News gegen den Mainstream · Proamerikanisch · Proisraelisch · Gegen die Islamisierung Europas · Für Grundgesetz und Menschenrechte

Teilnehmer vor dem Brandenburger Tor am 23. März beim 12. Abendspaziergang von BärGiDaGeschafft! Der 12. Spaziergang mit BärGiDa war wie immer hervorragend organisiert und geleitet von unserer Orga. Diese Demo war historisch und wir waren dabei – vom Washington-Platz bis zum Brandenburger Tor.

(Von Klaus Meyer – Spaziergänger) Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

imageDie Polizei in Dortmund und muslimische Organisationen haben am 20. März eine gemeinsame Erklärung für ein friedvolles Miteinander unterschrieben. Darin heißt es unter anderem: “Wir positionieren uns deutlich gegen die Instrumentalisierung und den Missbrauch einer friedliebenden Religion für terroristische Akte!” Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

imageDer Ruf des Muezzin wird ab dem 20. April einmal täglich vom Minarett der DITIB-Moschee an der Wielandstraße erschallen, um die Muslime zum Gebet zu rufen. In einer gemeinsamen Pressekonferenz gingen der Moschee-Vereinsvorsitzende Nadir Kahraman, Bürgermeister Ulrich Roland und der Erste Beigeordnete Rainer Weichelt [am Montag] mit dem Thema an die Öffentlichkeit. Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

imageDie Finanzaufsicht Bafin hat zum ersten Mal einem islamischen Geldinstitut eine Banklizenz erteilt. Schon im Juli will die Kuveyt Türk Bank AG mit Filialen in Berlin, Frankfurt und Mannheim an den Start gehen, berichtet das Handelsblatt. Im Laufe des Jahres soll mit Köln ein weiterer Standort hinzukommen. Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

Auch bei der Jubiläums-Pegida am heutigen Tag auf dem Altmarkt wird RuptlyTV wieder ab 18.30 Uhr LIVE aus Dresden berichten. Als Redner wird heute neben Lutz Bachmann wohl auch wieder Götz Kubitschek von der Sezession zu hören sein. Das Orga-Team hat sich eine besondere Aktion für die Antifa einfallen lassen. Auf der Pegida-Facebook-Seite heißt es dazu: “Vergesst nicht Eure Möhrchen mitzubringen, damit wir mit diesen den hässlichen Antifa-Häschen das Mäulchen stopfen können. Die müssen ja schließlich gefüttert werden, für sich selbst können sie ja nicht sorgen! Möhrchen-Niederlegung ist am Altmarkt.” Alles LIVE ab 18.30 Uhr hier auf PI – nicht verpassen!

» Liveticker bei Mopo24


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

verschleierte_bagoNach dem Berlin-Umzug ging es mit der ehemaligen Diplomatenstadt Bonn rasant bergab. Viele orientalische „Neubürger“ der unteren Bildungsschicht fielen mit ihren Großfamilien vor allem in Bonn-Bad Godesberg ein und bereicherten den Stadtteil auch kriminell nachhaltig. Gerade erst wieder hat die Generalbundesanwaltschaft Anklage gegen sechs mutmaßliche Mitglieder der somalischen Terrormiliz Al-Shabaab erhoben, die aus der weltoffenen, toleranten und bunten Stadt Bonn kommen. Darüber hinaus sorgt der arabische Medizintourismus permanent für Ärger bei der einheimischen Bevölkerung. Unzählige Veranstaltungen fanden zum Thema statt – alle brachten nicht den gewünschten Erfolg. Auf der letzten Sitzung der Bezirksvertretung Bad Godesberg entlud sich die Wut der Bürger jetzt in vollem Umfang: Es kam zum Eklat!

(Von Verena B., Bonn) Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

kopftuch_lehrerinnenDas Urteil des Bundesverfassungsgerichtes zum Kopftuchverbot für Lehrerinnen sorgt weiterhin für Aufsehen. Die Moslemverbände sehen sich im Aufwind und in Bremen steht schon die nächste Kopftuchlehrerin in den Startlöchern, ihr „Recht“ auf Moslembefindlichkeiten einzuklagen. Bisher ist im Bremer Schulgesetz die „weltanschauliche und religiöse Neutralität“ fest verankert. Wenn es nach Havva Temirlenk (Foto) geht, müsse sich das nach der Karlsruher Entscheidung nun ändern. Denn für sie war das Urteil nicht nur überfällig, sondern sowieso mit einem „demokratischen Rechtsstaat nicht vereinbar“. Das Urteil zeige, dass Deutschland auf dem Weg ist, seine Multikulturalität zu akzeptieren, freut sie sich. Schließlich sei Bremen bunt, also müsse das Kopftuchverbot sofort weg.

(Von L.S.Gabriel) Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

imageDem engagierten Islamfreund kaum bekannt sind die zahlreichen, teilweise als eingetragene Vereine vom deutschen Steuerzahler finanzierten islamischen Vereine und Organisationen, die größtenteils vom Verfassungsschutz beobachtet werden. Die bekannteste Werbe-Ikone und in zahlreichen Quassel-Talkshows des staatlichen Fernsehens häufig und gerne gesehener Gast ist der Dampfplauderer Aiman Mazyek (Foto r.). Er ist Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Deutschland (ZDM), der mit 24 Organisationen, 300 Moscheegemeinden und 15.000 bis 20.000 Mitgliedern zu den kleineren Verbänden gehört. Laut Verfassungsschützern gehören dem ZDM neun Verbände der radikalen Muslimbruderschaft an.

(Von Verena B., Bonn) Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

fb-2Nachdem das Deutschland-Organisationsteam von PEGIDA die Spaziergänge in Frankfurt aufgrund gewalttätiger Ausschreitungen der Linksfaschisten mit Steinwürfen und Verletzungen als nicht förderlich für die Bewegung ansah und stoppte, führt die Organisationsgruppe um Heidi Mund den bürgerlichen Protest nun unter neuer Flagge mit dem Namen „Freie Bürger für Deutschland“ fort. Am kommenden Montag findet die erste Veranstaltung um 18.30 Uhr am Roßmarkt statt. Dort werden neben Heidi Mund auch die bei dem letzten Spaziergang verletzte Christine und der Autor dieses Artikels sprechen.

(Von Michael Stürzenberger) Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

Kübra GümüsayKübra Gümüsay ist eine Türkin. Zwar besitzt sie die deutsche Staatsangehörigkeit, vermutlich auch die britische, weil sie mit ihrem Moslemmann in Oxford lebt, doch bleibt sie dennoch in unseren Gefilden ein Fremdkörper, was ihr natürlich ihre Freunde von der Presse mit politisch korrektem Stock im Arsch und im vorauseilendem Gehorsam den Islamschwanz lutschende deutsche Politiker und Richter niemals auf die Nase binden würden. Aber nicht allein das, die Kübra ist obendrein noch Feministin, allerdings eine in der Islamvariante, also so etwas wie eine chinesische Schrottkopie von einem edlen Westprodukt, der man ihre Schäbigkeit und Sinnentstellung bereits auf den ersten Blick ansieht.

(Von Akif Pirinçci) Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

Dass in Deutschland eine Überfremdung und eine damit einhergehende Islamisierung stattfindet, wird zwar seitens Politik und Lügenpresse vehement bestritten, ist aber mit einem Blick in unsere Schulen ganz leicht nachzuweisen. In nicht wenigen Klassen gibt es kaum noch deutsche Schüler. Und dort, wo eigentlich die vielbeschworene und herbeigelogene Integration stattfinden soll, passiert das genaue Gegenteil, nämlich dass unsere Kinder sich den fremden unterordnen. Wer das nicht tut, wird gemobbt, beschimpft und bedroht, auch die Lehrer mittlerweile. Erst vor kurzem wurde aus einer Neu-Ulmer Grundschule bekannt, wie moslemische Kinder gegen Christen und Juden hetzen. Wieder einmal waren alle Toleranzverliebten erstaunt und betroffen. Genauso ist es auch jetzt, denn – oh Wunder – Neu-Ulm ist kein Einzelfall.

(Von L.S.Gabriel) Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

schwimmenIn die DITIB-Moschee in Niederkassel-Lülsdorf im Rhein-Sieg-Kreis (NRW) kommen 200 Muslime zum Freitagsgebet. Nun hat die Moscheegemeinde 101 Unterschriften für eigene Frauen-Schwimmstunden im Helmut-Loos-Bad gesammelt, denn nur so sei die ungestörte Nutzung für muslimische Frauen möglich. Hilmi Elmas, Sprecher der „Internationalen Liste“ im Integrationsrat, hat die Unterschriften dort vorgelegt und einen entsprechenden Antrag gestellt, der hohe Wellen in der Verwaltung schlug, die aber selbstverständlich dennoch untertänig prüfen will, ob und wie man den Forderungen der muslimischen Eroberer nachkommen kann, die nun mal die Gleichstellung von Mann und Frau korankonform ablehnen.

(Von Verena B., Bonn) Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

Suche...