Bildungsministerin Schavan (Foto) sprüht geradezu vor neuen Ideen über. Nachdem sie erst gerade den türkischen Integrationswillen gelobt hat, verteidigt sie jetzt den islamischen Schulunterricht als „gelebte Religionsfreiheit“. Die Sache hat nur ein Ziel: Die Akzeptanz des Islam bei den Deutschen erhöhen.

Focus berichtet:

„Natürlich weiß ich um die Ängste vieler Deutscher bei diesem Thema. Aber ich sehe das als gelebte Religionsfreiheit, als Dialog zwischen Christentum und Islam“, sagte Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) dem FOCUS. Es gehe beim Islamunterricht keineswegs darum, eine neue Koranschule zu installieren oder radikalen Glaubensfanatikern eine Plattform zu bieten. „Nein, wir wollen damit den Islam aus dem Hinterhof herausholen und transparent machen.“

Schavan führte einst als Kultusministerin den Islamunterricht in Baden-Württemberg ein: „Meine Erfahrungen waren sehr positiv. Die Akzeptanz der Muslime bei den Deutschen hat sich spürbar erhöht. Auch weil der Unterricht in deutscher Sprache abgehalten und kein Geheimnis daraus gemacht wurde.“

Die stellvertretende CDU-Vorsitzende unterstützte zudem die geplante Einrichtung neuer islamischer Studiengänge: „Wir bilden demnächst auch an deutschen Universitäten die Imame aus, die dann in den Moscheen als Prediger agieren werden. Wir brauchen dort Versöhner, die sich wissenschaftlich – und damit auch kritisch – mit ihrer Religion auseinandergesetzt haben.“ Von den Moschee-Gemeinden in Deutschland erwartet Schavan, „dass sie sich als Teil der deutschen Bürgergesellschaft verstehen. Also keine Abschottung, sondern größtmögliche Transparenz. Nur so können Vorurteile abgebaut werden.“

Vorurteile? Sind die Zustände in allen islamischen Ländern Vorurteile? Sollen wir eine totalitäre Ideologie einfach akzeptieren, wo wir doch sonst immer „Gesicht zeigen“ sollen gegen Rechts?

(Danke an alle Spürnasen)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

172 KOMMENTARE

  1. Frau Shavan, hat jeglichen Bezug zur Realität verloren, wie so viele „unserer“ Politiker.
    ————————————————

  2. Zitat einer Religionslehrerin zu auszubildenden Sozialpädagogischen Assistenten in Kiel:

    „Ich würde es richtig und gut finden, wenn man in Deutschland einen islamischen Feiertag einführen würden. Schließlich leben in Deutschland immer mehr Muslime.“

    „Diese Menschen sind eine Bereicherung für unser Land“.

  3. Ethnische Europäer als Menschen zweiter Klasse: Rabatte nur für Muslime

    In der britischen Stadt Croydon gibt es einen städtischen Friedhof. Er wird mit Steuergeldern finanziert. Man behandelt in Croydon, wo es immer mehr Moslems gibt, aber nicht mehr alle Menschen gleich. Ein Grab auf dem städtischen Friedhof kostet für Muslime 2.383 Pfund, während Nicht-Muslime 2.927 Pfund bezahlen müssen – also 544 Pfund mehr. (Quelle: http://www.telegraph.co.uk/news/newstopics/religion/7907419/Council-graveyard-charges-Muslims-less-for-burial-plots.html ).

  4. >>Die Akzeptanz des Islam bei den Deutschen erhöhen.<<

    Seltsam, aber bei den Niederländern, Briten, Schweizern, Belgiern und Franzosen sieht es ähnlich aus wie bei uns Deutschen.

    Auch unsere europäischen Nachbarn haben merkwürdigerweise keinerlei Akzeptanz für islamisch motivierten Terror, Gewalt gegen Einheimische, Ehrenmorde, Schächtungen von Tieren, Integrationsunwiligkeit, Burkas, Hassprediger und Sonderrechte für Mohammedaner.

  5. Au weia, mein lieber Scha-van
    das sieht aber deutlich nach Dilirium aus.
    Sollen wir jetzt die Gewalt, den Hass der Muslime gegen Christen und Juden, den gesamten Migrantenhass gegen alle Deutsche, die bisher sporatischen Überfälle der missverstandenen Migrantenkinderchen, das Töten mit Messern, Tritten und Schlägen … von den Hinterhöfen auf die Strasse bringen ?

    Bedeutet das Bürgerkrieg des Islam, der sogenannte Heilige rieg gegen alles, was noch von Deutschland übrig geblieben ist.

    Liebe Frau Schavan, statt Scheckbuch sollte Sie lieber den Koran lesen und sich mit den Gewaltandrohungen der Muslime gegen alles, was christlich ist, auseinander setzen, anstatt hier so dummes Zeug zu reden.
    Langsam wird die Politik eine Gefahr für die Bürger.
    Bitte, zuerst Hirn einschalten, dann reden … oder besser … ruhig sein.

  6. Al-Taqya (Vorbeugung) in Perfektion! Klasse Frau Prof. Dr. Schavan. Klasse!
    Sie ist so gesehen ja auf dem gleichen Level wie Frau Özkan, aber Frau Özkan möchte auf dem direkten Wege unsere Verfassung vernichten; Frau Schavan lässt uns leiden…

    Ich weiß nicht, welches Grimmsmärchen als nächstes kommt.
    „Die Muslime sind die besseren Menschen als wir.“ Vielleicht ja so etwas.

  7. Warum biedert man sich wegen dieser 3% Muslime in Deutschland so an?
    Hat man Angst, Erdogan könnte sie von der Leine lassen?

  8. Islam eine waaaaaaaaaas? Eine „Religion“ nennt sie diese brandgefaehrliche totalitaere menschenverachtende Hass-Ideologie im Heiligenkleid ?????

  9. Das hat nichts mehr mit „gelebter Religionsfreiheit“zu tun, sondern wohl eher mit einer grenzenlosen Naivität unserer Politiker gegenüber dem Islam wider besseren Wissens, demokratische Inkompatibilität und bisheriger,leidvoller Erfahrung.
    Der Islam muß offensichtlich mit allen Mitteln integriert werden,egal was es kostet an €,an Lebensqualität oder an den vielen schon unzähligen Kolateralschäden an der autochthonen Bevölkerung bis zum endgültigen Verlust der hart erarbeiteten,demokratischen Freiheiten.
    Der Islam ist in seinem Absolutheitsanspruch in eine christliche Umgebung niemals integrierbar, ohne diese zu bekämpfen und zu letztendlich zu zerstören, das wäre wider seiner Gebote.

  10. Nein, wir wollen damit den Islam aus dem Hinterhof herausholen und transparent machen.“

    Frau Ministerin nennen sie bitte eine Moschee, die transparent wurde nachdem sie aus dem Hinterhof geholt wurde.
    Marxloh läßt grüßen.

  11. Mal ein paar Tipps an diese Schabracke.

    1. Wenn man nicht weiß wovon man redet, einfach mal die Fresse halten.

    2. Raus aus dem Rotweingürtel. Stattdessen eine Mietwohnung in Berlin Neukölln.

    3. Sofern des Lesens mächtig, was ich bei der tauben Nuss anzweifel, sich mal Verfassungsschutz-und Polizeiberichte vorlesen lassen.

    4. Zurücktreten. Sofort und ohne Pensionsansprüche.

  12. @15 Karl Friedrich der letzte

    Garantiert waren es eine 100%-Bereicherer Demo.
    1.Weil da kein Wort über die Demo verloren wird. Ging es da um den Sauren Regen, Rettet die Wale oder Waldsterben?

    2.Sonst heißt es immer „Linke, Chaoten und Rechtsradikale“ bewarfen Polizisten. Aber hier nichts.

    3.Weil von einer „zunächst friedlichen Demonstration“ gesprochen wird. Denn Isam heißt Frieden.

  13. #13 wasweisich (25. Jul 2010 11:48) Warum biedert man sich wegen dieser 3% Muslime in Deutschland so an?
    Hat man Angst, Erdogan könnte sie von der Leine lassen?

    3% ist das dein ernst???? warst du schonmal in einer deutschen großstadt? oO

    Schonmal was von Geburtenrate und Demographie gehört…..? Die Zukunft gehört eindeutig den Muslimen, überall auf der Welt. und wir können nichts machen, da unsere Politiker auf der Seite der Muslime stehen.

  14. #18 al-cappuccino (25. Jul 2010 11:54)

    Mal ein paar Tipps an diese Schabracke.

    1. Wenn man nicht weiß wovon man redet, einfach mal die Fresse halten.

    2. Raus aus dem Rotweingürtel. Stattdessen eine Mietwohnung in Berlin Neukölln.

    3. Sofern des Lesens mächtig, was ich bei der tauben Nuss anzweifel, sich mal Verfassungsschutz-und Polizeiberichte vorlesen lassen.

    4. Zurücktreten. Sofort und ohne Pensionsansprüche.

    Sehr vernünftige Vorschläge, könnten bei den meisten „unserer“ Politiker zur Anwendung kommen.

  15. #12 marooned84

    Welche Verfassung ?
    Wir haben keine Verfassung, d.h. wir hätten eine, wenn …

    Stattdessen haben wir noch das Grundgesetz, das uns die Siegermächte nach der Kapitulation soz. aufs Auge gedrückt haben.
    Nach der alten Verfassung von 1928 wären wir Bürger des Deutschen Reichs, Frau Reichskanzler, Herr Reichspräsident … den Reichstag in Berlin haben wir ja noch … Gott sei Dank … ein Lichtblick.
    Das neue Deutschlandlied könnte sein:
    „Wann wird es einmal wieder Deutschland, ein Land das es früher einmal gab … mit Frieden, Bildung und mit Wohlstand …?“
    .. und nicht HartzIV, Islam, Armut und dem anderen Quark …. mein lieber Schafwahn.

  16. Den selben Scheiss hat Rüttgers auch von sich gegeben im Zusammenhang mit dem Moscheebau in Duisburg Marxloh. Was daraus geworden ist wissen wir ja alle. Nur Frau Schavan anscheinend noch nicht.

  17. Die stellvertretende CDU-Vorsitzende unterstützte zudem die geplante Einrichtung neuer islamischer Studiengänge: „Wir bilden demnächst auch an deutschen Universitäten die Imame aus, die dann in den Moscheen als Prediger agieren werden. Wir brauchen dort Versöhner, die sich wissenschaftlich – und damit auch kritisch – mit ihrer Religion auseinandergesetzt haben.“ Von den Moschee-Gemeinden in Deutschland erwartet Schavan, „dass sie sich als Teil der deutschen Bürgergesellschaft verstehen. Also keine Abschottung, sondern größtmögliche Transparenz. Nur so können Vorurteile abgebaut werden.“

    Hört sich ja gut an, wenn man nicht weiß, welchen Inhalt der Koran hat und welche Ideologie vertreten wird, auch, wenn man nicht weiß, daß eine kritische Auseinandersetzung mit diesem Buch, das für die Moslems von Gott selber kommt, gar nicht möglich ist, weil der Koran selber schreibt, daß Kritiker getötet werden sollen, die Auslegung „Deutelei“ schlimmer als Töten und Morden ist und eine fundierte Kritik zudem die Verführung zum Unglauben wäre, die ebenfalls mit dem Tod bestraft wird.

    Keine Chance also auf Neuerung, zudem Mohammed der letzte der Propheten sein soll und der Koran sich darauf beruft, alle anderen Religionen um die Fälschungen bereinigt zu haben. Allah lügt schließlich nicht!

    Ich gehe aber davon aus, daß die Schavan nicht blöd ist. Politiker sind schließlich Machtmenschen, die ihre Funktion in der Steuerung der Gesellschaft sehen auch in eigener Sache, sie steuern also in Sichtweite ihres eigenen Erlebens für einen Zeitraum, in dem sie selber noch irgendwie von ihren Entscheidungen tangiert werden (wenn überhaupt). So richtet die Schavan damit ihr Wort an die unwissende Bevölkerung, die immer noch meint (und öfter auch mal wieder auf Kurs gebracht wird, wenn der Islam mal wieder zu negativ in Erscheinung tritt), der Islam sei ja nur eine von vielen Religionen, ein wenig schwierig zwar, aber nur deshalb, weil er falsch verstanden würde. Und es wird immer wieder der Glauben genährt, der Islam könne sich schon irgendwie anpassen an die heutige Zeit. Der Bevölkerung versucht die Schavan klarzumachen, daß eigentlich alles im Griff ist, es nur besser wird und der Staat sich bemüht, den Islam so in den Griff zu bekommen. Wirkt ungemein besänftigend auf die, für die der Islam irgendwie eine Bedrohung darstellt, ohne daß sie sich mit dieser Bedrohung auch nur irgendwie auseinandersetzen wollen. Auf der anderen Seite beruhigt die Schavan noch eine geraume Zeit die Moslems, stellt sie ihnen doch in Aussicht, noch mehr Forderungen erfüllt zu bekommen und auf ihrer Seite zu stehen, mindestens aber, sie wohlwollend unterstützt gewähren zu lassen. Zwar weiß die Schavan, daß das Resultat in einigen Jahren erschrecked sein wird. aber dann sitzt sie schon längst irgendwo auf ihrem Altersruhesitz fernab von irgendwelchen unschönen Entwicklungen und wird mit all dem wenig zu tun haben. Wenn sie überhaupt noch einmal gefragt wird oder werden kann, wird sie sich darauf berufen, daß über ihr andere Entscheidungsträger entschieden hätten, oder sie guten Willen gehabt hätte und die Entwicklung so überhaupt nicht voraussehen würde, ja, daß die sogar früher gekommen wäre, wenn sie den Moslems nicht hier und da die Tür geöffnet hätte, sie immer noch der Meinung sei und überhaupt….
    Ihre Alterspension ist ihr auf jeden Fall sicher!

    Und: Sie ist nicht die Letzte, die das Licht ausknipst!

  18. @#13 wasweisich

    2007 waren es offensichtlich schon 3,5 Millionen, aktuell geht der Verfassungsschutz – der auch pro islamisch kommentiert – von 3,8 bis 4,3 Millionen Muslimen aus. Ich zitiere:

    „In Deutschland leben zwischen 3,8 und 4,3 Millionen Muslime. Der weitaus größte Teil aller Muslime verhält sich unauffällig; lediglich eine Minderheit hat sich islamistischen Organisationen angeschlossen. Etwa 34.720 Personen waren Ende 2008 Mitglieder oder Anhänger einer der 29 islamistischen Gruppierungen in Deutschland.“

    Etwa 34.720 Personen reichen indes schon aus, um zweimal die Lanxess Arena in Köln zu füllen!!!
    Darüber hinaus geht der Verfassungsschutz eben von Muslimen aus, die Anhänger dieser 29 islamistischen Gruppierungen sind.
    Aber von den ganzen anderen Kriminellen steht da gar nichts, genauso wenig wie von den ganzen Integrationswundern an unseren Schulen!!!

    Auch wird nirgends erwähnt, wie verfassungsfeindlich Frau Özkan ist. Das ist ja nicht die Aufgabe des Verfassungsschutzes… Nein, die Frau will nur die Gleichschaltung, und uns alle in die islamische Diktatur führen. Das ist natürlich nicht so schlimm, wenn wir alle unsere verbrieften Grundrechte wie Gleichheit und Meinungsfreiheit verlieren.

    „Es soll ausdrücklich betont werden, dass nicht der Islam als Religion Gegenstand der Beobachtungen der Verfassungsschutzbehörden ist; weder der persönliche Glaube der Muslime, noch ihre religiöse Praxis, die durch das in Art. 4 Grundgesetz verbriefte Grundrecht der Religionsfreiheit als Teil der freiheitlichen demokratischen Grundordnung geschützt ist.“

    Ja, richtig. Ich finde auch, dass man eine verfassungswidrige Organisation, die sich als Religion verkauft, schützen muss; denn Muslime sind ja genau so Menschen wie wir, und dass die Muslime nur eine Diktatur einführen möchten, ist hinzunehmen.
    Bei Scientology steht dieser Satz übrigens nicht, obwohl der religiöse Charakter „nachgewiesen“ worden ist. Tja, aber 5.000 Scientologen sind offensichtlich soooo gefährlich für unsere Demokratie, dass man sie als gefährlicher einstufen muss, als den Islam. Ich will keine Werbung für die machen, aber laut Verfassung werden Scientologen benachteiligt, denn Scientology ist laut deutschen Gerichtsentscheidungen nicht nur Wirtschaftsunternehmen, sondern eben auch eine religiöse Gemeinde. Also hätte sich der Verfassungsschutz anders ausdrücken müssen, ähnlich wie es bei den Muslimen der Fall war.

    Und ganz ehrlich: Der Islam ist das Hauptproblem, und nicht irgendwelche Scientologen oder fundamentalistische Christen.

  19. Und noch eine Meldung auf FOKUS , wer meint eine Schavansinnige Nachricht am Tag reicht der Irrt.

    http://www.focus.de/finanzen/news/facharbeitermangel-schavan-will-zuwanderung-erleichtern_aid_533989.html

    25.07.2010, 11:18

    Facharbeitermangel
    Schavan will Zuwanderung erleichtern
    Deutschland soll für Fachkräfte aus dem Ausland attraktiver werden, fordert Bildungsministerin Schavan. Ein Arbeitgeberverband plant schon einen Anwerbeservice.

    colourbox Der Mangel an Fachkräften gilt als ein großes Problem der Wirtschaft
    Angesichts des Fachkräftemangels in Deutschland wird der Ruf nach Korrekturen am Zuwanderungsrecht lauter. Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) forderte am Sonntag, für „hochqualifizierte Kräfte“ aus dem Ausland müssten Hürden etwa beim Familienzuzug abgebaut werden. Der Direktor des Bonner Instituts zur Zukunft der Arbeit (IZA), Klaus Zimmermann, warnte, ohne eine Öffnung des Arbeitsmarkts für Zuwanderer könne eine Exportnation wie Deutschland „in der globalisierten Welt nicht bestehen“.
    ZUM THEMA
    Fachkräftemangel:
    Wirtschaft hofft auf Ausländer
    Schavan sagte im Deutschlandfunk, die Attraktivität der Bundesrepublik für Fachkräfte aus aller Welt müsse erhöht werden. Dazu gehörten erleichterte Visa-Vergaben oder Hilfen für die Ehepartner der ausländischen Akademiker etwa bei der Kinderbetreuung. Die CDU-Politikerin forderte, in Deutschland müsse eine „Willkommenskultur“ mit Blick auf Zuwanderer entwickelt werden.

    Zimmermann für Zuwanderungs-Ministerium

    Ähnlich äußerte sich Zimmermann. Er mahnte in einem Interview zugleich die Einrichtung eines Bundesministeriums für Integration und Zuwanderung an, in dem alle wirtschaftlichen, sozialen und bildungsspezifischen Aspekte dieses Themenbereichs gebündelt werden. Nur so entstehe „Politik aus einem Guss“.

    Zimmermann, der auch Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) ist, wandte sich gegen Forderungen aus der Union, sich um die Integration von deutschen Arbeitslosen in den Arbeitsmarkt zu kümmern, statt mehr Zuwanderer ins Land zu holen. Er entgegnete: „Es bringt uns nicht weiter, deutsche Arbeitslose einerseits und Zuwanderer andererseits gegeneinander ausspielen zu wollen.“ Denn in den technischen Berufen und bei den sozialen Diensten fehlten zum Beispiel „trotz aller Qualifizierungsbemühungen bereits heute Zehntausende von Fachkräften“.

    Wegen des Mangels an Hochqualifizierten will erstmals ein Arbeitgeberverband einen Anwerbeservice im benachbarten Ausland anbieten. Der Hauptgeschäftsführer der bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeberverbände, Bertram Brossardt, sagte FOCUS: „Unser Verband wird Partner in Mittel- und Osteuropa suchen, um die Versorgung unserer Mitgliedsbetriebe mit Fachkräften sicherzustellen.“ Allein in Bayern würden bereits 2015 mehr als eine halbe Million Arbeitskräfte fehlen, davon 140 000 mit Hochschulabschluss. Eine von 14 Ingenieurstellen könnten nicht mehr besetzt werden, weil es keine geeigneten Bewerber gebe.
    csf/ddp

  20. #22 RamboJambo (25. Jul 2010 12:00)

    #13 wasweisich (25. Jul 2010 11:48) Warum biedert man sich wegen dieser 3% Muslime in Deutschland so an?
    Hat man Angst, Erdogan könnte sie von der Leine lassen?

    3% ist das dein ernst???? warst du schonmal in einer deutschen großstadt? oO

    Schonmal was von Geburtenrate und Demographie gehört…..? Die Zukunft gehört eindeutig den Muslimen, überall auf der Welt. und wir können nichts machen, da unsere Politiker auf der Seite der Muslime stehen.

    Studie: Ab 2012 werden die Muslime wieder überall aus Europa vertrieben

    Das amerikanische Trend Reserach Institute zählt seit 1980 zu den angesehensten Prognose-Instituten der Welt. Es wird regelmäßig von den führenden anglo-amerikanischen Medien zitiert. In der soeben erschienenen Sommerausgabe des von diesem Institut veröffentlichten Trends Journal (Summer Issue 23/No.10) heißt es in einem 28 Seiten langen Bericht, dass die Wirtschaftskrise schon in wenigen Monaten mit nie geahnter Macht und kaum vorstellbaren wirtschaftlichen Folgen auf Amerikaner und Europäer zurückschlagen werde. Die nur für Abonnenten zugängliche und nicht online verfügbare gedruckte Ausgabe befasst sich vor allem mit den daraus resultierenden Folgen. Der Chef des Trend Reserach Institutes, Gerald Celente (ein Italo-Amerikaner), empfiehlt allen in Europa lebenden Muslimen und islamischen Gruppen schon jetzt, Fluchtpläne zu erarbeiten oder aber Europa schon jetzt allmählich wieder zu verlassen, da sich in Europa die Geschichte wiederholen werde und es flächendeckend zu derzeit noch kaum vorstellbaren Vertreibungen von Muslimen kommen werde. Die Empfehlung, Fluchtpläne zu erarbeiten, sei „nicht übertrieben“, schreibt die Fachzeitschrift. Die ethnischen Säuberungen, die sich dann nur gegen zugewanderte Muslime richteten, würden 2012 beginnen und etwa 2016 beendet sein. Die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union hätten nicht die geringste Chance, dagegen einzugreifen, weil überall in der EU Nationalismen, ethnische und religiöse Spannungen plötzlich wieder aufbrechen würden und das Überleben der jeweiligen Regierungen bedrohten. Der brutale Schrei nach Autonomie, den man derzeit nur von Schotten, Basken und Flamen in Europa höre, werde schon in wenigen Monaten in Europa flächendeckend zum Normalfall werden, weil keine Region mehr für die andere oder gar für Migranten aus fernen Ländern bezahlen wolle. Es sei unmöglich, Menschen aus verschiedenen Kulturkreisen per Gesetz dazu zu zwingen, auf Dauer friedlich miteinander zu leben. Daran änderten Migrantenquoten, Verordnungen, Gesetze und Zwangsmaßnahmen nichts – nur vorübergehend. Und dann brächen die alten Rivalitäten um so schlimmer wieder auf. Es werde vor diesem Hintergrund möglicherweise sogar zu Kriegen in Europa kommen und die Geschichte werde sich beim Thema ethnische Säuberungen ganz sicher wiederholen. Das sei jetzt klar absehbar. Denn überall in Europa würden die Bürger bei der Rückkehr der Wirtschaftskrise die Frage stellen, was Migranten eigentlich kosteten – und dann müsse die jeweilige Regierung antworten. Die Frage nach den Kosten der Migration sei in wirtschaftlich guten Zeiten von der Politik stets verdrängt worden. Das Trend Research Institute ist unverdächtig, politisch rechts oder links zu stehen und für oder gegen eine Ideologie oder Religion zu sein. Und Gerald Celente hat in den vergangenen 20 Jahren mit der Präzision eines Scharfschützen immer wieder auf die absehbaren politischen Entwicklungen in der Welt aufmerksam gemacht. Vom Zusammenbruch der früheren Sowjetunion bis zur aktuellen Wirtschaftskrise – stets hat sein Institut Recht behalten. Aber nie wollte man seinen neuesten Prognosen in Europa Glauben schenken – anders als in den USA, wo er und sein Institut Stars sind. So wird es wohl auch in diesem Falle sein. (Quelle: The Trends Journal Summer Issue 2010 / Vol. XVIII, No. 23, zitiert nach http://www.kopp-exklusiv.de/

  21. In Deutschland gibt es über 2000 Moscheen!

    Sind die alle in Hinterhöfen?
    Schon wieder eine Fehlinformation.

    Typische Sprechblase der Politik, die unsere Bevölkerung wieder einmal in die Irre führen soll.

    Die Politiker sollten sich lieber mit der Realität beschäftigen und nicht mit Phantasien.

  22. #22 RamboJambo (25. Jul 2010 12:00)

    Mein Ernst ist, dass ich vermute, die 5. Kolonne der Türkei ist Erdogans Druckmittel gegen Deutschland. Die „Empörung“ in der Welt infolge der Resultate wenn er sie von der Leine läßt will ich mir gar nicht ausmalen.

  23. #28 KeineSorge (25. Jul 2010 12:04)

    Von welchen Fachkräften redet diese Unwissende, wer fehlt? Kameltreiber? Ziegenhirten? Strauchdiebe? Transferleistungsabzocker?

  24. „Von den Moschee-Gemeinden in Deutschland erwartet Schavan, ‚dass sie sich als Teil der deutschen Bürgergesellschaft verstehen. Also keine Abschottung, sondern größtmögliche Transparenz. Nur so können Vorurteile abgebaut werden.'“

    So, sos, „abbauen“… Etwa das „Vorurteil“, dass sich Moschee-Gemeinden nicht als Teil der deutschen Bürgergesellschaft verstehen und sich abschotten?

    Aber, Frau Doktor! Da hegen Sie ja plötzlich selbst genau diejenigen „Vorurteile“ gegen die Sie sich stark machen wollen. Darf man das unfreiwillige Komik nennen?

    Nun kann man natürlich fordern, alle Hunde mögen das Bellen unterlassen und die Tauben mögen auch bitte nicht mehr auf den Balkon schei…, allerdings gibt es nun mal Verhaltensweisen die in der Natur derer selbst liegen, die sich an den Tag legen.

    Dass sich also Moschee-Gemeinden genau nicht „integrieren wollen und sich abschotten, ist also kein „Vorurteil“, es ist eine Tatsache. Und das nicht weniger als die endlosen Aufrufe zu Hass und Gewalt, die im Koran als verbindlich für Gläubige zu finden sind, nicht weniger als die Tatsache, dass der Islam eine komplette eigene Gesellschaftsordnung darstellt, derer sich die Gläubigen konsequenterweise eher verpflichtet fühlen als ihrendwelchen „Kuffar“ und deren „Gottlosigkeit“.

    Das Problem, ist der gewalttätige Islam, liebe Frau Schavan. Und genau darum besteht die gesamte islamsiche welt noch heute aus Diktaturen und Mittelalterlichkeit. Oder ist das auch nur ein Vorurteil?

  25. „Wir brauchen dort Versöhner, die sich wissenschaftlich – und damit auch kritisch – mit ihrer Religion auseinandergesetzt haben“

    Frau Schavan, Wer sind denn „wir“?

    Ich gehöre sicher nicht dazu. Vielmehr meine ich, daß wir Politiker brauchen, die sich endlich mal um die Interessen und Bedürfnisse des eigenen Volkes kümmern sollten – und da gehören Sie ganz sicher nicht dazu!

  26. #2 lorbas

    Frau Shavan, hat jeglichen Bezug zur Realität verloren, wie so viele “unserer” Politiker.

    So ist es. Aber solange die Masse der Bürger solche morbiden Figuren in die Parlamente wählt, wird sich nichts ändern.

    Im übrigen brauchen wir neues Strafrecht. Es muss möglich werden, solchen PolitikerInnen den Prozess zu machen und ggfs. öffentlich hinzurichten.

  27. diese frau ist entweder geisteskrank und/oder es fließt beständig ein anstäniges sümmchen aus saudi arbabien oder dem iran auf ihre konto damit sie das von sich gibt….

  28. Wir brauchen dort Versöhner, die sich wissenschaftlich – und damit auch kritisch – mit ihrer Religion auseinandergesetzt haben.“

    Das wäre auch eine mögliche Art den Kult abzuschaffen.
    Glauben tue ich daran erst mal nicht!
    Diese Leute werden als Häretiker von der Umma nicht akzeptiert werden.

  29. 20 % der Deutschen würden eine Rechtspartei wälen.Das ist auch ein Ergebnis aus dem Dummgeschwätze linksgedrehter Gutmenschen und Politnutten .
    Frau Schavan gehört zu den ewig gestrigen.

  30. #32 lorbas (25. Jul 2010 12:09)

    Von welchen Fachkräften redet diese Unwissende, wer fehlt?

    fähige Politiker ala Özdemir und Özkan

  31. Wir brauchen dort Versöhner, die sich wissenschaftlich – und damit auch kritisch – mit ihrer Religion auseinandergesetzt haben.“

    Eine kritische Auseinandersetzung mit dem Islam durch Imame?

    Will die gute Frau etwa Islamhasser ausbilden(?) – es ist doch bekannt, dass der Islam keine Kritik zulässt und jede/r ein/e Islamhasser/in ist, der/die den Islam kritisiert. :mrgreen:

  32. #30 ich bin dagegen (25. Jul 2010 12:05)

    In Deutschland gibt es über 2000 Moscheen!
    Die muslimische Bevölkerungsentwicklung in Deutschland

    Nach Angaben des Zentralinstitut Islam-Archiv in Soest hat die muslimische Bevölkerung in der Bundesrepublik Deutschland eine jährliche Wachstumsrate von 6,6 % während die Stammbevölkerung kontinuierlich schrumpft. Bleibt es bei dieser Entwicklung so werden bereits im Jahr 2045 etwa 50 Millionen deutsch-stämmigen Einwohnern ca. 51 Millionen Muslime gegenüberstehen.

    2004: ca 3,25 Millionen Muslime in Deutschland
    2045: ca 51 Millionen Muslime in Deutschland

    Schon heute wird bei 60% aller in Deutschland geschlossenen türkischen Ehen der Ehepartner aus der Türkei geholt.

    Dieses Wachstum wird sich aufgrund des anwachsenden Migrationsdrucks nach Europa in Zukunft voraussichtlich noch beschleunigen. Ein etwaiger EU-Beitritt der Türkei führt nach Expertenberechnungen zu einer raschen Zuwanderung von etwa 10 Millionen zusätzlichen Muslimen aus der Türkei mit dem Hauptziel Deutschland. Diese sind in obiger Statistik nicht berücksichtigt.

    Das Wachstum am Beispiel der Anzahl der Moscheen in Deutschland
    1970: 3 Moscheen
    1990: 1.500 Moscheen
    1997: 2.700 Moscheen
    http://www.neo-liberalismus.de/forum/messages/4516.html
    Lies aber auch #29 lorbas (25. Jul 2010 12:04)

  33. #19 elefant (25. Jul 2010 11:57)

    OT:

    Kirsten Heisigs Buch “das ende der geduld” ist um augenblick bei amazon das am drittmeisten verkaufte buch überhaupt (verkaufsrang:3).
    In der Spiegel bestsellerliste kommt es GAR NICHT vor… ein schelm wer böses dabei denkt.
    ———————————————–

    Das Buch kommt offiziell erst morgen auf den Markt, wie soll es da schon in Bestsellerlisten auftauchen? Amazon liefert seit gestern die Vorbestellungen aus

  34. #41 wasweisich (25. Jul 2010 12:12)

    #32 lorbas (25. Jul 2010 12:09)

    Von welchen Fachkräften redet diese Unwissende, wer fehlt?

    fähige Politiker ala Özdemir und Özkan

    Ich fragte nach FACHKRÄFTEN, und nicht nach….

    😉

  35. *gähn*

    Leute, seht´s endlich ein – es ist VORBEI. 😉
    Demografisch gesehen sterben die Deutschen ja engeblich aus; kein Wunder also, daß Politiker versuchen, sich der neuen Bevölkerung Deutschlands irgendwie attraktiv zu machen.
    Ganz ehrlich – ich sehe absolut schwarz.

  36. @#26 Rabe (25. Jul 2010 12:04)

    Treffer und versenkt.

    —–

    Ich würde dieser Frau wirklich gerne mal über den Weg laufen und……… behalte den Rest lieber für mich.

  37. @#24 provernunft

    „Die Bundesrepublik ist kein Staat“, könnte ich jetzt zitieren, denn „Staat“ soll die „Willensform“ eines Volkes sein.

    Na ja, ich weiß schon, dass das Grundgesetz nicht der Wille des Deutschen Volkes war, aber dennoch haben wir ja eine gute Basis nach dem Zweiten Weltkrieg erhalten.
    Und diese Basis wir jetzt angegriffen! Ich verstehe Deinen ironischen Unterton zwar, aber die Nazis argumentieren meistens mit „unserer“ Verfassung. Das mal am Rande.

    Ich meine, wenn schon ein unabänderliches Grundrecht wie Artikel 5 GG derart angegriffen wird – und ich meine alleine die Idee eines solchen Charta -, dann muss ich mich fragen, was bei uns in der BRD so passiert. Schließlich gibt es die Gleichheit schon lange nicht mehr, das wäre Artikel 3 GG. Die Würde des Menschen ist angeblich unantastbar. Das ich nicht lache.

    Wen wunderts, dass die Schweiz alles dafür tun will, um nicht in die EU zu gelangen? In die Verfassung soll das bei denen rein. Richtig so! Die EU erleichtert den Muslimen eine Menge, zumal die EU jetzt schon Diktatur ist.

    Wir müssen da raus.

  38. #28 Keine Sorge

    Wir sollten der noch bestehenden Bundes (nein, Bund gibt es ja nicht mehr) also, der Regierung den Tip geben, dass man den realen Deutschen, d.h. das heisst … den Deutschen, die bereits vor der türkischen Invasion in Deutschland lebten, ein einmaliges Startgeld für eine neue Existenz im Ausland zur Verfügunge stellen könnte, wobei ja garantiert wird, dass neuer Platz für die gewünschte Bereicherung durch Armut aus aller Herrenländer geschaffen wird. Das Geld dürfte kein Problem sein, denn durch Schulden wird dieses Land erst so richtig reich. So jedenfalls ist es erkennbar und logisch.

  39. #43 lorbas (25. Jul 2010 12:14)

    Da siehste doch sofort, dass das Land den Bach runter geht.

  40. schavan wird über kurz oder lang den islamischen Religionsunterricht durchsetzen.
    sie ist ein gutmensch

  41. Unsere deutschen/europäischen Politiker veröffentlichen täglich Aussagen, wie man dem eigenen Volk schaden kann. Diese Vorschläge würden bei ihrer Verwirklichung zur Selbstausrottung der europäischen Völker innerhalb von 40 Jahren durch das Geschehenlassen und das Fördern einer Massenvermehrung von riesigen Menschenmengen aus Afrika und Asien innerhalb von Europa führen. Als Beweis für dieses Geschehen genügt ein Spaziergang durch eine westdeutsche Großstadt. Man braucht keinerlei mathematische oder bevölkerungswissenschaftliche Kenntnisse, um dieses Geschehen zu erkennen.

    Ein Beispiel aus der letzten Zeit:
    Wulff hat eine Frau zur Ministerin gemacht, die sofort türkische Richter in Deutschland gefordert hat, damit die Angeklagten von eigenen Landsleuten abgeurteilt werden sollen, deutsche Richter in Deutschland seien für die Angeklagten zu fremd.
    Sie hat sofort das Abhängen von Kreuzen in Klassenzimmern gefordert.
    Ihr Ministerium hat von den Zeitungen eine Selbstverpflichtung gefordert, über die Ausländer nur Gutes zu schreiben und sich dazu, auch Art der Wortwahl, öffentlich zu verpflichten.

    ***

    Diese Einstellung ist bei den Politikern in den Landesparlamenten und im Reichstag flächendeckend vertreten, ebenso bei Presse und Funk.
    Ich kann mir nicht erklären, warum das so ist.
    Die Gründe dafür liegen vollkommen außerhalb meiner Vorstellungskraft.

    ***

    Wie kann Abhilfe geschaffen werden?
    Von unterschiedlichen Stellen aus werden gleichzeitig verschiedene Mittel angewendet, einige werden mehr, andere werden weniger erfolgreich sein.

    Es ist klar, daß die allermeisten Menschen sich nicht mit diesen Dingen beschäftigen wollen.
    Aus meiner Sicht liegt hierin der Schlüssel für eine Lösung.

    ***

    Wie schon weiter oben dargelegt, ist die ganze Angelegenheit vielschichtig, sie bedarf vieler unterschiedlicher Ansätze, nichtsdestotrotz verfolge ich selbst einen ganz einfachen Ansatz, andere Menschen verfolgen andere Ansätze, und im Ergebnis wird sich eine Gesamtwirkung ergeben. Das heißt gleichzeitig auch, daß kein einzelner Ansatz hundertprozentig richtig sein kann, sondern an irgendeiner Stelle und unter irgendeinem Blickwinkel immer einen Fehler aufweist. Dies muß man in Kauf nehmen, das ist eben bei schwierigen, vielschichtigen Sachverhalten immer so. Es gibt keine Lösung in Gestalt einer Riesenformel, sondern man muß ständig arbeiten und arbeiten und kommt doch immer nur zu Teillösungen. Aber das ist normal, die Teillösung ist schon ein sehr großer Erfolg, man muß dann nur immer weitermachen.

  42. Aber ich sehe das als gelebte Religionsfreiheit…

    Soso, gelebte Religionsfreiheit also. Wie kann es sein, daß sich so für einen islamischen „Religion“sunterricht eingesetzt wird, während es mitunter noch nicht mal katholischen Religionsunterricht an den Schulen gibt? Wie sieht es da mit der gelebten Religionsfreiheit aus? Stattdessen werden Kruzifixe in den Klassenzimmern abgenommen, um die „religiösen Gefühle“ der Muslime nicht zu verletzen oder zu beleidigen. Und ist es nicht vielmehr so, daß Religionsfreiheit schon gelebt wird, indem auf den Straßen immer mehr Frauen mit Kopftuch und auch Niqab oder Burka zu sehen sind? Indem immer mehr neue Moscheen in Deutschland entstehen? Indem Gewalt gegen Frauen bei Urteilsverkündung als „religiös“ begründet hingenommen werden soll?

    Die Akzeptanz der Muslime bei den Deutschen hat sich spürbar erhöht.

    Was, Frau Schavan, gedenken Sie zu unternehmen, damit die Akzeptanz der Deutschen bei den Muslimen erhöht wird? Vielleicht würde ein verpflichtender katholischer Religionsunterricht für Muslime die gelebte Religionsfreiheit und Akzeptanz erhöhen?

    „Wir bilden demnächst auch an deutschen Universitäten die Imame aus, die dann in den Moscheen als Prediger agieren werden. Wir brauchen dort Versöhner, die sich wissenschaftlich – und damit auch kritisch – mit ihrer Religion auseinandergesetzt haben.“

    Das wird Erdogan aber ganz und gar nicht gefallen, kann er doch dann seine hier für 4 Jahre in Deutschland entsendeten Imame nicht mehr anweisen und die gepredigten Inhalte kontrollieren. Das wollen Sie doch nicht, Frau Schavan, daß Erdogan erzürnt darüber ist.

    Was übrigens mit Versöhnern, die ihre Religion kritisch hinterfragen, passiert, sehen Sie an Herr Kalisch. Eine „Versöhnung“ wird solange nicht erfolgen können, wie hier lebende Muslime ihre Verachtung den Deutschen gegenüber zum Ausdruck bringen und bei jedem kritischen Wort oder Karikatur beleidigt sind. Ich erinnere in diesem Zusammenhang an die Strafanzeigen gegen Herrn Sarrazin.

    Von den Moschee-Gemeinden in Deutschland erwartet Schavan, „dass sie sich als Teil der deutschen Bürgergesellschaft verstehen. Also keine Abschottung, sondern größtmögliche Transparenz. Nur so können Vorurteile abgebaut werden.“

    Zunächst emmpfehle ich Ihnen zum Abbau von Vorurteilen die Lektüre des Koran. Die Moscheegemeinden sehen sich als Teil der deutschen Bürgergesellschaft, das brauchen Sie nicht von ihnen erwarten. Vor allem sehen sie sich als Teil der Gesellschaft, wenn es um die hier vorhandenen Freiheiten geht. Vielmehr sollten Sie von den Moscheegemeinden erwarten (bzw. fordern), daß diese ihre Mitglieder dazu anhalten, auf dem Boden des Grundgeseztes zu stehen. Ach, das wäre schon wieder zu viel verlangt?

  43. #41 wasweisich (25. Jul 2010 12:12)

    Jetzt weiß ich welche „Fachkräfte“ fehlen, die restlichen 10% sollen auch noch durch Muslime ersetzt werden 🙂 🙂 🙂

    90 Prozent aller in Berlin Inhaftierten sind Muslime

    Die Islamische Religionsgemeinschaft teilt mit: „Rund 90 Prozent der Häftlinge, die zur Zeit in Berliner Haftanstalten einsitzen, sind Muslime. Sie haben bislang nicht die Möglichkeit, sich mit einem Seelsorger ihrer Konfession zu besprechen. (…) Die Islamische Religionsgemeinschaft will das ändern. Zusammen mit anderen muslimischen Organisationen will sie der Berliner Justizsenatorin Vorschläge zur Verbesserung der Situation unterbreiten.“ (Quelle: http://www.islamischereligionsgemeinschaft.org/index.php/IRG/IRG-Pressemitteilung-2010-02-07 ).

  44. Für die Schavan hätte ich die richtige Medizin !
    TEE ! – es darf auch ruhig marokanische Minze sein.
    Aufbrühen
    über Nacht ziehen lassen
    Morgens einen Esslöffel, aber nicht runterschlucken
    im Mundbehalten, bis es Abends ins Bett geht
    Das Ganze mind. 2 Wochen lang
    und es tritt unter Garantie Besserung ein

    oder mit anderen Worten : Immer mal die Fresse Halten !

  45. Dazu kommt ja auch noch der Technologie-Transfer gen China…

    Die können dann, wenn bei uns die „Bunte Republik“ ausgerufen wird als Industrienation schon längst alles besser als wir. 😉

    Es ist ja schon fast Rassismus, dass wir seit kurzem gar keine Entwicklungshilfe mehr nach China zahlen.

  46. #52 Rechtspopulist (25. Jul 2010 12:20)

    #43 lorbas (25. Jul 2010 12:14)

    Da siehste doch sofort, dass das Land den Bach runter geht.

    Lies aber auch #29 lorbas (25. Jul 2010 12:04)
    😉

  47. #55 lorbas (25. Jul 2010 12:25)

    Ich würde denen im Knast jeden Tag Schweinefleisch zu fressen geben.

    Wahrscheinlich würden sich somit einige Probleme von selbst auflösen 🙂

  48. #55 lorbas (25. Jul 2010 12:25)

    Einen Vorteil hat’s ja: Wenn im Knast nur kriminielle moslems stecken, dann wird der Rest aus Angst davor nicht mehr kriminell. 😉

    „Ey, Aldda, bist Muslim oder auf Fresse!“

  49. islam ist faschismus frau wahn und jeder der den islam installieren möchte,ein erklärter feind der demokratie.

    in meinen augen ist diese gesitesgestörte frau ein fall für die psychatrie.

  50. #58 lorbas (25. Jul 2010 12:28)

    Den Text kenne ich schon. Daran glaube ich aber nicht. Ich denke eher, es wird einen schleichenden Prozess geben, bei dem wir irgendwenn derart vor Fakten gestellt werden, dass wir sagen: „Na, dann war’s das halt. Nichts wie raus hier!“
    (Dei Frage ist natürlich: „wohin“?
    Der Islam scheisst ja weltweit alles zu.

  51. #61 I_standing_with_Israel (25. Jul 2010 12:30)

    Frau Merkel sollte Frau Schavan die “Frühpensionierung” nahelegen.

    Beide sollten gehen und noch viel mehr…
    Aber vorher sollten sie ihre zu Unrecht bezogenen Bezüge samt Zins und Zinseszins zurückzahlen.

  52. #62 islamistmuell (25. Jul 2010 12:32)

    „in meinen augen ist diese gesitesgestörte frau ein fall für die psychatrie.2

    Die ahnungslose Frau verkörpert den Prototypen des Gutmenschen.

  53. ZUM NACHDENKEN. AUCH FÜR FRAU PROF. DR. SCHAVAN!

    Vor 100 Jahren gab es in Schweden keinen einzigen Muslim;

    1930 waren es 15 Muslime;

    1970 gab es nach offiziellen Angaben auch nicht mehr als 1.000 Muslime, die in Schweden leben;

    zehn Jahre später hatte Schweden aber immerhin schon 30.000 Muslime, was vielleicht noch zu vernachlässigen war;

    wiederum zehn Jahre später – und jetzt wird es interessant – gab es in Schweden satte 120.000 Muslime;

    nur sechs Jahre später hatte Schweden ca. 200.000 Muslime;

    vier Jahre später lag diese Zahl schon bei 325.000, was längst ausreicht, um Malmö zu (über-) füllen, denn in Malmö leben aktuell ca. 258.000 (in Schweden selber leben aktuell ca. 9.340.000);

    2005 lag die Zahl bei 375.000;

    2006 lag sie bei 400.000 Muslimen, die in Schweden leben. Die Zahlen stammen aus einem seriösen EU-Bericht von Sanders und Larsson.

    2040 könnte Schweden, wenn sich nichts ändert, eine islamische Mehrheit stellen; Schweden war einst ethnisch sehr sehr homogen. Heißt: In Schweden lebten Schweden. Ganz einfach formuliert. Aktuell kriegen die Schweden kaum noch Nachwuchs…

    Was haben die Schweden sich ins Land geholt?
    Hass und Gewalt, Vergewaltigungen am Fließband, und Judenverfolgung wo es nur geht. Und warum das alles? Weil mittlerweile so viel Muslime dort leben. Hat natürlich nichts damit zu tun, die Täter sind nur rein zufällig permanent Muslime. Nur reiner Zufall, hat nichts mit dem Islam zu tun.

  54. #49 marooned84 (25. Jul 2010 12:17)

    Nur droht die EU schon wieder der Schweiz.
    Die Taktik der EU scheint sich immer mehr an die Musels anzupassen. Drohen, fordern es ist echt nur noch zum kotzen!!

    Die EU gönnt der Schweiz keine Ruhepause: Nach EU-Präsidentschaft und EU-Kommission verschärft jetzt auch das europäische Parlament den Ton gegenüber der Schweiz.

    http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/EUParlament-macht-Druck-Schweiz-muss-sich-integrieren/story/22482239

  55. #63 Rechtspopulist (25. Jul 2010 12:32)

    Na, na nicht so Pessimistisch 🙂

    Vertraue auf die wiederkehrende Wirtschaftskrise und die immer leereren Kassen.
    Wenn dann bald nichts mehr da ist, sollste mal sehen was hier alles abgeht 😉
    Gebe nur einen guten RAT: Wappnet euch 😉

  56. Die Schavan-sinnige ist sich durchaus bewusst, dass der von ihr nach Artikel 56 GG abzuleistende Amtseid nicht strafbewehrt ist! Wenn dem so wäre, dann hätten wir hier Zustände wie im Paris von 1789 – es rollen die Köpfe am laufen Band!

    Skrupellosigkeit – mehr braucht es nicht um Politiker zu werden!

    Wie es soll denn der „Uni-Islam“ aussehen? Streichen wir die Suren die zum Mord aufrufen heraus – oder um es einfacher zu machen, ein A4-Blatt reicht aus, um die wenigen „nur theologischen Verse“ zu versammeln!

    Ich schlage dann gleich noch eine Professur für den „moderaten Euro-Faschismus“ vor, dort werden dann aus „Mein Kampf“ nur die „Ideen“ gelehrt, wo es um den Abbau der Arbeitslosigkeit geht – alles „Autobahn“!

    Ich habe bisher keine Anstrengungen gesehen, um buddhistische Lamas, hinduistische Priester, oder indianische Schamane in Deutschland auszubilden!

    Und zu guter Letzt legt der Schavan noch ein faules Ei hinterher, indem sie nebenbei bestätigt, dass die Bildungspolitik an den Nachkommen der „Gastarbeiter“ gescheitert ist, es müssen neue Ausländer hereingeschafft werden, diejenigen „Ausländer“ die wir hier „groß gezogen“ haben sind anscheinend „zu deppert“ um unsere Renten zu „sichern“!

    Unsere Proll-itiker-Elite leidet unter einer Zwangs-Neurose, die Versager-Ethnien beim Namen zu nennen! Als wenn Sie unter akuten Brechkrämpfen zu leiden hätten, wenn sie die Worte „arabischer und türkischer Migrationshintergrund“ sagen müssten! Lieber werden alle anderen hier lebenden „Ausländer“ für „gleich bescheuert“ erklärt!

    Als gebildeter und steuerzahlender Vietnamese, Pole, Schweizer, Israeli, Thai, Russland-Deutscher….sogar Dominikaner würde ich dieses blasierte Pack mit Klagen überziehen!

  57. Zu diesem Artikel passt auch die Tatsache, dass heute in der „Sendung mit der Maus“ wie zufällig das Maus-Team während seiner Radeltour 2010 an Duisburg-Marxloh vorbeikam, und man höre und staune plötzlich vor der RIESENMOSCHEE mit dem SS-20-ähnlichen Minarett stand.
    Natürlich war ein deutschsprachiger Türke zugegen der die zukünftigen Dhimmis freundlich hereinbat und ihnen erlaubte sogar ein Gebet zu filmen.
    Ach was sind das für nette Leute unsere Moslems. 😉
    So zuvorkommend und fromm. 😉
    Und so etwas von tolerant. 😉
    Da lässt man sich ja glatt noch lieber kulturbereichern! 😉

    Das ist das Bild, das schon die ganz Kleinen von den „gleichgeschalteten Medien“ vom Islam serviert bekommen. Manipulation bis zum geht nicht mehr!!!!!
    🙁 🙁 🙁

    Wie menschenverachtend der Scharia-Islam in Wirklichkeit ist, davon ging nicht einmal ansatzweise die Rede.

    HALBWAHRHEITEN SIND AUCH LÜGEN
    SCHARIA-ISLAM IST EIN VERBRECHEN
    ISLAM MACHT UNFREI

  58. OT

    In Hamburg nichts neues

    Hamburg-Lohbrügge: Acht Stiche: Mann (19) schwer verletzt

    24.07.2010: Schon wieder eine Messerattacke unter jungen Männern: In Lohbrügge wurde in der Nacht zu Sonnabend ein 19-Jähriger durch acht Stiche schwer verletzt. Der Täter konnte flüchten.

    Von Malte Steinhoff
    Die Polizei wurde um 3.27 Uhr zu einer Schlägerei am Lohbrügger Markt gerufen. Vor Ort fanden die Beamten allerdings keine Keilerei vor, sondern einen schwer verletzten jungen Mann. Dem 19-Jährigen wurde acht Mal mit einem Messer in den Oberkörper gestochen. Das Opfer wurde ins AK St. Georg gebracht und notoperiert. Er ist außer Lebensgefahr.

    Ein an der Auseinandersetzung mutmaßlich beteiligter Mann konnte verhaftet werden. Dem Haupttäter gelang aber die Flucht. Der Hintergrund der Messerattacke ist laut Polizei noch unklar.

    Quelle: Acht Stiche – Mann schwer verletzthttp://www.mopo.de/2010/20100724/hamburg/panorama/acht_stiche_mann_19_schwer_verletzt.html

    Ich glaube, so unklar ist der Hintergrund wahrscheinlich nicht.

  59. Tja, Frau Schavan ist eben Bildungsministerin, was anderes wäre von ihr auch nicht zu erwarten gewesen.

  60. Zum Thema „Fachkräftemangel“.

    Von 1971 bis 2003 stieg die Zahl der Ausländer in Deutschland von drei auf 7,3 Millionen. Die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Ausländer blieb dagegen mit 1,8 Millionen konstant. Ein Großteil der Zuwanderung nach Deutschland ging also am Arbeitsmarkt vorbei in das Sozialsystem.

  61. Sie sieht sich als Propagandistin und Interessenvertreterin des Islams und genau so handelt sie. Wie übrigens fast alle Politiker!

    Ein Schelm …. . Das müßte doch zu denken geben in der BRD-GmbH.

    Es geht auch nicht um den Willen des deutschen Volkes, ob es den Zuzug in dieser Größenordnung billigt oder nicht.
    „Wir werden Euch nicht fragen wir machen es einfach auch gegen Euren Willen…!“

    Das ist die Quintessenz dieser Politik.

  62. Rein objektiv betrachtet, ist die Frau eine Hochverräterin.
    Das sie diesen Hochverrat am deutschen Volk aus Dummheit begeht, ändert nichts daran.

    Aber ich bin mir sicher, dass die politische Szene in Deutschland demnächst neu gestaltet werden wird und dann haben solche Apologeten der 68er-Ideologie wie Schavan das Nachsehen.

  63. Die Politik hat dazugelernt!

    … und zwar aus dem Islam … da muss einer von denen im Koran geblättert haben …, denn
    wir wissen alle -manche aus eigener Erfahrung-, dass einem die Frau berechtigt fortläuft, sollte man sie schlagen. Abgesehen davon, dass es das Schlimmste ist, das ein Mann tun kann, so ist es im Islam „gemeiner“ Alltag, sogar im Koran stehend, wenn ein Moslem seine Frau schlägt.
    Schlägt nun die Politik den Bürger -siehe oben Schavan-, so läuft der Bürger der Politik davon … zuerst der entsprechenden Partei, dann als Nichtwähler.
    Wurde der deutsche Bürger aber erst einmal so richtig islamisiert, so richtig verdummt, dann lässt er sich gerne von den Politikern schlagen, mit absurden Gesetzen, Drohungen, Folter, Meinungsunfreiheit … und der einen Religionsfreiheit, gegen die wir hier auf dieser Seite fast alle etwas haben, der einzigartigen Islamfreiheit … einer Drohung mit dem Messer im Rücken.

    Vielleicht beginnt die Revolution der „Neuen Gesellschaft 2012“ mit einem Fensterwurf im Reichstag zu Berlin ?
    Darum, liebe Politiker, merkt Euch … wer den Bürger mit der rechten Hand schlägt, trifft sich selbst mit der linken.

  64. Um deutlich zu machen, wessen Interessen sie vertritt, sollte die Frau sich in Annä Özschavan umbenennen. Sie kann dann noch erfolgreicher mit Özdemir und Özkan die Demontage der Demokratie und die Islamisierung betreiben.
    Özkurt Özbeck, Özangela Özmerkel werden bald folgen…

  65. Hoppla eine Bankrotterklärung erster Güte zum Islamismusausstieg.
    http://www.faz.net/s/Rub594835B672714A1DB1A121534F010EE1/Doc~E63E62157FCDD438F955395AFE5E95B75~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    Einig sind sich die Sicherheitsbehörden, die im Gemeinsamen Terrorabwehrzentrum (GTAZ) in Berlin seit einiger Zeit über die „Deradikalisierung“ von Islamisten diskutieren, bisher nur darin, dass staatliche Institutionen nicht versuchen können, Leute vom Islam abzubringen. Dass Islamismus etwas mit Islam zu tun hat, ist allerdings kaum zu bestreiten. Soll man also gewaltbereite Islamisten dazu bringen, nicht gewaltbereite Islamisten zu werden? Sollen sie nach dem Ausstieg bei Milli Görüs oder der Muslimbruderschaft „einsteigen“, bei Organisationen also, die vom Verfassungsschutz beobachtet werden? Ergibt ein Aussteigerprogramm Sinn, das allein darauf zielt, dass jemand der Gewalt abschwört?

    Über die Friedlich keit des Islam (nicht Islamismus) kann man hier noch was nachlesen.
    Wieder ermordete Christen in Pakistan.
    http://www.jesus.ch/index.php/D/article/152-International/52255-Familie_ausgeloescht_-_wegen_Gotteslaesterung/

  66. #26 provernunft

    Welche Verfassung? Genau. Seit der Änderung des Art. 23 GG ist selbst das GG nicht mehr gültig, weil der definierte Geltungsbereich gestrichen wurde. PI-Leser macht euch schlau!

  67. OT

    Der Kommentarbereich in welt-online bezüglich dem EMNID-Artikel zum Thema 20 % an Wählern für eine neue rechts-konservative Parteiist schon nach dem ersten Kommentar geschlossen worden!!!!!

    Maudit soit qui mal y pense!
    Ein Schelm der Böses dabei denkt!

  68. #20 elefant   (25. Jul 2010 11:57)  …Kirsten Heisigs Buch “das Ende der Geduld”…

    Hallo Elefant,
    vielen Dank für deinen Hinweis auf das Buch von Kirsten Heisig. Ich habe nachgesehen, das Buch ist im Herder-Verlag erschienen. Das ist ein führender theologischer Verlag.

    Wer will und es sich leisten kann, der kann ein oder mehrere Bücher erwerben und verschenken, gezielt natürlich. Jeder Pfarrer hat etliche Bücher aus dem Herder-Verlag zu hause stehen.

    Es gibt auch Pfarrer, die „Gutmensch“ sind. Ein Buch aus dem Kopp-Verlag würden die niemals anfassen, ein Kollege könnte ja sehen, daß man so etwas liest.
    Bei einem Buch aus dem Herder-Verlag, der sozusagen Hausverlag der Pfarrer ist, ist die Hemmschwelle für den Gutmenschen, sich so etwas überhaupt auch nur anzusehen, sehr viel niedriger.
    Es ist immer wieder erstaunlich, wieviel Angst die „Gutmenschen“ haben, sich mit der Wahrheit und mit der Welt außerhalb ihres Traumgebildes/Wahngebildes zu befassen.
    Wir müssen bei unserer Tätigkeit kleine Brötchen backen, und da ist auch eine solche Kleinigkeit wie der Verlag des Buches sehr wichtig und hilfreich.
    Beständiges Arbeiten bringt den Erfolg und schützt vor schlechter Laune.

  69. Ausländer ist nicht gleich AusländerWir haben kein generelles Ausländerproblem – sondern ein Problem mit den Deutschen, die alle Migranten immer in einen Topf werfen.
    Es wird verschleiert, worum es wirklich geht

    Ein Problem ist dagegen, dass die Worte wie „Migrationshintergrund“, „Ausländer“ und „Integrationsdefizit“ ein Code geworden sind. Ein Code, der aus falscher Rücksicht verschleiern soll, worum es geht. Jeder weiß, wer damit gemeint ist. Aber die wenigsten sprechen es aus. Unsere erfreulich bunt gewordene Republik hat Schwierigkeiten mit einem großen Teil der Zuwanderer aus der arabischen Welt, und mit einem kleinen Teil der türkischen und kurdischen Immigranten. Und diese haben Schwierigkeiten mit der Freiheit in dieser Republik.
    Wir müssen konkret über Türken und Araber reden

  70. Dämon Schavan.

    „Christliche“ Stiefellecker und islamophile Arschkriecher lügen, daß sich die Balken biegen.

    Zum Nachteil von Volk, Demokratie und Freiheit.

  71. Sportminister Thomas de Maizière (CDU) fordert „Halbmond und Stern“ auf schwarz-rot-gold.

    Quelle: reiche ich bald nach

  72. Die sitzen doch in Berlin in ihren Elfenbeintürmen. Davon, was der gemeine Wähler so alles erdulden muss, bekommen die „da oben“ doch gar nicht mit und wollen damit eigentlich auch gar nicht „belästigt“ werden. Es war so in etwa zu Beginn der 90er Jahre als die „Asylantenschwemme“ die Gemeinden vor unlösbare Probleme stellte. Erst als die Republikaner den Einzug in die Landtage schafften und sogar selbst SPD-Bürgermeister Druck auf die Regierung ausübten wurde das Gesetz geändert.

  73. „Die vergessenen Opfer“
    Bei diesem Artikel der JF geht es zwar um Wolfskinder, doch am Ende steht ein interessanter Gedanke, bezogen auf unsere Politik:

    „Über die Hälfte des Kabinetts Schröder etwa setze sich aus „Kriegskindern“ zusammen, deren mitgebrachte „unbewußte kollektive Ängste“ erheblichen Einfluß auf deren „politisches Handeln bzw. das Vermeiden von Handeln“ hätten. Die Dispositionen der Kriegskinder hätten sich indessen auch auf die Enkel weiterverschleppt.“

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M5745db1a42c.0.html

    Nur in diesem Zusammenhang erklärt sich mir das kollektive Versagen unserer Politiker!

    Zu den Wolfskindern:
    Die Kinder der Flucht – Wolfskinder 1/5
    http://tinyurl.com/2bz88s7

  74. #31 12.04 Lorbas! Habe die Prognose 2012 schon ein paar mal gelesen und sie weckt meine positieven Lebensgeister. Keine depressieve Stimmung aufkommen lassen!! Millionen blauäugiger Träumer sind bereits wach geworden und jeden Tag erleben mehr Menschen die harte mitleidlose Gegenwart der fremden Sekte, die sich schändlicher Weise Religion nennt. Leider akzeptieren die Christlichen Kirchen diesen Wahnsinn.
    Unsere Pastores besuchen MOscheen(ziehen sogar ihre Schuhe aus)aber ich habe noch keinen Imam in der Kirche gesehen. Seitdem trage ich und alle meine Freunde und Bekannten sichtbar ein Kreuz um den Hals aber gehen nicht mehr in die Kirche. Die längste Islamzeit haben wir hinter uns!!!

  75. @ #45 Alkibiades

    alles klar,
    da bin ich wohl übers ziel hinausgeschossen.
    allen viel spaß bei der lektüre.

    Sie ruhe in Frieden

  76. „Die Akzeptanz der Muslime bei den Deutschen hat sich spürbar erhöht.“

    Aber nur bei „Deutschen“(????) mit muslimischem Migrationshintergrund.

  77. @ 81 frenchman

    Danke für den Hinweis. Nach einem (!) Kommentar wurder dicht gemacht. Die WO schiebt Panik. Klasse. Es geht wohl langsam tatsächlich los. Die Spinner fangen langsam an, zu verstehen, dass jetzt Sense ist.

  78. #84 FabiusMaximus (25. Jul 2010 13:03)
    Sportminister Thomas de Maizière (CDU) fordert “Halbmond und Stern” auf schwarz-rot-gold.
    Quelle: reiche ich bald nach

    Wäre nicht schlecht – dann würden noch ein paar Leute schneller aufwachen

  79. @ 69 Yank

    Der Binnenmarkt-Ausschuss des EU-Parlaments fordert die Schweiz in einem neuen Bericht auf, sich stärker in die EU zu integrieren. Das berichtet die «SonntagsZeitung». Der Ausschuss habe den Bericht Ende Juni mit grosser Mehrheit verabschiedet. Am 6. September komme er ins Plenum. An der Grundstossrichtung dürfte sich dort nichts mehr ändern. Der Bericht hat politisches Gewicht. Denn das EU-Parlament verfügt seit der Inkraftsetzung des Lissabon-Vertrags im letzten Dezember neu über beträchtliche Mitentscheidungsrechte in der Aussenpolitik….

    Die geben nicht eher Ruhe, bis die Schweiz faktisch der EU beitritt. Das Vorhaben ist angesichts der klammen EU-Kassen mehr als durchsichtig: Die Schweiz ist ein Staat, der im Gegensatz zu den EU-Staaten, denn auch das finanziell ausgenommene Deutschland bricht allmählich weg, noch über liquide Mittel verfügt, an die man ranwill, um sie zu verteilen. Die Schweizer wären schön blöd, dem Druck nachzugeben. Und der Druck wird steigen…!!!

  80. Da werden sich aber ne Menge Musels und Mohammedaner „freuen“, wenn über ihre Religion öffentlich diskutiert
    und ein Öffnungs/Liberalisierungsversuch probiert wird

    dann auch noch auf Deutsch – müssen aber viele ne neue Sprache lernen; gerade in der Schule

    Wenn dann noch mal wie in KampfImKlassenzimmer diese netten Bräuche und Sitten und Ansichten sowie Verschleierung mit dem Islam gerechtfertigt werden

    Es müsste einen eher beunruhigen, wenn sie NICHT alle diese gehäuften Forderungen, Quoten, stellen und die Lage so oft schönreden würden.

    Frau Scharlatan ist fast so brauchbar wie Frau Kotzkan od. Herr Ölzil.

    Entzaubert am praktischen Beispiel…

    Wer redet heute noch drüber, dass Ölzil ein Weltklassefußballer, ein Integrationsvorbild ist und unbedingt in die DFB Auswahl muss?

  81. Ich bin bekennender Christ,noch besser Katholik 🙂

    Spaß bei Seite.

    In einer Zeit, in der der Religionsunterricht der Christen, immer mehr durch Ethikunterricht ersetzt wird, brauchen wir auch keinen Islamunterricht. Beim Relgionsunterricht, weis man zudem was passiert, beim Islamunterricht lernt man wahrscheinlich: Schächtet die Schweine und dann die Ungläubigen, denn sie sind beide unrein. So schlimm wirds nicht sein :-). Aber solange eine Religion so Staats.- West.- und Menschenfeindlich ist wie der Islam brauchen wir den nicht an DEUTSCHEN SCHULEN.

    VERDAMMT wo sind wir denn?

  82. #77 Wueterich

    Aber noch immer drücken sich die Leute im GTAZ krampfhaft um die Wahrheit „Der Islam ist das das Problem“. Und weltfremd – oder schönredend, genau wie Schawahn – ist Claudia Dantschke – sprich, sie hat vom Islam und seinen grundlegenden Doktrinen absolut keine Ahnung:

    „Imame haben oft wenig Verständnis für Jugendliche, die einen radikalen Weg zwecks Selbstaufwertung gehen“, sagt Claudia Dantschke vom Zentrum für Demokratische Kultur. Dort setzt man bei Aussteigerprogrammen auf Familienhilfe. (…) Streng konservative muslimische Familien, die aber eine Radikalisierung ihrer Kinder ablehnen, kämen nicht. „Von ihnen wissen wir sehr wenig“, sagt die Islamismus-Expertin. „Gerade hier könnten Imame eine wichtige Rolle spielen.“

    HAHAHAHAHAHA.

    Sehr lange, klare, quellensatte Analyse, welche entscheidene Rolle der Islam (d.h. alle vier großen Rechtschulen) der Taqquia im ewigen Krieg des Islam gegen den Rest der Welt zuweist. Vielleicht mal eine Lektüre für Schawahn, Dantschke und das GTAZ:

    http://www.meforum.org/2538/taqiyya-islam-rules-of-war

  83. Sie hat ein so unschuldig dreinschauendes Gesicht. Wie der was sagt ich bin der Antifaschist in Wirklichkeit ist er der Satan persönlich.
    Der Antichrist der den Islam huldigt und verbreitert. Diese Frau ist ihm auf den Leim gegangen weil naiv und dumm kann man der Realität nicht ins Auge sehen. Solche Unpersonen sollte man sperren sie sind ebenso eine Gefahr wie der Islam

  84. @#30 KeineSorge (25. Jul 2010 12:04)
    Und noch eine Meldung auf FOKUS , wer meint eine Schavansinnige Nachricht am Tag reicht der Irrt.

    http://www.focus.de/finanzen/news/facharbeitermangel-schavan-will-zuwanderung-erleichtern_aid_533989.html

    25.07.2010, 11:18

    Facharbeitermangel
    Schavan will Zuwanderung erleichtern
    ========================================

    Da braucht man sich wohl noch nicht allzu grosse Sorgen zu machen. Denn qualifizierte mohammedanische Facharbeiter sind in etwa so schwer zu finden wie rechteckige Kreise! 😉

    Die Özschavan sollte das doch wissen! Oder lebt sie hinterm Halbmond!?

    ========================================

    Nichts gegen Einwanderung wenn’s keine Scharia-Mohammedaner sind!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  85. #91 fabius maximus
    Kann ich jetzt nicht so wirklich glauben.
    auf die Quellenangabe bin ich aber gespannt.
    Obwohl: wirklich wundern muß man sich über gar nichts mehr.

  86. Der Islam lässt sich auf einen Dialog nur ein, so lange man in der Minderheit ist. Wenn diese Phase überwunden ist, geht es den ehemaligen Dialogpartnern schlecht, dann besteht für einen Dialog kein Bedarf mehr! Die Unterdrückung und Verfolgung beginnt.

    Welche Trottel regieren eigentlich unser Land???
    Frau Schavan liegt dort mit Sicherheit in der Spitzengruppe!

  87. @30
    Im Übrigen.
    Anständige und gut ausgebildete Weissrussen, Ukrainer und Russen würden mit Freuden hier hart arbeiten wollen.
    Ich kenne genügend Beispiele persönlich, da ich mich öfters im orthodoxen Raum aufhalte und dort viele Freunde und Bekannte habe.
    Mafiosi sind auch dort die Ausnahme!

  88. Was die Dame „Vorurteile“ nennt (denn Urteile haben natürlich nur die weisen Politiker und nicht das tumbe Volk) ist in Wirklichkeit das Ergebnis alltäglicher Erfahrungen mit dem Islam. Und solcher Erfahrungen gibt es täglich mehr; Frau Schavan aber wird sie in ihrem Wolkenkuckucksheim nicht machen, und was nach ihr kommt, ist ihr egal – sie hat ja wohl keine Kinder und Enkel.

  89. Zur Religionsfreiheit:

    Artikel 4 GG

    „(1) Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich.“

    „(2) Die ungestörte Religionsausübung wird gewährleistet.“

    Es heist Bekenntnissfreiheit.

    Gewährt man dem Islam das Recht der freien Religionsausübung bedeutet das, das die Sharia voll gültig in Deutschland wäre und auch Steinigungen, die ja dann Teil der Religionsausübung sind, legal sind.

    Auch das töten von Nichtmuslimen ist dann legitim.

    Prof. Schachtschneider hat dazu ja für BPE Pax Europa ein Gutachten erstellt, das es nicht so ist.

    Stärkt BPE Pax Europa durch euren Beitritt.

    Auch Schweizer können BPE Pax Europa beitreten. Dort sammeln sich gerade Menschen, um einen schweizer Landesverband zu gründen !

    Infos über bpeosthessen@ymail.com

  90. KeineSorge (25. Jul 2010 12:04)

    Auch ich habe mir den Artikel durchgelesen und empfehle insbesonders die dazu gehörigen Kommentare.
    Der alarmistische Hinweis auf einen angeblich vorhandenen Fachkräftemangel verkommt langsam zu einer Endlosschleife und ist den älteren Lesern hier wohlvertraut. Deutschland war für die Dauer von circa 200 Jahren vor allem ein dicht besiedeltes Auswanderungsland und es hat zu keinem Zeitpunkt Einwanderung ernsthaft gebraucht.
    Die Einwanderung der sechziger Jahre diente ausschlieslich der Exportindustrie und der Schaffung eines Angebotüberhanges bei den Arbeitskräften, um die Löhne niedrig zu halten. So ist denn auch die aktuelle Forderung als reine Lobby-Propaganda zu werten. Kein junger Mensch sollte diesen dreisten und sinnfreien Forderungen irgendeinen realen Gehalt beimessen. Zurückweisen und höhnisch kommentieren ist eine angemessene Antwort.
    http://www.focus.de/finanzen/news/facharbeitermangel-schavan-will-zuwanderung-erleichtern_aid_533989.html

  91. Was haben wir -um Himmels Willen- bloß verbrochen, dass wir mit so einer miesen „Politiker-Elite“ bestraft werden??

    So etwas nennt sich auch noch:

    Christliche Demokratische Union!!!!!!

    Da fängt das Lügen schon an……………

  92. Ich glaube nicht, dass islamischer Religionsunterricht, auch wenn er unter deutscher Flagge angeboten wird, gut ist.
    Denn dieser Unterricht ist natürlich immer tendenziös und der Islam, als theokratische Herrschaftsform, verstößt natülich gegen unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung.

    Eine Lösung wäre, den Islam an sich in die Lehrpläne zu verankern.
    Z. B. die Ausbreitung, eine Diskussion über Koransuren, z. B.

    Sure 2,39: „Diejenigen aber, die nicht glauben und unsere Zeichen (= die Suren des Korans) für Lüge erklären, das sind die Gefährten des Feuers; sie werden darin ewig weilen.“

    Sure 2,191: „Und tötet sie, wo immer ihr sie trefft, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben. … So ist die Vergeltung für die Ungläubigen!“

    Sure 2,193: „Kämpft gegen sie, bis es keine Verführung mehr gibt und bis die Religion nur noch Gott gehört.“

    Sure 2,216: „Vorgeschrieben ist euch der Kampf, obwohl er euch zuwider ist.“

    Sure 3,19: „Die Religion bei Gott ist der Islam.“

    Sure 3,28: „Die Gläubigen sollen sich nicht die Ungläubigen anstelle der Gläubigen zu Freunden nehmen. Wer das tut, hat keine Gemeinschaft mit Gott…“

    Sure 3,85: „Wer eine andere Religion als den Islam sucht, von dem wird es nicht angenommen werden. Und im Jenseits gehört er zu den Verlierern!“

    Sure 3,118: „O, ihr die ihr glaubt, nehmt euch keine Vertrauten unter denen, die nicht zu euch gehören. Sie werden euch kein Unheil ersparen!“

    Sure 4,89: „Wenn sie sich abkehren, dann greift sie und tötet sie, wo imme ihr sie findet, und nehmt euch niemanden von ihnen zum Freund oder Helfer.“

    Sure 5,33: „Die Vergeltung für die, die gegen Gott und seinen Gesandten Krieg führen und auf der Erde umherreisen, um Unheil zu stiften, soll dies sein, daß sie getötet oder gekreuzigt werden, oder daß ihnen Hände und Füße wechselseitig abgehackt werden, oder daß sie aus dem Land verbannt werden.“

    Sure 5,51: „O ihr, die ihr glaubt, nehmt euch nicht die Juden und die Christen zu Freunden.“

    Sure 5,14: „Und von denen, die sagen: „Wir sind Christen“, nahmen Wir ihre Verpflichtung entgegen. Sie vergaßen einen Teil von dem, womit sie ermahnt worden waren. So erregten Wir unter ihnen Feindschaft und Haß bis zum Tag der Auferstehung.“

    Sure 8,12: „Ich werde den Herzen derer, die ungläubig sind, Schrecken einjagen. So schlagt auf die Nacken und schlagt auf jeden Finger von ihnen.“

    Nur um ein paar zu nennen.
    Man sollte auch die Gleichberechtigung der Geschlechter thematisieren (eine Frau, die vergewaltigt wird, muss 4 männliche Augenzeugen benennen, ihre Stimme zählt vor Gericht nur halb, soll geschlagen werden usw.)

    Ach ja. Man muss die Verse nur historisieren, da werden die Schüler schon aufwachen.

    Auch den kemalistischen Gedanken der modernen, säkularisierten Türkei sollte man im Unterricht behandeln:

    Mustafa Kemal der Begründer der Türkei, genannt Atatürk: “Diese Hirtenreligion eines pädophilen Kriegstreibers ist der größte Klotz am Bein unserer Nation!” Quelle: Mustafa Kemal Pâscha “Atatürk” (Jacques Benoist-Méchin, “Mustafa Kemal. La mort d’un Empire”, 1954)
    Mustafa Kemal Atatürk: „Der Islam gehört auf den Müllhaufen der Geschichte!“ „Seit mehr als 500 Jahren haben die Regeln und Theorien eines alten Araberscheichs (Mohammed) und die abstrusen Auslegungen von Generationen von schmutzigen und unwissenden Moslems in der Türkei sämtliche Zivil- und Strafgesetze festgelegt. Sie haben die Form der Verfassung, die geringsten Handlungen und Gesten eines Bürgers festgesetzt, seine Nahrung, die Stunden für Wachen und Schlafen, Sitten und Gewohnheiten und selbst die intimsten Gedanken. Der Islam, diese absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen, ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet. Die Bevölkerung der türkischen Republik, die Anspruch darauf erhebt, zivilisiert zu sein, muss ihre Zivilisation beweisen, durch ihre Ideen, ihre Mentalität, durch ihr Familienleben und ihre Lebensweise.“ Quelle: Mustafa Kemal Pâscha “Atatürk” (Jacques Benoist-Méchin, “Mustafa Kemal. La mort d’un Empire”, 1954)

    Och. Die Schüler würden sich schon ein Bild machen, wenn sie sachlich informiert würden.

    ABer DAS ist ja anscheinend nicht gewollt.
    Frau Schavan, wer bezahlt sie für ihre schwachsinnige Idee?

  93. „Wir bilden demnächst auch an deutschen Universitäten die Imame aus, die dann in den Moscheen als Prediger agieren werden.

    Und um Gottes Willen keine Mathelehrer ausbilden!!!

  94. Frau Schavan,

    durch ihre islamophile Politik schaffen sie exakt die Verhältnisse, die qualifizierte Fachkräfte, die längerfristig (gegebenenfalls mit ihren Familien) in Deutschland bleiben würden, abschrecken.

    Ein intelligenter Mensch wird sich in unabhängigen Medien über die möglichen Zielländer informieren.

    Für Deutschland wird eine qualifizierte Fachkraft (also mit über 99%-iger Wahrscheinlichkeit kein Moslem) neben unerträglichen Sozial- und Steuerabgaben finden, dass sein Leben und das Leben seiner Kinder durch Moslems fortlaufen behindert werden wird und eine gute Schulbildung seiner Kinder nicht gewährleistet werden kann.

    Verstehen Sie nun, warum die qualifizierten Fachkräfte eine Bogen um Deutschland machen???

  95. # 48 (fundichrist): „Es muß möglich sein,solche Politikerinnen ggf. öffentlich hinzurichten“.

    Was soll dieser idiotische Beitrag? Damit werden wir bestimmt keine neuen PI-Fans gewinnen,sondern wirken nur abstoßend („sind halt eben Nazis,diese PI-Leute“).

    Kann PI nicht solche „Beiträge“ löschen ??

    Ich würde der Frau Schavan lieber einen Freiflug nch Kabul spendieren (Hinflug), damit diese Dame den Rest ihres Lebens im Frauenparadies Afghanistan verbringen kann.

  96. #121 : „Diese Bildungsministerin … gehört wegen Hochverrat an die Wand gestellt“ …

    Und noch solch ein idiotischer „Diskussionsbeitrag“.

    Wenn das nicht aufhört,will ich mit PI nichts mehr zu tun haben.Hier lesen Zehn tausende Bürger mit !

    NAZIS RAUS !!!

  97. Frau Shavan,

    als bodenschatzloses Technologie-Export-Land sind wir auf die Pflege und Vermehrung des „Rohstoffes Hirn“ angewiesen.

    Wie kommt es dann, dass Deutschland bei dem in Bildung investierten Anteil des BIP laut CIA-Factbook gerade mal auf Rang 82 rangiert?

    Stattdessen füttert die verlogene Politikerkaste, der Sie auch angehören, das so dringend in Forschung und Bildung benötigte Geld an sozialschmarotzende Moslems mit einem Durchschnitts-IQ von 85.

    Ich hoffe es wird ein Nürnberg 2.0 geben, bei dem Sie für ihre deutschlandfeindliche, ja auf die Vernichtung Deutschlands abzielende und bürgerkriegsfördernde Politik zur Rechenschaft gezogen werden.

    Pfui Teufel! Sie widern mich an.

  98. Nicht mein erster Beitrag bezüglich Prof. Dr. Schavan heute, aber definitiv mein letzter. Einige Vorredner haben auch den Islam-Unterricht, dessen Ausbreitung in NRW in durch eine Petition verhindern wollte, mit ins Spiel gebracht.

    Tja, auch hierfür müssen wir bezahlen!!! Die Kruzifixe – christliche Symbole – müssen raus aus deutschen Schulen, aber der Massenmörder Mohammed muss unbedingt als Held gefeiert werden. Den Muslimen zu Liebe. Ich habe mir ein paar Hefte bezüglich dieses Unterrichtes einmal angeschaut und muss sagen:

    Die Biographie von Mohammed ist mehr als lückenhaft, Angriffskriege sowie das Abschlachten von Juden werden als Verteigungskriege verkauft und legitimiert, und Mohammed ist ein Vorbild, dem Muslime nacheifern sollen. Ihm wird gehuldigt.

    BRD adé, denn die Lehren von Jesus Christus sind zu gut für die heutige Zeit, dabei wollten wir in Deutschland nie wieder Fremdenhass und Antisemitismus sehen – der Islam macht das möglich!!!

    Überhaupt der Vergleich zwischen Mohammed und Jesus müsste unter Strafe gestellt werden, weil es a. diskriminierend ist, und b. solche Vergleiche zeigen, wie Muslime wirklich sind: Keinen Respekt vor Nächstenliebe, dafür wird einer verehrt, der auf alles getreten hat, was sich bewegt hat. Im Hidschaz lebten an die zwanzig jüdische Stämme, aber der Anführer der Friedensbewegung musste sie ja abschlachten, weil es Allahs Wunsch ist, dass alle Menschen auf der Welt sagen:

    „There is no God but Allah and Mohammed is his prophet.“ Das ist die Lehre des Islams. Und dafür müssen wir Geld ausgeben…

  99. Diese Null ist anscheinend von Angie eingeteilt worden, während der Ferienzeit den „Dummspruch des Tages“ loszulassen…

  100. Ich gehe fest davon aus, dass Politiker wieder einmal das Sommerloch füllen wollen, mit ihren Märchenstunden.

    Das vereinfachte und simple Weltbild unserer muslimischen Kulturbereicherer besteht darin:

    ES GIBT GLÄUBIGE UND UNGLÄUBIGE!

    Nach muslimischer Sichtweise ist der nicht an den Islam glaubt, ein Ungläubiger.
    Sozusagen, ein schlechter und minderwertiger Mensch, (siehe Koran).

    Da ist auch keine Rede von Toleranz beschrieben im Koran, dass wer nicht an den Islam glaubt, dass dieses respektiert und toleriert wird.

    Im Gegenteil:
    Christen und Juden müssen mit aller Gewalt verfolgt und vernichtet werden.

    Wer es noch nicht begriffen hat von unserern Politiker:

    der Islam will überhaupt k e i n e Transparenz, er will, dass alle Menschen diese Ideologie annehmen, ansonsten wird solange in einer Gastgesellschaft gewartet, bis man die Mehrheit besitzt.

    Es ist die Pflicht jedes Muslim, dieses sein ganzes Leben lang als sein Lebensziel zu verfolgen.

    In der Zwischenzeit wird das Gastsystem unterwandert, was ja momentan überall in Europa geschieht, was aber leider unsere Politiker nicht wahrnehmen wollen.

    Wenn die Infiltration im Gastsystem so vonstatten geht, das die Allgemeine Mehrheit erreicht ist, wird zuerst mit friedlichen Mitteln probiert, die Ideologie des Islam zu installieren.

    Sollte das mit friedlichen Mitteln nicht gelingen, ist es laut Koran erlaubt bzw ein Muss, auch mit Gewalt dieses zu machen.

    Das zur Transparenz und Toleranz des Islam, einer gewaltvollen und vernichtenden Ideologie, vertäumte Politiker.

  101. Email an diesn Vollpfosten :

    Wegen Politikern wie Sie sind wir endgültig aus der Partei ausgetreten

    SIE verraten christliche Werte a la Judas Iskariot an eine Ideologie die KONTRÄR zu unserem GG und zu Christlichen Werten steht

    Sie sprühen geradezu vor neuen Ideen über. Nachdem sie erst gerade den türkischen Integrationswillen ( den leider nur Sie ganz alleine feststellen können !) gelobt haben , verteidigt Sie jetzt den islamischen Schulunterricht als “gelebte Religionsfreiheit”.

    Sie hätten sich VORHER einmal die Ausführungen eines Professor Schachtschneider über GG und Religionsfreiheit anhören sollen

    http://www.pi-news.net/2010/07/schachtschneider-religionsfreiheit-fuer-den-islam/

    Wie Oft doch Politiker der „Christlichen Parteien“ täglich ihren Amtseid brechen , Schaden vom Deutschen Volke “ abzuwehren!

    PS : sie hätten sich auch den Artikel in der Welt aneignen können

    Ausländer ist nicht gleich Ausländer
    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article8619654/Auslaender-ist-nicht-gleich-Auslaender.html

    Wir haben kein generelles Ausländerproblem – sondern ein Problem mit den Deutschen, die alle Migranten immer in einen Topf werfen.

    Wir haben ein Problem mit dem Islam .. mit Türken Kurden und Araber so der Tenor der Zeitung und 90 % aller DEUTSCHEN

    Nur … diese Deutschen vertreten Sie und ihre Partei schon lange nicht mehr

  102. Wo ist der hinduistische Religionsunterricht? Wo der buddhistische? Wo der atheistische? Wo der schintoistische?

  103. #130 Apophis Akbar
    „Frau Shavan,
    als bodenschatzloses Technologie-Export-Land“

    Bodensatzlos sind wir aber durchaus nicht. 😐

  104. Kann mir mal jemand beantworten, warum mein Kommentar mit Koranzitaten zweimal gelöscht wurde?

    Das geht mir nicht in den Kopf.

  105. Also dass man auf Erden das menschenverachtende Exkrement eines pedophilen Barbaren zur Religion erhebt ist schon an sich eine Ungeheurerlichkeit.


    Dass man diesem menschenverachtenden Exkrement nun aber mitten unter uns in der Zivilisation mit allen Mitteln als „Religion“ auftischen will und wir zivilisierten uns damit heute anfreunden, akzeptieren und morgen damit unterwerfen sollen [merke: Islam akzeptieren heisst auf dauer sich ihm unterwerfen!], wahrlich, das liegt weit jenseits jeder Kommentierbarkeit. Es ist schlicht und einfach UNKOMMENTIERBAR !

  106. @#139 Elisa38

    Kann ich nicht, aber wahrscheinlich auch deswegen, weil der Kommentar a. sehr lang war und b. das Abdrucken von Koranzitaten zwar notwendig ist, aber aktuell – bezüglich Schavan – keinen Sinn macht oder als Volksverhetzung ausgelegt werden kann. Vergesse nicht: Wir leben in der BRD, die eine „Bananenrepublik“ (Zitat Ulfkotte) geworden ist.

    Mich hat Dein Kommentar nicht gestört, aber vielleicht gibt es ja die ein oder andere Ratte…

  107. #98 hypnosebegleiter   (25. Jul 2010 13:14)  
    Auf viele wirkt die von den “politischen Eliten” mit Vehemenz betriebene Islamisierung wie ein unausweichliches Schicksal.
    Ist sie aber nicht. Manfred gibt Hinweise, wie man den Binnenkrieg zwar nicht mehr verhindern, jedoch gewinnen kann….
    http://korrektheiten.com/2010/07/24/was-tun/

    Hallo Hypnosebegleiter,
    du gibst einen Hinweis auf einen Aufsatz von Manfred in seinem Netztagebuch. Ich habe den Aufsatz gelesen und ich finde ihn überragend gut.
    Gegen Ende des Aufsatzes kommt folgende Aussage:

    …Einen entscheidenden Politikwechsel wird es aber höchstens dann geben (und auch dann nicht mit Sicherheit), wenn das herrschende ideologische Paradigma durch ein anderes ersetzt wird, die Meinungsführerschaft auf gesellschaftlicher Ebene also an die konservative Rechte geht…

    Ich übertrage diese Worte in meine Vorstellung:

    Einen entscheidenden Politikwechsel wird es erst dann geben, wenn die Mehrheit im Volk nicht mehr abseitige Spinnereien nachplappert, sondern von der Grundeinstellung her solchen Mist ablehnt und laut und deutlich eine andere Meinung äußert, die Meinungsführerschaft auf gesellschaftlicher Ebene dann an eine „Normalpartei“ geht, die eben das Normale und Gute will und nicht das Verrückte und Wahnsinnige.

    ***
    Wie ist das zu erreichen? Allein schon das ständige und beharrliche Aussprechen der Wahrheit reicht aus.
    Die Gegenseite steht nackt dar, wie der Kaiser in Andersens Märchen. Sie kann ihr Lügengebäude nur mit einer riesigen Propaganda vorerst noch aufrechterhalten.
    Durch das beharrliche Aussprechen der Wahrheit wird dann einmal eine Wirkung eintreten, wie sie in dem Lied beschrieben wird:

    „Tausendmal berührt, und tausendmal ist nichts passiert.
    Tausendundeinenacht, und es hat bumm gemacht.“

  108. Den muslimischen politischen wie religiösen Führer, kommt natürlich entgegen, dass unsere Politiker, gebetsmühlenartig immer das Thema Demographie ins Spiel bringen, obwohl man zu Wissen meint, dass es unbedingt notwendig wäre, aus den bekannten Ländern mit schlechter Berufs und Schulbildung Menschen in unser Land holen zu müssen, um den Demographischen Faktor auszugleichen.

    Das man sich mit diesem Personenkreis, noch mehr Probleme in unser Land holt, hört man aber leider von unseren Politikern nicht.

    Ich frage mich, warum macht man weiterhin den Fehler, den man jahrzehntlang gemacht.

    Will man dem Steuerzahler, noch mehr Menschen zumuten, die Transfergelder des Deutschen Steuerzahler bekommen und warum hört man damit nicht endlich auf.

    Ist man mittlerweile so weit, dass man gedanklich nicht mehr die Fähigkeit und Flexibilität hat, intelligentere Lösungen zu suchenund diese auch zu finden.

    Es ist mittlerweile schon so weit, dass die intelligenten Deutschen Bürger unser Land verlassen, da diese sehen, wie unsere Politiker, bewußt oder unbewußt unser Land ruinieren.

    Im vorrigen Jahr wanderten fast 200.000 Deutsche Mitbürger aus.

    Es werden immer mehr!

  109. @ #141 marooned84

    Ich hab mir vor Jahren einen Koran gekauft, da kann es jeder nachlesen.
    Und die Länge meines Beitrages unterbietet so manch‘ anderen.

    Ich lese schon lange hier und bin erstaunt, dass so manche interessante Schreiber hier verschwunden sind.

    Schade. Ich habe immer gern Anregungen und auch Hinweise zur Érweiterung meiner Erkenntnisse.

    Danke für Deinen Versuch, eine ERklärung zu finden.

  110. @ #135 Chessie
    volle Zustimmung!

    Im Moment könnte ich mich jeden Tag mehrfach wiederholen.
    Schavan, Ozdemir,Özkan…

    1. Die haben keinen Plan
    2. Die leiden an Realitätsverlust
    3. Sie handeln nicht zum Wohle des deutschen Volkes
    4. Die handeln unverantwortlich
    5. Sie wissen nicht, was in der Verfassung steht.
    6. Sie haben null Ahnung von den Grundrechten.
    7. Sie haben keine Ahnung von den Verfassungsgrundsätzen
    8. …

    Wie kann man nur solche Vollpfosten auf das deutsche Volk loslassen.

  111. „Natürlich weiß ich um die Ängste vieler Deutscher bei diesem Thema. Aber ich sehe das als gelebte Religionsfreiheit, als Dialog zwischen Christentum und Islam“, sagte Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) dem FOCUS. Es gehe beim Islamunterricht keineswegs darum, eine neue Koranschule zu installieren oder radikalen Glaubensfanatikern eine Plattform zu bieten. „Nein, wir wollen damit den Islam aus dem Hinterhof herausholen und transparent machen.“

    ….ist diese Dame überhaupt kompetent?
    nach anthropologisches Wissenschaft jeder monotheistisches Religion gehört untrennbar zum 3 Sünde: Sexismus, Mystizismus, Gewaltbereitschaft( z.B. Dr. Salat. Versuche über Supernaturalismus und Mystizismus, 1823; Dr.Meyer, Schwärmerische Grauenszenen oder Kreuzigunggeschichte einer religiösen Schwärmerin in Wildenspruch, 1824)usw..
    …historischentwieckelnde Christentums und Judaismus am wenigstens…, aber indoktrinierte Islam komplett gehört zum „Gewalt- Propaganda“…und wir ,die Eltern,die sollen „ja“ sagen für Einfügung menschenfeindliche Ideologie, müssen ?
    …die vernünftige Eltern dürfen eine deutliche NEIN sagen für Islam , Kopftücher im Schule und Islamverbreitung…im Name eine Freiheit können die Leute für sich nur ungefährlichste Irrtums behalten..

  112. wie Ende der 20 und Anfang der 30iger überall in Europa Arschkriecherei vor dem Faschismus..diese Politiker des Appeasement sind die fünfte Kolonne des neuen Faschimus…doch keiner kann sagen, er habe es nicht gewußt.
    Viele in Deutschland haben für ihre Freiheit gegen STasi und Co.auch für die Meinungsfreiheit gekämpft und es ekelt uns zu sehen, wie alles wieder aufs Spiel gesetzt wird..

  113. Die Dame bringt Begriffe durcheinander!

    Religionsfreiheit und Bekenntnis sind verschiedene Begriffe und nicht zu vereinheitlichen.

    Nun ja, man weiss von unseren Politiker seid Jahren, wird über dem Islam nachgeplappert und man weiss aber im grundsätzlichen nicht, worüber man spricht.

    Politiker reden von bunter Republik und Sonne, Mond und Sterne in Verbindung mit dem Islam und der Türkei.

    Dann meint man über gelebter Religionsfreiheit reden zu müssen, obwohl es sehr zweifelhaft ist, dass der Islam überhaupt einen Anspruch darauf hat laut GG und Verfassung.

    Aber unsere Politiker, plappern weiter lustig drauf los und erzählen den Bürger einen Unsinn, den man selber nicht weiss.

  114. Muß man für den Job einer Bildungsministerin eigentlich besonders ein- und ungebildet sein?
    Es sieht so aus.

  115. #116 Marti (25. Jul 2010 14:08)

    Und ich dachte immer, wie hätten hierzulande ein Millionenheer an Arbeitslosen?!?

    Wir müssen uns Fachkräfte aus dem Ausland holen, weil wir in Zeiten unseres gegenwärtigen 2. Wirtschaftswunders zu wenig davon haben… Was für tolle Zeiten!

  116. Die stellvertretende CDU-Vorsitzende unterstützte zudem die geplante Einrichtung neuer islamischer Studiengänge: „Wir bilden demnächst auch an deutschen Universitäten die Imame aus, die dann in den Moscheen als Prediger agieren werden. Wir brauchen dort Versöhner, die sich wissenschaftlich – und damit auch kritisch – mit ihrer Religion auseinandergesetzt haben.“

    Wie naiv ist diese Frau Schavan eigentlich? Der deutsche Staat kann den Moscheegemeinden nicht vorschreiben, welche Personen diese als Prediger einstellen. Und die Muslimverbände werden mit Sicherheit an deutschen Universitäten ausgebildete Imame nur dann akzeptieren, wenn diese die gleiche fundamentalistische Richtung des Islams vertreten wie sie selbst.

  117. Zitat von oben: Schavan führte einst als Kultusministerin den Islamunterricht in Baden-Württemberg ein: „Meine Erfahrungen waren sehr positiv. Die Akzeptanz der Muslime bei den Deutschen hat sich spürbar erhöht. Auch weil der Unterricht in deutscher Sprache abgehalten und kein Geheimnis daraus gemacht wurde.“ Zitat Ende

    ……..und welche Stellen aus dem Koran wurden „den Deutschen“ nicht berichtet, Frau Schavan ?

    Wieviel die ihnen einst glaubten durchschauten bereits ihren Betrug an ihnen ?

  118. SVP profitiert von der Islam-Debatte

    Die SVP hat im Oberaargau Grosses vor: Die Partei will 200 neue Mitglieder anwerben. Den Schwung holte sich die Partei aus der Islam-Debatte. Bei der Jungen SVP ist der Zuwachs in der Region schon da: Er beträgt satte 10 Prozent.

    In der Islam-Debatte schreit die SVP besonders laut. Auch im Oberaargau. Geht es um Minarett- oder Burkaverbote, ist die Partei zur Stelle.

    Jetzt zeigt sich: Die Schreie werden gehört vom Volk. Die Sektion Oberaargau hat in den letzten Monaten neue Mitglieder gewonnen. Das zumindest behauptet Aliki Panayides, Generalsekretärin der SVP Kanton Bern. Ein Grund für den Zulauf ist nicht zuletzt die Furcht der Bevölkerung vor dem Minarett und der Burka. Die grassierende Islam-Debatte.

    Christian Hadorn, Grossrat und Präsident der SVP Oberaargau, präzisiert allerdings: Man habe im Zuge der Islam-Debatte nicht direkt neue Mitglieder gewonnen, aber viele neue Sympathisanten. Doch was nicht ist, soll nun noch werden: Die SVP Oberaargau will den Schwung aus der Islam-Debatte jetzt nutzen, um neue Mitglieder anzuwerben, wie sie in einem Communiqué schreibt. Und die «Gefahr der Islamisierung» bannen. Das Ziel sind 2000 Mitglieder, aktuell zählt die Partei 1800 Mitglieder. Um das zu erreichen, hat die SVP eigens eine Arbeitsgruppe gegründet. An der Spitze steht der junge Hardliner Patrick Freudiger…

    http://www.bernerzeitung.ch/region/emmental/SVP-profitiert-von-der-IslamDebatte/story/16459540

  119. Wir müssen die Idee des Kulturellen Relativismus beenden. Wir müssen die falsche Auffassung loswerden, dass alle Kulturen gleich sind. Sie sind es nicht. Unsere Kultur, welche auf der Grundlage des Christentums, des Judentums und des Humanismus basiert, ist viel besser als die islamische Kultur.

    Wir müssen damit aufhören uns vorzutäuschen, dass es sich beim Islam um eine Religion handelt. Sicherlich sind beim Islam religiöse Symbole vorhanden, aber es ist keine Religion. Es ist eine totalitäre Ideologie, welche nicht das Recht auf religiöse Freiheit in Anspruch nehmen darf.

  120. #151 Ronald Proud (25. Jul 2010 18:04)

    „Unsere Kultur, welche auf der Grundlage des Christentums, des Judentums und des Humanismus basiert, ist viel besser als die islamische Kultur.

    Deine Kultur ist nicht „unsere“.

  121. #151 Ronald Proud (25. Jul 2010 18:04)

    Das Christentum ist nicht weinger „eine totalitäre Ideologie“.

    Oder warum war eine Aufklärung nötig? Warum war die Rede von „Unmündigkeit“? Warum hat das Christentum ganzen Völkern die eigene Weltanschauung mit brutaler Gewalt aufgezwungen und Menschen vernichtet etc.?

    Warum haben Christen Tempel niedergebrannt, Philosophen ermordet, antike Kunstwerke geschändet und über ganz Europa ihre Diktatur ausgebreitet?

    Wir dürfen froh sein, dass dieser Spuk beendet wurde.

  122. #156 Rechtspopulist

    Der Beitrag ist so etwas von unsinnig, wie die Aussagen unserer Politiker…

    Die Schandtaten der Christen sind nicht mit denen der Muslime zu vergleichen, weil sie in einem historischen Kontext zu sehen sind und nicht genuin aus dem Christentum hervorgegangen sind; denn wer die Lehren von Jesus Christus kennt, der weiß:

    Das, was „Christen“ anstellen oder angestellt haben, ist nicht „christlich“!!!
    Ich würde mal das Neue Testament lesen, und mit dem Koran vergleichen. Des Weiteren kann der Islam nicht reformiert werden, was ich mal so übersetzen möchte: Der Heilige Koran ist nicht 1.400 Jahre alt, sondern er ist seit 1.400 Jahren top-aktuell!!! Das Christentum hingegen kann in einer Demokratie sehr gut funktionieren.

    Ein kleiner, aber feiner Unterschied: Der Islam kann nicht vom Staat getrennt werden; das Christentum hat hingegen keinen politischen Charakter, auch wenn einige extreme Christen dies propagieren und einen Gottesstaat fordern.

    Unabhängig davon: Meistens werden die Kreuzzüge als Schandtat Nummer Eins angeführt, indes vergessen, dass die Christen das Heilige Land von den Muslimen zurückerobern wollten, was als legitim anzusehen ist. Es wird auf den Christen rumgehackt, aber man vergisst immer, dass sich der Islam mit noch mehr Brutalität verbreitet hat und das dies islamische Doktrin ist – die Botschaft Jesu sollte nie mit Gewalt verbreitet werden.

  123. „Wir bilden demnächst auch an deutschen Universitäten die Imame aus, […]“

    An Universitäten? In Pakistan tut’ s auch ’ne Madrasse, eine Art militante Paukschule für Bekloppte, an denen die „Studenten“ den Koran auf arabisch auswendig lernen – also in einer Sprache, die sie gar nicht verstehen.
    In Germanistan sollen den Job also die Unis übernehmen, die – ich arbeite selber an einer. Nein, nicht in Erlangen… – ihren Namen seit Umsetzung des Bologna-Prozesses nicht länger verdienen.
    Welchen Titel bekommen die gelernten Imamisten dann? „BSto“ (Bachelor of Stoning)? „BAmp“ (Bachelor of Amputation)?
    Fragen über Fragen!
    Liebe Abiturienten, die Ihr dieses Jahr Euer Abi gemacht habt (und sei es für ’s im Kreise Hüpfen!): Meidet die Uni Erlangen-Nürnberg!!! Erlangen ist an vorderster Front ein Hort islamischer Umtriebe geworden (jede Menge Belege auf Rückfrage)! In Nürnberg ist lediglich die Fakultät für Rechts- und Wirtschaftswissenschaften (ReWi) noch „sauber“. An der hemaligen EWF (Erziehungswissenschaftliche Fakultät – bayerische (!) Lehrerausbildung) befindet sich im Keller des Gebäudes bereits eine Madrasse! Guckt Ihr hier!

    Don Andres

    http://www.izir.uni-erlangen.de/

  124. #151 Ronald Proud (25. Jul 2010 18:04)
    Nun ich denke das die Christengeschichte eine Weile her ist, wir hatten aber vorher noch das Römische Reich, wir müssen und mit der Jetztzeit beschäftigen und da ist es völlig klar das ich mich auf keinen Fall einer Zwangsreligion unterordnen muß, wir leben im 20Jhdrt. d.H. verordnete Religionen gehören der Vergangenheit an, ich bin aber der Überzeugung das es nicht einfach sein wird den Islam außer Landes zu schaffen, will sagen wir stehen vor einem extremen Bürgerkrieg!

  125. @#144 Elisa38

    Ja, sehr gerne. Ich besitze – natürlich – auch einen Koran sowie die Bibel als Einheitsübersetzung und das Neue Testament nach Martin Luther.

    Kennst Du den Film „Was Der Westen Wissen Muss“? Ich habe den vor Jahren mal gesehen, ihn aus den Staaten importieren lassen und besitze ihn folglich als DVD. Er wurde inzwischen auch übersetzt, Du kannst ihn über „YouTube“ aufrufen.

    Da wird ebenfalls alles sehr verständlich erklärt und wenn man sich dann die Mühe macht, den Koran zu lesen, in Hadithen rumzuschnüffeln und regelmäßig News ließt, die sich gegen den Mainstream stellen (sprich: PI), dann kann man sich schon ungefähr ausmalen, was uns noch blühen wird… Und dann weiß man auch, warum Herr Dr. Ulfkotte von „wahren Gesinnung“ bezüglich Frau Özkan spricht.

    Eine Fassade, die die Muslime aufbauen, um unter dem Deckmantel unserer Demokratie einen politischen Jihad führen zu können. Frau Özkan will ihre Charta, weil sie dem Islam in die Hände spielt – und das aber mal sooo richtig!!!
    Aber unter dem berühmten Strich kann man sagen: Es ist ja nichts Neues, dass Muslime die Medien kontrollieren möchten. Unter anderem Ulfkotte schrieb hierüber schon, aber jetzt haben Muslime mehr macht; denn immer mehr kommen in die Politik; unser ehemaliger Innenminister spielte den Muslimen extrem in die Karten, als er diese Islamkonferenzen ins Leben gerufen hat; Muslime werden immer, haben höhere Geburtenraten und so gewinnen sie langsam, aber stetig an Macht. Die Entwicklung wird noch Jahrzehnte dauern, indes die Pfade jetzt schon gepflastert – und diese kann man dann nicht einfach sperren. Man muss den Spartenstich schon unterbinden, und keine muslimischen Minister mehr ernennen; keine Islamkonferenzen mehr durchführen lassen, weil diese einzig und alleine den Muslimen etwas bringen können; Einwanderungen stoppen; kriminelle Muslime ausweisen; verschärfte Bedingungen bezüglich deutscher Staatsbürgerschaft müssen her usw.

    Meckern alleine wird nicht reichen, aber eine Wilders Partei in Deutschland wäre ja mal etwas! Schon Ulfkotte hat einmal gesagt, dass es schon so einige gibt, die es kaum erwarten können, dass eine nue Partei, die rechts von der CSU zu sehen wäre, ins Leben gerufen wird.

  126. #156 marooned84 (25. Jul 2010 19:11)

    „Der Beitrag ist so etwas von unsinnig, wie die Aussagen unserer Politiker…“

    Du hast nicht die Autorität, das verbindlich zu entscheiden, insofern ist lediglich deine Reaktion aus der religiösen Ecke überflüssig…

    „Die Schandtaten der Christen sind nicht mit denen der Muslime zu vergleichen, weil sie in einem historischen Kontext zu sehen sind und nicht genuin aus dem Christentum hervorgegangen sind“

    Ja, ja – Islam hat nichts mit Islam zu tun und Christentum nicht mit Chrsitentum.
    Warum hört man aus der religiösen Ecke stets den gleichen Quark?

    „…denn wer die Lehren von Jesus Christus kennt, der weiß…

    …gar nichts, weil eine solche ein Phantom ist. Im Christentum gibt es die Apostolische Sukzession. Es gilt also nicht irgendwas, sondern die Lehre der Ecclesia – und jetzt erzähl mir nicht wieder, dass Islam kein Islam ist und Christentum nicht Christentum, weil es ja die „reine Lehre“ irgendwo gibt, die nur nie „richtig verstanden“ wurde etc.

    Im „wahren Islam“ ist es nicht anders als bei „echten Christen“: Dort herrschen Friede, Freude, Eierkuchen. 😉

    Was Paulus den Europäern angedroht hat, haben seine Nachfolger dann erfolgreich umgesetzt. Erst die Aufklärung hat dem Unfug ein Ende bereitet.

  127. #156 marooned84 (25. Jul 2010 19:11)

    „Das Christentum hingegen kann in einer Demokratie sehr gut funktionieren.“

    Äh, nein! Es verflüchtigt sich in einer solchen recht flott. Die Leute wollen plötzlich nicht mehr zahlen, treten aus den Kirchen aus, andere wettern über die Kirchen und machen zuhause ihre privaten Christentümer auf oder werden a-religiös…

    Das ist wie bei einem Eiswürfel, den man bei sommerlicher Hitze am frühen Nachmittag auf den Terrassentisch legt: Noch vor dem Abend ist nichts mehr davon übrig.
    Das liegt daran, dass es die Freiheit als Alternative gibt. Im Falle des Islam hat man das Eis nie aus dem Kühlschrank genommen.

  128. Abgesehen, dass die C*DU als eine der mitteleuropäischen Kultur verpflichtete Partei aufgehört hat zu existieren und für halbwegs kultivierte und patriotische Bürger nicht mehr wählbar ist, muss man feststellen, dass ihre weiblichen Sprachrohre einen Grad an Fanatismus aufweisen, wie ihn nur das weibliche Geschlecht zustande bringt.

    Man denke z.B. an die RAF oder die Bilder im Dritten Reich, wo die Frauen nahe der Ohnmacht waren, als sie Hitler sahen.

    Nun sind die Damen Schavan, Böhmer, Claudia Roth und wie sie sonst noch heisen mögen sicherlich nicht repräsentativ für die Frau schlechthin. Es fällt aber in der Tat auf, dass dort entgegen der realen Welt am lautesten getrommelt wird.

  129. Schavan, Schwarzer, Böhmer, Roth usw etc sind Auslaufmodelle. Lasst sie brabbeln. Wichtig ist nur, daß die mehr als überfällige Wende nun so schnell wie möglich kommt und wir dann (in 40 Jahren) nicht wieder in die andere Richtung übertreiben. Es muß doch möglich sein, das deutsche Gesellschafts- und Staatsschiff in etwas ruhigere Gewässer zu lenken.

  130. Es scheint ja tatsächlich so zu sein: Ohne Spiritualität und ein paar geistige Wegweiser gehts dem Menschen schlecht, er wird zynisch und fängt an, sich schlecht zu benehmen. Die reine Fettlebe mit fressen, saufen, ficken und Swingerclub und zweimal im Jahr zum Ballermann, um mal dort zu fressen, zu saufen und zu ficken und mal in den spanischen Swingerclub zu gehen, sind so über die Jahre hin offenbar doch nicht das, was den Menschen auf Dauer restlos glücklich macht.

    Das fällt sogar mir als Agnostiker auf. Nehmen die in der katholischen Kirche einen eigentlich auch auf, wenn man mit dem Kernthema leichte Probleme hat, aber ansonsten das Wirken der Kirche segensreich findet?

  131. Es ist immer das gleiche mit unseren Politikern. Sitzen in ihrem Elfenbeinturm, kommen nur raus wenn Wahlen sind und dann unter Personenschutz und reden dann von „Erfahrungen“. Welche Erfahrungen?

    Ich wundere mich immer wieder darüber, das Leute, die in einem schmucken Einfamilienhaus am Stadtrand wohnen und über Multikulti reden, wirklich noch ernst genommen werden.

    Blossstellen ist die einzige Lösung: Konkret nach den Erfahrungen fragen. 2. Frage: In welchen Stadtteilen die wohnen und 3. Wieviele Araber zu ihren Nachbarn zählen. Danach gibt es keine Frage mehr.

  132. @ #159 marooned84

    Ich kenne den Film nicht, aber ich habe mich vor ca. 4 jahrzehnten schon mit der Entstehung des Islam/Mohammed beschäftigt, mit dem Aufstieg Osmans und den Türkenkriegen bis hin zum Niedergang.
    Da war keinesfalls auch nur im entferntesten an die heutigen zustände zu denken.
    Und da wird hier laufend mein kommentar mit Koranzitaten gelöscht!

    Das war ich bisher nur von der WELT gewöhnt.
    Mich macht das doch stutzig.

    Was solls.

  133. Schavan ist nicht naiv-sie ist senil-passend für die politik.
    das solche traumtänzer unsere ämter begleiten ist nicht von ungefähr,alles verharmlosen und mit der menschlichkeitsschiene kommen.

  134. „Nein, wir wollen damit den Islam aus dem Hinterhof herausholen und transparent machen.“

    Also sollen die Moscheegemeinden stärker an die Wesenszüge des Islam aufmerksam machen, wie zum Beispiel die ErobererFatih-Moscheen in Deutschland und aktuell die Mohammed-Atta Cordoba-Moschee auf Ground Zero an die Eroberungen die Friedlichkeit des Islams erinnern sollen?

    Die stellvertretende CDU-Vorsitzende unterstützte zudem die geplante Einrichtung neuer islamischer Studiengänge: „Wir bilden demnächst auch an deutschen Universitäten die Imame aus, die dann in den Moscheen als Prediger agieren werden. Wir brauchen dort Versöhner, die sich wissenschaftlich – und damit auch kritisch – mit ihrer Religion auseinandergesetzt haben.“

    Na, da dürfen wir aber gespannt sein, wie diese Versöhnungsimame mit der Tatsache umgehen werden, dass der Koran die Alleinherrschaft des Islam auf der ganzen Welt fordert und auch den gewaltsamen Kampf und die gewaltsame Eroberung als Mittel dazu ausdrücklich gutheisst und legitimiert.

  135. Eine C*DU, die solche Spitzenpolitiker hat braucht keine Angst vor SPD und Grünen zu haben. Nur auf der extrem linken Seite gibt es noch eine offene Flanke. Aber auch die SED wird das Merkel sicher noch links überholen.

  136. Wir brauchen dort Versöhner

    Warum eigentlich Versöhner, Frau Schawahn?

    Diese Wortwahl impliziert, dass die Mohammedaner oder die Deutschen verärgert sein würden und/oder sich im Streit befinden.

    Man kanns nicht oft genug wiederholen, wenns den Zuzüglern bei uns nicht gefällt, warum kommen die dann zu uns ins Land?

  137. @#161 Rechtspopulist

    Also sehr poetisch ausgedrückt… Aber bitte: Das Christentum gehört zu unserer Kultur, insbesondere aber auch der Humanismus, den wir alle verteidigen sollten; dass das Christentum nicht aus dem Humanismus hervorging ist eine andere Sache.
    Kritik an unseren Werten, an unseren Kulturen, an unseren Staatssystemen halte ich nicht für sinnvoll, weil es zu stark vom Thema ablenkt und es den Islamfreunden extrem in die Karten spielt.

    Schließlich möchten wir die Islamisierung verhindern, und hierfür müssen wir uns auf das berufen, was wir haben:
    Ein jüdisch-christliches Europa und dieses ist viel, viel, viel besser als der Islam. Geert Wilders betont dies in jeder seiner Reden…
    Es mag zwar stimmen, dass Religion viel kaputt machen kann, aber das ist ein rudimentäres Problem. Wir müssen uns erst einmal mit dem System Islam beschäftigen, diesen Islam besiegen, unsere Lehren daraus ziehen und dann unsere Werte kritisieren, um Europa nach vorne zu bringen – aktuell bewegen wir uns zurück ins siebte Jahrhundert…

  138. Das mafiöse, dämonische Herrschaftssystem eines ausgewiesenen Psychopaten und Massenmörders, verewigt durch seinen Geist und Alter Ego Allah, wird hier in eine freie und offene Gesellschaft implementiert.
    (Z.B.: Innenminister Schäuble sinngemäß: „Der Islam ist willkommen und ein Teil Deutschlands!“)

    Ein System, daß überall dort, wo es die Mehrheit erlangt hat, seine brutale, mörderische und totalitäre Fratze zeigt.

    Hat es jemals einen größeren Verrat an der Zukunft des eigenen Volkes gegeben?

    Erkenntnis: Wir werden von meineidigen Halunken und Verbrechern regiert!

    Kann es überhaupt ein stärkeres Argument für die Anwendung des Art. 20(4), GG geben?
    Deshalb: Widerstand ist Pflicht!

    AT II

Comments are closed.