petra_koeppingSPD-Integrationsministerin Petra Köpping (Foto) schämt sich. Aber nicht etwa dafür, dass linke Staatsfeinde Büros demokratischer Parteien, Firmen nichtlinker Parteifunktionäre und Polizeiwachen angreifen oder dafür dass z.B. in Leipzigs Straßen linke Gewaltorgien stattfinden. Sie schämt sich auch nicht dafür, dass ihr Ministerium völlig versagt, dass Sachsens Bevölkerung in ständiger Angst vor Vergewaltigung, Raub, Mord und anderer Migrantengewalt leben muss, oder dass die Rechtsprechung auf Seiten der ausländischen Täter steht und Steuergeld für Demonstrationen gegen die eigenen Bürger verschleudert wird. Nein, die linksverstörte Asyllobbyistin schämt sich für die Deutschen, die all das nicht schweigend hinnehmen wollen.

(Von L.S.Gabriel)

Köpping ist seit 2014 sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration. In einem Interview mit der ZEIT beklagt sie „verbiesterte Kommentare“ Sächsischer Bürger. „Ich schäme mich oft selbst“, sagt sie. Auch auf Facebook passiert Ungeheuerliches, Menschen sagen ihre Meinung und das mittlerweile oft voll Zorn: „Und wenn ich mich dort durch die Seiten klicke, ehrlich, da schüttelt es mich. Ich weiß nicht, woher die teils vulgäre, fremdenfeindliche und menschenverachtende Ausdrucksweise kommt. In Sachsen erleben wir teilweise den blanken Hass. Das muss man deutlich so sagen“, zitiert die ZEIT. Viele Menschen würde „Flüchtlinge“ total ablehnen, so Köpping.

Ja, warum wohl? Vielleicht wegen der oben erwähnten Zustände oder weil niemand diese Menschen gefragt hat, ob sie ihre Heimat einer Horde nichtintegrierbarer werte- und kulturfremder Invasoren überlassen wollen und jetzt wo sie vor schier unbewältigbaren Problemen stehen, sie sich von jenen, die sie zum Teil gewählt haben und die dafür verantwortlich sind betrogen und im Stich gelassen fühlen. Stattdessen werden sie noch beschimpft und mit allerlei Sanktionen bedroht.

Davon schreibt die ZEIT selbstverständlich nichts, der linke Berichtversager macht was von ihm als Propagandaorgan erwartet wird und schreibt:

Die Zahl der Übergriffe auf Asyl- und Flüchtlingsunterkünfte war in den ersten sechs Monaten dieses Jahres stark gestiegen. Im Juli waren es bereits mehr Übergriffe als im gesamten Jahr 2014. [..] Welche Zustände in diesen Unterkünften herrschen, berichteten vergangene Woche zwei Mediziner ZEIT ONLINE. In der Dresdner Zeltstadt spiele sich eine humanitäre Katastrophe ab. „Ich habe schon als Medizinstudent in Townships in Südafrika gearbeitet: Selbst unter den dortigen Bedingungen wurde mehr dafür getan, den Menschen zu helfen“, sagte der Arzt Kai Löwenbrück.

In der Dresdner Zeltstadt bricht sich vor allem Gewalt Bahn und es finden Kriege verfeindeter Volksgruppen statt (PI berichtete). Die Anwohner dort hat auch niemand gefragt, sondern man hat sie in einer Nacht- und Nebelaktion vor vollendete Tatsachen gestellt und ihnen 1000 Illegale vor die Tür gesetzt. Nun soll sogar der benachbarte ehemalige „Äußere Matthäusfriedhof“ an der Bremer Straße als Freizeitpark für die Asylforderer freigegeben werden. Schließlich brauchen die gewalttätigen Bewohner ja ein Naherholungsgebiet.

Auf der Rasenfläche im Eingangsbereich des Friedhofs wurde vergangene Woche Sand aufgeschüttet und ein Schwimmbassins aufgestellt. Es soll auch ein „Männercafe“ am ehemaligen Friedhof entstehen, also schariakonform etwas woran Frauen nicht einmal vorbeigehen dürfen.

Der frühere Umweltzentrums-Chef Stefan Mertenskötter will den einstigen Gottesacker zu einem Ort entwickeln, an dem kulturelles Erbe erhalten wird sowie Friedensarbeit und Naturschutzprojekte stattfinden. [..]

Natürlich muss man aber vor allem die vielen „kulturellen und religiösen Unterschiede bedenken“, erklärt Stefan Mertenskötter, Vereinsvorstand vom Umweltzentrum (UZ) Dresden,

berichtet dnn-online.

Auf den Gräbern der deutschen Toten der beiden Weltkriege können also offenbar ruhig Moslems ihre Kultur ausleben. Selbst wenn auf diesem Friedhof seit langem keine Bestattungen mehr abgehalten werden, ist eine derartige Nutzung, noch dazu von Menschen mit kulturell und ideologisch begründetem Christenhass anstandswidrig, pietätlos und rücksichtslos gegenüber den Nachkommen. Aber für all das schämt Frau Köpping sich nicht.

friedhof

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

74 KOMMENTARE

  1. Sehen diese roten und grünen Weiber eigntlich alle gleich hässlich aus?

    Das kann doch kein Zufall sein.

  2. Die SPD schafft sich offenbar ab.

    Thilo Sarrazin kann man eigentlich nur nahelegen, sich eine andere Partei zu suchen.

  3. Ja, ich schäme mich auch: Dass Köping eine Partei vertritt, die die Deutschen seit mehr als 100 Jahren verrät und verrät und verrät……

  4. Die Zustände im Dresdner Zeltlager sind von der sächsischen Staatsregierung zu verantworten.

    Dort wusste man frühzeitig, welche Belastungen auf den Freistaat zukommen und hat nichts vorbereitet.

  5. Da liegt einer auf dem Grab. Wie war das Störung der Totenruhe, und was haben die für ein gewese gemacht bei der Titanik Seegrab und keiner soll da hin tauschen bla. Berlin Insel Stralau da ist auch ein Friedhof da wird Fahrad gefahren und sich auch mal nackt ans Wasser gelegt. Und das von Einheimischen. Wer als Politiker so was zu läst …. mir fehelen die Worte. Nein, ich lasse mich nicht dazu hinreissen beleidigend zu werden.

  6. #1 Heisenberg73 (13. Aug 2015 20:31)
    Sehen diese roten und grünen Weiber eigntlich alle gleich hässlich aus?

    Das kann doch kein Zufall sein.
    ————————————–
    Wie heißt es doch so schön:

    DAS GESICHT IST DER SPIEGEL DER SEELE.

  7. Die SPD hat fast nur noch 10% in Deutschland, in Sachsen ist sie mit ihren wenn überhaupt 10% wie im Bund Juniorpartner und blockiert die Wiedereinführung der dringend notwendigen Grenzkontrollen. Überall fordert diese Linke Partei die sich nur noch um Fremde kümmert, noch mehr Einwanderung, ja die wollen sogar Fähren nach Afrika schicken um die Illegalen dort abzuholen.

    Die SPD ist schon so auf Links eingestellt, dass sie jetzt schon RotRotGrün anpeilt um so den Volksschullehrer zum Kanzler zu machen.

    Es sind einzig und allein die SPD und der Linke teil der CDU die eine Rückführung der Illegalen verhindern. Aber das reicht um Deutschland in die totale Überfremdung zu führen und auf diese Weise aus Deutschland einen Internationalistischen Vielvölkerstaat zu machen, wie ihn sich einst schon die SED wünschte.

    Wo DIE LINKE mitregiert kann man es noch deutlicher sehen, dort werden sogar die Illegalen im Land belassen, für die ein Abschiebebescheid erstellt wurde.

    Deutschland wird von Linken dominiert, die machen aus unserer Heimat ein zweites Griechenland. Ist Merkel vielleicht doch nur Erichs späte Rache?

  8. Wäre es ein muslimischer Friedhof, dann müsste man kultursensibel reagieren, denn da darf nie etwas anderes entstehen – Frage: wenn der letzte Quadratmeter Erdoberfläche irgendwann mit moslemischen Gräbern bedeckt wäre, würde dann Allah niemanden mehr sterben lassen?
    Ja, ich schäme mich, so eine nebensächliche Frage gestellt zu haben aber wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es zurück. Die Frau lebt prima auf unsere Kosten, leistet aber ihren Wählern keinen Gegenwert für den Vertrauensvorschuss, sondern verrät alle Wahlberechtigten und schämt sich nicht dafür, sondern für den anschwellenden Liebesentzug der Wahlberechtigten – ähnlich größenwahnsinnig wie der Gröfaz, ähnliches Ergebnis, wenn man sie weiter machen lässt!
    Bitte liebe Leute, hasst diese Frau nicht, sondern die Situation, dass sie kaum wählbar Konkurrenz bei den Wahlen hat!

  9. Benimmt man sich in Afrika eigentlich auf diese Weise auf einem Friedhof?
    Wenn ja, sind die europäische und afrikanische Kultur nicht kompatibel.
    Wenn nicht: Leute abschieben, die unsere Kultur missachten.

  10. In einem Interview mit der ZEIT beklagt sie „verbiesterte Kommentare“ Sächsischer Bürger. „Ich schäme mich oft selbst“, sagt sie. Auch auf Facebook passiert Ungeheuerliches, Menschen sagen ihre Meinung und das mittlerweile oft voll Zorn:“
    ——————————————————-

    Wäre ich Sachse, würde ich mich um diese Trulla schämen! Wer als Volksvertreter so abgehoben über ihr Volk urteilt hat das Recht auf ihr Amt verwirkt! Hoffentlich wählt man sie nächstens ab!

  11. Für die SPD schämen kann ich mich schon nicht mehr, vor 10 Jahren vielleicht noch ein wenig. Aber mittlerweile ist diese Partei sowas von verkommen, da müsste man sich ja den ganzen Tag lang fremdschämen. Und man glaubt es nicht: Ich habe die früher mal gewählt…

  12. Soll sie sich schämen und schütteln solange sie kann….es wird ihr entsprechend #6 Phlixx (13. Aug 2015 20:45) nicht wirklich helfen.

    Und das ist gut so!

  13. Ich schäme mich, weil es uns noch nicht gelungen ist, diese Volkszerstörer aus ihren Ämtern, die sowieso niemand braucht, zu verabschieden. Staatsministerin für Gleichstellung und Integration, Integration bedeutet nichts anderes als Islamisierung. Wenn man die Islamisierung befördert, wozu braucht man dann noch Gleichstellung.
    Kulturbereicherer aus Algerien demonstriert in Singen die Frauenfeindlichkeit des Islams
    Frau massiv gewürgt
    Ein 66-jähriger, aus Algerien stammender Mann steht im Verdacht, am Dienstagabend, gegen 20.30 Uhr, in der Fichtestraße seine von ihm getrennt lebende 36-jährige Ehefrau nach einer verbalen Auseinandersetzung, vor den Augen seiner drei minderjährigen Kinder fast bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt zu haben. Nach einem entsprechenden Notruf konnte eine Streife an der Einmündung Fichtestraße/Beethovenstraße die auf dem Gehweg liegende Frau auffinden. Sie wies entsprechende Würgemale auf und musste von einem Notarzt versorgt und anschließend in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Tatverdächtige wurde wenig später mit seinen Kindern in Tatortnähe angetroffen und vorläufig festgenommen. Gegen ihn hat die Staatsanwaltschaft Konstanz zwischenzeitlich ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Totschlags eingeleitet und beim zuständigen Amtsgericht einen Haftbefehl beantragt.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/3095668

  14. Eine Integrationsministerin in deutsch? Gibt es sowas auch? Ist ja’n Ding.

    Die Invasoren legen sich einfach auf die Gräber? Da hilft nur eins: Die Toten nachts auferstehen lassen. Davor haben die nämlich Schiss. Nach so einer Nacht legt sich keiner mehr auf ein Grab.

  15. Empörung, die zweitliebste Strategie unserer Politbonzen.

    Erst das Volk peitschen mit Masseneinwanderung und abartigen Steuersätzen und sich dann auch noch darüber beschweren, wenn jemand aufmuckt.

    Unbegreiflich das diese Sytematik immer noch funktioniert.

  16. Da diese Frau offenbar sachlich nicht viel zu bieten hat, muss sie auf der emotionalen Ebene was herunter leiern. Sie gibt die Heulsuse, setzt die Betroffenheitsmine auf, und wenn sie mal was sagen will, dann betätigt sie sich mit Gefühlsduselei.

    Das schlimme ist die bekommt dafür auch noch eine dicke Politdiät vom Michel.

  17. „Es gibt viele Wege zur Spiritualität. Mohammedanismus bietet keinen einzigen. Alles, was Sie zu einem besseren Menschen macht, ist ein spiritueller Pfad. Je tiefer Sie jedoch in den Mohammedanismus eintauchen, desto schwärzer wird Ihre Seele. Geboren, das Licht Gottes zu tragen, werden Sie dann böse, wenn Sie beginnen, Muhammad zu folgen. Ihre Gedanken werden dämonisch. Der Abscheu auf Ihre Mitmenschen erfüllt Ihr Herz und lässt keinen Platz mehr für Liebe. Sie werden zu einer Manifestation des Teufels. Sogar die Augen besonders frommer Mohammedanisten zeigen diese Bosheit.

    Erstaunlicherweise werden Menschen hässlich, wenn sie fromme Mohammedanisten werden. Ich weiß nicht, wie man das rational erklären kann, aber es ist eine beobachtbare Tatsache. Schauen Sie sich mal die Gesichter der Terroristen an. Das sind die allerfrömmsten Mohammedanisten. Oder schauen Sie sich die Gesichter von Führern mohammedanistischer Parteien an. Es gibt etwas zutiefst Böses in ihren Augen. Mohammedanismus ist ein antispirituelles Bekenntnis. Es macht Sie nicht zu einer besseren Person. Je weiter Sie ihm folgen, desto schlechter werden Sie. Es ist ein Bekenntnis, das aus Engeln Scheusale macht. Wenn ich an Satan glauben würde, würde ich sagen, dass der Mohammedanismus seine Verschwörung ist, um diese Welt zu zerstören und jeden in die Hölle zu bringen.“ (Ali Sina)

    Alle, die diesem Mondkult folgen oder ihn unterstützen, werden in ihrem Ausdruck ebenso hässlich, weil sie permanent in sich den gesunden Menschenverstand abwürgen müssen. Sie fangen an zu heulen, das ist die erste Stufe, so wie der Klebrige vom ZDF, oder sie ziehen mit F.kalwörtern über den gesunden Menschenverstand her: siehe und lies den Imam in der Chefredaktion der Süddeutschen Zeitung.

  18. Viele Menschen würde „Flüchtlinge“ total ablehnen, so Köpping.

    Jetzt kommen mir aber die Tränen! Aus welchem Grund sollte ich nicht das Recht haben, die von Frau Köpping pauschalisierend als „Flüchtlinge“ bezeichneten Menschen hier abzulehnen? Weshalb sollte das etwa verwerflicher sein, als Unmengen kulturfremder Asylbetrüger, teilweise mit kriminellem Background, dem deutschen Volk auf die Backe drücken zu wollen, ohne es überhaupt nach seinem Willen zu befragen. Welches höhere Menschenrecht spricht dafür, hier Gestalten zu hofieren und mit Rundumversorgung auszustatten, die teilweise die Schwächsten auf den Flüchtlingsbooten von Bord geworfen haben und Frauen, Kinder und natürlich Christen erkennbar geringschätzen? Wir holen uns einen latenten Konfliktherd in Form eines gewaltaffinen, rücksichtslosen Bodensatzes aus der III. Welt freundlich grinsend ins Land, der hier alles sprengen wird, was unser Leben lebenswert machte. Frau Köpping, befragen Sie bitte das Volk, ob es dies wünscht. Schließlich muss ein jeder das Recht besitzen gefragt zu werden, mit wem er zusammenleben möchte. Will es eine Mehrheit so haben wie Sie es wünschen, dann – und nur dann – bin ich bereit ihre von einem völlig absurden Menschenbild geleitete Asylpolitik zu respektieren. Bis dahin sehe ich mich als Ihr entschiedener politischer Gegner, der es nicht zulassen möchte, dass dieses einst schöne Land „brutalstmöglich“ durch eine Masseninvasion zerstört wird. Ihre durchschaubare Art der Gehirnwäsche fruchtet bei mir nicht. Dazu habe ich einfach zu viel erlebt, nicht zuletzt in islamischen Ländern selbst.

  19. Dieses antideutsche Weib soll sich schämen bis ins Grab! Einfach widerlich, wie sie mit ihrem paranoiden Gelaber diese katastrophalen Zustände in Deutschland gutheißt!

    Apropos Flüchtlingsüberflutung, auch die Einheimischen der idyllischen Schweiz bekommen die Flüchtlingsschwemme am eigenen Leibe zu spüren:

    Rentner werden aus der Wohnung geschmissen, damit die dringend benötigten Ingenieure und Fachkräfte die Wohnung besetzen können:

    13. August 2015 18:50; Akt: 13.08.2015 19:10 Print
    Muotathal SZ

    Wohnung weg wegen Flüchtlingen

    Schon immer leben die Geschwister Daniel und Susan K. in ihrer Wohnung in Muotathal. Jetzt müssen sie raus: Die Gemeinde braucht die Wohnung für Asylbewerber.

    Es war schon die Kindesstube von Daniel (65) und Susan (57) K.: eine Wohnung im Schwyzerischen Muotathal. Susan K. wohnt seit ihrer Geburt in diesem Haus, ihr Bruder Daniel K. seit er zwei Jahre alt ist, wie die «Weltwoche» am Donnerstag berichtete. Doch letzte Weihnachten kam unliebsame Post: Die Gemeinde Muotathal, der das Haus gehört, schickte den Geschwistern die Kündigung.

    Mit «Zuteilung von Asylanten / Unterbringung» wurde die Kündigung begründet; die Gemeinde Muotathal machte Eigenbedarf geltend. Grund: «Heute müssen 35 Asylsuchende im Ort untergebracht werden, vor drei Jahren waren es erst noch 17», sagt Maria Christen, Mitglied des Gemeinderats. So sei Muotathal dringend darauf angewiesen, die Asylsuchenden irgendwo unterbringen zu können.

    «Wir bedauern den Fall sehr»

    Die Gemeinde sei laut Christen mit Rücksicht auf die Steuerzahler verpflichtet, für die Asylsuchenden möglichst günstigen Wohnraum zu finden. Dazu zähle eben auch die Wohnung der Geschwister K. Rechtlich sei die Kündigung korrekt abgelaufen. Die Situation sei aber auch für den Gemeinderat nicht einfach: «Wir bedauern diesen Fall der Geschwister K. sehr und auch für uns ist diese Situation unangenehm.» Es sei aber die Verpflichtung der Gemeinde, die Asylsuchenden unterbringen zu können.

    Bereits im 2012 informierte die Gemeinde die Geschwister K., dass sie ihr Haus wahrscheinlich verlassen müssten. Auch damals wurde die Ankündigung bereits mit der Wohnraumsuche für Asylsuchende begründet. Dann passierte lange nichts, und die Geschwister dachten, dennoch im Haus bleiben zu dürfen. Erst Ende 2014 flatterte dann doch die endgültige Kündigung ins Haus.

    Ende Jahr ist Schluss

    Die Geschwister K. schrieben mehrere Briefe an die Gemeinde: «Wir versuchten alles, die Gemeinde noch von der Kündigung abzubringen», so Daniel K. Der Fall landete vor der Schlichtungsbehörde, die laut Christen entschied, dass die Kündigung um zehn Monate aufgeschoben wird, wie sie auf Anfrage von 20 Minuten sagte. Nun dürfen die Geschwister noch bis zum Ende des Jahres bleiben.

    http://www.20min.ch/schweiz/zentralschweiz/story/Wohnung-weg-wegen-Fluechtlingen-26319718

  20. Köpping ist seit 2014 sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration.

    Das alleine ist schon Anlass genug, sich in Grund und Boden zu schämen. Hoffen wir, dass sie früher oder später Gelegenheit findet, das zu tun.

  21. Weil kaum noch ein anständiger und ehrlich arbeitender Deutscher etwas mit der SPD zu tun haben will, nachdem die SPD uns mit HartzIV und Rentenkürzung „bereichert“ hat, versucht sich diese Partei bei Moslems und Illegalen Einwanderern sowie der Homo Lobby anzubiedern, muss dabei aber um diese Wählerschaft mit den noch extremistischeren GRÜNEN und DIE LINKE konkurrieren.

  22. Ich schäme mich auch, dass Leute wie das SPD-Lebewesen ungestört ihrer kriminellen Energie freien Lauf lassen können. Das ist zutiefst beschämend.
    ___

    Nicht vor BEWOHNTEN Heimen demonstrieren, so verständlich der berechtigte Ärger der Bürger dort ist!
    Geht vor die Rathäuser, Parteizentralen, Parteibüros, Lügenmedienhäuser und Wohnhäuser der widerlichsten grünrotschwarzen Verräterpolitiker und macht denen dort verbal die Hölle heiß. Wichtig, weil andersrum wird es nur gegen uns alle instrumentalisiert.

  23. Die SPD ist politisch schon immer eine antideutsche Schwe…bande gewesen:
    Weimarer Republik bis heute.

    Die werden nur noch von den Pädo-Grünen und SED-Linken getoppt …

  24. Kurz eingeschoben:

    Bamberg: Soll ein Rückführungszentrum für Balkan-Betrüger bekommen. Bamberg will das ehemalige Gelände der US-Armee komplett zu einem Slum-Asyl-Vorort von Bamberg entwickeln. Genug Menschenmaterial ist zwischenzeitlich hier zu Lande eingetroffen. Jetzt müssen die Kulturzerstörer nur noch sinnvoll verteilt werden um ihre Arbeit zu verrichten. Den Stadtplanern steht also für die bereichernde Verslummung (sie nennen es Stadt-Entwicklung) nichts mehr entgegen.

    Donauwört: Auch in Donauwörth heißt es lieber Asylbetrüger statt Soldaten. Asyl-Kaschemmen und bizarre Unterbringungsmöglichkeiten schießen für kulturfremde Zuwanderer wie Unkraut aus dem Boden. In der Donauwörther Alfred-Delp-Kaserne wird eine Erstaufnahmeeinrichtung für 600 Kulturzerstörer eingerichtet. Angeblich befristet bis 2019!! Also auch hier: Vorbereitung für künftige Slums.

  25. Diese Frau Köpping muss sich für die Deutschen nicht schämen , aber schämen muss sie sich, für Leute wie Sie eine ist, die durch ihre verblendete Asylpolitik diese Chaos erst ermöglicht haben. Warnungen gab es zu Hauf, dass dieses Asyl-Chaos kommen wird. Doch haben gerade solche Leute – wie von der Sorte Köpping – diese Warnungen als rechtes Geschwafel in den Wind geblasen. Jetzt wo die Realität diese Schönredner eingeholt hat, bleib ihnen nur noch zu sagen: „Ich schäme mich für politische Elite der Deutschen .“ Darum gehört auch diese Frau bei der nächsten Wahl abgewählt, weil auch sie zu der schwächlichen politischen Klasse gehört!

  26. Die alte ist doch total aus der Spur. Die und der Fritze von der Zeit sollten eingeliefert werden da sie einen totalen Realitätsverlust haben.
    Es muss irgendwann einmal Schluss sein, den genug ist genug. Wir deutschen haben mittlerweile genug gemacht. Sollte ich einen Neger auf einem Grab sehen werde ich mir etwas einfallen lassen das der das nicht macht.

  27. Ilegal Einreisende pro Tag in BW: 500
    500 Flüchtlinge kommen derzeit jeden Tag nach Baden-Württemberg. Das Land weiß nicht mehr wohin mit all den Menschen. Deshalb wird jetzt auch die Schleyerhalle zur Unterkunft auf Zeit.
    Eine solche Massenflutung unseres Landes mit Mohammedanern ist ein wirklich unglaubliches Verbrechen am deutschen Volk.
    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/

  28. Ob Köpping (SPD) oder Kipping (Linke) – die Genossinnen machen Politik gegen unser Land und seine Bürger und denken, wie alle links-grünen Kulturrevolutionäre, dass das „umsonst“ und ohne Reaktionen aus der Bevölkerung zu haben wäre.
    Da können sie noch so oft, wie weiland National- und Einheitssozialisten, eine sogenannte „Anständigkeit der Bürger“ einfordern, die nicht nur in konformistischem Wohlverhalten, sondern im aktiven Mitmachen besteht – aber in der DDR flog dieses System seinen „Machern“ letztendlich um die Ohren, weil sich das Volk nicht länger entmündigen und verarschen lassen wollte…

    Bei der multikulturellen Umgestaltung unseres Landes geht es um ein neues sozialistisches Experiment. Diesmal nicht mit „antifaschistischem Schutzwall“ und einem sozialistischen Bezugsscheinsystem („Mark der DDR“), sondern mit offenen Grenzen und einem leistungsorientierten Geldsystem, das anderseits an leistungsferne Leistungsempfänger komfortabelst umverteilt wird.
    Durch eine massenhafte Zuwanderung aus islamischen Ländern und Afrika soll möglichst viel Dritte Welt bei uns „ausgewildert“ werden, um die entwickelte bürgerliche Konsensgesellschaft nach dem Muster von „Entwicklungsländern“ zu atomisieren und zu spalten.
    Die Rückständigkeit der sog. Dritten Welt besteht ja nicht so sehr aus „kolonialer Vergangenheit“ und „imperialistischer Ausbeutung“, sondern in der Struktur dieser Länder selbst, die entlang kultureller, religiöser, ethnischer, tribaler und/oder rassischer Grenzen gespalten sind und von korrupten „Eliten“ beherrscht werden und wo hauptsächlich bis ausscließlich ein Bevölkerungsüberschuß „produziert“ wird, den die linksgrünen Umvolker nach Europa und Deutschland importieren, um hier auf Kosten der einheimischen Bevölkerungen „Dritte-Welt-Zustände“ herzustellen und mit kulturellen und sozialen Konflikten „die Verhältnisse zum Tanzen zu bringen“.
    So oder so ist der vorgeschobene Humanitarismus geheuchelt und zynisch!
    Dass die einstmals aufgeklärte Linke sich dabei des IslamIsmus bedient, bzw. sich von diesem und seinen obskurantischen Hintermännern der in der Organisation für Islamische Zusammenarbeit zusammengeschlossenen Despotien fremdbestimmt benutzen läßt, zeigt die ganze Dekadenz dieser sogenannten Entwicklung!

  29. @ pippo kurzstrumpf der erste:

    Nicht vor BEWOHNTEN Heimen demonstrieren, so verständlich der berechtigte Ärger der Bürger dort ist!
    Geht vor die Rathäuser, Parteizentralen, Parteibüros, Lügenmedienhäuser und Wohnhäuser der widerlichsten grünrotschwarzen Verräterpolitiker und macht denen dort verbal die Hölle heiß. Wichtig, weil andersrum wird es nur gegen uns alle instrumentalisiert.

    Mit der Einschätzung der Reaktion hast Du schon recht.

    Aber andererseits: Wenn der Gegner nicht schreit, hat man nicht getroffen.

    Es ist illusorisch, zu glauben, man könne auch nur das geringste erreichen, ohne sich massiv unbeliebt zu machen.

    Politikergeschimpfe und Demonstratioen vor Rathäusern etc. stört tatsächlich niemanden. Je höher der Politiker ist, desto egaler ist es, wenn man ihn beschimpft, allenfalls reagiert mal ein dummer Dorfbürgermeister empört. Das Internet ist voll mit wüstesten Beschimpfungen und Beleidigungen gegen Merkel und Gauck. Das perlt vollkommen wirkungslos ab, ist nicht einmal eine Meldung wert.

    Es ist immer interessant, zu fragen: WEN darf man in einem System nicht beleidigen. In islamischen Staaten ist das z.B. Allah oder auch Mohammed. Wer ist es bei uns?

  30. lügenwikieintrag zu der Tante „Nachdem Köpping 1977 ihr Abitur an der Erweiterten Oberschule „Ernst Schneller“ (heute: Gymnasium St. Augustin) in Grimma abgelegt hatte, begann sie ein Studium der Staats- und Rechtswissenschaften, das sie 1985 erfolgreich mit Diplom abschloss“

    mehr muß ich als „gelernter“ DDR Bürger gar nicht wissen – davon abgesehen das sie häßlich ist, ist das eine 100% Opportunistin – die hätte beim Schickelgruber begeistert „Heil Hitler“ geschrien – der nächste Systemwechsel wird nicht so fluffig vor sich gehen wie der letzte *zur Straßenlaterne schaut*

  31. Wenn unsere Vorfahren Fremden gegenüber nicht vorsichtig gewesen wären, würde es uns heute nicht geben.
    Diese gutmenschlichen Politikschnösel zerstören den Lebensraum unserer Nachkommen.
    Ich möchte die Fremden nicht hier haben, ich habe sie nicht eingeladen und kann nicht erkennen, daß sie mir und meinen Nachfahren nützlich sind.
    Das hat nichts mit Fremdenfeindlichkeit zu tun, sonst wäre ich nicht so oft im Ausland und hätte dort nicht so viele Freunde.
    Es ist nur angeborene Vorsicht und gesunder Menschenverstand.
    Leider scheint man bei der Verpflichtung als hauptamtlicher Politiker letzteren an der Garderobe abgeben zu müssen.

  32. Was will man von dieser Partei noch erwarten. Kurz gesagt hat die SPD kein Verstand und hat Deutschland verraten. Die SPD passt gut mit den anderen Parteien gut zusammen. Diese Partei verdient ein Wahlergebnis von 10 %

  33. Und ich schäme mich für diese Politverbrecher mit all ihren Handlangern.
    #23 sesam (13. Aug 2015 21:18)

    Schämen tue ich mich nicht für sie. Meine Gefühle bestehen ausschließlich aus den beiden Komponenten Haß und Verachtung, wobei die Gewichtung variieren kann. Meist jedoch mit deutlichem Schwergewicht auf ersterem.

  34. Ich schäme mich für die lächerliche Politik in diesem Land. Viele Freunde aus dem Ausland können unsere Bürgerverachtende Politik nicht nachvollziehen.

  35. #36 Nuada
    Politiker, Lügenmedien und Mitläufer im Internet zu beschimpfen ist zu wenig, das stimmt. Deshalb ist es wichtig denen wirklich auch real, von Angesicht zu Angesicht, auf den Wecker zu gehen, bis an die Grenzen des rechtlich Möglichen.
    Es muss direkt ein wenig unangenehm werden, damit deren Wohlbehagen ein wenig abnimmt. Das fehlt in der Regel.

    Beleidigen kann man unsere Umvolker und deutschen Islamfreunde schon lange nicht mehr, dazu sind sie schon viel zu abgestumpft.

  36. Sie braucht sich nicht zu schämen, allenfalls über ihr Versagen in ihrer Familie.

    Es gibt nichts zu schämen, wenn die Menschen Angst haben, ihre Kultur zu verlieren. Und genau das geschieht in dieser Zeit.

    Diese Angst niederzuknüppeln ,ist nicht zielführend,um mit dem neusprechlichen Politikjargon zu antworten.

  37. Oh, jetzt gibt es wieder eine tolle Sendung im ZDF. Wer seinen Blutdruck steigern will… mit Tillyboy.

  38. @ 50

    Wer seinen Blutdruck steigern will… mit Tillyboy.

    ——–

    Danke, mein Blutdruck ist im normalen Bereich und das soll auch so bleiben 😉

  39. Schämen sollte sie sich dafür, ihre Landsleute, die ihr inkompetentes, nichtsnutziges Schmarotzerdasein bezahlen (nur kurz arbeitete sie als Krankenkassen- angestellte), zum Dank verrät. Man fragt sich, wieviel sie von der „Asyl“-Mafia für ihre emotional-dümmliche Propagandatirade bekommt.

  40. Diesem PolitikerInnentyp ist wohl der Realität entglitten. Der einstige und einzige sinngebende „Kampf gegen Rechts“ dieses PolitikerInnentypus kann von demselbigen nicht als zentrale, einzige Politsinngebung verlassen werden, wenn auch alles in diesem Lande zusammenbricht und es n ichts mit „Rechts“ zu tun hat. Diese Frau – und praktisch der ganze Bundestag – ist unfähig für Deutschland Politik zu betreiben, weil sie den Schuldkult- und Weltenrettermodus nicht verlassen kann. Diese Politikerinnen können nur den Deutschen eine Schuld zuschieben – das haben sie schon immer so gemacht und sie können nichts anderes. Bei anderen Probleme, wo Nichtdeutschen Grenzen aufgezeigt werden müssen, dort verfallen sie in eine immense Handlungsunfähigkeit. Wenn das deutsche Volk nicht von den Alt-68ern sturmreif geschossen wäre, so würde es bei den Wahlen solche Politschranzen fortjagen. Aber das deutsche Volk ist von den LinksGrünen auf den Trip der Selbstaufgabe gebracht worden und nickt wie ein Narkotisierter nur noch alles ab. Tragisch.

  41. Ja, in diesem Land läuft etwas falsch, und ja, ich sehe in Frau Köppings Äußerungen einen Ausdruck von Hilflosigkeit, mit der „Flüchtlings“problematik angemessen und fair umzugehen.

    Ja, Viele kommen illegal hier her und Viele haben nichts hier zu suchen: Ja! Und wer hier nichts zu suchen hat, gehört freundlich und mit Nachdruck aufgefordert, unser Land zu verlassen.

    Aber genauso hat jeder Mensch ein Recht darauf, fair behandelt zu werden. Was die Griechen machen mit Durchwinken ist genauso schäbig wie eine verlogene Willkommenskultur mit dem Geben von Versprechen, die wir als Staat und Gesellschaft nicht halten können.
    Ich bin ehrlich gesagt auch irgendwie froh, daß wir hier nicht sagen müssen:“Seht zu, daß ihr wegkommt!“, auch wenn ich nicht glaube, daß jeder „Flüchtling“ eine „Bereicherung“ ist.

    Ich wäre schon sehr froh, wenn es mehr Ehrlichkeit geben würde, an beiden Polen dieses polarisierenden Themas.
    Ja, ganz ehrlich: Ich weiß auch manchmal nicht weiter und wünschte mir auch die Offenheit, dies auch sagen zu dürfen. Warum sollte es Politikern anders gehen? Ist nucht-mehr-weiter-wissen denn immer eine Schwäche?

  42. Ich schäme mich ebenfalls für diese Vaterlandsverräter der etablierten Politkaste.
    Was die an Geschirr zertrümmert haben,wird unsere Republik noch auf Jahre prägen,lähmen und in die Bedeutungslosigkeit degenerieren.
    Es ist einfach Ekelhaft wie diese Politverbrecher mit dem eigenen Volk umgehen.
    Jeder Asylschmarotzer zählt mehr,egal ob es alte Menschen,Behinderte, Kinder oder Menschen betrifft für die der Armutsbericht der Bundesregierung heuchlerisch gefertigt wird.

  43. @pippo kurzstrumpf der erste:

    Politiker, Lügenmedien und Mitläufer im Internet zu beschimpfen ist zu wenig, das stimmt.

    Aber auch im Internet (und auch auf Plakaten bei Demonstrationen) sind z.B. die Asylanten und andere Nichtdeutsche sehr viel mehr geschützt als Politiker und Co.

    Sie nehmen, was Beleidigungen angeht, neben anderen Gruppierungen tatsächlich ungefähr den Status ein, den Allah und Mohammed in islamischen Ländern einnehmen. Auch Allah und Mohammed schützen sich ja nicht selber (können sie ja gar nicht), sondern werden von den dortigen Politikern geschützt.

    Ich finde das nicht ganz uninteressant, es sagt etwas über den spirituellen Überbau unserer Gesellschaft aus.

    Beleidigen kann man unsere Umvolker und deutschen Islamfreunde schon lange nicht mehr, dazu sind sie schon viel zu abgestumpft.

    Es ist mehr als das. Sie wissen, dass das zu ihrem Job gehört. Das Normalschaf fühlt sich in einem freien Staat und als voll der wichtige Souverän, wenn es über „die da oben“ herziehen darf, und ist zufrieden. Aber wie gesagt: über ALLE darf man bei uns genausowenig herziehen wie anderswo.

    Politiker sind verachtenswert, aber mächtig sind sie nicht. Ich stelle es mir sehr schwierig vor, ihnen so einzuheizen, dass sie vor Demonstranten mehr Angst haben als vor den wirklich Mächtigen.

  44. Frau Köpping ,ich mache mir Sorgen um Ihre psychische Gesundheit. Sie gehören dringend in eine Psychiatrische Behandlung ,solange es noch nicht zu spät ist.

  45. #38 Schnurps; Also mit anderen Worten, voll ins Stasi System integriert, jetzt wär nur noch ihr IM Name interessant.

  46. Die Tussi schämt sich,
    weil es noch viele gesunden Menschen gibt,
    die keinen Selbstmord durch Masseneinwanderung zusammen mit der Selbstmord-Partei (SPD) begehen wollen.

    Die Seele der Wahnsinnigen schmerzt.
    Sie ist einfach traurig, dass so viele Menschen das suizidale Angebot der SPD nicht annehmen wollen.

  47. „wir werden auf euren gräbern tanzen“ war eine der emotionalsten botschaften der nineeleven-attentäter. nun haben wir den salat – wie damals vorhergesagt..

  48. http://www.dnn-online.de/dresden/web/dresden-nachrichten/detail/-/specific/aeusserer-Matthaeusfriedhof-in-Dresden-soll-als-gruene-Oase-fuer-Fluechtlinge-dienen-1820872301

    Da machen wohl die linken Profiteure mit den kirchlichen Profiteuren der Asylindustrie gemeinsame Sache, Sozialarbeiter, „Flüchtlings“-Helfer, Linke- und kirchliche Wohnheimbetreiber alle profitieren doch um so mehr davon, je länger und je mehr Illegale Wirtschaftsmigranten sich dauerhaft in Deutschland aufhalten. Die Lüge vom armen traumatisierten Kriegsflüchtling muss aufrecht erhalten werden um so der Mehrheit der Deutschen das Gefühl einzuimpfen es sei unanständig Kritik zu üben, weil es sich ja um vorgeblich arme und hilfsbedürftige handelt. Dabei lässt gerade die SPD in den Großstädten seit Jahren in den Wintermonaten Deutsche Obdachlose auf Straßen und Fußgängerzonen vegetieren, mir ist jedenfalls kein Sozialdienst bekannt, der einschreitet, wenn solche unserer Landsleute bei minus 10°C im Winter in Fußgängerzonen schlafen müssen oder bei Nasskaltem Novemberwetter auf der Parkbank liegen. Die aufgesetzte Betroffenheit von SPD Asylschranzen ist deshalb nicht weiter als Heuchelei.

  49. PI: „… sondern man hat sie in einer Nacht- und Nebelaktion vor vollendete Tatsachen gestellt und ihnen 1000 Illegale vor die Tür gesetzt.“

    Jo, und nur die vollendeten Tatsachen sind es, die auch den letzten müden Deutschen endlich, na ja so hoffe ich, wachrütteln werden. Erst wenn man sich nicht mehr wie zu Hause und bedroht fühlt (wird!), wird man auf die Straße gehen.

    Offenbar benötigt Deutschland so viele vollendete Tatsachen (vor der eigenen Haustüre), wie es Invasoren gibt; nur eine harte Schule kann was bewegen.

  50. Ich schäme mich auch.Dafür,das dieses seltendämliche Gesteck im gleichen Land lebt wie ich und auch noch die gleiche Luft atmet.

    Sowas lebt und Hendrix(auweia,ein Neger!Bin ich jetzt Rassist?)mußte sterben.Ein Jammer!

    Wieviel von solchen hohlen Broschen haben wir hier eigentlich noch???

    Wie bat kürzlich ein Mitforist:Herr,wirf Hirn vom Himmel,oder Steine.Hauptsache,Du triffst!

  51. Was die Dame von ihrem Südafrika Besuch als humanitäre Helferin verschwiegt !
    In Kapstadt ist ab Einbruch der Dunkelheit jede dunkle Ampel zu missachten, weil sonst der schwarze Mann kommt.
    Auf den Autobahnen liegen kleine schwarze Babys. Hier wird vom Anhalten dringend abgeraten, da der schwarze Mann wiederum kommt.

    Es ist schon eine bodenlose Frechheit die Zustände in Dresden mit denen in Südafrika zu vergleichen.

    Doch vielleicht meint die Dame ja die humanitäre Katastrophe in der Hinsicht, wie sich das Volk bei uns benimmt. Naja, bei uns rennen sie scharenweise auf bayrischen Autobahnen herum.

    Und die Bilder vom Friedhof sind unerträglich. Aber Dresdens Herrscher haben ja Übung darin, auf den Gräbern der Opfer von Dresden herumzutrampeln.
    Die statistische oder faschistische Propagandalüge von nur 25.000 Toten der englischen Bombennächte und nun lassen sie die Flüchtlinge auf den Gräbern unserer Ahnen herumtrampeln.
    Es ist Schicht im Schacht Freunde !

  52. Oha, ich darf mal wieder nicht mitspielen. Muss draußen bleiben. Zu gerne wüsste ich den Grund dafür… das macht so langsam echt keine Freude mehr. Man meint immer, man hätte etwas „Falsches“ gesagt… aber was bitte ist denn „das Falsche“? Das, was WIR tun und sagen, oder das, was DIE tun und sagen?

  53. Ich mußte gleich an die Friedhofsschändung in Bengasi denken. Aber das kommt auch noch.
    Gestern jammert uns die dicke Roth die Ohren voll über die »Flüchtlinge«, die »alles verloren haben«. Sie hatte nicht bedacht, daß kurz vorher gesagt wurde: Die Überfahrt Türkei – Kos kostet 1000 Euro.
    Im Bericht über Dresden bei n-tv heult ein Neger, weil es »keinen Schatten« gibt. Im Hintergrund sieht man große schattenwerfende Bäume.
    Ich gehöre nun nicht in diese Zeit, weil ich 1945 / 46 wirkliche Flüchtlinge gesehen habe. Die hatten keine 4stelligen Beträge für die »Flucht« bezahlt, sondern das Familiensilber und Opas goldene Uhr hatten ihnen die Sowjetsoldaten abgenommen.

  54. Die Historie wiederholt sich, und niemand zieht Lehren daraus. Das geht so seit Jahrtausenden. Als im Fruehmittelalter die latinisierten Kelten Englands (Pykten) die Angeln und Sachsen ins Land holten um Schutz zu erhalten, haben die Einwanderer sich bedankt und die Insel genetisch unter ihre Kontrolle gebracht, d.h. Vergewaltigung der Frauen. Die Normannen hatten es den Angeln und Sachsen gleichgetan im Mittelalter, nur hatten diese dann die Frauen der Angeln und Sachsen vergewaltigt. Ein Blick in die neuere Geschichte zeigt, es hat sich seitdem nichts veraendert. Deutsche Frauen wurden zum Ende Weltkrieges von den Soldaten der Sieger vergewaltigt. Christliche Frauen werden als Freiwild von der moslemischen Fanatiker-IS Guerilla vergewaltigt usw. Allerdings, das diese Zustaende sich nun auch bei uns, hier in ‘unserem’ Deutschland, entwickeln und vermutlich schon bald zur Tagesordnung zaehlen werden ist nicht hinnehmbar, und doch wird es hingenommen werden muessen. Die Entwicklung ist eindeutig. Die Politik-Darsteller haben Land und Volk verraten, und ueben sich in Schoenrednerei ihrer Karriere wegen, Dies gilt auch fuer die Richter und Staatsanwaelte die sich allesamt der Zensur und Gleichschaltung beugen um ihre Karriere nicht zu gefaehrden (das 3te Reich laesst gruessen). Die Bevoelkerung hat noch nicht einmal die Konsequenzen dieser Entwicklung durchschaut und wird mit Propagandaslogans wie ‘Refugees welcome’ und Propaganda-Talkshows denk- und mundtot gehalten. Seien wir ehrlich, die deutschen Maenner im wehrhaften Alter die willens und faehig sind sich fuer ihre Landsleute der Gefahr auszusetzen sind in der Minderheit, eine aussterbende Spezies. Die nachkommenden Generationen der Deutschen sind gegendert, die jungen deutschen Maenner femininisierte politisch-korrekt gedrillte und egoistische Weicheicher die erst mal diskutieren wollen, und sich dann im Krankenhaus wundern warum die Faust mit dem Schlagring so ganz ohne vorherige Diskussion in ihrem Gesicht landete. Wie auch immer, die ‘Einwanderer‘ aus Afrika und dem moslemischen Orient wissen das die Mehrzahl der deutschen Maenner feige ist und sich nicht verteidigen kann und will. Ein leichte Beute also. Dies hat logischerweise Konsequenzen fuer die deutschen Frauen. Das archaische Muster bleibt/kommt zurueck: Kann der Mann sich nicht verteidigen dann wird dessen Frau zum Freiwild! Fuer die Folgen der forcierten ‚Einwanderung‘ von Kulturinvasoren aus Afrika und dem moslemischen Orient werden die deutschen Frauen vermutlich einen hohen Preis zahlen.

  55. #10 schenefelder   (13. Aug 2015 20:53)  
    Wäre es ein muslimischer Friedhof, dann müsste man kultursensibel reagieren, denn da darf nie etwas anderes entstehen …
    +++++++++++
    Ist es nicht so, das auch Muslime in den Gräbern des Anonymen Soldaten liegen?
    Ironie off
    Da geht doch was…..

  56. Wie lange ertragen wir, die noch einen gesunden Menschenverstand und eine reale Sichtweise auf die sich radikal verändernden Zustände besitzen, die Demütigungen durch das politische Einheitslager und deren gut finanzierten und vernetzten Unterstützergruppen.
    Die ursprünglichen Bewohner unserer einstmals funktionierenden, rechtstaatlichen Republik werden zu Menschen zweiter Klasse deklariert, sobald sie von der vorgegebenenen Meinungslinie des Gutmenschentums abweichen:
    Kritisiert man die völlig aus dem Ruder laufende Einwanderungspolitik, ist man fremdenfeindlich. Bemängelt man das freche, anmaßende, oft gewalttätige Verhalten der
    (Schein)asylanten ist man Rassist. Fordert man aus berechtigten Gründen die Wiedereinführung von Grenzkontrollen, ist man Nazi. Behauptet man, der Islam gehört nicht zu Deutschland ist man islamophob.
    In letzter Zeit wache ich des öfteren mit dem (Wunsch)gedanken auf, es wäre alles nur ein böser Traum gewesen, um dann fassungslos zu registrieren, daß wir längst in einer Gesinnungsdiktatur leben, deren totalitäre Festigung uns noch bevorsteht.
    Mit der zur Zeit in invasorischem Ausmaß laufenden Landnahme kulturfremden Prekariats, das uns als dringend benötigte Facharbeiterschaft verkauft wird, ist der deutsche Niedergang besiegelt.
    Das ist von vielen der 68er-ideologie-infizierten Funtionselite gewollt, ja regelrecht herbeigesehnt worden.
    Man erinnere sich nur an die Sätze dieser zwei Berufs-Deutschhasser:
    „Man muss das deutsche Volk durch Einwanderung homogenisieren (verdünnen).“
    ( Joschka Fischer)
    „Jeden Tag verschwindet ein Stück Deutschland und das freut mich!“
    (Jürgen Trittin)

    Das macht ohnmächtig und wütend zugleich.

    Ich hoffe noch auf eine Initialzündung, durch die es dann zum Volksaufstand kommt.
    Das könnte der erste durch Islamistenschwert rollende deutsche Kopf auf deutschem Boden sein, wenn dann nicht wieder verschwiegen und gelogen, verharmlost und beschönigt wird.

  57. Die sollte sich auch schämen!

    Wie kann diese deutsche Sch*ampe sich erdreisten, ohne Kopftuch in der Öffentlichkeit rumzulaufen? Und wie kann sie es wagen, sich als Frau öffentlich zu äußern? Diese offene Zurschaustellung muslimfeindlichen Rassismus´ widert mich an, das ist keine Willkommenkultur, das ist ein lautes nonverbales „Ich verachte den Islam und seine Regeln!“ Schockierend, dieser fremdenhassende Rechtspopulismus in der deutschen Politik!

    Ich deutsche mich, ein Deutscher zu sein!

  58. Die Genossin Köpping wird nicht dafür bezahlt, ihre Wähler zu erziehen oder sich für sie zu schämen, sondern dafür, ihre Arbeit zu tun. Zur Volkserzieherin ist sie weder durch Bildung noch durch Lebenserfahrung berufen.

Comments are closed.