News gegen den Mainstream · Proamerikanisch · Proisraelisch · Gegen die Islamisierung Europas · Für Grundgesetz und Menschenrechte

'Italien' - Archiv:

Italiens Operation „Mare Nostrum“, bei der man mit modernster Technik auf Hubschraubern und Kriegsschiffen und mit Drohnen geradezu nach den afrikanischen “Flüchtlingen” sucht, endet Mitte Oktober. Italien fühlt sich allein gelassen. Denn wenn es nach dem Willen der EU-Gutmenschenpolitik geht, müsste das Land ja eigentlich eben nicht dafür sorgen, dass die EU-Seegrenze gesichert wird, sondern […]

Mit scharfen Worten haben der innenpolitische Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag, Stephan Mayer und Bayerns Innenminister Joachim Herrmann die italienische Flüchtlingspolitik kritisiert. Sie werfen den Italienern Rechtsbruch vor, denn sie schickten Flüchtlinge nach Deutschland, ohne deren Asylbegehren selbst zu prüfen. Dies lässt sich ihrer Meinung nach klar aus den Migrationsstatistiken ableiten und sollte geahndet werden.

Über 80.000 illegale Eindringlinge haben die Italiener dieses Jahr bereits aus dem Meer gefischt. Sie tun das, weil sie sich schuldig fühlen, wenn wieder einmal Menschen auf dem Weg nach Lampedusa ertrinken. Nun müssen sich die Italiener schuldig fühlen, weil sich die Afrikaner und Orientalen auf den Booten Richtung Europa gegenseitig erschlagen und abstechen:

Modedesigner Roberto Cavalli (73, Foto) ist ins Visier der Moslems geraten und in Ungnade gefallen. Er hat angeblich ein heiliges islamisches Symbol (Bild, li.) als Emblem auf seiner neuen Produktreihe verwendet (Bild, re.) und nun sind die Moslems, im Speziellen die Sufis, beleidigt, organisieren Demos und Petitionen. Das PR-Team des Designers betonte, das neue Logo […]

Nicht nur in der spanischen Exklave Melilla in Marokko brechen derzeit alle Dämme. Einen weiteren neuen Rekord hinsichtlich der Völkerwanderung Richtung Europa gibt es auch aus Italien zu vermelden. Alleine diesen Samstag landeten rund 3000 Asyl-Bewerber in Italien, knapp 40.000 haben in diesem Jahr schon die italienische Küste erreicht, berichtet Spiegel-Online:

In der kleinen Provinzstadt Busalla in Ligurien im Nordwesten Italiens kam es dieser Tage zu einem Zwischenfall, der für uns besonderen, für Moslems aber typischen Art. Ein 24-jähriger Senegalese suchte in der kleinen, ehrenamtlich betriebenen Bibliothek des Ortes nach einem Koran und fand keinen. Nachdem ihm die Mitarbeiter auch mit  keinem anderen islamischen Buch dienen […]

Die italienische Regierung hat damit gedroht, Asylsuchende ohne Verfahren in andere EU-Länder weiterziehen zu lassen. „Entweder Europa unterstützt uns dabei, oder wir werden die auf Sizilien gelandeten Flüchtlinge frei in andere europäische Länder ziehen lassen, wie sie es meistens wünschen“, sagte Innenminister Angelino Alfano. Er forderte die Aufhebung der sogenannten Drittstaatenklausel, wonach Asylbewerber ihren Antrag […]

Wie sich die Nachrichten gleichen! Am Anfang der Woche las man in Südtiroler Zeitungen, daß vier Kosovo-Albaner, Kushtrim Berisha (31), Besnik Cimilji (44), Zeljkovic Miodrag (35) sowie Luan Shala (46), in Karneid mit bloßer Muskelkraft einen Bankomat aus der Wand gerissen und geleert haben. Man hat sie erwischt. Weiters sind Bettelverbote im Gespräch, so in […]

Während man sich wegen des Krim-Geschreis die Ohren zuhalten muß, haben deutsche Zeitungen bisher kaum berichtet, daß in Venetien gerade eine Online-Petition läuft, wonach auch für die Unabhängigkeit der Region Veneto, zu der Venedig gehört, abgestimmt werden kann. Organisiert hat die Online-Abstimmung eine parteiübergreifende Bewegung namens Plebiscito.eu, die sich für einen eigenen venezianischen Staat einsetzt. […]

Eigentlich ist es ein Wunder, wie sich Südtirol seit den Bombenanschlägen in den sechziger Jahren entwickelt hat. Es kam nicht zu einem Dauerkonflikt wie in vielen Teilen der Welt in solchen Fällen, sondern zu einem friedlichen Fortschritt. Es gab neue Autonomiestatute und gesetzliche Verbesserungen, darunter ein Proporzsystem, nach dem zum Beispiel Beamte und Wohnungen entsprechend […]

Nach dem Zweiten Weltkrieg beanspruchte Österreich wieder das ganze Tirol, aber den meisten war vermutlich klar, daß sich die Grenzen Italiens im Norden nicht verschieben würden. Wie hätte denn den Siegermächten das Schicksal eines kleinen Volkes wichtig sein sollen. Gleich am 8. Mai 1945 wurde die Südtiroler Volkspartei (SVP) gegründet, christlich-sozial und konservativ aufgestellt, die von Anfang […]

Die Lage der Südtiroler unter dem Faschisten Ettore Tolomei blieb – wie im letzten Kapitel beschrieben – schlimm. Österreich bemühte sich, ab und zu politisch zu helfen, das Land war aber zu schwach, um bei Mussolini nennenswerte Erleichterungen zu erreichen. Umso mehr fiel den Südtirolern der Aufstieg der zweiten faschistischen Macht in Europa auf: Deutschland unter Hitler. Hier […]

1918 erschien die Möglichkeit, daß der Brenner Italiens Grenze werden könnte, den Menschen in Tirol unvorstellbar. Das Londoner Geheimabkommen von 1915 (Italy shall obtain the Trentino, Cisalpine Tyrol with its geographical and natural frontier) war zwar durchaus bekannt geworden, aber Woodrow Wilson, der Präsident der inzwischen mächtiger gewordenen USA, hatte am 8. Januar 1918 sein berühmtes 14-Punkte-Programm bekanntgegeben, und in […]

Durch die italienische Kriegserklärung am 23. Mai 1915 war auf einen Schlag eine über 1000 Kilometer lange, neue Front von Triest an der Adria über 300 Kilometer Tiroler Berge hinweg bis zum 3.900 Meter hohen Ortler (Foto) am Stilfser Joch neben der Schweizer Grenze entstanden. Die Italiener hatten bewußt einen Zeitpunkt gewählt, zu dem die […]

weiter »
Suche...