WELT-Umfrage getürkt

UPDATE: Die WELT hat die über Nacht getürkte Umfrage im Beitrag „Allah möge Sarrazin mehr Verstand geben“ am Vormittag gelöscht. In allen anderen WELT-Artikeln zum Thema Sarrazin (z.B. hier und hier) ist sie aber nach wie vor enthalten.

UPDATE 12.30 Uhr: Inzwischen hat die WELT ihre getürkte Umfrage aus allen Sarrazin-Artikeln entfernt.

Die Umfrage der WELT zu Sarrazin wurde in der vergangenen Nacht offenkundig manipuliert. (Bild oben: Entwicklung zwischen 21 Uhr und 8 Uhr). Nachdem über den Tag ca. 18.000 Leser abgestimmt und zu 75% den Thesen Sarrazins recht gegeben hatten – ein im Vergleich zu anderen Umfragen des Blattes sowohl von der Teilnehmerzahl als auch inhaltlich glaubwürdiges Ergebnis (PI berichtete) – verdoppelte sich über Nacht die Zahl der abgegebenen Meinungen. Man muss kein Statistiker sein, um den Betrug zu erkennen, wenn über die ganze Nacht kontinuierlich Stimmen eingehen und alle diese Stimmen gerade die Minderheitsmeinung des Tagesergebnisses unterstützen. Der Fall erinnert an eine ähnliche Manipulation im Tagesspiegel. Damals konnte PI nachweisen, dass auf arabischen Internetseiten eine Anleitung gegeben wurde, das Umfrageergebnis im fernen Deutschland zugunsten der moslemischen Position zu manipulieren. Man darf gespannt sein, ob die Qualitätsjournalisten der WELT die Fälschung erkennen und entsprechend reagieren, oder sich wieder einmal von interessierten Kreisen einen Bären aufbinden lassen.

Hier einige Screenshots zum nächtlichen Sinneswandel der „WELT-Leser“ (siehe auch die Screenshots auf Novesia):

Screenshot

» online@welt.de

image_pdfimage_print

 

115 KOMMENTARE

  1. Verdammt ich wollte gerade einen Gastbeitrag dazu schreiben:
    In der Nacht hat sich die Zahl der Stimmen verdoppelt, davon 95% gegen Sarrazin.

  2. Just im Moment (09:35 Uhr)wollte ich es posten!
    ________________________________

    Umfrage
    Was halten Sie von Thilo Sarrazins Äußerungen?

    Ergebnis

    38%
    Er hat Recht mit seiner Kritik

    0%
    Er weiß gar nicht, wie es in Berlin wirklich zugeht

    62%
    Er ist schlichtweg ein Hetzer

    39591 abgegebene Stimmen
    __________________________________

    Wer… hat an der Uhr gedreht,
    ist wirklich schon so spät?…
    … Schätze, die Umfrage ist bald zuende, jetzt wo das Ergebnis passt!

  3. Das Zwischenergebnis von gestern mit teilweise 89%(?)“pro Sarrazin“ wäre, trotz Rekordbeteilung und somit gewissem repräsentativem Wert, mit Sicherheit in der Versenkung verschwunden, genau wie jede Umfrage zum Türkei-EU-Beitritt, die regelmäßig ähnliche Werte gegen die Türkei ergibt.

    Es würde mich aber nicht wundern, wenn die Welt oder andere mainstream-Medien bei nächster Gelegenheit nun dieses offensichtlich frisierte Ergebnis „gegen Sarrazin“ mit lautem Getöse veröffentlichen würden, um zu belegen, dass auch die Mehrheit der anständigen Deutschen gegen die unerhörten Aussagen dieses braunen Hetzers ist…

  4. Mir war es auch vorhin aufgefallen…ist das wirklich im Sinne der Macher, wenn Meinungen schon von Arabien manipuliert werden ? Oder anders: wäre es nicht mal an der Zeit, sich darum zu kümmern, in welchen Bereichen noch die Meinungen zugunsten der Muslimischen Sache manipuliert werden ? Ich hab schon am frühen morgen wieder so´nen Hals !

  5. Hm, sieht ja fast aus wie bei den Volkskammerwahlen in der DDR. 🙂

    Natürlich kann jede Zeitung soviel manipulieren wie sie will. Sind schließlich nur Wirtschaftsunternehmen, die ihre Anzeigen an die angezählten Unterschichtler verkaufen wollen. Kann man verstehen. Oder?

  6. Hier noch mal meine Rechnung von vorhin aus dem letzten Sarrazin-Artikel:

    Wenn ich mal etwas die Teilnehmerzahlen und Prozentzahlen umrechne, komme ich zu folgendem Ergebnis:

    Bis gestern am frühen Nachmittag (14.40)
    hatten von knapp 13.000 Teilnehmern 85% Sarrazin zugestimmt, also grob gesagt 11.000 Leute, Gegenstimmen 15%, also grob 2000.

    Seit gestern Nachmittag und vor allem über die Nacht stieg das Ergebnis dann auf 36.000 Teilnehmer, von denen inzwischen 60% gegen Sarrazin sind, nur noch 39% für ihn… was in etwa 14000:22000 entspricht. Um auf der Basis des Zwischenstandes von 14.40 auf diesen Stand zu kommen, dürften seit gestern 14.40. nur noch etwas über 3000 Leute Sarrazin zugestimmt haben, während etwa 20.000 zusätzlich gegen ihn gestimmt haben müssten!

    Ist das realistisch???

    Vor 14.40 waren es 11.000 zu 2000 Stimmen, seither dann 3000 zu 20.000!!!

    Das Verhältnis der “Hetzer” – Stimmen zu den “hat Recht” – Stimmen hätte sich also vom Zeitraum vor 14.40 zum Zeitraum danach von 1:5,5 zu 6,6:1 gewandelt… im Klartext: Versechsundreißigfacht!!! Faktor 36!!!

    Kann das ein mathematisch begabterer Mensch als ich bestätigen?

    Das wäre der rapideste Umschwung der “Volksmeinung” seit Marcus Antonius´Rede bei Caesars Bestattung (”Friends, Romans, countrymen…”) 😉

  7. „Getürkt“
    Das war doch klar…..
    Ich frage mich was Die sich dabei denken…
    -Nichts-
    Einfach unglaublich….

  8. Na dann:

    wenn jemand Kontakt zu Sarazin hat, sollte man ihm diese Umfrage-Entwicklung zukommen lassen;

    Er weiß dann schon, wie er dieses verwenden kann.

  9. Gut, dass es Seiten wie PI gibt die diesen Schwindel aufdecken. Ihr seid der Stachel im Fleisch der Mainstream-Medien und der rückratlosen Volkszertreter. Weiter so.

  10. Im Grunde ist eines wichtig: richtig ist, dass der Mann nichts anderes als die Wahrheit gesagt hat und dafür jetzt -wie in einer Meinungsdiktatur üblich- dafür fertig gemacht wird.

  11. @ #8 Saumagenfresser (05. Okt 2009 09:47)

    Klartext: Versechsundreißigfacht!!! Faktor 36!!!

    Kann das ein mathematisch begabterer Mensch als ich bestätigen?

    Ein Programmierer schreibt sich ein Script / ein kleines Programm und läßt es die ganze Nacht laufen! Total einfach!

    Es wurde im Zeitraum von 21.00 Uhr bis 08.00 Uhr ca. 1 Stimme alle 2 Sekunden abgegeben (zur Schlafenszeit ist das schon bemerkenswert)

    Frag mal einen Programmierer – der schreibt dir auch so was.

  12. Ich glaube zu 99%gegen2% keiner Statistik die ich nicht selber gefälscht habe. 😉
    #frech in die Gegend grins#

  13. Auf der Welt rumhacken ist nicht fair. Der Kommentar in dieser Zeitung war ganz in unserem Sinne. Von allen Mainstream – Medien ist die Welt noch am ehesten auf unserer Seite.

    Was die Umfrage betrifft:

    Haben wir das nicht auch schon gemacht. Ein Kommentator berichtet von einer Online-Umfrage und wir klicken alle an und geben unsere Stimme.
    Diesmal haben es unsere Gegner halt genauso gemacht.
    Daher sind diese Umfragen auch NIEMALS repräsentativ.

  14. PalimPalim (05. Okt 2009 09:56)

    Ich glaube zu 99%gegen2% keiner Statistik die ich nicht selber gefälscht habe. 😉

    Eben!

  15. Vor allem ist schon sehr erstaunlich, dass in 3 Tagen 12.000 Stimmen zusammen kamen und dann in einem einzigen Tag mehr als das doppelte. Es hat schon seinen Grund, warum das Wort getürkt existiert.

  16. Ich wollte die Umfrageseite vor ein paar Minuten aktualisieren, wurde aber mit einer Fehlermeldung „nicht vorhanden“ begrüßt. Jetzt geht sie plötzlich doch wieder und der Stand ist 40178 abgegebene Stimmen. Dieser Wert bleibt aber interessanterweise konstant.

    Wie auch immer: Ich habe der online-Redaktion eine nicht wirklich freundliche Mail geschrieben und bin gespannt, ob sie antworten.

  17. Dafür brauch man kein Programmierer zu sein. Einfach einen Mausrekorder benutzen.
    Dies sind Programme, die alle Bewegungen und Klicks der Maus aufzeichnen, und man sie dann beliebig oft wiederholen lassen kann.

  18. #19 Willis, sicher wir klicken einmal drauf, meinetwegen, wenn die Umfrage schlcht gemacht ist auch mal 5 oder 10 mal, dann wirds uns aber zu blöd. Wenn die das auch machen, dann kann da nicht so schnell, so viel an Gegenstimmen reinkommen. Nur wer von uns manipuliert mit nem Skript. Und das ist wohl eindeutig so geschehen. Wenn wir das jetzt alle mal nen Tag lang machen, dann haben die in nem halben Tag 1Mio Stimmen pro S.
    Vor allem zu einer Zeit wo der gemeine M, sich auf der Strasse rumtreibt. von 8-12 wär sowas eher wahrscheinlich.

  19. Da wird die türkische Community in Deutschland zugeschlagen haben, vielleicht sogar mit Unterstützung aus der alten Heimat, à la Bozkurt.

  20. #19 Willis

    Der erste Tei stimmt, der zweite ist Blödsinn. Die Umfrage war zuerst sehr lange Zeit eindeutig PRO Sarrazin, dann auf einmal innerhalb kürzester Zeit GEGEN Sarrazin. Zuerst war die Umfrage ehrlich, dann manipuliert, PUNKT!

  21. @ 19 Willis

    Du hast in gewisser Weise Recht, es ist eine knifflige Frage, ob man den „Tipp“ zur Abstimmung auf einer politischen Seite schon als „Manipulation“ werten will… zugegeben, PI hat das gestern tagsüber ja gemacht und vermutlich sind einige tausend der „hat Recht“ – Stimmen nur durch den Aufruf auf PI zu Stande gekommen… insofern wäre es dann auch „legitim“ wenn eine Seite wie muslimmmarkt einen ähnlichen Tipp geben würde und somit auch einige hundert oder einige tausend Stimmen gegen Sarrazin zu Stande kommen… die Frage ist nun aber: Wenn der größte politische Blog in Deutschland (PI) Am TAG „nur“ etwa 11.000 Stimmen (jetzt mal gar nicht berücksichtigt, das wohl ein beträchtlicher Teil davon von nicht-PI-Lesern kam) für Sarrazin hinbekommt, wie wahrscheinlich ist es dann, dass irgendwelche muslimischen/linken Blogs, die alle deutlich weniger besucht sind, ÜBER NACHT ein MEHRFACHES dieses Ergebnisses GEGEN Sarrazin hinbekommen?
    Das ist m.E. völlig unmöglich.

  22. Für mich ist die manipulierte Umfrage nur ein Zeichen dafür dass das orientalische Prekariat sich offenbar ertappt fühlt und nun alles dafür tut um von sich abzulenken. Offenbar merken sie endlich wie dünn die Luft für sie wird. In der Bevölkerung fehlt der Rückhalt schon fast völlig und nun wenden sich sogar schon SPD-Politiker gegen sie. Das Blatt wendet sich und sie müssen dabei zusehen ohne dass sie entscheidendes dagegen tun können. Und das ist gut so.

  23. Die WELT Online ist eine der wenigen Mainstream-Zeitungen, die hin und wieder noch ehrliche Artikel schreiben.

    Gegenbeispiele gibt es natürlich auch dort, wie der letzte Artikel von Alan Posner, der aber auch eine entsprechend negative Bewertung der Leser bekam. Nur einer von ~800 Lesern fanden ihn gut.
    http://www.welt.de/politik/article4732686/Stand-der-Dinge-im-Einwandererland-Deutschland.html

    Update -> Der Artikel erschien heute nacht ein zweites Mal unter anderem Titel mit bisher einer positive Bewertung.
    http://www.welt.de/die-welt/debatte/article4736487/Schaechten-und-Beten-Muslime-vor-Gericht.html

    Ein großes Lob auch an die WELT, daß sie die Möglichkeit eingebaut hat, Leserkommentare zu bewerten. Dort wird ganz schnell deutlich, daß die Leser zu 90% wie PI-Leser denken.

  24. Der Trick ist ganz einfach. Zuerst alle Cookies und den Cache in den Browsern löschen. Danach mehrere Browser öffnen. Angefangen beim Internet-Explorer üder den Firefox bis zum Opera gibt es ja mehrere Möglichkeiten. Das Vote-Script der Welt prüft nicht die IP sondern hinterläßt nur einen Cookie. Danach klicken , günstig ist es wenn man 2 gegensätzliche Meinungen auswählt und danach wieder alle Cookies und den Cache löschen. Und schwups, schon erkennt man, dass die Votes von einem Script auf „Gültigkeit“ geprüft werden. Sprich, sind zuviele Vtums gegen die „Meinung“ der Welt vorhanden werden diese gelöscht, und die „richtigen“ Stimmen hochgezählt.

  25. Meine Email gestern um 20 :19 an die welt und es hat KEINER bei der Welt reagiert … also nehme ich an das die Welt GEWOLLT dies getürkt hat !!!

    online@welt.de

    Wer maniupuliert ihre umfrage ??

    70%
    Er hat Recht mit seiner Kritik

    1%
    Er weiß gar nicht, wie es in Berlin wirklich zugeht

    29%
    Er ist schlichtweg ein Hetzer

    iinnerhalb 1 Stdunde wurde das Ergebnis von 87% er hat Recht auf 71 % hinuntergetürkt !

    Innerhalb 10 Minuten 20 Uhr wurden mehrer 1000 Stimmen für er ist ein hetzer abgegeben .. was ist da los ??

    Wird ihre Umfrage von Welt selbst „bereinigt“ ????

    Jede Minute kommen 300 „Stimmen“ dazu !!!
    http://www.welt.de/politik/article4730145/Allah-moege-Sarrazin-mehr-Verstand-geben.html

  26. Die meisten deutschen Michels können sich nicht die Nacht um die Ohren schlagen, um Meinungsabstimmungen zu manipulieren. Nachts schlägt die Stunde der Leute, bei denen der Wecker selten klingelt (für den schulpflichtigen Nachwuchs)
    und deren einzige Anstrengung darin besteht zu überlegen, in welchem Männercafe oder in welcher türkischen „Wärmehalle“ sie heute den Tag verdösen.

  27. Also wenn selbst in der taz ein geschätztes
    Verhätnis von 3:1 Kommentaren für die Aussagen von Sarrazin stehen, erscheint die Umfrage der Welt als ausgemacherter Fake. Egal wer gepusht hat, er sollte mehr Grips haben. So wirkt das ganze absolut lächerlich und schadet ausschließlich der Welt.

  28. heute in „BILD“ „Nachricht von Wagner“:

    „Sarrazin hatte mit seiner Aussage recht“ (aber die Wahrheit sagt man doch nicht!)

  29. Man hat allerdings die Kommentare unter dem Welt Artikel vergessen, hier werden Thilo Sarrazin Aussagen noch zu 90 positiv bewertet. Was offensichtlich beweißt das manipuliert wird.

  30. Nun – der Titel ist inkorrekt, da in der Türkei und auch anderswo Personen dieser Herkunft sind die sicherlich anständig zu leben suchen und denen dies des öfteren wohl auch gelingt.

    Zur Statistik: Könnten wir bei der ursprünglichen Statistik die abziehen über die Sarrazin sprach und denen wir wegen ihrer Ideologie zürnen, so würde das Ergebnis sicherlich noch sehr viel deutlicher sein.

    Auch Koranisten sind vernetzt im www und da viele „nachtaktiv“ sind können wir nicht ganz ausschließen, dass von solchen eine „Abstimmungsunterlaufungsattacke“ gestartet wurde.Dies widerspricht jedoch dem Sinn dieser gleichsamen Gerichtsurteile ….. denn dies würde bedeuten, dass eine Person deren Gesinnung diskutiert wird SELBST die Entscheidung ÜBER seine Gesinnung beeinflussen könnte.
    Der Hinweis von den WELT-Redakteuren, dass genau die zur Abstimmung stehende Gruppe NICHT VOTEN dürfe fehlt. Das Fehlen dieser Anmerkung ist bereits definitiv Parteinahme.

    Schließlich bei der Frapanz des Geschehenen ist im Bereich des Einschätzens des Zustandekommens, dass entweder Manipulation oder Korruption (die bezahlte Manipulation) stattfand.

    DASS SOLCHES VORKOMMNIS MEINES WISSENS NICHT STAATSANWALTLICH UNTERSUCHT WIRD IST EINE DER GRÖSSTEN KATASTROPHEN IN DEMOKRATISCHER HINSICHT.

    Es ist nicht eine Susanne Winter die womöglich mit überzogenen Formulierungen die „Demokratie gefährdet“, es ist auch nicht Thilo von Sarrazin, es sind viele Journallisten die definitiv beweisbar die Koranisten unterstützen.

  31. #19 Willis

    Du hast prinzipell recht: Wenn Interessengruppen geschlossen bei so einer Umfrage abstimmen, dann ist die Aussage des Abstimmungsergebnisses völlig wertlos. Es ist aber eine völlig andere Kathegorie der Manipulation, wenn man statt eigenhändig mehrfach abzustimmen mit Skripten arbeitet. Denn da wird es kriminell.

    Dazu kommt, dass ich davon ausgehe, dass dieses Ergebnis, das ja mittlerweile kontra Sarrazin ist, von der linken Presse gerne als Argument übernommen werden wird – ohne dass sie auf die Manipulationen hinweisen. Und der geneigte Leser wird der Aussage glauben.

  32. #7 Karl Eduard (05. Okt 2009 09:46)

    Hm, sieht ja fast aus wie bei den Volkskammerwahlen in der DDR.

    … und Landtagswahlen, Bundestagswahlen, Europaratswahlen, EU-Verfassungs-Plebiszite etc. etc…

    Willkommen in der Realität.
    Wenigstens gibt es hierfür PI!

  33. Wer seine Umfragen praktisch gar nicht gegen Manipulation absichert, dem ist diese wohl egal. Eine merkwürdige Einstellung einer Zeitung.

  34. Das in D, überall gelogen und betrogen wird ist
    ja nichts neues.
    Sie schiessen sich damit aber ins eigene Knie.

  35. wir sollten die mohammedaner nicht unterschätzen. wissen wir, ob sich die reichen ölstaaten nicht bereits in die wichtigsten medien eingekauft haben? vom focus weiss ich es definitiv, dort hat sich ein türke beteiligt.

  36. #37 ernuwieder (05. Okt 2009 10:18)

    So wirkt das ganze absolut lächerlich und schadet ausschließlich der Welt.

    Das interessiert die nicht. Ein kritischer Kommentar von mit bezüglich deren journalistischer Recherchequalität verschwand innerhalb 15 Min.

    Wer liest denn heutzutage noch Zeitung?
    Wenigstens kann man bei der Welt noch Kommentare lesen – blos da muß man sich ja in letzter Zeit sputen. 😉

  37. Ich habe eben nochmals aktualisiert: Und siehe da, die Umfrage ist plötzlich von der Seite kommentarlos verschwunden. Da haben die zahlreichen Beschwerden (auch von mir) wohl doch was bewegt.

    Aber wie auch immer: Die Welt muss sich unbedingt Gedanken machen, wie sie künftig derart massive Manipulationen verhindert.

  38. #34 Sauron (05. Okt 2009 10:15)

    Es sieht so aus, als handele es sich um das Werk eines Einzelnen oder einer kleinen Gruppe, die sich jetzt den Spaß erlaubt eine online -Umfrage, die sowieso keinen Aussagewert hat, zu manipulieren. Etwas anderes ist es, wen das nicht repräsentative Ergebnis seinerseits zu manipulativen Zwecken eingesetzt wird.

    Es würde mich zudem interessieren, wie hoch die Auflage von „Lettre International“ ist. Vermutlich haben bisher nur ganz wenige das Interview in voller Länge gelesen. (Ich übrigens auch nicht, ich habe mir allerdings zumindest das Heft bestellt).

  39. Was hat einer auf der Demo in Berlin gesagt: „Wir können sie nicht zwingen die Wahrheit zu sagen. Aber wir können sie zwingen so DREIST LÜGEN ZU MÜSSEN – so dreist, dass es der dümmste merken muss!“

    Die SACHE SARRAZIN ist heiß. Sehr heiß.

  40. Welt online ist leider schon mehrmals Opfer von Hackerangriffen von Linksfaschisten oder Musels gewesen.

  41. Kommentare von heute sind auch verschwunden. Es waren n.m.E. 36 Seiten Kommentare heute Morgen. Jetzt endet es nach 26 Seiten gestern um 23:18.

  42. An solche Journallisten, die in ihren dunkelsten Stunden entschieden Unterstützer eines Massenmörders zu sein. Denn mit den ihm damals zur Verfügung stehenden Mitteln war er das, denn wenn wir nur die niedrige Zahl der kolportierten Raubzüge des Mohamed in seiner letzten Lebensphase betrachten, so waren dies immerhin über 40 Raubzüge, d. h. eingedenk der Zeitspanne in der dies erfolgte, eingedenk der Dauern fürs Reisen und eingedenk der Erholung nach solch Überfällen tat Muhamed nicht sehr viel anderes in dieser seiner vieljährigen letzten „Lebens“phase.

    Es ist exakt diese Bewunderung für den Kriegstreiber, Diktator und Mißbraucher der einzig bekannten Urreligion, die im Kernsatz ungebrochen zum Wohle der Menschen Jahrtausende durchstanden hat…… es ist also exakt der Schulterschluß´mit solchen welche mit dieser HEILSLEHRE Schindluder trieben, welche solche Journallisten zu den Wegbereitern mörderischster Kampagnen machte und noch macht.

    Lest bloß mal was in britischen Zeitungen über Deutschland vor dem ersten WK zu lesen war …………

    Lest bloß mal was über den mohamedinischen Gesinnungsgenossen Adolf Hitler (Judenvernichtung) in dt. Medien zu lesen und zu hören war……. damals ………. und wenn ihr sucht wer vor Hitler vom Berufsstand der Journalisten warnte ….. wie wenige waren das……

    Ich komme immer wieder zur Schlussfolgerung, daß Journalismus Kontrolle braucht, Aufsicht braucht und dass da wo gegen die Veröffentlichungspflicht verstoßen wird durch grobe Vernachlässigung der Reporterpflichten gerichtlich gegen solches vorgegangen werden muß.
    Gerade bei der Erwägung von diesbezüglichen Zielen ist das Prinzip der Angelobung von Schöffen und noch besser Angelobung von Jurys von eminenter Wichtigkeit.

    Wirklicher Journalismus BERICHTET.
    Die Deutungshoheit hat beim Leser zu sein.

    Viele „Journalisten“ heutzutage sind keine Berichterstatter sondern Veröffentlicher von Kommentaren oder Romanen……….

  43. Muslime als kleine 68er:

    „Vielmehr darf man, gerade im religionsfernen Berlin, ohne dem jungen Mann zu nahe zu treten, in seiner demonstrativ vorgetragenen Frömmigkeit und der Forderung nach einem Gebetsraum die moderne Parallele zu den langen Haaren, radikalen Ideologien und Forderungen nach Raucherräumen sehen, die vor einer Generation die Selbstfindung verunsicherter junger Deutscher begleiteten.“

    (Welt-Online, 4.10.09 – Alan Posener)

  44. Wir sollten den Medien danken, wie sie auf die Aussagen Thilo Sarrazin reagieren. Sie entblößen sich hier voll in ihrer Anti Demokratischen Geisteshaltung, das müsste dokumentiert werden. Mit aller Schärfe, Deutschland braucht PI nie nötiger als heute.

  45. Die Umfrage ist immer noch da.

    http://www.welt.de/politik/article4723257/Sarrazins-Reise-an-die-Klippen-der-Meinungsfreiheit.html

    Immerhin gab es zu diesem Artikel diesen Kommentar, der ausdrückt, was eigentlich alle mit Migrationshintergrund, Intelligenz und Bildungsniveau denken:

    04.10.2009,
    10:25 Uhr
    sapere aude sagt:
    ich bin deutscher der 1.generation und meine eltern kamen anfang der 60er auf bitte der damaligen regierung in dieses land welches dann, weil hier geboren, zu meiner heimat wurde.

    es mag an meiner familie liegen oder dem bildungsgrad den meine familie hier, sowie in der türkei hat;

    herr sarazin spricht uns aus der seele!

    leider sind die meisten türken hier aus gegenden der türkei in denen es zT an elektr strom oder fliessend wasser mangelt.
    solche menschen sind ohnmächtig angesichts des standards und der freiheit welches ihnen hier dargeboten wird. wie ein verängstigtes tier kappseln sich diese menschen ab und lehnen alles was sie nicht verstehen oder was sie überfordert grundsätzlich ab.

    selbst in der türkei gelten diese leute als altmodisch und sind jedenfalls nicht representativ für die türkische bevölkerung!
    leider wird deren nachwuchs nicht genügend gefördert damit die kinder den eltern die kultur und das land nahe bringen. die olums und laans nehmen erschreckend zu. leider!

    letzlich gilt noch zu sagen in den worten meiner mutter

    ‚das böse geht schnell, jedoch für das gute braucht es zeit und geduld‘

    übt euch in geduld und reicht die hand…die paar die in den schlagzeilen landen sind nicht unsere vertreter, sondern jene von denen man nichts hört!

  46. “Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß, und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher!” – Bertolt Brecht

  47. In dem Berich von PI

    Tagesschau verdreht Sarrazins Aussagen
    vom 03.10.2009 steht unter

    #1 17:54 mein erster Link zu diesem welt.de-Artikel.
    #3 17:55 mein zweiter Link mit dem Hinweis auf diese Abstimmung über Sarrazins Aussage, mit 85% für Sarrazin.
    #15 18:16 86%
    #33 18:50 86%

    #84 19:46 vom 04 10.2009 steht 73% bei 16452 Stimmen für Sarrazin.

    Dazu noch meine Notizen

    7870 Stimmen 87% für Sarrazin
    8881 Stimmen 87% für Sarrazin
    9482 Stimmen 87% für Sarrazin
    11572 Stimmen 88% für Sarrazin
    21432 Stimmen 62% für Sarrazin
    23196 Stimmen 59% für Sarrazin
    Die Zeitangabe dazu hab ich leider nicht notiert.

    Dies nur um eventuelle Recherchen zu erleichtern.

  48. Zeit und Geduld haben wir nicht mehr…!

    Es soll ja nicht vorwärts gehen, die Moslems wollen die Zeit ja zurück drehen….

    Sie wollen kein modernes Deutschland, sie wollen es hier so handhaben wie in ihrer ostanatolischen Heimat, wie in Palästina oder im von ihnen zerstörten Libanon…, nur eines soll modern sein: Sozialstaat, Geld ohne Ende ohne Arbeit. Das ist das Paradis, das ihnen Allah versprochen hat, wo Ziegenmilch und Honig fließt, wo schon für Babys das Geld vom deutschen Steuerzahler vom Himmel regnet, Hausfrauen und Mütter Geld vom Staat bekommen.

    Der Libanon „Beirut Paris des Orients“ wurde von ihnen wegen der Moderne zerstört. Jetzt kommen diese Terroristen, weil dort alles von ihnen zerstört wurde hier nach Deutschland. Und werden vom deutschen Steuerzahler gut bezahlt. Terrorkommandant El Masri 3500 EUR pro Monat + Betreuungskosten mindestens in gleicher Höhe.

  49. Ganze mafiöse Verbrecher-Großfamilien aus der Türkei und aus dem Libanon, Marokko sind hier.. und die werden noch von unserem Staat geschützt…

  50. Unglaublich. Wie soll man angesichts solcher Vorgaenge noch an die Validitaet von solchen Aktionen wie z.B. der Bundestagswahl und ihren Ergebnissen glauben?

    Die Frage ist, ob dieses Ergebnis einfach direkt von der WELT durch Manipulation der Datenbank „getuerkt“ wurde, oder ob es inzwischen massiven Missbrauch von weltweiten Botnetzen gibt, um solcherlei Faelschungen vorzunehmen.

    In jedem Falle sind es genau solche Dinge, die kein „normaler“ Deutscher auf der Strasse weiss, weil er glaubt, er lebe doch tatsaechlich in einer ehrlichen, „netten“ Gesellschaft.

    Wenn alle wuessten, was hierzulande abgeht, haetten wir wohl laengst die brennenden Strassen.

  51. #58 Cherub Ahaoel (05. Okt 2009 11:03)

    Ich komme immer wieder zur Schlussfolgerung, daß Journalismus Kontrolle braucht, Aufsicht braucht und dass da wo gegen die Veröffentlichungspflicht verstoßen wird durch grobe Vernachlässigung der Reporterpflichten gerichtlich gegen solches vorgegangen werden muß.

    Journalismus hat eine offizielle Kontrolle und Aufsicht, diese nennt sich Deutscher Presserat und ist eine freiwillige Selbstkontrolle. Das ist insoweit vernünftig, da jede darüberhinausgehende Kontrolle gegen das Grundgesetz Artikel 5 verstößt.

    Darüber hinausgehende Kontrolle ist dem Markt zu überlassen. Eine unrühmliche Ausnahme stellt der zwangsgebührenfinanzierte öffentlich-rechtliche Rundfunk dar, der marktunabhängig alimentiert wird.

    Wenn mir die politische Ausrichtung der „Welt“ nicht passt, kaufe ich sie mir nicht und inseriere auch nicht in ihr.

    Wirklicher Journalismus BERICHTET.
    Die Deutungshoheit hat beim Leser zu sein.

    Journalismus kann auch kommentieren, allerdings sollte das als „Kommentar“ kenntlich gemacht sein.

    Das erfolgt leider nicht, denn viele Journalisten sehen ihre Aufgabe ihre „Berichte“ mit ihrer Meinung auszuschmücken und manipulativ tätig zu sein.

  52. Was wohl Nazi-Plärrer-Wallraff hierzu sagt ?

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article4737875/Personenschutz-fuer-Matschie-nach-Morddrohung.html

    SPD-Chef in Thüringen
    Personenschutz für Matschie nach Morddrohung

    Der thüringische SPD-Chef Christoph Matschie hat eine Morddrohung erhalten. Per Brief wurde der Politiker so klar bedroht, dass er Personenschutz bekommen soll. Hintergrund ist möglicherweise die Entscheidung der thüringischen SPD-Spitze, mit der CDU statt mit Linken und Grünen Koalitionsverhandlungen zu führen.

    Laut einem Bericht der „Südthüringer Zeitung“ erhielt Matschie einen Drohbrief, dem eine scharfe Patrone beigelegt war.

  53. @ #22 Hausener Bub (05. Okt 2009 11:42)

    Das hätte Matschie wissen müssen! Er kennt doch den Leitspruch der Linken:

    „Wer nicht pariert wird abserviert!“

  54. Unsere Politiker forcieren doch die Zerschlagung und Zerstörung unserer deutschen Kultur und Tradition mit der staatlich geförderten Einschleußung von Parasiten, Viren, Bakterien und Würmern.

  55. Volksfeste mit Bierzelt und Blasmusik wird´s in Deutschland wohl nicht mehr lange geben, dank der staatlichen Unterstützung von………
    Kein Mensch geht da mehr hin… siehe die Bedrohung des Münchner Oktoberfestes.

  56. WOW Treffer: Ich darf mich mal eben selber zitieren ???
    (Eintrag findet sich hier:

    #77 ComebAck (05. Okt 2009 03:20)

    29473 abgegebene Stimmen um 03.06 ??
    um 03.02 waren es noch 29268

    LOL immer schneller immer schneller ???

    205 ?? 51 pro Minute ??
    wurde die Schlagzahl soeben verdoppelt ??
    naja um die Uhrzeit schaut ja keiner nach nicht ??
    Ich tippe auf ein “Ergebnis” (so gegen 05.15h) im Bereich:
    Was halten Sie von Thilo Sarrazins Äußerungen?
    5%
    Er hat Recht mit seiner Kritik.
    6%
    Er weiß gar nicht, wie es in Berlin wirklich zugeht.
    89%
    Er ist schlichtweg ein Hetzer
    ———————————————-
    37435 abgegebene Stimmen

    und wie viele waren es dann ??

    37.244 tja man durchschaut eben die/deren Methoden
    ———————————————-
    Um im Moma bei ARD und oder ZDF wird dann diese (manipulierte) Umfrage als “was das Volk -wirklich- denkt” verkauft werden.

    Die sind sowas von am Ende hier – erinnert mich an die letzten Tage der DDR

    @die Welt, kleiner TIP:

    Gebt zusammen mit eurem Auftraggeber doch Konsumgutscheine raus für ein paar Jahre irgendwann wird sich die Bevölkerung dann so blöd und bunt gekauft haben das die euch eure „Umfragen“ auch abkaufen.

    Ihr seid so lächerlich , einzig die „Hitler Tagebücher“(Stern 1982??) toppen das noch – wenn´s ne art saure Zitrone Preis für den schlechtesten Journalismus geben sollte – seid Ihr ganz ganz vorne dabei.

    „Gratulation“ Ihr Blockflöten !!!!

  57. Onlineumfragen sind gut und wichtig.
    Leute seid doch froh, dass wenigstens im Internet noch die Menschen nach ihrer Meinung gefragt werden, dass wenigstens die WELT das brisante Thema eben nicht wegblendet, wie es Andere tun und hackt nicht wegen der getürkten Umfrage auf der WELT-Redaktion herum!

    Die Redaktion der WELT sollte sich unbedingt überlegen, ein Abstimmungssystem einzuführen, das die PIs der Abstimmenden erfasst.
    So schützt man sich gegen Manipulationen aus jeder Richtung und es kommen sinnvolle Ergebnisse zustande.

    Wer demnächst behauptet, brisante Umfragen zu politisch nicht korrekten Themen würden durch die Erwähnung bei PI ihre Repräsentativität verlieren, mache sich mal Gedanken darüber, dass es auf der anderen Seite sehr zahlreiche politische Türken/Moslems gibt, die zusammen mit ihren nützlichen Idioten aus der linksideologischen Ecke ebenfalls abstimmen, was das Zeug hällt. 😉

    @ WELT und andere Umfragenmacher:

    Bitte, bitte ändert Euer System, erfasst IPs bei künftigen Abstimmungen – und verzichtet jetzt bitte nicht gänzlich darauf, das Volk nach seiner Meinung zu befragen!

  58. Heute in dewr Bildzeitung: Kolumne von Wagner!
    Wagner überschüttet Sarazin mit Lob ob seines Mutes unangenehme Warheiten auszusprechen.
    Man kann ja über die journalistische Qualität der Bild geteilter Meinung sein.(außer dem Sportteil 😉 )
    Allerdings hat dieses Blatt den Vorteil Millionen von Menschen zu erreichen.
    Bin nur mal gespannt ob der Springer Verlag Wagner jetzt zur persona non grata erklärt.

  59. Reicht es wirklich, die IPs zu erfassen? Es gibt ja auch Programme wie TOR, die im Interesse der Privatheit IP-Adressen fälschen. Ein Captcha bringt da schon mehr, wenngleich man auch das mit einem Texterkennungsprogramm überlisten kann.

  60. In jedem Fall sollte die Welt Auskunft darüber geben, was seit gestern Mittag dort gelaufen ist. Wenn es etwa die Leser von Hürriyet gewesen wären, die da einzeln abgestimmt hätten, könnte man nicht sagen, die Umfrage wäre „getürkt“ worden. Wenn es allerdings, wofür alle bekannten Indizien sprechen, ein Skript war, dann schon. Und die Welt sollte dann bekannt machen, woher das Skript kam.

  61. Die Onlineredaktion des SpringerVerlags/Welt spielt hierzu den Ahnungslosen. Selbst PI wollten die nicht kennen.
    Ein Herr Schmidt „Irgendwie komisch- Ich kann mir das gar nicht erklären“ versprach aber bis 17.00 entsprechend zu recherchieren und meine Fragen zu beantworten.

    Die scheinen richtige Erklärungsnöte zu haben, weils nicht mehr so klappt, das Volk zu verarschen…..

  62. online@welt.de

    Selten habe ich eine dreistere Manipulation der Umfrage gesehen : Ihre Umfrage Sarrazin

    Ich habe die ganze Nacht Screeshots gezogen über die Veränderungen dieser Umfrage

    Eine Manipulation die Göbbels und Streicher , und die Stasi und KGB weit in den Schatten stellt

    Ich habe Sie gestern um 20 :19 per email auf Manipulationen aufmerksam gemacht .. Sie zogen es vor nicht zu reagieren

    Das heisst für mich das SIE selbst die Manipulation veranlassten !!

    Das ist ÜBELSTE Täuschung am VOLK !!

    Maler

    meine Email an Sie gestern :

    Thema: Wer maniupuliert ihre umfrage ??
    Datum: 04.10.2009 20:19:33 Westeuropäische Normalzeit
    Von: xxxxxxxxxxx
    An: online@welt.de

    Umfrage
    Video
    Was halten Sie von Thilo Sarrazins Äußerungen?

    Er hat Recht mit seiner Kritik
    Er weiß gar nicht, wie es in Berlin wirklich zugeht
    Er ist schlichtweg ein Hetzer
    abstimmen
    Ergebnis

    70%
    Er hat Recht mit seiner Kritik

    1%
    Er weiß gar nicht, wie es in Berlin wirklich zugeht

    29%
    Er ist schlichtweg ein Hetzer

    Innerhalb 10 Minuten 20 Uhr wurden mehrer 1000 Stimmen für er ist ein hetzer abgegeben .. was ist da los ??

    Wird ihre Umfrage von Welt selbst „bereinigt“ ????

    Jede Minute kommen 300 „Stimmen“ dazu !!!
    http://www.welt.de/politik/article4730145/Allah-moege-Sarrazin-mehr-Verstand-geben.html

  63. Die scheinen richtige Erklärungsnöte zu haben, weils nicht mehr so klappt, das Volk zu verarschen…..

    was daran liegt das das www die einzig wirklich demokratische Quelle ist ( mit allen Vor und Nachteilen)und Blogs eben keine Kohle machen müssen he he !!!

    PI – rulez 🙂

  64. UPDATE 12.30 Uhr: Inzwischen hat die WELT ihre getürkte Umfrage aus allen Sarrazin-Artikeln entfernt.

    Dankeschön!

    Wartets mal ab… Sarrazin wird irgendwann so weichgeklopft sein, dass es mit Tränen in den Augen dem Türkentum huldigt und sich dem Islam unterwirft.
    Das ist natürlich überspitzt. 😀
    Trotzdem stellt sich für ihn die Frage, ob er Lust hat, in seinem Alltag und im eigenen Land ständig unter türkisch/islamisch beleidigter Drohbeobachtung zu stehen und sich, wie bereits andere „Meinungsverbrecher“ in Europa, mit Personenschützern zu umgeben.

    Der eigentliche Skandal ist, dass man sich in Deutschland wieder solche Sorgen um seine Sicherheit machen muss, wenn man die falschen Probleme offen anspricht!

  65. Dass die Umfrage getürkt ist, ist eine Sache, was natürlich schlimm genug ist.
    Die andere Sache ist jedoch, wie kann man Herrn Sarrazin nun helfen. So wie es aussieht wird er von seinen schäbigen SPD – Parteiverrätern, den Medien und Moslemverbänden zerfleischt, obwohl der Mann recht hat und die Umfrage getürkt ist.
    Was der Mann jetzt braucht ist Rückendeckung, sonst wird sich bald niemand mehr wahrheitsgemäß äußern.
    Herr Sarrazin bleiben Sie standhaft und lassen Sie sich nicht von diesem verlogenen Misthaufen beirren!
    Irgendwann werden diejenigen, die heute die Klappe bis zur Maulsperre aufreißen, wie reumütige Hunde darum bitten dass man ihnen für die jahrelange Verlogenheit vergibt!!!

  66. Wer braucht schon „Die Welt“ und ihre Umfragen um herauszufinden, ob Herr Sarrazin mit seinen Aussagen die Wahrheit trifft? Eine kleine Exkursion in eine beliebige Stadt in Deutschland reicht vollkommen aus, um seine Aussagen zu bestätigen,

  67. dass msm-medien manipulieren, luegen und betruegen, das ist doch nun ueberhaupt nichts neues. habe deshalb alle, restlos alle msm-abos aufgeloest. schon vor jahren. kann es allen nur empfehlen: nutzt die frei werdende zeit fuer mehr nachdenken ueber diese zustaende in deutschland.

  68. An der Wahrheit der Aussage von Sarrazin aendert ja keine Umfrage was. Sei es nun 1 oder 99% dafuer oder dagegen. Die Manipulation spricht aber eben noch mehr dafuer, dass Sarrazin Recht hat.

  69. Leider wissen wir nicht, was das Abstimmungsskript genau macht. Für Die_Welt wäre es auch interessant zu wissen, welche Einflüsse es auf des Ergebnis gegeben hat. Mein Vorschlag wäre, dass Die_Welt eine kleine Softwarefirma beauftragt, mehr Kontrol-und Protokollfunktionen in das Script einzubauen. Ips lassen sich bestimmten Regionen zuordnen. Falls es z.B. viele Zugriffe aus dem Ausland gegeben hat, so läßt sich das leicht herausfinden. Und anschließend könnte Die_Welt eine Analyse des Abstimmungsverlaufs veröffentlichen mit einer Diskusion darüber, wie sinnvoll solche Online-Umfragen überhaupt sind.

  70. ich finde man sollte diese getürkte umfrage soviel medienvetretern wie möglich zukommen lassen…am besten auch denen im ausland !

    sie sollen alle sehen wie weit es schon in diesem lande gekommen ist

  71. #96 Frett (05. Okt 2009 13:23)

    Das mit den IPs ist nicht ganz so einfach, weil Hacker (jedenfalls die besseren) mit Proxies arbeiten und so die IPs verschleiern. Im Falle der „Welt“-Manipulation habe ich aber das Gefühl (nur aus dem Bauch raus), dass hier Möchtegern-Hacker am Werk waren, zumal es die Welt allzu leicht gemacht hat.

    Dennoch ist dein Vorschlag gut: Wenn die Welt die Manipulation aufklärt und das Ergebnis veröffentlicht, dann ist das fast sowas wie investigativer Journalismus, der ansonsten in Deutschland längst ausgestorben ist. Und die Zeitung kann aus einem peinlichen Vorfall was Positives machen.

  72. Der Ausdruck „Umfrage geTÜRKt“ ist politisch inkorrekt und zu vermeiden!

    Weiterhin ist besondere Vorsicht geboten bei der Verwendung von ethnischen Herkunftsbezeichnungen. Folgende Ausdrücke hört man leider all zu oft, ohne dass sich der Sprecher bewusst ist, wie beleidigend sie sind:

    Du hast die Batterien verpolt. (Polen)
    Der Kamin ist total verrußt. (Rußland)
    Das Schnitzel ist noch ungar. (Ungarn)
    Meine Zimmerpflanze serbelt vor sich hin. (Serbien)
    Du dreckiges, stinkendes Slowaken-Arschloch! (Slowakei)
    Der Brief ist noch nicht frankiert. (Frankreich)

    (frei nach http://de.uncyclopedia.org/wiki/Political_correctness)

  73. Das hätte ich wirklich nicht erwartet. Danke an PI und den Unterstützern. Ich denke nicht, dass über Nacht die Leute aufstehen und an der Umfrage teilnehmen. Dümmer gehts ja kaum noch.

  74. Es ist nicht schwer, diese Votings zu manipulieren, da keine IP-Adresse gespeichert wird. Einfach ein Cookie löschen reicht. Das lässt sich leicht automatisieren.

  75. Dies ist der Cache von Google von http://www.welt.de/wirtschaft/article4721027/Bundesbanker-braucht-Bodyguard-wegen-Sarrazin.html. Es handelt sich dabei um ein Abbild der Seite, wie diese am 4. Okt. 2009 13:34:57 GMT angezeigt wurde. Die aktuelle Seite sieht mittlerweile eventuell anders aus. Weitere Informationen

    Nur-Text-Version
    Diese Begriffe erscheinen nur in Links, die auf diese Seite verweisen: www welt de wirtschaft article4721027

    http://209.85.129.132/search?q=cache:u9WZgUJnnmQJ:www.welt.de/wirtschaft/article4721027/Bundesbanker-braucht-Bodyguard-wegen-Sarrazin.html+www.welt.de/wirtschaft/article4721027/&cd=1&hl=de&ct=clnk&gl=de

    Umfrage
    Was halten Sie von Thilo Sarrazins Äußerungen?
    Er hat Recht mit seiner Kritik
    Er weiß gar nicht, wie es in Berlin wirklich zugeht
    Er ist schlichtweg ein Hetzer
    abstimmen
    Ergebnis
    85%
    Er hat Recht mit seiner Kritik
    1%
    Er weiß gar nicht, wie es in Berlin wirklich zugeht
    14%
    Er ist schlichtweg ein Hetzer
    12820 abgegebene Stimmen

    Als ich abstimmte waren es 86 % für Sarrazin.

  76. Ich durfte diese bösartige Meinungsmanipulation auch verfolgen. Solche Manipulationen, die eine Volksmeinung vorgaukeln, die so nicht vorhanden ist und die Volksmeinung durch Manipulationen ins Gegenteil kehren will, MUSS aufgeklärt werden. Es sollte auch von staatlicher Seite aufgeklärt werden. Ich möchte http://www.welt.de nichts unterstellen, aber sie sollten das schleunigst aufklären und eine Stellung dazu beziehen. Zumal von allen Seiten auf die Manipulationen auf der Internetseite http://www.welt.de aufmerksam gemacht wurde und das meiner Meinung nach wissentlich ignoriert wurde.

  77. Das Schlimme ist: Diesmal war die Manipulation sichtbar und nachvollziehbar – da kann man nur erahnen, wie sehr in diesem Land die Meinung gebogen wird…
    Wer weiss, welche sonstigen „Meinungsumfragen“ in diesem Land de facto gefaked sind.
    Naja, die Medien machen sowieso sowas wie eine Meinungsdiktatur…
    Meinungen, die nicht ins Bild passen, landen auf dem Scheiterhaufen.

  78. DDR² ist längst Realität und wir sind mitten drin. Fehlt nur noch die Mauer, Grenzsschützen und ausreiseverbot für Kartoffeln. Schätze dürfen rein und raus wie es beliebt.

    ZUM KOTZEN !!!!!

  79. Nicht nur, dass die Presse Umfragen fälscht; sie schweigt das Thema systematisch unter den Teppich. Keine Spur von inhaltlicher Debatte, wie es einer Demokratie gut anstehen würde.

    Wie übrigens auch die gesamte politische Klasse. Gerade die Liberalen, die so gern über Steuersenkungen philosophieren, müssten sich geradezu herausgefordert sehen, Stellung zu nehmen zu den Sarrazinschen Vorschlägen. Stattdessen Schweigen im Walde – statt Einsparungen bei der Sozialmigration kommt dann irgendwann die MWSt-Erhöhung aus Sachzwängen – so sieht „bürgerlicher“ Liberalismus aus.

  80. Hat eigentlich wenigstens einer derjenigen, die die Welt Redaktion angeschrieben haben um sie über die Fälschung zu informieren, eine Antwort bekommen?

  81. Was für Vollidioten. Ich hab denen gestern abend noch ne mail geschrieben, was die sich einbilden und dass das ne offensichtliche manipulation und irreführung gegenüber den treuen lesern ist… ich war wohl nich die einzige 😀

  82. @all,

    ich glaube fest daran, der alte obernazi julius streicher reincarnierte in den körper des chefredakteurs „der welt“.

    zur info: julius streicher war der herausgeber des antisemitischen druckmediums „der stürmer“.

    man glaubt es nicht, aber geschichte wiederholt sich, immer ud immer wieder,…..

    es ist so beschämend

  83. Und unsere
    _____ Mediokratie _____
    lügt uns, genau wie die Politiker, 24/7 an.
    ———-
    Die Wahrheit sollen/dürfen die Bürger nicht wissen.

  84. Wotan
    Keine Angst, dieser Medienskandal geht bereits um die Welt. Die GermanMediaWatch hat die PI Meldung bereits übernommen und mit Hilfe ihrer Maillisten in ganz Europa verteilt, IsraelShalom.net ( Tikvah Bat Shalom ) berichtet in Israel und die JDF, sowie JIDF in USA. Es ist wie ein Erdrutsch.

  85. Jetzt regt euch doch nicht so auf. Im Grunde beeinflussen wir die Umfrage auch 😉

    Mit dem einzigen Unterschied, dass hier nur auf die Umfrage hingewiesen wird und es den Lesern selbst überlassen wird, ob und wie abzustimmen!
    Wie es auf der anderen Seite läuft, wissen wir ja!

    Die „andere Seite“ hat dieses Mal eben mehr Leute „auf die Umfrage aufmerksam machen“ können oder eben übernacht einen Rechner am Bosporus durchlaufen lassen!

Comments are closed.