpine Rohstoffbeschaffungsges.m.b.H.

    1995-1998: VAMED-Gruppe

    VAMED Engineering GmbH & Co KG

    Planungs- und Errichtungsges.m.b.H., Wien (Geschäftsführer) VAMED AG, Wien (Mitglied des Vorstandes)

    Weitere Funktionen im VAMED-Konzern:
    Geschäftsführer, Mitglied des Aufsichtsrats der VAMED Ges.m.b.H., Wien; stv. Vorsitzender des Gesellschafterausschusses der Therme Oberlaa Ges.m.b.H, Wien; Vorsitzender des Gesellschafterausschusses der KMB Gebäudemanagement Ges.m.b.H.; Mitglied des Board of Directors der VAMED Engineering Malaysia Sdn.Bhd, Kuala Lumpur; Mitglied des Board of Directors der P.T. VAMED Engineering Asia, Jakarta; Mitglied des Board of Directors der Philippine Hospital Development Corporation, Manila

    Weitere Funktionen:

    1995-1998: Mitglied des Kuratoriums des Österreichischen Rundfunks (ORF)

    1998 bis 2006: Österreichischer Rundfunk (Kaufmännischer Direktor)

    seit 2007: Österreichischer Rundfunk (Generaldirektor)

    Weitere Funktionen:

    Vorsitzender des Aufsichtsrats der ORF-Enterprise GmbH & Co KG Vorsitzender des Aufsichtsrats der Österreichische Rundfunksender GmbH & Co KG

    Vorsitzender des Aufsichtsrats der Gebühren Info Service GmbH Geschäftsführer der TW1 Betriebsführungs GmbH

    Sprachen:
    Englisch: verhandlungsfähig
    Französisch: verhandlungsfähig
    Spanisch: Grundkenntnisse

    Personalia:
    verheiratet mit Dr. med. Petra Wrabetz
    Kinder: Niko (1988), Phillip (1991), Julia (1993)

    http://kundendienst.orf.at/unternehmen/menschen/geschaeftsfuehrung/wrabetz.html

    So, so, der Herr Generaldirektor….. Hat doch ne schöne Vita und drei Kinder hat er auch gemacht. Ist doch schon was, bevor die dunklen Tage kommen. :mrgreen:

  17. Sorry, die Jungs sind so verblödet, dass sie nicht merken, dass sie den Ast, auf dem sie es sich mit ihrem breiten korrupten Hintern so bequem gemacht haben, absägen. Der Fall wird sehr schmerzhaft werden.

  18. ORF-Fachmann Wrabetz weiß, wie es läuft bei den Öffentlich-Rechtlichen. Er plaudert aus dem Nähkästchen.

    Was politisch nicht genehm ist, wird unterdrückt und verschwiegen. Das ist die ideologische Peitsche der „Politischen Korrektheit“ (d.h. Lüge und Heuchelei). Dem Herrn Wrabetz darf man Glauben schenken, denn er kennt seine deutschen Kollegen von den Konferenzen der Rundfunk-und Fernsehunion bestens.

    Zunächst bestimmen da zwei bis drei Individuen, was in den „Nachrichtensendungen“ berichtet werden soll. Was sie nicht entscheiden wollen oder können, wird aus Berlin oder Brüssel befohlen.

    Der Fernsehkonsument sieht dann täglich, was „freier Journalismus“ zu bieten hat. Die „Macher“in den Anstalten sind Speichellecker und Stiefelknechte der Mächtigen.

    Warum dies der breiten Öffentlichkeit bislang unentdeckt blieb, ist rätselhaft. Aber die Zeiten der Unwissenheit sind vorbei, das Tal der von oben gewollten Uninformiertheit ist durchschritten.

    Denn das Internet bringt nun alles an die Bürger heran, was die Herrschaft, egal wo und wie, ihnen gerne vorenthalten würde.

    In Deutschland und bei allen, die die deutsche Sprache verstehen, ist es in erster Linie der Blog „Politically Incorrect“, der die Aufklärung der Massen übernimmt.

    Stefan Herre und seine leidenschaftlichen Kommentatoren nehmen kein Blatt vor den Mund.

    Es wird gesagt, was gesagt werden muß. Denn es ist wahr.

    Die Macht der Mächtigen bei der Information der Bürger schwindet. Das Internet ist rasant. Es wächst und wächst stetig. Bereits in Monaten oder wenigen Jahren wird es das Informationsmonopol der links-grünen Kulturmafia gebrochen haben.

    Jeder Griff der Herrschaft nach dem Internet muß mit aller Entschlossenheit abgeschmettert werden. Das Internet wird die Feinde der Freiheit und die Verräter am christlich-jüdischen Kulturschatz des Abendlandes in die Knie zwingen.

    PRO PATRIA ET LIBERTATE !

  19. Na, wie schön, dass es hier im Lande noch eine freie Presse gibt, die nicht diesen Erwärmungsschwindler oder Obama hochjubelt, wie diese katzbuckelnden Nachfahren von Goebbels in Europa.

    Es handelt sich bei der amerikanischen Bevölkerung offensichtlich immer noch um Menschen, die nicht vergessen haben, warum sie und/oder ihre Vorfahren u. a. aus Europa ausgewandert sind. Einem Europa, das übrigens zwei Weltkriege (die einzigen mir bekannten) im letzten Jahrundert angezettelt hat. Und einem Europa, das es wohl nicht erwarten kann, den dritten Weltkrieg anzuzetteln. Mit völlig desorientiertem Verständnis von Demokratie, Menschrechten und Toleranz.

    Man sollte diesen Generaldirektor in einen Zirkus verfrachten. Obwohl, das TV ist da ja nicht mehr so weit von entfernt, lol.

  20. OT:

    Die Polizeiakte von Murat ist 70 Seiten dick. Darin zu finden: Einbruchdiebstahl, Körperverletzung, Gefährdung des Straßenverkehrs, Vergewaltigung, räuberische Erpressung, Bedrohung und Verstoß gegen das Waffengesetz.

    Die Witwe: „Die Polizei hat uns versprochen, dass sie den Irren fassen. Er soll eine gerechte Strafe bekommen!“

    Die alten Leute kennen die Neue-Deutsche-Rechtsprechnung(TM) noch nicht….

    Der Junge hat ein ALIbi: „it wasn’t me“

  21. #10 Nowaweser (24. Okt 2008 00:27)

    …So, liebe PI’ler, dann hetzt jetzt mal bitte kräftig gegen die von den klüngelnden Parteien durchsetzten ÖRs, ich weiß das alles, aber immer noch besser als NUR Private, kapiert?

    Kapiert hab ich das sich die neue Stasi auch bei PI anmelden kann.

    http://www.welt.de/webwelt/article2617766/Wie-hart-wird-jetzt-der-Kampf-ums-Internet.html

    Ab nächstem Jahr werde ich wohl gezwungen sein meinen Rechner illegal zu besitzen. Fernseher und Radio benutze ich schon lange nichtmehr.

    Früher wurde man vom Stasiabschaum gezwungen zu zahlen wenn man bloß ein Empfangsgerät besaß, das werden sie zukünftig auch(wie sie es bereits versucht haben) mit PCs machen. Ich durfte mich beim Privaten dagegen entscheiden es zu konsumieren, im Gegensatz dazu musste ich aber beim Propagandministerium trotzdem für die Volksverhetzung auf ARD, ZDF und WDR zahlen.

    Hey, du deutsches Schwein! Entweder dulässt die die Regierungshetze einhämmern oder du bekommst überhaupt keine Informationen mehr!

  22. Ich möchte denen, die hier Vergleiche zu PI oder privaten Sendern (wie FOX) ziehen, folgendes entgegnen:

    „Neben einem Grundversorgungsauftrag und einem gesetzlich definiertem Programmauftrag ist eine der weiteren wesentlichen Aufgaben des öffentlich-rechtlichen Rundfunks daher, die Wahrung der politischen und wirtschaftlichen Unabhängigkeit.“

    So. Und dafür müssen wir alle (pauschal gesagt) die Rundfunk-und Fernsehgebühren bezahlen. Für Grundversorgung mit politisch und wirtschaftlich unabhängigen Fernsehen !
    Nicht für tendenziöse Meinungsmache.

    Ansonsten steht es jedem frei mit Geldern aus der privaten Wirtschaft einen Fernsehsender zu gründen und mit Obama-TV aktive Wahlkampfhilfe zu betreiben.

    Ich hoffe diesen wesentlichen Unterschied klar
    herausgestellt zu haben.

  23. @ Perjan

    Du „denkst“, ausgerechnet der Staatsrotfunk garantiere „politische Unabhängigkeit“?

    Hat sich Dir was im Kopf verschoben?

    LOL! Prüf mal Deine CPU. 🙂

    Ratio

  24. #28 Perjan (24. Okt 2008 02:50)


    So. Und dafür müssen wir alle (pauschal gesagt) die Rundfunk-und Fernsehgebühren bezahlen. Für Grundversorgung mit politisch und wirtschaftlich unabhängigen Fernsehen !
    Nicht für tendenziöse Meinungsmache.

    Nun, in welche Richtung die Meinungsmache der Öffentlich Rechtlichen tendiert haben wir in Köln gesehen. Die Parteien die dort den Ton angegeben haben und die auch in den ÖR den Ton angeben sind die gleichen. Es sind auch die Gleichen die bei Tagesschau.de, die Meinung der Nutzer, zensieren und auch die Gleichen, die beim WDR den Migrantenanteil erhöhen wollen und damit offen und ehrlich Einheimische benachteiligen.

    Zu der Zeit(etwa 2004) als ich das letzte mal regelmäßig die Staatspropaganda konsumiert habe war schon deutlich erkennbar, das dort keine Information mehr durchkommt sondern ausschließlich und absolut nurnoch das was die Regierung das Volk denken lassen will.

    Man kann die jetzigen, hastigen Aktionen ganz einfach begründen. Nächstes Jahr sind Wahlen und viel zu viele vom Volk haben einen freien Zugang zu zuvielen neutralen Informationsquellen. Das Internet muß schleunigst unter Kontrolle gebracht werden bevor sich soeine SPD-Schlappe wie in Hessen wiederholt.

  25. Bestreikt den Staatsrotfunk!

    Zahlungen einstellen, no comment, basta.

    Daß „System“ der GEZ ist so eklatant verfassungswidrig, daß sich jedem Kenner des GG die Haare sträuben.

    Es ist im Falle der GEZ besonders einfach, wenigstens zivilen Widerstand zu leisten.

    Tut es endlich!! – Alle!

    Ratio

  26. @ alle

    Ich schaue mir den ÖR-Dreck durchaus mal an.

    Ist eine Art Feind-Beobachtung. 😉

    Habe neben diversen Computern auch jede Menge anderer „Empfangsgeräte“ in Haus und Autos.

    Ich denke nicht im Traum daran, für diese sozi-politische Volksverblödung auch nur einen Cent herauszurücken.

    Wir haben das Recht auf ungehinderte Informationsfreiheit aus allgemein zugänglichen Quellen (Art. 5 I GG).

    Ratio

  27. #34 Ratio (24. Okt 2008 03:36)

    @ alle

    Ich schaue mir den ÖR-Dreck durchaus mal an.

    Ist eine Art Feind-Beobachtung. 😉

    Habe neben diversen Computern auch jede Menge anderer “Empfangsgeräte” in Haus und Autos.

    Spielt hier gerade Paolo Pinkel das Feindbild für die Linkspartei?! 😀

    Hier gabs auch schon genügend Leute die „Demokratie ist Scheiße“ oder „vergast alle Ausländer“ oder noch stumpfer „beim Adolf hätts das nicht gegeben“ geschrieben haben.

    Na, ob die Show noch wirkt?! Man kann auch einfach Glotze und Radio bei ebay verkaufen und frei leben! Ich war damals so dämlich und hab meine einfach zum Sperrmüll gestellt. 😉

  28. Die gut 200.- Euro, die Ihr pro Jahr spart, braucht Ihr nicht mir zu spenden. 😉

    Wendet sie einem guten Zweck zu, bspw. PI – oder versauft sie.

    Wichtig ist nur, dem von Euch
    mit weit über 7 Milliarden FREIWILLIG finanzierten Staatsrotfunk
    endlich das Wasser abzugraben.

    Ratio

  29. #Ratio

    „Willste nicht auch gleich die Zeitungen verstaatlichen?“

    Nein, ich verstehe Deine Frage auch nicht.
    Bei der entsprechenden Zeitung darf ich selbständig entscheiden, ob ich sie kaufe und
    damit finanziere.

    „Du “denkst”, ausgerechnet der Staatsrotfunk garantiere “politische Unabhängigkeit”?
    Hat sich Dir was im Kopf verschoben?“

    Ich denke das natürlich nicht, aber so sollte
    es eigentlich sein. Genau diese politische Unabhängigkeit ist der Auftrag des gebührenfinanzierten OR-Fernsehens.

    Abgesehen davon: die tendenziöse Berichterstattung und der extreme Linksruck im ÖR-Fernsehen ist eine schleichende Entwicklung der letzten Jahre.
    Vor zwei,drei Jahrzehnten konnte man durchaus noch Nachrichten und politische Reportagen schauen, ohne daß einen der ständige Brechreiz würgte.

  30. @ #35 arsen (24. Okt 2008 03:44)

    Ich war damals so dämlich und hab meine einfach zum Sperrmüll gestellt.

    Tja, da hast Du einen kleinen Fehler gemacht, arsen.

    Nützt Dir aber nix. Denn wie ich sehe hast Du einen Computer.

    Der ist ebenfalls gebührenpflichtig –

    nach Ansicht der GEZ. 🙂

    Ratio

  31. http://www.jurablogs.com/de/urteil-keine-rundfunkgebuehr-fuer-internet-pc

    Aktuell aus Münster!

    Die ÖR könnten ihr Angebot auf einen Mitgliederbereich beschränken und Material, das rauskommt wie Raubkopien behandeln.

    Selbst ebay und genügend Emailanbieter schaffen es die Identität ihrer Kunden sicher festzustellen.

    Es gibt genügend Ansätze die gegen ein Anrecht der GEZ sprechen und die man geltend machen kann.

    Die Prozesse werden geführt werden, die Frage ist ob die GEZ bis zu den nächsten Wahlen das Volk unterdrücken kann.

  32. @ #37 Perjan (24. Okt 2008 03:49)

    Vor zwei,drei Jahrzehnten konnte man durchaus noch Nachrichten und politische Reportagen schauen, ohne daß einen der ständige Brechreiz würgte.

    Darin stimme ich Dir vorsichtig zu, Perjan.

    Die Zeiten haben sich geändert. Vorauszusehen war das sowieso.

    Wir haben heute einen mit Milliarden auch von Dir mitfinanzierten Staats-Rotfunk wie in der DDR,
    der freien privaten Sendern gar keine realen Chancen läßt
    und zur „Erziehung“ des Volkes im Sinne der sozialistischen, feministischen Multikulti-Ideologie mißbraucht wird.

    Das gehört unbedingt geändert. Wir brauchen und wir wollen den großen Bruder von Orwells 1984 nicht!!!

    Wie man das freiwillig mit mehr als 200.- € p.a. unterstützen kann, ist mir schleierhaft.

    Ich tue das seit vielen Jahren nicht mehr.

    Habe deswegen aber weder Radios noch Computer noch Glotzen verschrottet.

    Ratio

  33. Glotze und Radio verschrotten ist und bleibt aber das gesündeste was man tun kann. Die Privaten sind nicht besser als die ÖR!

  34. #Ratio

    „…und zur “Erziehung” des Volkes im Sinne der sozialistischen, feministischen Multikulti-Ideologie mißbraucht wird.“

    Ja, aber das Traurigste ist, daß sich die Masse
    der Bevölkerung willig „mißbrauchen“ und
    erziehen läßt.

    „Das gehört unbedingt geändert“

    Diesbezüglich sind mir alle Illusionen abhanden gekommen.

  35. @ #41 arsen (24. Okt 2008 04:18)

    Glotze und Radio verschrotten ist und bleibt aber das gesündeste was man tun kann.

    Die Privaten sind nicht besser als die ÖR!

    Aber Deinen Computer hast Du vergessen, arsen. 😉

    Darüber lassen sich weit über zehntausend Rundfunk- und Fernsehprogramme aus aller Welt empfangen.

    Radio Swiss Classic bspw. Ein Juwel – für mich jedenfalls.

    Außerdem gibt es noch DTVB (Digital über Rundfunk) und Satellitenempfang mit hunderten oder tausenden von Empfangsmöglichkeiten.

    Ich denke nicht im Traum daran,
    mir diese tausendfachen Möglichkeiten wegen der Affen von GEZ und ÖR nehmen zu lassen.

    Über mein TV schaue ich mir übrigens gern auch eigene Filme, z.B. aus Familie und Urlaub an.

    Wieso soll ich das alles verschrotten?

    Wegen der GEZ?! – Ich denke nicht im Traum daran!!!!

    Wir leben immer noch(!) mit wenngleich vielen verfassungswidrigen Abstrichen in einem freien Land.

    Keine Regierung und keine Bataillone vermögen Recht und Freiheit zu schützen, wenn der Bürger nicht imstande ist, selber vor die Haustür zu treten und nachzusehen, was es gibt.

    Gottfried Keller: Das Fähnlein der sieben Aufrechten (1865)

    Ratio

  36. Moral der Geschichte:
    Dort wo es noch möglich ist den Tv (und die damit verbundene Gebühren für die Göbbelschen Linkspropaganda) abzumelden, muss das unverzüglich geschehen.
    Für Deutsche Freunde ist das aber offenbar nicht mehr möglich, da ich hörte, dass in Deutschland die Tv gebühren in den Staatsteuern eingebaut sind, d.h., dass selbst jemand ohne Tv dieses mitfinanziert, man finanziert also Propaganda gegen sich selbst und gegen die eigenen Interessen.
    Ein weiteres Zeichen für den fortgeschrittenen Stadium der unbegrenzte Staatsbevormundung, die mal zur abwechslung zu ungunsten der Bürger ausfällt.
    Es ist abartig bezahlen zu müssen um zu hören man sein „Nazi“ oder „Fremdenfeindlich“ während täglich Menschen unschuldig Opfer werden von „Südländern“ die „Brutalität“ und „Gewalt gegen Ungläubigen“ ganz gross auf dem Programm geschrieben haben.
    Bisher erwarteten die führungskreisen, dass „Das müssen wir aushalten“ bald wird man es wohl noch gut finden müssen um nicht in die braune ecke zu gelangen.
    Es besteht dringender Handlungsbedarf.

  37. Dieser Wrabbeds wäre gerne eine Mischung aus Berlusconi-Medienzar mit dem strammen denken vom selbsternannten maoistischen Impertor Barosso.
    Ein charismaloser kleiner pseudolinker Möchtegern-Goebbels, von Ferrero-Waldner gebrieft, und untertänigst „verantwortungsvollen Umgang“ mit der Wahrheit“ zugesagt.
    Ein abstoßender Wicht. Ein Feind.

    ___

    WIENER ZEITUNG: ‚Was zu feiern: Dienstälteste Islamisten-Terrororganisation Mohammedanerbrüderschaft hat Jubiläum.
    Lesenswerter Text. Immer dabei: Wahhab-Kassenwart und Studentenführer Ibrahim El-Zayat.

    „Die Muslimbruderschaft feierte heuer ihr 80-jähriges Bestehen – ein Blick auf die politische Geschichte dieser Organisation, die den Islam zur Weltherrschaft führen will
    – Die Väter des Dschihad“ … </b

    http://www.wienerzeitung.at/DesktopDefault.aspx?TabID=3946&Alias=wzo&cob=376270

  38. Zurück zum Thema: 🙂

    ORF berichtet notgedrungen von der gecancelten Einäscherung, mit bemerkenswertem Schlußsatz. Stänkern gegen die sozialistisch-weltoffene Obrigkeit?? Das wird diesem Wrabbeds aber gar nicht gefallen, gilt doch als oberstes Gebot, Verschwörungstheorien und Legendenbildung „hintan“ zu halten. Mal schaun, was dann noch an sog. „Wahrheit“ übrigbleibt. Ferrero-Waldner: „Das Bedürfnis der Selbstzensur-Überwachung in den eigenen professionellen Reihen …“, klappt wohl nicht so richtig. 🙂

    “ … Ein Vertrauter der Witwe wird in diesem Zusammenhang damit zitiert, dass Claudia Haider wissen will, was wirklich passierte: „Sie kann sich das nicht erklären und traut den Behörden nicht.“

    Treffer.

    http://kaernten.orf.at/stories/316983/

  39. Ist ja mal waas ganz neues! Warum nennt sich sowas wohl STAATS-TV??? Weil ich mit dieser Propagandamaschine fast die gesamte bevölkerung erreiche und die große Mehrheit verführen und verblöden kann!
    Wer heutzutage auch nur einem ör-Sender (egal ob TV oder Funk) auch nuur ein Wort abkauft, ist nicht mehr zu retten. In jedem Lustigen Taschenbuch steckt mehr Wahrheit drin als in den Staatssendern

  40. Ja Idiot Wrabetz, und zwar notfalls mit Waffengewalt. Erstes und vornehmstes Ziel der öffentlich-rechtlichen ist ja, das politische System so zu gestalten, dass es für die ÖR-Hobbygoebbelse schön gemütlich bleibt.

  41. Wrabetz‘ Kommentar passt ins Bild, welches der ORF derzeit abgibt. Öffentlich-rechtlich bedeutete nie absolute Neutralität, aber es gab immer einen Grundkonsens, was den inhaltlichen Wert der Berichterstattung anging. Dieser ist im ORF verlorengegangen. So offensichtlich wie unter Wrabetz war die EInflußnahme der Politik auf die Programm und Inhaltsgestaltung des ORF noch nie. Und dabei wollte man uns immer einreden, wie mies seine Vorgängerin Monika Lindner war. Verglichen mit Wrabetz war sie nahezu ein Musterbeispiel für gelungenes Management. Gemessen sowohl an den Inhalten als auch am kommerziellen Erfolg. Selbst dieser ist nämlich unter Wrabetz abhanden gekommen.

  42. #1 TITO

    Meinst du den Kommentar vom NDR mit dem aufgedunsenen Kommentator (den Namen habe ich mir leider nicht gemerkt)? Was der über McCain und vor allem Frau Palin vom Stapel gelassen hat, hat mich in der Wortwahl und von der Vortragstechnik her erschreckend an Sudel-Ede oder gar Goebbels erinnert.

    An die Österreicher hier:

    Gibt es bei euch eigentlich auch sowas wie die GEZ? Ich vermute es stark, weil der ORF regelmäßig einen Tatort beisteuert. Bei der Gelegenheit: die Tatorte sind (zusammen mit Harald Schmidt) das Beste, was die ARD zu bieten hat. Der letzte Tatort aus Köln war aber derart gutmenschlich, dass ich nach 10 Minuten ausschalten musste.

  43. Der ORF-Boss spricht nur das offen aus, was kritische und kluge Bürger schon längst wissen: den Staatsmedien geht es nicht um Information und Auflärung, sondern um Systempropaganda und Desinformation.

    Das anarchistische Internet ist unseren „Eliten“ noch ein Dorn im Auge.

    Deshalb versuchen sie jetzt, mit der Ausweitung des TV-Angebotes der Staatsmedien in das Internet, das Internet politisch korrekt gleichzuschalten.

  44. Hätte es in den USA einen funktionierenden öffentlich-rechtlichen Rundfunk gegeben,
    hätte die Theatervorstellung der dritten Klasse einer gewöhnlichen Dorfschule mehr Zuschauer gehabt.

  45. Genau dieses Gebaren war die Ursache der Gründung des Blogs PI und vieler anderer. Wer die gesamte mit Milliarden gefüllte Medienmaschinerie mit PI vergleicht und den einen wie den anderen fehlende Objektivität unterstellt, dessen Weltbild ist schon so verzerrt und entspricht jener Zielgruppe, die immer noch fest davon überzeugt ist, mit dem täglichen Konsum der Tagesschau und dieverser von Damen geführten Polit-Talks das gesamte Informationsangebot abgedeckt zu haben. Dabei sehen sie sich selbst auch noch bildungsmäßig höher stehend, unterscheiden sich aber nicht von einem RTL-Zuschauer, der nicht mehr in der Lage ist, den konstruierten Ablauf einer SendungR oder Reality-show als Regieanweisung zu erkennen. Der Intendant hat doch nur das ausgesprochen, was seit Jahrzehnten jeder bedeutende oder unbedeutende Medienfuzzi als ungeschriebenes Gesetz anerkennt: wir machen usn die Welt, wie sie uns gefällt…

  46. Schon gehört? Al Quaida unterstützt Mccain:

    „“Al-Qaeda will have to support McCain in the coming election,“ said a commentary posted Monday on the extremist Web site al-Hesbah, which is closely linked to the terrorist group. It said the Arizona Republican would continue the „failing march of his predecessor,“ President Bush.

    The Web commentary was one of several posted by Taliban or al-Qaeda-allied groups in recent days that trumpeted the global financial crisis and predicted further decline for the United States and other Western powers. In language that was by turns mocking and ominous, the newest posting credited al-Qaeda with having lured Washington into a trap that had „exhausted its resources and bankrupted its economy.“ It further suggested that a terrorist strike might swing the election to McCain and guarantee an expansion of U.S. military commitments in the Islamic world.
    „It will push the Americans deliberately to vote for McCain so that he takes revenge for them against al-Qaeda,“ said the posting, attributed to Muhammad Haafid, a longtime contributor to the password-protected site. „Al-Qaeda then will succeed in exhausting America.“

    http://www.washingtonpost.com/wp-dyn/content/article/2008/10/21/AR2008102102477.html?hpid%3Dtopnews&sub=AR

  47. #55 KDL

    Ja der Kommentar von einem Günther …. bezgl. Wahlkampf USA.
    Da wurde in einer Art und Weise auf Mc.Cain „geprügelt“, dass von Berichterstattung nicht zu sehen war.Es war ein reines Mc.Cain Bashing – übelster Art.
    Leider ist der Podcast zu diesem Kommentar nicht zu finden.

    Der „Kommentar“ bei den Tagesthemen, scheint zum „Schwarzen Kanal“ zu verkommen. Widerlich.

  48. #11 Nowaweser (24. Okt 2008 00:27)

    „Ja, genau, auf die Idee, dass Sender wie Fox News auch so etwas wie Meinungsmache betreiben, kommt hier natürlich keiner. Wir sind ja hier schließlich bei PI, da werden bestimmte Menschen natürlich rein objektiv bei ihrem zweiten Vornamen genannt. Das hat ja alles nichts mit Hetze oder Meinungsmache zu tun.“

    Fox mag auch „Meinungsmache“ betreiben, wie am Ende jedes Medienorgan. Der Unterschied besteht darin, dass du Fox nicht mit Zwangsgebühren finanzieren musst.
    Ein gebührenfinanzierter quasi Staatssender hat halt schon noch mal ganz andere Möglichkeiten als ein privater Sender.

  49. #11

    „…Kapiert?!“

    Irgendwie kommt mir dieser befehlende Unterton bekannt vor.
    Eher hast du nix kapiert.

    Die öffentlich-rechtlichen Medien kommen ihrer verfassungsgemäßen Aufgabe, nämlich einer AUSGEWOGENEN Berichterstattung in keinster Weise nach. Angefangen mit den früheren „frontal“-Sendungen, die bei angekündigtem starkem Tobak ganz „zufällig“ durch ein Sportereignis ersetzt wurden und ersatzlos wegfielen. Über die „ausgewogene“ Berichterstattung im Jugoslavienkrieg hast du dich sicher auch gefreut. Andere Beispiele erspare ich mir, da ich dazu einfach keine Lust mehr habe.
    Die Berichterstattung der ÖR ist in allen Fällen tendenziös, gelinde gesagt.

  50. Aber wer von uns kennt denn keine Leute, die davon überzeugt wären, daß, obwohl die Medien praktisch voneinender abschreiben, überall nur die Wahrheit berichtet wird?

    Ich glaube, Westdeutsche sind für diesen Betrug weitaus anfälliger als die Ostdeutschen, die da eher abgehärtet waren, weil sie die Gegenseite auch hörten. Und ebendies wollten die Wessis ja nicht. Oder gabs Wessis, die „Radio DDR“ hörten?

  51. Schröder sagte seinerzeit, Putin wäre ein „lupenreiner Demokrat“.

    Viele haben sich damals gewundert, waren empört.

    Inzwischen ist es klar geworden, daß die gelenkte Demokratie Rußlands in gewisser Hinsicht die Blaupause für die EUdSSR ist. Dazu gehören dann auch die Beherrschung und Gleichschaltung der Medien, angefangen natürlich mit den sog. „Offentlich-rechtlichen“.

  52. @ 45 Ratio

    Danke für den Tipp mit Radio Swiss Classic!

    Leider bringen die meistens auch nur einzelne Sätze und selten komplette Stücke. Das wird der Musik nicht gerecht. Aber man sieht immer, was gespielt wird. Das ist praktisch.

  53. #8 JFK meint:
    Allerdings trifft das auf PI auch zu. Daher betrachte ich das hier auch nur als korrigierendes Pendant.
    ————————————————
    Das hört sich an als wenn linke Weltsicht hier keinen Raum bekommt. Das sehe ich nicht so, wenn hier auch heftig gegen das unversöhnliche Dogma gefetzt wird. Es gibt viele,fast zu viele Linke die sich einer Partei anschließen würden, die für den Schutz ihrer Kinder und den tragenden Mittelstand, einer Lösung das Wort reden.
    Die öffentliche Wahrnehmung ist eben hier wie da nur das Extrem, und da heizt das GEZ Medium wie ein Verstärker das Extrem an. Die Heizer kennen wir alle. Bei den ÖRMedien haben eben die Programmfürsten und Schneidetischprofis das Sagen, wie die Kanaille da oben.
    Mir ist eine Auseinandersetzung mit einem Kommunisten lieber als mit Leuten die ständig und lautstark den Anspruch erheben“Wir sind die Mitte“
    DIE MITTE ist ein Absurdum zwischen 2 Stühle, ein Plumpsklo wo man hineinschei-benbremse.

    (An alle die das anders sehen bitte ich ausdrücklich um Nachsicht,habe oft genug den Versuch gemacht das zu erläutern)
    ############################################

  54. Warum sagt er das nicht über sein Nachbarland Italien? Bush besitzt jedenfalls keine Fernsehsender.
    Ich werde nie kapieren, wie man in Europa jeden Pups in den USA kommentieren muss, zu Italien oder Russland aber schön die Klappe hält.

  55. Da irrt der Herr Generaldirektor aber gewaltig. Die Amerikaner sind im Allgemeinen sehr gut über ihre Präsidentschaftskandidaten informiert. Der Herr Generaldirektor vermutet eine Vedummung des Volkes durch die kapitalbeherrschten Medien, denn sonst würden sie ja Politiker nach seinem Geschmack wählen. Dass die Mehrheit der amerikanischen Wähler andere Maßstäbe hat als dummgrüne Gutmenschen, kann oder will er nicht verstehen.

  56. …es wäre an der Zeit, dass jemand die öffentlich rechtlichen Verblödungsmedien aus dem Verkehr zieht!!! Für was bezahlen wir eigentlich diesen Schwachsinn?

  57. Eklat wegen Haider-Club2 Gästeliste im ORF:

    Werner Schneyder moderiert „Club 2“ nicht mehr

    Schon wieder ein TV-Eklat, diesmal hinter den Kulissen: „Club 2“-Moderator Schneyder griff nach der Haider-Diskussion den Sendungsverantwortlichen Lorenz Gallmetzer und den ORF insgesamt an.

    Zum Showdown soll es nach der Sendung im Sondergastraum des ORF gekommen sein, wo Schneyder vor anwesenden Gästen einen Generalangriff gegen den „Club 2“, den Sendungsverantwortlichen und den ORF gestartet haben soll.

    http://diepresse.com/home/kultur/medien/425144/index.do

  58. Ich glaube ich bin hier im falschen Film:
    Bush ist tatsächlich wieder gewählt worden, trotz seiner Politik, seiner Kriege, seiner Lügen, der skrupellosen Selbstbedienung für den militärisch-industriellen Komplex und die Öllobby, trotz Michel Moore´s Doku-Film, der der erfolgreichste Doku-Kinofilm aller Zeiten war.

    Das zeigt mir, dass die Demokratie dort nicht mehr funktioniert.

    Und wer hier glaubt, unsere Fernsehlandschaft der ör-Anstalten sei unsäglich aufgrund von pol.-correctness, der schaue doch mal ins Ausland, z.B. Italien, Spanien usw. Die Staaten wollen wir hier besser gar nicht erwähnen.

    Die Sender dort sind nicht nur pol-correct. Ein einziges Soap-Theater, selbst die Nachrichten, absolut substanzlos. Dort gibt es nicht einen Sender wie 3SAT, Phoenix und Arte. Wollt Ihr denn den unsäglichen Privaten mit ihren Evangelisierungs- und Amerikanisierungs- Absichten das Feld überlassen. Dem Rahmenprogramm für den Werbeterror? Oder „Power of hour?“ „Zauberhafte Hexen?“ Hier sind einige schon brain-washed. Aber hier den Aufklärer geben. Erschreckend!

    Gegen die Islamisierung zu kämpfen, heißt nicht blind den Amis hinterher zu kriechen. Die selektive Wahrnehmung feiert hier ungeahnte Triumphe.

  59. #77 Herostratos (24. Okt 2008 17:29)

    …Und wer hier glaubt, unsere Fernsehlandschaft der ör-Anstalten sei unsäglich aufgrund von pol.-correctness, der schaue doch mal ins Ausland, z.B. Italien, Spanien usw. Die Staaten wollen wir hier besser gar nicht erwähnen.

    Die Sender dort sind nicht nur pol-correct. Ein einziges Soap-Theater, selbst die Nachrichten, absolut substanzlos. Dort gibt es nicht einen Sender wie 3SAT, Phoenix und Arte. Wollt Ihr denn den unsäglichen Privaten mit ihren Evangelisierungs- und Amerikanisierungs- Absichten das Feld überlassen. Dem Rahmenprogramm für den Werbeterror? Oder „Power of hour?“ „Zauberhafte Hexen?“ Hier sind einige schon brain-washed. Aber hier den Aufklärer geben. Erschreckend!

    Gegen die Islamisierung zu kämpfen, heißt nicht blind den Amis hinterher zu kriechen. Die selektive Wahrnehmung feiert hier ungeahnte Triumphe.

    Nochmal für Langsame! Bei den Privaten hast du das RECHT ab- oder umzuschalten, wenn dus nicht sehen willst.

    Bei der Regierungshetze musst du dafür zahlen bloß weil du nen Fernseher oder ein Radio hast. Die Hetzsender von der Regierung wollen nun endgültig ihre Macht auch auf das Internet ausbreiten.

    http://www.welt.de/webwelt/article2617766/Wie-hart-wird-jetzt-der-Kampf-ums-Internet.html

    In ein paar Monaten mußt du doppelt für deinen Internetanschluß zahlen. Danke dem linken ÖR dafür! Die Krake würgt bis sie jeden bekommt.

  60. #45 Ratio (24. Okt 2008 04:45)

    Aber Deinen Computer hast Du vergessen, arsen. 😉

    Darüber lassen sich weit über zehntausend Rundfunk- und Fernsehprogramme aus aller Welt empfangen.

    Radio Swiss Classic bspw. Ein Juwel – für mich jedenfalls.

    Du scheinst meinen Kommentar völlig zu ignorieren.

    http://www.jurablogs.com/de/urteil-keine-rundfunkgebuehr-fuer-internet-pc

    Daran, das du bisher eben nicht für Rechner und Internetanschluss zahlen mußt arbeitet die MuKu-Propagnadaabteilung gerade.

  61. Die tägliche Gehirnwäsche durch das Fernsehen ist längst belegt und kann mit Sicherheit auch auf andere Felder, wie z.B. den Islam, als sicher angenommen werden.

    Zitat:
    „Während im wahren Leben 85 Prozent aller Kinder mit beiden leiblichen Eltern aufwachsen und nur 15 Prozent bei Alleinerziehenden, hat die Fernsehfilmstichprobe ein genau umgekehrtes Verhältnis ergeben. “

    Da haben wir sie, die sozialistische EU-Fernseh-Propaganda gegen die Familie.

    http://info.kopp-verlag.de/news/mama-und-papa-im-zerrspiegel-der-medien.html

  62. Man beachte diesen seltsamen Griff an die Krawatte. An dieser Geste, wie auch an anderen häufig auf Zeitungsfotos zu sehenden Gesten wie „Brillengriff“, „Blick über Brillenrand“ oder „Blick zum Himmel“, erkennen sich Freimaurer gegenseitig und kommunizieren auf diese Weise.

    Der Griff zur Krawatte signalisiert dabei, dass sich der betreffende Bruder in einer persönlichen Notlage befindet und „Hilfe“ seiner Mitbrüder braucht. Falls es sich um eine Anklage handelt und der Staatsanwalt auch Freimaurer ist, wird die Anklage sicherlich fallengelassen oder im Sande verlaufen.

    Der österreichische Bundeskanzler Schüssel hat sogar, um diesen Griff machen zu können, extra eine Krawatte angezogen, obwohl er sonst immer Fliegen trägt.

    Man wüsste wissen, wann dieses Foto entstanden ist, wer es gemacht hat (der Fotograf muss um die Bedeutung gewusst haben) und um was für eine Notlage es sich gehandelt haben könnte. Man kann dann verfolgen, was sich daraus weiter entwickelt: meistens nämlich nichts.

    Johannes Rothkranz, „Freimaurersignale in der Presse“

  63. #10 Nowaweser

    …aber immer noch besser als NUR Private, kapiert?

    Lächerlich!

    Die Privaten sind dem Geschäft verpflichtet –
    – die Öffentlichen (von Recht kann man hier nicht reden) sind einzig der
    LÜGE verpflichtet

  64. Der Typ zeigt nicht nur totalitaere Zuege, sondern auch frappierende Ignoranz den USA gegenueber, denn es gibt in den USA ein gut funktionierende oeffentliche Rundfunk, den man in Deutschland sogar anhoeren kann. Es heisst NPR – National Public Radio: http://www.npr.org/

    Schade, dass so viele Europaer, inklusiv Politiker und Meinungsmacher, fantasieren nur ueber den USA, statt sich vernuenftig zu informieren.

  65. @ #80 arsen (24. Okt 2008 18:53)

    Du scheinst meinen Kommentar völlig zu ignorieren.

    Quatsch. Ich hab nur Deinen unkommentierten und im übrigen verfehlten Link nicht kommentiert.

    Ich kannte das Urteil längst, habe es früher schon mal in PI
    zitiert und kommentiert.

    Folgt das Gegenteil dessen draus, was Du behauptest.

    Hier zu Eurer Hoheit Bequemlichkeit nochmal:
    VG Münster (Az.: 7 K 1473/07) unter Berufung auf VG Koblenz
    Datum: 06. Oktober 2008
    http://www.vg-muenster.nrw.de/presse/pressem/2008/p081006.htm

    Ratio

  66. @ #82 Thatcher (24. Okt 2008 19:39)

    Hallo Thatcher,

    hast Du vielleicht eine Ahnung, was mit Eisvogel los ist?

    Hat sich schon seit Monaten nicht mehr gerührt. Wie kann unser Herzblatt einfach so sang- und klanglos verschwinden?

    Kein Mensch weiß, was los ist. Viele hier sind langsam ziemlich beunruhigt!

    Eisvogel hat doch einen Sohn? Wenigstens der könnte doch mal Bescheid geben.

    Ratio

  67. Weil die Rentnerin Auguste P.(77) in Berlin ihre TV-Gebühren ( DM 53,75 ) nicht bezahlen konnte, veranlasste die GEZ die Justiz, die wehrlose Frau für insgesamt 5 Tage Erzwingungshaft in der Haftanstalt Berlin-Plötzensee festzusetzen (Bild 13.3.1990 ). Ja, ihr habt richtig gelesen, Leute. Der Justiz-Staatssekretär stellte bei der Überprüfung des Falles fest: Wegen ihrer geringen Rente war die Frau aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen überhaupt nicht gebührenpflichtig! Das hatten das Verwaltungsmonster -G-E-Z- und unsere ‚werte Justiz‘ garnicht erst geprüft. Deshalb und das nicht zum ersten Male – ich sage: Deutschland ist eine Verwaltungsdiktatur mit angeschlossener Spieldemokratie. Aus dem Verhalten ‚der da oben‘ spricht die blanke Verachtung für uns ‚Galeerensträflinge‘.

    ABER AUCH Laut Rundfunkstaatsvertrag darf bei den Öffentlich Rechtlichen Rundfunkanstalten nur zwischen 18:00 und 20:00 Werbung ausgestrahlt werden. Aber es wird mittlerweile so viel versteckte Werbung und Sponsoring vor, nach und in Sendungen gezeigt, daß die ö.r.Rundfunkanstalten den Privaten in nichts nachstehen. Das verstösst gegen den Rundfunkstaatsvertrag und bei Nichteinhaltung eines Vertrages kann ich meine Mitgliedschaft kündigen.

  68. @ Ratio

    Ich weiß auch nicht, was mit ihr ist. Anscheinend wird ihr Blog nicht mehr moderiert, Spam bleibt wochenlang stehen. Aber an Deiner Stelle würde ich mir nicht allzuviele Sorgen machen und die Hoffnung bewahren, dass sie eines Tages wiederkommt.

Comments are closed.