Neda, mit ihrem Vater, unmittelbar bevor sie durch einen Scharfschützen ermordet wird:

Neda wird getroffen, sinkt zu Boden, ihre Augen verdrehen sich, sie blutet aus Mund und Nase, der Kopf kippt zur Seite. Ihr Vater schreit. Sie stirbt.

Wir gedenken einer jungen, mutigen und hübschen Iranerin. Wir sind Neda.

» Spiegel: Neda, die Ikone des Protests
» STERN: Neda, die Märtyrerin

image_pdfimage_print

 

266 KOMMENTARE

  1. Eindeutig. Es geht nicht um das Wahlergebnis. Es geht schon lange um die Freiheit.

    Ich wünsche den Iranern, dass es ohne dieses Blutvergießen geht. Ich wünsche, dass es einen Ruck durch den ganzen Islam gibt. Und dass andere mutige Moslems ihre Stimme für die Freiheit erheben.

  2. @ DSO-Einsatz im Innern JETZT

    Ich schließe mich dir an!

    PI sollte darüner nachdenken …

  3. Bitte nehmt das erste Bild weg !!!!!!!!!!!!!!!

    Wir alle wissen auch so, was passiert ist!!!

  4. Was dazu wohl unsere VolksvertreterINen und IslamveresteherINen sagen? Z. B. Frau Goetsch und Herr Schäuble.

    Islam ist Frieden – ein Widerspruch in der Realität.

  5. PI was stimmt nicht mit euch? Erst eine aufgehängte nackte Leiche jetzt dieses blutige Frauengesicht, ich würde PI auch gerne am Arbeitsplatz oder im Internetcafe aufrufen können ohne dass alle denken, ich bin auf irgendeiner Gewaltseite. Ausserdem soll es auch zartbesaitete User geben.

  6. Das Bild an die ganze Politikerkaste schicken. Aber die sind schon sowas von pervers und abgebrüht, das denen sowas nichts mehr ausmacht.

  7. Ich bin mir unsicher, ob dieses Bild auf die Homepage gehört- vielleicht ist es aber sinnvoll, um den ach so friedlichen Islam zu zeigen?
    Vielleicht ist es tatsächlich als eine Art Schocktherapie für manche nötig…

  8. Die Dressurelite von der Tagesschau hatte heute andere Prioritäten:

    Um 20:00 kam zuerst ein Bericht über den Parteitag der Partei der MauermörderInnen und Stasispitzel, genannt WASG/SED (früher Die Linke).

    Erst danach kam das Thema Iran.

    Honnecker soit qui mal y pense!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  9. An Baukränen hängende Menschen werden auch ständig gezeigt, wobei es klar ist, dass es sich nicht um ein Puppenspiel handelt, ausserdem sieht man kein Blut. Der real existierende Islam offenbart sich in dem Bild des toten Mädchens. Erst das Blut macht die Grausamkeit sichtbar. Anschauen ist Pflicht und regt zum Nachdenken und vielleicht auch zum Handeln im eigenen Land an.

  10. was denn? Lt. offiziellen Stellen war doch auch sie nur eine Terroristin, damit müssen die eben dort rechnen.

    /bitterböser Sarkasmus off

    Westliche Botschaften nehmen Verletzte auf, Polizei blockiert die Zugänge zu den Botschaften jedoch, verletze Demonstranten werden direkt in den Krankenhäusern verhaftet und sollen diese deswegen meiden.

    http://space-times.de/brennpunkte/787-auslaendische-botschaften-in-teheran-oeffnen-ihre-tueren-aus-humanitaeren-gruenden.html

  11. Das Bild ist unnötig und pietätlos.

    Aber wir sollten uns nicht zu viele Hoffnungen machen, dass aus dem zerrütteten Land auf einmal eine Prinzessin (Demokratie) werden könnte.
    Das ist vollkommen illusorisch.

    Demokratie fällt nicht vom Himmel, sie wird erlernt (oder pro forma von außen erzwungen).
    Beides ist hier nicht der Fall.

  12. #20 Averroes (21. Jun 2009 23:30)
    Ja, ich verstehe trotzdem nicht, was du meinst.
    Wir haben es alle im Fernsehen gesehen. Wozu ist das gut, das tote, blutüberströmte Mädchen jetzt noch in GroBaufnahme zu zeigen ? Das ist respektlos, dem Menschen gegenüber; nur weil der Islam respektlos ist, brauchen wir es noch lange nicht zu sein.

  13. #Averroes,

    absolut richtig. Der Islam muss genau so gezeigt werden.

    Barbarisch und tödlich, und damit müssen einerseits die Normalos aufgerüttelt werden und andererseits unsere Gutmenschen-Mafia konfrontiert werden.

    Das sollen sie mal argumentieren, die Schäubles, Bredenhorst, Becks, Edathys, Schrammas, Roths, etc.- meinetwegen auch mit Schaum vor dem Mund.

    Sie sind nämlich die Schreibtischtäter von morgen.

    Jeden Toten haben diese HerrINschaften zu verantworten.

  14. Diese Menschen kämpfen und sterben für ihre FREIHEIT!
    Sie sind Freunde und Verbündete.
    Ich kenne genug Exiliraner, um sagen zu können:
    Sie sind eine wirkliche Bereicherung.
    Wie können wir Ihnen helfen?
    Schließt Euch jeder Demo der hier lebenden Exiliraner an!

  15. #24 RobertOelbermann

    Entschuldige mal ich sah heute Berichte über weltweite Demonstrationen und Iraner hielten überall dieses Bild hoch.
    In den Foren verwenden sie es als Ava, oder Signatur.

    Pietätlos ist es, wenn Menschen diese grausame Verbrechen mittels pc Bildern verschleiern wollen.

    Fände es schön, wenn PI das Banner als Zeichen der Solidarität in Grün ändern könnte.
    (ist natürlich nur meine Meinung)

  16. . . . was soll der Hinweis „junge hübsche Iranerin“ andeuten?

    Als ob dies eine Angelegenheit von hübsch oder nicht hübsch sei!

    ES WAR EIN MENSCH!

  17. „Wir“ sind nicht respektlos: Wir verneigen uns vor Neda.

    Wir leiden mit ihr.

    Wir lieben sie, ob ihres Mutes.

    Wir sind als Menschen mit ihrem Schicksal verbunden.

    Ich vermute, sie hätte es geaqu so gewollt.

  18. #4 DSO-Einsatz im Innern JETZT:

    „Finde das Bild etwas heftig, zumal für die Startseite.“

    Ganz und gar nicht! Das ist genau passend.

    Das arme Mädel hätte sich sicher noch vor wenigwen Tagen nicht träumen lassen gerade auf diese Weise international bekannt zu werden.
    So ein Einzelschicksal berührt einen mehr als der Tod von Millionen.

    Was bleibt, ist die Hoffung, dass diese Diktatur religiöser Fanatiker beendet wird. Ansonsten wäre das ein vollständig sinnloser Tod eines jungen Mädchens oder einer jungen Frau gewesen.

  19. #Inga,

    das Bild ist überhaupt nicht respektlos. Nur so kann die Dimension des Islam deutlcih gezeigt werden.

    Es ist eine barbarische pseudo-theologische Doktrin und einer zivilen und aufgeklärten Gesellschaft unwürdig.

    Nur durch das Zeigen solcher Bilder können die deutschen Islamversteher aus Politik und Medien zu Aussagen gezwungen werden.

    Warum lassen Schäuble & Co. weiterhin die Ansiedlung von Muslimen in Deutschland zu, wenn Muslime noch nicht einmal rudimentäre Verhaltensregeln im menschlichen Miteinander beherrschen?

  20. #30 Averroes (21. Jun 2009 23:40)
    entschuldige, ich will jetzt hier keinen Streit anfangen, aber „du vermutest“ eben nur.
    Ich denke an ihre Eltern, und ich frage mich, ob sie damit einverstanden wären. Ich als Mutter wäre es nicht.
    Wenn die Iraner das Bild hochhalten ist es ncoh etwas anderes, sie war eine von ihnen.
    Aber hier geht es doch nur um den Effekt.
    Aber jeder sieht es wohl anders.

  21. @ inga

    Streit ist gut (wenn man zu streiten weiß und es nicht ums Rechthaben geht).

    Neda ist nicht nur eine Iranerin, Neda ist ein von uns.

    Neda kämpfte für ihre Freiheit, für ihr „Menschseindürfen“.

  22. Es ist furchtbar. Sie, ihr Vater, ihre Familie und ihre Freunde tun mir unendlich leid.

    Und jetzt bin ich gespannt, ob PI wirklich so grundgesetztreu ist (Meinungsfreiheit!), dass meine Anmerkungen freigegeben werden:

    1. All jene, die hier den Fall gegen den Islam konstruieren, sollten sich vor Augen halten, dass diese Frau mit großer Wahrscheinlichkeit Muslima war. Die Tatsache, dass sie gegen das Regime aufgetreten ist, heisst nicht, dass sie gegen den Islam kämpft. In dieser Weise sollte sie nicht instrumentalisiert werden. Das wäre unendlich pietätlos.

    2. Solche furchtbaren Szenen spielen sich auch in Palästina ab: auch dort haben Eltern ihre sterbenden und toten Kinder in den Armen gehalten. Manche Menschen sind verkommen genug, darauf reflexartig „Pallywood!“ zu grölen.

    3. Das Recht, den Satz „Wir sind Neda!“ auszurufen, haben jene, die ihr Leben für ihre Freiheit riskieren und sich den Schergen der Mullah-Diktatur entgegen stellen. Und nicht Blogger, die aus ihrem sicheren Stübchen aus diesen Tod für ihre billige Agitation usurpieren.

    Ruhe in Frieden, Neda.

  23. Wenn ihr Tod einen Sinn haben soll, dann müssen diese Bilder gezeigt werden. Wenn wir jetzt alle wegsehen, aus Pietät und Respekt vor dem Individuum, dann machen wir nur ein weiteres gesichtsloses Opfer des Terrors aus ihr.

    Darum – zeigt die Bilder. Den Respekt vor diesem Menschen bewahre ich in meinem Inneren. Das hat nichts mit dem schrecklichem Zustand zu tun, in dem ich sie nun also gesehen habe.

    Diese Frau ist auf die Strasse gegangen, um ihren Protest öffentlich zu machen. Wer will nun ernsthaft argumentieren, dass ihr Tod nun „Privatsache“ zu sein hat. Damit erweist Ihr ihrem Andenken keinen Dienst.

  24. #29 Detlef42 (21. Jun 2009 23:40)
    Keine anderen Sorgen?

    #30 Averroes (21. Jun 2009 23:40)
    Ob sie das so gewollt hätte, sei mal dahin gestellt. Ansonsten bin ich aber genau Deiner Meinung.
    Dieses Blut, dieses echte Blut eines jungen, bis vor wenigen Sekunden hoffnungsvollen Menschen, klebt an den Händen all der widerlichen Mullah-Kuschler und Islam-Apologeten. Diese kotzen mich so grenzenlos an.
    Respektlos sind diejenigen, die solches zu verstecken versuchen.

  25. IM ZDF wurde ein Ausschnitt gezeigt und der Wahrheitsgehalt der Bilder bezweifelt, man sagte: Man könnte die Echtheit nicht verifizieren.

    Die Berichterstattung ist unter aller Kanone und man kommt sich vor, als wenn der iranische Staatsfunk ne Direktleitung ins ÖR hätte.

  26. Sind Freunde der Jagd hier anwesend?

    So ich nicht genau wüsste, dass da eine junge Frau abgeknallt worden wäre, so würde mir ja glatt ein „Waidmanns Heil“ entweichen, aber das schlucke ich jetzt mal herunter.

  27. Was soll denn der Link auf die beiden „Qualitätsmedien“ Spiegel und Stern? Wie PI vorhin ja richtigerweise geschrieben hat, haben diese „Qualitätsmedien“ bei der Berichterstattung über den persischen Volksaufstand doch vollkommen versagt. Dann sollte man diese „Qualitätsmedien“ jetzt aber nicht noch mit einer Verlinkung aufwerten.

  28. #33 inga

    Schon mal darüber nachgedacht, dass diese „Effekte“ die derzeit einzige Möglichkeit der Iraner ist, um auf ihre Lage aufmerksam zu machen?
    In Foren wird auch darum gebeten dieses Bild weiter zu versenden.

    Genau dieses Bild enlarvt auch die Prophaganda, die
    solche friedlichen Menschen als „böse, gewalttätige, kriminelle Terroristen“ verunglimpf.

  29. Pietätloser geht es nicht mehr.
    Nicht einmal ein Mensch, der auf so grauenvolle Art sein Leben verliert, ist vor der Unbarmherzigkeit einer Fotolinse geschützt.

    Shame on you.

    Wir Menschen haben alle Tabus gebrochen.
    Wir sind keine Menschen mehr.
    Nur noch sensationsgierige Monster.

  30. „Wir sind Neda“ — Sprachkitsch dieser Art sammelte Eckard Henscheid in „Dummdeutsch“.

    Wir sind nicht tot, und Neda ist kein Symbol fuer einen hiesigen innenpolitischen Standpunkt.

  31. #34 Averroes (21. Jun 2009 23:50)
    „Neda ist nicht nur eine Iranerin, Neda ist ein von uns.“
    das halte ich für übertrieben.
    Obwohl ich den Iranern die Befreiung von diesem Regime wünsche. Sie haben dieses Regime nicht verdient.
    Trotzdem sind sie Iraner, Muslime, und ich wüsste nicht, wieso sie aufeinmal zu uns gehören sollten?

  32. #31 Rechtspopulist (21. Jun 2009 23:43)

    Grausamkeiten gibt es viele auf der Welt und ihr Ausmaß ist auch in kaum einer Weise nach oben beschränkt.
    Dennoch ist es üblich, den Leser zumindest nicht ohne Vorwarnung mit entsprechenden Abbildungen zu konfrontieren.
    Sonst bewegen wir uns bald auf das Niveau der sog. Greuelpropaganda herab.

  33. #24 RobertOelbermann:

    „Das Bild ist unnötig und pietätlos.“

    Das ist kompletter Blödsin! Eben weil es Leute gibt, die die Wahrheit nicht zeigen und sehen wollen, haben wir eine schön gefärbte Welt…

    Man hätte schon ganz andere Clips in der Tagesschau zeigen können…

    Wenn unser verdummtes Volk wüsste, was im Islam so alles üblich ist, dann wäre hier Schluss mit Islamisiwerung, Kopptuch und Protzmoscheen.

    Aber nein, die Wahrheit ist ja „piätetlos“.

    Nun, niemand muss sich Internet-Clips anschauen. Wer sowas nicht sehen will, für den gibt es den Qualitätsjournalismus.

    Für dich ist sowas die bessere Lektüre:

    http://www.sueddeutsche.de/politik/115/472638/text/

    Die väterlich-weise Gewalt der Gelehrten

    Die Islamische Republik Iran vereint in sich den Islam und die Republik: die Religion als Wertmaßstab einer muslimischen Gesellschaft und die Staatsform als demokratische Regierungsform.“

    Das ist Qualitätsjournalismus vom Feinsten – und vor allem nicht so pietätlos!

  34. Ich bin der Meinung, dass diese Bilder unbedingt gezeigt werden müssen.

    Wieviel mutiger ist dieses Mädchen gewesen als all die LINKEN Kanalratten, die niemals gefahrlaufen, dass jemand auf sie schießt. Nichtmal beim Politistenabfackeln.

  35. #42 karlmartell (22. Jun 2009 00:04)

    Pietätloser geht es nicht mehr.
    Nicht einmal ein Mensch, der auf so grauenvolle Art sein Leben verliert, ist vor der Unbarmherzigkeit einer Fotolinse geschützt.

    Shame on you.

    Wir Menschen haben alle Tabus gebrochen.
    Wir sind keine Menschen mehr.
    Nur noch sensationsgierige Monster.

    Was stört Dich denn nun? Dass die getötete Neda fotografiert wurde oder dass das Foto veröffentlicht wurde?

  36. #41 Lamm (22. Jun 2009 00:01)
    Das mag im islamischen Lebensraum Sitte sein, solche Bilder zu zeigen. Im europäischen Lebensraum ist es das nicht.

    Wir brauchen das Bild nciht, um zu wissen, was passiert ist.

  37. @karlmatell

    Nicht einmal ein Mensch, der auf so grauenvolle Art sein Leben verliert, ist vor der Unbarmherzigkeit einer Fotolinse geschützt

    Eine Fotolinse tötet aber nicht, oder?!

    @cattivista

    “Wir sind Neda” — Sprachkitsch dieser Art sammelte Eckard Henscheid in “Dummdeutsch”.

    Wir sind nicht tot, und Neda ist kein Symbol fuer einen hiesigen innenpolitischen Standpunkt.

    Jedes Mal, wenn einer von uns von den importierten Barabaren eins auf die Fresse oder ein Messer in den Bauch kriegt, sind wir Neda, Sprachkitsch hin oder her.

  38. Es ist schlimm, dass immer sowas passieren muss. Das erinnert an Ohnesorg. Es wird gegen die Regierung demonstriert und einer aus der Exekutive drückt auf den Abzug.
    Ich drücke den Iranern die Daumen, dass sie ihre Ziele erreichen!

  39. #42 karlmartell (22. Jun 2009 00:04)
    Ich glaube nicht, dass „Sensationsgier“ das Motiv für diese grausigen Bilder sind.

    Dass dieses Bild uns aufrüttelt und schockiert, wir uns mit Neda solidarisieren – so geht es mir dabei jedenfalls – das zeigt, dass wir das Menschsein eben keineswegs aufgegeben haben.

    Alle Tabus gebrochen haben diejenigen, die hinter einem solchen feigen Mord stehen, d.h. die Basdji-Milizen, das Mullah-Regime und all der Islam-Unterstützer-Dreck weltweit.

  40. @inga

    Wer sich dem Mullahregime widersetzt, wer sich für Freiheit von Bevormundung engagiert –
    das IST jemand, mit dem ich mich verbunden fühle.

  41. #54 Rechtspopulist (22. Jun 2009 00:13)

    Richtig.

    Und dennoch hat der Tod eines Menschen Würde.
    Die Zurschaustellung eines Toten Menschen achtet diese Menschenwürde nicht.

    Die Zurschaustellung ist barbarisch.

  42. #36 Freiheitskaempfer (21. Jun 2009 23:54)

    Zustimmung.

    Es geht doch gar nicht um Befindlichkeiten die manche bei dem Betrachten dieses Bildes empfinden. Solche Bilder von Kriegen, Revolutionen und Revolten gibt es seit es die Photographie gibt.
    Aber DIESES BILD steht nun für den Aufstand der Iraner gegen das diktatorische Mullah-Regime.Und dann ist es auch berechtigt.
    Und es gibt dem Tod dieser jungen Frau wenigstens einen bißchen Sinn.
    Die Symbolik eines solchen Bildes gab es in der Geschichte schon öfters!

  43. #57 Averroes (22. Jun 2009 00:15)
    ach, du fühlst dich verbunden ? Und dafür brauchst du das Bild eines blutüberströmten Menschen?
    Aber fühlst du dich auch „verbunden“ genug, eine Petition für die lebenden Frauen zu unterschreiben? Die ist nämlich seit dem 06/06 auf ganze 237 Unterschriften gekommen.
    Das gilt für alle hier, die das Foto unheimlich wichtig finden, die Petition aber ignorieren.

  44. Man kann ja darüber geteilter Meinung sein.

    Mich stört es immer, wenn Reporter ihre Fotolinse so nah wie möglich, und wenn es geht, noch einen Schritt näher an grausame Motive halten.

    Ich finde es entsetzlich und des Menschen nicht würdig.

    Für mich ist das Sensationsgier.

  45. #8 karlmartell (22. Jun 2009 00:18)

    Naja, das kommt darauf an, was man unter „Zurschaustellung“ versteht.

    Dass von Toten Bildern gemacht und auch veröffentlicht werden, ist unvermeidlich und auch nötig.
    Die Frage ist nur, WIE man sie veröffentlicht.

    #10 inga (22. Jun 2009 00:19)

    Dein Werben für diese Petition in Ehren, aber mach doch nicht so ein „Wer nicht für uns/diese Petition ist, ist gegen uns/Menschenrechte o.ä.“ 😉

  46. Ich möchte da nur noch mal den verabscheuungswürdigen Kommentar von dem linken Schmierer Elsässer in Erinnerung rufen:

    Hat jemand die Girlies gesehen, die da in bestem Englisch in die Mikrofone von CNN und BBC heulen? Das sollen die Repräsentanten des iranischen Volkes sein, oder auch nur der iranischen Opposition? Da lachen die Hühner im Capitol! Hier wollen Discomiezen, Teheraner Drogenjunkies und die Strichjungen des Finanzkapitals eine Party feiern. Gut, dass Ahmidenedschads Leute ein bisschen aufpassen und den einen oder anderen in einen Darkroom befördert haben.

  47. viele iranischen Frauen haben schon einmal ihr Leben gelassen,im Kampf für die Freiheit des iranischen Volkes. Doch was haben sie bekommen? Den Tschador und einen Käfig! Hoffentlich sind die iranischen Frauen diesmal klüger und kämpfen für ihre Freiheit und das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben.

  48. #58 karlmartell

    „Und dennoch hat der Tod eines Menschen Würde.
    Die Zurschaustellung eines Toten Menschen achtet diese Menschenwürde nicht.

    Die Zurschaustellung ist barbarisch.

    Barbarisch war es, das Mädchen auf offener Straße zu ermorden.

    Ebensowenig war es vor seinerzeit barbarisch der Welt die Auschwitzbilder zu zeigen.

    Barbarisch waren hingegen die Nazis.

    Ich denke auch nicht, dass die iranische Opposition aus Barbaren besteht, die anhand dieses Bildes zeigen, was für Zustände in ihrer „Demokratie“ herrschen.

    Sorry, aber dieses „Pietäts“-Gefasel kann ich nicht hören. Es wurden schon zig andere Bilder vergleichbarer Art veröffentlicht.

  49. Wir sind Neda.

    Wir sind nicht Neda, wir sind schockiert.

    Egal ob sie hübsch war oder nicht. Sie ist ein Opfer zuviel.
    Wenn nur solche Bilder die Menschen aufwachen lassen, müssen sie eben gezeigt werden.

    Ihren Angehörigen und Freunden wünsche ich Kraft.

  50. würden wir auch alle gedenken, wenn es sich um eine alte, häßliche Iranerin handeln würde?
    Jenseits der Gebärfähigkeit?
    Ich habe da meine Zweifel.

  51. #15 ramma damma:

    „Gut, dass Ahmidenedschads Leute ein bisschen aufpassen und den einen oder anderen in einen Darkroom befördert haben.“

    Na, da kann der Herr Elsässer ja jetzt feste Beifall klatschen. Dieser Kreatur kann man nur wünschen, dass sie zugrunde geht – aber bitte schweigend leidend… Nicht, dass dadurch noch andere belästigt werden!

  52. #69 Rechtspopulist (22. Jun 2009 00:27)

    Verdammt, packen Sie ihre beschissene Nazikeule einfach ein. Was hat Auschwitz mit der erschossenen Iranierin zu tun.

    Möchten Sie Ihre Tochter im Strassendreck einem Millionenpublikum zeigen oder würden Sie ihre Leiche wenigstens schützen.

    Hören Sie auf dumm zu labern.

  53. #60 inga (22. Jun 2009 00:19)

    #57 Averroes (22. Jun 2009 00:15)
    ach, du fühlst dich verbunden ? Und dafür brauchst du das Bild eines blutüberströmten Menschen?

    Ich glaube kaum, dass wir hier bei PI ein solches Bild bräuchten, um uns mit einem Opfer des Mullah-Regimes zu solidarisieren. Aber all die Ignoranten da draußen, all die Wegseher und Kopf-in-den-Sand-Stecker, die brauchen voll auf die Zwölf, sonst ist es denen zu bequem beim Ignorieren.

  54. @karlmatell

    Mich stört es immer, wenn Reporter ihre Fotolinse so nah wie möglich, und wenn es geht, noch einen Schritt näher an grausame Motive halten.

    Da stimme ich Dir voll zu, der real existierende Journalismus hat oft etwas sehr schmeissfliegenhaftes – mit unangenehm lautem Summen immer auf den größten Haufen Scheiße setzen.

    Nur – die Aufnahmen hier stammen wohl eher aus Handykameras etc. von Mitdemonstranten. Die hochbezahlten Qualitätsjournalisten sitzen diesmal ja wohl beim Drink an der Hotelbar weil sie nicht rausdürfen.

  55. #70 DSO-Einsatz im Innern JETZT (22. Jun 2009 00:29)

    Bei 200 und ein paar zerquetschten bleibt es nicht wegen mir, sondern wegen denen , die Sensationsbilder wichtiger finden als Petitionen. So einfach ist es.

    #58 karlmartell (22. Jun 2009 00:18)
    völlig einverstanden.

  56. Wir sollten uns nicht auf die gleiche Stufe von Hamas und Hisbollah stellen, die Propaganda über Pietät setzen. Auch ohne solche Bilder weiß ich, dass das klerikalfaschistische Regime zu allem fähig ist und auf keine fall mehr eine zukunft haben darf.

  57. @ alle

    Ob Eure Krododilstränen auch so fließen würden, wenn es sich um einen Jungen gehandelt hätte?

    Noch nie was von Kindersoldaten gehört?

    Menschenrechte sind Menschenrechte, nicht bloß „Frauenrechte“.

    Ratio

  58. #81 Ratio (22. Jun 2009 00:44)
    also, ich habe den Begriff „Mensch“ gebraucht.
    Für mich hat es nichts damit zu tun. Als Mutter (von Jungs übrigens) ist das für mich nciht akzeptabel und absolut unnötig.

  59. #28 inga (22. Jun 2009 00:38)

    Ab wieviel Unterzeichnern glaubst wird Karzai eine Überarbeitung des Frauenrechts anordnen?

    Aber Spaß beiseite, natürlich spielt es eine Rolle WIE man sein Anliegen anpreist.

  60. Nee, ich unterschreibe keine femisexistischen „Petitionen“. Nicht nur weil ich „Petitionen“ generell als würdelos ansehe.

    Männer sind fast immer und überall viel stärker betroffen, nicht nur als Soldaten, Kindersoldaten etc.pp.

    Menschenrechte sind Menschenrechte, nicht bloß „Frauenrechte“, für die wir damit mal wieder instrumentalisiert werden sollen.

    Feminazissen sind hauptverantwortlich für alles, was sich in Europa und der ganzen westlichen Welt an Wahnsinn bis hin zum Muselterror abspielt.

    Fjordman, Westlicher Feminismus und das Bedürfnis nach Unterwerfung

    Ratio

  61. #84 DSO-Einsatz im Innern JETZT (22. Jun 2009 00:47)
    Lass gut sein.
    Ich preise nichts an. Das ist hier PI und alle wissen, was ich meine.

  62. #24 RobertOelbermann (21. Jun 2009 23:32)

    Das Bild ist unnötig und pietätlos.

    Nein, das Bild weckt Bewusstsein. Erst durch diese grausame Realität, die durch dieses Foto vor Augen geführt wird, durch das vergossene Blut dieser tapferen, jungen, schönen Frau wird vielen Menschen klar, um welches Unrechtsregime es sich bei dieser verdammten Klerikaldiktatur der Mullahs handelt, in der es möglich ist, dass friedliche Demonstranten, die sich für Demokratie und Freiheit stark machen, von Bediensteten dieses dreckigen Allahstaates deshalb erschossen werden.

    Demokratie fällt nicht vom Himmel, sie wird erlernt (oder pro forma von außen erzwungen). Beides ist hier nicht der Fall.

    Klar, Demokratie fällt nicht vom Himmel, denn man muss um sie kämpfen, und das junge und überwiegend nicht bildungsferne Volk des Iran kämpft gerade darum und weiss auch, was Demokratie bedeutet, nämlich dass man Freiheit zu schätzen weiss, und sie sind bereit, dafür Opfer zu bringen, denn sie sind tapfer und mutig. Eines dieser Opfer ist diese junge Frau.

    Das kann man von den meisten Deutschen nicht sagen, die die Werte einer Demokratie nicht zu schätzen wissen, die es dulden, dass die wahren Werte einer Demokratie missbraucht werden, und zwar von denen, die in ihren Heimatländern keine Freiheit kennen, da sie ihnen nicht gewährt wird.

    Dumme Deutsche, die nicht für die Freiheit kämpfen, die nicht gegen Islamisierung und gegen ein zukünftiges Kalifat kämpfen. Diese Leute haben nie gelernt, was Demokratie bedeutet, nämlich Verantwortung und die Bereitschaft, diese Demokratie erhalten zu wollen (hier sind die meisten sogar zu faul, einen Widerspruch gegen Moscheebau zu unterschreiben).

    Übrigens: Meistens werden Diktaturen „von aussen erzwungen“, aber nicht pro forma, sondern de facto.

  63. @karlmartell
    Einverstanden, wenn wir beide für Neda und die anderen Opfer der Mullahs beten?
    Auf dass die Revolution das Mullah-Regime hinwegfege und die Opfer nicht umsonst getötet und verletzt worden sind!
    Möge der Herr ihre Seelen in sein Reich aufnehmen.

  64. Gäbe es diese aus Theheran nicht, wären schon viel eher und in ganz anderem Ausmaß auf die Demonstranten gefeuert worden.

    Diese Bilder sind wichtig, da sie das UNRECHT der islamischen Diktatur vor Augen führen.

  65. Rechtspopulist,

    kann Dir nur zustimmen. Und karlmartell ist sicher klug genug sich seinen Standpunkt nochmal zu überlegen.

    Ratio

  66. Es ist nicht klar, wer geschossen hat.
    Da vor über einem Jahr die USA 400 Millionen Dollar freigegeben hat, um einen Umsturz im Iran vorzubereiten und die derzeitigen Proteste von westlichen Mächten angezettelt und unterstützt wurden, ist es auch denkbar, dass der Mord die Tat eines westlichen Agenten war, um es propagandistisch auszuschlachten, den Druck zu erhöhen und die Masse effektiver zu mobilisieren.
    Henry Kissinger sagte in einem Interview bei der BBC, dass die USA im Iran einen Regime-Change mit internen Kräften anstreben. Sollte jedoch diese Strategie nicht gelingen, dann kann man auch einen Regime-Change mit äußeren Mitteln durchführen, also Angriffskrieg.

  67. #36 inga (22. Jun 2009 00:49)

    Natürlich preist du etwas an: Nämlich diese Petition.

    Es ist eben nicht selbstverständlich, dass irgendjemand sie unterzeichnet

  68. Diese Menschen im Iran, diese Frau ganz besonders, sind viel mutiger und staerker als der klerikale Abschaum dort, der sich hinter Basij und Goetzenkulten versteckt.

    Und es zeigt wieder einmal, dass man Kollektivismen, die nach politischer Macht greifen, im Ansatz bekaempfen muss.

    Dies haben die mutigen jungen Maenner und Frauen im Islam nun getan und es ist nur eine Frage der Zeit, bis das klerikale Regime dort abdanken muss. An diesem Tage werde ich ein Glas Sekt trinken und auf die mutigen jungen Maenner und Frauen im Iran anstossen.

  69. Ein einziges mal und das letzte Mal in ihrem Leben darf sie unverschleiert sich zeigen und desshalb ist es gut, dass dieses Bild gezeigt wird.

    Islam ist kein Friede.

    Wenn ihr immer schreibt, Islam sei Friede, auch wenn es ironisch gemeint ist, so ist es dennoch besser zu sagen. Islam ist KEIN Friede.

  70. Heretic, genau so ist es.

    Es ächtzt im Gebälk des Dar Asalam!
    Hoffen wir, dass auch das letzt Buch mit dem Anspruch auf universelle Wahrheit dorthin verschindet, wo es hingehört!

  71. Das Bild und die Videos dazu gefallen mir nicht!

    Warum schaut die Frau in die Kamera?

    Warum hat jemand die traurige Musik eingespielt? Die Tonsequenz ist nicht original sondern nachbearbeitet!

    Eins ist doch völlig klar: Auf allen Seiten wird an Bild- und Tondokumenten fleißig manipuliert!

  72. #96 DSO-Einsatz im Innern JETZT (22. Jun 2009 01:04)
    Ja und ? Natürlich nicht.
    Ich preise nichts an. Wir sind hier auf PI und nicht bei PLUS in der Gemüseabteilung.
    Bei PI macht und denkt glücklicherweise jeder was er will. Und ich denke ,dass eine Petition nützlicher ist als das Foto einer toten Frau.
    Es kommt bei PI häufig vor, dass jemand auf Petitionen aufmerksam macht.

  73. #31 Ratio (22. Jun 2009 00:44)
    @ alle

    Ob Eure Krododilstränen auch so fließen würden, wenn es sich um einen Jungen gehandelt hätte?

    Ist das eine Jungsche Projektion? Welches Gedankengut leitet sie, eine derart abwegige Frage zu stellen? Für diese Frage sollten Sie eigentlich gesperrt werden, denn Sie unterstellen ALLEN Usern hier Geschlechterrassismus. Ja, der Tod eines Jungen, eines jungen Mannes, auch der eines alten Mannes, würde Betroffenheit auslösen, jeder gewaltsame Tod, jeder Mord.

    Noch nie was von Kindersoldaten gehört?

    Ja, alle User kennen dieses genuin islamische Phänomen, nachdem besonders die Hamas ihre Kinder zu Suizidbombern heranzieht.

    Menschenrechte sind Menschenrechte, nicht bloß “Frauenrechte”.

    Das entspricht einer westlichen Denkweise, die hier nicht greift, denn im Islam haben Männer alle Rechte, die Frauen aber keine, weil sie gegenüber dem Manne als halbwertig, um nicht zu sagen wertlos gelten. In der Tat haben im Islam in erster Linie Frauen (auch andere nicht-muslimische Gruppen) kaum bzw. keine Rechte.

  74. Warum schaut die Frau in die Kamera?

    ———————————————-

    Weil das letzte was sie sah , wahrscheinlich eine Kamera war ?

  75. #47 Ich kaufe ein „Iran“ und verschenke ein „Islam“. Falls es wer haben moechte. :mrgreen:

    #49 Totentanz

    Groefaz reloaded wird wohl abdanken muessen. Aber der Koran wird weiter existieren. Es gibt genug Irre in dieser Welt. Da wuerde ich mir keine Hoffnung machen.

  76. Junge Menschen kämpfen für ihre Freiheit und es gibt viele,viele Tote .

    Diese vielen Gesichter und Geschichten summieren sich in einer Person.

    Diese Person steht stellvertretend für alle Opfer.
    Wenn dies nicht so wäre, dann würden alle Opfer in der Annonymität verloren gehen und niemand würde je wissen, dass sie je existiert hätten.

  77. #97 Heretic (22. Jun 2009 01:06)

    diese Frau ganz besonders,

    Wieso „diese Frau ganz besonders“ ???????

    Sry, meines Wissens schaute auch „diese Frau“ wie viele andere nur zu.

    Weswegen sie überhaupt aufs Korn genommen wurde, ist unbekannt.

    Vielleicht war es nur ein Versehen, gar bloß ein Querschläger?

    Ratio

  78. Muslimischer Gottesstaat halt. Zwölf Hunde in einem Zwinger würden sich menschlicher benehmen als drei Moslems auf der Straße…

    Was ist eigentlich ein „BSO-Einsatz“?

  79. #106 Ratio

    Weil diese Frau, im Gegensatz zu vielen anderen, die am Leben blieben, nun tot ist. Ermordet von fanatischen Moerdern eines Sektenkultes. Obwohl sie augenscheinlich niemandem was getan hat. Deswegen.

  80. #106 Ratio

    Und ob es „nur“ ein Querschlaeger war oder gezielt, spielt dabei gar keine Rolle. Dieses faschistisch-klerikale System dort toetet doch wahllos.

    Symbole spielen nun einmal eine Rolle und diese Frau ist zu einem Symbol geworden.

  81. #95 Bulldozer (22. Jun 2009 01:04)
    Deine Verschwörungstheorien in Ehren, aber vielleicht solltest Du doch mal in Kürze den nächsten Termin bei Deinem Psychiater vereinbaren …

  82. @ Heretic

    #106 Ratio

    Weil diese Frau, im Gegensatz zu vielen anderen, die am Leben blieben, nun tot ist. Ermordet von fanatischen Moerdern eines Sektenkultes. Obwohl sie augenscheinlich niemandem was getan hat. Deswegen.
    ———————————————-

    Geschieht ja nicht so oft, aber diesmal hundertprozent Zustimmung 🙂

  83. #102 westerner (22. Jun 2009 01:19)

    #31 Ratio (22. Jun 2009 00:44)
    @ alle

    Ob Eure Krododilstränen auch so fließen würden, wenn es sich um einen Jungen gehandelt hätte?

    Na, so ganz unbegründet ist diese Frage ja wohl nicht:

    Schließlich haben wir Männer das Retten im Blut 🙂

  84. #111 Black Elk (22. Jun 2009 01:34)

    Geschieht ja nicht so oft, aber diesmal hundertprozent Zustimmung

    Wenn 2 immer dasselbe denken, ist einer von ihnen uberfluessig. 😉 Thx, anyways.

  85. Sehr gut. Uns ein Drama zueigen gemacht. Eine tote Verbündete, deren Herkunft und Glauben unser Feindbild ist.

    Thema verfehlt.

  86. Ein Leserbrief der Regisseurin Helma Sanders an den „Spiegel“ aus dem Jahre 1987:

    Chomeini ist auf Europas Magazinen als Teufel abgebildet. Und was sich in den islamischen Ländern tut, ist dem aufgeklärten Westen – die UdSSR und ihre Vasallen eingeschlossen – allemal ein Satanswerk. Als lebten wir noch zur Zeit der Kreuzzüge, als ständen noch wie einst beim Prinzen Eugen, die Türken vor den Toren; eine ernsthafte Auseinandersetzung mit dem, was westliche Politik – und dazu gehört auch die koloniale – in diesen Ländern angerichtet hat, findet nicht statt. Unbegreiflich ist uns, warum plötzlich Frauen wieder den Tschador tragen, wo doch Yves Saint Laurent und Gucci selbst auf den Flughäfen von Bahrein oder Dschidda ihre Duty-Free-Vertretungen haben. Unbegreiflich, weshalb diese Leute da im Ramadan fasten, wo doch unser Credo des unausgesetzten Verbrauchens per Hochglanzwerbung auch bei ihnen verbreitet wurde. Unbegreiflich, daß sie sich von unserer Predigt der Emanzipation emanzipieren und ihren eigenen Weg suchen und gehen: „Zurück ins Mittelalter“, wie der SPIEGEL seinerzeit schrieb. Ins Mittelalter, in das die arabische Welt das Erbe der Griechen und Ägypter hinübergerettet hatte, während allerdings bei uns der finsterste Aberglaube herrschte, so daß Menschen wegen der bloßen Kenntnis naturwissenschaftlicher Gesetze gesteinigt und gefoltert wurden? Ins Mittelalter, als in europäischen Klöstern arabische Schriften kopiert und übersetzt und dann als geistiges Eigentum der entsprechenden Äbte ausgegeben wurden? Dantes „Göttliche Komödie“ oder Andersens „Fliegender Koffer“ – die Entlehnung arabischen Gedankengutes ohne Nennung der Herkunft hatte Methode, ebenso wie Europas Diebstahl an den Schätzen dieser Länder. Arabische Autoren beschrieben schon um das Jahr 1000 die Körper als von kreisenden Atomen gebildet und Gott als das Willensprinzip, das diese Bewegung in sich erhält – wie Albert Einstein in unserem Jahrhundert. Persien ist eine fünftausend Jahre alte Kultur, Ägypten I ist ähnlich alt, Indien auch. Zu Zeiten, als bei uns noch in finsteren Wäldern die Bären brüllten, wurden dort die Künste entwickelt die wir dann mittels Imitation übernahmen und zu den unseren machten. Raubbau haben wir dann an diesen Ländern getrieben, ihre Schätze liegen in europäischen Schatzkammern. Und dann haben wir sie „Entwicklungsländer“ getauft, um noch um so besser an ihnen verdienen zu können. Im Augenblick verdient Europa, der Westen, an den Waffen, die wir dorthin verkaufen.

    Berlin HELMA SANDERS Autorin und Regisseurin des Films „Shirins Hochzeit

  87. Es geschieht momentan im Iran (weil es keine Christen sind).

    1 Toter , 10O-facher Zorn (Familie).
    2 Tote , 200-facher Zorn.

    100 Tote , sehr viel Zorn.

    noch mehr Tote und der Zorn wird übermächtig.

    Ein Land voller Zorn wird untergehen.

  88. x und Heretic kennen also den Schützen?

    Leugnen beide die 400 Millionen Dollar, die George Walker Bush für den Umsturz des iranischen Regimes bereit gestellt hat?

    Leugnen beiden das BBC-Interview mit Henry Kissinger?

    Woher wollt ihr denn wissen, was tatsächlich geschah?
    Es kann ja durchaus sein, dass ihr Recht habt, aber das könnt ihr derzeit nunmal nicht wissen.
    Ich habe eine alternative Möglichkeit genannt, die ihr faktenfrei negiert.

    Der Mörder von Benno Ohnesorg arbeitete doch auch für den Feind.

  89. Neda, Symbol des Iran-Aufstands

    Benno Ohnesorg, Symbol der 68er-Revolution.

    Schon vergessen, dass er sterben musste, um die achso „spontane Revolution“ anzuheizen?

    Ich hoffe, die Bilder von Neda sind nur ein Fake, aber vermutlich musste auch sie wirklich sterben. Aber ganz bestimmt nicht für die „Freiheit“ sondern für die New World Order.

    Ihr braucht Euch nicht zu schämen, dass wir nicht so toll-revolutionär sind wie die Iraner. Uns hat der NWO-Abschaum bereits im Sack, deshalb besteht kein Grund, eine Farbenrevolution anzuzetteln. Aber jedes Jahr am 1. Mai haben wir ja ähnliches und in europäischen Nachbarländern brennen auch gelegentlich die Vorstädte.

    Die „friedlichen Demonstranten“ brüllen frenetisch Allahu Akbar und werfen auch Brandsätze.

    @bulldozer: Sehr guter Kommentar in einem Meer der Hysterie.

  90. Es ist doch jedem klar, dass die Bevölkerung des Iran, die in den abgelegenen Gebieten wohnen darauf angewiesen sind „Ovationen“ in Form von Lebensmitteln von der Regierung zu bekommen. die meisten können nicht lesen und nicht schreiben, aber sie müssen Essen und Trinken.

    Sie sind Wähler, wie alle anderen auch. Sie haben gewählt.

    Ihren Lebensunterhalt.

    Dagegen steht, mehr als Essen und Trinken.
    Bildung ,Freiheit und Menschlichkeit, wovon viele in diesem Land noch niemals gehört und gesehen haben.

    Darauf steht in diesem Land die Ermordung derer, die ganz einfach nur freie Menschen sein wollen.

  91. Hmpf. Mit diesen Kommentaren können Osimandias (der König der Könige) und bulldozer sicher ein Interview bei Aljazeera und in den Palliwood-Studios gewinnen.

    Man weiss nicht, wer schoß! Es sterben viele Menschen im Iran, weil sie gegen die Diktatur aufbegehren. Man sollte das würdigen und nicht gleich wieder die Xte jüdische Verschwörung hinter jeder Ecke vermuten.

  92. Heretic

    Dieses faschistisch-klerikale System dort toetet doch wahllos.

    Eben. Und wen tötet es vor allem?

    Wieso wurde ausgerechnet „diese Frau zum Symbol“?

    Für mich jedenfalls nicht.

    Ich bin unbestechlich, mein lieber Heretic. Lasse mich im Unterschied zu Dir von keiner Ideologie an der Nase rumführen.

    Ratio

  93. #102 westerner (22. Jun 2009 01:19)

    Liebe Frau westerner,

    gescheite Weiber haben im Unterschied zu Dir längst erkannt, worum es geht.

    Also ziere und tarne Dich nicht weiter. Hat eh‘ keinen Zweck.
    Ratio durchschaut nämlich alles. 😆

    Wie meinte doch kürzlich noch

    #162 Sobieski89 (09. Mai 2009 20:01)
    zu @#8 westerner

    schön deinen Beitrag zu lesen.
    Vergesse niemals was Jesus für uns getan hat, was auch hier im Leben kommen mag.

    Wie unbeschreiblich schön muss es sein wenn wir einst zum ewigen Leben gerufen werden.

    Na denn…

    War es für Neda doch nicht so „unbeschreiblich schön“ als sie „zum ewigen Leben gerufen wurde“?

    Fehlt nur noch, daß sich hier noch alle Masos, Flagellantinnen, Märtyrerverehrerinnen zu Wort melden. 🙂

    Ratio

  94. @ Ratio

    weil man Frauen gegenüber ritterlich galant ist , sie vor aller Gefahr bewahren will und sie nicht ermoerdet.

    Frauen sind etwas Besonderes 😉

  95. #18 Bulldozer

    Deine pseudoinvestigative Paranoia hier ist halt IMMER sehr antiamerikanisch, auslaenderfeindlich und extrem. Das faellt schon auf, weiss u? Ich hab naemlich ein sehr gutes Gedaechstnis. 😉

    Das Gleiche gilt fuer Deinen Gesinnungsvetter #19 Osimandias

    Aber kurz zu dem Argument mit den 400 Millionen. Arbeitest Du beim CIA oder koennte es sein, dass auch dieser Hinweis gefaked ist? Und koennte es vielleicht sein, dass ein Regime, was die Menschenrechte achtet, sowieso keine Probleme mit seinen Buergern bekommt?

    Fuer Dich war die DDR sicher auch sowas wie ein CIA Fake, oder?

    Die Sache im Iran ist doch glasklar:

    Da gehen zu Millionen die Leute auf die Strasse, weil sie von einem barbarischen Regime unterdrueckt werden. Dann wird brutalst gegen sie vorgegangen. Es gab in Twitter auch tweets dass die Helikopter Saeure unters Volk giessen. Da ist dann logischerweise eine leichte Erregbarkeit auf Seiten der Demonstranten ganz menschlich.

    Und wenn der iranische Staat Aufklaerung wollte, dann braeuchte er ja auch nur die Zensur aufheben! Die Zensur ist ein eindeutiger Beweis fuer Vertuschung. Und solange vertuscht wird, glaube ich nun mal eher denen, die gegen die Vertuschung angehen. Ist doch sonnenklar!

  96. Falls Moslems mitlesen,so möchte ich sagen, dass eine Frau es war die dich geboren hat.

    Es sind Mütter oder werdende Mütter oder einfach freie Frauen.

    Eine Frau hat dich geboren und ist deine Mutter. Du bist ihr Kind, nicht ihr Gebieter und ihr Mann ist nicht ihr Beherrscher, denn DU kommst ihr vom Herzen. ER kommt nur von der Seite!

  97. #23 Ratio

    Ratio, Ratio, Ratio. 😀

    Du musst sicherlich keinem Matriarchat oder Feminazikloster beitreten, um die Frau da als das zu sehen, was sie eben ist – ein Symbol fuer die Repression iranischer Klerikalfaschisten.

    Aber wenn Du’s nicht tust, dann ist mir das voellig egal. Wer ideologisiert also gerade von uns beiden? 😉

  98. #129 Heretic (22. Jun 2009 02:24)

    Wer ideologisiert also gerade von uns beiden?

    Na, Du doch. Du mißt eben nicht mit dem gleichen Maßstab.

    Gräm‘ Dich nicht. Lieber nachdenken. 😉

    Ratio

  99. @ #127 Heretic (22. Jun 2009 02:18)

    Deine pseudoinvestigative Paranoia hier ist halt IMMER sehr antiamerikanisch, auslaenderfeindlich und extrem.

    Das zeigt mir, dass du auf substanzloser Diffamierungstour bist. Kannst du deine Vorwürfe begründen?

    Aber kurz zu dem Argument mit den 400 Millionen. Arbeitest Du beim CIA oder koennte es sein, dass auch dieser Hinweis gefaked ist?

    Ich hatte in einem Kommentar die Quellen dafür genannt, aber der Kommentar wurde nicht freigeschaltet. Dabei handelte es sich um offizielle Quellen wie Spiegel, BBC etc.
    Man kann es aber auch leicht selber ergoogeln wenn man „bush 400 millionen dollar iran“ eintippt.

    Nur weil du es nicht wahr haben willst muss es noch lange kein Fake sein.

    Hast du denn inzwischen herausgefunden, wer der Mörder von Neda ist?
    Natürlich hast du das nicht.

  100. #125 Averroes (22. Jun 2009 02:14)

    Lieber Ratio,

    von keiner Ideologie? Auch nicht von der Liebe? 😉

    Liebe ist zwar keine Ideologie, aber sie kann leicht dazu führen. – Titanic-Syndrom.

    Die Herrenwelt liebt die Weiber erheblich mehr als umgekehrt.

    Das war schon immer so und hat zum genauen GEGENTEIL der angeblichen Weiberunterdrückung geführt.

    Ratio

  101. Sehen Sie bitte selbst und beurteilen Sie, was das Regime in diesen schrecklichen Stunden und Tagen im regierungseigenen Fernsehen zeigt und nicht zeigt.

    Live aus Teheran…

    http://www.presstv.ir/

    Bitte klicken Sie oben rechts auf den zweiten Knopf von links. „Watch live“.

  102. @ Heretic

    Und wenn der iranische Staat Aufklaerung wollte, dann braeuchte er ja auch nur die Zensur aufheben! Die Zensur ist ein eindeutiger Beweis fuer Vertuschung. Und solange vertuscht wird, glaube ich nun mal eher denen, die gegen die Vertuschung angehen. Ist doch sonnenklar!

    Bist du sicher, dass die iranische Regierung und nur diese zensiert?
    Warum aber zensiert sie dann ihre eigenen Propagandaseiten wie den Revolutionssender http://english.farsnews.com/
    http://www.farsnews.com/English
    ?

    Kannst du mir das erklären?

  103. Nur noch eines zum Wert einer Frau und warum eine Frau so wichtig ist, viel wichtiger als ein Mann 😉

    Eine Frau kann viele Kinder bekommen (aus einer Samenspende von unbekannterweise).

    Ein Mann kann gar nichts , wenn er keine Frau hat.

    Desshalb sind die Frauen ganz wichtig, viel wichtiger als die Männer 😉

    Eine Frau kann gut leben ohne Mann,ein Mann kann das nicht so gut.
    Desshalb,liebe moslemische Männer nehmt euch nicht so wichtig, das sagt euch ein Mann 😉

    Desshalb darf niemand einer Frau ein Leid antun, denn wenn si nicht ist, dann ist kein Mann etwas wert.

  104. @ Heretic

    Du musst sicherlich keinem Matriarchat oder Feminazikloster beitreten, um die Frau da als das zu sehen, was sie eben ist – ein Symbol fuer die Repression iranischer Klerikalfaschisten.

    Sind denn die Demonstrierer keine iranische Klerikalfaschsiten?
    Warum rufen denn die Anhänger Mussawis immerzu Allahu Akbahr?
    Wurde damals als Mussawi noch Premierminister war etwa nicht die Fatwa gegen Salman Rushdie verkündet?
    Wenn Mussawi an die Macht käme, dann wäre der Iran immer noch islamisch-faschistisch.

  105. @ Bundespopel

    Der US-Congress fordert eine ganz klare Position Obamas zu den iranischen Demonstrationen. An der Seite des Volkes.

    Auf welcher Seite steht denn „Das Volk“?
    Das iranische Volk hat teilweise für Ahmadiendschad gestimmt und teilweise für Mussawi etc.
    Wenn sich Obama nun auf die Seite Mussawis stellen würde, dann stünde er nicht auf der Seite des Volkes, sondern auf der Seite eines Teiles des Volkes.

  106. #128 Black Elk (22. Jun 2009 02:23)

    @ Ratio

    weil man Frauen gegenüber ritterlich galant ist , sie vor aller Gefahr bewahren will und sie nicht ermoerdet.

    Frauen sind etwas Besonderes

    Aha, aha, soso, soso.

    Genauso schätze ich Euch ein. Waschlappen, Weiberhelden, Machos.

    Lies zur Einführung Esther Vilar und Arne Hoffmann.

    Lesen bildet. 😆

    Ratio

  107. @ Ratio

    ja siehst du das etwa anders ???

    Wenn ich noch mehr lese, brauche ich bald eine neue Brille 😉

  108. @ Averroes

    Bulldozer, überlasse das Denken lieber den Elefanten.

    Nenne uns mal den Mörder von Neda!
    Auch du kennst den nicht.
    Ich sage, dass ich ihn nicht kenne und biete alternative Möglichkeiten an, während du lediglich Propagandameldungen nachplapperst.
    Gibt es überhaupt ein Motiv von Seiten der bösen iranischen Regierung, eine harmlos herumstehende Studentin abzuknallen?
    Hat dem Islamofaschisten vielleicht deren Baseball-Käppi nicht gefallen?

  109. #139 Black Elk (22. Jun 2009 02:44)

    Ein Mann kann gar nichts , wenn er keine Frau hat.

    Du irrst gewaltig.

    Mann kann heute sogar die Menschheit OHNE Weiber erhalten, sogar vermehren.

    Du bist einfach ein wenig doof.

    Ja, lesen büldet. 🙂

    Ratio

  110. #131 Ratio

    Wie kommst Du denn drauf, dass ich mich graeme? Und wie kommst Du darauf, dass ich „nicht mit gleichem Massstab“ messe? Was oder wen? Wie oder wo?

    #132 Bulldozer

    Kannst Du eigentlich lesen? Ich erklaers Dir mal. Das geht so: Du versuchst mit Deinen Augen die Buchstaben, Woerter und Saetze semantisch zu erfassen. Versuchs mal.

    #136 Bulldozer

    Ich bin nicht der liebe Gott, dass ich Dir alles erklaeren kann oder muss. Ich sage Dir nur nochmals, dass Deine sozialistische Gesinnung hier sehr offen zu Tage tritt, weil Du Infos in der einen politischen Richtung als gesicherte Wahrheit auffasst, auch wenn das voellig gegen die Logik spricht. Und in der anderen politischen Richtung tritt Deine Paranoia permanent zu Tage. 😉

    Ich sehe auch nicht ein, dass ich mich staendig wiederholen soll. Wenn Du meine Texte semantisch nicht erfassen kannst, dann musst Du halt noch ein bischen besser Deutsch lernen. Ich bin zwar auch nicht perfekt, aber normalerweise druecke ich mich klar und verstaendlich aus, da es andere verstehen.

    Und wenn Du glaubst, dass sich ein ansonsten stabiles Land mit laecherlichen 400 Mio Dollar destabilisieren laesst, dann ist Dir eh nicht zu helfen.

  111. Bulldozer, der Mörder von Neda ist zweifellos Nostradamus – das hat er schließlich vorausgesagt.

  112. @ Ratio

    Du bist einfach ein wenig doof.

    ——————————————

    Das will ich doch hoffen, wenn ich mir deine Intelligenzia so anschaue 😉

  113. Siehst Du, Caterpillar, das meine ich:

    #39 Bulldozer (22. Jun 2009 02:44)

    Sind denn die Demonstrierer keine iranische Klerikalfaschsiten?
    Warum rufen denn die Anhänger Mussawis immerzu Allahu Akbahr?
    Wurde damals als Mussawi noch Premierminister war etwa nicht die Fatwa gegen Salman Rushdie verkündet?
    Wenn Mussawi an die Macht käme, dann wäre der Iran immer noch islamisch-faschistisch.

    Du stellst etwas Vages in der Zukunft als gesicherte Erkenntnis hin, obwohl Du nicht einen Beweis hast. Sagen auch viele Atheisten „Oh Gott“. Viele Christen gehen in die Kirche und wenn sie wieder raus kommen, werden gleich wieder die 10 Gebote gebrochen. Kann aber natuerlich gut sein, dass mit Mussawi die Sache aehnlich schlimm bleibt. Das hab ich ja gar nicht bestritten. Wieso lenkst Du mehr und mehr ab?

    Die Frage ist nur, was hat das alles jetzt mit den Demonstranten zu tun, die einfach mehr Freiheit wollen? Du glaubst doch wohl selbst nicht, dass diese Leute da mit ihren Jeans und Turnschuhen sonderlich viel auf die beknackten Zottelbaerte geben.

    Beantworte Du doch mal die Frage, wieso ein Regime, dass die Menschenrechte achtet, vor einem Volk Angst haben muss. Na?

  114. @ Heretic:

    Ich sage Dir nur nochmals, dass Deine sozialistische Gesinnung hier sehr offen zu Tage tritt

    Jetzt halte ich dich für einen Idioten.
    Ich sage dir, dass wir beide nicht den Mörder kennen und du leitest daraus ab, das ich ein Sozialist bin. Also diesen „logischen“ Schluss musst du mir mal erklären.

    Du musst einfach zugeben, dass auch du den Mörder nicht kennst. Da hilft es rein gar nichts, dass du mir auf arrogante Weise erklären willst, was Buchstaben und Wörter sind und dass ich angeblich ein Analphabet bin.

    Da es bislang unbekannt ist, wer der Schütze war, kannst du auch keinerlei Schlüsse daraus ziehen und also bisher auch nicht die iranische Regierung verantwortlich machen.
    Bisher ist das dein Wunschglaube und eine Propagandaaktion.
    Ich ziehe im Gegensatz zu dir alternative Möglichkeiten in Betracht.

  115. #148 Black Elk (22. Jun 2009 02:57)

    Nee, Da irrst Du natürlich schon wieder.

    Wenn man wie Du, Black Elk, seine Weisheiten nur aus grotesken alten Schmökern aus Nahost bezieht, dann ist natürlich Hopfen und Malz verloren.

    Falls Du Dich bilden willst, lies was ich für den Anfang angegeben habe
    und google einfach mal nach Prof. Dr. Schöler 😉

    Ratio

  116. @ Averroes (22. Jun 2009 02:57)

    Bulldozer, der Mörder von Neda ist zweifellos Nostradamus – das hat er schließlich vorausgesagt.

    Was ist eigentlich der Sinn solcher Kommentare?
    Also abgesehen davon, mich diffamieren zu wollen?
    Auch du kennst den Schützen nicht.
    Ich sage es gerne nochmal:
    Auch ich halte es für *möglich*, dass ein Polizist der iranischen Regierung Neda erschossen hat.

    Diese *Möglichkeit* bedeutet aber nicht, dass andere Möglichkeiten auszuschließen sind.
    Weder ich noch du noch Heretic können das derzeit.

    Während ihr euch allerdings faktenfrei auf eine mögliche Sackgasse festgelegt habt, bin ich offen für Alternativen, solange bis neue Fakten die Situation ändern.

    Ihr betreibt hier lediglich propagandistische Hetze.

  117. Bulldozer, Du ziehst keine ernsthaft möglichen Alternativen in Betracht, sondern Du suhlst Dich in Deinen Vorurteilen.

  118. #149 Bulldozer (22. Jun 2009 03:04)

    Jetzt halte ich dich für einen Idioten.

    Das kannst Du halten wie der beruehmt beruchtigte Dachdecker.

    Ich sage dir, dass wir beide nicht den Mörder kennen und du leitest daraus ab, das ich ein Sozialist bin. Also diesen “logischen” Schluss musst du mir mal erklären.

    Ich hab schon weiter oben geschrieben, dass ich das aus Deinen gesamten Kommentaren auch in anderen Straengen ablese. Ich hab zudem semantisch erklaert, dass Du einseitig Dinge als wahr annimmst und ebenso einseitig in der Gegenrichtung Dinge bezweifelst.

    Du musst einfach zugeben, dass auch du den Mörder nicht kennst. Da hilft es rein gar nichts, dass du mir auf arrogante Weise erklären willst, was Buchstaben und Wörter sind und dass ich angeblich ein Analphabet bin.

    Da es bislang unbekannt ist, wer der Schütze war, kannst du auch keinerlei Schlüsse daraus ziehen und also bisher auch nicht die iranische Regierung verantwortlich machen.
    Bisher ist das dein Wunschglaube und eine Propagandaaktion.
    Ich ziehe im Gegensatz zu dir alternative Möglichkeiten in Betracht.

    Mit Arroganz hat das gar nichts zu tun. Du bist nur scheinbar nicht in der Lage, meine Semantik zu erfassen. Da liegt der Hase im Pfeffer.

    Ich habe zudem nie behauptet, den Moerder zu kennen. Gehts noch? Beantworte erst mal meine Frage aus #148, dann sehen wir weiter. Ein Regime, dass die Menschenrechte achtet, muss weder zensieren noch Leute abknallen.

  119. Sry

    #149 Bulldozer (22. Jun 2009 03:04)

    Jetzt halte ich dich für einen Idioten.

    Das kannst Du halten wie der beruehmt beruchtigte Dachdecker.

    Ich sage dir, dass wir beide nicht den Mörder kennen und du leitest daraus ab, das ich ein Sozialist bin. Also diesen “logischen” Schluss musst du mir mal erklären.

    Ich hab schon weiter oben geschrieben, dass ich das aus Deinen gesamten Kommentaren auch in anderen Straengen ablese. Ich hab zudem semantisch erklaert, dass Du einseitig Dinge als wahr annimmst und ebenso einseitig in der Gegenrichtung Dinge bezweifelst.

    Du musst einfach zugeben, dass auch du den Mörder nicht kennst. Da hilft es rein gar nichts, dass du mir auf arrogante Weise erklären willst, was Buchstaben und Wörter sind und dass ich angeblich ein Analphabet bin.

    Da es bislang unbekannt ist, wer der Schütze war, kannst du auch keinerlei Schlüsse daraus ziehen und also bisher auch nicht die iranische Regierung verantwortlich machen.
    Bisher ist das dein Wunschglaube und eine Propagandaaktion.
    Ich ziehe im Gegensatz zu dir alternative Möglichkeiten in Betracht.

    Mit Arroganz hat das gar nichts zu tun. Du bist nur scheinbar nicht in der Lage, meine Semantik zu erfassen. Da liegt der Hase im Pfeffer.

    Ich habe zudem nie behauptet, den Moerder zu kennen. Gehts noch? Beantworte erst mal meine Frage aus #148, dann sehen wir weiter. Ein Regime, dass die Menschenrechte achtet, muss weder zensieren noch Leute abknallen.

  120. @ Heretic

    Du stellst etwas Vages in der Zukunft als gesicherte Erkenntnis hin, obwohl Du nicht einen Beweis hast.

    Du bist doch derjenige, der glaubt den Mörder zu kennen, ohne ihn tatsächlich zu kennen.

    Also machen wir mal Nägel mit Köpfen:
    1. Bestätige dass du den Namen des Schützen nicht kennst oder nenne seinen Namen
    2. Erkläre uns mal warum die iranische Regierung ihre eigene Internetseite farsnews abschalten sollte

  121. Diese *Möglichkeit* bedeutet aber nicht, dass andere Möglichkeiten auszuschließen sind.
    Weder ich noch du noch Heretic können das derzeit.

    Ich kann auch nicht ausschließen, dass zwischen Mars und Jupiter eine grüne Teekanne kreist.

  122. @ Averroes (22. Jun 2009 03:11)

    Bulldozer, Du ziehst keine ernsthaft möglichen Alternativen in Betracht, sondern Du suhlst Dich in Deinen Vorurteilen.

    Welche Vorurteile habe ich denn deiner Meinung nach?

    Sag mal, merkst du noch was?
    Ich bin es doch, der eben keine Vor-Urteile fällt, weil ich eben den Schützen nicht kenne.

    Du und Heretic kennen den Schützen auch nicht, aber ihr fällt bereits Urteile.
    Also habt ihr doch die Vorurteile.

    Man man man.
    Langsam wird es peinlich für euch Propagandaschreiber.

  123. @ Ratio

    Ich habe noch niemals etwas aus Nahost gelesen

    *schäm*

    Du bist auf einem ganz gewaltigen Holzweg , geh ihn nur weiter, aber pass auf, dass du nicht stolperst und hinfällst und wenn doch, dann habe immer ein Pflaster in deiner Handtasche.

  124. @ Heretic:

    Ein Regime, dass die Menschenrechte achtet, muss weder zensieren noch Leute abknallen.

    Dazu müsstest du aber erstmal tatsächlich wissen, wer geschossen hat.

    Ist dir eigentlich klar, dass die EU sich selbst dieselben Rechte einräumt?

  125. #2 Bulldozer (22. Jun 2009 03:10)

    Ich sage es gerne nochmal:
    Auch ich halte es für *möglich*, dass ein Polizist der iranischen Regierung Neda erschossen hat.

    Diese *Möglichkeit* bedeutet aber nicht, dass andere Möglichkeiten auszuschließen sind.

    Weder ich noch du noch Heretic können das derzeit.

    Während ihr euch allerdings faktenfrei auf eine mögliche Sackgasse festgelegt habt, bin ich offen für Alternativen, solange bis neue Fakten die Situation ändern.

    Ihr betreibt hier lediglich propagandistische Hetze.

    Erstmal: Der Esel geht voran. 😉

    Und ansonsten: Du bezweifelst als extremer Paranoiker auch wohl, dass die Erde eine Kugel ist, wie?

    Die Frau ist ein Symbol. Man haette auch die anderen Toten als Symbole nehmen koennen. Das kannst Du natuerlich auch alles anzweifeln. Du kannst auch das einknueppeln der Polizei auf die Demonstranten anzweifeln oder die in anderen Videos praesenten Schuetzen auf den Daechern von Basij-Zentralen, die in die Menge schiessen. Ist ja Dein gutes Recht. Nur nimmt Dich halt dann keiner mehr fuer voll.

    Es passt einfach alles zusammen und im Iran, einem totalitaeren und faschistischem System, da bestimmt nun mal das Regime, wo es lang laeuft so lange es an der Macht ist. Genauso wie in der DDR, in Nordkorea und in China die jeweiligen Regime ueber Tod und Leben entscheiden und nicht irgendwelche Hirngespinste von Doppelmoppelagenten.

  126. @ Averroes (22. Jun 2009 03:17)

    Ich kann auch nicht ausschließen, dass zwischen Mars und Jupiter eine grüne Teekanne kreist.

    Was ist der Sinn solcher Kommentare, wenn es keine Diffamierungsversuche sind?

    Du musst mal klar und deutlich sagen, dass du den Schützen nicht kennst.

  127. #146 Heretic (22. Jun 2009 02:54)

    @ #131 Ratio

    Und wie kommst Du darauf, dass ich “nicht mit gleichem Massstab” messe? Was oder wen? Wie oder wo?

    Das steht oben. Ich wiederhole mich ungern.

    Ratio

  128. @ Heretic

    Bei Deiner Iran-Revoluzzions-Begeisterung solltest Du mal in Rechnung stellen, daß derselbe Pöbel noch kürzlich den Schah davongejagt hat.

    Dem Laden traue ich daher NICHT über den Weg.

    Was soll denn an Mussawi besser sein. Gut, Du meintest schon mal, Revolution sei als solche schon gut genug.

    Da sind aber wahrscheinlich wieder die „Arbeiterkommunisten“ zugange.

    Ich teile Deine Begeisterung also nicht.

    Die Atomwaffenfabriken des Iran gehören ausgeräuchert!! Sofort und unbedingt!!

    http://www.welt.de/politik/article945339/Nur_Luftschlaege_koennen_Iran_noch_aufhalten.html?print=yes

    Ratio

  129. @ Heretic:
    Ich habe deine Frage bereits beantwortet.

    Da wir den Schützen nicht kennen ist deine Frage unzulässig, da sie bereits impliziert, dass iranische Regierungstruppen gemordet haben, was aber derzeit keineswegs bewiesen ist.

    Du hast aber meine Fragen noch nicht beantwortet:

    1. Gibst du zu, dass du den Schützen nicht kennst?

    2. Warum sollte der Iran seine eigene Internetseite farsnews zensieren?

  130. Der Schütze oder die Schützin werden unerkannt bleiben.

    Ist es denn so wichtig wer geschossen hat, wo so viele Tote zu beklagen sind.

    Es war in jedem Fall der Gegner , oder ein Schuss in die Menge der Demonstranten, der wahllos getroffen hat.

    Das Schlimme ist doch, dass auf junge Menschen geschossen wird in einem Land, das angeblich eine Demokratie sein soll.

    Wer es gewesen ist, der wird es wahrscheinlich auch nicht mehr wissen, weil er so viele erschossen hat, so im Rausch der Gefühle.

  131. @ Heretic:

    Und ansonsten: Du bezweifelst als extremer Paranoiker auch wohl, dass die Erde eine Kugel ist, wie?

    Welchen Sinn haben solche Kommentare, wenn es sich nicht um Diffamierungsversuche handelt?
    Ihr Propagandaschreiber seid aber erschreckend schnell am Ende.
    Ihr habt weder Argumente, um eure Position zu untermauern, noch habt ihr Argumente, um meine Position zu schächen.

    Alles was ihr könnt sind Diffamierungsattacken.

  132. Alles was ihr könnt sind Diffamierungsattacken.

    Bulldozer, ich würde nie versuchen, jemanden zu widerlegen, der behauptet, zwischen Mars und Jupiter kreise eine grüne Teekanne. Insofern beruhige Dich und finde Ruh‘.

  133. @ Heretic:

    Die Frau ist ein Symbol.

    Na eben.
    Das bestreite ich doch gar nicht.
    Es ist aber auch durchaus denkbar, dass dieses Symbol extra erzeugt worden ist, um die Demonstrationen zu stärken.

    Du kannst auch das einknueppeln der Polizei auf die Demonstranten anzweifeln oder die in anderen Videos praesenten Schuetzen auf den Daechern von Basij-Zentralen, die in die Menge schiessen.

    Genau, du sagst es:
    *andere* Videos.
    Was auf anderen Videos passiert beweist gar nichts über den Schützen in diesem Video.

    Es passt einfach alles zusammen und im Iran, einem totalitaeren und faschistischem System, da bestimmt nun mal das Regime, wo es lang laeuft so lange es an der Macht ist.

    Wenn George Bush vor einem Jahr 400 Millionen Dollar bewilligt hat, um im Iran den Boden für einen Umsturz zu bereiten, und jetzt so ein Umsturz versucht wird, dann passt das auch zusammen.
    Wenn dann noch in der BBC ein Interview mit *Henry Kissinger* gezeigt wird, in dem er von einem Regime-Change im Iran spricht, zuerst von einem derzeitigen versuchten internen Regime-Change und falls das scheitern sollte von einem äußeren Regime-Change (also Angriffs-Krieg), dann ist es schon reichlich eindeutig, dass die USA für die derzeitige Situation im Iran mit verantwortlich sind.

    Wer das ohne Gegenargumente leugnet, den nenne ich einen Idioten.

  134. Bulldozer, die Wirklichkeit ist noch viel Schlimmer:

    Der CIA hat die Wahlen im Iran gefälscht und behauptet jetzt, sie seien gefälscht! (das soll noch jemand verstehen)

  135. @ Averroes (22. Jun 2009 03:36)

    Bulldozer, ich würde nie versuchen, jemanden zu widerlegen, der behauptet, zwischen Mars und Jupiter kreise eine grüne Teekanne. Insofern beruhige Dich und finde Ruh’.

    Was ist der Sinn solcher Kommentare, wenn es sich nicht um Diffamierungsversuche handelt?
    Jeder weiß oder kann nachlesen, dass nicht ich, sondern du das behauptet hast, was du mir nun unterschieben willst.
    Du hast einen klassische und moch dazu lächerlichen Strohmann versucht und bist gescheitert.

    Deine Aktionen sind mir ehrlich gesagt ein paar Klassen zu dämlich, daher werde ich dich ignorieren.

  136. #161 Black Elk (22. Jun 2009 03:18)

    @ Ratio

    Ich habe noch niemals etwas aus Nahost gelesen

    *schäm*

    Kenne Dich aber schon lange als ziemlich militanten Fundichristen.

    Ratio

  137. #166 Ratio (22. Jun 2009 03:25)

    Das steht oben. Ich wiederhole mich ungern.

    Ratio
    # #167 Ratio (22. Jun 2009 03:27)

    Bei Deiner Iran-Revoluzzions-Begeisterung solltest Du mal in Rechnung stellen, daß derselbe Pöbel noch kürzlich den Schah davongejagt hat.

    Dem Laden traue ich daher NICHT über den Weg.

    Was soll denn an Mussawi besser sein. Gut, Du meintest schon mal, Revolution sei als solche schon gut genug.

    Da sind aber wahrscheinlich wieder die “Arbeiterkommunisten” zugange.

    Ich teile Deine Begeisterung also nicht.

    Die Atomwaffenfabriken des Iran gehören ausgeräuchert!! Sofort und unbedingt!!

    http://www.welt.de/politik/article945339/Nur_Luftschlaege_koennen_Iran_noch_aufhalten.html?print=yes

    Ratio

    Ach da liegt der springende Punkt. Ich glaube, wir haben hier ein kleines Missverstaendnis. Und wir haben eine Fehlannahme von Deiner Seite. Zunaechst zum Missverstaendnis. Ich traue diesem Mussavi oder anderen Religionsidioten so wenig wie Du. Habe ich denn irgendwo was anderes behauptet?

    Nun zu Deiner Fehlannahme. Diese Frau da zusammen mit den Millionen jungen Leuten in Jeans und Turnschuhen haben zu Zeiten des Sturzes des Schah noch gar nicht gelebt. Denen kann man also genauso wenig anhaften damit etwas zu tun zu haben, wie mit Dir und die Sache mit den Nazis. Also. Gleiches Recht fuer alle!

    Und ich bin ein klein wenig rumgekommen in der Welt. Ich muss nicht nur ins TV gucken oder ins Internet. Ich habe eigene Erfahrungen. Ich war auch schon in Middle East. Der gemeine Mensch dort ist genauso wenig ein Terrorist, wie in Deutschland genauso wenig nur Neonazis oder Internazis rumschleichen. Gehoer verschaffen sich auch dort leider nur die, die am lautesten schreien. Aber das spricht eben nicht fuer alle.

    Ausserdem habe ich einige Sachen direkt per Twitter verfolgt und da sieht man schon ziemlich genau, wie am Anfang nur die originaeren Demonstranten was getweetet haben und dann immer mehr Propagandamuell dazukam. Sowas wie z. B. hier auch dieser Caterpillar reinpostet. Da haben wohl irgendwelche Leute Angst um ihre Wirtschaftsbeziehungen in den Iran oder haben einfach null Ahnung.

    Und was die „Begeisterung“ angeht: Ich bin weder begeistert noch sonderlich betruebt. Das Ganze ist jedoch eine Revolution und man kann nun natuerlich gemuetlich im Sessel sitzen bleiben und so tun, als ginge einen das Ganze nichts an. Oder man erklaert sich halt zu den jungen Leuten, die einfach nur ihr Leben friedlich Leben wollen, solidarisch. Wie das Ganze da ausgeht, da habe ich sowieso nur Vermutungen.

    Aber wie dem auch sei. Die Frau da und die anderen Toten sind nun mal zumindest indirekt 100% von dem Islamistenregime da getoetet worden und da habe ich soviel Mitgefuehl, dass mir das nah geht. Ich verfuege naemlich neben meiner Ratio auch noch ueber sowas wie Gefuehle. Das hat rein gar nichts mit Ideologie zu tun.

  138. @ Ratio

    Kenne Dich aber schon lange als ziemlich militanten Fundichristen.

    Ratio
    ———————————————

    Ja, ich bin ein katholischer Christ aber militant , das gibt es nicht bei uns .

    und bitte sag mir mal, was ein militanter Fundichrist sein soll .

    Glaube mir bitte, ich habe viel gelesen in meinem Leben, aber was das sein soll ,das weiss ich noch nicht.

  139. @ Ratio

    wenn dir aber militant und Fundi lieber ist, dann , na,ja, dann denke an die, mit dem roten Kreuz auf ihren weissen Mäntel 😉

  140. #6 Bulldozer

    2. Erkläre uns mal warum die iranische Regierung ihre eigene Internetseite farsnews abschalten sollte

    Schon mal was von „Distributed Denial of Service“ attacken gehört?
    Pi hat selbst daruf hingewiesen,
    Und hunderttausende Menschen weltweit attackieren die iranischen Sever mit DDOS attacken, jetzt in diesem Moment.

    http://www.pi-news.net/2009/06/netzangriff-auf-iranisches-regime/

    Jetzt verstanden wer die Server zu absturz bringt?

    Und zu deiner ersten Frage kann ich nur sagen, dass Heretic das schon mehrmals gesagt hat. Wenn die iranische Regierung nichts zu verbergen hat, wieso geht sie derart brutal vor und warum wird zensiert. –>Ich sags dir: Weil die ultraislamischen Mullahs ihre Macht nicht an die freheitlicheren jungen Iraner abtreten wollen. So einfach ist das. Die wollen im Gegensatz zu den jungen Iranern in der Steinzeit bleiben.

  141. @Bulldozer

    Weder hast Du meine Frage beantwortet, noch verstehst Du die Semantik von klaren deutschen Saetzen. Weder bei anderen noch bei mir. Du kennst nicht mal die Bedeutung des Wortes „Diffamierung“. Damit eruebrigt sich eine Diskussion. Lern halt erst mal richtig Deutsch, dann sehen wir weiter.

  142. @ HomerJaySimpson

    Jetzt verstanden wer die Server zu absturz bringt?

    Was du nicht sagst.
    Ist dir klar, was du da bestätigt hast?
    Dass nämlich die Angriffe auf das iranische Internet aus dem ausland kommen und keineswegs nur die iranische Regierung den Internetverkehr behindert?

    Weil die ultraislamischen Mullahs ihre Macht nicht an die freheitlicheren jungen Iraner abtreten wollen.

    Sind auf der Seite der iranischen Regierung denn keine jungen Menschen?
    Sind auf der Seite der Anhänger Mussawis denn keine „Islamisten“?
    Allahu Akbah schreien die einfach mal so?

    Was ist den mit den 400 Millionen Dollar gemacht worden, die George Bush für die Vorbereitung des Regime-Change im Iran locker gemacht hat?
    Wurde sich damit etwa in die inneren Angelegenheiten eines souveränen Staates eingemischt, was völkerrechtswidrig ist?

    Mussawi ist für euch wohl der antiislamische Heiland und die USA haben rein gar nichts mit der Situation zu tun?

  143. Und im Uebrigen hat dieser Superarschatolla im Iran ja selbst oeffentlich bekanntgegeben, dass er hart durchgreift, wenn weiter protestiert wird. Wer nicht mal dem Wolf glaubt, der erzaehlt, er toetet jetzt die Laemmer, dem ist halt nicht mehr zu helfen.

  144. Heretic outet sich immer mehr als arroganter Schnösel.

    Schnösel mit ö.
    Warum schreibst du eigentlich „Sätze“ mit ae statt mit ä und „eruebrigt“ mit ue stat mit ü?

    Ach komm, solche Typen wie dich habe ich auch in anderen Foren und Blogs kennengelernt.

    Da du dir ja 100% sicher bist, wer der Schütze war, möchte ich von dir dessen Namen wissen.
    Kommt da jetzt schon wieder nichts von Substanz, dann landest du auch auf Ignore.

  145. Wenn der Wolf erzählt, er will die Lämmer töten, dann laufen die Lämmer natürlich zu ihrem Hirten(hund).
    Wenn dieser alt und schwach ist, dann haben die Lämmer keine Chance, nur eine klitzekleine, denn der Wolf kann nur so lange fressen bis sein Bauch voll ist, nicht mehr.

    Wenn er dann vollgefresen und mit Magengrimmen rumdümpelt, dann haben die vielen,vielen restlichen Lämmer die Chance zu der benachbarten Ranch zu flüchten.

  146. Die Nachbarranch , keine Angst, die ist nicht in Europa, die findet sich im eigenen Land.

    Nur muss der vollgefressene Wolf genau wie im Märchen von den sieben Geisslein, zur rechten Zeit , mit vielen Steinen im Bauch, in den Brunnen fallen, in den Brunnen der Versenkung.

  147. @Caterpillar

    Ich schreibe aus dem Land des grossen Satans, Meister Baukran. Schrecklich hier, sag ich Dir. Ueberall stehen die CIA-Leute in den langen Maenteln und den Schlapphueten (haben die auch bei den derzeit 95 degrees an) und draengen einen, den teuren Sprit in seinen Truck zu fuellen. Zu dem Wahnsinnspreis von 2.30 Dollar. Ausserdem stehen hier noch fuenf Leute hinter mir von denen und lachen sich halb to- aehm, zwingen mich gerade, dass ich gegen das Friedensregime im Iran hetze. Ausserdem kann sich der CIA keine deutschen Tastaturen leisten. 😀

    Aber eigentlich bin ich nur ein doppelter Doppleragent des Mossad. Falls Du den ernst der Lage missverstehen solltest, das war Satire.

  148. #37 Black Elk

    Die Steine waren nach der Theorie von dem Meister Baukran aber keine echten Steine, sondern nur Papp-Attrappen des Mossad. 😉

  149. Ach wißt Ihr, man kann über die Umstände und die näheren Hintergründe dieser wirklich furchtbaren Bilder viel Spekulationen anstellen. Aber ein ehrlicher Blick in mein Herz sagt mir, dass wir es mit einer schlimmen Wahrheit zu tun haben, nämlich dass es das Böse gibt, heute in unserer Zeit und mitten unter uns. Aber der Umstand, dass viele unter uns durch diese Bilder wirklich in ihren Grundfesten bewegt werden und ratlos sind zeigt auch, dass es das Gute gibt. Relativismus und Zynismus sind hier fehl am Platz. Zeigen wir einfach unser Mitgefühl den Opfern und ihren Angehörigen und senden wir Ihnen unsere guten Gedanken, schließen wir Sie in unser Gebet ein. Der liebe Gott, der alles weiß, schreibt uns nicht vor, was wir tun, aber er trauert mit uns, wenn so etwas Schlimmes geschieht und wir Fehler machen oder uns gar vom Bösen verführen lassen. Im Himmel gibt es keine Dinestverpflichteten, sondern nur Freiwillige.

  150. Diese Menschen im Iran demonstrieren für echte Freiheit, während unsere türkischen Dumpfbacken für die Freiheit von Kopftüchern demonstrieren.

  151. #31 Bulldozer

    Ist dir klar, was du da bestätigt hast?
    Dass nämlich die Angriffe auf das iranische Internet aus dem ausland kommen und keineswegs nur die iranische Regierung den Internetverkehr behindert?

    Was du nicht sagst.

    Das mit den DDOS attacken sind menschen wie du und ich, da STECKT sicherlich nicht die CIA mit drin oder sowas. Es haben sich leute bereiterklärt der iranischen regierung das Leben auf diese Weise schwer zu machen um sie mit ihren eigenen Waffen zu schlagen, nämlich Zensur. Was das nützt darüber darf man streiten, weil es schwierig ist die Komminkation eines Staatsapparates lahmzulegen.
    Ach so und zu der Iranischen Demografie brauch ich dir nicht sagen oder. Dorz ist die Bevölkerungspyramide nämlich wirklich eine Pyramide, UND JA ich will damit sagen, dass fast alle Oppositionellen junge Leute und die Ahmadinedschad Anhänger alles alte Säcke sind. Das siehst du bei seinen Reden, bei den Demos, einfach überall fällt auf, dass es ein Kampf jung gegen alt ist.

    Du vermutest hinter jeder Kleinigkeit eine Verschwörung. Genau wie Deine zig fach angeführten 400 Millionen, ich kann mir nicht vorstellen das das reicht um ein ganzes Regime zu stürzen. Sorry aber für mich klingt das alles wie ne Geschichte von Frederick Forsyth .

  152. @ Heretic

    Wie du sagst
    nach der Theorie von Meister Baukran.

    Die Praksis von den Wackersteinen laut Gebrüder Grimm spricht eine ganz andere Sprache 😉
    Und soviel ich gelesen habe, ist der Wolf elendig versoffen *traurig*

  153. #43 Black Elk

    Oh je, der arme Wolf. Da war bestimmt auch der Mossad und der CIA Schuld, da er die Laemmer so aufgehetzt hat. Colonel Baukran, uebernehmen Sie! :mrgreen:

    Nun aber in echt:

    Good nite & a good 1!

  154. Gute Nacht bzw. Guten Morgen.:)

    Wer oder was ist der Mossad oder CIA ?

    Kenne ich nicht.

    Du weisst ja, ich wohne in der Prärie 😉
    Dort wo der weisse Condor über dem Land schwebt;)

    Falls er nicht abgeschossen wird 🙁

  155. Traurig, traurig, traurig!

    Hoffentlich ist ihr Tod nicht umsonst.

    Ich bete für sie!

  156. @ Politikverdrossene

    Sie war wahrscheinlich eine Muslima und da ist dein Gebet eher hinderlich , denke ich mal.

    Traurig ist , dass in ihrem Gesicht, die vielen,vielen anderen Opfer sich wiederspiegeln .

  157. Und nun noch eines dazu !

    Warum gerade Sie ?

    Dazu fallen mir beim Betrachten ihres Gesichtes ein.

    Weil sie eine Iranerin war, die die Jugend verkörpert hatte , die die Schönheit verkörpert hatte , die die Intelligenz verkörpert hatte und die ,die Freiheit eines Landes verkörpert hatte,
    das einmal Persien war .

  158. #46 Politikverdrossene (22. Jun 2009 05:11)

    Traurig, traurig, traurig.

    Das ist wirklich alles, was es hier zu sagen gibt. Ich habe grundsätzlich nichts gegen Zynismus, dieser ist hier aber wie ich meine fehl am Platz.

    Beten wir für das arme Mädchen, ihren Vater und ihre Angehörigen. Mögen sie doch nur irgendwie Trost finden.

  159. Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt, die Wahrheit steht von alleine aufrecht. Benjamin Franklin 17.01.1706 – 17.04.1790

  160. Das ist der Preis der Freiheit !

    Hier ist keiner Bereit auch nur seine Gesundheit für unsere Freiheit / unset Grundgesetz zu Riskieren !

    Oder warum Schauen wir “ Pio Deutschen “ Lieber weg , und bezeichnen Zivildienstleistende als Helden ?

  161. Das was hier geschieht ist der Versuch eines korrupten und vom Volk ungeliebten Regimes sich an der Macht zu halten und geschieht und geschah überall auf der Welt (China, Rumänien…..) wenn das Volk sich zu erheben versucht.
    Der Islam macht hier selbtredend keine Ausnahme.

  162. Ich gehe davon aus, das es den Demonstranten nicht nur um den Sturz von AH sondern auch um mehr Freiheit geht.

    So wie die Studenten die den Schah stürzten, mehr Demokratie wollten. Chomeni kam aus dem Ausland.

    norbert.gehrig@yahoo.de

  163. Diese schrecklichen Bilder müssen selbstverständlich unzensiert gezeigt werden (wir leben nun mal in einer grausamen Welt), um den Haß auf das dreckige Mullahsystem unter Menschenschlächter Ahmadinejad zu verstärken. Haß kann stark machen. Widerlich, wie Merkel und der neue US-Präsident sich raushalten!
    Der Tag, an dem diese Islam-Lumpen Ahmadinejad und Khamenei sowie alle anderen verhaßten Figuren des Regimes an Baukränen hängen, wird mit Sicherheit ein Freudentag sein! Für Christen und Juden gleichermaßen. Eine Alternative wäre natürlich, diese Verbrecher dem Volk auszuliefern. Das mag mit ihnen machen, was es will!!! Zu groß sind die Grausamkeiten dieses Regimes, als daß man nach deutscher Manier wieder mal die Gutmenschmiene aufsetzen kann. Hier befürworte ich das Alte Testament: Auge um Auge, Zahn um Zahn.

  164. Man sieht, daß der „wahre Islam“ am liebsten Frauen und Kinder mordet, und wenn es keine Ungläubigen gibt, müssen es eben notfalls die eigenen Leute sein. Kennt man aus Gaza, vom Libanon usw.
    Natürlich wird der „offizielle“ Iran behaupten, die arme Frau sei von den Demonstranten hinterrücks erschossen worden, oder das sei alles eine Fälschung (denn Islam ist Frieden).

    Das Mullah-Regime wird aber auch diese Brutalitäten überleben.
    Erstens wollen die Demonstranten ja gar nicht die Abschaffung der „Islamischen Republik“ (die sind indoktriniert und haben ja auch nicht protestiert, als all die Scheußlichkeiten bisher begangen wurden), zweitens hat das Mullah-Regime die Rückendeckung durch den „Westen“ (man will ja Geschäfte machen) – was besonders widerlich ist.
    Die Proteste von Merkel und Co. sind just for TV. Morgen geht man zur Tagesordnung über, dann wird selbst der verlaustetste Mullah-Affe als Staatsgast willkommen sein und für ihn st eine Ehrenkompanie angetreten.

    Die Perser dürfen sich erst zu den zivilisierten Nationen zählen, wenn der „Wächterrat“ samt dem Obermullah vom Baukran schwingt und dort Demokratie herrscht.

  165. @ #4

    genau das spiegelt ihre heuchlerische Realität nahe. Wenn ich schon den Nick lese:

    DSO-Einsatz im Innern JETZT <– der mir und anderen wohl offensichtlich etwas revolutionäres suggerieren soll, kann ich über Ihren Kommentar einfach nur lachen.

    Ein bischen heftig? Frei nach dem Motto groß Parolen schwingen: DSO-Einsatz im Innern JETZT aber wenn man mit der Realität konfrontiert wird rumheulen wie ne Memme. Mimimi das Bild ist mir zu heftig für die erste Seite mimmimi warum soviel Gewaltbilder auf PI.

    Finden sie sich damit ab, das so die Realität aussieht und nicht das von MM modifizierte mimimi Programm für Menschen die nur hinter ihrem PC große Reden schwingen und in Wirklichkeit nicht mehr hin bekommen, als sich als Hausmeister darüber zu brüskieren das wieder nicht die Treppe geputzt wurde.

    Echt son Weichei Gesabbel hab ich wirklich noch nicht erlebt.

    Darf ich sie als Wallach bezeichnen? PI ist das so einigermaßen PC?

    Ehrlich Leute das geseire und dann diese OT Posts wo jeder Hansel Franzel nochmal auf seine Splittergruppe hinweisen will, das ist doch echt nur noch albern.

    PI mein Vorschlag: Neben News macht doch bitte endlich ein Forum auf wo dann diese ganzen Kreativschreiberlinge auch noch ihre "TOPNEWS" reinpacken dürfen. Weiterhin ein Vorschlag den ich aus meiner sozialen Verantwortung für DSO-Einsatz im Innern JETZT einfach bringen muss.

    Ein PI FSK 12 DSO-Einsatz im Innern JETZT ich werde mich dann freiwillig melden alle Videos und Fotos auf denen Blut ist nachzuarbeiten. In etwa so wie bei Deutschen Versionen von Computerspielen Neda wäre dann in diesem Fall ein Roboter und statt dem Blut im gesicht würde ich ein Endoskelett hervorscheinen lassen und mit Maschinenöl vermischen.

    Gott ist das schlecht

  166. Korrektur @ ‚4 von seite 1 der Kommentare ist gemeint, damit hier keine Missverständnisse aufkommen.

  167. Nun denkt mal alle darüber nach, wenn ihr das nächste Mal Euer Wahlrecht nicht wahrnimmt.

    Wir leben in einer freien Gesellschaft und treten unsere demokratisches Recht mit den Füßen. Generationen vor uns haben das Wahlrecht erkämpft. Neda ging auf die Straße, um für ihr demokratisches Recht zu kämpfen – deswegen wurde sie erschossen.

    Denkt an Neda, wenn ihr das nächste Mal eine Ausrede hervorstottert, warum Ihr nicht zur Wahl gegangen seid.

  168. #202 Black Elk (22. Jun 2009 05:23)

    @ Politikverdrossene

    Sie war wahrscheinlich eine Muslima und da ist dein Gebet eher hinderlich , denke ich mal.

    Da denkst Du falsch. Scheinst nix von christlichem Gebet zu wissen. Wir Christen dürfen – und sollen sogar – für die Angehörigen anderer Religionen beten. Im Gegensatz zu den Mohamedanern, denen hat der pädophile Sack solches nämlich verboten.

    Da steht: „Liebe Deinen nächsten wie Dich selbst“. Da steht nichts von Ausnahmen für Muslima oder andere.

  169. Man vergleiche das tragen des Kopftuches einer Muslimin im Iran und in Deutschland. In D sehe ich nie eine Muslime wo ich ihre Haare sehe. Im Iran laufen viele Muslime aus Protest gegen die Willkür mit halboffener Kopfbekleidung.
    Dort ist die Gehirnwäsche an Grenzen gestoßen.

  170. #214 hackschnitzel (22. Jun 2009 07:39)

    Nun denkt mal alle darüber nach, wenn ihr das nächste Mal Euer Wahlrecht nicht wahrnimmt.

    Wir leben in einer freien Gesellschaft und treten unsere demokratisches Recht mit den Füßen. Generationen vor uns haben das Wahlrecht erkämpft. Neda ging auf die Straße, um für ihr demokratisches Recht zu kämpfen – deswegen wurde sie erschossen.

    Denkt an Neda, wenn ihr das nächste Mal eine Ausrede hervorstottert, warum Ihr nicht zur Wahl gegangen seid.
    ==================================
    Ich würde Ihnen gern glauben, wenn ich nicht sooft
    die Lobpreisungen Allah’s hören würde.
    Mein anderes Problem sind die grünen Bänder
    und Fahnen.Über Grün im Islam sollten wir alle genug wissen, um auf Veränderungen zu hoffen.Freiheit mit grünen Fahnen ist nicht möglich. Wo Koran drauf steht, steht töten drin. Und zwar im Imperativ.

  171. Obwohl ich den Iranern die Befreiung von diesem Regime wünsche. Sie haben dieses Regime nicht verdient.
    Trotzdem sind sie Iraner, Muslime, und ich wüsste nicht, wieso sie aufeinmal zu uns gehören sollten?

    Weil Gott alle Menschen geschaffen hat und Gott alle Menschen liebt. Auch Moslems. Weil sie ein Mensch ist – wie Du und ich. Das ist ja wohl hoffentlich klar.
    Ich bin nicht – in keiner Weise – gegen Moslems. Sondern gegen den Islam. Das ist ein sehr wichtiger Unterschied.

  172. Ich finde es etwas würdelos, die arme Frau hier so zu präsentieren, auch wenn es sehr gut veranschaulicht, wie die Lage im Iran gerade ist.
    Nehmt das erst Bild doch bitte raus.

  173. Islamismus, Terrorherrschaft und Faschismus vernichten das Leben auf dieser Erde. Dehalb finde ich Bilder, wie die oben gezeigten wichtig!

  174. ein bild sagt mehr als tausend worte.

    das bild sollte an allen plakatwänden
    hängen.

    ich bin überzeugt, neda würde das bild ihres
    zerstörten körpers auch publiziert sehen
    wollen.
    weil sie will, dass solcherlei
    barbarei aufhört.

    dies ist nicht der moment für pietät.
    dies ist der moment für den aufschrei.

  175. Die Welt soll es wissen…
    Nieder mit den Mullahs die im Namen Islams das eigene Volk abschlachten.
    Wir Exil-Iraner stehen geschlossen hinter unseren Brüder und Schwestern die für die Freiheit kämpfen und ihe Leben lassen. IRAN (Persien) ist die Wiege der Freiheit aller Menschen… bereits vor tausenden von Jahren hat dort alles begonnen was mit Freiheit und Menschenrechte zutun hat.
    Fakt ist, dass diese Idioten schon seit Jahren viele Iraner dazu gebracht haben sich sogar vom Islam abzuwenden…. diese Fanatiker… Hoffentllich werden Sie jetzt endlich von der grüne Welle weggefegt… Wenn die aus Stein sind, sind wir aus Stahl… Neda ist die Schwester/Tochter jeden Iraners… wir werden Sie immer in unserem Herzen tragen. Neda (Persich= die Stimme)ist unsere Stimme, die Stimme des Volkes.

  176. Stoert es denn niemanden hier, dass dauernd im Hintergrund „Allah U Akbar“ gerufen wird??

    Dass alle Frauen verschleiert sind?

    Die Frauen gehen auf die Strasse, wissen es ist mit Lebensgefahr verbunden, und TRAGEN SCHLEIER??

    Was heisst das? Was wollen die fuer einen Staat? Also doch einen islamischen aber nur ohne Ahmadinejad? Die Mullahs hatten alle Presidentschaftskandidaten ihr OK gegeben, es gibt keinen offiziellen „Oppositionskandidat“.

  177. Das Bild soll bleiben! Danke PI

    Die ganze Welt soll sehen, wie die Mullahs ihren islamischen Frieden in Iran „verwirklichen“!

    Solidarität mit Neda!

    Solidarität mit den Menschen im Iran!

  178. Zuerst das Video mit dem zertrümmterten Bein und dann dieses Video.
    Es ist einfach schrecklich was „Menschen“ sich gegenseitig antuen.
    Mein Tag ist vorbei noch bevor er richtig angefangen hat.
    Danke PI für eure Aufklärungsarbeit. Es wird Zeit, dass die Menschen endlich sehen, dass Islam eben nicht Frieden bedeutet.

  179. Ich bin selbst ein Iraner….
    wir iraner sind durch dieses viedeo tiefs beruhrt.
    Ich hoffe bald schaffen unsere Iran in Iran das zu kriegen was sie wollen und nicht mehr jugendliche drunter leiden oder sterben……….
    Gott seiiiiiiiiiiiiiii hinter den unschuldigen menschen…
    „NEDA ruhet shad“

  180. Furchtbar. Ein Menschenleben kaltblütig ausgelöscht… Die Mullahs haben dadurch bewiesen, wie gottlos sie tatsächlich sind…

  181. Das sind bewegende schockierende Bilder, aber es ist richtig sie zu zeigen, vielleicht hilft es ja den Menschen beim Nachdenken.

    Papst Johannes Paul II. hat mit Gorbatschow friedlich den Eisernen Vorhang geöffnet.

    Ajatollah Ali Chamenei hat mit Ahmadinedschad brutal die Jagdsaison auf das eigene Volk eröffnet.

    Der Islam hat für alle Menschen unserer Erde ein neues Gesicht bekommen – es heißt Neda.

  182. @ mari: nicht nur Schleier, auch steinigen, haengen von Homosexuellen, usw…

    Es ist furchtbar, dass es solche Opfer gibt, aber der eigentliche Grund sind weder die Mullahs, noch der President, sondern der Islam. So lange es den im Iran gibt, wird sich NICHTS aendern… Und so wie ich die Demos sehe schreit keiner nach der Abschaffung des Islams und fuer einen nicht relgioesen demokratischen Staat. Was Schreie nach ‚Justice‘ im Islam bedeutet was jeder hier: Sharia Law

  183. #232 white_elefant

    Die Parolen werden immer „konkreter“.

    Zumindest gehen dort Menschen auf die Straße!

    Sie tun etwas!

    Was tun wir denn bitte in Deutschland??

    OK, hier sind keine Zustände wie im Iran, aber wir nehmen doch immer mehr hin!

  184. Vielleicht erinnert sich noch mancher an das Video von Mohammed al Durah, einem kleinen Jungen, der in „Palästina“ angeblich von bösen Israelis erschossen wurde und dann als Kinder-Märtyrer groß aufgebaut wurde. Esther Schapira hat durch ihre minutiösen Nachforschungen aufdecken können, dass die Geschichte ein gut inszenierter Propaganda-Fake gewesen ist.

    Vielleicht erinnert sich auch noch mancher an die Ermordung von Benno Ohnesorg durch den „faschistischen Schweinestaat BRD“.
    „Zufällig“ kam im Superwahljahr 2009 heraus, dass der Täter im Auftrag einer ausländischen Macht agierte und diese in großem Maße die BRD unterwandert hatte.

    Wenn ich hier lese, wie sich „Bulldozer“ vergeblich abmüht, mit Argumenten darauf hinzuweisen, dass unter Umständen die Realität nicht unbedingt so ist, wie es auf den ersten Blick scheint oder wie wir es gerne hätten und dann gnadenlos diffamiert wird, kommen mir leise Zweifel am Niveau mancher sogenannten demokratischen, patriotischen, freiheitsliebenden Schreiber.

    Truth sometimes is dirty.

    Die Protestierenden empören sich gegen den Kandidaten Ahmadinejad und nicht gegen den Oberboss Chamenei und sein Terror-Regime.
    Sie rufen „Allahu-Akbar“ und nicht „Weg mit den Mullahs“.
    Insofern scheint mir jegliche Solidarität mit ihnen, die man zB. durch das Tragen eines grünen, islamischen Bandes demonstrieren kann, etwas zweifelhaft, wenn man sich als Islam-Gegner darstellt.

  185. @ mari
    na ja, in Deutschland darf man nicht den Rasen betreten, also gibt’s hier keine Revolution (sagte ein bekannter Diktator)…

    Vielleicht hilft folgendes Mousavi’s Perspektive zu verstehen, sein Statement vom 20.6.2009, ganz am Ende, frei uebersetzt:
    „Wir sind nicht gegen unser heiliges Regime und seine gesetzlichen Grundlagen, diese Struktur schuetzt unsere Unabhaengikeit, Freiheit, und islamische Republik. Wir sind gegen Abwandlungen, und Taeuschung, und wollen diese reformieren; eine Reformation die uns zurueck fuehrt zur puren islamischen Revolution.“

  186. Ich kenne Mousavi’s Statement. Darum geht es mir nicht.

    Es ist fast immer eine Minderheit die sich für die Freiheit stark macht und einsetzt!

    Diese Menschen gilt es zu unterstützen!

    Sind wir hier nicht auch eine Minderheit?

  187. #34 mari (22. Jun 2009 11:23)

    Was tun wir denn bitte in Deutschland??

    Gar nichts – bis auf wenige Menschen.
    Die Deutschen wissen die Freiheiten einer Demokratie nicht mehr zu schätzen, sie dulden, dass eine demokratische, abendländische Gesellschaft durch ein islamisches Kalifat ausgetauscht wird, sie dulden zumindest, dass unsere Demokratie bereits durch eine Parteiendiktatur bzw. durch eine Oligarchie ersetzt wurde.

    Während die Menschen im Iran Mut und Verantwortung zeigen, sind die Deutschen längst in Dekadenz verfallen, die sich in Gleichmütigkeit und Feigheit offenbart.

    #33 white_elefant (22. Jun 2009 11:11)

    Und so wie ich die Demos sehe schreit keiner nach der Abschaffung des Islams und fuer einen nicht relgioesen demokratischen Staat.

    Doch, sie schreien nach Demokratie, also nach Freiheit und Laizismus, auch wenn der Islam nach dem Koran dieses nicht zulässt. Es gelten die Gesetze Allahs und die Unterwerfung unter diese.
    Die „Allahu akbar“-Rufe sind Protestrufe, wie sie während der 79er-Revolution galten, sie sind hier kein religiöses Bekenntnis.

    Vielleicht kann uns hier ein Iraner einmal aufklären. Ich denke, dass die Mehrheit der Menschen, die nach Freiheit schreien, den Islam ablehnen, eben weil er nicht vereinbar ist mit Demokratie, was aber nicht ausschliesst, dass sie keinen Gottesglauben hätten. Ausserdem gibt es im Iran auch Atheisten und Andersgläubige, auch wenn sie sich nicht dazu bekennen können.
    Vielleicht antwortet jemand?

  188. #238 westerner

    So sehe ich das auch!

    Ich erinnere nur einmal an die Bahai im Iran.

    Seit der Islamischen Revolution hat sich die Situation der Bahai im Iran wieder verschlechtert. Seit 1981 wurde den Bahai bis heute die Aufnahme in Bildungseinrichtungen verweigert, Angestellten im öffentlichen Dienst ohne Sozialversicherung und Rente gekündigt, Gehälter und Ausbildungskosten mussten unter Androhung von Gefängnis zurückgezahlt werden. Bahai-Eigentum wurde enteignet, Geschäftsverkehr mit Bahai-Angehörigen verboten, Läden und Geschäfte geschlossen, Geschäfts- und Privatkonten gesperrt. Immer wieder kam es zu Pogromen: Geschäfte, Büros und Fabriken wurden geplündert, Vieh abgeschlachtet, die Ernte enteignet oder gestohlen. Wohnhäuser wurden überfallen und in Brand gesteckt, die Bewohner massakriert, lebendig verbrannt oder gewaltsam gezwungen zum Islam zu konvertieren.[82] Bis 1985 war praktisch die gesamte gewählte Führung der Bahai in 210 Hinrichtungen getötet.[75] Vermutlich mindestens 10.000 Gläubige sind ins Exil geflohen.[83]

    In den neunziger Jahren entspannte sich die Menschenrechtssituation etwas. Die iranische Führung nahm zwar Abstand von der blutigen Verfolgung, verwehrte den Bahai aber weiterhin zentrale Menschen- und Bürgerrechte.

    Seit dem Amtsantritt des derzeitigen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad werden alle Bahai wieder systematisch vom iranischen Geheimdienst überwacht.[84] Die Internationale Bahai-Gemeinde meldete eine deutliche Zunahme an willkürlichen Inhaftierungen, horrende Kautionszahlungen, Folter, Beschlagnahmungen, Schikanen und Drangsalierungen von Kindern und Jugendlichen.[85] Übergriffe auf Bahai, welche unbestraft bleiben, werden durch gezielte Hetzkampagnen geschürt.[86] Im Jahr 2004 wurden mehrere mit der frühen Bahai-Geschichte im Iran verbundene heilige Stätten, darunter das Geburtshaus Baha’u’llahs, zerstört.[87] Im Mai 2008 inhaftierte der iranische Geheimdienst erneut alle führenden Mitglieder der iranischen Bahai-Gemeinde.[88] Es ist unklar, was die iranische Regierung mit ihnen vorhat. Am 9. September 2008 hat das iranische Parlament ein Gesetz verabschiedet, welches die Abkehr vom Islam unter Androhung der Todesstrafe verbietet und das demnächst vom Wächterrat bestätigt werden soll.[89] Dies zieht eine weitere Zuspitzung der Verfolgung von religiösen Minderheiten nach sich, insbesondere für die Bahai.[90]

    Quelle: wikipedia

  189. In einem merheitlichen islamischen Land kann man keinen freiheitlichen demokratischen (im westlichen Sinne) Staat aufbauen, wie alle OIC Mitgliedstaaten zeigen, das ist reine Utopie. Entweder bekommt man eine islamische Republik, eine mehr oder minder sekulaere militaer Diktatur (Tuerkei, Syrien) oder ‚Goldkaefig‘ (VAE). Islam ist Politik, und seine Politik laest keine westliche Demokratie zu.

    Das einzige positive Beispiel wo ein ganzes Land von einer religioesen politischen Macht wirklich befreit wurde ist Japan. 1945 haben die Amerikaner den Shintoismus zur reinen Religion ‚degradiert‘.

    Negative Beispiele gibt es leider mehrere: Afganistan, Irak: viele Opfer und dann Grundgesetze die die Shariah ueber alles heben.

  190. Sie rufen “Allahu-Akbar” und nicht “Weg mit den Mullahs”.
    Insofern scheint mir jegliche Solidarität mit ihnen, die man zB. durch das Tragen eines grünen, islamischen Bandes demonstrieren kann, etwas zweifelhaft, wenn man sich als Islam-Gegner darstellt.

    Twitter von gestern Abend:

    „Wow.. During Allaho Akbar and „Marg bar Dictator“ I’m hearing new voices with more power than ever.“

    Seit einigen Tagen schon berichten zahlreiche Quellen von Sprechchören gegen Khamenei, nicht mehr nur gegen Ahmadinedschad.

    Zu den protestierenden Frauen:

    ARTEMIS, a 41-year-old Tehrani woman, is the proud holder of a law degree, but one who has never been allowed to work. She was clear about why she joined the million-plus men, women and children who took to the streets of Tehran last Monday.

    “People want freedom and justice,” she said. “They stole the vote. No one in his right mind believes this result.”

    She said she had been afraid to voice criticism before. “The neighbours listen to you, and people go to prison just for what they say, or what they write. But this is contagious. What you are seeing, all these people, this comes from 30 years of oppression and now we have had enough.”

    Der Artikel aus der „Times“ bringt noch mehr Beispiele für Frauen, die schlicht und einfach die Schnauze voll haben von der täglichen Unterdrückung.

    http://www.timesonline.co.uk/tol/news/world/middle_east/article6544274.ece

  191. Beide Filme zeigen doch den kaltblütigen Mord. Auf dem ersten Film ist der mit einem blau-weiß gestreiften T-shirt gehenden Vater neben seiner Tochter zusehen. Man sieht auch das Straßenschild. Man sieht aber auch den von rechts-nach links durch das Bild gehenden Mann, der eine Art Schnur erst horizontal und dann vertikal hält – wohl eher ein Maßband um den Scharfschützen klar einzuweisen – genau an der Stelle, an der „Neda“ dann getroffen wurde.

    Ort und Durchführung sind klar erkennbar. Das war kein Schuß ins Blaue, sondern ein kaltblütiger Todesschuß!

  192. Ich verstehe auch die Reaktionen des Regimes übrigens nicht:

    – Der Wächterrat gibt zu, dass es in 50 (!) Städten mehr Wähler als Wahlberechtigte gab;

    – Angehörige ermordeter Demonstranten müssen angeblich bis zu 9.000 € für die Freigabe der Leiche zahlen.

    Wo ist das Kalkül dahinter? Wenn man Angehörigen die Bestattung des getöteten Verwandten verwehrt, dann geht das gegen ein ureigenes menschliches Moralempfinden (Antigone). Genau solche Aktionen politisieren doch möglicherweise Leute, die bislang abseits standen.
    Und entweder leugnet man einen Wahlbetrug oder man annuliert die Wahl. Der Wächterrat macht sich mit seiner Position doch absolut lächerlich.
    Nur um das klarzustellen: Freut mich natürlich, dass die iranische Führung so konfus reagiert. Die scheinen den Ernst der Lage zum Teil weiter zu verkennen. Das lässt hoffen ^.^

  193. Dass exil-Iraner westliche Demokratie wollen glaube ich, nur nicht, dass die Mehrheit in Iran ein Sekulaeren Staat wollen.

    Warum gab es denn eine islamische Republik bei der letzten Revolution?

    Was soll sich so grundlegend im Iran in 30 Jahren veraendert haben, dass auf einmal die Mehrheit den Islam so refomieren will, dass er nichts mehr mit Politik zu tun hat?

    Dass eine Minderheit die Schnauze voll hat, ok, aber selbst wenn es diese Minderheit schaffen wuerde eine Demokratie morgen ins Leben zu rufen und freie Wahlen haelt wo natuerlich auch islamische Parteien kandidieren, wer hat dann die Mehrheit im Parlament? Wenn man islamische Parteien verbieten wuerde, was waere dann auf den Strassen los? Wie will man diese Parteien verbieten? Wie kontrolliert man den Teil der Bevoelkerung die dem standard shiitischen Glauben folgt? Mit dem Militaer? Und das ist dann die Demokratie?

  194. #242 FREE-IRAN:

    Solche „Offenen Briefe“ haben doch etwas Naives an sich: Der Ayatollah wird sich genau NULL dafür interessieren. Das Land hat eine Diktatur…

  195. #48 Rechtspopulist (22. Jun 2009 13:24)

    #242 FREE-IRAN:

    Solche “Offenen Briefe” haben doch etwas Naives an sich: Der Ayatollah wird sich genau NULL dafür interessieren. Das Land hat eine Diktatur …

    Offene Briefe haben die Eigenheit, sich zwar an den Adressaten zu wenden, aber an die breite Öffentlichkeit gerichtet zu sein.

    Den Verfassern offener Briefe geht es weniger um die Reaktion des Adressaten als vielmehr um die Beeinflussung der öffentlichen Meinung.

    Daher ist es egal, ob der Ayatollah den offenen Brief auch nur anguckt.

  196. Die Instrumentalisierung, die hier betrieben wird ist einfach nur abstoßend. Aber wenn es so schön zum Schwarz-Weiß-Bild paßt, ist offenbar alles rechtens.

  197. Islam bedeutet Gewalt. Gewalt bevorzugt aus dem Hinterhalt gegen Unbewaffnete.

  198. Hochmoderne Internetzensuranlagen in Stellung

    Die Einschläge kommen näher, eine massive Zensur des Internets scheint nur noch eine Frage der Zeit zu sein. Laut einem Bericht des «Wall Street Journal» hat ein Joint Venture aus dem deutschen Industriekonzern Siemens und dem finnischen Mobiltelefonhersteller Nokia eine hochmoderne Computeranlage zur Ausspionierung und Zensur des Internets im Iran installiert und in den vergangenen Tagen erfolgreich eingesetzt. «Das ‹Kontrollzentrum› wurde beim iranischen Telekom-Regierungsmonopolisten installiert, und zwar im Rahmen eines grösseren Vertrags für Netzwerk-Technologie», sagt Ben Roome, Sprecher des Joint Ventures mit dem Namen Nokia Siemens Networks. «Iran möchte herausfinden, was die Bevölkerung zu sagen versucht» sagt Bradley Anstis, Direktor einer Internetsicherheitsfirma in Kalifornien. Er glaubt, dass das iranische Regime damit mehr Möglichkeiten hat, das Internet zu kontrollieren, als China.

  199. einfach nur furchtbar, dieser anblick.
    dafür schuldet uns PI jetzt aber auch schönere bilder, z.b. kaumeinei und achmachmirdendschihat beim lufttrocknen an einem baukran!

  200. Linke Zwickmühle

    Die Linken würden den Iran-Aufstand gern als CIA-Verschwörung verkaufen, aber da laufen ihnen die informierten Moslems weg.

    Also schlachten sie es propagandistisch als revolutionäre Studenten-Demo aus, obwohl es im marxistischen Sinne eine Konterrevolution ist.

    Das traditionelle Feindbild Kapitalismus/USA/Israel passt auch nicht mehr, denn es geht ja gegen den Revolutionsführer-Ajatollah und der ist selber gegen Kapitalismus/USA/Israel.

    Saeed Valadbaygi berichtet als revolutionärer Linker live von der Demo in Teheran:

    7:05 Uhr haben die linken Schmierfinken Neda vergessen

    http://www.linkezeitung.de/cms/index.php?option=com_content&task=view&id=6907&Itemid=1

    Im Original von Saeed Valadbaygi (Worker-communist Party of Iran) ist Neda drin.

    7:05 The Girl Shot Dead by Bssij, At Karegar St.(See Video above)

    http://shooresh1917.blogspot.com/

    Die Kommunisten haben Benno Ohnesorg erschossen und die Ermittlungen zum 11. September blockiert – jetzt können sie nur noch auf die Dummheit ihrer Mitglieder und Wähler hoffen.

  201. So grausam das Bild auch ist, es ist wahr… was will man dazu noch sagen, die jungen müssen für die Machtgier der alten Sterben. Die Hetzer sterben nie aus, armes Mädchen – das macht mich ganz krank.

  202. Ekelhaft !!!! Ekelhaft !!
    Wie die “Qualitätsmedien ” sich winden die ” Echtheit ” des Videos anzuzweifeln !
    z. B . :
    http://www.az-web.de/news/politik-detail-az/934344?_link=&skip=&_g=Trotz-Drohungen-Proteste-in-Teheran-gehen-weiter.html:

    Seit Sonntag sorgt ein Video im Internet weltweit für Aufsehen, das angeblich den Tod einer jungen Frau am Rande der Demonstration in Teheran vom Samstag zeigt. In den sozialen Netzwerken hieß es, die 19-jährige Neda sei von einem Scharfschützen der berüchtigten und Ahmadinedschad nahestehenden «Basidsch»-Milizen tödlich getroffen worden, während sie mit ihrem Vater die Proteste beobachtete. Die Echtheit der Aufnahme und die geschilderten Umstände konnten jedoch nicht nachgeprüft werden !

    Mannichelt es jetzt auch im Iran ?
    Quasi so – “Phantom-scharfschützen “!

    pfui !! Pfui !! Pfui !!

    Türken – Louis

  203. Die wahnsinnigen Theokraten verspielen gerade im wahren Wortsinn ihre Zukunft.

    Wer der eigenen Nachfolgegeneration den Krieg erklaert, hat schon verloren!

  204. #42 FREE-IRAN (22. Jun 2009 12:19) *** OFFENER BRIEF AN AJATOLLAH CHAMENEI ***
    “Ihre Herrschaft ist vorbei”
    hier könnt ihr lesen worum es vielen Iranern wirklich geht
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,631232,00.html

    _____________________________
    Free-Iran, erstens wünsche ich den Menschen im Iran Gerechtigkeit und Freiheit, das steht ausser Frage.

    Nur und das ist enorm wichtig, wie stellt ihr Euch die Freiheit vor, wie stellt ihr Euch einen Staat für die Menschen im Iran vor ?

    Was wir vermissen, sind einfach klare Aussagen, Freiheit, Freiheit, kann jeder schreien (bitte nicht falsch verstehen) aber man muss doch wissen, wohin das Schiff gesteuert werden soll, Moussavi hat erklärt, und der ist ja nun einmal die Person, weshalb die Iraner auf die Strasse gingen, daß er das Mullahsystem nicht abschaffen will, sondern nur Reformen erwirken will. Gut, ich sage Euch etwas klipp und klar, solange IHR von einem Mullahsystem regiert werdet, wird sich definitiv NICHTS ändern, vielleicht wird es ein wenig erträglicher für viele, vielleicht dürfen die Frauen dann ohne Kopftuch durch die Strassen laufen, ABER UND DAS IST DAS ENTSCHEIDENDE, eine wirkliche Freiheit werdet ihr NIEMALS haben, weil der KORAN Freiheit verbietet…….es wird weiter für junge Homosexuelle der Baukran drohen, es werden weiterFrauen wegen angeblichen Ehebruch gesteinigt öffentlich werden, (übrigens unter dem Beifall des Publikums) es werden weiter Jugendliche unter 18 aufgehängt und ermordet werden – das ist UNMENSCHLICH, aber KORANGERECHT. Tut mir leid, aber das ist definitiv so, schau dich um in den Ländern, die von Religiösen Muslimen regiert werden, wo Religion und Staat NICHT getrennt sind, es ist hoffnungslos…….

    Aus dem Interview vom Spiegel zum Beispiel wollt Ihr:

    1.) die drei Grundrechte, die wir Azadi-e Baian, Azadi-e Qalam und Azadi-e Andish-e nennen: die Freiheit des Gedankens sowie des gesprochenen und geschriebenen Wortes.

    2.) die persönliche Freiheit des Individuums

    bis dahin ok…….

    3.) eine Islamische Republik.

    Genau daran wird es hapern, die GIBT ES NICHT……alle Republiken, wo der Islam vorherrscht, sind keine Republiken mehr, sondern nur dem Namen nach.

    Solange die Geistlichen das Geschehen im Staat bestimmen, werdet ihr keine Freiheit haben dürfen, so wie es im Christentum war, als die Kirche noch Kaiser krönen konnte, NEIN, den Weg der Freiheit werdet ihr nur über den Weg der Trennung von Staat und Islam bekommen.

    Und es würden Euch verdammt viele ganz offen die Hand reichen, wenn sich die feindliche Aussenpolitik (USA der große SATAN und Israel der KLEINE)ändern würde, wenn der Iran sich für Menschenrechte und WERTE öffnen würde, daß heißt im Klartext: Keine Atombombe, keine finanzielle Unterstützung von Terrororganisationen (die Euch übrigens genau jetzt gewaltsam niederknüppeln und brutal erschiessen).

    EINE Frage noch zm Schluss: Wieviel Solidaritätsbekundungen habt ihr bis jetzt von der muslimischen Welt erhalten ? Welcher muslimische Staat hat für die Demonstranten Menschenrechte eingefordert ? WER von diesen Brüdern hat sich empört zu dem Tod der Demonstranten geäussert ?

    Über eine Antwort würde ich mich freuen……..Shalom – Salam

  205. Hallo,Bitte nimmt ihre blutige Bild weg,und bewahrt ihre Würde,sie hat für uns Iraner viel Bedeutung um so in schau gestellt zu werden!NEDA du bleibst für immer in unseren Herzen und Erinnerung!!!!!!

  206. Übrigens, so hat sich Netanjahu zum Iran geäussert……..

    Netanyahu in BILD: Iran demaskiert
    __________________________________________
    Israels Ministerpräsident Binyamin Netanyahu hat in einem großen Interview mit der BILD-Zeitung über die Bedrohung für sein Land und seinen Wunsch nach Frieden gesprochen. Im Mittelpunkt des Gesprächs standen die aktuellen Entwicklungen im Iran.

    „Ich glaube, dass dem iranischen Regime die Maske vom Gesicht gerissen worden ist. Man kann den Mangel an Demokratie im Iran derzeit geradezu mit ansehen. Es handelt sich um ein Regime, das sein eigenes Volk unterdrückt, den Terrorismus weltweit unterstützt und den Holocaust offen leugnet und gleichzeitig die Beseitigung Israels fordert. Dieses Regime ist nicht nur eine große Bedrohung für unsere Existenz, sondern auch für die gemäßigten arabischen Länder, die Sicherheit Europas und den Frieden in der Welt.“

    „Wenn das Volk frei entscheiden könnte, dann, und daran habe ich keine Zweifel, hätte es eine andere Regierung. Was wir im Iran sehen, ist ein mächtiges Verlangen nach Freiheit in einem Teil des iranischen Volkes. Sie dürfen nicht vergessen, dass die Wahlen im Iran nicht wie Wahlen in Europa oder Israel ablaufen. Bereits im Vorfeld werden die Kandidaten überprüft. Von vornherein werden jene aussortiert, die für das Regime unannehmbar sind. Das ist ein theokratischer, totalitärer und brutaler Staat, der dem iranischen Volk keine freie Wahl lässt.”

    „Eine gute Nachricht für Israel wäre ein Regime, das abweichende Meinungen nicht länger unterdrückt, das den Terrorismus nicht mehr unterstützt und nicht mehr versucht, Atomwaffen zu bauen. Es wäre ein Regime, das den Holocaust nicht mehr leugnet und Israel nicht länger mit Zerstörung droht. Es gibt keinen Konflikt zwischen dem iranischen und dem israelischen Volk, und unter einem anderen Regime könnten die friedlichen Beziehungen, die in der Vergangenheit vorherrschten, wiederhergestellt werden.”

    „Ich denke, wir müssen uns darüber klar werden, dass dieses kriegerische Regime versucht, Kernwaffen zu entwickeln, die eine Bedrohung für den Frieden im Nahen Osten und auch in der gesamten Welt darstellen. Iran unterstützt den Terrorismus. Und er könnte ihn durchaus unter seinen Atomschirm stellen und wird die Terroristen möglicherweise mit Kernwaffen versorgen. Er könnte in einer Weise handeln, wie dies bisher kein Atomstaat getan hat. Das ist eine sehr große Gefahr.”

    Den ersten Teil des Interviews gibt es unter dem folgenden Link:
    http://www.bild.de/BILD/politik/2009/06/22/benjamin-netanjahu/wie-gefaehrlich-ist-die-lage-im-iran-fuer-israel.html

    Der zweite Teil erscheint morgen.
    (BILD, 22.06.09)

    In ähnlicher Weise äußerte sich Netanyahu auch in einem Interview mit dem US-amerikanischen Fernsehsender NBC. Dabei unterstrich er den Wunsch des iranischen Volkes nach Freiheit:

    „Ich denke, etwas sehr tiefes, sehr fundamentales geht da vor sich, und es gibt den Ausdruck einer tiefen Sehnsucht im iranischen Volk nach Freiheit – gewisslich nach größerer Freiheit, aber vielleicht ist das Wort ein einfaches – Freiheit. Das ist, was passiert. Man braucht nicht den ganzen Geheimdienstapparat, über den moderne Staaten verfügen, um etwas zu sehen, was sich direkt vor den Augen abspielt. Es starrt und ins Gesicht, da gibt es keine Frage.“

    Das vollständige Interview gibt es unter dem folgenden Link:

    http://www.mfa.gov.il/MFA/Government/Speeches+by+Israeli+leaders/2009/Interview_PM_Netanyahu_NBC_Meet_the_Press_21-Jun-2009.htm

    (Außenministerium des Staates Israel, 21.06.09)

    ALSO LIEGT ES AN EUCH (Den Iranern) zu entscheiden.

  207. @ Zahal:
    VOLLKOMMEN EINVERSTANDEN!

    Selbst wenn sich eine Minderheit (bei den Exil-Iranern warscheinlich die Mehrheit) fuer eine westliche sekulaere Demokratie eisetzten, und es fertig bringen Wahlen zu organisieren, wird es wieder islamische Parteien geben. Diese werden entweder zugelassen und dann von der Mehrheit gewaehlt, oder verboten, und dann muss man die Mehrheit wieder ‚kontrollieren‘ und das war’s dann mit der ‚Demokratie‘. Bei einer mehrheitlich islamischen Bewoelkerung gibt’s im besten Falle Tuerkei ‚a la Atatuerk‘,sonst siehe alle real existierende islamischen Republiken der OIC.

    Ich glaube einfach nicht daran, dass inherhalb von 30 Jahren (seit der Revolution) sich auf einmal die Mehrheit der Iraner vom Islam abgewendet hat.

    Eine neue ‚Republik‘ in der das Grundgesetz auf Shariah basiert wird NIE und NIMMER Sekulaer, von da an geht’s nur noch Berg ab.
    Oder kennt jemand hier ein Gegenbeispiel??

  208. white_elefant (22. Jun 2009 19:46)

    eben, genau so denke ich auch. Selbst wenn freie Wahlen zugelassen würden, sich aber ein grosser Teil für islamische Parteien einsetzten würde, brauchen wir nicht mehr darüber reden. Ich meine es gut mit den Menschen, aber ich verachte radikal muslinische Regime, die Menschen nach der Scharia einordnen, die Menschen, genau wie im Sinne des nationalsozialistischen System bestimmen wollen, WER Mensch sein darf oder nicht, wer abweicht oder nicht.

    Die Menschen im Iran haben JETZT die Chance, sie sollten sie wahrnehmen, denn eines ist sicher, seit der Revolution Khomenis hat sich der gesamte Nahe Osten religiös radikalisiert, ist der gesamte Nahe Osten noch mehr zum Pulverfass geworden, haben die „gemässigten“ Staaten Terrororganisationen wie Al Quaida unterstützt und ins Leben gerufen, Namen will ich hierbei nicht nennen.

    Und solange, wie dort von einem großen Volk keine Änderungen zu erwarten sind, gibt es für ALLE, die wirkliche Demokratie haben wollen, keinerlei Chance. Dabei hätten sie es in der Hand, der Iran hat Einfluss, er könnte das Zünglein an der Waage sein, das Zünglein über Menschenverachtung, Kolletivismus, religiösem Wahn, oder in Richtung einer freien Gesellschaft, in der das Individium zählt und nicht der „WILLE“ irgendeines oder irgendeiner Ideologie und Menschen, die diese zu Ihren Zwecken benutzen.

    Das muss klar sein…..für ALLE

  209. #264 white_elefant (22. Jun 2009 19:46)

    Ich glaube einfach nicht daran, dass inherhalb von 30 Jahren (seit der Revolution) sich auf einmal die Mehrheit der Iraner vom Islam abgewendet hat.
    ————————————-

    Das glaube ich auch nicht. Auch die Demonstranten skandieren ständig: Allahu akbar!

    Die Furcht vor Allah ist einfach zu groß. Jahrhunderte lange Gehirnwäsche hinterläßt einfach ihre Spuren.

    Der große Abfall vom Islam wird erst dann kommen, wenn er tödlich getroffen ist. Wenn sich zB. die Brutstätte dieses Dämonenkultes, Mekka samt dem schwarzen Stein in Luft auflöst, d.h. durch eine entsprechende Bombe der „Ungläubigen“.

    Das kleine Israel, welches AchmedDschihad ein Krebsgeschwür in den islamischen Nationen nennt, widersteht diesem Satanskult schon seit Jahrzehnten, weil der wahre und allmächtige Schöpfer aller Dinge mit ihnen ist. So hat ER es durch die Propheten angekündigt, so steht es geschrieben und so erfüllt es sich auch, sichtbar vor aller Welt.

    Haben die Mohammedaner schon heute große Erklärungsnot, warum gerade sie, die angeblich Überlegenen das Schlußlicht auf der Erde in allen wichtigen Belangen darstellen, wäre das der Supergau für diese Götzenlehre.

    Das Ende des Islam ist näher als alle glauben.

  210. 40 Ratio
    was bin ich froh, daß du als erster und einziger hier endlich erkannt hast, wer die wahren Schuldigen und Verursacherinnen allen Übels dieser Welt sind. Ich glaube du brauchst Hilfe. 🙁

    Wie oft willst du noch die Leserinnen und Leser hier mit Fjordmanns Gejammer langweilen?

Comments are closed.