Während weiterhin aus allen Rohren scharf auf den FDP-Chef geschossen wird und ein Hartz IV-Empfänger sich nicht entblödet, ihn wegen angeblicher Beleidigung anzuzeigen, gibt eine OECD-Studi Guido Westerwelle recht. Arbeit lohnt sich nicht in Deutschland. Das deutsche Sozialsystem bietet Haushalten mit Kindern nur wenig finanzielle Anreize,, eine gering bezahlte, aber existenzsichernde Beschäftigung aufzunehmen. Regulär beschäftigte Personen haben schon bei einem geringen Verdienst einer relativ hohen Steuer- und Abgabenbelastung.

Der Spiegel schreibt:

Seit Tagen provoziert FDP-Chef Guido Westerwelle mit seiner Kritik an Hartz IV wütende Reaktionen – der Streit wirft Fragen auf: Wie gut oder schlecht sind deutsche Sozialhilfeempfänger wirklich gestellt? Und bietet der Staat Arbeitslosen genug Anreize, sich wieder einen Job zu suchen?

Eine neue Studie der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) gibt auf diese Fragen umfassende Antworten im internationalen Vergleich. Und auch sie stellt die Effektivität des deutschen Sozialstaats in Frage.

Laut OECD ist die finanzielle Absicherung deutscher Erwerbsloser im europäischen Vergleich eher gering – trotzdem sind die Anreize für Erwerbslose, sich eine Stelle zu suchen, vergleichsweise klein.

Eine Kernaussage der Untersuchung: Kurz nach dem Jobverlust sind Familien mit Kindern und Alleinerziehende besser gestellt als Singles oder Paare ohne Kinder.

Und BILD gibt Folgendes zu denken:

So hat zum Beispiel eine gering qualifizierte Alleinerziehende mit zwei Kindern (im Dienstleistungsbereich) mit einem regulären Job 1392,- Euro netto. Mit Hartz IV wären es dagegen 1498,- Euro pro Monat – mehr als 100 Euro mehr!.

„Das Hartz-IV-System wirkt wie eine Falle, in der sich Arbeit nicht lohnt“, lautet die Schlussfolgerung der Studie. IfW-Experte Alfred Boss: „Wir haben ein Problem.“ Wirklich? Zeit wurde es, dass endlich jemand den Mut fand, diese überfällige Diskussion anzustoßen.

(Spürnasen: klausklever und Andreas)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

360 KOMMENTARE

  1. Ich merke einfach nur wie sehr die Menschen schon Staatssüchtig geworden sind. Immer muss es „der Staat“ regeln. Oder „die Sätze müssen hoch“ oder oder oder…

    Das ist eine seltsame Sichtweise, sind alle so abhängig geworden? Naja, viele der Gesetze wurden ja von der NSDAP initiiert (Urlaub, Schulferien, ausbau der Sozialleistungen) um die Menschen abhängig zu machen..

    Hat wohl gewirkt.

    ajki

  2. Der Sozialstaat ist der Sklavenhalterstaat schlechthin!

    Jeder wird in Abhängigkeit gehalten für ein bißchen panem et circenses! (Brot und Spiele)

  3. Ich kann es nur imemr wiederholen. Die Sozialhilfeempfänger erhalten nicht zu viel, sondern die Erwerbstätigen verdienen viel zu wenig. es reich tmit einem deutschen Durschnittsgehalt vorn und hinten nicht mehr, wenn man die kosten für die Familie mit einbezieht und vor allem die Kosten für die Fahrten zur Arbeit. Seit der Euro Umstellung sind die Preise faktisch 1 zu 1 DN zu Eureo durchgetauscht aber es werden fast nur nullrunden gefahren für den normalen angestellten.

    In was für einem Land leben wir den bitte, wenn man schon auf die Sozialhilfeempfänger neudusch sein muss..

    Es ist gelinde gesagt eine Katastrophe!

  4. Ich möchte auf etwas wichtiges Hinnweisen
    Bei aller Harz 4 Discusion
    Bitte nicht vergessen es gibt die Faulpelze , ja die gibt es und nicht wenige , aber es gibt auch die Menschen welche eine Lebensleistung von ettlichen Arbeitsjahren mit einbringen, und mit 55 oder 60 Jahren Arbeitslos werden.
    Bitte diese nicht in den gleichen Topf schmeissen wie es fast immer gemacht wird.

    PI: Das tut keiner. Im Gegenteil: Wenn nur die etwas kriegen würden, die es sich ein Leben lang erarbeitet haben und keinen Job mehr finden und nicht alle, die einfach nur nicht wollen, wäre für sie mehr da.

  5. Wir haben schon lange ein Problem.Menschen,die
    hier Leistungen erbringen und durch immer höhe-
    re Abgaben abgezockt werden,müssen immer mehr
    Sozialabzocker ALI-mentieren,die gar nichts tun.Von den Ersten werden es immer weniger und von den Zweiten immer mehr…Meine Frage
    ist die:Wielange hält DAS diese Gesellschaft noch aus?

  6. Westerwave hat recht, wenn auch dieses Vorpreschen nur im Hinblick von Stimmenfang für NRW erfolgte. (Glaube ich zumindest) Und wir werden noch mehr diesbezügliche Studien und Gegenstudien sehen. Alles reine Geldverbrennung, da der Michel ein extrem kurzes Gedächtnis hat und bei der nächsten Bundestagswahl wieder genau das wählt, was er schon immer gewählt hat. Und das ist eban aus dem Spektrum 4+1, S’muss ja irgendwann mal klappen und wenn nicht, probiert er es vier Jahre später eben nochmal. Das geht immer so weiter.

  7. Einiges Was bei Herrn W. nun doch so sehr kritisiert wird, ist vor wenigen Jahren Wortwörtlich auch aus Reihen der CDU/CSU gekommen!!!

    Mann (oder Frau M.) lebt halt heute nur noch im Heut.

    Aber da er in seiner kurzen „Amtszeit“ doch schon so viel „geleistet“ hat – ist hier auch die Parteinahme für ihn nicht so groß zu erwarten.

  8. Mitlerweile setzt man Westerwelle und Co unterschwellig mit Nazis gleich:

    dass die von Arbeit und Bildung Ausgesperrten in jede Form der Arbeit nach der Devise „Arbeit macht frei“, auch wenn sie völlig unterbezahlt wird, gezwungen werden

    …und das, während man im gleichen Atemzug mehr Sachlichkeit von Westerwelle und Co fordert, bringt man solche lächerlichen Nazivergleiche und Verharmlosungen des Holocausts.

  9. #1 ajki:

    „Naja, viele der Gesetze wurden ja von der NSDAP initiiert (Urlaub, Schulferien, ausbau der Sozialleistungen) um die Menschen abhängig zu machen..

    Eben! Darum sage ich: Weg mit dem Nazi-Quatsch a lá Schulferien und Urlaub! 😉

  10. Hallo PI-Freunde.

    Ich lese Euch schon längere Zeit täglich und kann es mir nicht verkneifen, nun auch mal etwas zu diesem Thema zu posten: Die ganzen Vergleiche Arbeit / Alimentierung lassen die Nebenkosten der Arbeit immer unberücksichtigt. Ein Kleinwagen inkl. Sprit und co. kostet etwa 300,- Euro im Monat, wer arbeitet, muss auch mal schnell beim Bäcker ´nen Kaffee holen oder mit den Kollegen in der Kantine essen.

    Warum nicht ab drei Jahren ALG2 Bezug eine gemeinnützige Arbeit verrichten, den Linken könnte man das schönreden a la den Leuten Selbstwertgefühl wiedergeben und so … dann wäre die Integrationsdebatte spätestens nach 3 Jahren beendet – in unserem Sinne.

  11. „aber es gibt auch die Menschen welche eine Lebensleistung von ettlichen Arbeitsjahren mit einbringen, und mit 55 oder 60 Jahren Arbeitslos werden.“

    Dem könnte schnell Ahhilfe getan werden:
    Ein Zuschlag zu H4 nach den bis zum Vorjahr erarbeiteten Rentenpunkten.

    Aber nein, das geht ja gar nicht, da wären ja die, die Steuern und Beiträge über Jahrzehnte gezahlt haben im Vorteil. – Wir wollen doch „Gerechtigkeit“

  12. Das Problem ist: Arbeit muss sich lohnen. Wer Leistung bringt, muss auch davon leben können. Vor vier Jahren, habe ich mich im zarten Alter von 50 selbständig gemacht, da Firma pleite ging und ich keine Lust hatte mir die Füße bei der ARGE platt zu stehen. Bis jetzt klappt es, obwohl, diese Jahr sieht mau aus. Aber wenn man in den „fetten“ Jahren etwas zur Seite legt, kann man auch die geschäftlichen Täler überstehen, ohne nach Vater Staat zu schreien. Ich weiß, das ist jetzt sehr pauschal und vielleicht hatte ich ja auch das nötige Quäntchen Glück. Aber wenn man „den Arsch“ rumdreht und nicht nur auf die sozialen Hilfsduschen schielt, kann es durchaus klappen.

  13. #3 alter ego (18. Feb 2010 18:17)
    Diese Menschen haben sehr viel in unsere
    Gesellschaft eingebracht,sie waren fleißig und sie haben Abgabgen an dieses System abgeführt.
    Was mich ärgert,ist,dass die,die nichts einge-
    bracht haben „schmarotzen“…Von woher sie auch
    immer gekommen sein mögen…Ich meine nicht nur
    Hartz IV,sondern die Sozialhilfeempfänger mit
    MiHiGru…Im besonderen aus Muselstan.52% der
    Türken in Deutschland werden vom Staat alimen-
    tiert.

  14. PI: Das tut keiner. Im Gegenteil: Wenn nur die etwas kriegen würden, die es sich ein Leben lang erarbeitet haben und keinen Job mehr finden und nicht alle, die einfach nur nicht wollen, wäre für sie mehr da.
    Eben,darum geht es und nur darum!

  15. Nun ich kann mir durchaus vorstellen das die Marxisten an der Macht sind (SED) und die Gesetze erlassen um die Löhne zu senken. Unter anderem damit Männer mit dem Lohn nicht mehr Familien ernähren können. Wurde in der Sowjetunion auch durchgeführt und in Schweden auch.

    Ziel war dass Familie nicht mehr stattfindet und die Menschen leichter zu kontrollieren sind.

    Ich habe gelesen das Gorbatschow meinte die UDSSR ist am fehlenden Familienzusammenhalt zerbrochen. Die Menschen waren schlicht depressiv. Und wenn ich merke wie viele Deutsche jetzt schreiben und denken, sie sind depressiv..

    /ajk

  16. @alter ego (18. Feb 2010 18:17)

    Niemand wird bestreiten, daß es Menschen gibt, die gern arbeitslos sind und andere, die darunter leiden. Darum geht es aber nicht. Es geht darum, daß jene, die keiner offiziellen Erwerbstätigkeit nachgehen ein besseres Auskommen haben als jene, die täglich 8 und mehr Stunden für ihren Lebensunterhalt sorgen.

  17. Man muss Westerwelle nicht mögen, aber er hat mit seinen Äußerungen Recht. Dennoch gönne ich ihm, dass er jetzt für das Aussprechen von Wahrheiten mit Rechtsextremismus in Verbindung gebracht wird, da kann er vielleicht mal nachempfinden, wie es anderen Menschen im Lande geht, die ebenfalls Wahrheiten aussprechen und gleichfalls mit Nazis in einen Topf geworfen werden. Und ich hoffe von ganzem Herzen, es werden im Zuge der fortschreitenden Krise noch mehr öffentliche Personen, die es jetzt vielleicht noch gar nicht ahnen, für das Aussprechen von Wahrheiten mit der Nazikeule gestraft. Vielleicht setzt sich dann langsam die Erkenntnis durch, wie tief Deutschland bereits im roten Sumpf steckt.

  18. OT:

    Tut mir Leid, dass ich schon wieder OT-Kommentare mache, aber das hier könnte für einige von euch interessant sein:

    Die Firma Bladerunner produziert stichsichere Kleidung mit Kevlar-Innenfutter. Das wäre für die PI-Leser aus München und Hamburg interessant, da oft mit Messern angegriffen wird:
    http://www.bladerunner.tv/

  19. Man sollte auch nicht vergessen,
    dass man u.U. zuerst sein Eigen-
    tum veräußern muß, bevor man An-
    spruch auf Hartz IV hat. Das heißt aber noch lange nicht, dass
    Westerwelle unbedingt Unrecht hat. Aber bitte auch nicht ver-
    gessen, dass er sich erst vor wenigen Wochen vehement für den
    EU-Beitritt der Türkei eingesetzt
    hat. Was hat er wohl für eine Vorstellung, wie es danach auf
    dem deutschen Arbeitsmarkt aus-
    sieht? Allzuviele Ingenieure werden wohl nicht mit einwandern.

  20. #16 Ingmar
    Es geht darum, daß jene, die keiner offiziellen Erwerbstätigkeit nachgehen ein besseres Auskommen haben als jene, die täglich 8 und mehr Stunden für ihren Lebensunterhalt sorgen.
    Ich glaube eher, es geht um konzentrierte Ahnungslosigkeit
    (und die Juden waren Schuld am II. Weltkrieg)

  21. Mich kotzt diese stimmungsmache gegen die schwächsten in dieser Gesellschaft mächtig an. Hier wird ja dauernd der eindruck vermittelt den Leuten geht es mit Hartz4 zu gut und alle wären Faul. Wir haben über 6 Millionen Arbeitslose in Deutschland und es gibt nun einmal keine 6 Millionen freie Stellen. Wenn Herr Westerwelle meint Hartz4 muss gekürzt werden damit sich Arbeit für die Leute die einen Job haben auch lohnt sollte er doch einfach mal über einen Mindestlohn nachdenken, aber nein, da ist die FDP strikt dagegen. Oder seine dauernd angekündigten Steuerentlastungen für Arbeitende Bürger, was ist damit? Da ist nun auf einmal kein Geld mehr da, war ja vor der Wahl nicht bekannt wie es um die Finanzen aussieht. Aber den reichen Hoteliers mal eben im vorbeigehen die Steuern zu senken war da kein Problem. Ich verstehe nicht wie bei jeder Schlagzeile von PI immer gleich alle rechtgeben, was hat der Westerwelle euch persönlich bisher an entlastungen gebracht? Ausser einprügeln auf die schwächsten und steuergeschenke für grosse Hotelketten kommt doch da nix. Natürlich auch nicht zu vergessen wie sich die FDP auf die seite von Steuerbetrügern stellt die mal so nebenbei hunderte von Millionen am Fiskus vorbeischmuggeln. Aber immer auf die schimpfen die Ihre 359€ Grundsicherung im Monat bekommen, die sind ja alle Faul…

  22. Ob jetzt Herr Westerwelle das ehrlich meint,
    sei dahingestellt.
    Meiner Meinung nach lenkt er die Richtung
    weg von den schlechten Umfragewerten der
    FDP.
    Aber zu HARTZ IV. Unser Staat liebt es,
    wenn sein Bürger zu ihm hochschauen und
    voller Dankbarkeit der Angela zujubeln.
    Unsere Landesmutter. Wie köstlich.
    Die Realität ist eine ganz andere. Nicht
    die HARTZ IV bekommen zuviel. Nein. Der
    Normalverdiener mit Frau und zwei Kindern
    verdient zu wenig, respektive lässt der
    Staat ihm zu wenig in der Lohntüte. Das
    Lohnniveau ist einfach zu niedrig.
    In anderen Ländern wird wesentlich besser
    verdient. Eine Zahnarzthelferin aus BW
    bekommt nach dem Wechsel nach Schaffhausen
    /CH das doppelte Gehalt. Wir müssen mehr
    verdienen und sollten dann aber auch mehr
    auf dem Konto haben. Dann macht das Leben
    weider Spass. Dann können wir unseren BMW
    auch bar bezahlen.

  23. #18 potzblitz (18. Feb 2010 18:38)
    Auf Neutschdeutsch hieße es so: EYYY ALLDDER,
    DEUTSCHLAND GUTTT.FIELL FIECKIE-FIECKIE-SOSSIAL-
    AMMT ALLLES ZAHHLEEN,ÄÄCHHT GEIIL DUU ALLLDDDER!
    Ist leider schon die Realität seit 25 Jahren.

  24. #24 Knut22 (18. Feb 2010 18:41)
    Gegenrede:Ich kenne in meinem Umfeld HartzVier-
    ler,denen es besser geht als mir.Die tun nichts!
    Ich bewege jeden Tag meinen Arsch und mir geht
    es auch nicht besser als denen,aber ich tue etwas!

  25. Westerwelle vertritt Positionen, die vernünftige Deutsche und Europäer nicht befürworten können.

    1.Westerwelle betreibt den EU-BEITRITT DER TÜRKEI

    2.Westerwelle verschleudert DEUTSCHES STEUERGELD AN DIE TALIBAN mit der Absicht, „Aussteigerprämien“ an die Islamisten zu zahlen. Einfach verrückt so ein Gedanke.. Sie werden das Geld nehmen und weiterhin Taliban bleiben.

    3.Westerwelle denkt an DEUTSCHES STEUERGELD FÜR JEMENITISCHE DJIHADISTEN

    4.Westerwelle betreibt AUSSENPOLITIK UNTER NIE DAGEWESENEN KONDITIONEN. Außenpolitik muß sich an den Interessen des gesamten Volkes orientieren und ist nicht dazu geeignet, Partikularinteressen einzelner gesellschaftlicher Akteure zur CONDITIO SINE QUA NON zu machen. Das schadet der Nation.
    http://www.fact-fiction.net/?p=3581

    Deshalb sage ich NEIN ZU WESTERWELLE, auch wenn er bei einigen Problemen manchmal Recht hat. Es zählt aber für mich die Gesamtheit der politischen Vorstellungen.

    Die deutsche Verschleuderwelle an ideellen und materiellen Gütern muß sofort gestoppt werden. Denn sie gefährdet die Freiheit.

    I C H — W Ä H L E — D I E — F R E I H E I T !

    http://www.youtube.com/watch?v=pOuopL-zkHA

  26. Klartext ist die beste Medizin für unser Land. Und zwar in allen Bereichen. Ich hoffe, demnächst kommen ein paar klare Worte zur Einwanderungspolitik.

    Noch kann das Ruder herumgerissen werden, bevor Deutschland in eine zweite sozialistische Diktatur rennt.

  27. #24 Knut22 Finde das auch ziemlich mies. Abgesehen davon wieso sollten diese Menschen arbeiten, wenn sie durch Arbeit weniger haben und noch ärmer werden. Das ist einfach Unsinn. Abgesehen davon könnte man auch diskuttieren ob die, die unter dem Niveau von Hartz4 arbeiten nicht langfristig die Löhne noch weiter drücken. Würden die Unternehmen keinen finden der unter Hartz4 Niveau arbeitet hätte wir keine Diskussion über Hartz4.

    Senkt man Hartz4 ist der Anreiz wieder da, jedoch wird dann Arbeit noch billiger, kann mir gut vorstellen das die Hoteliers mit Freude dann noch weniger an ihre Putzkräfte zahlen.

    Viele stört doch an Hartz4 das die Menschen nicht noch billiger für sie arbeiten.

  28. #3 Tempelritter (18. Feb 2010 18:17)

    Ich kann es nur imemr wiederholen. Die Sozialhilfeempfänger erhalten nicht zu viel, sondern die Erwerbstätigen verdienen viel zu wenig. es reich tmit einem deutschen Durschnittsgehalt vorn und hinten nicht mehr, wenn man die kosten für die Familie mit einbezieht und vor allem die Kosten für die Fahrten zur Arbeit. Seit der Euro Umstellung sind die Preise faktisch 1 zu 1 DN zu Eureo durchgetauscht aber es werden fast nur nullrunden gefahren für den normalen angestellten.

    Und warum verdienen sie so wenig?

    Weil der Staat sie ausblutet um den Sozialstaat zu finanzieren, der ohnehin nicht finanzierbar ist.

    Und vergessen wir auch nicht: Unternehmen in Deutschland haben horrende Lohnnebenkosten, dank wem?

    Dank dem Staat.

    Selbiges passiert in Österreich.

  29. @#27 nowhereman Sie tun dies aus Stolz und Freiwillig. Wenn es ihnen jedoch angeblich schlechter als den Leuten mit Hartz4 geht, verstehe ich nicht warum sie nicht etwas tun das es ihnen besser geht.

  30. Allerdings ist das Armutsrisiko aus Expertensicht in den vergangenen Jahren auch für immer mehr Menschen gestiegen, die einem regelmäßigen Job nachgehen. Das Problem trägt den Namen Niedriglohnsektor. Durch dessen Ausweitung können viele in Deutschland inzwischen selbst von einem 40-Stunden-Job nicht mehr leben, geschweige denn ihre Familie ernähren. Und während die Einkommen des reichsten Zehntels in den vergangenen acht Jahren real um 14,5 Prozent zulegten, sanken die des untersten Fünftels um reale acht Prozent.
    Alle die hier noch Arbeit haben und gegen evtl. Erhöhungen der Regelsätze sind oder sich gar noch für Kürzungen aussprechen, sollten sich mal eine Frage stellen: Was macht wohl Euer Lohn, wenn die HartzIV Empfänger in die wenigen offenen Stellen zu Niedrigstlöhnen hineingezwungen werden? Hier bejubeln die noch Arbeitenden ihre eigenen Lohnkürzungen.
    Unsere Eliten lachen sich schief und die Rechnung unter zur Hilfenahme der gegenseitigen Hetze unter der gemeinen Bevölkerung ist wieder aufgegangen…

  31. Watt is jetzt los? Hartz 4 zu wenig? Der Lohn zu niedrig? Oder was?
    Na klar doch. Heil Dir Westerwelle. Für Deine Vollpfosten bist Du jetzt wieder wählbar.
    Ziel erreicht. Danke Ihr Dhimmis. Erst wird dann Hartz 4 gekürzt, dann kommt Euer Lohn dran. Und anschließend werden noch die Steuern erhöht. Und wenn Ihr alle schön pleite seid, wird Euer neuer Boss ein Mullah. Wester Hu Akhbar.

  32. Die BRD ist wie ein alter Baum verharzt, diese BRD ist dem Untergang geweiht und zwar sozial ebenso wie 1945 miltärisch am Ende. Wennd as stimmt, dass Hartz 4 leute mehr bekommen als bei einer normalen Arbeit, dann Gnade Gott diesen Idiotenpolitikern und Gwerkschaftensgaunern, die eh nur ihre Einnahmen für ihre Rentenzahlungen verwenden müssen. Wir sind 35 Mio Arbeitnehmer und Selbständige, wenn diese „Schuldner“ oder deppen der Nation platt sind, gibts auch für die Paradieshartzler nix mehr. Denkt nach, aber alle!

  33. Noch viel schlimmer ist dieser Artikel vom Spiegel:

    Die FDP macht sich zum Gespött der deutschen Politik. In elf Jahren Opposition ist sie erstarrt, zu einer verbohrten Steuersenkungspartei geworden. Die Liberalen beharren auf veralteten Positionen – während Union, SPD und Grüne ideologischen Ballast abgeworfen haben.

    Klar, „ideologische Ballast abwerfen“. So nennt man das also, wenn alle Parteien dem Islam huldigen, Multikulti als Maß aller Dinge sehen, mit riesigen Vogelschreddern die Landschaft verbauen und alle Parteien kaum noch voneinander und kaum noch von den Grünen vor 15 Jahren zu unterscheiden sind.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,678690,00.html

  34. #27 nowhereman
    #24 Knut22
    Gegenrede:Ich kenne in meinem Umfeld HartzVierler,denen es besser geht als mir.Die tun nichts!
    Ich bewege jeden Tag meinen Arsch und mir geht es auch nicht besser als denen,aber ich tue etwas!

    LOL
    Genau für solche wäre Hartz IV gedacht. Aber dazu braucht´s etwas…

  35. Und woher kommen die ganzen Arbeitslosen? Richtig, durch eine Mißwirtschaft. Arbeitgeber meiden den Standort Deutschland zurecht. Durch bekloppte Gewerkschftsforderungen, EU Anordnungen etc. ist sog. Arbeitersklavenmarkt wieder allgegenwärtig.
    Und nein es macht keiner Stimmung gegen HartzIV Empfänger ansich, nur gegen diese Arbeitsscheuen Subjekte die Mutter Staat als ne fette Melkkuh ansehen und nutzen.

    Streichung aller Gelder für Sozialempfänger, HartzIV Empfänger und wieder mittels Lebensmittel-, Kleider-, Sozialmarken diesen Menschen ein Leben in der Gesellschaft ermöglichen. Natürlich auch unter dem Gesichtspunkt diesen Menschen ein geregeltes Leben wieder Schmackhaft zu machen. Denn letztendlich ist das alles ein Kreislauf der im sozialen Abstieg endet, ausgenommen diese oben erwähnten Subjekte, die wollen ja eh nicht.

    Und es ist auch eine bodenlose Unverschämtheit, dass eben diese Menschen, die zig Jahrzehnte ihrer Arbeit gemacht haben, dann Arbeitslos wurden und nun mit in diesem schmierigen Topf landen.

    In einer Gesellschaft gab es immer Menschen, die aufgrund irgendwelcher Ursachen nicht am aktiven Arbeitsleben teilnehmen konnten. Jene haben aber selten viel Geld zugesprochen bekommen, sondern eben Essen, Unterkunft und eine Möglichkeit in ihrem Rahmen der Gesellschaft etwas zu geben.
    Da war auch der Zusammenhalt eben ein wahrlich anderer, nicht so wie heute vielerorts.

    Daran krankt doch der deutsche Staat und am wissentlichen Schönreden von vielen Politikern die sich mittels dem Elend ihrer Wähler die Taschen füllen.

    Boah ich bekomme immer so einen Hals wenn ich das Gejammer mitbekomme, alles ist immer an irgendwelche Situationen, Bediengungen geknüpft, anstatt das die am lautesten Kläger mal ihren Arsch hochbekommen und im kleinen Stil wieder anfangen, nein, da wird lieber auf hohen Niveau gejammert und die Hand demonstrativ offen hingehalten oder dreist vor der Kamera geäußert „Ne also für diesen Stundenlohn gehe ich doch nicht dorthin…“ – ja ne, ist schon klar. Kann ja auch irgend jemand aus dem Land XYZ machen, der dann (verständlicherweise) wieder einer mehr am deutschen Sozialkuchen ist. Dann kann ja wieder aufs neue geklagt werden.

    Ne, ich gehe jetzt spazieren, ansonsten bekomme ich noch einen Wutanfall…

  36. Was ist an dieser Erkenntnis eigentlich so weltbewegend neues?

    Wenn Menschen die Wahl haben, ohne Arbeit mehr Geld zu bekommen, als diejenigen, die arbeiten, dann ist das Aussprechen dieser Tatsache Neokaptalismus – eigentlich fast schon Nazi…

    Wenn 50% aller Türken und Araber in Großstädten wie Berlin sich Staatsgeld auszahlen lassen und mit „weiteren Tätigkeiten“ noch mehr dazuverdienen, dann verhalten sich diese Burschen mit ihren liebenswürdigen Clans und deren Großfamilien schlichtweg ökonomisch…

  37. #29 Stahlbesen (18. Feb 2010 18:47)
    klartext ja bitte aber dann auchklrtext..es ist zweifelsohne so das es schmarotzer gibt,auch deutsche,
    es ist aber auch leider realität das ein deutscher arbeiter,teilweise auch angest. die ohne zusatzmittel vom staat garnicht mehr über die runden kommen, ja hinzu kommt das das großkapital,siehe energiewirtschaft sich die taschen in ihrer gier voll stopfen, bei bestenfalls gleichbleibenden bezügen…..
    nun schwesterwellchen ist nunmal anerkannterweise ein freund dieser herren,(banken etc.)
    steuerklasse I bedeutet qua 50% für den staat und noch mehr…..
    jeder kanacke der nach deutschland kommt lässt sich erstmal grundsanieren, kostenträger sozialamt/krankenkassen……
    jeder weiss es
    klartext? wie sagte der olle bismark krieg ist der vater aller dinge auch für klartext….muss es soweit kommen, darf ich als deutscher nicht knallhart deutsche interessen vertreten…..überall in europa lacht man über uns hinter vorgehaltener hand..
    noch ein bussi schwesterwellchen….würg

  38. Eine Hartz 4 Familie mit 2 Kindern bekommt ca. 1900 EURO im Monat. Als lediger verdiene ich etwas weniger. Müsste ich mit meinem Lohn eine Familie mit 2 Kindern ernähren würde sich das arbeiten selbst bei Stkl. III zumindest finanziell nicht mehr lohnen.

    Diese Art von Sozialismus führt unsere Gesellschaft in den Ruin. Die Arbeitende Bevölkerung kann sich keine Kinder leisten während die nicht arbeitende Bevölkerung finanzielle Anreize bekommt möglichst viele Kinder in die Welt zu setzen.

    Das aussterben der Erwerbsträger wird staatlich subventioniert.

  39. das Beispiel hinkt…bei der Normalverdienerin kommen noch Kindergeld und Wohngeld dazu, was bei der Hartz4-Empfängerin bereits inclusive ist.
    Die Hartz4-Empfängerin muss also Kindergeld und Wohngeld abziehen …ja und dann schaut der Vergleich schon gaaanz anders aus 😉

  40. @ knut22

    Ich habe mir die Aussagen von Westerwelle zu Gemüte geführt, finde aber die Stelle nicht, wo pauschal alle (!) Hartz IV-Empfänger als faul bezeichnet werden. Wenn möglich, bitte mal einstellen, vielleicht habe ich es ja übersehen. Ich selbst kenne Hartz IV-Empfänger, die verzweifelt nach Arbeit suchen und keine bekommen, aber auch solche, die damit mehr als gut zurechtkommen und eine Arbeitsaufnahme strikt ablehnen, und um letztere geht es konkret. Zu diesen zählen, ohne dass man es gesondert erwähnen muss, auch die zahlreichen Kulturbereicherer, die Deutschland als Pfründe endeckt haben. Wem die Jacke nicht passt, der möge sie sich doch bitte nicht anziehen.

  41. Das sich was ändert, muss es noch viel schlimmer werden. Dem volksverdummten Wahlvolk muss die Scheisse bis zum Hals stehen.

  42. #24 Knut22 (18. Feb 2010 18:41)

    Mich kotzt diese stimmungsmache gegen die schwächsten in dieser Gesellschaft mächtig an. Hier wird ja dauernd der eindruck vermittelt den Leuten geht es mit Hartz4 zu gut und alle wären Faul. Wir haben über 6 Millionen Arbeitslose in Deutschland und es gibt nun einmal keine 6 Millionen freie Stellen. Wenn Herr Westerwelle meint Hartz4 muss gekürzt werden damit sich Arbeit für die Leute die einen Job haben auch lohnt sollte er doch einfach mal über einen Mindestlohn nachdenken, aber nein, da ist die FDP strikt dagegen.

    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Wo hat Westerwelle gesagt, Hartzer bekämen zu viel? Er hat lediglich auf das Lohnabstandsgebot hingewiesen und klargemacht, daß die Finaziers von Hartz mehr in der Tüte behalten müssen.

    Und wenn ich das noch lese: „Stimmungsmache gegen die Schwächsten der Gesellschaft…“ Man reiche mir den Kübel. Gerade die messernden und tretenden Bereicherer, die so gern und oft auf Hartz leben, sollen die Schwächsten der Gesellschaft sein… ich kriege mich nicht wieder ein!

  43. #40 schmibrn (18. Feb 2010 19:03)

    Heute Mittag waren IM Erika und die Föhnwelle wieder auf Schmusekurs. Mindestlohn schlossen beide aus. Die wollen jeden, ob Arbeit oder nicht, zur Unterschicht machen. Und von den eingewanderten Sozialabzockern mit ihrem Geburtendschihad war ohnehin keine Rede.

    Scheiß auf alle etablierten Parteien. Wer Denen noch ein Wort glaubt ist nur eines: behämmert.

  44. Abgesehen von einigen Modifikationen würde ich das USA Walfare System bevorzugen, daß zieht zumindest keine faulen Subjekte an und animiert zum arbeiten !

    Soziale Absicherung in den USA

    Krankenversicherung
    In der Regel kann man sich durch den Arbeitgeber versichern lassen. Insbesondere große Unternehmen und Universitäten bieten sehr gute und relativ preiswerte Krankenversicherungen an. Die Krankenversicherung (health insurance) schließt jedoch den Zahnarzt und den Augenarzt bzw. Optiker nicht ein. Dafür gibt es extra eine dental insurance bzw. einen optical plan.

    Absicherung gegen Arbeitsunfähigkeit
    Man sollte unbedingt eine Versicherung gegen Arbeitsunfähigkeit (disability insurance) abschließen, die einen gewissen Prozentsatz des Gehalts weiterzahlt, wenn man arbeitsunfähig wird. Diese Versicherung ist umso wichtiger, da der Arbeitgeber oft nicht verpflichtet ist, das Gehalt weiter zu zahlen, wenn man längere Zeit krank ist. Short-term disability insurance ist für mehrwöchige Krankheiten, long-term disability insurance für langfristige Arbeitsunfähigkeit. Diese Versicherungen werden oft durch den Arbeitgeber angeboten und sind nicht teuer.

    Medicare und Medicaid
    Medicare ist ein Programm der Bundesregierung, das einen Großteil der Behandlungskosten für Leute ab 65 Jahre und Behinderte jeden Alters bezahlt. Es wird in erster Linie aus der Social Security tax, die vom Gehalt abgezogen wird, finanziert.

    Medicaid ist ein Gemeinschaftsprogramm von Bundesregierung und der einzelnen Staaten und kommt für einen Teil der Behandlungskosten für Menschen, die unterhalb der Armutsgrenze leben, auf.

    Während die meisten Amerikaner eine Krankenversicherung haben oder durch eines der beiden genannten Programme Leistungen erhalten, gibt es jedoch auch nicht wenige Menschen, die nicht versichert sind, deren Einkommen aber noch zu hoch ist, um Medicaid in Anspruch nehmen zu können. Diese Menschen können sich im Notfall in öffentlichen Krankenhäusern behandeln lassen, sind aber besonders im Bereich der Vorsorge und Früherkennung benachteiligt.

    Arbeitslosenunterstützung
    Wer ohne eigenes Verschulden die Arbeit verloren hat, kann Arbeitslosenunterstützung (unemployment benefits) in Anspruch nehmen. Diese wird nicht automatisch gezahlt, sondern muss beim zuständigen state unemployment office beantragt werden. Die Voraussetzungen für die Inanspruchnahme, wie z. B. Höhe des Einkommens und/oder Länge der Beschäftigung vor dem Verlust des Arbeitsplatzes, sowie die Dauer und die Höhe der Arbeitslosenunterstützung richten sich nach den Bestimmungen des jeweiligen Bundesstaates. In den meisten Staaten wird bis zu einer bestimmten Obergrenze, die von Staat zu Staat sehr stark variieren kann, die Hälfte des letzten Gehalts für maximal 26 Wochen bezahlt.

    Sozialhilfe
    In den USA wird davon ausgegangen, dass eine gesunde Person eine Arbeit finden sollte, egal ob sie ihrer beruflichen Qualifikation entspricht oder nicht. Die Zahlung von Sozialhilfe (welfare) an arbeitsfähige Personen ist auf fünf Jahre im Leben beschränkt, wobei man in der Regel nicht mehr als zwei Jahre hintereinander arbeitslos sein kann. Sozialhilfe wird nur an jene gezahlt, deren Einkommen unterhalb der Armutsgrenze liegt und die nicht genug Geld für Essen, Kleidung und Unterkunft haben.

    Sozialwohnungen (public housing) und Lebensmittelgutscheine (food stamps) sowie die Gesundheitsversorgung von Kindern sind ferner Teil der staatlichen Hilfsmaßnahmen.

    Auch private Hilfsorganisationen (charities), die sich aus Spenden finanzieren, helfen Menschen (und Tieren) in Not. Viele Amerikaner geben Geld an derartige Organisationen.

    Altersvorsorge
    Die Social Security Administration (SSA), die die Social Security Card ausstellt, führt Buch über das Einkommen und die Abgaben jedes Arbeitnehmers in den USA.

    Um sich als späterer Leistungsempfänger zu qualifizieren, muss man mindestens zehn Jahre gearbeitet haben. Die Höhe der Social Security benefits, die man schließlich gezahlt bekommt, richtet sich danach, wieviel man durch Abzüge vom Gehalt in die Kasse eingezahlt hat, also wie lange man gearbeitet hat und wieviel man dabei verdiente.

    Obwohl jeder Amerikaner eine staatliche Rente erhält, ist die finanzielle Eigenvorsorge per 401(k) plan oder Individual Retirement Account (IRA) doch allen zu raten, die im Alter mehr als ein Minimum zum Leben haben wollen.

  45. #42 Saifallah (18. Feb 2010 19:06)

    Dann schau mal auf Deine Abzüge. Dann weisst Du wenigstens warum beim Arbeitnehmer nix mehr rumkommt.

  46. Schwesterwelle läge viel, viel richtiger, wenn er mal seine eigene, professionell steuerhinterziehende Klientel thematisieren würde!

  47. „man kann nicht die Fackel der Wahrheit durch die Menge tragen, ohne einigen Leuten die Bärte zu versengen“ (Lichtenberg)
    als Außenministerdarsteller ist er eine totale Flasche, die Reaktionen auf seine Ausführungen zu Hartz zeigen, daß er hier ein Problem aufgegriffen hat das für das Überleben der BRD wichtig ist. Wenn die linke Camarilla im höchsten Diskant kreischt, ist garantiert ein wunder Punkt getroffen. Vorrangig ist jede staatliche Alimentierung der barabischen Invasoren zu streichen. Deren Versorgung ist auf die freiwilligen Leistungen ihrer Hätschler zu reduzieren. Motto: „wes das Maul voll ist, geht der Beutel auf“

  48. #46 Nordisches_Licht (18. Feb 2010 19:09)

    Mach es nicht so kompliziert. Unsere neuen Westerwelle Fans, verstehen das sowieso nicht.

  49. Die OECD-Studie, kommt aber auch zu dem Ergebnis, dass die finanzielle Absicherung von Erwerbslosen in Deutschland im europäischen Vergleich zu gering ist.
    Die FDP will noch mehr Menschen in die absolute Armut treiben. Was längst als verschwunden galt, soll nach Vorstellungen der FDP wieder zum Leben erweckt werden: eine neue Klasse des Lumpenproletariats. Schon jetzt schuften 6,5 Millionen Geringverdienende im Niedriglohnsektor. Hinzu kommen 1,4 Millionen Menschen, die neben ihrer Erwerbsarbeit zusätzlich auf Hartz IV angewiesen sind. Fast 10 Milliarden Euro kostet die staatliche Subventionierung zu Gunsten der Unternehmensprofite. Diese Unternehmenssubventionierung muss durch einen allgemeinen gesetzlichen Mindestlohn von wenigstens 7,50 Euro in der Stunde beendet werden (Frankreich hat z.B. 8,50).
    Und dann sind wir am Anfang:
    Arbeit muß sich lohnen…

  50. Wenn man an die Migranten nicht mehr rankommt und von sie ablenken will … (ohne Migranten gäbe es keine Hatz4-Sorgen, denn für die deutschen Hartz4-Empfänger wäre denn genug Geld vorhanden)…dann holt man schnell das „Feindbild“ Hartz4 raus…wo PI dann auch nur allzugern drauf anspringt… 😉
    Die Politiker holen dann einen Arno Dübel aus der Kiste damit ein Westerwelle so richtig drauflosmotzen kann…interessanterweise all dieses wo ein Bundesgericht gerade entschied dass Hartz4 menschenunwürdig verfassungswidrig sei…aber wie Hat Jesus gesagt über die letzte Zeit „bei vielen wird die Liebe immer mehr erkalten“
    Ja…die Liebe erkaltet…keine Nächstenliebe mehr…dafür aber alles für ISlam und Migration…Gute Nacht …christliches Abendland….dass PI aber da mitmacht in diesem System verwundert mich doch !

  51. Erst die Unbekannten, die auf das Mißverhältnis von Arbeit und Verdienst hinweisen. Dann auf einmal Sarrazin. Jetzt Westerwelle. Kinders, es tut sich was!
    Da Westerwelle hier nicht zurückgerudert ist, so hat er sich festgelegt! Und wenn er sich festgelegt hat, ergeben sich automatisch Konsequenzen für andere HARTZ-IV-Empfänger, etwa die mit Migrations-Hintergrund. Er hat sich selbst in die richtige Richtung festgenagelt. Und das ist positiv. Denn nunmehr hat es nicht ein kleiner Bürgermeister gesagt, sondern der Vizekanzler, der Aussenminister!

    Und wenn er sich heraustraut aus der Deckung, werden andere folgen. Egal was man von Westerwelle sonst halten mag.

  52. Hat Westerwelle wirklich recht oder konzentriert er sich in seiner Kritik nur auf die Menschen, die sich nicht wehren können? Wenn er doch so viele richtige Worte findet, warum übersieht er dann, dass denjenigen, die bereits viel haben, noch mehr gegeben wird? So haben EU-Angestellte ihre Kinder auf Kosten des Steuerzahlers auf Skiurlaub schicken dürfen. In seinem Ministerium braucht er einen zusätzlichen dritten Staatssekretär, der natürlich auch vom Steuerzahler finanziert wird. Ist man aber nun arbeitslos und hat immer gearbeitet, ja, dann ist man der Schmarotzer der Gesellschaft. Westerwelle hat doch die Diskussion nicht aus Sorge um den Sozialstaat angefangen. Er betreibt wie allen anderen Klientelpolitik und zielt lediglich auf die Hartz-4-Empfänger ab, ungeachtet deren Vorgeschichte. Und er spielt diese gegen die Niedriglöhner aus. Sollen die Regelsätze jetzt sinken, damit später auch die Löhne sinken können? In keinem anderen europäischen Land ist der Niedriglohnsektor gewachsen wie in Deutschland. hier setzt Westerwelle aber nicht an. Was bei der Debatte also richtig sein soll, ist mir ein Rätsel. Es gibt Leute, die haben hunderte von Bewerbungen geschrieben und sind trotz guter Qualifikation noch immer abeitslos (nachzulesen im Buch „Deutschland dritter Klasse. Leben in der Unterschicht“)

  53. Reichtum ist Kohle mal Freiheit.

    Sind HARTZ-IV-Empfänger daher mit Millionären gleichzusetzen?

    Und jemand der 8 Stunden arbeiten muß, um die Kohle zu kriegen, hat 8 Stunden weniger Freiheit als jemand, der wie ein wirklich Reicher das von seinen Zinsen nach Steuern jeden Monat bekommt!

    Hier die Rechnung, vereinfacht:
    1500 Euro steuerfrei HARTZ IV = 3000 € Brutto.
    = 36000 Euro pro Jahr.
    3% Zinssatz,
    Somit hat jemand, der 1,2 Mio € auf die Bank legt, pro Monat 3000 € Zinsen, nach Steuern also 1500 €.
    Ein HARTZ-IVer ist also rein rechnerisch ein Millionär!

  54. #49 Castellio (18. Feb 2010 19:12

    Der ist nicht nur als Außenminister eine Flasche. Vor der Bundestagswahl hat der noch ganz hysterisch und reißerisch sein „FDP Sparbuch“ vor laufender Kamera im Bundestag vorgestellt. Jetzt in der Regierung sind alle Ausgaben in den Ministerien erhöht worden. Auch in den FDP Ministerien.

    Die FDP hat mit der Taqyia genauso viel Erfolg wie die Musels. Musels werden hier Hinterwäldler genannt. Die FDP Wähler sind keinen Deut besser.

  55. Lösungsvorschlag für die Entschuldung Deutschlands:

    – Banker geben die erhaltenen Steuergelder zurück
    – das in der Schweiz deponierte Schwarzgeld wird ordnungsgemäß versteuert
    – Politiker und Beamte bezahlen Sozialversicherungsbeiträge
    – Arbeitslosengeld nur für die, die tatsächlich was geleistet haben
    – Rückführung der Mehrheit der Muslime in ihre Herkunftsländer
    – Abschaffung von Entwicklungsgeldern
    – Abschaffung der Steuerbegünstigungen für Hotels, etc.
    – Konsequente Budgetkontrolle der Haushalte, etc.

  56. interessanterweise werden bei solchen Hartz4-Feindbilder immer die „Bösen deutschen“ als Schmarotzer hingestellt…deswegen auch Arno Dübel im Rampenlicht des Volkszorns hingestellt.
    Und dass Westerwelle sich nun sehr gerne auf dem Rücken der Ärmsten Bevölkerungsschicht profilieren will ist nur allzuklar nachdem er ja händeringend die deutschen Steuergelder den tapferen Talibankämpfern in den Afganisthan aufdrängelt….naja irgendwoher müssen die vielen zusätzlichen Millionen Euros für das Talibanaussteigerprogramm, a la Westerwelle, ja kommen…aber dass die PI-News hinter diesem abgekatertem Spiel da mitspielt…verwundert mich doch ein wenig…

  57. #55 bush (18. Feb 2010 19:14)

    Wenn es Sarrazin, Westerwelle und Co. ernst meinen würden, wären Sie schon lange aus ihren Parteien ausgetreten.

  58. Artikel 56 des Grundgesetzes:

    Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe

    Warum dient es dem Wohle des deutschen Volkes, wenn Westerwelle feindliche Taliban mit einem Aussteigerprogramm finanziert. Ist das nicht auch jene „spätrömische Dekadenz“ die er den Deutschen vorwirft.

  59. #4 alter ego (18. Feb 2010 18:17)

    Du hast recht! Aber wenn die „schwarze“ Schafe nix mehr bekommen würden, hätten die Ehrlichen (die fast ihr Leben lang gearbeitet haben und mit 55 Arbeitslos werden), mehr!
    Ich denke, dass mindestens 30% schwarze Schafen sind! (inkl unsere „liebe“ Bereicherer) !!
    Ähnliche Diskussion mit den Migranten! Es gibt nur ein TEIL der Migranten, der Problemen bereitet! Welche kannst du dir denken!
    Das Geld ist noch da aber wird ganz schlecht verwaltet! Zum Schaden der wirklich Bedürftigen!

  60. Wußst ihr eigentlich, daß Migranten Opfer einer falschen Integrationspolitik sind? Sagte ein Moderator beim Film „Shahada“…
    Ich lacht mich schlapp
    Oder Mittwoch früh im Moma, genauer 6.29Uhr, hatte die Moderatorin nichts besseres zu tun, als zu sagen:
    “ Diese Goldmedaillien sind recycelt. Wieviel Altenheime dafür gesammelt haben?“
    Da bin ich sprachlos….

  61. Breaking News:

    Flugzeuattacke in Austin/Texas Kleinflugzeug rast absichtlich in ein 6-7 Stöckiges Bürogebäude
    Explosion !!!

    Quelle N-TV Laufband…

  62. #1 ajki (18. Feb 2010 18:13)

    Ich merke einfach nur wie sehr die Menschen schon Staatssüchtig geworden sind. Immer muss es “der Staat” regeln. Oder “die Sätze müssen hoch” oder oder oder…
    ________________________________________

    Sehr richtig! Vielleicht gibt’s demnächst einen Spruch wie „Ich bin wieder voll auf Hartz“.
    Hört sich zumindest scharf an…oder?

    In einem anderen Forum habe ich Folgendes zum Thema geschrieben:

    1. Dauer(!)-Sozialleistungen eines Versorgungsstaates sind im Grunde schädlich, besonders dann, wenn von diesen Leistungen Menschen bzw. ganze Familien leben können, ohne kaum einen Finger krumm machen zu müssen. Das hat insofern nichts mit der akuten Weltwirtsch.-Krise noch mit GG oder Karlsruhe zu tun, als dies eine Gesetzmäßigkeit darstellt, nämlich dass die Krise nur deutlich macht, dass an diesem System einfach inhärent schon immer etwas faul gewesen ist (früher hatten wir noch mehr Geld im Haushalt…das ist alles!)

    3. Führen diese Leistungen zu Schwächung des Eigenleistungswillen, und die Eigenverantwortung verfällt der Lethargie und gleichzeitig entsteht Anspruchsdenken (–> „Ich habe schließlich ein Recht auf…“).

    4. Es entsteht eine staatl. herangezüchtete, verwerfliche Abhängigkeitsformel: Empfänger sind immerhin Wähler, man verspricht ihnen etwas, sie haben dann Ansprüche, werden zu Abhängigen gemacht.
    Daneben kommt es durch staatliche Sozialfürsorge immer wieder zu einem Anstieg unehelicher Geburten, immer mehr Kinder werden ohne die traditionelle Familie groß.

    5. Sozialleistungen werden durch Zwangsabgaben finanziert (Steuern!) und haben NICHTS mit dem Geist der Nächstenliebe gemeinsam!

  63. In welcher Relation steht eigentlich Hartz-4 zu dem Gehalt solcher, für die sich das Arbeiten nicht mehr lohnt?

    Wenn jemand trotz Arbeit weniger Geld hat als ein Arbeitsloser, ist das ein Problem von Niedriglöhnen – denn die Löhne würden auch dann so gering bleiben, wenn man Hartz-4 komplett streichen würde.

    Man kann doch nicht den Dumpinglohn einer Friseusen als Maßstab dafür nehmen, was man als Arbeitloser bekommt.

    Im Grundgesetz steht, dass die Würde des Menschen unantastbar ist – auch für den Fall der Arbeitslosigkeit.

    Wir leben in einem der reichsten Staaten der Welt, wir können es uns also gerade so leisten.

    Aber diesen grundlegenden Zusammenhang kann Frau,äh,Herr Westerwelle nun mal nicht verstehen.

    Immerhin ist er Tag und Nacht bemüht, sich seine 20.000 Euro hart zu erarbeiten 😀

  64. Leider hat diese rosa Blume recht, nur stand es ihm nicht zu! Es kommt von der FDP und die Lohndrückerei ist nicht wirklich ein Beitrag für sozialen Frieden. Nur woher kommt dieser Druck…
    Arbeitene Menschen haben so entlohnt zu werden, daß es zu einem normalen Leben reicht!!!!
    Und wenn die Bezahlung sehr nah an H4 ist, dann scheiß ich drauf! Logisch
    Aber wer macht sowas, der Mittelstand….

  65. Unbestritten gibt es unter den H IV – Bezieherm eine Menge Menschen die dieses System abzocken. Besonders unsere allseits beliebten Bereicherer.
    Warum wird im Lohnniedrigsektor, einfachen Tätigkeiten etc nicht 1 Arbeitsplatz auf 2 Arbeitskräfte, also jeder arbeitet 4 Stunden/Tag, aufgeteilt?? Zuschüsse die sonst in H IV fließen können somit für Arbeit bereitgestellt werden.

    Ferner würden erheblich mehr Arbeitsplätze für H IV-Empfänger zur Verfügung stehen. Das Ausfiltern von Arbeitsscheuen und Abzockern würde erheblich erleichtert.

    Das ist die eine Seite der Medaille die andere Seite ist:

    Westerwelle betreibt meiner Meinung nach das perfide Spiel, dass er Bevölkerungschichten gegeneinander aufbringt, um von der unmoralischen Steuereintreibung und der verbrecherischen Geldverschwendung durch die Politiker abzulenken.
    Sein Angriff beinhaltet, außer kürzt H IV und gebt es den arbeitenden Menschen, keinerlei wirklichen Problemlösungen und ist somit in keiner Weise zielführend.

  66. #28 BUNDESPOPEL; Bei einigen Problemen, wo denn, das war bisher der einzige Lichtblick von ihm, alles andere was er bisher getan hat, war deutschenfeindlich. Und ob das wirklich so gemeint ist, wies gesagt wurde, oder vielleicht eher alnciert um der FDP in NRW Stimmen zu bringen, ist noch nicht raus.

    #34 gerndrin; Das beweist doch, dass je mehr Sozialismus herrscht, umso mehr geht die Schere zwischen den armen und reichen auseinander. Wobei so ein H4ler nur relativ arm ist, absolut gehts dem blendend, verglichen mit fast jedem anderen Staat auf der Welt.

    #43 sommer11; So, bei welcher Firma kriegst du ein paar 100€ im Monat bloss weil du Kinder hast und Wohngeld ist im Vergleich zur komplett übernommenen Miete bei H4 lächerlich.
    Wenn du das Beispiel von #42 Saifallah meinen solltest, das stimmt hinten und vorne nicht.
    Ehemann, Frau, 2 kleine Kinder kriegen 3,5* den normalsatz von 359€ =1256€. Dazu kommt die Miete+Nk sagen wir mal 1000€, dazu 4*170€ KV und 2*40€ RV. Bei unserem bescheuerten Staat würds mich aber auch nicht wundern, wenn auch die kleinen Kinder schon Rentenansprüche zugeschoben kriegen.
    Zusammen sind das 3016€. Dazu kommen noch nicht direkt bezifferbare Sachen, wie verbilligte Fahrkarten für ÖV, Einkaufsmöglichkeit bei der Tafel usw. Wenn man sich nicht zu doof anstellt, kriegt man auch noch Möbel und Küchengeräte.

  67. @73
    Recht hast du…das Problem ist ja gerade dass die Löhne staatlicherseits nach unten gedrückt worden sind, so dass sie überhaupt erst in Nähe der Sozialleistungen sind wie man anhand dieser Phönix-Reportage mit Interviews ja deutlich sehen kann.
    „Arm trotz Job“

    http://www.youtube.com/watch?v=9OPBJmU_3xI

  68. #76 uli12us (18. Feb 2010 19:48)
    Aha…
    Wenn ich nicht wüßste, daß 70% des Kindergelds in die Hände nichtdeutscher Deutscher fällt, die auch garkeine Anstalten machen mal deutsch zu lernen. Naja, das stimmt mich traurig, aber in zwei Richtungen…

  69. #6 misfit (18. Feb 2010 18:20)
    Warum wird alles, was Westerwelle macht sofort angezweifelt und nur als Propaganda
    empfunden? Beim (GEZ)-Reichsrundfunk ist das klar- die FDP will denen ans Geld, aber warum wir?
    Geben wir ihm die Chanche, ehrlich zu sein. Vielleicht werden wir ja nicht enttäuscht.
    Sollten wir enttäuscht werden, können wir umso brutaler auf ihn einhacken.
    Gruss

  70. @76 uli12us
    was du da schreibst ist einfach erlogen.
    Eine Famiele mit zwei Kindern erhalten nicht dies was du da schreibst.
    Der Ehemann ist der einzige der mit vollen 359,- berechnet wird, weil er der Haushaltsvorstand ist, die Ehefrau bekommt sehr viel weniger und die Kinder erhalten GAR NICHTS, weil das Kindergeld davon abgezogen wird.

  71. Die FDP stellt sich zwar nicht gegen die Islamisierung, aber dafür umso energischer gegen den Sozialismus. Es gibt 10% Muselmänner in Deutschland, aber laut Bundestagswahl schon 85% Sozialisten.
    Diese Seite sollte man nicht vergessen.

  72. #79 Don.Martin1; Ob man jetzt sagt, die H4 Kinder kriegen Kindergeld und das muss vom üblichen Satz abgezogen werden, oder ob man sagt die kriegen kein Kindergeld ist doch vollkommen egal. Das stammt beides mal aus Steuereinnahmen und landet bei denselben.
    Sinnvoller wärs, man sagt gleich, die kriegen kein Kindergeld, weil das vom H4 Satz abzuziehen, beschäftigt sicher wieder ganze Legionen von Sachbearbeitern im Amt. Und wer wiess, vielleicht macht der eine oder andere dabei noch Fehler und es gibt Kindergeld zusätzlich drauf, würde mich zumindest kein bisschen wundern.

    Das wär ähnlich wie wenn Firma B von Firma A soundsoviel Geld bekommt.
    Einmal gehts von Kostenstelle 1 an die Kasse.
    Beim zweiten Mal geht ein Teilbetrag erst von KSt 2 an Kst1 die von dem zu zahlenden Betrag den von Kst2 abzieht aber im Endeffekt dasselbe überweist.

  73. @ Knut22
    Mich kotzt diese stimmungsmache gegen die schwächsten in dieser Gesellschaft mächtig an.

    Die FDP macht Stimmung gegen alle Deutschen, die auf Staatshilfe angewiesen sind. Unverschuldet in die Hartz IV Armut reingeraten oder stinkfaul, macht für die Westerwelles keinen Unterschied. Die Frage ist, wieso PI sich auf die Seite der FDP schlägt?

    Wahlbetrüger unterstützen, welche vollmundig Bürokratie-Abbau und eine Steuerreform für alle versprachen, ist schon ein merkwürdiger Zug. Ein Großteil der Deutschen ist darauf reingefallen und hat die Nullnummer gewählt.

    Ich bin entschiedener Gegner der schwarz-weiss Islam Ideologie, aber noch mehr ein Gegner jeglicher Klassen-Ideologie, die mit der Beteiligung der FDP an der Regierung Einzug gehalten hat.

  74. #81 sommer11; So, meinen Infos zufolge kriegt die Ehefrau 90% und die Kinder je nach Alter 60 oder 80% bei 80% sinds 3,5* den Normalsatz und nichts anders hab ich da geschrieben. Und das Kindergeld ist deutlich niedriger wie der H4 Satz siehe dazu nr83.

  75. #81 sommer11 (18. Feb 2010 20:14)
    Wer ,wie, was?
    Einmal 359€ erwähnen, nee nee, reicht nicht. Einfach nur wage irgenwie weiter zu schreiben, ist schäbig. Auch Miete sollte erwähnt werden+ Nebenkosten….

  76. Auch hier im Forum finden viele nichts dabei, wenn man auf Staatskosten lebt. Die „Begründung“ ist dann immer: Guck doch mal auf die Steuerverbrecher, Banker, etc.
    Das ist ne tolle Antwort muss ich schon sagen.
    Das kann man auf alles anwenden: „He warum hast du mir eins in die Fresse geschlagen?“
    Anwort: „Warum werden in den USA die Neger diskriminiert?“ – ein alter DDR-Witz für Insider 😀

  77. #87 JohnnyCash08 Dann erkläre doch mal einem Hartz4ler warum er Vollzeit arbeiten soll, wenn er durch Vollzeitarbeit weniger hat.
    Die SGB2 Empfänger haben diese Ungerechtigkeit nicht erfunden.

  78. Hier wird genug über Hartz 4 geraten. Hier ein Link zum selber ausrechnen. Für Einige wird es sich lohnen, für Andere wieder nicht. Und vergesst nich Eure Fahrtkosten abzuziehen. Und bei Fahrzeugen nicht nur den Sprit rechnen. Mein Auto kostet laut ADAC inkl. Wertverlust, Verschleiß, Versicherung, Rücklagen für ein neues Fahrzeug usw. mal eben 600 Euronen. Und das jeden Monat. Diese 600 Tacken muss ich von meinem Lohn abziehen. Wenn ich nicht arebeiten würde, könnte ich mir diese Summe sparen.

    http://biallo.aol.de/aol/Soziales/ALG2rechneri.php?zzS=i&Seite=1&portal=&new=1

  79. #88
    Dafür hab‘ ich natürlich ein bisschen Verständnis. Trotzdem ist es moralisch verwerflich. Vor allem wenn sie dann noch Lücken im System ausnutzen, die es reichlich gibt.
    Genau deshalb muss man diese Missstände ja schnellstmöglich abschaffen. Nichts anderes fordert Westerwelle. Ob er das dann aber auch durchsetzen will und kann, ist eine ganz andere Frage – denk mal nur an das Ferkelchen.
    Es ist doch schon bezeichnend, dass die Linken die Sozialhilfe reformiert haben und nicht die Rechten!

  80. #89 koranreader Du solltest nicht vergessen, das wenn Hartz4 Leute Geld verdienen sie pro Kilometer 20 cent geltend machen können, plus KFZ Versicherung, plus andere Versicherungen.

  81. Ich kann es nur immer wiederholen, und sogar den PI-Artikel als „Argument“ für meine These verwenden:

    „Regulär beschäftigte Personen haben schon bei einem geringen Verdienst einer relativ hohen Steuer- und Abgabenbelastung.“

    Inwiefern ist der Hartzer Schuld daran, dass der regulär beschäftigte so hohe Steuern und Abgaben zahlen muss? Wenn ich mich nicht täusche, werden Steuern und Abgaben von der Regierung festgelegt, und nicht vom arbeitslosen Hartzer Willi Müller in Castrop-Rauxel !

    Und Westerwave bzw. die Regierung CDU/FDP soll mal schön die Fre$$e halten. Wer bis 2013 1,6 Milliarden nach Afghanistan überweisen kann und 50 Millionen Euro im Jahr für „moderate Taliban“ zahlen will, der soll nicht sein Maul aufreissen, für den deutschen 55 jährigen Hartzer, der bis zur Rente keinen job mehr finden wird, sei kein Geld mehr da- obwohl er vielleicht 35 Jahre einbezahlt hat.

    Ich kann dieses verlogene Gelaber nimmer hören.

    Ja, Westerwave, wenn die Anreize für einen regulären Job so gering sind, dann muss die Politik halt welche schaffen. Und während moralisch verkommenes Gesocks natürlich den Weg des geringsten Widerstandes geht und den schwächsten noch weniger geben will, um die Ausgebeuteten ruhig zu stellen, würden andere vielleicht auf den Trichter kommen, dass die Unternehmer, die seit Jahrzehnten Gewinne immer nur in den Führungsetagen verteilt haben, nun mal was von ihrem Reichtum beisteuern müssen.

    Die Schlagzeilen lauten seit Jahren nämlich nicht: „ALLE werden ärmer“, sondern „Die Schere zwischen arm und reich wird immer größer“

    Im 1. Fall handelt es sich um ein allgemeines Problem, im 2. Fall (den wir haben) handelt es sich um ein Umverteilungsproblem.

    Leider sitzen die Leute, die umverteilen, als Lobbyisten im Bundestag.

    Seht ihr nicht, wohin die Reise gehen soll? Lohndumping ! Natürlich orientiert sich die Niedriglohnbranche an Hartz IV ! Und wenn HartzIV gesenkt wird, sinken wenige Wochen später die Löhne in diesem Sektor. Die Distanz zwischen HartzIV und einem Beschäftigten wird nach 6 Monaten wieder genau denselben Wert betragen wie vor der Senkung – nur dass dann alle weniger bekommen.

    Was für ein Hohn. Nur ein Narr durchschaut dieses Spiel nicht, und die missgünstigen Gestalten, die jetzt „weniger Geld für Hartzer“ fordern, werden als erste jammern, wenn danach auch ihre Löhne sinken werden- als Resultat der Forderung, die sie selber vertreten haben. Ironisch, oder?

  82. @#91 JohnnyCash08 Du kannst nicht von Leuten erwarten denen Nationalstolz verboten ist, das sie sich für ihr Land ins Zeug legen.

  83. 1) Schwesterwelle und Konsorten behindern nach Kräften den Ankauf der Steuerbetrüger-CD’s. Weshalb wohl?
    2) Die weitaus beste Idee stammt doch wohl von diesem Schweizer Knaben, der samt Partei droht, die schweizerischen Konten aller deutschen Politiker, Gewerkschaften, Verbände etc. zu publizieren. Da dürfte es in Stammheim aber bald ziemlich eng werden!

  84. #88 ZdAi (18. Feb 2010 20:27)
    So ist es! Die Armen gegen die ganz Armen ausspielen…
    Nicht der H4-Satz ist zu groß, nein die Arbeit wird zu schlecht bezahlt! Und warum? Weil überall „Made in China“ draufsteht…

  85. @88 ZdAi

    ICH BIN Hartz4-Empfänger (gesundheitsbedingt) und ich erhalte 359,- Euro (da sind alle Kosten auch Möbelanschaffungskosten-, oder Waschmaschiene ect. auch Stromkosten bereits drin), plus 250,- Euro Miete incl. Nebenkosten für 1-Zimmer Apartment.
    Macht zusammen 609,- Euro.

    Und Du willst mir nun wirklich allen Ernstes erzählen dass Du als Vollzeitkraft weniger verdienst als Ich ?????

  86. Ach und dieses dumme Geschwätz Hartz IV würde nicht reichen. Ich kann’s nicht mehr hören. Ich bin Student und hab weniger im Monat zur Verfügung als jeder Hartzler. Damit kommt man schon klar, man muss sich nur einschränken.
    Aber alles andere wäre auch pervers.

  87. Im Endeffekt ist es wirklich ein ausspielen, die die wenig verdienen können noch über die Hartz4 Leute lästern und merken bei ihrem Haß nicht das sie ganz genauso arm sind und ausgebeutet werden.

  88. übrigens bezüglich kilometergeld…hab ich gar nichts davon, da ich weder ein kfz habe, noch alleine ohne Betreuer auf die Strasse gehen kann da schnell ein Kreislaufzusammenbruch droht.

  89. So habe ich mal ausgerechnet. Bin verheiratet, habe 2 Kinder und zahle 400€ Miete warm pro Monat. Macht zusammen 1620€ inkl. Kindergeld.
    Zur Zeit verdiene ich inkl. Kindergeld rund 2400€ netto. Minus 600 Ocken Realkosten für meien Karre sind es 1800 Euronen. Ich gehe also für 180 Piepen im Monat knechten.
    Und wenn ich rechtzeitig wüsste, dass ich keinen Bock mehr habe zu arbeiten, würde ich mir eine größere Bude für 700 Taler im Monat nehmen. Das Amt schmeißt mich aber da nicht raus. Dann ziehst Du noch GEZ und Hundesteuer ab (als Hartzer befreit) und mir soll noch irgendjemand erklären Hartz 4 wäre zuwenig.

    Mein Arbeitgeber zahlt mir über 2000 Euro netto im Monat. Soll ich dem sagen das ist zuwenig? Dann schaut mal auf die Abgaben. Schon mal gehört, dass die viel zu hoch sind?

  90. #101 sommer11 Du hast zumindest den Pauschbetrag wenn du arbeitest.
    Also 100 Euro mehr plus Freibetrag.

  91. #97 sommer11 (18. Feb 2010 20:38)

    Du, hast recht. Hartz 4 lohnt sich erst für verheiratete mit Kinder. Nur die Meisten hier denken nicht so weit. Und deswegen lachen sich kinderreiche Musels hier halb tot. Übrigens gibt es genug Deutsche die so denken.

  92. @102 koranreader

    du schreibst:

    Und wenn ich rechtzeitig wüsste, dass ich keinen Bock mehr habe zu arbeiten,

    Du könntest aber auch in den nächsten Tagen oder auch später einen ziehmlichen Schlaganfall haben…daran schonmal gedacht ?
    Dann erhälst du zuerst Krankengeld, wenn du Pech hast und die meissten habens auch so…kannst du eben hinterher nicht mehr arbeiten, wie bei meinem Vater geschehen ist…dann bist du ein Pflegefall.
    Bekommst Arbeitslosengeld und später Hartz4…so gehts nämlich auch und ähnliche solcher Fälle.
    Ich habe immer so komische KReislaufschwierigkeiten wenn ich auf der Strasse unterwegsbin, drum auch Betreuer ect…kannst du auch bekommen und schon bist du ebenso Hartz4 Bezieher….so einfach geht des…hat mit nicht arbeiten wollen meisst gar nichts zu tun.
    Ich würde sehr gerne arbeiten, damit ich mir auch mal was leisten könnte…

  93. Nach meiner Meinung sind nicht die Hartz IV Leistungen zu hoch sonder die Löhne zu Niedrig!!!

    Zu Herrn G.W schreibe ich lieber nichts mehr, ich habe vor ca. einem 1/2 Jahr was über ihn hier bei PI geschrieben was sicher nicht beleidigend oder so war. Aber seitdem liege ich auf Kommentar Moderation….

  94. #106 sommer11 (18. Feb 2010 20:50)

    Warum fühlst Du Dich angegriffen. Ich habe Dich doch gar nicht kritisiert. Ich habe gesagt wenn man verheiratet ist mit Kindern, lohnt sich Hartz 4. Nächstes Beispiel: Verheiratet, 8 Kinder, 900 Euro Miete: macht 4000 (ich wiederhole – viertausend Euro) vom Staat.

    Wenn eine Fickmaschine 8 Kinder bekommt, kann diese Sippe meinetwegen auf 40 qm mit 500€ leben. Bumsen wie ein Karnickel wird in DE super honoriert. Was meinst Du warum uns die Musels überschwemmen?

  95. #97 sommer11 (18. Feb 2010 20:38)

    @88 ZdAi

    Macht zusammen 609,- Euro.

    Und Du willst mir nun wirklich allen Ernstes erzählen dass Du als Vollzeitkraft weniger verdienst als Ich ?????

    Kennst Du Zeitarbeit ?

  96. #100 ZdAi (18. Feb 2010 20:39)
    Man stelle sich 3000000000 vor, die nicht in notleidene Banken investiert worden wäre…

  97. Achja, und was eine „OECD-Studie“ angeht, die Westerwelle recht gibt:

    Macht euch nicht lächerlich.

    Ich kann als Regierender jede beliebige Meinung in Auftrag geben und eine entsprechende Studie als Beleg anführen.

    Gibts nicht auch ne Studie von seriösen Wissenschaftlern, dass bald die armen Eisbären ertrinken, weil die Eisschollen schmelzen?

    Von daher meine Frage an PI: Schon mal nachgeschaut, ob es Studien gibt, die die Gegenthese von Westerwelle unterstützen?

    Und zuletzt: Wer den Abstand zwischen Hartzern und Arbeitnehmern vergrößern will, indem er den HartzIV Mindestsatz um sagenwirmal 50 Euro senkt, erhält nach einem Jahr folgendes:

    Der Abstand zwischen Arbeitnehmern und Hartzern ist einen Jahr nach der Senkung wieder genauso groß, nur dass die Arbeitnehmer nun ebenfalls im Durchschnitt 50 Euro weniger bekommen.

    Von daher: Drescht ruhig weiter auf die Schwächsten und Ärmsten ein. Eine nicht ausheilende Grippe mit anschließender Lähmung, der Schlaganfall oder die übliche Masche, „zu alte“ Arbeitnehmer wegen Lappalien rauszuschmeissen, werden euch auch noch treffen.

    Ob ihr eure Idee dann immer noch so toll findet?

  98. @summer11
    Wow ich krieg das neue Windows 7 billiger ist ja geil. Das brauchen Studenten und Hartzler natürlich unbedingt: Die neueste und teuerste Software auf dem Markt.

    Ich würde sehr gerne arbeiten, damit ich mir auch mal was leisten könnte…

    Jetzt versteh ich auch deine Aussage. Hockst vor deinem PC mit Flatrate aber ohne Windows 7. Du hast es schon ganz, ganz hart erwischt.

  99. @ #105 koranreader

    Nur die Meisten hier denken nicht so weit. Und deswegen lachen sich kinderreiche Musels hier halb tot.

    DASS ist genau DAS Problem.
    Es wird von der eigentlichen Thematik und Problematik mal wieder abgelenkt und auf den Rücken derjenigen ausgetragen die nichts mehr tun können…auf die Ärmsten wieder einmal.
    Mit dem Volkszorn auf Hartz4 kann man trefflichst ablenken.
    Glaubst ihr im ernst dass die Moslems von event. Kürzungen später betroffen sein werden ?
    Wenn es jemand trifft sind es nur wir Deutsche, für die Moslems gelten dann eben wie so oft Ausnahmesituationen.
    Ich erinnere mich noch ganz genau der Diskussion zur Einführung des „Antidiskriminierungsgesetzes“ alle freuten sich besonders christliche Kirchen freuten sich über das Gesetz.
    Doch werden die Christen nachwievor in den Schmutz hier gezogen…aber WEHE man sagt etwas über den Islam….

    So wird es auch mit den Vorschlägen von Westerwelle sein…treffen wirds nur meinereiner und ähnlich gelagerte Fälle von DEUTSCHEN Hartz4-Empfängern, aber für islamische Moslems wird auch ein Westerwelle mit Ausnahmesituationen ect. ähnlichem einverstanden sein …du wirst es sehen…ich werde recht behalten.
    In einem jahr spätestens wenn westerwelle sich durchsetzt wirst an meine worte denken.

  100. #41 schmibrn (18. Feb 2010 19:03)
    Was ist an dieser Erkenntnis eigentlich so weltbewegend neues?

    Wenn Menschen die Wahl haben, ohne Arbeit mehr Geld zu bekommen, als diejenigen, die arbeiten, dann ist das Aussprechen dieser Tatsache Neokaptalismus – eigentlich fast schon Nazi…

    Wenn 50% aller Türken und Araber in Großstädten wie Berlin sich Staatsgeld auszahlen lassen und mit “weiteren Tätigkeiten” noch mehr dazuverdienen, dann verhalten sich diese Burschen mit ihren liebenswürdigen Clans und deren Großfamilien schlichtweg ökonomisch…

    ————————————————-

    Da hat jemand den Nagel auf den Kopf getroffen.
    Es gibt wohl doch Menschen die in der Lage sind die Realität so zu begreifen wies sie ist und nicht wie man sie gerne hätte.

  101. Das ist so richtig, das muss man gleich nochmal sagen:

    Wenn eine Fickmaschine 8 Kinder bekommt, kann diese Sippe meinetwegen auf 40 qm mit 500€ leben. Bumsen wie ein Karnickel wird in DE super honoriert. Was meinst Du warum uns die Musels überschwemmen?

  102. @#108 Nordisches_Licht

    wer hat Zeitarbeit so salongfähig gemacht wie es jetzt ist ???
    Wären es nicht besser seinen Zorn dafür einzusetzen die Zeitarbeitsplätze in reguläre Arbeitsplätze einzutauschen ??? 😉

  103. @#97 sommer11 Ohne Arbeit kriegst du auch nicht mehr, solltest aber nicht vergessen das du zum Beispiel keine Krankenversicherungsbeiträge zahlen musst. Die musst du mit einrechnen usw.

  104. Zeitarbeit ist teilweise ein Verbrechen zumindest im Niedriglohnsektor. Ab einer bestimmten Stufe ist es jedoch wirklich so das Zeitarbeit funktioniert und die Zeitarbeitsfirmen auch Geld bezahlen, wenn der Angestellte mal keine Arbeit hat, das war das eigentliche Ziel der Zeitarbeit. Finde trotzdem das man sie abschaffen sollte.

  105. @#111 JohnnyCash08

    nein du hast NICHT verstanden.
    Windows7 ist nur EIN Beispiel von VIELEN.
    Studenten bekommen sogar billigere Wohnungen als Normalbürger…die Studententarife bei den Verkehrsbetrieben sind sogar niedriger als bei Hartz4…noch viel mehr Beispiele….

  106. Es wird von der eigentlichen Thematik und Problematik mal wieder abgelenkt und auf den Rücken derjenigen ausgetragen die nichts mehr tun können…auf die Ärmsten wieder einmal.
    Mit dem Volkszorn auf Hartz4 kann man trefflichst ablenken.

    Immer die gleichen Sprüche. Dabei lenkt ihr doch ab. Die Steuerverbrecher werden doch angegangen – wird die CD gekauft oder nicht? Die Banken werden auch ziemlich an die Kette gelegt. Natürlich läuft da noch nicht alles perfekt. Aber deshalb, soll man nichts zu den Hartz-IV-Missständen sagen dürfen? Das ist doch lächerlich. Bei den Linken ist das sogar ein Tabuthema. Ein absolutes No-Go. Nazi-Keulen-Einsatzgrund Nummer Eins.

  107. @#111 killerbee

    Von daher: Drescht ruhig weiter auf die Schwächsten und Ärmsten ein

    durch die unsägliche Gesamtpolitik wird es immer mehr Armut geben in Deutschland.
    Früher vor fast 10 JAhren habe ich auch die SPD gerne gewählt…als ich merkte wie diese uns betrog, wählte ich bis jetzt keine mehr…aber ich werde nächsten mal wieder wählen, nur damit meine Stimme GEGEN Westerwelle und CO gezählt werden kann und hoffe und bete dass immer mehr Menschen solches tun werden. 🙂

  108. #119 ZdAi (18. Feb 2010 21:07)
    Wie Sie richtig festgestellt haben, ist die Zeitarbeit in den untere Gehaltsschichten in Gangsterhand und… intressesiert es irgendwen?
    NEIN… Keine Lobby… nicht vorhanden…

  109. die Studententarife bei den Verkehrsbetrieben sind sogar niedriger als bei Hartz4…

    Und du bekommst deine Fahrkarte vom Staat gekauft du Heuchler

    Studenten bekommen sogar billigere Wohnungen als Normalbürger…

    Wer bezahlt dir nochmal deine Wohnung???
    Ich tick jetzt gleich aus.

  110. #110 killerbee (18. Feb 2010 21:02)

    Dann hast Du auch noch Mitleid mit denen die im Monat 4000 Euro Hartz 4 beziehen.Was meinst Du warum seit Abschaffung des alten Sozialhilfegesetzes durch Hartz 4 die Sozialausgaben in DE förmlich explodiert sind?

    Und was unschuldig Arbeitslose angeht die jahrzehnete Lang malocht haben, durch Krankheit erwerbslos Gewordene, usw. beschissen werden, steht ausser Frage.
    Unser jetziges Hartz 4 System begünstigt aber unseren Feind: Den geburtenstarken Islam.

    Habe ich oben schon mal ausgerechnet. Eltern, 8 kleine Muslime, 900 Piepen Miete = 4000Euro.

    So, das erste Kopftuchmopped ist gerade 15 und wirft ihr erstes Junges, mit 18 hat die schon 3. Das zweitgeborene hat dann schon das Nächste geschmissen. Ist wie bei den Ratten. Und da die noch schön in der Familie zusammenhalten und die Kohle schön sparen, kaufen die bald das erste Mehrfamlienhaus. Natürlich auf den Namen eines Verwandten, der selbständig ist. Ein Teil des Hauses wird vermietet und direkt das nächste Haus gekauft. In 20 Jahren gehört einer Familie ein ganzer Straßenzug.

    War hier heute schon mal verlinkt. Damit Du weißt wie es geht, habe ich oben die Anleitung geschrieben. Und deswegen hat DE fertig.

    Hier noch mal der Link:

    http://www.focus.de/politik/deutschland/kurden-raetselhafter-reichtum_aid_170420.html

  111. @#118 ZdAi

    ich bekomme aber auch später keine richtige Rente im Gegensatz zu Dir…find ich auch ok, hab sie ja auch nicht verdient.

  112. #127 sommer11 Also ne richtige Rente bekommen:-) Denke dafür bin ich zu jung als die noch einrechnen zu können.

  113. @koranreader
    In den USA zum Beispiel fliegt JEDER Ausländer nach spätestens 3 Monaten raus, wenn er keine Arbeit hat. Die Gesetze, die man bräuchte wären ganz einfach. Es will sie nur keiner umsetzen. Die Linken müssen nur die Nazikeule zücken und dann ist die Diskussion beendet bevor sie angefangen hat.

  114. Sobald ihr abhängig beschäftigt seid, wird sich jede Senkung des HartzIV Satzes nach einer kurzen Zeit auf eure Löhne niederschlagen.

    Wer so blind ist, das nicht zu erkennen, der schlage ruhig weiter auf die Hartzer ein und bezeichne sie als Schmarotzer.

    Wenn ich daran denke, dass es bereits 2008 über 1,4 Millionen sogenannte Aufstocker gab, die also sogar trotz Vollzeitarbeit unter HartzIV Niveau liegen, ergibt sich ein anderes Bild:

    mag sein, dass wir faule Hartzer haben
    aber wir haben auch 1,4 Millionen Zwangsarbeiter

    Und wer hindert eigentlich die Arbeitsämter daran, gegen HartzIV – Missbrauch vorzugehen? Die Feigheit und Weisungen „von oben“, den moslems bloss nichts zu verweigern

    Wie hier schon bemerkt wurde: die HartzIV Kürzungen werden sich bloß auf die Deutschen auswirken, und auf jeden einzelnen abhängig Beschäftigten von euch. Neid und Missgunst hat noch nie zu etwas Gutem geführt, und das wird diesmal wieder so sein.

    Aber immer wieder erstaunlich, wie zerrüttet die anti-islam Front in dieser Beziehung ist. Liefert Westerwave mal eine Steilvorlage, um auf den „fetten faulen Sozialschmarotzer“ – von denen auf einmal jeder gleich 500 kennt- einzudreschen, schon wird aus der FDP, die moderaten Taliban Geld zahlen will, eine „wählbare Partei“.

    Immer wieder erstaunlich, was für Abgründe sich da auftun.

  115. Sobald ihr abhängig beschäftigt seid, wird sich jede Senkung des HartzIV Satzes nach einer kurzen Zeit auf eure Löhne niederschlagen.

    Genau die Sozialabgaben werden sinken und die Löhne damit endlich wieder steigen. Toll erklärt Bienchen danke. Du bist doch dümmer als ein Stück Brot.

  116. @#121 JohnnyCash08

    nee…du verstehst wirklich nicht.
    Das Hauptproblem mit dem solche wie Du abgelenkt werden sind nicht irgendwelche CD-Geschichten oder so…sondern dass der immer grösser werdene Migrationsverbrauch immer mehr Steuergelder kostet und die meissten Moslems hier Hartz4 „verdienen“ und DIES wird NICHT angegangen, sondern jeder der dazu Stellung nimmt steht öffentlich als „Nazi“ da.
    Oder die Umwandlung von regulären Arbeitsplätzen in 1,- Euro-, Mini und Zeitarbeitsjobs durch den Staat steht auch NIE in Disposition….würde man diese Jobs abschaffen und reguläre Arbeitsplätze wieder draus machen gäbe es weniger Hartz4 Empfänger…oder dies Beispiel hier:

    http://www.pi-news.net/2010/02/mit-migranten-facharbeitermangel-beheben/

    SOWAS wird auch nicht angegangen.
    Haben wir nicht genug Hartz4 Empfänger die dies tun könnten…warum noch etxtra die wenigen freien Arbeitsplätze den Moslems geben ???

  117. Ich lese immer wieder. „Die armen werden gegen die ganz armen ausgespielt“ und „nicht Hartz 4 ist zu hoch sondern die Löhne zu niedrig“ und ähnliches. Die Löhne sind durch den globalen Markt geregelt. Man braucht als Unternehmer nicht mal nach China gehen. Schon in Osteuropa arbeiten die Leute für weit weniger als die Hälfte wie in DE. Unsere Löhne sind genauso so hoch wie es unsere Produktivität in Deutschland rechtfertigt. Nicht mehr und nicht weniger. Man stelle sich eine Planwirtschaft vor in der die Löhne per Staatsdekret verdoppelt werden, was passiert dann? Massenarbeitslosigkeit und Abzug der Produktion in andere Länder !!

    Wer zahlt dann die Hartz IV Sätze?

  118. He Bienchen wie wärs wenn wir Hartz auf 1000€/Mann erhöhen. Dann müsste doch die Löhne auf 1500€/Mann steigen. Clever, clever. Da kann sogar Ulbricht noch was lernen.

  119. #132 JohnnyCash08 Sie meinen jetzt nicht wirklich, dass diese Theorie funktioniert. Wenn der Hartz 4 Satz sinkt, sinken die Löhne im Niedriglohnsektor dementsprechend.
    Ist ganz normale Marktwirtschaft. Das Angebot an billigen Arbeitskräften steigt, die Löhne sinken. Sind wir in einem Jahr genau an derselben Stelle angelangt.

  120. #125 JohnnyCash08

    du Lügst.
    Ich bekomme gar KEINE Fahrkarte, weil ich aus gesundheitlichen Gründen die Wohnung nicht verlassen kann, so gesehen lebe ich wie in einem „Knast“…habe drum auch einen Betreuer.

  121. in diesem Zusammenhang ein gutes Zitat von Jonah Goldberg (Liberal Fascism)

    „simply cause the nanny-state wants to hug you,
    does not mean it´s not tyrannical if you dont want to be hugged!

  122. @summer
    Gut das hab‘ ich ja gesagt. Das traut sich keiner, weil man bei uns sonst als „Nazi“ gilt. Insofern gebe ich dir recht. Aber man kann auch nicht alles auf die Musels schieben. Wenn sowie wie jetzt Hartz und Arbeit aufs gleiche rauskommt, gehen auch die „ehrlichen“ Deutschen nicht arbeiten.

  123. #129 JohnnyCash08 (18. Feb 2010 21:20)

    Und genau weil wir deswegen keine Gesetze haben, verdienen Muselfamilien mit Häusern wie ich oben beschrieben habe Millionen. Ergaunert mit Hartz 4.

    Und das diesem ein Riegel vorgeschoben wird, habe ich bisher noch von keinem Politiker gehört. Den Musels gehört bald offiziell halb Deutschland. Und die Steuerkartoffel hat es finanziert.

    Und hier zanken sich Einige über Firmen die andere Ausbeuten. Ich bin auch für Mindestlohn und Absschaffung der Leiharbeit.

  124. @#135 JohnnyCash08 Hartz 4 ist auf 1000 Euro pro Mann ca. wenn man alles einberechnet. Und ja sie haben Recht Arbeit lohnt sich eigenlich erst ab 1300 bis 1500 Netto.

  125. #117 sommer11 (18. Feb 2010 21:05)

    @#108 Nordisches_Licht

    Es ist nur nötig eine anständige „Gewerkschaft“ zu Gründen !

    Es gibt die „Christliche Gewerkschaft der Zeitarbeit“ o.ä !

    Eine Pseudo-Gewerkschaft der Zeitarbeitsfirmen um Löhne im WESTEN von 6,18 € zu zahlen.

    Wie es im Osten aussieht möchte ich garnicht erst Wissen 🙁

  126. #130 killerbee (18. Feb 2010 21:21)

    Und wer hindert eigentlich die Arbeitsämter daran, gegen HartzIV – Missbrauch vorzugehen?

    „Du bist aber heute schlecht drauf. Wenn einer 8 Blagen hat, kann der ganz legal 4 tausend bekommen. Der zockt keinen ab. Der nimmt nur sein Recht wahr.“

  127. @ZdAi
    Das ist die typisch linke Milchmädchenrechnung. Ihr rechnet die Hartzler einfach gar nicht mehr zu den Kosten. Das Geld für die fällt praktisch vom Himmel toll.
    Es auch nicht gesagt, dass die Löhne sinken, weil wiegesagt die Sozialabgaben gleichzeitig sinken. Und wenn die Löhne wirklich sinken, kann man immer noch aufstocken. Aber nicht andersrum.

  128. #3 Tempelritter (18. Feb 2010 18:17)

    Das Problem ist, daß wir einfach zu viele „Fußkranke“ in Deutschland haben. Das System ist einfach nicht dafür gedacht, eine rasant wachsende (überwiegend mohammedanische) Unterschicht eine Rundumvollversorgung zu bieten. Dazu noch die üblichen Verdächtigen in EU und UN, und schon ist klar, warum am Ende vom Netto noch soviel vom Monat übrig ist.

  129. @ #134 Saifallah

    Schon in Osteuropa arbeiten die Leute für weit weniger als die Hälfte wie in DE

    man könnte ja auch die Importzölle für Unternehmer entsprechend anheben ?
    Aber ok, da etliche Politiker selbst aus der Bankenbranche kommen will man ja nicht seine eigenen „Genossen“ vor dem „Kopf stossen“…

    Aber regeln liesse sich das Problem damit sehr leicht… 😉

  130. #144 JohnnyCash08 Dann müssen sie aber auch mit einberechnen, das in den Ämter mehrere 10000 Stellen wegfallen usw. Es ist eine Krux. Ich habe dafür keine Lösung.

  131. Verglichen mit den Auslagen, die uns Europa sonst kostet, ist der Sozialfaktor eine doch müde Nummer. Über die Grundabsicherung kann man nicht streiten, weil es dafür keine Alternative gibt. Ein USA-Modell ist keinem Vergleich würdig und wir sollten stolz sein, in so einem System leben zu dürfen. Das massenhafte Zuwanderung direkt in unser soziales Netz zugelassen wird und dieses irgendwann kollabieren wird, darüber kann oder sollte man reden..
    Dass die Kassiererin so wenig verdient liegt auch nicht an den Steuer und Sozialabgaben, die sind zwar hoch, aber das waren sie schon immer. Nein, unser Mikrokosmos hat sich einfach um selbst ins Boot geholte Konkurrenz erweitert und die Lohnschraube wird sich irgend wann auf „Rumänienniveau“ einpendeln.. Happy Europe!!

  132. @24 Knut22
    84 Haeggar

    Leute, danke ! Ihr tut mir gut !

    Allmählich hatte ich in der letzten Zeit das Gefühl, in diesem Lande seien schon allzu viele von der niederträchtigen Verdummungs- und Verdammungskoalition aus BLÖD-Zeitung und Westerwilligen infiziert und benebelt. Leider auch hier bei PI.

    Wer NSDAP wählte, konnte wissen, was kommen würde.
    Wer FDP wählte, konnte wissen, was kommen
    würde.
    Wer demnächst in NRW wählen darf, kann wissen, was er verhindern kann.

  133. @126 koranreader

    Ich frage mich, was das eine mit dem anderen zu tun hat.

    Deine These, dass Türken nur durch HartzIV und Kindergeld ein gutes Leben führen, bestreite ich nicht.

    Um bei diesem Problem anzugreifen, ist jedoch eine Änderung der HartzIV Sätze Unsinn, weil das Kindergeld dort den größten Teil der „Einkünfte“ ausmacht. Und soviel ich weiß, hat Westerwave vor, HartzIV zu kappen, nicht das Kindergeld.

    HartzIV Änderungen betreffen jeden, absolut jeden abhängig Beschäftigten, über kurz oder lang. In hochqualifizierten Sparten natürlich weniger, im Niedriglohnsektor und bei den „Aufstockern“ tritt sie sehr bald in Kraft.

    Das Problem ist, dass gerade hochqualifizierte Leute keine Zukunftssicherheit haben. Schau es Dir doch an, wie es beim typischen Hochschulabsolventen abgeht: Abi, Zivi (20), Studium (24), Promotion (27), erster Job mit Auslandsaufenthalt, 3 JahresVertrag (30), 2. Job (33), 3. Job (36)

    Ab dann landen alle Bewerbungen im Papierkorb, weil die Firmen keine Lust mehr auf einen 36 jährigen haben, wenn sie doch genausogut wieder die frischen 27 jährigen nehmen können. Nach einem Jahr ALG bekommt unser 36 jährige dann HartzIV und darf als 1,50€ Jobber Sonderschüler betreuen.

    Zu welchem Zeitpunkt in seinem Leben hatte ein Mensch mit diesem Lebenslauf eine Sicherheit für mehr als 3 Jahre? Wer wagt unter diesen Umständen mehr als 1 Kind?

    Die Moslems haben es da natürlich besser.

    Aber bei dieser Problematik wird nicht eingegriffen. Vor 20 Jahren waren befristete Arbeitsverträge die Ausnahme. Nun sind sie die Regel.

    Je unmenschlicher und herzloser ein System ist, desto mehr unmenschliche Leute gedeihen dort. Logisch, oder?

  134. #24 Knut22 (18. Feb 2010 18:41)

    „Mich kotzt diese stimmungsmache gegen die schwächsten in dieser Gesellschaft mächtig an. Hier wird ja dauernd der eindruck vermittelt den Leuten geht es mit Hartz4 zu gut und alle wären Faul.“

    Mich kotzt das auch an!
    Arno Dübels, solche Exemplare gibt es in der autochtonen Bevölkerung Deutschlands äusserst selten. Meistens sind solche Leute psychisch krank oder völlig heruntergekommen, aber nicht glücklich. Für uns Einheimische gehört Arbeit einfach zum Leben, Kontakte, Anerkennung, Zufriedenheit, sich als Mitglied der Gesellschaft fühlen,nicht isoliert sein.
    Bei den Migranten, die häufig rudelweise direkt in die sozialen Systeme einwandern, sieht es völlig anders aus. Ihre Anzahl ist gigantisch, sie sind meistens zufrieden mit ihrer Situation (wir würden auch nach Australien auswandern, wenn wir dort für lau leben könnten), einsam sind sie in ihrer Großsippe auch nicht. Die Zuwanderung in die Sozialsysteme erfolgt absichtlich, systematisch und in einem Ausmaße, dass einem schwindelig wird.

  135. Hartz 4 ist auf 1000 Euro pro Mann ca. wenn man alles einberechnet. Und ja sie haben Recht Arbeit lohnt sich eigenlich erst ab 1300 bis 1500 Netto.

    Wow cool ich werd nach dem Studium auch Hartzler. Das ist eine glatte Verdreifachung meines Einkommens – fürs nichtstun. Nice

  136. Meistens sind solche Leute psychisch krank oder völlig heruntergekommen, aber nicht glücklich.

    Wow 7 Millionen psychisch Kranke in Deutschland. Jetzt versteht man die Landespolitik besser…

  137. @#151 koranreader
    hab ich gerade gemacht, komme da aber dennoch nur auf die 609,- euro incl. Wohnung und Nebenkosten.

  138. #148 ZdAi
    Ohja richtig die ganzen Beamten! Scheiße. Die Kosten würden auch noch wegfallen. Das ist natürlich extrem blöd. Wiegsagt werde Ökonom bei der SED.

  139. #81 sommer11 (18. Feb 2010 20:14)

    Eine Famiele mit zwei Kindern erhalten nicht dies was du da schreibst.
    Der Ehemann ist der einzige der mit vollen 359,- berechnet wird, weil er der Haushaltsvorstand ist, die Ehefrau bekommt sehr viel weniger und die Kinder erhalten GAR NICHTS, weil das Kindergeld davon abgezogen wird.

    Lesen kannst du doch?

    Die Eltern bekommen 90% der Regelleistung, die Kinder je nach Alter 60, 70 oder 80%. Dazu kommt noch die Warmmiete und (bei Bedarf) sonstige Leistungen. Bei einer Großfamilie lohnt sich das mehr als Arbeiten.

  140. #158 JohnnyCash08 Schonmal versucht so etwas im Bundesrepublikanischem System durchzusetzen? Das geht nur mit einer Revolution. Sie würden ihren Job in ihrer Firma auch nicht wegrationalisieren.

  141. An alle, die von 1000 Euro Hartz IV labern: eher nicht.

    Miete + 359 €.

    Strom, Heizung, kaputte Waschmaschine, Reparaturen, werden nicht getragen.

    Dass für einen moslem evtl. Sonderrechte gelten, mag sein, aber die Hartzer in meiner Umgebung sind von den angeblichen 1000 € weit entfernt.

  142. Zu gerne würde ich mal wissen wieviel es bringt wenn man alle Zuwanderer für die Dauer von zehn Jahren von jeder staatlichen Leistung ausschließt und sie darüber hinaus das Krankheitsrisiko selber tragen müssen. Kinder kriegen natürlich auch auf eigene Kosten.

  143. #152 killerbee (18. Feb 2010 21:39)

    Das die Arbeitgeber z.T. daraus Kapital schlagen, habe ich doch gar nicht bezweifelt. Und dass mein beschriebener Fall einen Musel mit 8 Blagen nach Westerwelles Hartz 4 Reform vieleicht nen fuffziger weniger als jetzt hat dürfte wohl klar sein. Aber dann wird das Kindergeld erhöht und dann passt es wieder.

    Und wenn Du Dich mal weniger über die Arbeitgeber aufregen würdest, wäre ich Dir dankbar.

    Alleine der Rausschmiss unser nicht arbeitenden den ganzen Tag Bumsenden Musels die auf Staatskosten leben und des ganzen kriminellen Gesockses, würde so habe ich mal gelesen in DE 100 Milliarden jährlich gesparet.

    Damit hätten wir auch weniger Arbeitslose. Jetzt spinnen wir mal weiter. Wir schaffen den Scheiß 1 € Job ab, die Firmen müssen den Mindestlohn von dem man Leben kann zahlen und verbieten auch direkt die Scheiß verfickte Leiharbeit. Da so mehr in die Sozialkassen kommt, könnten die Lohnnebenkosten erheblich gesenkt werden. So wären wir gegenüber den Firmen mal wieder etwas im Vorteil.

  144. man könnte ja auch die Importzölle für Unternehmer entsprechend anheben ?
    Aber ok, da etliche Politiker selbst aus der Bankenbranche kommen will man ja nicht seine eigenen “Genossen” vor dem “Kopf stossen”…
    Aber regeln liesse sich das Problem damit sehr leicht… 😉

    Man könnte auch eine Mindest-IQ für Hartz IV einführen. Das würde die Zahl der Empfänger schlagartig um 95% reduzieren…

  145. @Plondfair

    Glaub einfach mal jemandem, der Hartz IV bekommt, wie sommer.

    Es mag ja eine Zeitlang ganz lustig sein, unter Annahme falscher Prämissen (Warmmiete, Renovierung wird bezahlt, Reparaturen werden bezahlt, etc.) auf die faulen fetten Sozialschmarotzer einzuschlagen um sich selber ein wenig besser zu fühlen.

    Aber gut, wen es befriedigt, weniger Geld für alle zu fordern, die man subjektiv als „Schmarotzer“ wahrnimmt, dann sind die wahren Zustände eher hinderlich.

    Also, gogo, Westerwelle wählen. Ein guter Mann. Genauso integer wie manche Leute hier.

  146. #146 sommer11 (18. Feb 2010 21:35)

    „man könnte ja auch die Importzölle für Unternehmer entsprechend anheben ?“

    Man kann die Wirtschaft durch Zölle, Importverbote und Abwanderungsverbote abschotten. Das hat dann aber nicht mehr viel mit Freiheit zu tun. Dann geht es uns so ähnlich wie Nord Korea oder Kuba.

    Kein Land ist autark.

  147. @#154 Sauron

    ich glaub nicht einmal dass der arno dübel überhaupt ein Hartz4-Empfänger ist…ist doch komisch dass solche leute immer dann auftreten wenn es den Hartz4-Empfängern (brisanterweise gleich nach dem Bundesverfassungsgerichts Urteil) an den KRagen gehen soll.
    Ein Hartz4-Empfänger verflichtet sich schriftlich dass er arbeiten WILL ansonsten gibt es Kürzung bis auf Null.
    Dieser MAnn hat öffentlich im Besein vom Chef seines zuständigen Arbeitsamtes im Fernseh verkündet dass er gar nicht arbeiten will und rennt von einer Talkshow zur nächsten zusätzlich massenhaft zeitungsinterviews und gestellteProbearbeitstage wo die Kamera merkwürdigerweise dabei war 😉
    Sorry…der mann ist cleverer als wir alle zusammen und ganz gewiss kein Hartz4-ler sondern kassiert gute kohle daran dass die MEdien seinen Ruf öffentlich schlecht machen.
    Dies JAhrelang….nur einmal reicht als echter hartz4 empfänger aus um dauerhaft die stütze loszuwerden wenn man öffentlich erklärt nicht arbeiten zu wollen, wie Dübel es jahrelang immer wieder gemacht hat im Beisein von cehfs der Arge…sorry…wer dass glaubt dem ist wahrlich kaum mehr zu helfen.

  148. @#170 sommer11 Ich glaube da auch nicht dran. Wenn er irgendwas bekommen haben sollte, wovon ich ausgehe ist er nicht mehr arbeitslos sondern verdient Geld.

  149. @ZdAi
    Ja warum nicht. Selektion gibt’s doch schon jetzt. Nur in die andere Richtung: Je dümmer und fauler du bist, und je öfer du ohne Gummi vögelst, desto mehr Kohle gibt’s vom Staat.
    Das war früher noch anders. Wer zu blöd war für seinen Lebensunterhalt zu Sorgen ist verreckt. Heute wird ein Idiotenzucht-Programm nach dem anderen aufgelegt.

  150. #157 sommer11 (18. Feb 2010 21:46)

    Klar. Du bist Jungeselle und damit am Arsch. Trifft nicht auf unsere Kulturschätze zu. Ich sehe Du hast Dir aber die Mühe gemacht den Hartz 4 Rechner mal zu benutzen. Und manch andere hier sind zu faul dafür und geben Ihren Stuß zum Thema Hartz 4 unverhohlen weiter zum Besten. Und deswegen hat es in DE auch keinen Sinn über Politikwechsel zu reden. Die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung hört nur Schlagzeilen. Und dann wird das Gehirn komplett abgeschaltet.

  151. @#173 JohnnyCash08 Da hast du Recht, nur heißt das nicht das die Klugen das nicht auch nutzen können.

  152. #168 killerbee (18. Feb 2010 21:53)

    Glaub einfach mal jemandem, der Hartz IV bekommt, wie sommer.

    Warum sollte ich jemandem glauben, der einen solchen Blödsinn wie in #81 von sich gibt?

  153. #169 Saifallah
    Sorry deine Antwort ist doch sehr milde ausgefallen. Unsere ganzer Wohlstand und die ganze Staatsknete die sommer11 jeden Tag in seinen Arsch geblasen bekommt, beruht darauf, dass wir Exportweltmeister sind und dieser gottverdammte Idiot fordert Importzölle. So viel Blödheit auf einem Haufen muss doch körperlich weh tun.

  154. @Plondfair

    Seit wann bekommt man die Krankenversicherung bar ausbezahlt?

    @koranreader164

    Viele gute Vorschläge. Freut mich, dass auch du gegen diese unsägliche Leiharbeitsfirmen, Aufstocker, etc bist.

    Und nochmal an alle zum Nachdenken:

    Die Regierung (in der auch die FDP sitzt !!!) will MEHR unselektierte Immigration !! Also Mehr HartzIV Empfänger aus Südland.

    Aber anstatt dort anzusetzen (was eine Menge einsparen würde), wo es niemandem weh tun würde und einen Immigrationsstop zu fordern, will die FDP lieber weniger HartzIV.

    Sorry, wie behämmert gehts eigentlich noch.

    Ich habe 3 Kinder und adoptiere jedes Jahr ein weiteres Kind. Nach 5 Jahren wird mein Geld langsam knapp. Reaktion eines FDP Mitgliedes: Ich gebe allen weniger Geld, stelle jedoch die jährlichen Adoptionen nicht ein.

    Dieses Beispiel zeigt, wie absurd die Situation ist. Sie ist in realitas sogar noch absurder, weil ja die Immigration nicht konstant bleibt, sondern jedes Jahr mehr Immigration als im Vorjahr erfolgte und auch propagiert wird.

    Westerwelle soll sein Maul halten. Ehrlich.

  155. wo gibts für Geringverdiener 1392 EUR netto ??

    Ich glaube mein Pferd pfeifft!! Friseure verdienen 3,30 EUR/Stunde aufwärts, Putzfrauen/Männer im Hotelgewerbe 4,00 – 6,00 EUR/Stunde, Verleihfirmen zahlen 7,50/Stunde und das ALLES brutto. Wer rechnen kann kann sich ausrechnen was da verdient wird bei 160 Stunden/Monat Vollzeitarbeit:

    – Friseur: 528,00
    – Putzmann/Frau: 960,00
    – Verleihfirma: 1200,00
    – Fahrer/Bote: 1120,00

    darum gehen ja 40% der Hartz IV Kosten an die Dödel, was sollen die mit einem IQ 85 für Arbeiten machen??

    darum gehen weiter 20% der Hartz IV Kosten an die restlichen eingedeutschten Zuwanderer..

    Also wer kassiert denn die ganzen Steuergelder??

    DAS sind Geringverdiener. 10,00 EUR und mehr sind doch derzeit schon Normalverdiener!

  156. #180 killerbee (18. Feb 2010 22:04)

    Seit wann bekommt man die Krankenversicherung bar ausbezahlt?

    Nein, die wird für den Hartzer gezahlt. Oder glaubst du, der zahlt das von seiner Regelleistung?

  157. Ja die Chinesen haben uns natürlich überholt. Die machen es noch richtig :D. Aber wir sind immer noch Nummer 2. Das ist für ein kleines Land wie Deutschland schon der Hammer. Und das mit trotz der ganzen Hartzler! Man solle mal versuchen einem Chinesen Hartz IV zu erklären xD.

  158. #182 Plondfair Nicht wenn du Privatversichert bist, dann kriegst du sie sehr wohl ausgezahlt. Wie man sowas macht werde ich nicht erklären.

  159. @177

    Ich glaube, ein echter HartzIV Empfänger, der seinen Bescheid vor sich liegen hat, kann über seine Bezüge besser urteilen als jemand wie du, der ums Verrecken nicht von seinem Weltbild „Alle Hartzer sind Sozialschmarotzer und bekommen alles bezahlt“ abrücken will.

    Aber keine Sorge. Wenn du Deutschland nicht rechtzeitig verlässt oder ganz extrem viel Glück hast, wirst auch du am Ende zu denen gehören, auf die du jetzt verbal einprügelst.

    Und dann wird es jemanden geben, der dich als Sozialschmarotzer bezeichnen wird. Ausgleichende Gerechtigkeit. 🙂

  160. ^@#183 JohnnyCash08 Vor den Chinesen habe ich keine Angst, die wollen auch irgendwann Früchte ihrer Arbeit sehen. Selbst wenn das System noch so restriktiv ist.

  161. Ha geil als Hartzler privatversichert. Wiegesagt ich werde Hartzler. Verdreifachung meines Studenteneinkommens für Nichtstun. Kassenversicherung reicht mir aber, ich bin ja schließlich bescheiden. Schönen Abend noch. Ich kann morgen leider nicht liegen bleiben, das mach ich dann wenn ich Hartz IV krieg…

  162. #185 killerbee (18. Feb 2010 22:08)

    Er weiß vielleicht, was er selbst bekommt (und selbst da würde ihm eigentlich eine größere Wohnung zustehen). Was er über Frau und Kinder erzählt, ist schlicht und einfach Bullshit.

  163. @#188 JohnnyCash08 Also sorry wenn du Student bist und nicht privatversichert dann bist du dumm oder hast zuviel Geld.

  164. Nur so viel:

    Nur weil ein blindes Huhn auch mal ein Korn findet,wähle ich es noch lange nicht.

    Da muss noch wesentlich mehr kommen,sonst muss ich das als PR-Gag werten.

    In NRW die PRO wählen,Druck machen von Aussen.

  165. @186
    Ich hab auch keine Angst vor denen nur Respekt.
    Und klar die werden auch anspruchsvoller werden. Aber die Deutschen werden sie nicht so schnell toppen, da kannst Gift drauf nehmen. Ciao

  166. Ich bin privatversichert. Aber sobald ich arbeite, muss ich es mir überlegen, weil dann wird es teuer. Vielleicht ja mit Hartz IV…

  167. @#195 JohnnyCash08 Wenn du zu wenig verdienst musst du in die gesetliche Versicherung, aber du solltest unbeding eine Anwartschaft in der privaten haben. Kostet nicht mehr als 10 euro im Monat. So kannst du immer wechseln ohne Probleme wenn du mehr verdienst.

  168. #195 JohnnyCash08 (18. Feb 2010 22:13)

    Setze 8 Kinder in die Welt und lehne Dich zurück. Muhahaha. War ein Witz.

  169. Diese ganze Debatte – auch hier – zeigt doch, wie sehr das Thema unter den Nägeln brennt. Westerwelle hat in dieser Sache deutliche Worte gefunden. Er hat nicht gesagt, daß jeder Hartz-IV-Empfänger nicht arbeitswillig oder ein Schmarotzer ist. Und selbst Merkel, wo noch vor 2 Wochen im Handelsblatt zu lesen war, daß sie und die CDU wegkommen wollen davon, daß, wenn jemand eine Leistung für den Staat erbringt, er auch eine Leistung vom Staat zurück fordert, hat nicht den Inhalt von Westerwelles Worten kritisiert, sondern lediglich seine Wortwahl („Dies ist nicht meine Wortwahl, dies ist nicht mein Duktus.“) Clever gemacht, Frau Merkel – lediglich die Wortwahl kritisiert, aber inhaltlich keinerlei Reaktion oder Stellungnahme.

    Ich selbst bin Arbeitnehmer. Was die Verantwortung der Arbeitgeber betrifft, möchte ich jedoch mal folgendes anmerken:

    Gewinne halten sich gerade in kleinen oder mittelständischen Unternehmen relativ gering, vielmehr sind es die großen Konzerne, die ihre Gewinne verlustbringend und damit steuergünstiger „anlegen“. Beispiel gefällig? Konzern ABC kauft leerstehende Häuser auf, die weder saniert noch vermietet werden. Diese Häuser dienen lediglich als Verlustobjekte, um die Gewinne zu minimieren und somit weniger Steuern zahlen zu müssen.

    Des weiteren nehmen Arbeitgeber ihre Verantwortung den Arbeitnehmern gegenüber insofern schon wahr, als daß sie die Hälfte der SV-Beiträge ebenso zu tragen haben oder Lohnfortzahlung im Krankheitsfall leisten. Auch hat es sich Vater Staat sehr einfach gemacht, indem er Arbeitgeber zu allem möglichen verpflichtet: Abführung der gesamten SV-Beiträge, Abführung der Lohnsteuer, nun wurden sie auch noch zu Staatsspitzel verpflichtet (ELENA).

    Man kann den Arbeitgebern nicht alles mögliche aufbürden und dann für irgend welche Mißstände im Sozialsystem verantwortlich machen. Dann braucht man sich nicht wundern, wenn es irgend wann einmal keine Arbeitgeber (Automatisierung, Verlagerung ins Ausland aufgrund niedrigerer Steuern und SV-Abgaben) und somit auch keine Arbeitnehmer und somit wiederum keinen Sozialstaat mehr gibt. Dann hätte sich das Thema eh erledigt.

    Ich wäre ja dafür, das alte System wieder einzuführen: Arbeitslosengeld, Arbeitslosenhilfe und Sozialhilfe. Allerdings müßten dann andere Berechnungssätze als Grundlage angesetzt werden. Es geht doch schon damit los, daß Arbeitslosengeld für 1 Jahr gezahlt wird (es sei denn, man hat ein bestimmtes Alter erreicht, dann sind es auch 18 Monate) und es dabei keine Rolle spielt, ob jemand 1 Jahr oder 20 Jahre in die AV eingezahlt hat. Ansprüche haben sich beide erarbeitet – aber auch die Anspruchsdauer ist die gleiche. Ich will damit jetzt nicht sagen, daß jemand, der „nur“ 1 Jahr eingezahlt hat, zu lange Arbeitslosengeld bekommt – im Gegenteil. Aber könnte eine Berechnungsmöglichkeit nicht so aussehen: für das 1. Jahr der Berufstätigkeit = 1 Jahr Anspruch auf Arbeitslosengeld, für jedes weitere Beschäftigungsjahr = zwei Monate Anspruch zusätzlich.

    Arbeitslosenhilfe nach der Anspruchszeit von Arbeitslosengeld könnte z.B. nur an Menschen gezahlt werden, die dem Arbeitsmarkt in irgend einer Weise auch zur Verfügung stehen, also alle arbeitswilligen und arbeitsfähigen Menschen.

    Sozialhilfe (menschenwürdige Grundsicherung) wird an Menschen gezahlt, die sich keinerlei Ansprüche erarbeitet haben und dem Arbeitsmarkt auch nicht zur Verfügung stehen (ausgenommen davon wären Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr am Arbeitsleben teilnehmen können; diese würden dann weiterhin den Anspruch auf Arbeitslosenhilfe behalten).

    Wobei damit natürlich noch lange nicht das Problem der ungehinderten Zuwanderung in unser Sozialsystem behoben wäre. Auch da gäbe es m.M.n. noch Einsparungspotenzial, z.B. dadurch, daß im Ausland lebende Familienangehörige (ob jetzt Zweit-, Drittfrau (Mehrehe ist in Deutschland ein Straftatbestand!) oder die Tante 5. Grades spielt keine Rolle) eben nicht durch unsere KV mitversichert sind und eine Rundum-Sorglos-Gesundheitsversorgung erhalten.

  170. #186 ZdAi (18. Feb 2010 22:09)
    Du mußst keine Angst vor den Scheinesen zu haben, weil Du und ich nicht mehr da sein werden, alles „Einzelfälle“ bis zum Schluß…

  171. eigenartigerweise stehen meine beiträge unter
    „Your comment is awaiting moderation“

    will man mich etwa „mundtod“ machen ?
    Dies was PI-News der weltlichen Presse vorwirft etwa auch tun ?

  172. #178 JohnnyCash08
    Bei ca. 22€ am Tag von „in den Arsch geblasen“ zu reden, halte ich für etwas überdimensioniert ausgedrückt..

  173. Runter mit dem Harz IV und gestaffelte Mindestlöhne – dann hört auch der künstlich aufgebaute Druck auf die Löhne auf, der durch die schwachsinnige Zuwanderung aufgebaut wird

  174. #202 sommer11 Wenn du bestimmte Keywords nutzt kommst du da automatisch rein. Ist auch besser so sonst wäre es hier die Hölle-

  175. #202 sommer11 (18. Feb 2010 22:24)

    Nö, ist gang und gebe. War schon mal drei Stunden unter Moderation, obwohl mein Kommentar harmlos war.

  176. Setze 8 Kinder in die Welt und lehne Dich zurück. Muhahaha. War ein Witz.

    Ja so unverschämt und unanständig sollten Deutsche mal sein und für sich dieses System zu Nutze machen,die Musels haben da auch keine Skrupel.Was glaubt ihr,wie schnell dieses System dann zusammenkrachen würde.Auch wäre der eigene Geburtendschihad damit beendet.

    Aber eure Anständigkeit wird euch noch das Genick brechen.

  177. #208 joghurt (18. Feb 2010 22:27)

    Ich habe gerade meiner Frau gesagt, hätte es schon früher Hartz4 gegeben, hätte sie die stabile Rückenlage nicht mehr verlassen. LoL.

  178. (“Dies ist nicht meine Wortwahl, dies ist nicht mein Duktus.”)
    Das ist nicht clever, das ist als schamloser Voraprilscherz zu deuten..
    Wer soll solch ein Geschwafel ernst nehmen?

  179. #208 joghurt (18. Feb 2010 22:27)
    Warum sollten diese „Bereicherer“ einen Kopf machen? Ist doch nicht ihre Heimat! Und wie siehst in den Heimatländern aus? Vorn Arsch, die Typen leben nur auf Verbrauch nicht auf Erhalt, warum? Weil sie nicht zu Hause sind, nicht in der Heimat!!!!!
    Darum zerstören sie, wissentlich oder unwissentlich, UNSRE HEIMAT!!!!!!!!!!!!

  180. #213 sommer11 (18. Feb 2010 22:34)

    Und warum ist da Alkohol und Tabak drin? Ich dachte die Steuern darauf sind nur so hoch, weil das Zeugs so schädlich ist.

  181. #209 koranreader

    Von den Deutschen verlangt man,daß sie ihre wenigen Kinder möglichst schnell in einer Kinderdeponie (KITA) ablegen,nur um effektiver ranschaffen zu können,damit der Staat seinen Haushalt saniert und die fröhliche Muselkinderschar alimentieren kann,nebst dem gesammelten Hartz 4 Dhimmi-Geld für den Moscheenbau.

    Zeugt Kinder und nehmt diesen Staat aus,Deutsche,seid endlich unanständig !

    Das ist EUER Geld,also habt ihr auch Anspruch darauf.

    Bumsen ist angesagt,nicht malochen.
    (Damits jetzt auch jeder versteht)

    SEID ENDLICH UNANSTÄNDIG UND GREIFT AB.

    Für die Taliban ist auch Geld da,die HABEN DAS GELD !

  182. #208 joghurt (18. Feb 2010 22:27)

    Warum sollten diese “Bereicherer” einen Kopf machen? Ist doch nicht ihre Heimat!

    Erinnert mich immer an Parasiten !

    Dieser pure egoismus kotz mich an meisten an ,

    auch bei deutschen !

  183. @#217 koranreader

    naja…aber nicht wirklich…ich trinke ja weder alk, noch rauche ich…könnte mir aber nicht wirklich vorstellen dafür geld übrig zu haben *g*

  184. Wir haben in DL seit langem ein Problem:
    „Arbeit lohnt sich nicht.“
    (zumindest sog. „durchschnittliche“ Arbeit;
    z.B. Lehre mit Abschluss.)

    Meine Frisörin (kpl. Lehre) wörtlich zu mir:
    „Wenn ich nicht arbeiten würde, hätte ich mehr Geld zur Verfügung; aber ich bin zu stolz, zum Sozialamt zu gehen.“
    Wer hat (auf Dauer) diese Einstellung????

    Umgekehrt:
    Mein Opa (Vorarbeiter) konnte seine Mietwohnung alle 2(zwei) Jahre von einem Maler (offizielle Rechnung) streichen lassen.

    _Wer_ kann sich sowas heute noch leisten???

    * Es stimmt vieles nicht in unserem sog. SozialStaat. *

  185. stelle dir vor du rauchst jeden tag eine schachtel und ziehe des dann von den 130,- euro lebensbedarf ab…wieviel bleibt dann für essen und trinken von 130,- euro übrig ?
    Ganz zu schweigen noch der alk… *ggg*

  186. Daß der Ehrliche der Dumme ist in der DDR 2 das hat doch schon der Ulrich Wickert gesagt,nur damals hat keiner auf ihn gehört.

    Und das stimmt auch.

    Aber wenn ihr in der DDR 2 auf Gerechtigkeit hofft,dann hofft ihr vergebens.Ihr müsst sie mit ihren eignen Methoden bekämpfen.
    Zeugt Deutsche und greift ab,was glaubt ihr was die bei einem plötzlichen deutschen Babyboom alle für riesen Probleme bekommen.
    Dann hat DDR 2 nämlich fertig und es muss einen Neustart geben.

  187. #218 Nordisches_Licht (18. Feb 2010 22:41)
    Ich denke, Du bist sehr unvorsichtig!
    Aber auf einem guten Weg…

  188. #215 Plondfair

    du darfst aber dennoch nicht vergessen was in den Regelsätzen drin ist und GERADE für Kinder (deutsche Kinder werden sowieso dauernd gemobbt von den ausländischen)
    und dann erhalten sie nichtmal das kindergeld.

  189. #224 sommer11 (18. Feb 2010 22:47)

    und dann erhalten sie nichtmal das kindergeld.

    Zu den 60-80% der Regelleistung noch oben drauf? Sonst hast du aber keine Probleme?

  190. Man sollte endlich mal wieder für einen landesweiten Stromausfall sorgen.

    Erfahrungsgemäß steigt dann die Geburtenrate.

  191. #228 Don.Martin1

    Erzähl mir doch nix.

    Die Deutschen poppen doch genau so.

    Aber eben mit Verhütung.

    So wird das aber nix.

    Die Planwirtschaft funktioniert nicht im Leben.
    Leben lässt sich nicht planen,das mussten schon die Kommunisten bitter erfahren

  192. ..aber ich bin zu stolz, zum Sozialamt zu gehen
    Wer hat (auf Dauer) diese Einstellung????

    Ich sag ja,eure Anständigkeit bringt euch alle um.

    Und den dämlichen Stolz könnt ihr HIER getrost zu Hause lassen,der ist nämlich HIER fehl am Platz.

    Was die Deutschen wieder brauchen ist eine anständige Portion Unanständigkeit.

    Wenn wir nicht demographisch überrollt werden wollen,dann brauchen wir mehr Kinder und die werden wir uns von diesem Staat,-unserem Staat-,auch bezahlen lassen,wenns nicht anders geht.

  193. Niemand kann über seine Verhältnisse leben und wenn diese Verhältnisse die Aufzucht von deren Bälgern nicht gewährleistet, dann können die eben keine bekommen.

    Jeder Depp will immer mehr, als er sich erarbeitet oder von der Natur bekommen hat.

    Geld für Deppen, die sich nicht um sich selber sorgen können. Fahrstühle in jedem U-Bahn Schacht für Menschen, die nicht selber gehen können. Wenn jeder Arsch von der Allgemeinheit Geld verlangt, für Dinge, die ihm die Natur verwehrt, dann verlange ich, dass Blumenmädchen mir Rosenblätter vor die Füße werfen und ich durch die Strasse getragen werden. Ich kann zwar alleine gehen, aber die Fähigkeit mich ohne körperliche Betätigung zu bewegen ist mir verwehrt…

    Und dann dieser Mist von „Sozialer Verantwortung“, am besten noch bezogen auf „Reiche“ und „Unternehmer“…
    Da krämpelt sich mal jemand den Arsch auf reißt die Hemdsärmel hoch, rackert 16 Stunden am Tag, um etwas zu schaffen und aus seinem Leben zu machen, anstatt in der Gegend rumzupimpern, lecker Bierchen zu trinken und Studiengänge zu belegen, die sich mit Gelaber über lächerliche Scheisse befassen oder nur zu ihrer Arbeit gehen, weil sie dann zu Hause die Heizkosten sparen –
    Und Schwupps: Nun soll er auch noch für die anderen verantwortlich sein und deren Versagen ausbaden, deren Hartz IV und Rente bezahlen, damit sie weiter pimpern und lecker Bierchen trinken können? Und das ist „Sozial“???

    Das sind alles Sozialpäderasten. Das Land braucht nicht mehr Hartz IV oder Sozialhilfe, sondern eine Streichung all diese Scheisse und den Aufbau einer gesunden Armenspeisung.

    Die ganze Diskussion ist lächerlich.
    Ich bin aus Deutschland weg, wie über 100.000 andere jährlich.

    Und dann der Mist mit „unverschuldet in Not geraden“. Na an irgend jemanden lag es doch wohl! Ich war es nicht und der Fuchs mag ja die Gans gestohlen haben, aber an der fehlenden Arbeit ist er mit Sicherheit nicht Schuld. Und wenn Du „killerbee“ es nicht warst, dann muss es der Hartzler wohl selbst gewesen sein.

    Wenn in der Natur eine Lebensform auf Kosten einer anderen lebt, ohne zu deren Gedeien beizutragen, dann nennt man das Parasitismus.
    Was soll also das puschel-muschel Gerede über „Es sind ja nicht alle Sozial-Schmarotzer“??

    Arbeitslosen- und Rentenversicherung privatisieren und jeder entscheidet sich, welche Leistung er wielange im Fall der Fälle bekommen möchte und bezahlt dementsprechend Beiträge. Und danach ist Schicht im Schacht. Dann gibt es auch kein Gerede über „es sind ja nicht alle Schmarotzer“. Dann bekommt jeder das, wofür er selber vorgesorgt hat. Und wenn er nicht vorsorgt – Na, irgendwas ist ja immer!

  194. Überall HABEN SIE DAS GELD !

    aber für euch BIO-DEUTSCHE haben sie nichts,sie halten euch kurz,damit ihr immer dankbar schwanzwedelnd zu denen Oben aufschauen müsst und euch um jeden Knochen streitet,den sie euch mildtätig lächelnd hinwerfen.

    WAU, WAU

  195. #233 sommer11 (18. Feb 2010 23:00)

    Wenn gar nichts mehr geht, kommt ihr immer mit der christlichen Nächstenliebe. Wirklich armselig.

    – Ehepaar mit je drei Kindern über und unter 14 Jahren: 2.154,00 EUR
    – Kosten der Unterkunft und Heizung: 855,00 EUR

    Macht zusammen die Kleinigkeit von 3.009,00 EUR.

    Und dazu soll also, wenn es nach dir geht, noch das Kindergeld in Höhe von 1.203,00 EUR kommen? Kann es sein, daß du etwas den Bezug zur Realität verloren hast?!?

    http://de.wikipedia.org/wiki/ALG2
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kindergeld

  196. #231 joghurt (18. Feb 2010 23:00)
    Ich wünschste mir, daß ein Kind aus Liebe gemacht wird! Nur zeigt sich doch immermehr, daß unsre Bereicherer aus dem Kinder kriegen garnicht rauskommen, direkt in unser Sozialsystem. Und das without german…
    Sometimes I guess we lost…

  197. #238 Don.Martin1 (18. Feb 2010 23:15)

    „Frieden wird es geben, wenn die Araber ihre Kinder mehr lieben, als sie uns hassen.“ – Golda Meir, 1957

  198. @#237 Plondfair (18. Feb 2010 23:12)

    Ganz genau!

    Das lächerliche Totschlagargument der „Nächstenliebe“.

    Du, Sommer11: Mit der Nächstenliebe ist es so ne Sache. Die ist nämlich freiwillig und kostet nix. Davon kann jeder Hartzler so viel bekommen wie der will.

  199. #238 Don.Martin1

    Ich wünschste mir, daß ein Kind aus Liebe gemacht wird!

    Das sehe ich genauso.

    Dann sagst du aber auch gleichzeitig,daß es offenbar keine Liebe mehr zwischen Deutschen gibt,denn WO sind denn diese Früchte der Liebe ?

    WO SIND SIE ?

  200. Hallo,

    fragt euch warum das Steuersystem soooooo kompliziert ist!
    So lässt sich besser verschleiern das die angeblichen „Leistungsträger“ und Firmen oftmals wesentlich weniger % an Steuern zahlen als ein „normaler“ Facharbeitermit 15 – 30.000 € / p. A.
    Wird Hartz IV weniger kann man noch mehr in prekäre ( H. IV ergänzende) Arbeit drücken (woorking poor).
    Ein normal arbeitender Mensch sollte von seinem Arbeitslohn LLLEEEBBBEEENNN können (ohne ALk, ohne Zigaretten).
    Ich wäre für einen Probe Mindestlohn von ERSTMAL 5 €!
    Bei Erfolg auf bis zu 7-8 € erhöhen. Das Geld geben die eh wieder (in Deutschland) aus.

    Übrigens nimmt Herr Westerwelle ca. 20 anderen die Arbeit weg. Er hat über 20 Nebenjobs.
    Ich dachte, er wäre bei uns, dem deutschen Volk, beschäftigt und nicht bei Versicherungen usw.!!
    Sucht mal! Was nützt das wenn die Reichen auf immer mehr Geld sitzen?

    Gruß

    Z1

  201. #243 Don.Martin1

    Where do you come from?

    From a world you never will wish to visit.
    My English is not very well.

  202. #241 Frank K. (18. Feb 2010 23:19)

    Das Problem ist, daß unser Sozialsystem auf einer christlich-jüdisch-abendländischen Lebenseinstellung basiert. Man ist fleißig, tut niemandem etwas zuleide und wenn man unverschuldet in Not gerät und man sich nicht selbst (oder ein Verwandter einem) helfen kann, dann hilft einem die Gemeinschaft.

    Sozialhilfedynastien (egal ob einheimisch oder zugewandert) waren da nicht eingeplant.

  203. #245 WahrerSozialDemokrat

    „3 Kinder-das ist doch asozial“

    Sag mir Sozialdemokrat :

    Stammt der Spruch von einem Musel oder von einem Deutschen ?

  204. Ich weiß nicht, ob man solchen Studien immer so vertrauen sollte. Es gibt auch die ach so tollen Studien des Kriminologen Pfeiffer!!

    Aber gemäß dem gesunden Menschenverstand hat Westerwelle sowieso Recht. Mir reicht das!

    Schade ist allerdings, dass der gesunde Menschenverstand jetzt auch schon rechts ist! Man sieht, rechtes Gedankengut ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen und hat dort den gesunden Menschenverstand „infiziert“.

  205. @ #237 Plondfair
    du warst es der zuerst ein christliches Zitat gebracht hat, ich habe nur drauf geantwortet 😉

    @Frank…ich habe schon etliche solche wie Du reden gehört und sind nun selber Pflegefälle und Hartz4-ler…mal schaun wann es bei Dir soweit ist. 🙂

  206. #249 nockerl (18. Feb 2010 23:25)

    Schade ist allerdings, dass der gesunde Menschenverstand jetzt auch schon rechts ist!

    Wenn man selbst ganz links steht, sind alle anderen automatisch rechts. Das ist eine physikalische Tatsache.

  207. 1. Genesis 4, 1-16

    Als sie auf dem Feld waren, griff Kain seinen Bruder Abel an und erschlug ihn. 9 Da sprach der Herr zu Kain: Wo ist dein Bruder Abel? Er entgegnete: Ich weiß es nicht. Bin ich der Hüter meines Bruders? 10 Der Herr sprach: Was hast du getan? Das Blut deines Bruders schreit zu mir vom Ackerboden. 11 So bist du verflucht, verbannt vom Ackerboden, der seinen Mund aufgesperrt hat, um aus deiner Hand das Blut deines Bruders aufzunehmen. 12 Wenn du den Ackerboden bestellst, wird er dir keinen Ertrag mehr bringen.

  208. #246 joghurt (18. Feb 2010 23:22)
    Why? I like adventuretours 🙂 , I a german potato and I like this 😉

  209. #250 sommer11 (18. Feb 2010 23:28)

    du warst es der zuerst ein christliches Zitat gebracht hat, ich habe nur drauf geantwortet

    Wolltest du nicht meine Modellrechnung mit den 3.009,00 EUR für eine Familie mit sechs Kindern widerlegen?

  210. @#247 Plondfair

    Das Problem ist, daß unser Sozialsystem auf einer christlich-jüdisch-abendländischen Lebenseinstellung basiert.

    ach und die christlich-jüdischen Werte findest du als Problem ?
    Vielleicht gefällt dir die Scharia ja besser ???
    Ich denke du wirst die christlich-jüdischen Werte bald noch zurückwünschen 😉

  211. @#255 Plondfair

    hast du auch eine Ahnung was eine Famiele mit 6 Kindern für Ausgaben hat ?
    Du bist echt ein Sprüchebeutel…was denkst du wohl soll eine Mutter mit 6 Kindern tun ?
    Soll sie ihre Kinder deiner meinung nach nicht mehr erziehen weil sie arbeiten muss ???
    Bist du soooo kinderfeindlich eingestellt ?

  212. #244 Zack1 (18. Feb 2010 23:19)

    Ja, Zacki, da hast Du ja durchaus Recht. Jeder, der einen Job hat sollte davon auch leben können.

    Wenn das nicht gewährleistet ist, dann läuft etwas falsch.

    Aber wieso immer diese Angriffe auf Leistungsträger und Firmen???

    Wenn Du in der Lage wärst, Dein eigenes Business zu machen – warum machst Du es nicht?
    Antwort: weil Du es nicht kannst!

    Warum hackst Du nun auf denen rum, die Dir die Möglichkeit liefern, Geld zu verdienen?
    Was soll dieser ganze Dreck von „Betrieblichem Mitspracherecht“ und „Betriebsrat“ und diesem ganzen kommunistischen Scheiss?!?!?!?

    IHR ZEIGT JEDEN TAG, DASS IHR NICHT IN DER LAGE SEIT EIN UNTERNEHMEN AUFZUBAUEN UND ZU FÜHREN, WEIL IHR ES BIS HEUTE NICHT GEMACHT HABT

    IHR WISST, DASS IHR VERSAGEN WÜRDET UND VERSUCHT ES DESWEGEN GAR NICHT ERST

    Ihr schimpft auf „Die da oben“, „die Bosse“, wenn man ein Unternehmen aufgrund von Missmanagement den Bach runter geht und ihr den Job verliert.

    Aber „die da oben“ und „Nichtskönner“ und „Leistungsträger“ in Euren Anführungszeichen haben es wenigstens versucht und für einige Jahre geschafft! Sie haben für einige Jahre dafür gesorgt, dass Ihr mogens Euren Toast und Käffken und abends das lecker Bierchen hatten, zu einer Zeit, wo der Leistungsträger in Euren Anführungszeichen schon oder noch in der Firma gearbeitet hat!

    Was kannst Du den vorweisen, außer genau das auszuführen, was ein anderer Dir sagt, in einem Unternehmen, wo Du Dich außer um die kleine Welt Deines Sachbearbeiterjobs um NICHTS aber auch GAR NICHT kümmern mußt?

  213. #262 WahrerSozialDemokrat

    Hauptsache ich lebe!

    Du bist einer der Glücklichen,die entkommen sind,vergiss das nie.

    Es herrscht Krieg.

    Er beginnt schon um den Mutterleib und oft dann auch im Mutterleib.Zum Einsatz kommen lebensfeindliche Ideologie und hochwirksame chemische Waffen.Ein absolut tödliches Gemisch.

    Auf wenn soll ich hören?

    Höre auf dein Gewissen und auf nichts sonst.Denn wenn du nicht auf es hörst wirst du es verlieren

    Use it or loose it.

    Gilt auch hier.

  214. #263 Don.Martin

    Shit happen´s!

    Stimmt.

    Aber Scheisse,die zu oft passiert,könnte auch irgendwie geplant sein.

  215. #258 joghurt (18. Feb 2010 23:33)
    When you mean, I afraid for what you showing me??? But repeat where you come from…

  216. #250 sommer11 (18. Feb 2010 23:28)

    @Frank…ich habe schon etliche solche wie Du reden gehört und sind nun selber Pflegefälle und Hartz4-ler…mal schaun wann es bei Dir soweit ist. 🙂

    Na Mensch, Sommer11, Du scheinst ja super viele Pflegefälle zu kennen.

    Aber eine Sache unterscheidet uns:
    Ich glaube nicht an Schicksal, sondern kämpfe solange, bis sich mir mein Schicksal offenbart. Ich brauche und will keine Auffangbecken und soziale Netze in einer Weise, die eine ganze Gesellschaften zerstört, da sie auf Leugnung der Eigenverantwortung basiert.

    Ich werde auch nicht als alter Mann in meiner eigenen Pisse sterben.

    Ich hingegen will, dass jeder die Früchte seiner Arbeit genießen kann. Auch ich habe soziales Engagement, wenngleich aus meiner Sicht so etwas ausschließlich freiwillig geschehen kann und niemals ein staatlich verordneter Zwang sein darf. Denn ein Anspruch auf das, was andere sich erarbeitet, gibt es nicht.

    Und noch eine Sache unterscheidet uns:
    Im Gegensatz zu Dir, der vorgibt „sozial“ zu sein und „Nächstenliebe“ propagiert, würde ich mich nie darüber freuen, wenn jemand zum Pflegefall oder Hartz IV Empfänger wird.
    Denn das Du daran Freude und Befriedigung empfindest, ist an dem Smiley ja deutlich zu sehen.

  217. WSD

    Auf wenn soll ich hören?
    Auf die, die verloren sind oder auf die, die verzweifelt sind?

    Im Leben musst du zwischen Hochmut und Verzweiflung hindurchfahren.

    Die Redewendung „zwischen Skylla und Charybdis“ steht für eine Situation, in der man sich zwischen zwei Gefahren befindet. Weicht man der einen Gefahr aus, begibt man sich in die andere. Es gilt also, den richtigen Weg zwischen zwei Verhängnissen hindurch zu finden.

  218. Auf wenn soll ich hören?
    Auf die, die verloren sind oder auf die, die verzweifelt sind?

    Mach Dir doch einfach Deinen eigenen Kopf. Bist doch schon groß, oder?

    Und wenn man sich in einer Situation befindet, in der man sich in eine Gefahr automatisch dadurch bewegt, weil man einer anderen ausweicht, dann trifft man einfach eine Entscheidung und packt den Stier bei den Hörnern. Was soll man da den Weg hindurch finden?

    Wenn es aus einer Situation keinen Ausweg gibt, wählt man den Weg, der tiefer hinein führt und lößt die Sache von innen.

  219. #268 joghurt (18. Feb 2010 23:53)
    Ich glaub Sie sind ein Evangelist, weil einem Katholiken nie diese Worte über die Lippen gegangen wären! Warum? Skylla und Charybdis ist aus der Odysee und nicht aus der Bibel!
    When you like, I translate…

  220. @Frank K.

    Wenn z. b. Herr Zumwinkel nicht seine Steuern zahlt und ich bemängele das, ist das herumhacken?
    Wenn Herr Ackermann die besten Konzern Ergebnisse seit langem verkündet und im nächste Satz die Entlassung von 5000 Leuten bei der Deutschen Bank ankündigt damit ein paar Aktionäre noch mehr Geld bekommen, ist DAS in Ordnung?
    NEIN, Du brauchst nicht herzumzuschreien.
    Ein Volk existiert als Ganzes.
    Sonst müsstest Du Jahr für Jahr Minderleister ausmerzen.

    Wer sagt Dir, das ich nicht selbstständig bin?
    Außerdem kann -logisch!- nicht jeder Chef sein. Und auch die machen die Arbeit nicht alleine und oft genug wird wg. Gier (große) Firmen an die Wand gefahren.
    Gott liebt die gewöhnlichen Menschen, darum hat er so viele von ihnen gemacht.

    Denk mal drüber nach.

    Gruß

    Z1

  221. @ #267 Frank K.

    Freuen tue ich mich gewiss nicht drüber Frank.
    Aber ich stelle fest dass viele die genauso wie Du zuerst Kämpfer waren und dann Verlierer wurden.
    Sicher kenne ich etliche auch meine eigenen Eltern.
    Mein Vater war 40 JAhre nicht ein einziges mal Krank, hat immerfort gearbeitet und dann vor 7 Jahren einen hefetigen Schlaganfall bekommen …seitdem ist er zu 80 Prozent schwerbehindert.
    Auch er war ZUVOR ein Kämpfer …ganz genauso wie Du auch von dir redest, sprach er auch immerfort von sich selbst.

    Ich selbst war ja auch so wie Du noch vor einiger Zeit, bis auch bei mir die Gesundheit ein Strich durch meine Vorstellungen dann machte.
    Ebenso noch etliche andere dazu.

    Hier findest übrigens noch etliche solcher Zeugnisse, ein ehemahliger Ingeneur der sein leben lang gearbeitet und dann durch Krankheit seine Arbeit verlor und nun Hartz4 Bezieher ist und auf die „Tafel“ angewiesen ist, weil sein Essen nicht ausreicht….auch er redet davon dass er sich des früher hätte nie träumen lassen auch mal dazu zugehören….

    http://www.youtube.com/watch?v=S3glL0ooyG0

  222. #268 joghurt

    „Es gilt also, den richtigen Weg zwischen zwei Verhängnissen hindurch zu finden.“

    Und genau das will ich nicht!

    Da gibt es noch ein dritten, fünften oder zehnten Weg!?!

    Nichts ist erfüllt und nicht ist verloren! Ich will klagen über das Leid, aber nicht um zu versinken, sondern um zu Erkennen! Was Wert und was dem nicht ist, für eine Zukunft in Freiheit, Gerechtigkeit, für Liebe und Hass, werden wir erst noch erkennen! Denn das, sind wir Menschen!

    Keine Ideologie wird uns vom Menschsein befreien! Keine!

    Deswegen müssen wir eine Politik erklären, die dem Menschen gerecht wird! Der Anfang war getan, doch zu menschlich und deswegen vor den Ideologien kapitulierend!

    Ein Widerspruch nur im ersten Denken!

  223. #274 joghurt (19. Feb 2010 00:10)
    Empfinde ich jetzt als „komische“ Frage! Weil wir hier nicht in Afrika sind, wo wohl das zum „guten Ton“ gehört(nur in bestimmten Staaten)…

  224. @ Frank K.

    Welcher Brainwashing-Kurs hat denn d i c h bearbeitet ? Dein inhumaner, primitiv-darwinistischer Zynismus ist ja so was von krank, ekelerregend …

    Willst du nicht doch mal zum Onkel Doktor gehen ? (Deine nächste Umgebung hat dir derlei gewiss schon mehrfach nahegelegt …
    Tu’s – sie meinen’s gut mit dir.

  225. #270 Frank K. (19. Feb 2010 00:02)

    „Wenn es aus einer Situation keinen Ausweg gibt, wählt man den Weg, der tiefer hinein führt und löst die Sache von innen.“

    Na toll, dann hab ich mich gelöst und dann?

    Meine Frage:

    „Auf wenn soll ich hören?
    Auf die, die verloren sind oder auf die, die verzweifelt sind?“

    zielte auf etwas andres ab! Wie du erkannt hast, auf Keines von beiden! Aber deine Lösung, ist der Grund warum viele ihr Seelenheil in der Gutmenschlichkeit finden!

    Sorry, das wollen wir doch nicht!

    WSD-Film: Ein Gutmensch
    http://tinyurl.com/yhu9khr

  226. #277 Don.Martin1

    Dann bin ich wohl ein Afrikaner,auch wenn ichs bis jetzt nicht gewusst habe.

    Keine Angst sie müssen meine Frage nicht unbedingt beantworten.
    Ich habe die ihre ja auch nicht konkret beantwortet.
    Also sind wir quitt.

  227. #279 joghurt (19. Feb 2010 00:25)
    Nö, weil irgendwie sind wir ALLE Afrikaner…
    Aber mal Butter bei die Fische,
    ick bin Baliner und Du?

  228. #272 Zack1 (19. Feb 2010 00:05)

    Naja, es gibt auch viele Hartz IV Empfänger. Willst Du behaupten, dass Gott davon so viele gemacht hat, weil er sie so sehr liebt?

    Schau Dir mal die Vergewaltigungsstatistiken an. Liebt das Gott auch und macht deswegen so viele Vergewaltigungsopfer?

    Was soll ich darüber nachdenken?

    Gott hat dem Menschen die Fähigkeit gegeben, über sich selbst heraus zu wachsen und ich glaube, er verachtet all diejenigen, die keinen Gebrauch machen von dem, was er ihnen gegeben hat.

    Und wenn ein Zumwinkel Steuern hinterzieht, dann sehe ich das als Kavaliersdelikt. Ich würde es nicht machen aus Angst, erwischt zu werden. Aber wem hat er etwas weg genommen? Doch nur denjenigen, die es ihm wegnehmen wollten!

    Früher ist ein Landesfürst mit dem „Zehnten“, sprich einem Steuersatz von 10% ausgekommen. Warum bracht eine heutige Regierung bis zu 50%?

    Weil das Geld verprasst wird!
    Entsteht ein Mehrwert? Nein!
    Entsteht eine Wertschöpfung? Nein!
    Haben sich über die letzten 60 Jahre die Transferleistungen rentiert, weil sie Armut, Arbeitslosigkeit etc. beseitigt haben? Nein!

    Es scheint also das falsche Mittel zu sein!
    Und wenn es keinen besseren Vorschlag gibt oder hieb und stichfeste Erkenntnisse, dass es nach hinten losgeht, dann sollten diese Transferleistungen mal auf ein Minumum gestrichen werden.

    Und warum habe ich nicht das Recht, als Unternehmer mein eigenes Unternehmen wegen Gier gegen die Wand zu fahren?

    Also, ich habe das Recht, ein Unternehmen aufzubauen.
    Ich habe auch das Recht, Mitarbeiter einzustellen.
    Ich habe auch das „Recht“, in deren Rentenkasse und Arbeitslosenversicherung zu zahlen.
    Ich habe das „Recht“, im Krankheitsfall den Lohn weiter zu zahlen.

    Aber das Recht, mein eigenes Unternehmen in den Ruin aus welchen Gründen auch immer zu treiben – das habe ich nicht?

    Ich habe eine Leistung am Arbeitsmarkt nachgefragt, jemand hat diese Leistung erbracht und ich habe ihn entsprechend der Abmachung entlohnt (und ich entlohne definitiv übertariflich).

    Du hast ja vollkommen Recht!
    Das Beispiel der Deutschen Bank von Dir ist gold richtig. Selbstverständlich ist da was im Argen. Ziemlich sogar. Es widersprich schon meinen Vorstellungen von Anstand.

    Ich bin kein Freund von heuschreckenartigen Investment Fonds. Schon gar nicht, wo ich tagtäglich bei meinen Kunden sehe, wozu das führt.

    Ich habe auch nicht die Absicht, meine Mitarbeiter auszubeuten. Ich weiß um deren Wert für mich und bezahle übertariflich. Deswegen gibt es auch keinen Betriebsrat und Gewerkschaft. Denn dann würde ich auch nur Tarif bezahlen.

    Aber ich lehne es ab, dass jemand, der kein Unternehmen aufbauen konnte oder wollte (denn nicht jeder macht derartige Abstriche bei seiner Familie. Es hat somit ja nicht unbedingt was mit „Können“ zu tun, sondern in vielen Fällen einfach mit wollen. Es gibt bestimmt Menschen, die es besser können als ich und nur nicht wollen) nun bei mir seine unternehmerischen Ideen verwirklichen will.

    Ich lege Wert auf gute Ideen! Es ist ein Unding, dass jemand Arbeit macht und dafür so wenig bekommt, dass er davon nicht leben kann!
    Vieles ist im Argen!

    Aber Mitspracherecht gibts nicht. Ich trage das unternehmerische Risiko und ich treffe die Entscheidungen. Wenn ich pleite gehe, hat ein Mitarbeiter kein Einkommen mehr und muss sich einen neuen Job suchen.

    Ich hingegen hafte mit meinem kompletten Vermögen und werde mich bis zum Rentenalter davon bestimmt nicht mehr erhohlen.

    Das, was mich eigentlich ärgert, ist, dass allen Ortes von „Rechten“ die Rede ist. Wieso hat jemand ein Anrecht darauf, von mir sein Harzt IV bezahlt zu bekommen? Wieso?

    Wenn Hartz IV etc. ein „Recht des Menschen“ ist, darum bekomme ich es nicht on-top? Ok, blödsinnige Idee, ich würde mich nur selber bezahlen.

    Aber warum hat eine andere Person, die aus welchen Gründen auch immer nicht arbeitet (nicht kann, nicht will, nicht darf…) ein gesetzlich verankertes Recht, das Geld zum Leben mir wegzunehmen???

    Ich würde mich nicht um einen vernünftigen Steuersatz streiten. Ich würde mich auch nicht darum streiten, dass jemand, der nicht arbeiten kann, von der Allgemeinheit unterstützt wird.

    Aber warum hat diese Person ein Anrecht, darauf? Worauf beruht dieses Anrecht?
    Habe ich ihm etwas getan, dass ich nun wieder gutmachen muss? Wieso wird es als meine Pflicht angesehen? Wieso nicht als meine Gutherzigkeit?

    Mag ja sein, dass ich durch meinen Ton in meinen Beiträgen die Diskussion nicht gerade gefördert habe.

    Aber, warum in aller Herrgotts Namen ist es meine Pflicht und des Hartz IV/Sozialhilfeempfängers ANRECHT??

  229. Arbeit lohnt sich nicht in Deutschland.

    Diese Formulierung ist offensichtlich falsch, weil es darum geht, dass lediglich in einigen Grenzfällen liegt das Gesamteinkommen einer Familie auf oder unter dem Sozialhilfeniveau.

  230. PI: Super Foto, da sieht „uns Guido“ mal wirklich seriös aus!

    Vielleicht sollte er mal eine Woche Urlaub bei Geerts Wilders machen (um sich zu konzentrieren … )

  231. #274 sommer11 (19. Feb 2010 00:09)

    Ok, verstanden, gut zu hören, dass der Smiley dann nicht Deine Einstellung widerspiegelt. Hab in der Familie ähnliche Fälle wie Du. Scheint bei uns im Blut zuliegen, das heiße Gemüt 🙂

    Wenn jemand wie querit nun der Meinung ist, ich sei geisteskrank kann ich damit leben.

    Wie gesagt: es geht mir nicht darum, dass andere Menschen auf der Strecke bleiben. Sie sind Teil der Welt, in der ich lebe.

    Auch wenn man es jetzt nach meinen Kommentaren nicht mehr glauben mag, ich engagiere mich durchaus für andere 😉 Und das nicht unerheblich, wie ich finde.

    Ich erwarte auch keine „Frank“-Gedenktag oder ähnliches.

    Aber was mich maßlos stört ist wie oben gesagt:
    Warum wird es als meine Pflicht angesehen für andere den Lebensunterhalt zu erarbeiten, und warum wird es von einigen als ihr persöhnliches und uveräußerliches Anrecht gesehen, von dem, was ich erarbeite, etwas abzubekommen?

    Eine Gemeinschaft lebt über die Gemeinschaft. Das aber betrifft beide Seiten. Es ist ja nichts verkehrt daran, wenn eine Gemeinschaft für ihr allgemeines Wohl sorgt. Ganz im Gegenteil!

    Es ist ja auch nichts verkehrt daran, wenn diese Gemeinschaft Deinen Vater und meinen Vater + Mutter versorgt. Na gut, meine Eltern versorge ich selber.

    Aber warum zum Geier empfindet es ein anderer als meine Pflicht es zu tun?

    Ich sehe es als meine Pflicht an! Aber ich wehre mich dagegen, das jemand anderes als meine Pflicht ansieht.

    Das ist der Punkt. Und ich denke, dass ich im Grundsatz auch Recht habe. Ich habe kein Problem damit, dass ich einen deutlich 6stelligen Betrag pro Jahr an Steuern und Abgaben abdrücke.

    Aber wenn eine Pflicht besteht, dann nur in meinen Kopf und ein Anrecht darauf besteht in keiner Weise.

  232. Womit hat Schwesterwelle Recht?
    Damit,daß er gegen eine vernünftige Bezahlung der geringer verdienenden Arbeiter ist,die kaum über den Monat kommen??

    Sorry,aber ich nenne solche Typen moderne Sklaventreiber.

  233. Solange der EU-Beitritt der Türkei von der FDP betrieben wird, kann ich dieser Partei meine Stimme nicht geben.

  234. #287 widerstand (19. Feb 2010 01:24)

    Dann Vorschläge wie Sie dieses Dilemma lösen wollen.
    Einfach nur sagen, ich will so und so viel verdienen, wird dieses Problem nicht gelöst. Woher nehmen und nicht stehlen.
    Ich weiss, ich weiss. Vermögen besteuern und Reiche besteuern. In der DDR gab es keine Vermögenssteuer und keine Millionäre. Trotzdem machte die DDR pleite.
    Das größte Problem sind die Abgaben. Und wer verursacht diese Abgaben? Das wird hier schon seite bestehen von PI immer wieder aufgezeigt.
    Oder die Gewerkschaften zahlen die Lohnaufschläge aus ihrer Tasche. Ja, ja, ich weiß! Eine Anmassung! Aber von anderen verlangen ist keine Anmassung.

  235. #271 Don.Martin1 (19. Feb 2010 00:05)

    Ich war an einer katholischen Schule. Dort wurde Homers „Odysseus“ durchgenommen.
    Auch Nietzsche, Schopenhauer, Darwin u.w. waren dort ein Thema.
    Auch Christentum(Katholizismus, Protestantismus, Sektenwesen usw.) und Judentum waren ein Thema.

    Natürlich gingen von einem AbiturJahrgang mindestens zwei mit „katholischen Scheuklappen“ von der Schule. Daran war meiner Meinung ach das Elternhaus schuld. Sowas war auch an öffentlichen Schulen die Regel.

  236. 289 Jeremias

    „Von anderen verlangen ist eine Anmassung“,….also ist es eine noch wesentlich dreistere Anmassung von Geringverdienen das meiste zu verlangen,richtig?!

    Ich weiss nicht auf welchem Planeten Sie leben,um ernsthaft zu glauben,daß es in der DDR keine Millionäre,o.ä.gab,aber wenn sie die BRD mit einer Diktatur,wie der DDR vergleichen,können Sie auch direkt Israel mit dem Iran vergleichen.

    Und….natürlich müssen die Reichen ihren Beitrag leisten,anstatt immer nur die ärmsten,von denen sie profitieren.
    Die Verteilung der Gehälter ist und das,was von ihnen abverlangt wird kann doch kaum noch mehr auseinander driften!

    Es kann nicht sein,daß jemand,der 10 Std.am Tag auf dem Bau malocht und seine Gesundheit auf Dauer ruiniert kaum seine Familie ernähren kann,oder unverschuldeten Arbeitslosen noch die Butter vom Brot gerissen wird,…
    während irgendwelche Schreibtischhengste,die sich beim Champagner- und Kaviarfrühstück überlegen,welches 2 Ferienhaus sie in Spanien kaufen unberührt bleiben sollen.

  237. Ob Welle da recht hatt, oder auch nicht, er hatt bei seiner Einlassung ,das Verhältnis zu Migranten wohl völlig vernachlässigt,…warum eigentlich?????

    Das ist die Frage…….Konzentration auf Das!

    Schließlich ist der Anteil der Migranten am Hartz 4 gewiß so hoch das er das zur Sprache bringen müßte…unbedingt sogar.!

    Auch müßte er zur Sprache bringen, das Facharbeiter und Fachangestellte, nebst Ingenieuren mit 50 Jahren als Brennpunkt mal zu nennen auch arbeitslos geworden sind, was haben die mir Schmarotzern zu tun..???, wohl augenscheinlich nichts, währ ja noch schöner….!

    Nur Migranten, die hartz4 beziehen sind das Problem, nicht solche Leute, das dürfte ja wohl dem „Einfälltigsten „klar sein.

    Gruß

  238. vielleicht nun OT,…..aber ich werde nun mal was sagen:….In Bezug auf die Steuer CD aus der Schweiz, ist es da nicht auch möglich Millionenkonten von Migranten zu finden, währe durchaus möglich, auf alle Fälle wir hier bei Türkischen und auch Griechischen Banken, wie auch arabischen Banken hier nach Lust und Laune hier und in ganz Europa fleißig illegales Geld und auch Einkünfte aus einfacher Schwarzarbeit nicht nur gewaschen , sondern es wird auch noch ins Ausland transveriert!

    Ich kann gar nicht aussagen was dies für ein Schweinestall ist…..unglaublich!

    Gruß

    PS: macht euch da mal schlau, beziehungsweise geht in eurer Nähe mal in das Umfeld dieser Banken, oder zu den Obst und Gemüsegroßmärkten ……ihr erlebt da blaue Wunder….!!!

  239. Also ich würde Westerwelle ja in seiner Kritik zustimmen, wenn er sie denn gegen die OPPOSITION richtete, wie schlampig und abartig die dieses Gesetz gestaltet haben!
    Aber in Hetze gegen dt. Arbeitlose werde ich ihn kein Stück unterstützen. Schließlich steht die FDP sowieso für den Beitritt der Türkei in die EU.
    Wenn HartzIV gleichzeitig ein Kombi-Lohn-Modell, ist es nicht sehr smart, gegen Leute zu hetzen, die für 3,50 arbeiten gehen und somit „weniger“ haben, wenn doch jeder Hartzer verplfichtet ist, auch solche Jobs anzunehmen und er damit „gelockt“ wird, dass er die Differenz von der ARGE bekommt.
    Also was, Herr Westerwelle? Kombi-Lohn-Modell (was zu immer mehr 400-EUR-Jobs führte oder dass ihre Kollegen (JA! IHRE KOLLEGEN!) sich das Personal (gut ausgebildet, berufserfahren usw usf lieber gleich als kostenlose Praktikanten holen?)
    oder dann doch nicht?
    BTW, den LOHN von WEM vergleichen SIE eigentlich mit dem eines Hartzers m. Minijob?
    Vergleichen Sie das Einkommen einer ungelernten Reinigungskraft m. dem Einkommen eines Ingenieurs, der einen 400,– EUR/Std.-Lohn 15,– EUR gefunden hat, der nichts dafür kann, dass er keine VZ-Anstellung hat und erstmal mit stundenweiser Tätigkeit Vorlieb nehmen muss?
    Was kann der Ingenieur dafür, dass die Reinigungskraft so wenig bekommt? Was kann er dafür, dass HartzIV gleichzeitig ein Kombi-Lohn-Modell ist?
    Könnte sie sich nicht fortbilden und einen anderen Job finden? Wenn sie das nicht tut bzw. nicht getan hat, kann der Ingenieur wiederum nichts dafür, der das getan hat.
    Ihn und seine Weiterbildung dermaßen zu missachten und ihn auf eine Stufe zu stellen mit Reinigungspersonal etc. ist KOMMUNISMUS!

  240. Blöd sind wir schon, aber liberal sind wir nicht – und das ist auch gut so

    Wer sich von der FDJ-Merkel die Finanzen und das Innere wegpokern lässt, um als Grüß-Gott-August mit seinem Lebenspartner durch die Damenprogramme zu stöckeln, wird zum Esel der Bremer Stadtmusikanten.

    Der Rote Hahn wütet auf den Dächern der Freiheit, die Grüne Perserkatze säugt die Fünfte Kolonne, der Rote Hund träumt vom nächsten Aleppo und der Gelbe Dukatenesel füttert die Räuberbande.

    Etwas Besseres als den Tod findest du überall – sagten die Republikflüchtigen und ihre Euros vor der rot-rot-grünen Endlösung.

  241. Komisch, -in meiner Tageszeitung wird diese Studie heute Morgen ganz anders interpretiert. Na ja. Es handelt sich auch um die NRZ. Dieses Blättchen gehört zum Kampfverlag der Linken (WAZ) und ist wohl das neue Sprachrohr der Gutmenschen. Die Zeitungen aus diesem Verlag halten hier im Ruhrpott so eine Art Medienmonopol aufrecht. Leider haben sie es sich zur Aufgabe gemacht, nicht zu berichten sondern ausschließlich so geschickt zu kommentieren und Wahrheiten zu verdrehen, daß es der einseitig Informierte für bare Münze halten muß.

    Gab es da nicht schon mal so eine Zeitung, die für sich den Untertitel „Deutsches Wochenblatt zum Kampfe um die Wahrheit“ beanspruchte?? Na klar. Das Blatt nannte sich glaube ich „Der Stürmer“…

  242. Zum Lohnniveau in Deutschland: Die Bruttolöhne sind gar nicht so schlecht, aber der Staat greift zu viel davon ab. Wenn mehr Netto vom Brutto bliebe, hätte man mehr Geld für die eigene Altersvorsorge. Auch Geringverdienern wird hierzulande einfach zuviel an Steuern und Abgaben abgeknöpft. Das ist allen seit Jahrzehnten klar, aber keine einzige Regierung, egal welcher Couleur, hat etwas dagegen getan. Augenauswischerei und Kosmetik, sonst nichts.
    Es geht ja auch gar nicht anders: Wer massenhafte Einwanderung ins und Einnistung im deutschen Sozialsystem duldet oder gar noch fördert, muß den wenigen, die noch arbeiten gehen, immer mehr abnehmen, sonst bricht das System zusammen. Bild präsentiert heute Zahlen, zieht aber den Schluß daraus, daß es die massenhafte Einwanderung in Richtung auf deutsche Sozialämter nicht mehr gebe – ganz falsch, die Zahlen sprechen eine deutlich andere Sprache.
    Es gibt nur eine Lösung:
    1) den Kreis der Empfangsberechtigten drastisch einschränken (Ausländer, die hier keinen Job haben, „Geduldete“ bekommen überhaupt keine Transferleistungen – warum um Gottes Willen sollen wir einen Ausländer, der sich zufällig/absichtlich auf dem Territorium der Bundesrepublik befindet, sofort und lebenslang alimentieren? Das ist doch vollkommen irre! Wer alimentiert denn einen arbeits- und mittellosen Deutschen in Lybien/Ghana/der Türkei…?),
    2) den Bezug von Sozialhilfe zeitlich begrenzen; das hat in den USA unglaublich gut geklappt, die überproportionale Vermehrung der Unterschicht mit ihren unbeschulbaren, kriminellen Kindern wurde gestoppt.
    Dann bleibt denen, die etwas leisten, mehr Lohn übrig, den sie in die eigene Familie und ihre Gemeinde investieren können. Manche Kleinstädte in Amerika sollen nach Clintons Maßnahme geradezu aufgeblüht sein!
    Die CSU sollte mit solchen Zielen bundesweit antreten – lockere 35% prognostiziere ich mal.

  243. @291 widerstand (19. Feb 2010 02:25)

    Ich stimme Ihnen zu, nicht aber, was den Vergleich betrifft. Dies Wort wird meist falsch für ´Gleichsetzung´verwandt. Wohl kann man den Iran mit Israel mit vergleichen, ohne damit beide gleichzusetzen. Ebenso die Mücke mit einem Elefanten.

  244. Verstehe ich nicht, wenn man für zig Kinder so viel Geld bekommt, warum machen das die Deutschen dann nicht?
    Und warum machen die Deutschen nicht nach was die Türken machen? Sich gegenseitig helfen, Wohnungen kaufen und und und..

    Macht es doch selbst auch? Clans aufbauen und und.

    Ich denke erst muss der Feminismus besiegt werden, der Frauen einredet das Kinder bekommen schlecht ist.

    ajki

  245. In den Welt-Kommentaren zur Anzeige gegen WW scheinen fleissig die Sozis unterwegs zu sein, insbesondere bei den großen roten Balken der Kommentarbewertungen.

    Einer kommentiert dazu: „Es lohnt sich, auf die Uhrzeiten der Veröffentlichung eines Beitrags zu achten.
    Mir ist dabei aufgefallen, dass viele, die sich in der Rolle des zu Schwerstarbeit Verurteilten sehen und anderen nicht das Schwarze unter dem Fingernagel gönnen, ihre Beiträge ZUR BESTEN ARBEITSZEIT absetzen.“

  246. #259 sommer11 (18. Feb 2010 23:35)

    hast du auch eine Ahnung was eine Famiele mit 6 Kindern für Ausgaben hat ?
    Du bist echt ein Sprüchebeutel…was denkst du wohl soll eine Mutter mit 6 Kindern tun ?
    Soll sie ihre Kinder deiner meinung nach nicht mehr erziehen weil sie arbeiten muss ???
    Bist du soooo kinderfeindlich eingestellt ?

    Das übliche rot-dunkelrot-grüne Sozialpädagogen-Geblubber.

    Wiedenroth: Rührigkeit im Sozialstaat 2009

  247. #297 Pythagoras

    „Wer massenhafte Einwanderung ins und Einnistung im deutschen Sozialsystem duldet oder gar noch fördert, muß den wenigen, die noch arbeiten gehen, immer mehr abnehmen, sonst bricht das System zusammen.“

    Sogar der regierungsnahe und unternehmerfreundliche Professor Sinn vom Ifo-Institut gibt in seinem Buch „Ist Deutschland noch zu retten?“ zu, dass es eine massive Umverteilung von öffentlichen Geldern, von den Autochthonen weg, zu den Zuwanderern gibt und dass immer mehr Einheimische dadurch in die Armut abgedrängt werden. Die früher relativ großzügige Arbeitslosenversicherung wurde abgeschafft, um Multi-Kulti bezahlen zu können. Früher erhielt ein Arbeitnehmer, der im Alter von über 50 Jahren keinen Job mehr fand, großzügige Arbeitslosenhilfe bis zur Rente, heute wird er finanziell ausgeplündert bis zum Hemd und muss von einem Almosen leben.
    Zur Zeit muss sich so ein älterer Arbeitsloser
    auch noch als Schmarotzer beschimpfen lassen und wird mit den zugewanderten Sozialhilfebetrügern in einen Topf geworfen.

  248. Die BILD -Ztg schreibt heute reisserisch 18 % Migranten bezihen Harz4

    Das ist eine Lüge !!

    So sind Menschen aus Zuwandererfamilien etwa mit einem doppelt so hohen Anteil von Hilfebedürftigkeit betroffen wie Deutsche ohne Migrationshintergrund. So sind im Schnitt rund 40% der Hartz IV-Empfänger Migranten.

    was man da an Milliarden so alles sparen könnte diese menschen werden NIE 1Cent in die Steuerkassen zahlen !!!

    Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung Böhmer erklärte, “Unser Ziel ist die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen in unserem Land. Voraussetzung dafür ist, dass auch Empfänger von Sozialleistungen in die Lage versetzt werden, insbesondere Bildungsangebote wahrnehmen zu können. Gerade für Kinder aus Zuwandererfamilien ist dies von entscheidender Bedeutung, damit sie die Spirale von Hartz IV durchbrechen können und ihnen die Chancen für eine berufliche Perspektive eröffnet werden.”

    So sprechen viele der jungen Migranten oft schlecht Deutsch. Laut Mikrozensus 2008 haben 14,2 Prozent der Migranten keinen Schulabschluss – im Vergleich zu 1,8 Prozent der deutschen Bevölkerung. “Bildung hat einen hohen Stellenwert in unseren Land”, sagte die Ministerin weiter. Die Ministerin appelliert an die Migranteneltern, entsprechende Angebote von Bildungsträgern und anderen Einrichtungen anzunehmen
    http://www.finanzen-informationsportal.de/finanzen-news/2010/02/hartz-4-staatministerin-boehmer-fordert-bei-neuberechnung-sollen-massnahmen-zur-sprachfoerderung-und-bildung-einbezogen-werden/

  249. Seit seiner vielen Appeasement-Auftritten vor Islamofaschisten mag ich Westerwelle nicht mehr.
    Was wurde denn aus seiner großmäuligen Ankündigung, keine Entwicklungshilfe an schwulenfeindliche Staaten zu zahlen? Kein deutsches Geld mehr für islamische Handaufhalter? Das wäre doch mal eine schöne Vorstellung gewesen!
    Indessen hat er innenpolitisch eine Debatte angestoßen, die überfällig ist und ausgesprochen, was viele denken. Deutschland ist kein Freizeitpark und den kollektiven Müßiggang z.B. vieler unserer Kültürbereicher aus Arabien können und wollen! wir uns nicht mehr leisten.
    Einen Pferdefuß hat es, wenn ausgerechnet Westerwelle dies ausspricht: er ist Wirtschaftslobbyist. Und wer mit Leuten ins Bett geht, die Stundenlöhne von 3, 4 Euro zahlen, ist nicht integer und als Vertreter der Mittelschicht unfähig.

  250. #300 ajki (19. Feb 2010 08:34)

    Verstehe ich nicht, wenn man für zig Kinder so viel Geld bekommt, warum machen das die Deutschen dann nicht?
    Und warum machen die Deutschen nicht nach was die Türken machen? Sich gegenseitig helfen, Wohnungen kaufen und und und..

    Die Türken aus Anatolien könnten in ihrer Heimat auch nicht mehr in Clans leben. Sie müssten der Arbeit hinterherziehen, nach Istanbul oder Ankara. In Deutschland gehen sie nicht dorthin, wo es Arbeit für sie gibt, sondern wo die Sippschaft sitzt, weil sie hier nicht um ihre Existenz kämpfen müssen.
    Weil sie gerne Sozialleistungen beziehen, können sie in ihren Großsippen zusammenleben.
    Wir Autochthonen müssen dagegen mobil sein, der Arbeit hinterherziehen (für diese Situation wurde das Sozialsystem eigentlich erschaffen) und können uns nicht in einer Großsippe verschanzen.

  251. #303 Sauron (19. Feb 2010 09:13)
    Zur Zeit muss sich so ein älterer Arbeitsloser
    auch noch als Schmarotzer beschimpfen lassen und wird mit den zugewanderten Sozialhilfebetrügern in einen Topf geworfen

    Völlig richtig gesehen

    Also Konsequenz ? Raus mit den Lebenszeit-Harz4- 40 % Migranten die bis zum Tode hier alimentiert werden müssen

    Hr KOLAT :ICH FORDERE : nehnmen sie ihre Besetzer und Kolonisten mit nach Anatolien zurück

  252. Wenn man schon Bezug auf die OECD nimmt, soll man aber auch die ganze Wahrheit verbreiten…

    Ein Arbeitsloser muss mit einer neuen Stelle nach OECD-Berechnungen also auf mindestens 2140 Euro brutto kommen, damit Arbeit attraktiver wird als die Sozialhilfe. „Das liege nicht an zu großzügigen Hartz-IV-Sätzen, sondern an der vergleichsweise niedrigen Erwerbseinkommen und der hohen Steuer- und Abgabenbelastung für Niedrigverdiener“, sagte der OCED-Experte Herwig Immervoll. Mit anderen Worten: Wer in Deutschland eine gering bezahlt Arbeit annimmt, darf nur einen kleinen Teil des zusätzlichen Einkommens behalten. „In anderen Ländern ist der kritische Punkt, ab dem sich Arbeit auszahlt, wesentlich früher erreicht“, sagte Immervoll weiter.

    Der Ökonom schlug daher vor, die Zuverdienstmöglichkeiten für Arbeitslose zu ändern. So könnten etwa die Freigrenzen bei Steuern und Abgaben erhöht werden, damit den Betroffenen mehr Netto vom Brutto bleibt.

  253. Pah, ich würd mich davon unabhängig machen. Habt ihr noch nicht gemerkt das der Staat nicht „IHR“ ist. Die arbeiten gegen Euch. Der Staat ist euer Feind.

    Also baut parallelsysteme auf, macht was neues. Baut einen neuen Staat.

    ajki

  254. #308 gerndrin (19. Feb 2010 09:30)

    Der Ökonom schlug daher vor, die Zuverdienstmöglichkeiten für Arbeitslose zu ändern. So könnten etwa die Freigrenzen bei Steuern und Abgaben erhöht werden, damit den Betroffenen mehr Netto vom Brutto bleibt.

    Wo würdest du denn die Grenze des Zuverdienstes sehen, ab der man nicht mehr als arbeitslos gilt? Oder ist das Arbeitslosengeld eine Art bedingungsloses Grundeinkommen, das jedem zusteht? Und wenn ja, wie und durch wen soll das eigentlich finanziert werden?

  255. U N I V E R S A L K O N S T A N T E :

    IM UMGANG MIT GELD –

    ……SO DUMM WIE EIN DEUTSCHER

    . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

    Wer die Reden hört, sollte daran denken:

    Die FDP HAT DIE SCHLAMPIGE FINANZPOLITIK IN DER SOZIAL-LIBERALEN KOALITION MITGETRAGEN.

    Im Zeitraum 1969-1981 haben SPD und FDP die Lohnsteuer VERDREIFACHT !!

    Gut gell !

  256. @305 Rimini-Renate (19. Feb 2010 09:20)

    … wer mit Leuten ins Bett geht, die Stundenlöhne von 3, 4 Euro zahlen, ist nicht integer und als Vertreter der Mittelschicht unfähig.

    Ich stimme Ihnen in allen Punkten zu, am entschiedensten in obigem. Es ist der Gipfel der Perfidität, Niedrigstlohn zu beführworten und zu posaunen: „Arbeit muß sich lohnen“.

  257. @#302 Plondfair
    man…hast du ne Ahnung Blondfair 🙂

    Das übliche rot-dunkelrot-grüne Sozialpädagogen-Geblubber.

    du bist wirklich nur ein Sprüchebeutel 🙂 🙂

    liebe grüsse,
    Enrico
    http://www.enabc.de
    😉

  258. #313 sommer11 (19. Feb 2010 09:51)

    Wolltest du mir nicht erklären, warum eine Hartz-IV-Familie mit sechs Kindern (2.154,00 EUR RL zzgl. 855,00 EUR KdU) auch noch 1.203,00 EUR Kindergeld bekommen sollte?

    Na ja, 3.009,00 EUR fürs gepflegte Nichtstun ist schon nicht schlecht, aber 4.212,00 EUR ist natürlich noch besser. Da müssen einige Arbeitnehmer ganz schön Überstunden schieben, um soviel Steuern und Sozialleistungen zu erwirtschaften.

  259. Mal gerade durchgerechnet. Fiktives Elternpaar mit 8 Rotzlöffeln. 2 Kinder bis 6 Jahre und 6 Kinder ab 14 Jahre. Miete incl. Nebenkosten 1200€.

    Arbeitslos:

    Regelleistung: 2798€
    Kosten für Unterkunft: 1200€
    Bedarf also: 3998€

    minus Kindergeld: 1633€
    gleich ALG 2: 2365€

    Kindergeld plus Alg2 = 3998€ ohne zu arbeiten.

    Selbes Beispiel nur das einer arbeiten geht (2000€ netto):

    Regelleistung: 2798€
    Kosten für Unterkunft: 1200€
    Bedarf also: 3998€

    Einkommen: 2000€
    abzgl. Freibetrag von: -310€
    Kindergeld: 1633€
    zu berücksichtig.Eink: -3323€

    ALG 2 zm Lohn: 675€
    Kinderzuschlag: 830€
    Plus Lohn: 2000€

    geasmt: 3505€

    Das heißt konkret, dass ich wenn ich arbeiten gehe 493€ weniger bekomme, als wenn ich mit dem Arsch liegen bleibe.

    Das ist Deutschland, das ist Hartz4. Wer für den Geburtendschihad sorgt und arbeiten geht ist doof. Und wenn hier mal einer schreibt die Musels mit ihren ganzen Blagen, oder deutsche Fickmaschinen (gibt es auch) sind bildungsfern, sollte mal schauen wer besser rechnen kann. Diese Leute, oder wir arbeitenden Idioten

  260. nee…wollte ich nicht dir erklären, wie kommst du dadrauf ?
    Aber eine deutsche Famiele mit 6 Kindern wirst du schwerlich finden, weil deutsche Frauen zu emanzipiert sind.
    Aber du scheinst eh keine Ahnung zu haben was die Erziehung eines Kindes kostet.
    Ist schon komisch…früher war dieser Staat und die Leute darin den Kindern gegenüber kinderfreundlich eingestellt…heute empfindet man es wie Plondfair zeigt eher als finanzielle Belastung Kinder zu haben.
    Aber keine Sorge „B“londfair…macht nur weiter so…die deutschen werden bald ausgestorben sein und dann gibt es hier nur noch Schariawerte 😉

  261. #311 deltagolf (19. Feb 2010 09:42)

    Die Regierung Brandt hatte 1969 Deutschland von der Vorgänger Regierung CDU Schuldenfrei übernommen. Danach gab es Sozialleistungen nach dem Gießkannenprinzip.

  262. @ #316 koranreader

    es gibt nur keine Alternative…entweder die deutschen strengen sich an und bekommen so viele kinder (da muss dann die mutter daheim bleiben um die kinder zu erziehen) oder deutschland wird untergehen und ich schätze mal dies werden wir alle noch erleben…

  263. #320 sommer11 (19. Feb 2010 10:17)

    Ich weiß was Besseres. Kindergeld nur noch für Steuerzahler. Dann hat sich das Kapitel Muselmanentum ganz schnell erledigt.

  264. #317 sommer11 (19. Feb 2010 10:09)

    Dann erkläre ich es noch einmal für kleine Hartz-IV-Empfänger: es geht nicht darum, was es kostet, Kinder in Deutschland aufzuziehen (mit dem Begriff „erziehen“ wäre ich in diesem Zusammenhang vorsichtig).

    Es geht darum, daß eine größere Familie mit Hartz-IV mehr bekommt, als wenn Vater jeden Tag in die Arbeit geht. Die Kosten sind die gleichen (im Gegenteil, „Hartzer“ bekommen sogar noch Vergünstigungen, die ein normaler Arbeitnehmer nicht bekommt).

  265. #317 sommer11 (19. Feb 2010 10:09)

    Aber keine Sorge “B”londfair…macht nur weiter so…die deutschen werden bald ausgestorben sein und dann gibt es hier nur noch Schariawerte

    Bist du sicher, daß die dir weiterhin dein Hartz-IV finanzieren? Darauf würde ich an deiner Stelle lieber nicht wetten.

  266. #322 Plondfair (19. Feb 2010 10:22)

    Ein Bekannter hat nen Euro Job. Der geht jeden Montag zur Tafel. Der kam schon mal mit 3 vollen Tüten an, weil der nicht wusste wo er den ganzen Mist lassen sollte. Waren wirklich gute Lebensmittel dabei.

    Wer hat mir auch erzählt, dass zu dieser Tafel ganze Muselsippen kommen. Eine Sippe hat den Vogel abgeschossen. Kamen mit nem riesigen Dodge Ram V8 Pickup dahin. Die haben geschleppt wie die Weltmeister.

    Das ziehen die jede Woche durch. Senkt die Lebenshaltungskosten gant erheblich. Vom Gesparten werden dann dicke Autos und Häuser finanziert.

    Deutschland ist bekloppt. Deutschland wählt Gutmenschen und hat deswegen fertig.

  267. #324 koranreader (19. Feb 2010 10:34)

    Der Staat gibt ein „sozial gerechtes“ Einheitseinkommen vor. Wer weniger verdient, bekommt das, was ihm fehlt, vom Staat. Wer mehr verdient, muß das, was er zuviel hat, an den Staat abführen. Willkommen in der DDR 2.0.

  268. #325 Plondfair (19. Feb 2010 10:58)

    Stimmt nicht ganz. In meinem Beispiel #316 weiter oben bekommt die Sippe ja noch 493€ weniger, wenn man arbeitet.

  269. Deshalb mein Motto. Nur noch Kindergeld an Steuerzahler. Ausländer egal woher, die hierhergekommen sind um sich auszuruhen, 3 Monate Sachleistungen und tschüss. Deutsche Ausruher auch nur noch Sachleistungen. Und damit meine ich keine Deutschen die lange Jahre arbeiten waren und ihren Job verloren haben.

  270. @#327 koranreader

    was passiert aber mit deutsche „ausruher“ die gerade aus der Ausbildung gekommen keine Arbeit mehr bekommen, egal wie sehr sie sich anstrengen (monatlich fast hundert fehlgeschlagende Bewerbungen haben), weil hierzulande Migranten bevorzugt eingestellt werden…sollen diese verhungern ?
    Wäre ja auch ne Lösung…alle die keine arbeit mehr bekommen…zusammentreiben und wegsperren 😉 – Endlösung-(s)-„Vorschlag“


    das Problem ist nur dass es kann jeden treffen…auch den eigenen Kindern… 😉

  271. #326 koranreader (19. Feb 2010 11:02)

    Die 500,00 EUR sind die Ausgleichszahlung für das Privileg, jeden Tag in die Arbeit gehen zu dürfen. Das darf nicht jeder.

  272. #328 sommer11 (19. Feb 2010 11:17)

    Anstatt hier herumzuschwafeln, könntest du uns mit einer gute Erklärung für #322 überraschen.

  273. Ihr streitet euch weiter… Wenn die 68er es geschafft haben durch die ganzen Institutionen zu wandern, warum nicht die 2010er?

    Und ein Ausländer der nie Steuern bezahlt hat, aber in dieses Land einwandert und gleich Sozialhilfe beantragt ist etwas anderes als ein arbeitsloser Lehrling der keine Stelle bekommen hat. Das kann jeder Sachbearbeiter erkennen. Ich könnte sogar ein Programm dazu schreiben. Das geht etwa so:

    IF $Sozialleistungsbeantrager = Deutscher Staatsbürger & Schulabschluss oder Lehre abgeschlossen THEN gib Geld & unterstütz beim Lebensaufbau. IF nicht THEN GOTO „nix zahlen, abschieben“.

    Ganz einfach. Was sollen diese Spitzfindigkeiten Koranleser?

    In übrigen sind hier alle nur noch an Tagessätze kalkulieren, Bedürfnisse erwähnen, „das was einem Zusteht“ auflisten und und und.. Wie wäre es mit „was für Firmen können wir gründen“ und co?

    ajki – ausgewandert & zahlt Steuern

  274. #328 sommer11 (19. Feb 2010 11:17)

    Geben wir also weiter Jedem Lustlosen eine Ausrede. Deswegen sind die Sozialkassen auch im Arsch.

    Du hast was nicht verstanden. Alle arbeitslosen Migranten raus. Wie in den USA. Und dann hat sich das Problem erledigt.

    Und Härtefälle wird es immer geben. Wenn jeder z.B. Akademiker wird braucht der sich nicht zu wundern, wenn er keinen passenden Job findet. Soll man diese Leute das ganze Leben bedauern und finanziern.

    Härtefälle gibt es immer. Und dafür war das Soziasystem ursprünglich auch gedacht. Und nicht als Wohlfühlrundumversorgung für Jedermann.

  275. #332 koranreader (19. Feb 2010 11:33)

    Eigenwillige Rechtschreibung, grenzenloses Anspruchsdenken und wenn nichts mehr geht, wird die Nazikeule herausgeholt – ich würde bei @sommer11 auf SüdländerIn tippen.

  276. #331 ajki (19. Feb 2010 11:33)

    Was für Spitzfindigkeiten? Ich habe eine ganz klare Meinung. Hilfe nur für einheimische wirklich Bedürftige.

    Und der Rest soll bleiben wo der Pfeffer wächst.
    Die Bedürftigkeit habe ich schon mehrfach erklärt und tue es jetzt nicht in allen Bestandteilen wieder. Wer nicht arbeiten kann z.B. Krankheit, Unfall, Behinderung, sollte vom Staat unterstützt werden. Genau so Menschen die arbeitslos geworden sind. Wer seinen Job selber hinschmeißt, oder überhaupt noch nicht gearbeitet hat, braucht auch keine Hilfe von Denen die diese Sozialkassen zu finanziern haben.

  277. #326 koranreader
    #325 Plondfair (19. Feb 2010 10:58)
    Stimmt nicht ganz. In meinem Beispiel #316 weiter oben bekommt die Sippe ja noch 493€ weniger, wenn man arbeitet.

    Stimmt leider nicht ganz.
    Deine Berechnungen sind okay, allerdings hast Du vergessen, dass der „Arbeitende“1. auf das Einkommen entrichtete Steuern, die Pflichtbeiträge zur Sozialversicherung einschließlich der Beiträge zur Arbeitsförderung, Beiträge zu öffentlichen oder privaten Versicherungen soweit diese Beiträge gesetzlich vorgeschrieben oder nach Grund und Höhe angemessen (z.B. KFZ-Versicherung oder private Haftpfichtversicherung mit 30,- Euro pauschal) sind.
    Dazu geförderte Altersvorsorgebeiträge nach § 82 des Einkommensteuergesetzes, soweit sie den Mindesteigenbeitrag nach § 86 des Einkommensteuergesetzes nicht überschreiten, und die mit der Erzielung des Einkommens verbundenen notwendigen Ausgaben (Werbungskosten, z. B. Fahrtkostenpauschale oder tatsächlich höhere Fahrtkosten),

    Das Einstellen der Kindergeldzahlung an die Bereicherer würde auch nichts bringen, weil dann ja wieder der Regelsatz zum Tragen kommt, d. h. es ist egal, ob Regelsatz mit 215, oder Kindergeld mit 215.– beim ersten wird das Kindergeld abgezogen, erhältst Du das Kindergeld von 215… beim 2. kein Regelsatz, erhältst Du das Kindergeld.
    In einem bereicherten Gebiet lebend, würden vermutlich nur mehr Kontrollen helfen, da haben nur die Deutschen schlechte Karten, weil man sich an die Musels nicht rantraut… Bei uns steht offiziell! in der Durchführugsbestimmung der Arge, dass Migranten einen bis zu 30 % höheren Wohnsatz beantragen können, wegen ihrer „Schwierigkeiten“.
    Die Kartoffel natürlich nicht..
    Frag ruhig, wenn Du was (fachmännisches) wissen willst 🙂

  278. #333 Plondfair (19. Feb 2010 11:43)

    Keine Ahnung, vieleicht ist der auch nur verbittert. Manchmal hat er ja auch einen wachen Moment.

  279. #335 gerndrin (19. Feb 2010 11:44)

    Das Einstellen der Kindergeldzahlung an die Bereicherer würde auch nichts bringen, weil dann ja wieder der Regelsatz zum Tragen kommt […]

    Wenn man ganz ketzerisch sein will, könnte man sich einmal die Frage stellen, warum die Vermehrung der Unterschicht überhaupt über die Sozialsysteme subventioniert werden muß.

  280. #335 gerndrin (19. Feb 2010 11:44)

    Ich hatte mich nur auf den Hartz 4 Rechner bezogen. Die Gesamtkosten aller Steuerkartoffeln sprengt den Rahmen.

    Mach es kurz. Die Malochenden sind die Doofen.
    Und wenn man unsere Kulturschätze bei Arbeitslosigkeit in ihr Heimatland zurückführt, haben wir in DE ein riesiges Problem weniger.

  281. #336 koranreader (19. Feb 2010 11:45)

    Keine Ahnung, vieleicht ist der auch nur verbittert. Manchmal hat er ja auch einen wachen Moment.

    Dafür, daß er/sie (angeblich) selbst von Hartz-IV betroffen ist, hat er/sie aber auffallend wenig Ahnung von der Materie.

    Einmal behauptet er/sie, in einer Familie würde nur der Vater die volle Regelleistung bekommen, die Mutter noch ein bißchen und die Kinder gar nichts. Und zwei Kommentare weiter sind die 3.000,00 EUR immer noch nicht genug (schließlich muß man schon einen gewissen Lebensstandard ermöglichen).

  282. #338 koranreader
    #335 gerndrin
    Ich hatte mich nur auf den Hartz 4 Rechner bezogen. Die Gesamtkosten aller Steuerkartoffeln sprengt den Rahmen.

    Mach es kurz. Die Malochenden sind die Doofen.
    Eher nein. Es ist das Steuersystem
    (bin seit Jahren Fan von Kirchhof, dem Professor aus Dingsda) sowie der damalige praktisch ungefilterte Zuzug von Migranten.
    Bei Blair wissen wir Bescheid – UND? Haben die Engländer aufgeschrieen???

    Und wenn man unsere Kulturschätze bei Arbeitslosigkeit in ihr Heimatland zurückführt, haben wir in DE ein riesiges Problem weniger.
    Du vergißt, dass D schon mal Juden vertrieben hat… wie würden wir dastehen? Nazideutschland?
    Vielleicht wäre es zweckmäßig gewesen, alle nach ihrer Einstellung zum Glauben und zum Grundgesetz zu befragen – dann hätte man bestimmt schon mal eine Million weniger (1 Mio. x 1000:– macht bei mir 1 Mrd. mal 12 Monate wären 12 Mrds… gespart, dann noch die, die nach 3 Jahren immer noch kein Deutsch können, die schwarz bei der Verwandtschaft arbeiten, die augenscheinlich gar nicht arbeiten wollen und Du hast die nächste Million, weitere Berechnung s.o.).
    Geht aber nicht – bin schließlich Nazi… 🙁

  283. @#333 Plondfair

    ich würde bei @sommer11 auf SüdländerIn tippen.

    nur weiterso, du Sprüchebeutel…bist ja echt lustig, ich krieg mich kaum mehr ein vor lachen 🙂 🙂 🙂
    Ich komme aus der Ex-DDR, in Stendal geboren (nähe Magdeburg), meine Eltern väterlicherseits vermutlich jüdischer Abstammung,… mütterlicherseits aber aus dem ehemahligen Schlesien 😉


    du merkst scheinbar gar nicht WIE SEHR du im Irrtum bist…naja völlig verblendet vor HASS und ZORN 😉

  284. #343 sommer11 (19. Feb 2010 12:15)

    Der Deutschunterricht in der DDR ist anscheinend auch nicht mehr das, was er einmal war.

    Aber wenn wir schon einmal beim Thema sind: du wolltest uns doch erklären, warum es sinnvoll ist, warum eine Großfamilie mit Hartz-IV ein höheres verfügbares Einkommen hat als wenn der Vater jeden Tag in die Arbeit geht, und warum du auf diesen Betrag oben drauf auch noch Kindergeld zahlen willst.

  285. #300 ajki (19. Feb 2010 08:34) Verstehe ich nicht, wenn man für zig Kinder so viel Geld bekommt, warum machen das die Deutschen dann nicht?
    Und warum machen die Deutschen nicht nach was die Türken machen? Sich gegenseitig helfen, Wohnungen kaufen und und und..
    ———————–

    ist ihnen klar, wie zehn und mehr mohammedanerkinder aufwachsen? ohne jede erziehung? kaum beschulbar? reden sie einmal mit lehrern.

    und das soll dann ein vorbild sein?

  286. #327 koranreader (19. Feb 2010 11:06) Deshalb mein Motto. Nur noch Kindergeld an Steuerzahler. Ausländer egal woher, die hierhergekommen sind um sich auszuruhen, 3 Monate Sachleistungen und tschüss. Deutsche Ausruher auch nur noch Sachleistungen. Und damit meine ich keine Deutschen die lange Jahre arbeiten waren und ihren Job verloren haben.
    ———————–

    bald wird es in der eu ein ausländerwahlrecht geben und dann brauchen die parteien deren stimmen. daher werden sie jetzt schon durchgefüttert.

  287. #342 gerndrin (19. Feb 2010 12:08

    Der Vergleich mit Nazideutschland hinkt, Frankreich, Holland, Dänemark, Belgien, Inselland, haben noch mehr Probleme mit ihren Musels. Je toleranter ein Staat ist, desto frecher werden die Muselmännchen.

    Deutschland hat nur deshalb etwas weniger Palaver als unserer europäischen Nachbarn, weil eben viele aus dem Islam unseren Gasmann aus Wien glühend verehren. Unser Adolfbonus ist aber so langsam aufgebraucht. Deswegen werden die auch bei uns in DE immer dreister.

  288. @(B)londfair…
    wer Lesen kann ist Klar im Vorteil…aber nochmals für Dich siehe: #317 😉

    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten, er bekommt KEINEN Finderlohn

  289. #349 sommer11 (19. Feb 2010 13:06)

    Lenk nicht ab vom Thema. Die Frage war, warum eine Familie mit Hartz-IV mehr Geld bekommen sollte, als wenn der Vater jeden Tag arbeiten geht. Die Kosten für die Kinder sind in beiden Fällen die gleichen.

    Lesen kannst du doch?

  290. #348 koranreader
    #342 gerndrin (19. Feb 2010 12:08
    Der Vergleich mit Nazideutschland hinkt, Frankreich, Holland, Dänemark, Belgien, Inselland, haben noch mehr Probleme mit ihren Musels. Je toleranter ein Staat ist, desto frecher werden die Muselmännchen.

    Klar haben die Probleme. Aber angenommen, wir fangen das Rausschmeißen an, dann SIND wir Nazideutschland!

    #350 Plondfair
    #349 sommer11 (19. Feb 2010 13:06)
    Lenk nicht ab vom Thema. Die Frage war, warum eine Familie mit Hartz-IV mehr Geld bekommen sollte, als wenn der Vater jeden Tag arbeiten geht. Die Kosten für die Kinder sind in beiden Fällen die gleichen.

    Ist im Normalfall NICHT möglich. Dann macht nämlich der Arbeitende was falsch. Auf Antrag bekommt er nämlich „unterstützende oder aufstockende Hilfe“ und die ist im Schnitt rund € 400.– höher!
    Nur mal so…

  291. @Plondfair

    Anzustreben ist, daß der Arbeitslohn so gestaltet ist, daß der arbeitenede Mensch davon leben kann!

    Nicht das Absenken des Sozialsatzes ist die Lösung!

    Es kann und darf nicht sein, daß ein Bürger mit beruflicher Vergangenheit Steuern, Sozialabgaben bezahlt hat, mit NICHTS dasteht, wenn er seinen Job verliert!

    Alles darum herum muß allerdings neu geregelt werden.

    Insbesondere die ungezügelte Einreise in unsere Sozialsysteme!

    Letzteres aber wird nicht berücksichtigt! Im Gegenteil! Wir tun so, als seien wir ein Einwanderungsland mit unendlichen Ressourcen!

    Leider muß man aber zudem darauf hinweisen, daß unsere Steuern nutzlos versenkt werden, Schenkungen an alle möglichen Gruppen vorgenommen werden und Fehlinvestitionen in Milliardenhöhen getätigt werden!

    Denn Geld ist da. 7 Milliarden für Landwirte aus der EU-Kasse (auch unsere Steuern); 4 Milliarden kostet die Lagerung des Atommülls den Steuerzahler; 1 Milliarde kosten die Sozialaufwendungen für die Landwirte nochmal aus dem Bundeshaushalt; die Parteienfinanzierung nicht zu vergessen und die Pensionsansprüche in Milliardenhöhen, für die kein Cent Beitrag geleistet wird; Kohlesubventionen natürlich und Bankenpleiten, die uns noch zig Jahre verfolgen (speziell Staatsbanken); und da haben wir noch die 16 Bundesländer mit tausenden Parlamentariern, Präsidenten, Vizepräsidenten, Ministerpräsidenten, Oppositionsführern, Geschäftsführern usw. usw. und die dazugehörigen Beamten im mehrstelligen Tausenderbereich! VIER Länder tun es auch! Dazu als Sahnehäubchen die Kriegskosten in Afghanistan und die Einsätze in aller Welt, die durch die BW geleistet werden! Nun werden uns noch die Griechen was kosten und möglicherweise weitere Pleiteländer im Euro-Raum! Dann dürfen wir noch die Türken in der EU begrüssen, die auch aufgepäppelt werden mit unseren Steuern, wie Polen, Tschechien, Rumänien, Bulgarien!

    Also an geld scheints nicht zu mangeln. Nur an Geld für die Bürger! Für alle anderen ist Geld da. Für China Entwicklungshilfe, damit sie endlich Exportweltmeister sein können und für Indien, damit sie endlich Fernraketen ins All schießen können. Alles kein Problem! Schwierig wirds erst, wenn der Bürger was einfordert! Mit dem ist man schnell fertig! „Wir sind pleite“!

  292. Ich finde es echt unglaublich hier.

    Nur mal als Info:

    Die FDP will die Vollmitgliedschaft der Türkei in der EU.

    Die FDP hat zusammen mit der CDU beschlossen, 1,3 Milliarden Euro bis 2013 nach Afghanistan zu schicken.

    Die FDP/CDU will unter dem Vorwand eines „Fachkräftemangels“ MEHR unselektierte Immigration.

    Sprich: Die FDP ist zusammen mit der CDU unser allerschlimmster Feind.

    Aber wenn Westerwave einem die Möglichkeit gibt, auf HartzIVler einzuschlagen, dann ist all das vergeben und vergessen.

    Was tummeln sich hier bloss für erbärmliche Geschöpfe. Die lassen lieber die Türkei in die EU, als einem Hartzer 10 Euro zuviel zu gönnen.

    Dass ihr euer missgünstiges Gesicht noch im Spiegel ertragen könnt… ich könnte es nicht.

  293. #352 Gilgenbach (19. Feb 2010 14:00)

    Das Problem bei Hartz-IV ist, daß ein Arbeitnehmer, der 35 oder 40 Jahre Steuern und Sozialversicherungsbeiträge gezahlt hat und mit Mitte 50 entlassen wird, nach einem Jahr mit einem Südländer gleichgestellt wird, der noch nie etwas gearbeitet hat und das auch nie vorhat.

  294. #354 killerbee (19. Feb 2010 15:32)

    Habe ich hier schon öfter erwähnt und kritisiert. Alles blinkt hier rechts. Aber viele hier biegen wieder nach links ab.

  295. #354 killerbee (19. Feb 2010 15:32)

    Zusatz: Hatte ich hier schon mal geschrieben. Bitte vorm Aufhängen am Baukran bitte ein Schild umhängen was Ihr zuletzt gewählt habt. Damit ich weiß bei wem ich klatschen muss.

  296. Auch hier am FDP-Stammtisch noch einmal:

    Merkwürdig, dass unsere Gutmenschen mittlerweile die Ursache für die nicht mehr zu bewältigenden Sozialausgaben erkannt haben, unser ständig präsenter FDP-Stammtisch des 20-Enders Westerwelle bei PI aber offenbar nicht. Es ist doch so, dass die FDP der größte Schleuser von problematischem Migartionspotential in die Bundesrepublik ist. Die können offenbar für ihr Anwaltsklientel (Straf- und Verwaltungsrechtler) überhaupt nicht genügend Problempotential hier reinschaffen.

    Gleichzeitig wettert ein Mann, der in seinem Lebenslauf -außer 20 Semester lang Plätze von Besserbegabten an der Uni blockiert zu haben- keine produktive Leistung vor zu weisen hat, gegen Leute, die vielleicht ihr ganzes Leben in das Sozialsystem eingezahlt haben.

    Denn Westerwelle beschreibt nur die Symptome, die Ursachen spricht er nicht an!

    Er ist wie ein Arzt, der bei einem Patienten einen schweren Leberschaden diagnostiziert hat, aber ihm trotzdem jeden Tag eine Flasche Jim Beam verschreibt.

    Was ich hier beschreibe ist -ohne Qualifikationsmerkmale- strafrechtlich ein Totschlag.

    Im Falle des tatsächlich politischen Handelns ein Landesverrat!

    Westerwelle ist ein Hetzer -nur gegen deutsche Interessen- und offenbar etwas in Panik. Da die Masse der Leute mittlerweile gemerkt hat, was man hier an die Macht katapultiert hat.

    Eine Parte und ein Mann, der deutsche Interessen auf allen Gebieten verrät- und das nicht nur in Polen!

  297. #355 Plondfair (19. Feb 2010 15:34)

    Genau, das ist ja das Problem. Der polnische Außenminister ist ja gegen die Hartz iV-ler, will aber möglichst hohe Unterschichtimporte hier ins Land haben, damit sein Klientel genügend beschäftigt ist und sich am Staat (Pflichtverteidigung) laben kann!

  298. #354 killerbee (19. Feb 2010 15:32)

    Diese Einschätzung trifft absolut zu. Wobei man die Liste der Aufzählungen noch um einige Dinge erweitern könnte. Mir ist absolut schleierhaft, wieso diese Partei hier einen Stammtisch einrichten konnte.

    Immerhin, da sich hier nur selten Bereicherer einfinden, an denen man sich „reiben“ kann, sind zumindest ihre politischen Vertreter hier.

    Also, nur zu und drauf!

Comments are closed.