schauhausDrei amerikanische Soldaten, die in Deutschland ihren Urlaub verbringen, sind in einer Leipziger Diskothek von einem Türken mit einem Messer angegriffen worden. Einer der jungen Männer wurde lebensgefährlich verletzt.

Die Sächsische Zeitung, in der Türken noch Türken und nicht ominöse „Südländer“ sind, berichtet:

Es ging um eine junge Frau, auf die sowohl Fevci I. (18) als auch die US-Boys ein Auge geworfen hatten. Während die in Leipzig urlaubenden GIs Ryan L. (21), Joseph G. (21) und Aron S. (23) die Blondine heftig anflirteten, kochte in dem jungen Türken das Blut.

„Zunächst kam es nur zum verbalen Schlagabtausch, doch gegen 2.45 Uhr eskalierte die Situation – der Türke zog plötzlich ein Messer“, berichtete Polizei-Sprecher Sebastian Schmidt. Während Joseph G. den Stichen des Angreifers ausweichen konnte, erwischte es Aron S. Als der Kalifornier seinem Kameraden zu Hilfe eilte, rammte ihm Fevci I. das Messer mit voller Wucht in den Bauch.

Blutüberströmt sackte der GI zusammen. Nur eine Not-Operation in der Uni-Klinik rettete sein Leben. Der Türke konnte noch in der Disco überwältigt und der Polizei übergebenwerden.

Gestern erließ das Amtsgericht Haftbefehl gegen den bisher nicht vorbestraften Mann – wegen versuchten Totschlags.

Inwieweit rassistische Gründe – in diesem Fall der von Linken an moslemischen Einwanderern so geschätzte Antiamerikanismus oder allgemeine Überheblichkeit gegenüber „Ungläubigen“ – besonders zum Kochen des edlen Wildenblutes beigetragen haben, ist dem Artikel nicht zu entnehmen.

Ort des Geschehens war wieder einmal die bekannte Diskothek „Schauhaus“ (Foto), über die PI bereits mehrfach im Zusammenhang mit Angriffen muslimischer Drogenhändler-, Zuhälter- und Türsteherbanden berichten musste.

image_pdfimage_print

 

81 KOMMENTARE

  1. gibt es so etwas nun auch schon im osten?

    ich dachte dort leben kaum türken…

    na ja dies war wohl auch nur eine illusion…

  2. Das tut mir leid für die Jungs und wirft wohl im Endeffekt wieder ein schlechtes Licht auf Deutschland verursacht durch die Kulturbereicherer.

    Weiss man ob die GIs beruflich oder privat in Deutschland waren?Vielleicht hat da die US Regierung auch noch ein Wörtchen dazu zu sagen.

  3. Überschrift :
    Dramatischer Anstieg Fremdenfeindlicher Übergriffe in Ostdeutschland. Mehr Mittel im Kampf gegen Rechts und ein strengeres durchgreifen der Justiz gefordert.

  4. Wären wir ein richtiges Land, hätte man den Türken im Plastiksack rausgetragen.

    Es ist wirklich das Allerletzte, das diese verfixxte Drecksbande nun schon gewaltsam Ansprüche an deutsche Blondinen stellt, die sie in besseren Zeiten nichtmal anschauen durften!

  5. Türken und Araber zucken das Messer und schlagen brutal zu weil sie von unseren Linken und Grünen dazu ermuntert werden.

  6. Nein, nein, da nun irgendwelchen Antiamerikanismus hineinzudichten geht viel zu weit.

    Das war ein ganz normaler Einzelfall eines Türken, der sich in seiner Ehre und so verletzt sah. Nichts besonderes also…

  7. Wie kommt der Türke mit einem Messer überhaupt in die Disco? Wurde er von einem gläubigen Bruder an der Tür einfach durchgewunken?

  8. #6 Wienerblut

    Vermutlich hat er mit dem Anwalt gedroht, sollte man ihn nicht in den Laden lassen.

  9. Die Amerikaner haben bestimmt den Blick nicht gesenkt.
    Danke liebe Politiker für diese Bereicherung.
    Wir sind stoz auf euch.

  10. Datt waren die berüchtigten in der Welt doch bekannten No-GO-Area man sollte in der New -York Times doch endlich mal über den Braunensumpf beichten.

  11. Die Frauen sind schuld, weil sie sich mit Türken einlassen. Wenn die Türken wüßten, dass sie eh keine deutsche Frau abkriegen, dann würden sie sich ein wenig abkühlen…

    Keine Macht den Türken!

  12. Gott ? Was ist den das nun ! Eine Straftat von rechts ? und wer von den Beteiligten ist nun rechts!

    Wird wahrscheinlich als Straftat unter Ausländern verbucht und wird schnell vergessen !

    Achtung die Auswertung der 47. Ratssitzung im Köln liegt vor !!
    Hier sind die Ratsprotokolle abzurufen
    Themen Anti-islamkongress und der Fall Bietmann
    Gruß Andre

  13. Wenn ein türkischer Herrenmensch ein Auge auf eine Kartoffelschlampe geworfen hat, haben alle Ungläubigen den Blick zu senken und sich leise zurückzuziehen. Wieder einmal null soziale Kompetenz bei den Amerikanern.

  14. Und wo bleiben jetzt die Überschriften und Kommentare der Linkspresse zum Kampf gegen Rassismus? Wer veranstaltet die Lichterkettendemos? Wer verfasst die Aufrufe? Wo bleibt die „Zeit“ mit einem geharnischten Kommentar?
    Findet alles nicht statt?
    Das verwundert mich jetzt ehrlich und macht mich ein ganzes Stück betroffen.

  15. Gestern erließ das Amtsgericht Haftbefehl gegen den bisher nicht vorbestraften Mann – wegen versuchten Totschlags.

    Haftbefehl aber auch nur aufgrund möglicher diplomatischer Verstimmungen mit den Amis. Wie wohl das Urteil ausfallen wird? Ob die Amis genau hinsehen werden?

    Ist aber auch eine unerhörte Dreistigkeit von den Amis, dem Türkenpascha auf deutschem Boden eine blonde Schlampe streitig zu machen.

  16. Heute und gestern war ich mit dem Zug unterwegs(Auto ist in der Werkstatt) und es gehen jetzt 3 Zugbegleiter durch(alleine ist es wohl zu gefährlich). Einer der Zugbegleiter war Südländer(bestimmt der Deeskalationsexperte).
    Mir viel auf, dass die Zugbegleiter einen südländisch ausehenden Fahrgast(mit sichtbar zuviel Testosteron im Blut-war lauthals in sein Handy am brullen) nicht nach seinem Fahrschein kontrollierten.

    Weiß jemand mehr?
    Gibt die Tali-Bahn Freifahrten für Südländer?

  17. #16 Plondfair (04. Mär 2009 20:43)
    Wenn ein türkischer Herrenmensch ein Auge auf eine Kartoffelschlampe geworfen hat …

    Im Zeitungsartikel steht nur, dass sie blond war. Sie könnte sogar eine Türkin sein.

  18. gibt es im us-außenministerium schon reisewarnungen für deutschland?
    für irak, afghanistan, iran, sudan u.a. gibt es sie schon. da passen wir doch inzwischen auch gut dazwischen.

  19. Das traurige daran ist, dass es in den USA keinen interessieren wird, ob es ein Türke oder ein hiesiger Bürger war. Dort wird man nur erfahren, dass ein US-Bürger in Deutschland angegriffen und zum Glück nur fast getötet wurde. So kann ein Land auch seinen Ruf als Reiseland verlieren. Zumal vor ein paar Jahren US-Touristen vor Besuchen in
    „Ost-Deutschland“ gewarnt wurden.
    Man sieht, unsere „ausländischen Mitbürger“ tun alles, um den Ruf Deutschlands nach aussen hin zu verbessern.

  20. #20 Israel_Hands (04. Mär 2009 20:53)

    Im Zeitungsartikel steht nur, dass sie blond war. Sie könnte sogar eine Türkin sein.

    Eine Türkin in einem Lokal, in dem Ungläubige Zutritt haben? Ich bin entsetzt!!!

  21. 19 Lord-Sideous (04. Mär 2009 20:50)
    Den Beitrag hatten wir hier von Dir schon einmal!Erlebst Du jeden Tag die gleiche Situation???Anstatt Tali-Bahn fahr´doch einfach mal Autobahn!!!Ich habe noch nicht erlebt,dass 3 Zugbegleiter gleichzeitig durch die Waggons gehen!!( Muß´ja überall am Personal gespart werden !!)

  22. #13 Candide
    „Deutsche Schlampen zum “sich sexuell ausprobieren” (“Die Zeit”) “gehören” eben Türken oder Arabern und sonst niemandem.“

    Das war aber ein Bericht in der ZEIT von 2005.
    Da kannst Du mal sehen, wie sich die Selbstzensur in punkto Islam durch die EU entwickelt hat.
    Ich frage mich, ob der Verfasser inzwischen Hartz4 macht, EU-Förderung erfahren hat oder bei der Jungen Freiheit gelandet ist.
    Das war ja der Jörg Lau, seh ich gerade.
    EU – Braingewascht – eindeutig.

  23. Ob der Türke von den Gis nach dem Stich noch „bereichert“ wurde?
    Eigendlich hätte er rausgetragen werden müssen, das hilft mehr als eine Anklage.

  24. Und ich würde schon wieder meine Standardstrafe verhängen: Solche Männer gehören kastriert. Dann haben sie keine Libido-Probleme und es gibt dementsprechend keine Messerstecherei. Die Haremskultur wußte, warum man damals die meisten Männer des Orients kastrierte…

  25. Die Grossen haben es als „Brüder“ uund „Schwester“ lustig und aufgeklärt miteinander, und die verführten Kleinen müssen sich fallweise gegenseitig umbringen! Verdammt schwer zu ertragen, wenn man es weiss…

    Die chaldäischägyptischgriechischrömische Maurerei des Pontifex Maximus (1546 wurde diese alte Tradition der Bibel gleichgestellt!) zielt schon seit jeher darauf ab, der Welt als falscher „Stellvertreter Christi“ ++ die römische religiöse Einheit zu bringen. Die bisherigen Versuche waren alle von Intrige und Gewalt und False Falg Actions geprägt (siehe Konkordat Hitler – Vatikan vom 20.7.1933; das Jesuitenbuch „Mein Kampf“ war damals schon ein Bestseller…), der aktuelle Versuch befindet sich gerade im Stadium der erneuten totalen Verführung und Verarschung der Menschheit! Wer Jesus Christus und seine Worte und die Geschichte nicht gut kennt, ist fast chancenlos, dies zu erkennen…

    ++ Seit Octavianius, der sich zur Zeit der Geburt Jesu Christi als erster Caesar Augustus (Erhabener, im Sinne von Göttlicher) nannte, schrieben sich die meisten römischen Kaiser in der Regel „Kaiser (Caesar), Augustus (Imperator Caesar divi filius) und Pontifex Maximus“… Bereits diese Herrschaften hatten das Pontifikalrecht!

    Die Offenbarung 13 zeigt auf, was am Ende dieses Zeitalters passieren wird:

    Offenbarung 13,15-18: „13,15 Und es (dem 2. Tier, dem falschen Propheten. Die Red.) wurde ihm gegeben, dem Bild des (ersten) Tieres Odem zu geben, so daß das Bild des Tieres sogar redete und bewirkte, daß alle getötet wurden, die das Bild des Tieres nicht anbeteten. 13,16 Und es bringt alle dahin, die Kleinen und die Großen, und die Reichen und die Armen, und die Freien und die Sklaven, daß man ihnen ein Malzeichen an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn gibt; 13,17 und daß niemand kaufen oder verkaufen kann, als nur der, welcher das Malzeichen hat, den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens. 18 Hier ist die Weisheit. Wer Verständnis hat, berechne die Zahl des Tieres; denn es ist eines Menschen Zahl; und seine Zahl ist sechshundertsechsundsechzig.“

    Beim Liebling der damaligen und heutigen(!) Nationen, dem Grossmeister und König des damals noch ungeteilten Israels, Salomo alias Suleiman, kam die Freimaurer-Zahl 666 das ersten Mal, vermeintlich ganz zufällig, zur Sprache:

    1. Könige 10,14.15: „10,14 Und das Gewicht des Goldes, das bei Salomo in einem einzigen Jahr einging, [betrug] 666 Talente Gold 10,15 außer dem, was von den Handelsleuten und dem Gewinn der Händler und von allen Königen Arabiens und den Statthaltern des Landes [einging].“

    In verheimlichten Kapitel 1. Könige 11 können alle „Römer“ und nicht selbstädig die Bibel konsultierenden Christinnen und Christen den Abfall Salomos und seine religiösen Gräuel nachlesen, wegen denen Israel später in ein Nord- und Südreich aufgeteilt wurde, was die Grundlage bildete für die spätere dreimalige Wegführung Israels unter die Nationen (Wegführungen und Rückkehr bereits in 5. Mose/Deuteronomium 30 vorausgesagt!!!) …

    Gandenworte Jesu Christi:

    Johannes 3,16-18: „3,16 Denn so hat Gott die Welt geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren gehe, sondern ewiges Leben habe. 3,17 Denn Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, daß er die Welt richte, sondern daß die Welt durch ihn errettet werde. 3,18 Wer an ihn glaubt, wird nicht gerichtet; wer aber nicht glaubt, ist schon gerichtet, weil er nicht geglaubt hat an den Namen des eingeborenen Sohnes Gottes.“

    Matthäus 11;28-30: „11,28 Kommt her zu mir, alle ihr Mühseligen und Beladenen, und ich werde euch Ruhe geben. 11,29 Nehmt auf euch mein Joch, und lernt von mir, denn ich bin sanftmütig und von Herzen demütig, und ihr werdet Ruhe finden für eure Seelen; 11,30 denn mein Joch ist sanft, und meine Last ist leicht.“

    Matthäus 23,9.10.13: 23,9 Ihr sollt auch nicht [jemanden] auf der Erde euren Vater nennen; denn einer ist euer Vater, [nämlich] der im Himmel. 23,10 Laßt euch auch nicht Meister nennen; denn einer ist euer Meister, der Christus. …
    23,13 Wehe aber euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, Heuchler! Denn ihr verschließt das Reich der Himmel vor den Menschen; denn ihr geht nicht hinein, noch laßt ihr die, welche hineingehen wollen, hineingehen.“

    „Es gibt nichts Neues unter der Sonne…“, würde Salomo relativierend sagen.

    http://www.aaronedition.ch/Freimaurerleader.htm
    http://www.aaronedition.ch/Propaganda_Due_Licio_Gelli.htm

  26. Und ich dachte der Osten sei Türkenfrei.
    Lernen die Amis bei der Army nicht, wie man jemandem kurz und elegant das Genick bricht.

  27. tja wenn man weiß das man mit einer nicht all zu langen haftstrafe rechnen muss macht man sowas doch gene….
    jeder der nur einen Verstoß gegen unser gesetzt provuziert oder selbst herbeiführt sollte zurück in sein herkunftsland..egal ob dort krieg herscht oder nicht…

  28. Wäre der Täter ein Deutscher gewesen und das Opfer ein Afroamerikaner hätten wir um 20:15 Uhr in der ARD einen „Brennpunkt“ gehabt. So ist es ein Fünfzeiler auf Seite 7.

  29. Moment mal , ein Gläubiger Musel darf vor der Ehe keinen Sex haben !
    Egal ob er Mänlein oder Weiblein ist !!!!!!!!

  30. #24 nowhereman
    In Berlin wird in den U-, S- und Straßenbahnen grundsätzlich nur noch zu dritt kontrolliert. Allerdings meist nur noch zum Berufs- und Feierabendverkehr, wenn eh meist nur Deutsche in den Waggons sitzen.

  31. Solange wir de vollen Wahrheit, die logisch greifbar ist, nicht Gehör verschaffen, sind wir chancenlos und Offenbarung 13 rückt immer näher…

    Das sich „Porno-Max“ Formel I-Boss Max Mosley für seinen Sadomasochismus dadurch entschudligt, dass er sich und die andern Menschen als Tiere sieht, sagt eingentlich schon alles über den „hohen“ pseudoevolutionären Zustand unserer von „initiierten“ Trotteln und Sich-gegenseitig-in-den-Sack-Wirtschaftern geführten Menschheit aus!

    Khomeini war ja da gleiche pseudofromme Sex-Schwein!
    http://www.aaronedition.ch/Bad_News_20.htm

  32. #31 waidla (04. Mär 2009 21:18)
    Das Problem ist, für den Warnstecher, daß die Amis mit im Spiel sind. Gut so, nix vonwegen Mihigrubonus oder oder oder….

  33. 24 nowhereman

    Ja, mit den 3 Zugbegleitern habe ich schon gestern geschrieben, weil ich gestern und heute ausnahmsweise mit dem Zug unterwegs war.
    Sonst nehme ich das Auto.
    Vor vielen Jahren bin ich zuletzt mit der Bahn gefahren.
    Da gab es entweder keine Zugebegleiter oder nur einen.
    Das ich an 2 Tagen 3 Zugbegleiter erlebe-einer davon Südländer- kommt mir seltsam vor, da die Bahn, wie du richtig erkannt hast, sparen mußt.
    Kleiner Tipp: Vielleicht solltest du auch mal mit der Bahn fahren um so eine Situation zu erleben.

    Kannst es gerne nachprüfen:
    Strecke Aachen-Hamm
    Abfahrt: 13:49 in Aachen

  34. @Das Kaninchen vor der Schlange

    nowhereman fährt grundsätzlich nur mit seiner Playstation.
    🙂 🙂 🙂

  35. @ Unlinks

    Überschrift :
    Dramatischer Anstieg Fremdenfeindlicher Übergriffe in Ostdeutschland. Mehr Mittel im Kampf gegen Rechts und ein strengeres durchgreifen der Justiz gefordert.

    Das klingt wie ein Witz, ist aber keiner.

    Als letztes Jahr beim Leipziger „Dico-Krieg“ ein unbeteiligter Gast von einer irakisch-orientalischen Bande erschossen worden ist und ein deutscher Security-Mitarbeiter durch einen Stich in die Herzgegend lebensgefährlich verletzt worden ist, konnte man im „Tagesspiegel“ die Forderung der GRÜNEN im Sächsischen Landtag lese, die deutsche Security auf ihre Seriösität zu überprüfen, also wenn möglich aus dem Verkehr zu ziehen, mit dem Ergebnis, dass die organisierte Kriminalität rund um die migrantische Truppe in Leipzig endlich freie Bahn hätte, denn das wäre das Ergebnis gewesen.

    Ich habe daraufhin mal einen Brief an den TSP geschrieben mit der Frage, wieso eine Zeitung das so abdruckt ohne den Hintergrund zu beleuchten, nämlich dass schon seit über 1 1/2 Jahren diese orientalische Clique mit aller Gewalt versucht, die Türsteherszene in Leipzig flächendeckend zu übernehmen sowie den Drogenhandel und Schutzgeldzahlungen zu etablieren und dabei auch schon in der Vergangenheit durch erhebliche Gewalt sowie Sachbeschädigungen auffiel, die in die 100 000 Euro gingen. Außerdem habe ich den Tagesspiegel gebeten, solche Fälle doch mal besser zu recherchieren (da gab es mehrere Fehler im Text). Daraufhin habe ich – Zufall ? – für mehrere Monate im Forum keinen einzigen Kommentar mehr durchgekriegt. Für Monate, kein Witz.

  36. Ohne Worte! Ich hoffe die beiden anderen Yanks haben dem Dattelfrsser die Scheiße aus dem Leib geprügelt bevor sie seine Reste der Polizei übergeben haben.

  37. Hallo,
    so einen EINZELFALL müssen die Amis aushalten, warum soll es den besser gehen als uns Einheimischen.
    Es war aber auch sicher ein rechtsradikaler Neo Nazi der sich für diese Messerübung als Türke verkleidet hat. Das wird sicher bald von den entsprechenden linken Blättern richtig gestellt. Dann wird man wieder lesen das die Urlauber wegbleiben wegen den gefährlichen Rechtsradikalen. Nur die friedliebenden Kulturbereicherer kommen weiter in Horden weiter um die bösen unkultivierten Nazis zur waren Kultur zu überzeugen, notfalls natürlich mit einem Messer

  38. #46 Paula (04. Mär 2009 21:39)
    Aber war es nicht eigentlich immer so, in der Halbweltszene, daß der Osten davon nie verschont war, die Anfänge konnte man doch Anfang der 90ziger sehen, wenn man die Augen offen hatte. Da wurden nicht nur die unbeliebtesten Beamten in den „Dschungel“ geschickt…

  39. Naja, bei einem Amerikaner oder Israeli sticht ein Muslim schon mal leichter zu.
    Es wird eine Untersuchung geben und spätestens beim Gerichtsverfahren werden wir schon was mitbekommen.

  40. Tuerke greift US Soldaten an, ist bei der Vollversorgung an Hetze von Satelitten-Tuerken-Arab/tv, den Zeitungen, den Imamen nicht verwunderlich.

    Man fragt sich nur, weshalb ausgerechnet Bush unermuedlich fuer eine Vollmitgliedschaft der Tuerkei in EU eintrat, wovon Deutschland am staerksten betroffen waere.

  41. #14 Kybeline (04. Mär 2009 20:38)

    Gewisse deutsche „Damen“ kriegen sie schon, die Mohammedaner. Und diese Damen konvertieren dann auch, vorübergehend jedenfalls :mrgreen:

  42. Ich frage mich auch, wie dieses 18-jährige Öläuglein da reingekommen ist. Schläft der Türsteher neuerdings?
    Gibt es da Infos direkt aus Leipzig?

    Die sz-online informiert aber auch nicht sehr gewissenhaft. Naja, Gruner+Jahr.
    Blutiger Höhepunkt war im März 2008 eine Messerstecherei, bei der der als Gast anwesende Chef der Firma „L.E. Security“, Marko Z. (38), lebensgefährlich verletzt wurde. Der Täter ist bis heute nicht ermittelt

    Der Höhepunkt war,daß ein unbeteiligter erschossen wurde!
    Aber die Wahrheit buttert man bewußt schön unter, da der Parteiauftrag heißt, das ganze als einen „Türsteherkrieg“ aussehen zu lassen.

  43. Solange sich die „Südländer“ gegenseitig abstechen habe ich nichts dagegen.
    Ich kenne privat ein paar GIs und es sind alle nette Leute. Wahrscheinlich hatten die GIs etwas zu viel getankt sonst hätten die den „Südländer“ richtig fertig gemacht.

  44. Schade, dass die US-Soldaten nicht mehr in Deutschland stationiert sind. Die MP hat schon hart durchgegriffen. Vielleicht hätten wir dann einige Probleme weniger.

  45. „Zensur“ bei YouTube im Kommentarbereich ?

    „Südländer“ greifen Leipziger Disko SCHAUHAUS an“(2008)
    http://www.youtube.com/watch?v=L4rBy2-BeqE
    Für dieses Video wurde das Hinzufügen von Kommentaren deaktiviert.

    Aus welchen Gründen werden bei Youtube Kommentare nicht zugelassen; welche Kriterien sind da bekannt ?

  46. INTERVIEW MIT DER BLONDINE

    Ernst gemeinter Vorschlag: Wer macht für PI ein Gespräch/Interview mit der Blondine? Könnte interessant werden. Die hat bestimmt was gelernt, und vielleicht sogar etwas zu erzählen.

  47. Es ist an der Zeit, dass ausländische Touristen endlich vor gewalttätigen Migranten in Deutschland, besonders in Großstädten, gewarnt werden.
    Für andere europäische Länder werden von Reiseführern zu Recht Warnungen ausgesprochen vor Taschendieben, Hütchenspielern, Straßenräubern, Überfällen auf Autofahrer etc.

    Die rapid zunehmende Gewalttätigkeit von Jugendlichen aus Zuwandererfamilien ist aber inzwischen eine mindestens ebenso schwerwiegende Gefahr für Leib und Leben, der nichtsahnende und schutzlose Bürger heute in der deutschen Öffentlichkeit ausgesetzt sind.

    Die in dieem Fall betroffenen US-Bürger werden vielleicht nach ihrer Heimkehr aufgrund ihrer in Deutschland gemachten Erfahrungen zu einer etwas anderen Einschätzung kommen, wenn sie in den Medien Berichte zur angeblichen Fremdenfeindlichkeit der Deutschen finden.

  48. #56 max.w

    Und in Neukölln wurde eine Mutter überfallen als sie mit ihren kleinen Kindern unterwegs war:
    http://www.morgenpost.de/berlin/article1047340/Maskier

    Das ist eine ganz unglaubliche Sauerei, was da passiert ist, eine junge Mutter mit kleinen Kindern zu überfallen! Natürlich kein Wort zur ethnischen Herkunft dieser Schweine.

    Immerhin macht sich da ein Beamter „Sorgen um die Zukunft“.
    Da ist der Mann in guter Gesellschaft von schätzungsweise 60 Millionen Deutschen.
    Nützlicher wäre es, wenn der Mann einen Zusammenhang mit seinem Wahlverhalten herstellen könnte.

  49. #35
    Was hat ein Türke mit nem Messer in einer Disco zu suchen?

    Hast du etwa schon gesehen, dass in einer Disko Lebkuchen geschnitten wird? Na, also, dann liegt da auch kein Messer rum. Muss man also selbst mitbringen!

  50. Versuchter Totschlag von einem Suedlaender. Hach, das ist ja bei Euch sowas wie falsch parken. 1 Monat Haftstrafe auf Bewaehrung. In schlimmen Faellen noch ein Segeltoern im Anschluss.

  51. Die vom Volksverräter Joschka Fischer so hoch angepriesene Heterogenisierung treibt im Osten schon wieder neue Blüten.

    Bedauerlich.

  52. Gestern erließ das Amtsgericht Haftbefehl gegen den bisher nicht vorbestraften Mann – wegen versuchten Totschlags.

    Jeder dieser affektgestörten, unkalkulierbaren, maßlosen und jeglicher Angemessenheit entrückten Muselmane stellt eine tickende Zeitbombe dar – das gilt sogar für die „bisher“ nicht vorbestraften!

  53. @ #2 rock (04. Mär 2009 22:10)

    Man fragt sich nur, weshalb ausgerechnet Bush unermuedlich fuer eine Vollmitgliedschaft der Tuerkei in EU eintrat, wovon Deutschland am staerksten betroffen waere.

    Auch die USA sind nicht frei von Fehlern – vor allem scheinen sie nicht zu wissen, was gerade hier in Europa passiert.

    Folgendes ist in den USA noch nicht angekommen:
    Während die USA im Nahen Osten kämpfen, greifen die Taliban (= alle Koranfaschisten) Europa an;
    – weil Europa ein leichteres Ziel ist;
    – damit den USA die Verbündeten wegbrechen;
    – um eine 2te Front zu eröffnen;

    Die USA wundern sich, warum Europa ihnen so wenig Unterstützung zukommen lässt – weil die USA anscheinend nichts von der Unterwanderung Europas mitbekommen haben.

  54. Einen Zusammenhang mit dem schwelenden Türsteherkrieg in Leipzig will ich nicht ausschließen. Provokation – Bäng !
    Nach dem Motto : mit unseren Türstehern wäre das nicht passiert (oder so ähnlich).
    Disko bekommt Schwierigkeiten mit den Behörden, Mütter erlauben ihren Töchtern nicht mehr diese Location . . . ich finde das nicht zu weit hergeholt, natürlich wird das ja gleich zu Anfangin den MSM und seitens der Polizei quasi ausgeschlossen. Warum eigentlich.
    In dieser Konstellation hätte das allerdings überhaupt nichts damit zu tun, daß das Opfer Amerikaner war.

  55. Bissl OT:
    http://www.isoliert.de/pks.php von 2001/2002
    Kommentare bis heute

    Vertiefung zum Seminar
    Einwanderungsland Deutschland
    im WS 2001/02
    Thema:
    „Ausländerkriminalität“ – Vorurteile, Missverständnisse, Fakten

    Die Migrationssoziologie hat empirisch nachgewiesen, dass Einwanderer stärker bereit sind, sich an die Gesetze des Gastlandes zu halten. Mit steigender Aufenthaltsdauer nähert sich dann die Kriminalitätsbelastung der einheimischen Bevölkerung. Daher ist die zweite Migrantengeneration verglichen mit ihren Eltern höher belastet.

    Diese Anpassungshypothese lässt aber noch eine weitere Überlegung zu: Ohne ausländische Wohnbevölkerung wäre die Kriminalität in Deutschland nicht niedriger, sondern höher.

  56. Abends in einer Disko… Würde mich nicht wundern, wenn der junge Türke von den drei Amerikanern rassistisch beleidigt wurde. Das Messer als Drohgebärde gehört nun mal in seine Kultur, einsetzen wollte er es nicht, da ist der GI dann besoffen reingestolpert.

  57. Gewisse Türken können es einfach nicht ertragen und sind dann in ihrer, in der Realität nicht existierenden Ehre verletzt, weil junge hübsche Blondinen in der Regel nicht auf ostanatolische halbaffenartige Ziegenhirten stehen.

  58. Ich bin Jahrgang 1941 und habe unsere sogenannten Befreier original erlebt. Es waren armselige Typen, ca. 150 cm hoch und <40 kg schwer, die abends, wie die Türken, in Gruppen Jagd auf unvorsichtige Spaziergänger machten. Gelegentlich kam die Militärpolizei und schmiss diese halben Portionen einfach auf einen offenen Lkw und transportierte sie ab.
    Dass man mit solchen Soldaten keinen Krieg gewinnen kann, außer gegen ein nach 7 Jahren Krieg ausgeblutetes Volk, wird jedem halbwegs normalen Menschen klar sein. Es war ja auch der einzige „Erfolg“ dieser US-Mischpoke, weshalb sie nicht aufhören können, Filme darüber zu drehen.

    Ich habe mich zeitlebens bemüht, Amis und Juden gern zu haben, aber es fällt zunehmend schwerer. Warum eigentlich werden wir in Europa von Muslimen überflutet? Wer ist an unserem Untergang so sehr interessiert? Gibt es wirklich keine besseren Kandidaten als führende Politiker als diesen Kohl, diesen Schröder, diese Merkel bzw. dieses Schreckgespenst Steinmeier?
    Ich werde wohl nicht die einzige sein, die sich angesichts dieses Zentralrats fragt, was soviel Gehässigkeit nach so vielen Jahren soll.
    Möge dieses Deutschland endlich untergehen, damit es einen Neubeginn geben kann.

  59. muslimischer Drogenhändler-, Zuhälter- und Türsteherbanden

    Bitte ändert das irgendwie, ich kann es nicht lesen ohne das es schmerzt.

    Es gibt in Leipzig keine Türsteherbanden, schon gar keine muslimischen, die Securityszene ist zum Glück noch in deutscher Hand, eine Seltenheit die es wohl so nur noch im Osten Deutschlands gibt.

    Und genau das stört ja unsere Bereicherer, das behindert ihre Geschäfte und daraus resultieren die Probleme in den letzten Jahren.

    No Fear

  60. #1 HasHasHas (04. Mär 2009 20:25)

    gibt es so etwas nun auch schon im osten?

    ich dachte dort leben kaum türken…

    na ja dies war wohl auch nur eine illusion…

    Tja, daran kannste mal sehen; schon der erste Türkenmusel in Leipzig und schon der erste Warnstich.
    Erhöhte Türkenmuselquote = erhöhte Warnstichanzahl.

  61. @49 Don.Martin1 Es wurden nicht die unbeliebtesten Beamten in den Dschungel geschickt! Es waren die Unfähigen, die ihre Chance sahen, nun endlich mal oben zu schwimmen! So wurde aus dem Dauerstaatsanwalt West ohne Chance, jemal auch nur befördert zu werden, schon mal der Oberstaatsanwalt im Osten! Mit den Politikern war es genauso! Hier niemals oben, dort Ministerpräsident, Minister oder hoher Beamter! Ein Trauerspiel! Mindestens genauso schlimm, wie die Inthronisierung der alten Kader, die auch praktiziert wurde! Das eine oder andere Positivbeispiel ändert an dieser Tatsache leider nichts!
    Und die US-Boys hatten sicher gehofft, den Arabern an ihrem Standort aus dem Wege zu gehen! Nicht ahnend, daß die den Staat hier übernehmen wollen und ihre „Sitten und Gebräuche“ einführen unter der Aufsicht der Politik!
    Erkennen werden sie dies genau, wenn die Verfahren gelaufen sind! Da wird sicher erklärt, warum die US-Boys Mitschuld tragen und warum deshalb die Bewährung ausgesprochen wird!

  62. ich bin schon sehr gespannt wie die deutsche justiz diesen türken bestrafen wird, weiß jemand wo man es mitverfolgen kann? schade um den der jetzt im krankenhaus ist, ich wette das die amerikaner mit einem messerangriff wirklich nicht gerechnet hatten. naja kein wunder bei so einer hinterhältigen attacke… das zeigt wieder das man bei diesen islamwilden immer auf der hut sein muss… zumindest hat sich das klischee des wilden moslems konkretisiert und ich denke auch das den soldaten klargeworden ist für was sie kämpfen. auf dem schlachtfeld werden sie nun um so bewusster kämpfen.

  63. Den Begriff „Warnstich“ sollte sich PI gesetzlich schützen lassen, er passt immer so treffend wie, äh, ein Messer ziwschen die Rippen…

  64. Die Amerikaner können sich schon mal darauf einstellen, dass sie Europa wieder freikämpfen müssen. Diesmal vom Muselfaschismus.

  65. 72 Fernandinho Entschuldigen Sie aber aus welcher Versenkung kommen sie denn soviel Dummheit und Frechheit hab ich selten hier gelesen 41geboren da haben sie noch richtig die gute alte Zeit mit gemacht. Noch einer der älter aber nicht WEISER geworden ist.

Comments are closed.