Sonderberichte zur Wahl in Baden-WürttembergWenige Tage vor der Landtagswahl verdichten sich die Zeichen für einen historischen Politik-Wechsel in Baden-Württemberg. Nach einer heute von Forsa veröffentlichten Umfrage kommen SPD und Grüne zusammen auf 48 Prozent, während die bisherigen Regierungsparteien CDU und FDP zusammen nur auf 43 Prozent kämen.

(Von Thorsten M.)

Besonders spannend ist dabei, dass SPD und Grüne jeweils auf 24 Prozent Zustimmung rechnen können, was zu einen Kopf-an-Kopf-Rennen in der Frage des Anspruchs auf das Ministerpräsidentenamt führen dürfte. Darüber hinaus gilt auch noch nicht als sicher, dass der FDP der Wiedereinzug in den Landtag gelingen wird.

Einziger Hoffnungsschimmer ist, dass wenige Tage vor der Landtagswahl noch 40% der Befragten äußerten, nicht sicher zu sein, wen sie tatsächlich wählen werden, so das Forsa Institut.

Ein echter Schwachpunkt für die CDU scheint der amtierende Ministerpräsident Stefan Mappus zu sein, mit dessen Arbeit lediglich 27 Prozent der Befragten zufrieden sind. Dagegen zeigten sich 41 Prozent „weniger oder gar nicht zufrieden“. Selbst bei den CDU-Anhängern sind lediglich 60 Prozent von der Arbeit des Landeschefs überzeugt.

Bei der Frage, wen die Bürger bei einer Direktwahl zum Ministerpräsidenten wählen würden, kommt Mappus nur auf einen ganz kleinen Amtsbonus: 25 Prozent würden ihn direkt wählen, während der „Schwager der Türken“, SPD-Spitzenmann Nils Schmid, auf 22 Prozent und Winfried Kretschmann von den Grünen auf 20 Prozent käme.

Weiter geht aus der Umfrage hervor, dass die Wahl bei 66 Prozent der Wähler von landespolitischen Themen dominiert sei. Zum Nachteil des bürgerlichen Lagers wird dabei die Frage nach der Energiepolitik als ein landespolitisches Thema angesehen und stellt für 44 Prozent der Wähler das „wichtigste Problem“ des Landes dar. Nur das ebenfalls eher von Linken dominierte Thema Stuttgart 21 wird noch als ähnlich wichtig betrachtet (30 Prozent der Wähler).

Die Hoffnung ist vor dem Hintergrund von „Stuttgart21“ und „Fukoshima“ begrenzt, dass die zwischen dem 16. und 22. März befragten 1025 Wahlberechtigten im Land Baden-Württemberg sowie die 1006 Wahlberechtigten in der Stadt Stuttgart, nicht repräsentativ ausgewählt wurden und Baden-Württemberg am Sonntag noch eine große Überraschung erlebt.

(Quelle: Spiegel)


Sonderberichte zur Wahl in Baden-Württemberg

Wohl keine Wahl in diesem Jahr hat ein ähnliches Potential zur „Schicksalswahl“ zu werden, wie die Landtagswahl in Baden-Württemberg am kommenden Sonntag. Baden-Württemberg ist neben Bayern das einzige Bundesland, das seit den 50er-Jahren durchgängig eine von Konservativen geführte Landesregierung hatte. Für den kommenden Sonntag stehen nicht nur die Zeichen auf Wechsel, es könnte darüber hinaus sogar noch zum ersten grünen Ministerpräsidenten kommen. Doch selbst die Alternative eines SPD-Regierungschefs ist für Islamkritiker alles andere als rosig, da es sich bei deren Kandidat um einen bekennenden Türken-Lobbyist handelt. PI wird in den nächsten Tagen in verschiedenen Einzelberichten über die Zumutungen dieser Wechsel-Perspektiven berichten. Die schwierige Gewissensentscheidung, ob man nun CDU-FDP wählt, oder durch islamkritische Alternativen und Wahlenthaltung letztendlich das linke Lager stärkt, können wir dabei niemandem abnehmen.

Bisherige Sonderberichte zur BW-Wahl:

» Nils Schmid droht mit Schulquoten für Migranten
» SPD-Spitzenkandidat für EU-Beitritt der Türkei
» Der grüne Wolf im Schafspelz

image_pdfimage_print

 

74 KOMMENTARE

  1. Baden-Württemberg wird wohl leider das Beispiel für alle geben:

    Wie richte ich ein Bundesland zugrunde? Mit Rot-Grün.

    Kann man nur hoffen, dass der Bürger danach erkennt, wem der Niedergang zu verdanken ist.

  2. Umfragen sind völlig wertlos.
    Hieß es nicht damals in der Schweiz, dass das Minarettverbot keine Chance hätte ? 😀

  3. Das wird ein beispielhafter Niedergang: Binnen vier Jahren wird ein blühendes Bundesland abgewrackt und zum Nettoempfänger bei den Transferzahlungen. Noch ein Bundesland mehr, dass Bayern dann durchfüttern muss. Als wären die Milliarden, die man Wowereit in den Hintern bläst, damit dieser „gut“ sein kann, nicht schon ärgerlich genug.

  4. Ich denke, Grünrot in BW – das ist gut so.

    Dann gibt es frischen Wind in der C*du und besinnt sich vielleicht darauf, was denn wohl schief gelaufen ist.

    Flankierend werden die Menschen draussen im Ländle (TM) die ganzen grünroten „Erungenschaften“ verstärkt geniessen dürfen, worauf sie dann alsbald Derer überdrüssig werden.

    Glück auf! 😀

  5. Tja jetzt kommt die Quittung dafür, dass Schwarz-Gelb die fünfte Kolonne der Atom-Industrie ist! Eigentor!! Fatima Roth, Erdogan und die gesamte Islam-Lobby dürfen frohlocken.

  6. Ach ja – Länderfinanzausgleich – da werden wohl Geberländer, wie Bayern sich verstärkt um Unabhängigkeit kümmern, ein Trend, der auch in der EU in Zukunft verstärkt auftreten dürfte.

    Aus meiner Sicht der Trend der kommenden 20 Jahre.

  7. Naja, bei einer Forsa-Prognose kann man getrost 4 Prozentpunkte bei Rot-Grün abziehen und man erhält ein realistisches Bild.

  8. Man darf gespannt sein
    Ich hoffe dieser Schmid kommt nicht an die macht.
    Den braucht keiner. Die Serie gefällt mir sehr gut.

  9. Rotzgrün steht noch radikaler für Islamisierung und Abschaffung als die C*DU. Aber den Bürger scheinen Bahnhöfe und AKW-Panik mehr zu interessieren. Kein Wunder so wird es ihm schließlich von den BRD-Medien vorgegeben und die Schwaben-Omi hat nunmal leider kein Internet um sich unabhängig zu infomieren 🙁 Gib mir die BRD-Medien und ich mach die Regierung 😉

  10. #12 Wasteland

    Unsinn !

    Das ist reiner Populismus. Ich persönlich werde mich nie wieder von den Etablierten einlullen lassen.

  11. @ #13 German (24. Mrz 2011 20:15)

    Die Stimme ist nur dann verloren wenn man gar nicht wählen geht. Denn dann werden die verbleibenden den mainstream um so intensiver stützen. Kleine Parteien wählen und wenns die Yogi Flieger sind (die gabs mal wirklich) und die Stimmme gehört NICHT CDSSUGRÜNELINKSROTE usw.

  12. Ich bitte jeden, der wählen darf, um Himmels Willen nicht CDU/FDP zu wählen. Wählt republikanisch!

    Womöglich wird dann Rotzgrün die Macht ergreifen, aber seis drum, denn DAS wird das Ende für den Hosenanzug alias IM Erika alias FdJ-Merkel sein!

  13. Die Union hat sich an den Zeitgeist verkauft und sich selbst verleugnet. Sie wollte sozialdemokratischer sein als die SPD und grüner als die Grünen.

    Wer aber immer nur anderen hinterherhechelt und keine eigene Linie klar und ehrlich vertritt, wer sich immer nur verbiegt und anpaßt, der geht unter, wenn unvorhergesehene Ereignisse sein falsches Spiel zum Platzen bringen.

    Es geschieht der Union recht, wenn sie verliert. Denn diese Union macht schon seit langem keine ehrliche konservative Politik mehr. Diese Union ist um nichts besser als die Grünen oder die SPD.

    Wenn am Wahltag Pöstchenschieber und Volksverächter im schwarzgelben Kleid von Pöstchenschiebern und Volksverdummern im rot-grünen Gewande abgelöst werden, dann ist das ohne Bedeutung, denn es ändert sich weder etwas zum Bessern noch zum Npch-Schlechteren.

    Hoffnung gäbe es erst wieder, wenn die üblichen Futtertroginhaber, die das Wohl des Landes leichtfertig verkaufen um sich selbst zu bereichern vom Wähler aus den Parlamenten verjagt würden.

  14. Jedem Wähler und Bürger mit gesundem Menschenverstand und klarem Verstand ist empfohlen, NIE wieder eine der 5 etablierten Parteien zu wählen. Aus 3 Gründen:

    1.die eigene Selbstachtung
    2.die betriebene Politik in den letzten 30
    Jahren
    3.das Wahlprogramm dieser Damen und Herren

    Wie kann ich jemand wählen,der mich als Bürger immer wieder und aufs Neue zum Narren hält und mir immer wieder klar vor Augen führt, das ihm meine Meinung absolut scheißegal ist?

  15. Rotgrün marschiert
    mit ruhig festem Schritt

    Und sie werden demnächst noch weitere Wähler aus Libyen, Tunesien, Ägypten, Jemen usw. erhalten.

    Dieses Deutschland ist fertig, kaputt, am Ende.

  16. Flankierend werden die Menschen draussen im Ländle (TM) die ganzen grünroten “Erungenschaften” verstärkt geniessen dürfen, worauf sie dann alsbald Derer überdrüssig werden.

    Das mit dem überdrüssig werden glaubst Du doch selbst wohl nicht 😉

    Die Dummwähler wählen immer das selbe Pack.
    Die regierenden Parteien können soviel Müll verbrechen wie sie wollen, bei der nächsten Wahl ist alles vergessen. Darauf verlassen sich all‘ diese Parteien und es funktioniert offensichtlich.
    IMMER!

  17. Ich glaube, es wäre schon viel gewonnen, wenn wenigstens wir bei PI uns darauf einigen könnten, keine der etablierten Parteien jemals wieder zu wählen. Egal wer am Sonntag das Rennen macht, die Baden-Württemberger werden in jedem Falle die Verlierer sein.

  18. Ihr werdet es erleben:

    Auch BaWü und Bayern werden rot-grün! Und dann sind wir über kurz oder lang alle Nehmerländer. Es lebe das Schlaraffenland!

  19. Die Baden-Württemberger sind ein Volk für sich.

    Sie haben vor 200 Jahren die Kuckucksuhren erfunden, später die Einspritzpumpe und alles, was mit Sorgfalt und Genauigkeit im Erfinden wie auch bei der Herstellung zu tun hat.

    Vor diesem Hintergrund ist zu sehen, daß eine grüne Partei in Baden-Württemberg mehr Anstand und Sinn für das Machbare und Notwendige hat als bei uns in Frankfurt eine CDU.
    Die Grünen in Baden-Württemberg sammeln zwar auch von vielen Spinnern und Träumern die Stimmen ein, aber insgesamt sind sie sehr vernünftig.
    Auch die Grünen in Baden-Württemberg sind Badener und Schwaben und sie können nicht aus ihrer alemannischen Haut heraus (Genauigkeit, Nachrechnen, mit der Wirklichkeit abgleichen, das steckt diesem Volk im Blut).

    Wenn die Grünen in Baden-Württemberg an die Regierung kommen, dann wird tatsächlich aufgeräumt. Mit den Grünen kommt der Wirklichkeitssinn. Die Grünen in Berlin werden sich an den Wahlsieger Grüne in B.-W. anpassen, nicht andersherum.

    ***

    Vor allem: Wenn durch die Wahl am Sonntag der Anfang vom Ende der Merkel-Zeit beginnt, dann kann das nur gut sein für Deutschland.

    ***

    Ich selbst bin Hesse und ich freue mich, daß wir im deutschen Volk auch so einen Stamm wie die Alemannen haben. Ich finde das schön. Ich finde die Vielfalt der deutschen Stämme, die bis zum heutigen Tage durchscheint, sehr schön.

    Ich finde es auch immer sehr schön, wenn sich ein Alemanne mit einem Norddeutschen unterhalten will und er zu diesem Zwecke sein bestes Hochdeutsch auspackt und dann immer wieder in seine Ursprache zurückfällt (gilt auch für studierte Leute).
    Das ist nichts Schlimmes, das ist einfach nur anheimelnd und schön.

  20. Es ist schon bemerkenswert wie traurig, dass dieser Wahlkampf von Technikfeindlichkeit in einem so hohen Maße bestimmt und wahrscheinlich sogar damit entschieden wird. In einem Fernsehbericht wurde sehr leise angedeutet, dass die Hysterie rund um Radioaktivität in Deutschland zur Zeit höher sein könnte, als in Japan selbst. Das ist schon ein krasses Zeichen, sowie die Tatsache, dass die technikfeindlichen Wahlkampfthemen Anti-Kernkraft und Anti-Stuttgart-21 so dominant sind. Medien und Öko-Lobby haben es nach jahrzehntelanger Indoktrination tatsächlich geschafft, dass sich große Teile der Bevölkerung vom Fortschrittsdenken und Aufklärung verabschiedet haben. Dass diese Technikfeindlichkeit von politisch linker Seite kommt, ist übrigens recht neu… Marx würde sich im Grab umdrehen! Der klassische Marxismus, so sehr man ihn auch sonst völlig zu Recht kritisieren mag, huldigt nämlich keiner Technikfeindlichkeit!

  21. Naja was soll man von Leuten wie Mappus halten.

    Mappus hängt z. B. der Leistungsträgerideologie an. Nun bin ich für Leistung, aber wehre mich gegen die Ideologisierung der Leistung im Begriff des Leistungsträgers. Ist z. B. Mappus ein Leistungsträger?

    Nun ich denke wir alle wissen, Ideologisierung hin oder her, was Mappus mit einem Leistungsträger meint. Ich behaupte mal das ist weit gefehlt und auch wieder nicht, wies gerade paßt.

    In einem Interview auf WDR5 meinte Mappus, dass er Politik für alle Leistungsträger machen wolle: „Von der Hausfrau bis zum …“

    Nun will ich nicht in Abrede stellen, das Hausfrauen Leistungsträgerinnen sind. Aber niemand aoll mir erzählen, dass Mappus darunter Leistungsträger versteht. Oder will er die Hausfrauen zur Leistung anregen, indem er deren Steuern senkt.

    Also bitte. komme mir niemand mit Leuten wie Mappus.

  22. #16 LinksLiegenLassen

    …das passiert dann aber auf dem Rücken meiner Kinder, die die Grundschule hier noch vor sich haben. Nein Danke!

    #23 Karlfried

    Schauen Sie sich das grüne „Kompetenzteam“ einmal an. Viel Schwaben und Badener sind da nicht dabei, das ist Teil des Problems… 🙁

  23. Ich wohne in Rheinland-Pfalz und bin Mitglied der Freiheit, die ja NOCH nicht bei uns antritt.
    Wenn um alles in der Welt soll ich denn wählen?
    REP?

  24. Diese grüne Pest macht das ganz geschickt. Die schicken einen seriös aussehenden Lehrer an die Front, damit auch Konservative nicht abgeschreckt werden. Wenn die grüne Pest dann tatsächlich den MP stellen sollte, wird Kretschi rechtzeitig vor der BT-Wahl 2013 das Feld räumen und Platz machen für den ersten türkischen MP in der BRD. Und das ausgerechnet im eehemals erzkonservativen Musterländle. Ich schmeiß mich gleich weg vor Lachen. Sind die Spätzles eigentlich alle veblödet oder wollen die das nur nicht wahrhaben? Mensch Leute, es wird höchste Zeit für etwas Neues. Die REPUBLIKANER – zumindest in der Opposition – wären doch schon mal ein guter Anfang.

  25. #29 Reconquista2010

    Auch wenn schwarz-gelb zehnmal an der Macht ist wird Schulbildung dadurch in Deutschland nicht erträglicher. Das dreigliedrige Schulsystem wie es heute besteht ist um keinen Deut besser als die Erfüllung irgendwelcher kruden 68er-Phantasien. Das Individuum, also das Kind, wird gerade von schwarz-gelber Bildungspolitik nicht als autonomes Subjekt respektiert sondern kategorisiert.
    Als halbwegs gebildeter Mensch mit Kindern hat man ohnehin alle Hände voll zu tun, den schädlichen Einfluss des Schulsystems abzuwenden. Vermitteln Sie Ihren Kindern die Freude des Lesens, Lernens, Denkens, Kritisierens und es hat mehr gewonnen als von weiteren vier Jahren schwarz-gelb.

  26. Für mich war Öttinger die Katastophe. Mappus repariert es aktuell, siehe EnBW (floss beim Verkauf damals eine Spende in die Parteikasse?). Leider ist die CDU nicht reformfähig und will nur eine bessere SPD sein. Jedes Volk erhält die Regierung die es verdient. Soll es doch am Sonntag in die Scheiße reinreiten. Dann gehen denen die Augen auf.

  27. Ich finde es echt faszinierend, dass hier und auch bei kewill immernoch so viele Anhänger „des kleineren Übels“ zu finden sind. Erst gestern gabs diesen Link auf PI
    http://www.pi-news.net/2011/03/polenz-vermasselt-eu-beitritt-der-turkei/
    glaubt hier echt noch irgendjemand, dass mit der Wahl sich etwas grundlegendes ändern würde.
    In welcher Partei war der Schramma aus Köln nochmal, was meinte Polenz bzgl. der OB-Wahlen in Großstädten, wie verhält sich die Füsikerin wenn der Lideri kommt… Sorry Leute eine Partei, die mir so deutlich zu verstehen gibt, dass sie auf meine Stimme schei*..t, die kann ich einfach net mehr wählen, nicht in Hessen, nicht in RLP, nicht in BW und schon gar nicht in Berlin

  28. Ich bete zum lieben Gott, dass das FDP-Pack nicht mehr an die Macht kommt.
    Sie seien auf ewig unter die 3% verdammt.

  29. #29 Reconquista2010 (24. Mrz 2011 20:46)

    Viel wichtiger als die Strukturen der Schulen, sind doch die Inhalte, die dort gelehrt werden. Eine echte konservative Regierung würde da endlich mal aufräumen!!!

    Die Politik hat darauf zu achten, dass die Lehrpläne frei von undemokratischer Ideologie sind, die Lehrbücher unabhängig und objektiv und die rotzgrünen Truppen im Lehrerzimmer endlich zur Rechenschaft gezogen werden für ihre jahrzehntelange Indoktrination unserer Kleinsten und Wehrlosesten. Unzählige Lehrer müssen endlich bestraft werden für ihre Vergewaltigung am normalen Lehrerverständnis und das, was sie diesem Land antun!

  30. Gut Ding will Weile haben. In den nächsten Jahren wird noch viel passieren und alle die noch nicht bereichert worden sind werden die Rückschritte live miterleben können. Dann kommt es zu einem kompletten Wechsel, die Freiheit regiert mit der CDU! Um Deutschland gibt es nur noch Mitte- Rechts Regierungen!

  31. #29 Reconquista2010 (24. Mrz 2011 20:46)

    Letztlich ist es mir dann egal, vorausgesetzt alles oben genannte wird erreicht, ob das ganze in einem dreigliedrigen System abläuft oder nach dem amerikanischen Highschool-Modell.

    Eine Aussonderung von besonders gewalttätigen, aggressiven und – sei es durch inzestiöse Umtriebe in der Familie oder aus anderen Gründen – besonders lernunfähige Schüler wahlweise in Sonderklassen, Sonderschulen oder Irrenhäuser schließt das ja nicht aus!

  32. Die endgültige Verbrüderung der roten und grünen SozialistInnen ermöglichte dann heute es Brüderle, damit dürfte die FDJ-KanzlerIn ab Sonntag hart angezählt sein, der Anfang vom Ende der FDJ im KanzlerInnenamt.

    Danach kommt Rotzgrün 2.0 mit Atomausstieg, brutaler Islamisierung, Steuererhöhungen, hohe Energiekosten, schlechterem Bildungssystem für alle, einer Auswanderungswelle bis die PDS in Sachen Mauerbau assistiert….

    Merkel hat den Laden an die Wand gefahren!

  33. Bitte macht doch keine Panik! Schon wieder heißt es: „Oh, Gott, was wenn keiner CDU/FDP wählt – dann kommt ja Rot/Grün…“ Heul, wimmer…..

    Laßt es sein – CDU und FDP ist tot! Wählt die REPs, die haben dort wenigstens eine gute Arbeit geleistet – klar kriegt davon kaum einer etwas mit, ratet mal warum (Stichwort linke Medien?). Wählt bitte nicht die Blockparteien – wählt eine Partei, die das macht, was ihr wollt! Die gibt es!

    Also ich habe bisher auch immer FDP oder CDU gewählt aber nie mehr wieder! Denkt mal darüber nach – denken hilft und es unterscheidet uns vom Gegner!

  34. @ #33 predator66 (24. Mrz 2011 20:58)
    Hallo, was ist Dein Problem?
    Musst Du arme Socke Dein Zepter immer selbst in die Hand nehmen? Hat Deine Alte da keinen Bock mehr drauf? Könnte ja an Dir liegen oder glaubst Du wirklich die Orientalen sind Schuld, dass Du Dein Zepter immer selbst in die Hand nehmen musst?

    😆 😆 😆

    Achso: Setz Dich zum Pissen auf den Topf vielleicht klappts dann ja wieder mit Deiner Alten…
    😯 😆

  35. Ich sehe den Wahlsieg von RotGrün pragmatisch.
    Die RotGrüne Chaostruppe wird das tun, was sie immer tut, wenn sie an der Macht ist, nämlich ein Chaos anrichten und so die Wähler abschrecken.
    Aber für Merkel wird es die verlorene Wahl in BW das Menetekel ihrer Macht sein; sie wird den Anfang vom Ende ihrer Macht erleben.
    Nach Merkel ist dann der Weg frei für eine wirklich konservative CDU bzw. für eine wirklich konservative deutsche Partei.
    Die wertelose und damit wertlose Politikerin Merkel, wird es als Politikerin bald nicht mehr geben und das finde ich auch gut so.

  36. #41 Eurabier & #43 ueberblicker

    Merkel wird das leider überleben, weil jeder zugeben muss, dass es einen Japan-Effekt gegeben hat… 🙁

    #40 LinksLiegenLassen

    Haben Sie Kinder? Wissen Sie, was es heißt diese zwei Jahre oder gar noch länger mit Null-Bock&Perspektive-Migranten auf einer verlängerten Grundschule unterrichtet zu bekommen?! Für zwei berufstätige Eltern ist das so überflüssig wie ein Kropf, weil die das abends nie und nimmer ausgleichen können… 🙁

  37. Der brillante Rhetoriker Mappus nur 3 Prozentpunkte mehr als Schmid?

    Guckt euch diesen Schmid mal an:
    http://www.youtube.com/watch?v=z0A6reHDBPk

    Der arrogant wirkende Schmid kann nicht mal fehlerfrei von einem Teleprompter ablesen!
    Und was er da erzählt, dass passt hinten und vorne nicht zusammen. Keine Denkverbote und Basisdemokratie, dann sich aber weigern in Zuwanderungen aus kulturfremden Kreisen die Möglichkeit einer Bedrohung zu sehen?
    Bitte, dann machen Sie doch mal die Volksabstimmung:
    http://www.pi-news.net/2011/03/ausschaffungsinitiative-machen-sie-mit/

    Wie ist der Mann Ministerpräsidentskandidat geworden?

    Bei uns hätte es damit nicht mal zum Schulsprecher gereicht. Was ist los mit den Baden-Württembergern?

  38. #44 Reconquista2010 (24. Mrz 2011 21:36)

    Ich bin leider noch kinderloser Student 😉 Deswegen räume ich natürlich ein, dass ich da nicht alle Aspekte mit bedenke.

    Ich denke aber – auch wenn die Wahrscheinlichkeit dafür, zugegeben, höher wird – dass die 2 Jahre länger elementary school (so sehr ich diese damals an meiner Stelle auch gehasst hätte) ihre Kinder hoffentlich nicht umbringen wird, eine 3. Legislatur von Honeckers Rache dieses Land aber wahrscheinlich schon.

  39. Die Grünen und die SPD werden gewinnen, ich passe mich schon einmal an, das hat was.

    Seni seviyorum bütün!

  40. #23 Karlfried,was ein blöder Comment!Grünrot wird BAWÜ wirtschaftlich und gesellschaftlich zerstören.Jeder der den Grünen Ökofaschisten seine Stimme gibt steht für mehr ISLAM,Eu Beitritt der Türkei,Einheitsschule,Tempolimit auf BAB, wirtschaftsfeindlichkeit,usw.Es gibt keinen EINZIGEN vernünftigen Grünen Politiker!Es gibt auch keinen Grund in Bawü einen Wechsel zu wollen. Höchstens man ist stupid.

  41. Trotz CDU-Regierung hat die rot-grüne Indoktrination vor Baden-Württembergs Schulen nicht haltgemacht.

    Wahlen allein bewirken nichts. Wir müssen selbst was tun, in die Schulen gehen, Aufklärungsarbeit leisten, und wenn alles nichts hilft, notfalls auch unsere Kinder von dort fernhalten!

  42. Merkel wird das leider überleben, weil jeder zugeben muss, dass es einen Japan-Effekt gegeben hat…

    Man sieht Merkel aber nicht als glaubwürdig an in der Sache. Vielleicht aber auch nur die Koalition? Keine Ahnung wie das Kasperle Theater um Brüderle gewertet wird.

    Aber mein Problem ist, ich weiß nicht wer Merkel stürzen soll. Die Gegner (ob Alternative oder nicht) haben ja hingeschmissen.

    Vor vielen Jahren sagte mal eine Frau, den Zusammenhang will ich jetzt nicht nennen:

    Es gibt heute keine Männer mehr. Soweit ist es schon gekommen.

  43. @45 Reconquista2010

    Merkel ist aber nicht Nutznießerin von Japan, sondern RotGrün.
    Merkel hat sich ein Paar Mal zu oft gewendet-nun liegt sie auf der Nase.

  44. #22 Vasil (24. Mrz 2011 20:34)
    “ Es lebe das Schlaraffenland!“

    -Schlaraffenland ist schon lange abgebrannt!

  45. … kein Wunder dass Lot-Blün steigt und steigt, bei einer dermaßen VERLOGENEN pseudochristlich-liberalen ATOMKRAFT und verräterischen, NATO-spaltenden/ pro-türkischen LYBIEN-POLITIK.

    UND LEUTE – wann rafft Ihrs endlich ?
    DIE PRO-ISLAMISIERUNG IST K E I N originär/ nur LINKES PROJEKT !
    DEUTSCHLAND HAT EINE SEIT ENDE DES !) JHDTs entchristlichende ORIENTalisIERUNG, – schon früh unter der Parole GEGEN ROM UND JUDA !
    – Mit der
    AUFRÜSTUNG des ORMANISCHEN REICHES zusammen gegen den Westen;
    – mit der Einrichtung eines Netzes von DJIHADförderZENTRALEN
    – mit Kaiser Ws.II Hetze zum Djihad gegen die Serben
    – mit „Der Islam ist unsere Rettung“!
    – mit sen. General Moltkes Training des OSMAN. HEERES gegen Kurden und Ägyptern ( 1836 -39)
    – mit dem Bau der Mekka-Pilger und Berlin-Bagdadbahn
    – mit der Verweigerung sich mit HERZEL für eine jüdische Heimstatt um Jerusalem einzusetzen
    – mit der asien-esoterischen „indo-germanischen“ und „Arier“-IDEOLOGIE schon 1899 !
    – mit den Massenmord-Hunnen als VORBILD der Truppen seitens des Kaisers in seiner „Hunnenrede“ 1900 gegen die Chinesen „gefangene werden keine gemacht …“, – das antichristliche, archaische Vorbild für Hitler und die SS, deren TOTENKOPFsymbol erstmals in der abendländischen Geschichte K. Wilhelms Totenkopfhusanen an der Mütze trugen

    – von der starken Islam-Nazi-Konnektion brauche ich wohl nichts mehr zu sagen ?
    Geschichte des Nazi-Islam über 1945 hinaus:
    http://www.tellTheChildrenTheTruth.com ,
    w.photospalestine.free.fr

    Aber d a s ging nach 1952 weiter unter der Fahne des Antikommunismus, wieder von München aus . w.Dolomitengeist.eine Moschee in München
    / A mosque in Munich …

    Und
    WIE LANGE WOLLT IHR NOCH DIE DOKUMENTATION VON BAT YE’OR VERDRÄNGEN, DASS DIE VÖLLIGE KULTUR-ÖFFNUNG EUROPAS und das Versprechen ANTI-ISRAELISCHER Politik
    UNTER
    DEUTSCH-FRANZÖSISCHER REGIERUNGS-FÜHRUNG nach 1 9 7 3 mit der ARABISCHEN LIGA vereinbart und EWG-eingeführt wurde ?!
    Hat etwa die CDU damals oder die Kohl-Genscher-Regierung jemals Kritik daran geübt ?

    Wacht auf aus eurer links-rechts-polarisierten Benebelung und AntiLINKstümelei, denn es gibt mehr als 2 oder 3 mächtige Faktoren auf dieser Welt und erstrecht auch in einem Staat.

    Wenn ihr mit diesem selbstverdummenden Blödsinn nicht aufhört, fahrt Ihr die ISLAMkritik spiegelbildlich zu den genauso POLARISIERTEN LINKEN, vor die Wand !

  46. korr.:
    DEUTSCHLAND HAT EINE SEIT ENDE des 1 9 JHDTs entchristlichende ORIENTalisIERUNG, – schon früh unter der Parole GEGEN ROM UND JUDA !

  47. Und selbst wenn die REP nur 1% bekommen, besser als die Stimme einer dieser Verräterparteien zu geben. PI sollte sich ernsthaft überlegen wie man sich positioniert. Die CDU/FDP als das kleinere Übel darzustellen ist völlig unglaubwürdig. Es sei denn, man glaubt selber nicht an das, was man hier Tag für Tag schreibt.

  48. #30 Reconquista2010

    Schicksalswahlen sind mit tektonischen Entspannungen bei Erdbeben zu ergleichen. Es baut sich über lange Zeit Druck in eine Richtung auf, der dann so stark wird, daß er auf einmal Veränderungen verursacht.

    Ihre Sorge um die Bildungspolitik kommt eine Generation zu spät. Schon damals hätte die Bevölkerungsentwicklung sie darauf heinweisen sollen, daß sich von Seiten der Imigranten her Druck aufbauen wird. Das ist es, was mich im Übrigen besonders ärgert, der Bequeme, der immer NUR dann aufsteht, wenn es für ihn was abzuholen gibt, mosert herum, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist. Es ist ihnen sicher auch egal was mit dem Schulsystem passiert, wenn ihre eigenen Plagen da durch sind. Mir nicht !! Ich habe vor 40 Jahren schon vor der heutigen Situation gewarnt – und verzweifle daran, wenn wegen Kleinigkeiten selbst heute noch auf ein Gegensteuern verzichtet wird. Mappus wird auch nicht gegensteuern, sondern die Situation verwalten bis – ja bis dann doch auch demografischen Gründen der Umbruch kommt.
    Die Parteien rechts neben der CDU versprechen aber ein Umsteuern und das ist schon mal was Neues. Zumindestens wäre es die einzige Lösung für ein deutsches Ländle.

    Um die starke Wirtschaft machen sie sich mal keine Sorgen, die hat die DCU nicht gepachtet. Wer in der Geschichte nachgräbt – und es gab erst eine gute Reportage dazu, der kommt schnell auf die Zeit von 33 bis 39 in der die Automobilindustrie stark gefördert wurde. Sie war die Schlüsselwirtschaft für Zulieferer und eine einkommenstarke Bevölkerung, die sich auch andere IM LANDE gefertigte Güter leisten konnte. Wohlgemerkt IM LANDE gefertigt und nicht aus China wg. der Rendite bezogen.
    Ich sage nur Silberpfeile und Autounion sowie deren Zulieferbetriebe.

    Was die Union gebracht hat sind millionen von Imigranten und die formen nun immer offener, auch über die Grünen dieses Land mit.

    Das sind eben die Konsequenzen, die man ziehen muß, wenn man nur immer auf sein eigenes Wohl und nicht auf das Wohl des Gesamten schaut. Wobei letzteres ja auch einem selber zugute kommt.

  49. Die REP haben doch auch keine korrekte Einstellung oder Ahnung vom Zusammenhang Pro-Islamisierung und Anti-ISRAEL-Kampf bzw. deutshe Rundfunk-Diffamierung; habe mir 2010 dere program dazu angeguckt, – hätte auch von der FDP oder … sein können.

    ABER wer diesen Zusammenhang, erstrecht für eine GEGENDJIHAD nicht begreifen will oder kann, kann eine NEUE OPPOSITION nur vor die WAND fahren !

    – s. auch dazu Bat Ye’or : DIE ANTI-ISRAELISCHE POLITIK EUROPAS WIRD SEIN UNTERGANG SEIN !
    Wenn Du gläubig bist, guck in die BIBEL !

  50. Auch daher:
    ES GIBT KEINE „RECHTE“ LÖSUNG des ISLAM-PROBLEMS, sondern nur eine europäische per inter-nationaler Neuer Opposition und republikanisch wehrhafter Re-Formierung !

    Es sind zumindest Teile „unserer“ höchsten und mächtigsten Konzern- und Elite-Kreise, die die Pro-Islamisierung mit geostrategisch-energiewirtschaftlichen Motiven vorantreiben, – NABUCCO-Türkei, Kaps.Meer, …Iran !

    Guckt Euch die Propaganda des CDU-Polenz auf der JU-Warendorf-veranstaltung bei http://www.xtraNews v. 9.12. an ! Das war viel
    deutlicher, als der hier kürzliche Bericht aus BERLIN !

  51. # 57 ClarkKent

    Warum und wozu soll sich PI positionieren? Ist PI eine Partei? Eine direkte politische Bewegung? Nö, sicher nicht. Würde sich PI „positionieren“ wäre es nicht mehr PI. Die Reps sind politisch tot. Hören Sie auf zu träumen. Ist aber nicht böse gemeint. 😉

  52. ’25, …Scherbengericht ? für Obama, wieso ?
    Die kritischen Fragen des Präsidentenkritikers sind berechtigt, alles gut und schön.
    Doch
    Tatsache bleibt, daß OBAMA-USA in letzter Minute richtig für das Ideal der Freiheit und für die Anti-Ghaddafisten, welches Ziel sie auch haben, h a n d e l t e, UND FRANCE !
    – oder evtl. auch noch den zerstrittenen Europäern den entscheidenden Anstoß gab.

    Die LMA-Pi-ler begreifen nicht, daß sich ohne Revolte und frischen Wind alles nur noch fauler und reaktionärer wird, – insbesondere die unmenschliche Behandlung von flüchtigen Schwarzafrikanern ( hierzu heißt die Lösung http://www.desert-greening.com !!)

    Erneut anti-westlicher und verräterischer SPALTER auch der NATO ist mit Blick auf die pro-türk-islamische NABUCCO-Pipeline-Symbiose und Zusammenarbeit die BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND, – ich schäme mich
    ( sehr selten für mein Land) , obwohl ich keinen Lybier kenne !

    Zudem läuft das parallel zum schon geschehenen VERRAT am SCHUTZ ISRAELs und der laufenden KRIEGS-VORBEREITUNG,an dem D-land als protürkischer Beschweiger, Hamas-Blockadebrecher-Unterstützer und Toleranzer der Wölfe-Kriegshetzfilme auf deutschem Boden !

    Deutsch-/Täuschland wird erneut verflucht sein, wenn es so weiter macht !
    Wir brauchen eine aktive Gegen-Strategie für jedermann !
    -> dubax@ich.ms

  53. #61, – weder links noch recht, sondern
    auf Basis eigener Strategie VORNe und handeln!

    Als Protest kann man immer noch eine Kleinpartei wie AUF wählen,
    REP ist unfähig bezügl. Islam und ISRAEL !

  54. Die Reps sind die einzige rechtsgerichtete Partei, die man in BaWü wählen kann. Man kann ihr Parteiprogramm nicht hundertprozentig gut finden, sogar manches auszusetzen darin finden.
    Aber jede Stimme für die Reps ärgert die CDU und noch mehr das ganze linke Gesocks.
    (Beobachtung der Auszählung in den Wahllokalen wäre dringend zu empfehlen!)

    Außerdem gibt es bei mehr als 1 % Wahlkampfkostenerstattung.

    Heute abend waren bei der Kandidatenrunde des SWR alle Parteien vertreten, auch die Kommunisten.
    Die Reps, die schon mal in der Opposition waren in Stuttgart, hat man offensichtlich nicht eingeladen. Weil in dieser Republik nur LINKS und LINKSEXTREM erlaubt ist und Andersdenkende ausgegrenzt werden.

    Alles lupenreine Demokraten.

  55. Ich sehe ehrlich gesagt keine grossen Unterschiede bei Gruen-Gelb-Rot-Dunkelrot-Schwarz…
    Also was solls – kommen die anderen mal an den Trog.

  56. #64 AvAntiManipulanti (25. Mrz 2011 00:09) #61, –

    Als Protest kann man immer noch eine Kleinpartei wie AUF wählen,
    REP ist unfähig bezügl. Islam und ISRAEL !

    —–
    Soviel ich bei denen gelesen habe, sind die Reps eindeutig gegen Islamisierung.

    Und was genau steht da gegen Israel?

  57. ATOMAUSSTIEG im laufe von 5 oder 8 Jahren ist ohne jegliche Verluste und „Stromlücke“ richtig und notwendig, – das
    Atomkraft-System produzier den gesamtgesellschaftlich teuersten Strom, da der Staat den monopolistisch produzierende System wie noch kein andere mit der Zahlung fast aller Vor-, Neben- und nachkosten anti-markwirtschaftlich abgesichert hat !

    AKWs und insbesonders die WWAs verteilen alltäglich legalisiert „zu akzeptierende“ radioaktive Stäube, Gase, Wasser und Gase die sich über die Nahrungsmittelkette in den Lebewesen anreichern.
    Radioaktivität verstärkt/ expandiert das WÜSTENKLIMA durch Behinderung der Wolkenbildung, –
    die aus der Umkehrung der damit zusammenhängenden erkenntnisse ist ein großer Teil der Lösung : http://www.desert-greening.com

  58. Diese Entwicklung verdanken wir nicht zuletzt unseren weitgehend gleichgeschalteten Medien.
    In einem Leserbrief an unsere Regionalzeitung zitierte ich den Satz vom Fraktionschef der Grünen, Jürgen Trittin: „Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig“. Darauf erhielt ich folgende Antwort:

    „wir können Ihren Leserbrief nicht veröffentlichen. Nach unserer Recherche hat Herr Trittin dieses Zitat nicht gesagt. Wir bitten um Verständnis.
    MfG Annette Koch
    Redaktion Teckbote
    Kirchheimer Zeitung
    Alleenstr. 158
    73230 Kirchheim unter Teck
    Tel. 07021/9750-22
    e-mail redaktion@teckbote.de

    Unter Verweis auf die Veröffentlichung des Zitats am 2.1.2005 in der Frankf. Allg. Sonntagszeitung habe ich dem widersprochen. Außerdem verwies ich u. A. auf eine Anfrage vom 28.02.2011 auf Abgeordnetenwatch, wo das Zitat ebenfalls enthalten war und dem J. Trittin dort nicht widersprach, zugleich aber spätere Anfragen, mit einem ihm genehmen Inhalt, umgehend ausführlich beantwortete.

    Darauf erhielt ich folgende Antwort:
    „zu Ihrer Information: Wir haben im Büro von Jürgen Trittin nachgefragt und uns wurde bestätigt, dass Herr Trittin diese Aussage nie gemacht hat.
    MfG Annette Koch, Redaktion Teckbote“

    Mit der Bemerkung: „Eine dümmere Begründung konnte Ihnen wirklich nicht mehr einfallen“, habe ich der lieben Frau Koch meine Kündigung angekündigt und in der Zwischenzeit auch vollzogen.
    Wen wundert es da, wenn sich nach einer Vielzahl solcher und ähnlicher Manipulationen unserer in Schule und Uni ausgiebig grün-rot hirngewaschenen Meinungsmacher selbst die Mehrzahl der biederen Baden-Württemberger am Sonntag dem Sozialismus und der damit einhergehenden, raschen Islamisierung ausliefern.

  59. Die Entwicklung nicht nur in BaWü ist ein Menetekel und zeigt, was geschieht, wenn die sog. „bürgerlichen“ Parteien eher Lobbyismus betreiben und innerhalb fragwürdiger Strömungen auf Stimmenfang gehen, als Politik im Namen und zum Wohle des deutschen Volkes zu machen. So wird dieses Volk abermals den Populisten, diesmal denen im rotgrünen Gewand, überlassen, die sich eher gleich ein neues Volk suchen würden, als dem eigenen zu dienen. Mehr ist dazu aus meiner Sicht nicht zu sagen.

  60. Seit jahrzehnten haben die sog. 68er den marsch durch die institutionen geschafft, zuerst in den schulen.

    Warum hat die C*DU nicht von anfang an diese staatsfeinde bekämpft?

    Weil sie diese brut erst gezüchtet hat. Und zwar dadurch, dass sie die volkszersetzer der frankfurter schule zurückholten und an die unis liessen. Dort hatten sie zeit genung, ihr zerstörendes werk an den jungen seelen in ruhe durchzuführen.
    Vorwand war, wie kann es anders sein, der NS.
    Damit begannen sie den kampf gegen den staat, weil es doch noch sooooo viele nazis gab, die man bekämpfen müsse, indem man sämtliche normen abschafft.
    Die quittung haben wir heute. Die cdu war die lägste zeit an der macht in der brd, da hätee sie jederzeit das ruder herumreissen können.

  61. Völlig wurscht, ob C*DU oder Grün/innen oder die Altsozialisten der SPD.

    Der deutsche Schlafmützenmichel wählt wieder den gleichen Mist, wie er es seit Jahrzehnten von den Massenmedien in sein Befehlsempfänger-Köpfchen eingetrichtert bekommt.

    Und am nächsten Morgen meckert er wieder über „die Politiker“, die überraschenderweise seine Interessen nicht vertreten.

    Wenn es nicht um die Freiheit und die Zukunft unserer Kinder ginge, wäre dieses Affentheater ja eigentlich zum lachen…

  62. @ #71 Elisa38

    Das Bittere daran ist, dass die meisten gebildeten Mitbürger kaum etwas mit dem Begriff „Frankfurter Schule“ und die unglaublich zerstörerischen Auswirkungen im 20. Jahrhundert anfangen können.

  63. #58 Flaschengeist

    Den Vorwurf der persönlichen Nutzenmaximierung lasse ich für mich so nicht gelten. Ich habe mir vor 25 Jahren schon Ärger mit der Schulleitung eingefangen, weil ich mit ein paar Freunden selbstgemachte Flugblätter gegen Abtreibung und Einwanderungsflut in Umlauf gebracht habe.

    Auch gehörte ich danach zu denen, die durch Aufhängen von REP-Plakaten zu in unserer Gegend zweistelligen Wahlergebnissen beigetragen habe. Aber nie in dieser Zeit bestand die Gefahr, dass rot-grün die Regierung übernommen hätte. Und genau da hört für mich eindeutig der Spaß auf, zumal das mich jetzt mit meinen Kindern eiskalt zu erwischen droht. Ob die REP 1 oder 3% der Stimmen haben werden, macht keinen Unterschied. Das beeindruckt das Etabliertenpack leider nicht. Aus Sicht der Grünen ist das Ganze sogar absolut zielführend. REP-Wähler sind sozusagen die „Fünfte Kolonne“ des grünen Packs: Zum einen aus diesem Grund und zum anderen als wundervolle Legitimation für Millionen gegen rechts, mit denen man sich bei vielen Wahlhelfern bedanken kann („griechisches System“)…

    Insofern haben hier einige Nicht-Baden-Württemberger und Kinderlose gut Hupen beim Tempo des Etablierten-Bashings. Aber sich damit selbst zu Helden stilisieren, brauchen diese sich nicht… 🙁

  64. Selbst verursacht…!!!
    Mit bürgerfeindlicher und korrupter Politik kann man eben das dumme Volk nicht ewig hinters Licht führen…

  65. #74 Reconquista2010

    Sie haben die Wahl und die ist frei.

    Es ist uns beiden aber klar, daß es sich in unserem Land bereits um einen Verdrängungskrieg handelt, der lediglich ein kalter ist. Was derzeit stattfindet ist ein Manövrieren auf dem „Schlachtfeld“ Staatsgebiet um die beste Ausgangspositionen.
    Auf welche Truppe der Wähler dabei setzt ist für die Zukunft entscheidend.
    So wie es aussieht will die Mehrheit der Besorgten nur ein Ausbreiten des Gegners verhindern – setzt dabei auf die bisherigen Verursacher -, wagt es aber nicht zum Gegenangriff übergehen.

    Merkel, die mit ihren EU-Genossen den Sack für die selbstständigen Staten zumacht braucht schließlich ihre Handlanger in den Landern und Gemeinden. Zu fragen, wie das so kommen konnte sollte aber verboten werden – wegen Beleidigung des Intellekts.

    #71 Elisa38

    Wie immer weitgehende Zustimmung.

    Viel schlimmer ist allerdings, daß die angebliche Opposition, also die Unionsparteien lieber die Linie der Frankfurter Schule und deren Protagonisten vertreten, als die Interessen der Konservativen, deren Stimmen sie sich regelmäßig – und mit Erfolg zusammen lügen.

    Ich schicke voraus, daß ich nicht für eine besondere Partei aus dem nationalen Lager spreche.
    Hier habe ich aber im Programm einer in zwei Landtagen vertretenen Partei eine Erklärung zur Energiefrage gefunden, so deutlich und fundiert, wie es bei Rot-Grün auch nicht der Fall ist.

    Atomausstieg jetzt! Raus aus EURATOM! Heimische Energieträger und erneuerbare Energiegewinnung sollen das Fundament einer zukunftsgerichteten Versorgungssicherheit darstellen

    Die Idee den Euroatom-Vertrag auzukündigen und dezentrale Versorgung anstatt den großen Verbund zu favoritisieren ist das einzige Mittel um die von anderen Staaten an deutschen Grenzen gebauten Atommeiler – sagen wir mal relativ unrentabel zu machen.

    Was bieten die Grünen ???

    Es wäre die Aufgabe der Medien diese Option an die Öffentlichkeit zu bringen. Sie tun es aber nicht.

    Deswegen einmal mehr die Frage, ob es nicht vernünftig wäre die Rundfunkbeiträge zu kürzen.

    Ich denke mancher Rentner und Geringverdiener würde dafür STIMMEN.

  66. #73 schmibrn:

    „Das Bittere daran ist, dass die meisten gebildeten Mitbürger kaum etwas mit dem Begriff “Frankfurter Schule” und die unglaublich zerstörerischen Auswirkungen im 20. Jahrhundert anfangen können.“

    Du kommentierst zu schnell, war eben die meldung….????

    Trotzdem:

    Daran kann man erkennen, was in der brd inzwischen unter „gebildet“ fällt.

Comments are closed.