SteffenhagenDie Kölner Polizei (Foto: Präsident Steffenhagen, SPD) hat heute den Demonstrationszug von Pro Köln vom Kundgebungsort des Anti-Islamisierungskongresses zur Großmoschee in Ehrenfeld wegen „polizeilichen Notstands“ verboten. Bereits am 16. Februar war aus ähnlichen Gründen der Ort des Kongresses vom Roncalliplatz auf den Barmer Platz verbannt worden. Nicht untersagt wurde am Sonntag auf dem Kölner Domplatz eine nicht angemeldete Tamilen-Demo mit 480 Teilnehmern, wegen der der Haupteingang des Doms teilweise geschlossen werden musste.

Bei dem verbotenen Pro Köln-Demozug handelt es sich diesmal nicht nur um eine Auflage, also Einschränkung oder Veränderung der Versammlung, sondern um ein Komplettverbot – sprich: eine totale Aushebelung der Versammlungs- und Meinungsfreiheit für friedliebende Demokraten. Begründet wird das Verbot mit drohenden linksextremen Ausschreitungen. Dazu Pro Köln-Chef Markus Beisicht: „Anstatt die notwendigen Vorkehrungen zu treffen, die linksextremen Chaoten in die Schranken zu weisen, sollen stattdessen unsere verfassungsmäßig garantierten Grundrechte aufgehoben werden. Wir werden uns das aber – genauso wie die Verlegung der Hauptkundgebung – nicht widerspruchslos gefallen lassen. Bereits morgen wird eine Klage gegen das Komplettverbot des Demozuges beim zuständigen Verwaltungsgericht eingereicht.“

Demgegenüber durfte am vergangenen Sonntag (wie bereits oben erwähnt) eine unangemeldete Demonstration vor dem Kölner Dom stattfinden. Die Bild berichtet am 27.4. in ihrer Print-Ausgabe:

„… Am Sonntag gab es eine weitere Demonstration. Diesmal trafen sich laut Polizei etwa 480 Teilnehmer unangemeldet auf der Domplatte. Sie protestierten friedlich gegen den Völkermord an den Tamilen in Sri Lanka. Wegen der Demo wurde sogar der Dom-Haupteingang zeitweise geschlossen.“

Inzwischen dürfen also alle möglichen Organisationen in unmittelbarer Umgebung des Domes Versammlungen und Demonstrationen abhalten. Man schließt sogar notfalls dafür den Dom-Hauteingang. Der Roncalliplatz wurde für Pro Köln von der Polizei unter anderem mit der Begründung versagt, dass man ja womöglich den freien Zugang zum Dom nicht sichern könnte, wenn dort ein Anti-Islamisierungskongress abgehalten wird…

» info@polizei-koeln.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

166 KOMMENTARE

  1. Das ist wohl dir Taktik, mehrere Verbote aussprechen die vor dem verfassungsgericht sowieso keinen bestand haben um Zeit zu gewinnen. Wenn der Kongress dann stattfinden soll isses schon zu spät um die Verbote aufzuheben…

  2. Steffenhagen ist so lächerlich. Der totale Versager. Aber das ist in Köln schon lange bekannt.

  3. In Köln wird mit zweierlei Maß gemessen..

    Die Polizei ist nicht „Dein Freund und Helfer“, sie ist Komplize des linken Mobs.

  4. Ich hoffe in Köln wurden sämtliche 1 Mai Veranstaltungen verboten. Es soll nämlich vorkommen das die Linksfaschisten diesen Tag für Bürgerkriegsähnliche Zustände nutzen.
    Ich frage mich nur mit wie vielen Silberlingen hat sich dieses korrupte (ZENSUR) kaufen lassen ? In Köln schliesslich völlig normal.

  5. Und wieder die Frage: Wann fangen wir endlich an uns zu Organisieren ? Wann Unternehmen wir endlich etwas gegen diesen Unrechtsstaat ?
    Wann stürzen wir endlich diese Volksverräter wieder aus dem Ratsfenster und verjagen sie aus unserem Land ?
    Wann wachen wir endlich auf ?

    Gute Fragen. Die wenigsten würden der Behauptungen teilen, die BRD sei inländerfeindlich. Und doch kann dir keiner sagen, was dieser Staat eigentlich für uns tut???

  6. So wird eben verhindert, dass Pro-Köln Land gewinnt.
    Ob Herr Beisicht mit seiner Klage Erfolg haben wird bezweifel ich sehr stark.
    Welcher Richter würde schon für Pro-Köln Recht sprechen?
    Recht wird in Deutschland schon lange mit zweierlei Maß gesprochen. Das müßte Herr Beisicht als Jurist eigentlich wissen.
    Vor dem Gesetz sind eben nicht alle gleich.
    Linke Krawallmacher und südländische Intensivtäter genießen Narrenfreiheit während Deutsche die volle Härte des Gesetzes trifft.
    Meiner Meinung nach wird auch der 2. Antiislamisierungskongress ein R(h)einfall.
    Diese Blamage tue ich mir kein 2. Mal an.

  7. Die Kultur der Meinungsfreiheit ist dem Untergang geweiht.

    Der Wandel hat schon begonnen.

    PI wandelt sich scheinbar auch.

    Man wird sehen wohin der Weg führt.

    MfG Bloggy

  8. Demonstrationen bringen eh keinen meßbaren Erfolg. Man sollte lieber alles auf die Karte „Medien“ setzen.

  9. Ich frage mich allen ernstes was diese „Witzfigur“ an der Spitze der Polizei zu suchen hat. Dieser Versager schaft es nicht den linken KRAWALLPÖBEL aus der Stadt zu jagen…?
    Ich denke eher der ist zu faul(!) und seinen Aufgaben nicht gewachsen.
    „Begründet wird das Verbot mit drohenden linksextremen Ausschreitungen.“ Lächerlich der Mann(!) und der wird jeden Monat aus der Stauertrog gefüttert!!!

  10. # Sven W

    Die meisten Menschen sind satt und unwissend. Sie werden durch die linke Propaganda im glauben gelassen, dass alles in Ordnung ist. Solange das System nicht zusammenbricht kümmert sich kein Mensch um die Warnungen. Ein altes Sprichwort sagt: Wehret den Anfängen. Für unsere desinteressierte Ich Gesellschaft ist so ein Unterfangen sinnlos. Die Wenigen die es kapiert haben können nichts dagegen unternehmen. Solange jeder seinen Napf voll hat und das Geld reicht ist jede Aktion so wie Perlen vor die Säue werfen.

  11. Es ist unglaublich! Was kann man als Bürger noch von der Demokratie halten?
    Da ist man geneigt sich in sein Schneckenhaus zurückzuziehen und es so zu machen, wie es die meisten Menschen machen: Gar nicht drum kümmern.
    Sonst platzt einem der Kragen!

  12. Rechtsbeugung §339 StGB. In meinen Augen vollinhaltlich erfüllt. Ich würde diesen Polizeipräsidenten gerne zur Höchststrafe (5 Jahre) verurteilt sehen.

  13. Selbst wenn der Antiislamisierungskongress nicht den gewünschten Erfolg bringen sollte, muss er durchgeführt werden, alles Andere wäre inkonsequent und würde Pro Köln unglaubwürdig machen.

    Steter Tropfen höhlt den Stein, immer und immer wieder muss so etwas wiederholt werden, irgendwann wird es von Erfolg gekrönt sein. Ich wünsche Pro Köln einen langen Atem!!!!!

    Was für arme politisch missbrauchte Geister sind diese Schüler die an der Demo „Gegen rechts“ teilgenommen haben.

    Ich schätze mal die Deutschen unter ihnen sind noch nicht ausreichend in den Genuss kultureller Bereicherung gekommen, aber das wird sich ändern das könnt ihr Gutis mir glauben, spätestens bei euren Kindern.
    Dann werdet ihr euch dafür schämen dies euren Nachfahren angetan zu haben!

  14. Das Drama geht weiter – Demontage der Grundrechte vor unseren Augen, und die Allgemeinheit ignoriert es.

    OT:

    Gerade läuft im DLF ein Feature über die Drigengeschäfte der Taliban und die Krrution des Zolls an der afghanisch-iranischen Grenze. Tiefe Einblicke in einen „failed state“ und in die gescheiterte Mission der Bundeswehr.

  15. Mit dem Argument des “polizeilichen Notstands” kann man also prima mehrere Grundrechte einschränken?

    Oder andersherum…

    Kündige glaubwürdig massive Randale an und du kannst jede Veranstaltung verhindern?

    Is das von unserem ehemaligen Rechtsstaat übrig?

    Stört dieser Verlust eigentlich keinen Menschen oder fällt es nur keinem mehr auf?

  16. Wie unglaublich lächerlich, diese Begründung. Notstand hat die politische und polizeiliche Führung in Köln doch höchstens bei Kenntnissen zu Grundrechten!

  17. „Begründet wird das Verbot mit drohenden linksextremen Ausschreitungen.“

    Diese werden wir in Berlin übermorgen hoch 2 erleben! Deshalb verbieten…? aber nicht doch, ist doch für ne gute Sache, dem R-Kampf™

    Der Verfassungsschutz hat schon mal seine V-Männerabteilung (NPD) mobilisiert, damit auch ein Feindbild anwesend ist wenn unsere Links-Hooligans (Antifa) randalieren. So kann man dem dummen Volk leichter erklären warum Autos brennen mussten etc…

  18. Auch wenn ich ProKöln und den Kongress mit Vorsicht betrachte finde ich es eine Schweinerei!
    Das heisst also, wenn lange genug mit den Säbel geklappert wird, wenn laut genug Protest angekündigt wird, wenn um so mehr Gewalt angedroht wird, werden ordentlichen Bürgern Rechte eingeschränkt?
    Super Deutschland!
    Wird Zeit dass sich hier mal was tut.
    Meiner Meinung nach müsste da soviel Polizei wie nur irgend möglich hin. Und jeder der festgenommen wird darf dann erstmal schön die Geldbörse öffnen und ein paar Scheine zücken!
    Bin mal gespannt welche Partei dann mehr bezahlen muss…

  19. Wenn wir alle nach Köln fahren würden, dann müßte er seine Stadt sperren. Dann müßte er und die ganze CDU sich bloßstellen und zeigen, dass er damit nicht fertig wird, dass es keine Demokratie und kein Rechtstadt mehr ist. Wir könnten doch einfach als Touristen hinfahren, ohne jeglichen Bezug auf Pro Köln.

    Wir könnten z. B. uns als Christen zu einem Besuch des Kölner Doms verabreden.

  20. Begründet wird das Verbot mit drohenden linksextremen Ausschreitungen

    Wann wird die Polizei nun endlich den 1.Mai in Berlin verbieten…???

  21. Achtung, diese Sendung des DLF behandelt auch die Vorfälle um den Studenten Pervez Kambaksh, der in Kabul zum Tode verurteilt wurde.(PI berichtete damals, es gab Proteste aus Europa).

    Die gesamten Vorwürfe gegen ihn waren gefälscht, der SPIEGEL hat mit einer falschen Geschichte Desinformation betrieben. Die O-Töne aus Afghanistan, das Geschrei der Hetzprediger – widerliche Zeugnisse der Zustände dort.

    Auch Niels Annen spielt eine Rolle – als Verharmloser und Schönredner. Einfach abartig.

  22. Präsident Steffenhagen, SPD

    Was mir auffällt, die SPD scheint ein Sammelbecken von Deutschenhasser und Demokratiefeinden geworden zu sein.

  23. Pro-Köln soll eben nicht den Bürger erreichen können/dürfen.
    Der Bürger könnte in vielen Punkten Pro-Köln zustimmen.
    Das ist für unsere Polit-Eliten gefährlich.
    Die Posteinwurfaktion wurde auch schon verhindert.
    Pro-Köln soll Mundtot gemacht werden.
    Leider gibt es noch das Internet-aber an der Internetzensur arbeiten unsere Politiker schon.
    Ich könnte mir auch vorstellen, dass auch schon an Wahlen manipuliert wird. Pro-Stimmen als ungültig gezählt werden.

  24. Es muss ihm klar sein, dass er damit nicht durch kommt. Allerdings ist es mal wieder eine (falsche) politische Entscheidung. Und vielleicht ist es ja noch nicht einmal seine eigene Idee. Führt er eventuell direkte Weisungen von ganz oben aus? Dort sitzt die Angst vor Pro gaaaanz tief…

  25. Ich sehe das Demoverbot etwas anders, und zwar als geschickten Schachzug Pro Kölns, um einmal mehr die Kapitulation des Rechtsstaates zu dokumentieren.
    Die Planung eines Demonstrationszugs im Anschluß an die Kundgebung, also von Deutz über den Rhein quer durch die Stadt nach Ehrenfeld, hielt ich von Anfang an für utopisch. Selbst wenn 1000 oder 2000 Teilnehmer dort wären (also mal angenommen….), dann wäre dieser Zug dauernden Gewalttätigkeiten der Linksextremisten ausgesetzt gewesen. Die Polizei hätte sowieso nicht viel gemacht.
    Pro Köln scheint mir da eher einen Testballon gestartet zu haben, wohl wissend, dass dieser Zug verboten werden würde. Umso deutlicher ist jetzt auch der Beweis, einmal mehr, dass grundgesetzlich garantierte Rechte je nach politischem Standpunkt einfach außer Kraft gesetzt werden dürfen.

  26. Schön, wenn jederzeit ein polizeilicher Notstand ausgerufen werden kann, der letztlich dazu dient, politisch mißliebige Personen in ihrem Demonstrationsrecht und ihren Bürgerrechten zu begrenzen.

    Demokratie in Deutschland, Köln 2009.

  27. ..es muss da noch einen anderen Virus geben-der tatsächlich 90% angesteckt hat, zur Totalverblödung führt, aber bislang nicht entdeckt wurde, weil sich alle gleich wohl dabei fühlen. Na dann sidn wir ja mal gespannt, ab wann es weh tut, muss ja irgend eine Belastungsgrenze geben, ich rühre keinen Finger mehr für euch dummes Volk, keinen Nerv, keinen Cent, fahrt einfach mal richtig an die Wand.

  28. 40 beissvogel

    „..es muss da noch einen anderen Virus geben-der tatsächlich 90% angesteckt hat, zur Totalverblödung führt,“

    Gibt es. Dieser Virus heißt DSDS, Gute Zeiten-Schlechte Zeiten, Big Brother und Dschungel-Camp.

  29. Warum ist es nicht möglich, sich auf den kleinsten demokratischen Nenner zu einigen, nämlich, dass das Grundrecht auf Versammlungsfreiheit jedem zu steht und unter allen Umständen geschützt werden muss?

    Oder wie der großartige britische Philosoph John Stuart Mill es ausdrückt:

    Wir können nie sicher sein, dass die Ansicht, die wir zu unterdrücken suchen, falsch ist; auch wenn wir sicher sein könnten, wäre die Unterdrückung immer noch ein Übel.

    Solche Vorgänge sagen viel über den Zustand des Demokratiebewusstseins im Deutschland des Jahres 2009 aus und werfen ihre dunkle Schatten für die Zukunft voraus.

  30. Der Beitrag im DLF ist DEFINITV interessant.

    Der SAUDISCHE Islam und der Wahabitismus ist das Problem. Und das war er auch am 9/11.

    Der SAUDISCHE Einfluss ist eine Katastrophe. Und alle machen „Shake Hands“ mit dieser Mördertruppe.

    Meine Meinung:
    Hätte man 2003 statt Bagdad Riad erobert, hätte man heute kein Problem mehr!

  31. FREIHEIT

    Wer ist der deutschen Sprache mächtig und kennt die fünf Steigerungsformen von Freiheit?

    FREIHEIT – Rechtsstaaat – Beamtenstaat – Polizeistaat – Bananenrepublik –

    Hier handelt es sich anscheinend um einen politically incorrecten Kommentar, denn dieser wurde bereits in verschiedenen anderen Blogs gelöscht!

  32. #27 Kybeline

    Ich wäre dabei. Wir könnten die Leute abseits des großen Getümmels interviewen. Wenn müssen uns nur als Soziologen ausgeben. Dann könnten wir sogar mit Fragebögen arbeiten 😀

  33. Die Polizei ist feig und ungerecht. Linksfaschos dürfen alles. Pro Köln ist denen über und das wissen sie deshalb wollen sie die Gefahr die Ihnen droht abwürgen. Die Menschen dürfen nicht recht haben sonst wäre es das Aus für die Islamisierung.

  34. An den Reaktionen der Pro Köln Gegner sieht man sehr gut, dass sie die Pro Bewegung fürchten wie der Teufel das Weihwasser. Die haben Angst und nochmal Angst. Insgeheim wissen die linken Brüder was ihnen bald blüht.

  35. 44 Totentanz

    Meine Meinung:
    Hätte man 2003 statt Bagdad Riad erobert, hätte man heute kein Problem mehr!

    So ähnlich sehe ich es auch.

  36. Nicht untersagt wurde am Sonntag auf dem Kölner Domplatz eine nicht angemeldete Tamilen-Demo mit 480 Teilnehmern,

    Die Tamilen gehen nicht ran, die herrschende CDU abzuwählen

  37. Wieder mal ein Fall von Grundrechtsverweigerung. Wenn das keine Folgen hat, ist es um die Freiheit in Deutschland schlecht bestellt.

  38. Man muss es nur richtig machen:

    1.) „Israelkritische Friedensdemo“ anmelden
    2.) Dann sein wahres Gesicht zeigen und von der Polizei fordern, dass sie Protestfahnen etc. sofort entfernt, da man „leicht reizbar“ sei

    Und schon klappts mit der Demo, und man kann sogar die Polizei einspannen. Machen selbst Leute, die offen dabei nach Hitler schreien, so. Kümmert auch keinen einzigen „Gegen Rechts“-Kämpfer.

  39. #36 Karenzmann

    gegen Wahlfälschung hilt nur, das PI-Leser in ihrem Wahllokal bei der Auszählung der Stimmen dabei sind (oder besser sich als Wahlhelfer melden) und die Ergebnisse mitschreiben. Und bei Leuten, die hier lesen und schreiben setze ich grundlegende mathematische Kenntnisse voraus. 😉

  40. #46 Antifo (28. Apr 2009 19:51)

    Es kann noch kommen, dass ich hinfahre. Einfach so. Z. B. könnte ich mir eine Kleinigkeit in Köln bestellen, was ich dann gerade an diemem Tag abholen will. Oder eine gute Bekannte besuchen.

    Ich könnte auch den Geburtstag von ihrgendwem feiern, nicht wahr? Und wenn ich schon mal da bin, ist mein gutes Recht islamkritisch zu denken und mich auf dem Roncalli-Platz aufzuhalten. Es sei denn, der Polzeichef läßt den Platz sperren.

    Wie China den Platz des Himmlischen Friedens.
    Es ist für mich nämlich absolut kein Unterschied zwischen den Chinesen und diese Kölner Stadtherrscher.

  41. @ #40 beissvogel (28. Apr 2009 19:35)

    ..es muss da noch einen anderen Virus geben-der tatsächlich 90% angesteckt hat, zur Totalverblödung führt, aber bislang nicht entdeckt wurde, weil sich alle gleich wohl dabei fühlen. Na dann sidn wir ja mal gespannt, ab wann es weh tut, muss ja irgend eine Belastungsgrenze geben, ich rühre keinen Finger mehr für euch dummes Volk, keinen Nerv, keinen Cent, fahrt einfach mal richtig an die Wand.

    Nein, ich glaube nicht dass es so ist. Eher umgekehrt. 90% glauben schon, dass wir Recht haben, aber 10% machen so viel Randale, dass alle glauben, es handle sich um die Mehrheit. So war es schon immer. Das Problem ist, dass wir die 90% „Normalbevölkerung“ niemals auf die Straße kriegen werden.

  42. #45 archijot@gmx.de:

    Wer ist der deutschen Sprache mächtig und kennt die fünf Steigerungsformen von Freiheit?

    FREIHEIT – Rechtsstaaat – Beamtenstaat – Polizeistaat – Bananenrepublik –

    Nicht ganz zutreffend. Es muss heissen:

    FREIHEIT – Rechtsstaat – Beamtenstaat – Polizeistaat – rot-grüne Bundesrepublik

    und ein paar Jahre später:

    FREIHEIT – Rechtsstaat – Beamtenstaat – Polizeistaat – islamische Republik Almanya

    Zusatzfrage: Auf wessen Gehaltsliste steht Herr Steffenhagen?
    Ditib? Diyanet?

  43. Sehe ich richtig, dass dieser Depp 2 verschiedene Schuhe trägt???

    Wer war das noch gleich, der auch immer 2 unterschiedliche Schuhe trägt, TE…, Be…, AS.. auch was solls einer der Schuhe war auf jeden Fall ein Pferdefuss.

  44. @ Columbin
    herzlichen Dank für den Hinweis auf J. St. Mill. Man kann ihn immer und immer wieder lesen. Und in Zeiten der politisch-korrekten Meinungsherrschaft muss man ihn verehren.

  45. es ist schon ein wenig bedenklich, wenn ANGEMELDETE demos abgesagt werden, während „spontandemos“ (blaaablubb, als ob es sowas geben würde in zeiten von internet und handy) zugelassen werden.

    und das VERBOT mit notstand zu begründen..
    WO sind denn bitte die polizisten aus den umliegenden bundesländern? köln, ganz nrw ist verpflichtet, hilfe anzufordern, wenn es nicht genug polizei hat, um die DEMOKRATISCHE veranstaltung vor gewalt zu schützen.

    armes deutschland!!

  46. 57 Kybeline

    Du kannst dich bestimmt noch an den Gedenkmarsch für die Opfer des 11.09.01 in Brüssel erinnern(2006) als friedliche Demonstranten, dieser verbotenen Kundgebung, von der Polizei brutal niedergeknüppelt wurden?
    So etwas könnte ich mir in Köln auch gut vorstellen. Nur dass dann die Antifa den Job für die Polizei erledigt.

  47. Das wichtigste Merkmal der Demokratur ist das Verbot. Nichts Neues. Willkommen im linken Regime.

  48. @ #62 sim (28. Apr 2009 20:00)

    Natürlich haben wir genug Polizisten in Deutschland um diesen linksfaschistischen Prügelmob bis zum Mond zu katapultieren. Aber das ist ja nicht gewünscht. Mit polizeilichem Notstand zu argumentieren ist nicht nur schwach sondern schwachsinnig.

  49. Wir erinnern uns:

    Klaus Steffenhagen (SPD) war langjähriger Vorsitzender der Gewerkschaft der Polizei (GdP) und Vorsitzender des Hauptpersonalrates im Innenministerium in Düsseldorf (freigestelltes Mitglied als Arbeitnehmervertreter der Polizei)…

    Anschließend wurde der Büttel für seine langjährige Treue dem Arbeitgeber gegenüber zum Polizeipräsidenten in Wuppertal ernannt…

    Der langjährige Verrat an der Belegschaft wurde schließlich mit der Übernahme des größten Polizeipräsidiums in NRW, dem PP Köln belohnt…!

  50. #13 Karenzmann (28. Apr 2009 20:03)

    Sicher. Aber wenn wir alle hingingen, dann hätten sie Probleme. Und wenn wir nicht als Demonstranten hingehen, dann hätten sie noch mehr Probleme.

    Und sie könnten das nicht verantworten. Wir müssen eigentlich rangehen und solche Vorfälle auch heraufbeschwören. So lange wir schweigen, können sie das mit uns tun.

  51. Aus Laurels Kommentar lässt sich ableiten, dass die SPD für freiheitsliebende Menschen nicht wählbar ist…

  52. Nur weil das linksextreme Gesocks randaliert, geben die Gerichte nach. Wo ist die Demokratie geblieben, wenn wie kurz vor 1933 der politische Gegner niedergeknüppelt oder Redeverbot bekommt? Die linken Schlägerbanden beherrschen die Straße und die Staatsgewalt kuscht. Seit wann müssen wir das denken, sagen oder tun, was intolerante Randalierer uns vorschreiben wollen? Ich bin gegen jede Art von Extremismus, von rechts und von links. Links wie Stalin, dem größten Massenmörder.

  53. #67 Kybeline

    Ich bin ganz bei dir, ich sehe das genauso wir müssen uns vernetzen im Hintergrund nicht über PI hier können zuviele mitlesen. Evtl. wäre eine Mail Adresse hilfreich an die sich alle wenden können die unterstützen wollen. Von dort können dann weitere Infos folgen!

  54. #54 TomcatK (28. Apr 2009 19:54)

    Das ist jetzt schon seit ein paar Stunden der Fall!

    Und bitte was ist mit Eisvogels Seite los? Die ganzen wunderbaren Übersetzungen von Fjordman und ihre eigenen wertvollen Beiträge. Etwa alles futsch!?

    http://www.acht-der-schwerter.com/

  55. Tja, man muss in Deutschland Tamile sein, um demonstrieren zu dürfen. Oder roter Linksfaschist – die dürfen am 01. Mai in Berlin wieder brandschatzen und körperverletzen.

    Deutschland wird zur Bananenrepublik. Und die Mehrheit schaut zu. Tatenlos.

  56. @57 Kybeline

    Wie China den Platz des Himmlischen Friedens. Es ist für mich nämlich absolut kein Unterschied zwischen den Chinesen und diese Kölner Stadtherrscher.

    Mit dem sehr grossen Unterschied, dass man heute in China auch spät nachts durch die dunkelste, einsamste Gasse gehen kann, ohne Angst davor haben zu müssen, dass man von einer Musel-Gang angegriffen, abgezogen oder gar abgestochen wird…

  57. ….zur Großmoschee in Ehrenfeld wegen “polizeilichen Notstands” verboten…

    Mit ähnlichem Blödsinn hat die Polizei in Duisburg auch das Abreißen der Israel-Fahne begründet. Damals ist auch keinem Verantwortlichen der Polizei etwas passiert. Alle Entscheidungen werden vom FDP-Innenminister Wolf getragen…

  58. Wir sollten aufhörem diesem „Mannichl“ seine Sandale vorzuhalten. Könnte nämlich sein, dass er am linken Fuß eine Verletzung hatte und deshalb keinen Slipper tragen konnte.

    Fakt ist, dass dieses Regime den richtigen Polizeipräsidenten für Köln hat.

    Die Schwächen der Demokraten werden eiskalt analysiert und konsequent administriert.

    Denn diese Herren wissen, dass sich die Demokraten an Spielregeln halten, die längst nicht mehr gelten.

  59. „Polizeipräsident Steffenhagen, SPD…“

    Ist eine parteipolitisch ausgerichtete Polizei inzwischen normal in Deutschland?

    SPD-Polizei, CDU-Polizei, GrünInnen-Polizei?

  60. Was sagen eigentlich die Kölner Polizisten dazu? Sind die wirklcih alle Links? Warum machen die diese Scheisse mit. Warum sprechen Sie denn nicht aus, wo der Hund begraben liegt, Sie wissen doch was los ist und wo der Hase rennt?! Sie sin doch die jenigen die sich jeden Tag vom Muselmob verarschen lassen müssen?

    Sind die denn alle total Meinungsbefreit?

  61. Wer sich als Politzeipräsident zu einer Pressekonferenz mit zwei verschiedenen Schuhen (Halbschuh und Sandale) ablichten lässt, der kann nicht erwarten, ernst genommen zu werden!

    Wer dazu auch noch weiße Socken trägt, dürfte ein ausgewachsenes Stilproblem haben. Von Format kündet beides nicht!

    Es sind zwar nur Äußerlichkeiten, jedoch darf man durchaus von außen nach innen schließen – dieser Analogschluss ist durchaus zulässig!

  62. Großmoschee in Ehrenfeld wegen “polizeilichen Notstands” verboten.

    Was kommt als nächstes ???

    Schmeißen wir wieder Bücher auf einen Haufen und zünden diese an ???

  63. #58 Antitoxin (28. Apr 2009 19:56)
    sagt :
    …“““Nein, ich glaube nicht dass es so ist. Eher umgekehrt. 90% glauben schon, dass wir Recht haben, aber 10% machen so viel Randale, dass alle glauben, es handle sich um die Mehrheit. So war es schon immer. Das Problem ist, dass wir die 90% “Normalbevölkerung” niemals auf die Straße kriegen werden.““““

    Ok, es ist erfreulich, dass es noch Optimisten gibt, habe heute auch selber besonders schlechte laune-ist einfach zuviel, seit heute wieder Klimaschock in den Medien, dann die Türkengrippe, dann der Zusammenbruch der Wirtschfat, es trifft einfach zuviel liebe, einfache Menschen, die sich nicht wehren können, weil sie eben total verunsichert sind, mir tun die Kinder leid, die alleinerziehenden Mütter und und -deshalb bin ich sauer-verdammt sauer, aber um auf das Thema zurück zu kommen- die Prozentwerte muss man natürlich kritisch analysieren. Man nennt das einen Lagebericht-ich habe auch mal für dieses Land den Eid geschworen und gedient mit Waffe usw.- und genau deshalb bin ich so betroffen und enttäuscht.
    Also mit Sicherheit haben wir nicht 90% Bürger mit unserer oder einer gesunden Einstellung zu den aktuellen Problemen und Entwicklungen, das müssen wir leider vergessen.
    Sonst hätten wir ja nicht diese Zustände – wenn wir uns also tatsächlich nochmal aufrappeln wollen, weil es irgendwo Zeichen oder Signale gibt, für einen Sinn und Aussicht auf Erfolg, dann müssen wir einen realistischen, verwertbaren Lagebericht erarbeiten. Dann muss eine Strategie entwickelt werden, sehr umfangreich und schlagkräftig, nicht Tapeziertische und 100 Mann und kein Befehl – hier muss sich europaweit etwas bilden – schaut unserer Gegener an-die sind zielorientiert und unermüdlich, angstfrei und schlagkräftig,und, es sind leider verschieden Feinde, die uns ihre Heere schicken -ein Vielfrontenkrieg- na denn, viel Spass. Also. Aufklärung, dem Gegener das Leben so schwer wie möglich machen, dasss ist ja schonmal was, aber, es ist so 2 nach zwölf, optimistisch ausgedrückt, bald müssen wir uns entscheiden, Rückzug, Insel, Palme oder Rückeroberung…..

  64. Gegen das Demonstrationsverbot muß sofort die Justiz bemüht werden.

    Sogar ein juristischer Laie erkennt, daß in Köln was faul ist.

  65. @ #15 Rotkaeppchen

    Ich frage mich allen ernstes was diese “Witzfigur” an der Spitze der Polizei zu suchen hat.

    Die Antwort gibst du doch selber – ersetze ‚Witzfigur‘ durch ‚willfähriger Büttel‘.

  66. #30 GrundGesetzWatch (28. Apr 2009 19:27)

    EU möchte Schweinegrippe umbenennen. Warum wohl?

    Ganz einfach, ich helfe mal aus! Die Grippe wird von Mensch zu Mensch übertragen!

  67. #71 klandestina (28. Apr 2009 20:16)

    #54 TomcatK (28. Apr 2009 19:54)
    ##71 klandestina (28. Apr 2009 20:16)
    …“““Das ist jetzt schon seit ein paar Stunden der Fall!

    Und bitte was ist mit Eisvogels Seite los? Die ganzen wunderbaren Übersetzungen von Fjordman und ihre eigenen wertvollen Beiträge. Etwa alles futsch!?

    http://www.acht-der-schwerter.com/„““““

    Aha-die Antwort, dachte es liegt an meinem Rechner-nun ist Eisvogel tatsächlich weg-mit allen Inhalten für immer weg-sehr sehr schade. Auch diese Geschichte bereitet mir grosse Sorgen, was steckt dahinter- bis heute keine Antwort, was aus Eisvogel geworden ist,
    und so verlieren wir Tag für Tag, Meter für Meter…

  68. Was soll man auch von einem Polizisten erwarten, der es nicht einmal schaft zwei gleiche Schuhe anzuziehen..
    (siehe Foto)

  69. #14 LeKarcher
    post once more

    Geschäftsführerin des Senders ist Jennifer Lapidakis. Alleingesellschafterin der Betreibergesellschaft ist ihre Mutter Marion Lapidakis. Die geschäftsführende Komplementärgesellschaft anixe TV Verwaltungs-GmbH wird von deren Ehemann, Emanuel Lapidakis, betrieben.

  70. Na ja, nach den 1 Mai Krawallen in Berlin werden die Polizisten schon wissen, wem sie in Köln die Gummiknüppel um die Ohren schlagen müssen.

  71. @ 76 baden44 (28. Apr 2009 20:18)

    “Polizeipräsident Steffenhagen, SPD…”

    Ist eine parteipolitisch ausgerichtete Polizei inzwischen normal in Deutschland?

    SPD-Polizei, CDU-Polizei, GrünInnen-Polizei?

    Das liegt daran, dass der politische Polizeipräsident in der Polizeibehörde das SAGEN hat und die untergeordneten Beamten schön nach deutscher Manier rumschleimen und für die nächste Beförderung ihre Großmutter verkaufen… Die haben doch alle keine Eier in der Hose…!!!

  72. #34 beissvogel (28. Apr 2009) 20:35

    nun ist Eisvogel tatsächlich weg-mit allen Inhalten für immer weg-sehr sehr schade.

    So schwarz will ich noch nicht malen, denn das wäre ein Alptraum! Irgendjemand wird doch hoffentlich die Inhalte gesichert haben!!??

  73. Auch wenn manche jetzt wieder die Krise bekommen ,mus ich doch wieder einmal Gott mit ins Spiel bringen. Dort wo Gott und seine Interessen im Mittelpunkt stehen. Dort wird auch der Erfolg sichtbar werden.Nun kann man natürlich über den Erfolg diskutieren wann wie groß….Manche Mauer ist schon gefallen. Was aber zählt ist Ehrlichkeit.also meine ich es ernst mit dem was ich zu oder über Pro Köln sage denke oder habe ich andere Wunsche Gedanken Ziele ….

  74. Beobachten Sie doch bitte mal ganz genau den Solotänzer.

    Er besitzt eine wirklich erstaunliche Bewegungsfähigkeit, noch dazu im Rhythmus, eines Körperteils, der wohl auch in Köln „verhüllt“ wird, und an dem womöglich niemand gerne leckt, obwohl der Wunsch dazu tagtäglich geäußert wird — hunderttausendfach.

  75. @ #42 klandestina #34 beissvogel

    nun ist Eisvogel tatsächlich weg-mit allen Inhalten für immer weg-sehr sehr schade.

    So schwarz will ich noch nicht malen, denn das wäre ein Alptraum! Irgendjemand wird doch hoffentlich die Inhalte gesichert haben!!??

    Noch wichtiger: Was ist mit ‚Eisvogel‘ selber? Ich hoffe sehr, sie ist nur im Internet – und da nur zeitweilig – untergetaucht!

  76. Offenbar ist es überall das Gleiche!Eine Ansammlung von Parteibuchwirtschaft,Klüngelei und Mauschelei gepaart mit der Arroganz der politischen Klasse.Oligarchien eben.

  77. Dann werden wohl als nächstes politisch-inkorrekt denkende Menschen in Schutzhaft genommen?

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  78. Frohe Botschaft für Pro Köln!!!
    Nach all diesen trüben Berichten kann ich wirklich mal etwas Erfreuliches berichten.
    Die Bürgerbewegung Pax Europa e.V.wird dieses Jahr nicht mit Ex-Muslimen gegen Pro Köln wettern und demonstrieren. Man erinnere sich, mit markigen Worten gegen Pro Köln outete sich hier eine Dritte Kraft (20.09.2008) die dann auch von der Presse gegen Pro Köln verwandt wurde:
    http://vimeo.com/1803209
    Nein, sie haben die wahren Mitstreiter erkannt.
    Denn nun haben sie eine Zusammenarbeit mit italienischen „Freunden“ vereinbart, gegen die sie letztes Jahr noch polemisiert und demonstriert haben. Diese neuen Freunde von BPE sind die Hauptteilnehmer des letztjährigen Antiislamisierungskongresses: der EU-Parlamentarier Mario Borghesio und die Publizistin Adriana Bolchini-Gaigher, Präsidentin der O.D.D.I.I. (Beobachtungsstelle für italienisches und internationales Recht) und Betreiberin des Online- Magazins „lisistrata“. Diese werden auch dieses Jahr am Antiislamisierungskongress teilnehmen.
    Freuet Euch, denn wir glauben ja an die Weiterentwicklungsfähigkeit der Menschen.
    Wer es noch mal anschauen möchte, ein Bericht vom letzten Antiislamisierungskongress mit dem Auftritt einer wirklichen (italienischen) Dame:
    http://www.pi-news.net/2008/09/la-democratia-tedesca-allopera/

    So und jetzt noch die eigentliche frohe Botschaft per Link:
    http://bpeinfo.wordpress.com/2009/04/22/bpe-zu-gast-bei-unseren-italienischen-freunden/

    Was soll man da noch sagen!

  79. @ #78 Tempelritter (28. Apr 2009 20:18)

    Was sagen eigentlich die Kölner Polizisten dazu? Sind die wirklcih alle Links? Warum machen die diese Scheisse mit. Warum sprechen Sie denn nicht aus, wo der Hund begraben liegt, Sie wissen doch was los ist und wo der Hase rennt?! Sie sin doch die jenigen die sich jeden Tag vom Muselmob verarschen lassen müssen?

    Glaube mir. Die sind nicht alle Links. Eigentlich wohl nur die Wenigsten. Aber Es sind Beamte. Das ist der Unterschied zum Angestellten. Die Beamten MÜSSEN auch Entscheidungen durchsetzen, die ihnen überhaupt nicht gefallen. Und ja, es stimmt. Sie sind diejenigen, die sich jeden Tag unter anderem vom Muselmob verarschen lassen müssen. Aber so lange politisch keine andere Richtung vorgegeben wird, können Polizisten auch keine andere Richtung einschlagen.

  80. @ #49 Eurabier

    Dann werden wohl als nächstes politisch-inkorrekt denkende Menschen in Schutzhaft genommen?

    Na also – zurück in die Vergangenheit, noch ein paar Jahre vor Friedrich Schiller: Sire, geben Sie Gedankenfreiheit.

    1759: Marbach am Neckar wird umbenannt in Marbasha al Neq

  81. #92 klandestina (28. Apr 2009 20:42)

    Zum Thema EISVOGEL, interessiert ja auch einige hier, die länger dabei sind, also nur bischen OT.

    Also, ich wünsch sehr, dass es Eisvogel persönlich gut geht-leider gibt es keinen Beweis dafür-aber eben auch keinen dagegen-das Glas ist also halbvoll. Irgend jemand wollte die Inhalte sichern bei acht-der-schwerter, vielleicht meldet sich ja hier mal einer aus der „Klicke“ – TIMES, TC oder wer auch immer, TIMES hat ja am meisten Platz verbraucht, da wir der ja aus Eigeninteresse Konserven angelegt haben

  82. Der trägt tatsächlich zwei unterschiedliche Schuhe!!Entweder Arbeitsüberlastung oder Alzheimer!!???

  83. Tatsache: Die grössten Verbrecher der Menschheit sind/waren Politiker, und Justitia dessen Handlanger – auch bei den Nazis.

    Die Pro-Kölner sollten diese Unterstellungen schnellstens widerlegen, und zwar mit Bilder.

    http://www.faithfreedom.org/Gallery/18.htm

    Ihr wisst ja, Bilder sagen mehr als tausend Worte: Zeigt denen die muslimischen Neonazis, und auch die Kinderehen (ab 9 Jahren), damit die Schülerinnen sich schon mal vorbereiten können, fürs Ehe.

    http://www.faithfreedom.org/German/Artikel/aisha.htm

    initiant

    PS: Bitte die UN-Rassismus-Konferenz nicht vergessen, und auch nicht die Unterstützung der CH-Justiz (Antirassismusgesetz?), Kirchen und Politiker. Danke.

  84. Köln – Proteste
    Kölner Bündnis bekämpft rechten Kongress

    Letzten September hatten die Kölner die Teilnehmer der Anti-Islamierungs-Kundgebung von „Pro Köln“ aus der Stadt gejagt. Nun droht von gleicher Stelle ein Anti-Islaminsierungskongress, den das „Bündnis gegen ProKöln/ Pro NRW“ verhindern will.

    Die Rechtsextremen haben am 9. Mai zur Kundgebung auf den Ottoplatz geladen. Das Bündnis hält unter dem Motto „aufgestanden, hingegangen, abgepfiffen“ dagegen.

    „Wir rufen dazu auf, auch am 9. Mai um 9 Uhr auf den Ottoplatz zu kommen“, sagt Reiner Schmidt. „Dort können wir mit Trillerpfeifen oder anderen Dingen die Lärm machen, so die Veranstaltung stören. Sollten wir nicht auf den Platz dürfen, bleiben wir an den Eingängen, fordern die Teilnahme.“

    Auch der Rom e.V. ruft zur Verhinderung des Kongresses auf. Eine der von Pro Köln geladenen Gäste sei die Tschechin Petra Edelmannova von der Nationalen Partei. Sie fordere ein Stück Land in Indien zu kaufen und die rund 200.000 in Tschechien lebenden Roma dorthin umzusiedeln.

    Außerdem hat Polizeipräsident Klaus Steffenhagen einen Aufzug vom Barmer Platz nach Ehrenfeld verboten.

    „Wir haben bereits aufgrund erheblicher Sicherheitsbedenken „pro Köln e.V.“ die Auflage erteilt, ihre Standkundgebung nicht auf dem Roncalliplatz, sondern auf dem Barmer Platz abzuhalten. Ein Aufzug, so wie von „pro NRW“ vorgesehen, quer durch die Innenstadt, lässt sich durch die Polizei noch weniger schützen“, begründet Steffenhagen seinen Bescheid

  85. Das Problem ist, dass Pro Koeln keine EIER hat. Es hat in diesem Land keinen Sinn mehr, mit Klagen zu hantieren. Man muss Gewalt anwenden.

    Also Pro Koeln: DEMONSTRIERT EINFACH, SCHEISST auf die Verbote, oder keiner nimmt Euch ernst 🙂

  86. @ #109 instinctive (28. Apr 2009 21:40)

    Das Problem ist, dass Pro Koeln keine EIER hat. Es hat in diesem Land keinen Sinn mehr, mit Klagen zu hantieren. Man muss Gewalt anwenden.

    Also Pro Koeln: DEMONSTRIERT EINFACH, SCHEISST auf die Verbote, oder keiner nimmt Euch ernst

    FALSCH!

    Pro Köln sollte ein Verbot der Demo unbedingt einhalten. Damit endlich jeder Depp erkennt, wie freie Meinungsäußerung hier in unserem Land unterdrückt wird!

  87. Die Staatsgewalt geht vor gewaltbereiten sozialistischen Horden in die Knie und verweigert den Bürgern, statt sie pflichtgemäß zu schützen, die Ausübung ihrer wichtigsten politischen Grundrechte.

    Eine krassere Fehlentscheidung ist einer Demokratie kaum noch vorstellbar. Damit werden die Grundfesten des demokratischen Systems aus den Angeln gehoben.

    Der Tag ist ein Menetekel und wird in die Geschichte eingehen.

    Ratio

  88. Seltsam, die Tamilen dürfen ohne Genehmigung demonstrieren, aber Pro Köln nicht ?! Was soll das denn, „polizeilicher Notstand“ ? Man hätte die Tamilendemonstration auflösen sollen, weil sie nicht angemeldet war. Die Wahrheit von Pro Köln wollen sie nicht hören, weil sie die Augen verschließen.
    Etwas anderes: Gestern stand im Videotext ARD , bei Fakt kommt auch das Thema, Islamistische Strukturen in Deutschland. In der Sendung ab 22 Uhr war davon nichts zu sehen. Was soll das denn ?

  89. Das SED-regierte Berlin ist hingegen „sporterprobt“:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,621692,00.html

    Der 1. Mai wird heiß in Berlin: DGB, Linksradikale und NPD haben Demonstrationen angemeldet, ein Basketballspiel verkompliziert die Sicherheitslage. Die Polizei beschwichtigt: Sie sei „sporterprobt“ und rechnet mit einem ruhigen Verlauf.

    Berlin – Viel unverblümter kann man einen Aufruf zu Gewalt wohl nicht formulieren: „DGB-Chef Sommer fürchtet, dass es zu sozialen Unruhen kommen könnte. Wir wollen explizit diese sozialen Unruhen und werden alles tun, damit sie eintreffen.“ – Willkommen bei der Pressekonferenz der Organisatoren der „Revolutionären 1. Mai-Demonstration“, zu der am Freitagabend in Berlin-Kreuzberg 10.000 Teilnehmer erwartet werden.

  90. #35 Laurel (28. Apr 2009 19:31)

    „Was mir auffällt, die SPD scheint ein Sammelbecken von Deutschenhasser und Demokratiefeinden geworden zu sein.“

    War das (zumindest in der Nachkriegs-SPD) jemals anders…

  91. Mir lingke mir dürfe demonschdriere. Auf nach Göln ihr brüda un schwesta von de Andiva. Auf und gege rechts demonsdrierd. Der Bolizeibräsidend isch au auf unsere Seit.
    Mit lingke sin de gude und de rechte gehöre alle aingesbärt.
    Brüda zur sone zur freiheid
    freundschfd

  92. Wieso dauert das so lange

    „Ob Herr Beisicht mit seiner Klage Erfolg haben wird bezweifel ich sehr stark.
    Welcher Richter würde schon für Pro-Köln Recht sprechen?“

    Bei uns wurde die Demo der Nazis verboten – ratzfatz hat das OVG das Verbot aufgehoben, dauerte alles in allem zwei Tage!

    Wenn es um Bürgerrechte geht, müsste eigentlich das für Köln zuständige OVG genau so schnell reagieren und das Verfassungsgericht ist in solchen Fällen auch nicht ohne: zwei Tage und das Bürgerrecht ist wieder hergestellt!

    Irgendwas stimmt da doch nicht!

    Die Verwaltungsgerichte mögen noch politiches Recht sprechen, spätestens beim OVG ist Schluss und allerspätestens beim BVG!!! Noch!

  93. #92 klandestina (28. Apr 2009 20:42)

    Zum Thema EISVOGEL, interessiert ja auch einige hier, die länger dabei sind, also nur ein bischen OT. Ausserdem, es gibt kein OT – es geht hier verdammt nochmal nur um ein Thema – das wir EUROPÄER hier unsere Rechte verteidigen, uns nicht länger einschüchtern lassen und endlich dafür sorgen, dass ein paar tausend Leute zur Verantwortung gezogen werden, für das, was sie fast 500 Millionen Ureinwohnern hier antun! Haben wir eigentlich eine Macke – sitzen hier auf dem Hintern und tippen wie Schwule auf Tastaturen herum – wann erheben wir uns endlich wie unsere Vorfahren und kämpfen für unser Recht -UNSER RECHT.

    Also, ich wünsch sehr, dass es Eisvogel persönlich gut geht-leider gibt es keinen Beweis dafür-aber eben auch keinen dagegen-das Glas ist also halbvoll. Irgend jemand der Stammgäste bei acht-der-schwerter wollte die Inhalte sichern , vielleicht meldet sich ja hier mal einer aus der „Klicke“ – TIMES, TC, Deep Roots oder wer auch immer, TIMES hat ja am meisten Platz verbraucht, da wir der ja aus Eigeninteresse Konserven angelegt haben.

    JEDEM-jedem Europäer mit gesundem Mneschenverstand empfehle ich, den Text des nachfolgenden links regelmässig selbst zu lesen-zu verarbeiten und zu verbreiten, es sind die besten Sätze, die jemals in dieser Form und so gut verständlich formuliert wurden – Dank an FJORDMAN und an EISVOGEL für die Übersetzung und Kommentierung.
    Verdammt-wir haben Frauen, Kinder, Verwandte-auch Polizisten haben eine soziales Umfeld, Soldaten auch, es kann doch nicht allen am Arsch vorbei gehen, wenn diese Hochkultur Europa von ein paar kriminellen Verrätern innerhalb kürzester Frist ausgelöscht wird, wenn doch – ja dann lasst euch alle sterilisieren – es ist ja vorsätzliche Körperverletzung, weiter Kinder in dieses System zu produzieren, wenn ich nicht gleichzeitig und mit allen Mitteln für den Erhalt oder sogar die Rückeroberung meines Landes und meiner Kultur kämpfe. Gute Nacht.

  94. Wo ist kewil?

    Ich gebe übrigens nie auf, deshalb nochmal:
    #50 Alster (28. Apr 2009 21:05)

    Frohe Botschaft für Pro Köln!!!
    Nach all diesen trüben Berichten kann ich wirklich mal etwas Erfreuliches berichten.
    Die Bürgerbewegung Pax Europa e.V.wird dieses Jahr nicht mit Ex-Muslimen gegen Pro Köln wettern und demonstrieren. Man erinnere sich, mit markigen Worten gegen Pro Köln outete sich hier eine Dritte Kraft (20.09.2008) die dann auch von der Presse gegen Pro Köln verwandt wurde:
    http://vimeo.com/1803209
    Nein, sie haben die wahren Mitstreiter erkannt.
    Denn nun haben sie eine Zusammenarbeit mit italienischen “Freunden” vereinbart, gegen die sie letztes Jahr noch polemisiert und demonstriert haben. Diese neuen Freunde von BPE sind die Hauptteilnehmer des letztjährigen Antiislamisierungskongresses: der EU-Parlamentarier Mario Borghesio und die Publizistin Adriana Bolchini-Gaigher, Präsidentin der O.D.D.I.I. (Beobachtungsstelle für italienisches und internationales Recht) und Betreiberin des Online- Magazins „lisistrata“. Diese werden auch dieses Jahr am Antiislamisierungskongress teilnehmen.
    Freuet Euch, denn wir glauben ja an die Weiterentwicklungsfähigkeit der Menschen.
    Wer es noch mal anschauen möchte, ein Bericht vom letzten Antiislamisierungskongress mit dem Auftritt einer wirklichen (italienischen) Dame:
    http://www.pi-news.net/2008/09/la-democratia-tedesca-allopera/

    So und jetzt noch die eigentliche frohe Botschaft per Link:
    http://bpeinfo.wordpress.com/2009/04/22/bpe-zu-gast-bei-unseren-italienischen-freunden/

    Was soll man da noch sagen?
    Wir sollten auch Wendehälse aufnehmen, oder ?!?!

  95. In Hessen schützen bis zu 10000 Beamte NPD Demos. Die NPD schafft es 1000 Teilnehmer nach Gerichtsurteilen um den Bauplatz der Hausner Moschee marschieren zu lassen.

    Pro Köln hat noch nichtmal 100 Teilnehmer auf den Heumarkt bekommen.
    Jetzt wieder dieser Hickhack, irgendwas macht Pro falsch.

  96. @ Markus Oliver

    Kewil ist seit 15.00 Uhr nicht
    mehr erreichbar.
    Hackerangriff ? / Serverüberlastung ?

    Zu dem Thema Eisvogel :
    Atlantic Konservativ besuchte Sie im letzten Jahr. Angeblich alles Roger.Ein Teil der
    Mannschaft ist bei Manfreds Korrektheiten
    zu finden.

    Adam

  97. Steffenhagen scheint der Typ Mensch zu sein, der stur an seiner Karriere arbeitet, der auch mal einträchtig mit den Herrschenden auf die Durchsetzung und Einhaltung demokratischer Grundrechte pfeift, nur um für dieses Wohlverhalten irgendwann Vorteile zu ernten.

  98. ..schaut euch dieses Foto genau an-ein seelenloses Wesen, ohne jeden Respekt, Anstand, Würde, Kultur, Stolz – einfach ein leerer Haufen Fleisch – solche Typen kennt man von diesen Fotos, wo professionelle Damen Hundeleinen, Peitschen usw. benutzen und sich gegen Bezahlung die Lackstiefel lutschen lassen, und dafür haben unsere Vorfahren gekämpft und dieses Europa geschaffen – pfui Teufel – wo sind wir gelandet, meine Hochachtung vor MÄNNERN wie Wilders, Schachtschneider, Fjordman, Ulfkotte, Gauweiler usw…

  99. Mein lieber Mann, noch bevor die Show steigt, hagelt es schon wieder Verbote aufgrund des linken Pöbels, ich dachte die Behörden hätten aus dem letzten Jahr gelernt, aber es sieht so aus, als wollte mann nicht lernen.

    Wie verkommen ist diese Gesellschaft eigentlich schon, ich bin mehr als gespannt, wie dieses Jahr der Kongress endet.

  100. #27 Kybeline (28. Apr 2009 19:26) Wenn wir alle nach Köln fahren würden, dann müßte er seine Stadt sperren. Dann müßte er und die ganze CDU sich bloßstellen und zeigen, dass er damit nicht fertig wird, dass es keine Demokratie und kein Rechtstadt mehr ist. Wir könnten doch einfach als Touristen hinfahren, ohne jeglichen Bezug auf Pro Köln.

    Wir könnten z. B. uns als Christen zu einem Besuch des Kölner Doms verabreden

    Das ist eine gute Idee. Ich komme!!!!

  101. #13 Markus Oliver (28. Apr 2009 21:49)

    Ich bin auch sehr verwundert, eventuell, hat er etwas am Blog gemacht, und vergessen, den Wartungsmodus umzustellen.

    Das sieht aber nicht nach einem Hackerangriff aus.

  102. #35 Prussia (28. Apr 2009 22:25)

    Bei dem von dir verlinkten Bericht in der Morgenpost, kann Pro-Köln die Argumente der CDU fast 1 zu 1 aufnehmen und für sich verwenden.

  103. #135 Prussia (28. Apr 2009 22:25)

    Na, streng genommen müsste nun die Berliner Polizei den CDU-Stand verbieten…..

  104. #135 Prussia (28. Apr 2009 22:25)

    In diesem Zusammenhang:

    Rote SA “warnt” Berliner CDU

    Das böse Erwachen für die CDU Anhänger wird mit Garantie kommen. Besteht da vielleicht Hoffnung auf die Gründung von PRO Berlin – zumindest nach man Rückkehr aus dem Krankenhaus?
    Nett auch die Bildunterschrift:
    …auch in diesem Jahr könnte es Krawall geben.

  105. Nur durch solche Verbote oder Zensuren kann die Opposition mundtot gemacht werden! In anderen Ländern wurde die Opposition einfach weggesperrt oder gar getötet!

    Wann ist das hier soweit?

  106. Für Kölner Antifaschisten wäre nun Basisarbeit an der Tagesordnung:

    Demonstrationen allein, mit einem Schild

    „Für Demonstrationsfreiheit!“

    sind möglich und bedürfen keiner Anmeldung.

    Wenn Freunde in der Nähe zusehen und gegebenenfalls filmen, ist ihnen das nicht verboten.

    Auf die Frage, warum man diese Forderung erhebt, müsste die Antwort kommen, dass die Demonstrationsfreiheit derzeit

    aus inhaltlichen Gründen gewährt oder verboten wird und dass man als Demokrat/in der Ansicht ist, dass eine Zensur nicht stattfinden sollte. Mehr nicht!

    Die Faschisten werden versuchen, einen zum Nazi zu machen. Man muss aber stur dabei bleiben:

    „Ich bin gegen ein Demoverbot aus inhaltlichen Gründen! Ich bin dafür, dass Demoteilnehmer selbst ihre Meinung bestimmen dürfen.“

    In diesem Moment wird der Diskussionspartner sagen, dass das ja geht und dann hat man ihn argumentativ.

    Was bringt’s? Wenn man nicht verprügelt wird, hören Unbeteiligte zu und werden ihre Meinung überdenken. Das ist der günstigste Fall.

    Man muss erneut aufbauen, demokratisches Bewusstsein, Gefühl für Freiheit und für Unfreiheit erzeugen.

    Es ist nicht ungefährlich, der Lohn ist gemessen am Aufwand gering, aber wir müssen eben wieder weit vorne anfangen.

    Immerhin: Es geht. Es muss nicht so schlimm kommen, wie man befürchtet. Traut euch. Für eure Freiheit!

  107. #131 Ratio (28. Apr 2009 22:16)

    OT Eisvogel

    Hier bemüht man sich, von Eisvogel/Fjordman so viel zu retten wie möglich.usw…“

    Dank nochmal für die Mitarbeit-bin gerne auf Ihrem blog zu Gast zum dazulernen, noch haben wir ja nicht aufgegeben, aber es ist schon etwas schwer-sich täglich neu zu motivieren….

  108. @ 108 kullimulli

    BRD = Bananen Republik Deutschland ?

    Quatsch. BRD = Banditen Republik Deutschland

  109. #106 guderian
    Ja ja, was Du beschreibst sind die Koordinaten.
    Es sind derer viele und sie laufen auf ein Zentrum.
    Mal sehen ob wir es schaffen schillmäßig 20% Reps zu wählen, die Tendenzen zeigen aber abwärts.
    ===================================================
    Die EUW in 8 Wochen wird zum Tesfall

  110. Armutszeugnis – Polizeilicher Notstand –
    Staat und das ausführende Organ, hier die Polizei, dürfen nicht erpressbar sein und müssen mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln die Grundrechte schützen.
    Mit dem Verbot einer angemeldeten Demonstration unterstützt man hier willkürlich Gewaltbereiten und gibt ihnen hiermit außerdem Recht. Das entspricht nicht demokratischen Denken und auch nicht Handeln.

  111. Polizei verbietet Pro Köln-Demonstrationszug

    Das Ausmaß an Willkür und Machtmißbrauch in Köln ist erschreckend.

    Das alles hat mit berechtigter Kritik an ProKöln, an dessen Programmatik und Führungskräften, nichts mehr zu tun.

    Das ist pure Repression gegen Oppositionelle, wie in Rußland und China.

    Und so was nennt sich Demokratie! Eine Demokratie würde jedenfalls keine solchen Hexenjagden veranstalten. In den USA ist -auch was politische Äußerungen betrifft- weitaus mehr erlaubt, als hier in Deutschland. Was in Amerika so alles geduldet wird, das können sich die meisten hier nicht vorstellen.
    Und? Sind die USA deshalb schon in Gewalt und Anarchie versunken?

    Viele Deutsche haben Angst vor der Freiheit. Und die Machthaber hier kultivieren und verstärken das auch noch, um ihre Macht zu festigen. Die kommunistisch indoktrinierten „Schüler gegen Rechts“ sollten endlich mal anfangen, zu denken. Dann würde ihnen nämlich auffallen, daß sie mit Kanonen auf Spatzen schießen und den Bereich der rationalen Verhältnismäßigkeit längst verlassen haben.

  112. Pro Köln bietet ab dem ICE Bahnhof Siegburg einen geschützen Bus-Shuttle Service für die Demonstrationsteilnehmer an:
    http://www.pro-koeln-online.de/artikel09/270409_anreise.htm

    Spätestens durch die neuen antidemokratischen Exzesse sollte das Fass übergelaufen sein und etliche Unentschlossene und bisher Mutlose entscheiden sich noch zur persönlichen Teilnahme; in welcher Form auch immer. PI sollte auch endlich irgendetwas in Richtung Vernetzung anbieten, um Interessierten eine einfache und geschütze Möglichkeit zur Kontakaufnahme zu ermöglichen.

  113. #151 Mastro Cecco (28. Apr 2009 23:46)

    Viele Deutsche haben Angst vor der Freiheit. Und die Machthaber hier kultivieren und verstärken das auch noch, um ihre Macht zu festigen. Die kommunistisch indoktrinierten “Schüler gegen Rechts” sollten endlich mal anfangen, zu denken. Dann würde ihnen nämlich auffallen, daß sie mit Kanonen auf Spatzen schießen und den Bereich der rationalen Verhältnismäßigkeit längst verlassen haben.

    Tja, in deren Wahrnehmung (Schüler) wähnen sie die Taube in ihrer Hand und schießen deshalb gleichzeitig auf den Spatz auf dem Dach. Und der Spatz ist unser Recht auf Freiheit, der für deren „Idee der Freiheit“ bzw. das was sie dafür halten weichen muß.
    Das ist das Ergebnis wenn man den Weg der Rationalität nicht selbst erkundet, sondern gewohnt ist dem von Allen vorgezeichneten und beschrittenen Pfad zu folgen. Sie glauben das Richtige zu tun, und wissen doch nicht was sie tun.

  114. …Polizeipräsident Steffenhagen teilt mit,
    dass sich in Köln auf dem Platz des Himmlischen Friedens, unter dem Denkmal des grossen Vorsitzenden Fritz Schrammas, einfach keine Ordnung herstellen lasse,
    wie sich hier auf dem Bild davon jeder selber überzeugen kann. – und hat deshalb den polizeiliche Notstand ausgerufen . Solange in Köln solch chaotischen rechten Zustände herrschen, unter dem Standbild des allbarmherzigen grossen Vorsitzenden Fritzen , wird weiterhin bis auf unabsehbare Zeit der Steffenhagen-Schramma-Notstand gelten. Man bittet die Bevölkerung, aktiv dabei mitzumachen um den Platz wieder rechtsfrei zu machen und zu halten.
    – Und zwar in Form von gespendeten, ferngesteuerten Teenager- SchülerInnen.

  115. Wer nur irgendwie kann, sollte übernächstes WE nach Köln kommen. Hier können wir zeigen, dass wir nicht nur Schreibtischtäter sind, sondern auch etwas anpacken können. Wir müssen sichtbar werden. Nichts wäre entmutigender für unsere islamkritische Bewegung, wenn nur ein versprengter Haufen rumstehen würde, und drumherum tausende von plärrenden Antifanten..

    Ich bin jedenfalls dabei.

  116. Der „Blaue Klaus“ ist auch einer der sich für besonders klug hält. Es nutzt nichts ihn u.a. wg. seiner Schuhe lächerlich machen zu wollen.Die Verbrüderung mit den Linken,den Grünen,den Islamen und allen anderen Mainstreamdarstellern ist zur Zeit in dieser Stadt höchstes Gut.
    Wie gut ist es doch, das es wenigstens eine kleine Anzahl von Menschen gibt, die sich öffentlich dagegen stemmen.
    Ich bin überzeugt,das es auch eine große Öffentlichkeit gibt,die nach dem 9.5.2009 umdenken wird. Wenn das in den Wahlen auch nur ein bißchen durchkommt,hat es sich gelohnt. Irgendwann werden auch diese Demütigungen ein Ende haben.

  117. Warum die Aufregung?
    Dieser „deutsche“ Staat macht nur das, was er – mit anderen Vorzeichen – schon Mal gemacht hat.
    Zuerst wird mit dem „Terror der Straße“ die Opposition mundtot gemacht, dann folgen eben wegen des Terrors Versammlungsverbote und schließlich das Verbot ganzer politischer Bereiche.
    die Diktatur – zum Ausgleich diesmal die bolschewistische – läßt grüßen!

    Was die hohen und niederen Herren aber vergessen:Je weiter man das Pendel nach einer Seite rückt, umso weiter schlägt es nach der anderen Seite aus. Sie sollten wissen, daß Staaten und Systeme quasi über Nacht auf dem Müllhaufen der Geschichte verschwinden können.

    Bei den heutigen Zuständen – die sich von Tag zu Tag verschlimmern – nur mehr eine Frage der Zeit, bis auch die EU wie wir sie uns heute gemacht haben, samt ihren Repräsentanten und deren Staaten im Orkus der Historie landet.
    (Wer’s noch nicht kapiert hat: Gegen das, was noch kommt, werden die 30er Jahre ein Kindergeburtstag gewesen sein…)

    Das wird zwar nicht schön, aber spannend werden!

  118. email an das Polizeipraesidium

    Sind wir noch in Deutschland oder schon im Iran?

    http://www.pi-news.net/2009/04/polizei-verbietet-pro-koeln-demonstrationszug/

    Ich moechte hiermit als auslaendischer Beobachter darueber meine tiefste Entfremdung zum Ausdruck zu bringen dass in Deutschland nach 70 Jahren wieder versucht wird den Verfechtern der Demokratie mit allen Mitteln den Mund zu stopfen.

    Es ist fuer mich als neutralen Beobachter schier unfassbar, was bei ihnen ablaeuft.

    Herbert Pedron

  119. Man sollte diese Angelegenheit vors Verfassungsgericht und notfalls vor den internationalen Gerichtshof in DenHaag bringen.

    Gehoeren der Schutz von Meinungs-u.Versammlungsfreiheit nicht auch zu dessen Zustaendigkeiten?

  120. In der Skandalrepublik Deutschland gehört es ja dank der Gutmenschendhimmiregierung inzwischen ja schon fast zur guten Sitte den Täter zu belohnen udn das Opfer zu bestrafen, ganz wie im Islam wo Fatwen sowohl zur Pödophielen im Westen als Vergewaltigung bekannte Straftaten als auch anderen Verbrechen aufrufen (passt man das Gesetz da quasi schon dem kommenden Kalifat von Berlin (ehemals BRD an?)!

  121. #163 karlmartell (29. Apr 2009 11:32)

    Steffenhagen hat kranke Beine

    Jetzt versteh ich, darum kann er auch nicht fest auf dem Boden der Demokratie stehen.

  122. Betreffs Eisvogel: im Internet Archive gibt’s acht-der-schwerter.com auch nicht mehr. Müsste es da nicht zu finden sein? Google Cache zeigt auch nur noch eine leere Seite an.

    Wo könnte es noch ne Kopie geben?

  123. Wie sagte Senatorin Amidala noch in Star Wars Episode 3: „So geht die Demokratie unter mit tosendem Applaus“
    (weis den genauen Wortlaut grad nciht aber sinngemäß sicher so in der Art)!

Comments are closed.