Die Kölner Antifa versammelte sich heute Nachmittag, um eine Welt ohne Knäste zu fordern. Ausgenommen natürlich die in Kuba, Nordkorea, China, Iran… Wie immer, wenn keine bundesweite Verstärkung mit SED-Beutegeldern herangekarrt wird, fiel der Aufmarsch recht bescheiden aus. 60 bis 70 rote SA-Leute, mehr bringt der „harte Kern“ in Köln nicht zusammen, sofern man bei den überwiegend kindlichen Milchgesichtern überhaupt von hartem Kern reden will.

Im Mittelpunkt der mit weinerlicher Hysterie vorgetragenen Anklagen stand heute der angebliche Mord an einem griechischen Randalierer in Athen. Dann ging es in eiligem Schritt vom Hauptbahnhof durch die Ehrenstraße zum Weihnachtsmarkt am Rudolfplatz und von dort zum Friesenplatz, wo die Demonstration offiziell beendet wurde.

Die Technik für Reden und revolutionäres Liedgut („Deutschland muss sterben, damit ich lebe“) wurde nebst LKW übrigens wie üblich von der SSK („Sozialistische Selbsthilfe Köln“) gestellt. Eine Traditionsgemeinschaft von Rauschgiftsüchtigen und anderen Kleinkriminellen, die sich neben dem Kampf gegen Rechts™ in erster Linie damit finanziert, Dinge zu verkaufen, die zuvor jemand anderem gehört haben.

Die Versammlung endete mit der Einladung, sich am kommenden Samstag, 13. Dezember um 9:30 Uhr an der DITIB-Moschee in Ehrenfeld zu treffen, um die für 11 Uhr dort angemeldete Mahnwache der Bürgerbewegung Pro Köln zu stören.

Im Anschluss an das Ende der angemeldeten Demo fand der übliche Wettlauf der Demonstranten mit der wie immer völlig überrumpelten Polizei statt. Diesmal ging der Volkslauf die Venloer Straße stadtauswärts bis zur Ecke Innere Kanalstraße, wo nicht nur die DITIB-Moschee steht, sondern in einem Hochhaus auch das griechische Konsulat untergebracht ist, dessen Außenbeschriftung bereits in der vergangenen Nacht mit roter Farbe beworfen wurde.

Soweit zu erkennen war, gelang es der Polizei, rechtzeitig vor Ort zu sein, um eine offenbar versuchte Besetzung nach Berliner Vorbild zu unterbinden.

image_pdfimage_print

 

42 KOMMENTARE

  1. der angebliche Mord an einem griechischen Randalierer in Athen

    ich würde es so formulieren:

    der Unglücksfall eines griechischen Randalierers in Athen

  2. für die Formulierung:

    Im Anschluss an das Ende der angemeldeten Demo fand der übliche Wettlauf der Demonstranten

    würde ich vorschlagen:

    Im Anschluss an den umstrittenen Aufmarsch spielten sich Jagdszenen auf unbeteiligte Bürger statt

  3. Ich möchte doch bezweifeln das dieser Schrotthaufen von LKW eine gültige Feinstaubplakette vorweisen kann. Das sollte sich so ein Scheissspiessiger Steuerzahler mal wagen. Dürfte sofort 40 Euro abdrücken plus Punkt. Aber Bürgerkrieg spielen geht kostenlos.

  4. Hatte Claudia Roth nicht auch bei irgendeinem Vorfall empfohlen, nicht die offiziellen Untersuchungsergebnisse abzuwarten?

    Wenn ein Mob einfach wegen Gerüchten und vom Hörensagen her sich eine Meinung bildet, und daraufhin ganze Stadtteile zerlegt, Menschen verletzt, Autos und Geschäfte niederbrennt und so die Existenz Unbeteiligter zerstört, weil man politischen Protest nur durch Gewalt und Zerstörung auszudrücken weiß, dann weiß man genau, was diese Leute von rechtstaatlichen Methoden der Strafverfolgung halten, nämlich gar nichts.

    Bei Rechten löst jedes Propagandadelikt mehr Empörung aus, als wenn Linke durch bürgerkriegsähnliche Zustände demonstrieren, was sie von staatlichen Organen und dem Rechtsweg halten.

  5. Weswegen kommunizieren diese lächerlichen antideutschen Pubertätsblagen die zuviel Geld von ihren ach so konservativen Eltern in den.. geblasen bekommen auf Deutsch? Müssten sich die Antifanten sich nicht mit Torö Geräuschen ausreichend verständigen können? Siedeln tuen sie ja bereits auf diesem Niveau.

  6. ”Deutschland muss sterben, damit ich lebe”

    Aber, aber, wer wird denn den Ast absägen auf dem er sitzt?

  7. die verhalten sich doch nur in guter deutscher tradition: man muß zu seinen verbündeten halten.

    und bei denen sind nunmal terroristen und faschisten die erste wahl bei verbündeten.

    da bleibt es auch nicht aus, daß sie sich der selben mittel bedienen.

    dumme horden sind leicht aufzustacheln…

  8. OT

    Gerade berichtete der ZDF-Korresdent aus Athen:

    30 Häuser in der Innenstadt brennen. Die Polizei greift nicht ein. Der Zulauf der Randalierer wird immer grösser.

    SPON berichtet:

    „Wir werden alles tun, damit diese Tragödie sich nicht wiederholt“, sagte Regierungschef Karamanlis in einer Fernsehansprache. Für die Ausschreitungen am Wochenende machte er „extreme Elemente“ verantwortlich. „Deren einziges Motiv ist die Gewalt und die Zerstörung“, sagte der konservative Regierungschef. „Wir werden das nicht dulden.“ Er rief die Griechen auf, Ruhe zu bewahren und versprach Entschädigungen für die Inhaber der Geschäfte, die beschädigt oder zerstört wurden.

    Hammerhart! Die Linksfaschisten machen alles platt ohne Rücksicht auf die Menschen und die Regierung schaut (bis jetzt) tatenlos zu.

  9. Weß man eigentlich etwas um die „Randalierer“ in Griechenland? Um was für Menschen (Muslime=) handelt ich sich bei den „Autonomen“? Ich wundere mich nur, weil der 20 Meter hohe Weihnachtsbaum Athens angezündet wurde. Und diese „Krawalle“ hat doch nichts mehr mit dem toten Steinewerfer zu tun!

    Ist das eventuell ein islamischer Mob, der einfach die Gunst der Stunde nutzt?

  10. Tut mir leid das ich kein mitleid habe. Ich glaube wenn unsere sogenannten linken Freiheitskämpfer damit rechnen müssten erschossen zu werden….würden sie auf diese gewaltorgien und zerstörungen bestimmt verzichten….Ich weiß das ist nicht die lösung aber etwas mehr respekt vor mensch und eigentum der gesellschaft würde den kindlichen kriegern ganz gut stehen.

  11. Faschismus überall wo man hinguckt….

    Marxistische Tageszeitung Junge Welt, 8.12.2008

    Linker Senat schützt rechte Schläger….
    …Bedauerlich ist aber etwas ganz anderes. Seit mehr als sechs Jahren wird die Hauptstadt von einer Koalition aus SPD und PDS/Linkspartei administriert, sechs Jahre, in denen nichts, buchstäblich nichts unternommen wurde, mit dem rechtsradikal-hooliganistischen Korpsgeist bei gewissen – gewiß nicht allen! – Einheiten der Berliner Polizei aufzuräumen….

    das Ganze hier:
    http://www.jungewelt.de/2008/12-08/049.php

  12. #16 Beobachterxxx (08. Dez 2008 22:13)

    Immerhin hat dieser Junge einen größeren Effekt erzielt als viele Märtyrbomber.

  13. OT: Hab mal ne` Frage.
    Woher bezieht Irland Seine Masttier Futtermittel, oder anders, kann sich einer Vorstellen das der Irland DioxinSchweineskandal EU gewollt ist, bis Sie endlich mit JA Abstimmen ?

  14. ”Deutschland muss sterben, damit ich lebe”

    Andersrum wird ein Schuh draus!!! Jedenfalls wenn es ein Linksfaschist brüllt.

  15. Hoffentlich irrt ihr euch nicht!
    Der harte Kern der AntifantInnen, des rotfaschistischen Mobs ist wesentlich größer, als er in Köln aufmarschierte.
    Nur mussten die meisten Aufrechten, die Deutschland vernichten wollen, sich vom anstrengenden Auspusten der zwei Adventskerzen von gestern Abend erholen!:-)

    Germaniam esse delendam!

  16. Was bitteschön erwarten eigentlich diejenigen, die mittels Gewaltversuche gegen die Exekutive vorgehen?

    Das sich jeder Polizist hinstellt und die Gegenstände, die nach ihm geworfen werden, mit einem „Ja grüßt euch, wollen wir das jetzt nicht erst einmal ausdiskutieren?“ empfangen?

    Wer in den Straßenkrieg zieht, was auch eine nicht genehmtigte Demo ist oder etwas „Randale“ machen will und dabei auf Gesetzeshüter trifft, muss ab einen bestimmten Zeitpunkt mit dem legalen Vorgehen der Gesetzeshüter rechnen.

    Selbstverständlich gibt es auch sog. „Machtmißbraucher“ auf diesen Seiten, die gehören dann auch mit den möglichkeiten der Gesetze bestraft.

    Aber so wie das jetzt in Griechenland abgeht, dann als Reaktion in anderen Ländern (Demos, einseitige Sichtweise, Sachbeschädigungen, Freiheitsberaubung usw.) zu Tage tritt, kann es ja auch nicht sein.

    Warum werden nur immer zu besonderen Anlässen (EU Gipfel, G7 Gipfel, Kitogipfel etc.) hart durchgegriffen?

    Warum stellt sich der Staat nicht hinter ihre „Einsatztrupps“ vor Ort und veranlasst eine strikte Durchführung der Gesetze? Wenn es gar nicht anders geht Notstandsgesetz in Kraft treten lassen und ggf. die Armee die Lage regeln lassen.

  17. Ich weiß nicht, warum in Griechenland krakelt wird. Der Tod des jungen Steinewerfers war der Auslöser der Großrandale, aber warum zog überhaupt ein Mob steinewerfend durch Athen?
    „Autonome“ und „Linke“ sind nicht überall so volksvergessen wie in der BRD, womöglich ist deren Wut nachvollziehbar.
    Die MSM schweigen sich leider darüber aus.

    Wie dem auch sei: was jetzt in Hellas abgeht spottet jeder Beschreibung, da hilft nur noch entschlossener Knüppeleinsatz. Kleine Geschäftsbetreiber ausplündern, Wohnungen brandschatzen usw. – das ist nie und nimmer legitimer Volksaufstand, das schlichte Kriminalität wie hierzulande in Berlin zum 1. Mai.

    Und worum immer es in Griechenland auch geht: was geht das BRDeutsche an? Wieso meint die hiesige Antifa, dagegen hierzulande einen Elendsmarsch inszenieren zu müssen? Dem Pack sollte die Polizei das Gebiß geradeziehen und dann sollte man sie zu erzieherischen Zwecken in ihr Lieblingsland schicken, die Türkei.
    Im Knast von Ankara könnten sie – ganz ohne Döner, den diese Aushilsveganer eh nicht (fr)essen – türkische Gastfreundschaft der besonderen Art kennenlernen.

  18. Wenn auf mich eine Gruppe mit Steinen schmeißst – und das sind ja keine kleinen – und ich eine Waffe habe schieße ich zurück … und der dritte sitzt.
    Plattschuss … ohne Bedauern.
    Beleidigen können die mich aber mit Abstand … Abstand, weil ich einen nervösen Finger habe. Und eine Reihe hier kennt mich lange genug um zu wissen dass ich nicht Rechts bin.

  19. Da ist ja gut was los für die für Frieden mit Waffen und Steinen kämpfende Antifa…
    Die Geschehnisse in Athen, das heutige Urteil zu dem Tod des Asylbewerbers in Dessau und den sowieso alltäglich omnipräsenten Rassismus auf Deutschlands Straßen…
    Und am Samstag werden dann auch wieder die paar Pro-Köln Aktivisten, die ja auch oft im Rentenalter sind, körperlich angegriffen und das alles für eine bessere Welt.

  20. #19 Bad Religion (08. Dez 2008 22:34)

    War auch mein erster Gedanke, als ich die Nachricht gehört habe.

    Kommunistische Methoden.

  21. Dafür tobt sich der linksfaschistische Mob gerade umso mehr in Griechenland aus. Wenn man die wenigen hilflosen Polizisten sieht, die tatenlos dabei zuschauen, wie die Linksfaschisten Athen in Flammen aufgehen lassen, wird einem nur schlecht.

  22. 22Tuathach
    „Warum stellt sich der Staat nicht hinter ihre “Einsatztrupps” vor Ort und veranlasst eine strikte Durchführung der Gesetze? Wenn es gar nicht anders geht Notstandsgesetz in Kraft treten lassen und ggf. die Armee die Lage regeln lassen.“

    Genauso ist es. Wenn die ersten MG-Salven in den randalierenden Antifanten-Block einschlagen und die Roten zusammensacken, geben die anderen Fersengeld. Aber wie!

  23. Während in Köln die Kinder ihren 68 Eltern zu Liebe und auch mit leichter Hoffnung auf einen
    Aussenministerposten ihr lächerlich unbedachtes
    Schauspiel abziehen, sieht man sich in der Nachbarstadt schon gezwungen die Wochenenden der
    Christen vor den nomadisierenden Teefreunden
    zu beschützen -Leider konnte man die multikulti Bundeswehr noch nicht einsetzen sondern greift
    in dieser Vorbürgerkriegszeit auf Polizei Hunderstschaften zurück.
    http://www.express.de/nachrichten/region/duesseldorf/hundertschaft-patrouilliert-auf-der-angstmeile_artikel_1225959982362.html
    Gute Nacht Deutschland -wer jetzt noch Kinder kriegt ist selber Schuld

  24. OT

    Menschewiki oder Schweinewiki?

    08. Dezember 2008
    Irland plant zweite Abstimmung
    Die Iren sollen offenbar ein zweites Mal über den EU-Reformvertrag von Lissabon abstimmen. Nach Informationen aus Regierungs- und Parlamentskreisen plant die Regierung im Oktober 2009 ein neues Referendum zum EU-Vertrag.
    http://www.n-tv.de/1065447.html

    PI: http://www.pi-news.net/2008/11/irland-abstimmen-bis-es-passt-fortsetzung/

    08. Dezember 2008
    Dublin – Industrieöl im Tierfutter hat nach ersten Erkenntnissen der irischen Behörden den jüngsten Skandal um dioxinbelastetes Schweinefleisch ausgelöst.
    Ob das Öl versehentlich oder aufgrund krimineller Handlungen ins Tierfutter gelangte, war vorerst unklar. Die Ermittlungen seien voll im Gange, teilte die irische Polizei mit. Ein strafrechtliches Verfahren sei dabei nicht auszuschließen.
    http://derstandard.at/?url=/?id=1227288054052

    „Ohne Aktionen gibt es keine Kommunistische Partei. Die Aktion und der Kampf sind es, die zum Wachstum und zur Festigung der Partei beitragen; wir können uns mit dem Volk nicht verbinden, wenn wir ihm nicht zeigen, dass wir fähig sind, es zu führen.“

    Enver Hoxha

  25. @Akkon
    Warum gute Nacht Deutschland?
    Es ist normal, ab und zu von der Geschichte gefordert zu werden für die Freiheit zu kämpfen. Die Freiheit ist kein Dauergut und muß verteidigt werden, viele von uns tun das mit Worten, einige mit Taten und lassen sich auch nicht entmutigen.
    Und Kinder kriegen wir trotzdem, obwohl die größten Kinderfeinde in Deutschland ja leider in den eigenen Reihen zu finden sind…

  26. Die SSK bzw. SSM(ühleim) Leute kenne ich, die hausen in meiner unmittelbaren Nähe.
    Das sind Typen dabei, o Gott, dennen möchte man als Frau auch nicht im Dunkeln begegnen.
    Und deren Second Hand Lager ist ein einziger Siff.

  27. Köln freut sich auf viele Kinder heute und auf den BürgerInnenkrieg von morgen:

    http://www.ksta.de/html/artikel/1228515324604.shtml

    Köln wird immer jünger

    Erstellt 08.12.08, 11:31h, aktualisiert 08.12.08, 12:01h
    Während der Anteil der Kinder und Jugendlichen bundesweit sinkt, wird in Köln die Zahl der Kinder im Grundschulalter bis 2025 um fünf Prozent steigen, bei den unter Dreijährigen sogar um rund 15 Prozent. Als Universitätsstadt gehört Köln jetzt schon zu den jüngsten in NRW.

  28. Ich glaube eher, der Dioxinirlandskandal ist ein Ablenkungsmanöver, vielleicht nicht nur für uns, sondern auch und vor allem für die Iren. Da gibt es halt „wichtigere“ Nachrichten als die Abstimmung 😀

    Vielleicht drucken sie ja bei der zehnten Abstimmung mal Stimmzettel, wo nur „Ja“ drauf steht…

  29. Ist das nicht so als wenn man beim Bungeespringen verunglückt und sich dann darüber beklagt, dass sich die Erde sprunghaft nach oben bewegt hat und deshalb alles in Schutt und Asche legen muss, weil die Erde so böse ist?

  30. Wir haben uns alle „Schuldig“ gemacht, zu lange untätig zugeschaut und alles schweigend geduldet. Zur Zeit wird ein Überwachungssystem aufgebaut, das nichts mit Terroristenbekämpfung zu tun hat, sonder allein gegen die eigene Bevölkerung gerichtet ist, nur Augen auf machen! Hier herrscht unter dem Deckmantel der Demokratie, Behördenwillkür und Zensur, die Meinungsfreiheit wird mit der Knute, unter dem Vorwand den Rechtsradikalismus zu bekämpfen unterdrückt. Erfahren werden sie es erst, wenn sie sich einmal nicht nach dem Willen oder den Vorgaben der zurzeit noch Herrschenden verhalten sollten, das nennt man dann demokratisch. Haben wir etwa schon verlernt selber zu beurteilen, was gut oder böse, recht oder unrecht ist? Ich lasse mir jedenfalls nicht vorschreiben was ich denken soll, darf oder gar muß und schon gar nicht von so einem unfähigen Verein der uns seit Jahren erzählt wie gut wir es haben und dabei ein ganzes Land verrät, ruiniert, verkauft und verscherbelt. Daran ändert auch die Wahl einer anderen Partei mit einer anderen Farbe oder Programm vom gleichen Verein, absolut nichts!

  31. @ ksta: Köln gehört nicht zu den jüngsten Universitätsstädten in NRW. Wer so einen Schei$$ schreibt, der sollte sich sein Le(h)ergeld zurückerstatten lassen…

Comments are closed.