News gegen den Mainstream · Proamerikanisch · Proisraelisch · Gegen die Islamisierung Europas · Für Grundgesetz und Menschenrechte

graumEs wird wieder zum Aufstand gebeten in Berlin. Dieter Graumann ruft, und alle, alle werden kommen, wenn es am Sonntag Nachmittag am Brandenburger Tor „Steh auf – nie wieder Judenhaß!“ heißt. Bundeskanzlerin, Bundespräsident, die Oberhäupter der Kirchen, alle Bundestagsparteien und ihre Stiftungen, Sportverbände, Gewerkschaften und sogar Fischers Jockel haben dem Präsidenten des Zentralrats der Juden ihr Kommen schon zugesagt. Fünftausend Teilnehmer sind angemeldet, natürlich hofft man auf viel mehr.

(Von Michael Paulwitz / Im Original erschienen in der Jungen Freiheit) Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

Es war ein Buch, das die Welt veränderte. 1962 kam es heraus: “Der stumme Frühling” von Rachel Carson. Die US-amerikanische Autorin hat sich darin eines Stoffes angenommen, der wenig später zum Inbegriff von Gift und Umweltverpestung avancierte – und damit zum Stoff, aus dem die Umweltbewegung erwuchs, lange vor Dioxin, Chlorchemie und atomarer Strahlung. Carson, eine US-amerikanische Zoologin, meinte nachgewiesen zu haben, dass jener Stoff, Dichlordiphenyltrichlorethan, besser bekannt als DDT, dafür verantwortlich sei, dass die Eierschalen der Wildvögel in den USA dünn und brüchig wurden. Sie befürchtete, dass binnen weniger Jahre keine Vogelstimme mehr in Wald und Flur zu hören sein würde. Nahezu flächendeckend war DDT zuvor in den 50er- und 60er-Jahren als Pflanzenschutzmittel über den Äckern versprüht worden, über weite Strecken aus Flugzeugen. Wenige Jahre später wurde DDT verboten, erst in den USA, dann in Europa, schließlich in der ganzen Welt. (Hier gehts weiter!)


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

linker-studienmistDieses Umfrageergebnis einer “Studie” wird uns wieder als rassistisch, antisemitisch und diskriminierend unter die Nase gerieben. Nun, wo bei uns “Studie” draufsteht, sind in Wahrheit meistens nur Propaganda und Lügen drin. Kommen wir zu Punkt 1. Jeder Idiot, nur unsere volldepperte Journalistenschar nicht, kann beim Innenministerium nachlesen, wieviele Asylanten anerkannt werden: Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

ursula_ernstDas war ja zu erwarten. Der Islam zeigt gerade sein wahres Gesicht bei den köpfenden IS-Terroristen im Nordirak, aber in Deutschland darf man sowas und anderes zum Islam nicht beschreiben. Der Islam ist heilig, die Kriecher aus Politik und Presse sterben nicht aus. Jetzt zieht der Presserat die erwartete Schleimspur. Er kritisiert den tollen Artikel von Nicolaus Fest in Bild im Juli (PI hat damals mehrmals berichtet): Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

drei_deutscheIn den vergangenen Tagen wurde in allen Medien berichtet, dass am Frankfurter Airport “drei Deutsche” festgenommen worden seien, die sich in Somalia der radikalislamischen Al-Shabaab-Miliz angeschlossen hatten. Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

zekiraWie man auf der Internetpräsenz der Bürgerbewegung Pro NRW erfährt, kann es in Deutschland immer noch ein kleines bisschen wahnsinniger werden. Der Bürgermeister der Stadt Schwelm, Jochen Stobbe (Foto r.), zeichnete mit Zekira Konduoglu (l.) tatsächlich einen Mann für “Zivilcourage” aus, der die Pro NRW-Mitglieder, während diese einen Infostand in Schwelm betrieben, massiv beschimpft und bedroht hatte. Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

analphabetenRund 800.000 Erwachsene haben in der Schweiz Probleme mit den Buchstaben. Sie können nicht richtig lesen oder schreiben. Solche Menschen, seien es Illetristen oder funktionale Analphabeten, Personen mit Behinderung oder Leute mit bildungsfernem Hintergrund, bekunden grosse Schwierigkeiten, längere Texte zu verstehen. Oft können sie aus dem Gelesenen keinen Nutzen ziehen, schreibt die NZZ und benützt die Gelegenheit, auf die “leichte Sprache” einzugehen, wo man in Deutschland weiter sei, und was die Schweiz nachäffen solle. Wir haben aber das Gefühl, die ganzen Aktivitäten zur Übersetzung in “leichte Sprache” seien ziemlich eingeschlafen. Der NZZ-Artikel enthält einige Links zum Thema nach Deutschland!


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

kampfradlerDas Radfahren gilt, im Gegensatz zum Autofahren, als ideale Art menschlicher Fortbewegung: klimaneutral, lärmarm, gesund, platzsparend, erneuerbar und nachhaltig – vor allem für die Muskulatur. Wie von selbst avancierte so der Radler – wie auch die Radlerin – zum besseren, moralisch erhöhten Menschen, zum homo velox benedictus. Gebenedeit sei der Strampler im Namen des Herrn und seiner Allnatur. Verkehrsregeln sind für ihn daher nur unverbindliche Hinweise aus der profanen Welt. Inzwischen aber ist der Erfolg des Drahtesels derart überwältigend, dass sich, jedenfalls in den großen Städten, unschöne Nebenwirkungen einstellen… (Fortsetzung bei der Achse!)


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

5Am Sonntag Abend bewies Marietta Slomka erneut, dass die Bezeichnung “objektive Journalistin” auf sie nicht mehr zutrifft. In der ZDF Heute Journal-Sendung um 21:45 verhörte sie den sächsischen CDU-Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich regelrecht zur AfD. In geradezu inquisitorischer Form drängte sie ihn zu einer Distanzierung und einem Abschwören von jeglicher Zusammenarbeit, die Tillich im Wahlkampf noch offen gelassen hatte. Eine zutiefst demokratische Partei wird hier von einem öffentlichen Sender, den jeder Bürger per Zwangsabgabe finanziert, in einer linksverdrehten Propagandamaschinerie systematisch niedergemacht. Willige Erfüllungsgehilfen des Staatsfunk-Systems wie das Heute Journal mit ihrem Flaggschiff Slomka zeigen, dass die Aktuelle Kamera der DDR einen würdigen Nachfolger gefunden hat.

(Von Michael Stürzenberger) Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

yt_hayatYouTube hat vor einigen Tagen das Video-Konto des Islamaufklärungssender Al Hayat TV abgeschaltet. Wie konnte das passieren? Jemand meldete sich bei YouTube und warf dem Kanal vor, seine und allgemeine Urheberrechte zu verletzen. Im speziellen warf er Al Hayat TV vor, im Video über Mohammed zwischen Prophetie und Epilepsie urheberrechtlich geschütztes Material verwendet zu haben. Dies ist natürlich nicht wahr. Das Video bedient sich ausgewählter Ausschnitte aus einer arabischen Sendung von dem Mutterkanal HayatTV mit dem Moderator Rashid, der es übrigens sehr begrüßte, die arabische Sendung ins Deutsche zu übersetzen und auszustrahlen. Auch der Direktor des Mutterkanals, Abu Ali, begrüßte das Vorhaben der Übersetzung sehr. Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

Suche...