gulayCem Gülay behauptet von sich selber, in seiner Karriere als Gangster eine Bestie gewesen zu sein. Jetzt hat er seine Biografie geschrieben und warnt in seinem Buch, dass den deutschen Großstädten schwere Unruhen bevorstehen: „Es kann jederzeit passieren. Es werden keine Vorstädte brennen wie in Paris. Nein, die Innenstädte werden brennen. Sie werden diesen Kampf in die Städte tragen, weil es euch dort am meisten schmerzt.“

Eine breite Medien- und Werbeblockade wie beim erst vor wenigen Monaten erschienenen Ulfkotte-Buch „Vorsicht Bürgerkrieg“ ist beim Buch des Deutsch-Türken nicht festzustellen, obwohl dieser gleiche Szenarien beschreibt.

Die Hamburger Morgenpost berichtet:

Er schlug 100 Männer zusammen, scheffelte Millionen bei Warentermin-Deals, wollte schließlich sogar für seinen Gangsterboss töten – Cem Gülay (39) sagt von sich selbst: „Ich war eine Bestie.“ Nun hat der Hamburger Deutsch-Türke seine Biografie herausgebracht (MOPO am Sonntag berichtete) und darin malt er ein erschreckendes Szenario über drohende Unruhen in deutschen Großstädten.

Die These des Ex-Gangsters: Weil es in Deutschland nicht gelingt, jugendliche Migranten zu integrieren, rotten sich junge Leute ohne Zukunftsaussichten zusammen: „Es kann jederzeit passieren. Es werden keine Vorstädte brennen wie in Paris. Nein, die Innenstädte werden brennen. Sie werden diesen Kampf in die Städte tragen, weil es euch dort am meisten schmerzt.“

Bereits jede vierte Familie in Deutschland hat einen Migrationshintergund. Gülay meint, es würden heute Taten wie in Mölln oder Solingen reichen, um eine „Explosion in uns hervorzurufen“. In 30 Jahren hätten der Deutschenhass und der Fremdenhass zigtausende Verletzte und hunderte Tote gefordert. Gülay: „Wenn wir nicht aufpassen, können wir uns auf etwas gefasst machen. In 20 Jahren werden Bürger mit Migrationshintergrund in den Großstädten bereits die Mehrheit bilden.“

Ein türkischstämmiger Deutscher, der unzählige Menschen zu Kriminalitätsopfern gemacht – diesen viel Leid zugefügt hat, bekommt offensichtlich mehr mediale Aufmerksamkeit, als der ehemalige FAZ-Redakteur – anerkannter Terror- und Sicherheitsexperte sowie promovierter und renomierter Bestsellerautor – Udo Ulkotte. Linksverblendete: Merkt ihr was?

» Botschafter Ahmet Acet: „Türken, wehrt Euch!

(Spürnase Mokkafreund)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

173 KOMMENTARE

  1. Nach der obigen Logik des Generalanwalts Yves Bot könnte Deutschland seine ostpreussischen Gebiete wieder zurückfordern? Na das wird die Polen freuen.
    Verrückte Welt.

  2. Klar kriegt der mehr Aufmerksamkeit.

    Wenn ein „EX“- Gangster ein Buch schreibt ist das Hip in Deutschland und wenn er nebenbei mit besorgter Miene droht, ist er verantwortungsvoll.

    Was der labert, wissen wir auch so. Brauchen wir keinen Kriminellen für.

  3. #2 SpiritOfAFreeWorld (03. Nov 2009 06:30)

    Nach der obigen Logik des Generalanwalts Yves Bot könnte Deutschland seine ostpreussischen Gebiete wieder zurückfordern? Na das wird die Polen freuen.
    Verrückte Welt.

    Nicht nur nach der Logik, sondern auch nach dem Vertrag mit Polen. In dem Vertrag wird die Grenze nämlich ausdrücklich nicht anerkannt. Wie ich schon gestern schrieb: Das Deutsche Reich ist rechtlich nicht tot, sondern lebt nach Rechtsprechung und Wissenschaft fort!

  4. sag ich doch seit jahren: buergerkrieg. den das verbloedete deutsche volk, seine industrie und seine politiker zu verantworten haben.

  5. Es ist Tatsache, das Herr Gülay mehr als ein Bio-Deutscher sagen/schreiben darf. Das funktioniert wirklich.

    Am letzten Wochenende (wo – verschweige ich aus für mich wichtigen Gründen) habe ich während einer Veranstaltung an einer Diskussion über die Notwehrparagraphen teilgenommen. Da kam die Diskussion schnell auf die Bürger mit Migrationshintergrund. Ich habe natürlich eine PI Meinung vertreten. Da kamen sofort Rassismusvorwürfe. Die habe ich mit einem einfachen Satz abgewehrt- „Ich bin auch eingebürgert und ich darf es“. Es hat funtioniert 🙂

  6. Mittlerweile bedarf es keines Buches mehr um zu erkennen was da noch alles an Gewaltexzessen von Migranten auf uns zu kommt.Deshalb Wehret den Anfängen, wenn nicht jetzt wann dann, wir sollten aus den täglichen Gewaltberichten von Migranten unsere Konsequenzen ziehen und uns überlegen wie wir dieses Pack wieder los werden.
    Gute Heimreise!

  7. Ulfkotte hab ich (muss die Karte noch an die Wand hängen), dieses Buch werde ich mir nicht kaufen (auch die Alternative – die Biographie von Bushido – brauch ich nicht).

    Wir müssen diejenigen unterstützen, die sich mit vollem Einsatz der Aufgabe widmen, den Leuten die Augen zu öffnen, nicht ehemalige Kriminelle!!!

    Wehret den Anfängen (denn es hat längst begonnen)!

  8. Na das sind doch mal erfreulich offene Worte des „Deutsch-Türken“. Da können unsere Gutmenschen hinterher auch nicht behaupten, von allem überrascht worden zu sein!!

  9. “Wenn für die Ausbildung der Migrantenkinder nicht mehr getan werde…”

    jetzt stellt sich nur die Frage, welche Ausbildung™ den Mohamigrantenkindern denn genehm wäre um das Unheil noch abzuwenden…?

    Darf es vielleicht ein Gangsta-Rapper-Workshop, plus anschl. Jobgarantie bei standesgemässer Bezahlung (durchs Arbeitsamt, natürlich) sein…? Eine andere Ausbildung™ fällt mir spontan nicht ein, ohne die armen Mohamigrantenkinder nicht möglicherweise in ein berufliches Unglück zu stürzen…

  10. Migranten aus gewissen Einwanderungschichten sind nicht ausbildbar. Das ist eine Tatsache, die zu sagen strafbar ist.

    Es kann jedoch niemand in einer Gesellschaft leben und arbeiten, der diese ablehnt.

    Selbst mit Realschul oder Abitur sind Menschen aus gewissen Einwanderungschichten nicht in der Lage, Ausbildungsberufe zu erlernen. Sie fallen durch Agressivität gegen über ihren Ausbildern und Kollegen auf.

    Dieser Trend ist im Handwerk schon seit Jahren zu erkennen.

    Da hilft kein Geld um das zu ändern

    OT. Guttenberg spricht von „Krieg“ in Afghanistan. Nun fehlt nur noch der Zusatz das die Bundesrepublik Deutschland im Krieg mit den Muslimen steht. Und wenn dieser Satz gefallen ist unsere Soldaten abziehen und zum Schutz der Bevölkerung in Deutschland einsetzen.

    Wir führen Krieg gegen den Islam und bezahlen hier ihre Moscheen….

  11. ich bin Mutter von vier Kindern und habe im Gegensatz zu denen eine Schulbildung, Perspektiven habe ich aber auch absolut keine – da habe ich wohl was falsch gemacht, dass ich nie eine Gangster- und Terrorgruppe gegründet habe, um dem Staat zu zeigen wo es lang geht….?

  12. Die Deutschen sind doch für die nur nützliche Idioten,
    Kühe die man melkt bis sie keine Milch mehr geben
    können, um sie dann zu schlachten.

  13. Multikulturalismus ist Vorbürgerkrieg und langsam wandelt sich dieser zum Bürgerkrieg, so war es auch im Libanon und im Kosovo.

    Natürlich wiegeln unserer linksgrünen TotalversagerInnen noch ab, aber auch für die Gauches Caviar der Rotweingürtel kommen die Einschläge „näher“, würde eine Andrea Ypsilanti ihr Einzelkind niemals mit Abdhul und Murat in eine Klasse stecken, dann lieber Privatschule, während man für die autochthonen Präkariatskinder die islamische Gesmatschule als Vorhof zur Hölle vorschreiben möchte.

    Der öffentliche Nahverkehr, die Straßen und Plätze unseres ehemaligen Deutschlands sind bereits vielerorts fest in mohammedanischer Hand, die von den Steuerkartoffeln finanzierte Polizei hält sich für die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung nicht mehr zuständig, während die Beamten Unsummen an Besoldung und Pensionen verschlingen.

    Heute kam in den Morgennachrichten, dass die Steuereinnhamen wegbrechen, der Staat wird handlungsunfähig, die mohammedanische Hartz IV-Regimenter aber werden sich ihren „Anteil“ holen, sollte die biodeutsche Steuerkartoffel mit Einstellung des Jizzyia-Schutzgeldes drohen.

    Dieser Bürgerkrieg war nicht gewollt von den autochthonen Bürgern, er war gewollt von LinkInnen und GrünInnen und von den MSM-SchmierenjouranlistInnen, jenen Jessens, Frangenbergs und Widmanns, die noch nie in ihrem Leben sinnvolle Arbeit verrichten mussten!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  14. Ich frage mich warum der kleine Spacko nicht im Zuchthaus sitzt….oder nicht schon längst dahin abgeschoben worden ist wo er hingehöhrt.
    Wer gibt diesen Leuten (Bushido und Konsorten) eine Plattform um ihre kranken Ansichten vom Leben zu „offenbaren“.Als Anreiz für unsere Nachwuchstalente mit einem IQ unter 80 ???
    Wann ziehen wir endlich unsere Politiker zur Verantwortung ?!?

  15. Cem Gülay machte in Hamburg Abitur, entschied sich dann aber laut eigenen Aussagen gegen das Studium und beschloss des schnellen Geldes und der Anerkennung wegen Gangster zu werden.
    Plappert dann aber davon, dass schlechte Ausbildung und geringe Chancen in der Arbeitswelt schuld wären an der Misere. Multikulti lügt sich in die Tasche!

  16. es würden heute Taten wie in Mölln oder Solingen reichen, um eine “Explosion in uns hervorzurufen”

    Aber wenn dann mal auf Aktionen wie das Zusammentreten deutscher Rentner in U-Bahnen eine entsprechende Reaktion kommt, sollten sich die Kulturbereicherer auch nicht wundern.

    Wenn für die Ausbildung der Migrantenkinder nicht mehr getan werde, hätten sie auf dem Arbeitsmarkt überhaupt keine Chancen mehr. Gülay: „Außer als Soldat in einer Mafiabande.“ In den „Hamburger Ghettos“, wo sie leben, würde „totale Perspektivlosigkeit herrschen“. Wenn die Jugendlichen dann am Gänsemarkt aussteigen, sehen sie Menschen, die alles haben: „Muss man sich wundern, dass sie davon etwas abhaben wollen? Es kann jeden treffen, und es kann jederzeit losgehen.“

    Ich kann mir, ehrlich gesagt, nicht vorstellen, dass in Deutschland (zumindest in der näheren Zukunft) jemals wieder Vollbeschäftigung herrschen wird. Es sind einfach viel zu viele Arbeitsstellen für Niedrigqualifizierte weggefallen. Davon sind übrigens auch Deutsche betroffen, nicht nur Migranten. Nur ist das potential für Unruhen bei nicht integrierten und vielleicht auch gar nicht integrierbaren Migranten deutlich höher.
    Götz Kubitschek hat einen sehr lesenswerten Beitrag dazu geschrieben, aus dem folgendes Zitat stammt:

    Des weiteren gibt es Einwanderergruppen, deren ethnisch-kulturelle Nähe eine Assimilation unproblematisch machen (grob: Europäer). Die kulturelle Distanz anderer Gruppen (insbesondere der stärksten Einwanderergruppe, der Türken) würde selbst einem selbstbewußten und vor Vitalität strotzenden Gastland die Integration unmöglich machen. Wir müssen horizontal zwischen dem Eigenen, dem Naheliegenden und dem Unvereinbaren unterscheiden und vertikal zwischen den (wenigen) Bereichernden und der nivellierenden Masse. Der US-Journalist Christopher Caldwell schrieb jüngst von notwendiger „brutaler Indifferenz“ und einem „Regierungshandeln“, das für gutmenschliche Gemüter „abstoßend“ aber nichtsdestotrotz notwendig sein wird.

    http://www.sezession.de/7781/wir-und-die-anderen.html

  17. #19 HighNoon (03. Nov 2009 08:09)

    Na dann wollen wir mal hoffen, dass es bald losgeht. meine beiden großen schwestern, frau smith und frau wesson sind schon ganz heiß auf hasenjagd.

    Meine Brüder Heckler & Koch sind stärker, wetten !!

  18. Ein guter und sachlicher Kommentar von
    „Eurabier“ um 07:32. Mein Kompliment. Solche Kommentare bleiben in Erinnerung.
    Von mir gibt es einen Hinweis auf ein Video auf der Seite der Britischen National Partei bnp.org.uk.
    Die erste Hälfte des Videos zeigt eine Fahrt durch die Innenstadt Londons im Herbst 2009. Sie haben die Chance auf weisse, einheimische Briten zu achten.
    Viel Erfolg.
    http://bnp.org.uk/2009/11/watch-this-video-south-wales-bnp-reveals-the-destruction-of-our-country/

  19. Sagt mal, war nicht der Typ der neulich bei anna will war ?

    Der nicht Schulsprecher werden durfte, weil der Rektor der Meinung war die Elternschaft hätte was gegen Migranten ?

  20. Jetzt gehen wir alle los und kaufen dieses ominöse Buch? Wenn ein Ex-Gangster schreibt „die Innenstädte werden brennen“, dann glaube ich das nicht mehr als vorher. Erst recht dann nicht, wenn er gerade ein Buch verkaufen will.

  21. Die Geschichte „spint“ weiter:

    http://www.mopo.de/2009/20091103/hamburg/panorama/die_gewalt_bleibt_in_billstedt.html
    „Die Gewalt bleibt in Billstedt“

    Nach Warnung vor Unruhen sagen Experten: „Reiche fürchten sich, müssen aber keine Angst haben“

    VON MATHIS NEUBURGER

    Marodierende Horden perspektivloser Migranten machen die reichen Viertel unsicher – das prophezeit Ex-Gangster Cem Gülay (MOPO berichtete), der gestern mit Tatort-Kommissar Mehmet Kurtulus seine Biografie im voll besetzten St. Pauli-Theater vorstellte. Spektakuläre Taten, etwa der tödliche Überfall im Harburger Zentrum im September, scheinen ihm Recht zu geben. Eskaliert die Gewalt bald in „ruhigen“ Gegenden?

    „Der Blankeneser mag sich massiv fürchten, muss aber wenig Angst haben“, sagt Thomas Kliche, Experte für Politische Psychologie der Uni Hamburg. Derzeit bleibe die Gewalt „unter jungen Männern und in Stadtteilen wie Billstedt, anstatt sich in Einkaufsmeilen oder reiche Viertel zu verlagern.“

    Grund sei, dass die Ausgegrenzten der Gesellschaft kaum aus ihren Vierteln herauskämen, Aggressionen richteten sich daher gegen Personen des eigenen Umfelds. „Zwar spüren die Jugendlichen eine diffuse Ausgrenzung und es gibt aufflackernde Revolten, wie wir es in den französischen Vorstädten erlebt haben. Aber es gibt keinen organisierten Protest. Auch, weil kein politisches Bewusstsein wie etwa in der linksautonomen Szene vorhanden ist. Das ist nicht ihre Welt.“

    Auch Streetworker Rafael Velazquez von „Streetlife Rahlstedt“ kann sich derzeit kaum vorstellen, dass Gangs reiche Viertel unsicher machen: „Das setzt ein Bewusstsein voraus, dass dort die sitzen, die die gesellschaftlichen Zustände bestimmen. Viel wichtiger ist es den jungen Männern, Macht in ihrem Umfeld auszuüben.“ Außerhalb ihres Viertels seien sie dagegen unsicher. Kliche: „Wem nichts bleibt, der will nur noch seine unmittelbare Umgebung kontrollieren, da kennt er die Regeln, da weiß er, wie die Opfer reagieren.“

  22. Traurig, das so eine Pfeife jetzt als „Experte“ von Talkshow zu Talkshow durchgereicht werden wird.

  23. @ #23 Nordisches_Licht und HighNoon

    Leider habe ich keine Geschwister und muss mir selbst helfen.
    Ich habe da aber diverse gute Freunde die im Einsatzfall nicht hinter Euren Geschwistern zurückstehen werden. 🙂

  24. Hallo PI Leser,
    ich bräuchte mal Eure Unterstützung.

    Bin gerade in Diskussion mit einem Islamwissenschafter, der mir Vorwirft das Grundgesetz (Religionsfreiheit..)zu missachten, da ich wie folgt Vorschlage:
    1 Kein Zuzug von Muslimen mehr nach Deutschland/EU
    2 Hier lebende Muslime, die sich nicht ans Gesetz halten, werden in ihre Herkunftsländer zurück geschickt.

    Die Diskussion wird von Mehreren Zuschauern verfolgt, ich hätte gerne stichhaltige Argumente, dass meine Forderung eben nicht grundgesetzfeindlich ist.

    Könnt Ihr mir Argumente oder Links darauf liefern.

    Danke

  25. Solange die Schlüsselpositionen im Staat nicht aus der Hand gegeben werden, könnten solche Unruhen relativ leicht beherrscht werden. Vorausgesetzt natürlich, der Staat und seine Institutionen sind überhaupt willens, auch konsequent durchzugreifen.

    Der Straßenkämpfer Cem hat auf diesem Gebiet halt recht wenig Ahnung.

    Bedenklich wird die Sache erst, wenn die Bevölkerungsmehrheit schön langsam kippt und/oder immer mehr Positionen bei Polizei, Militär, Verwaltung, Infrastruktur, etc. über Quoten o.ä. verloren gehen. All dies wissen wir aber spätestens seit dem Kosovokonflikt.
    NOCH hätten wir m.M. ein genügend großes Zeitfenster, aber es müsste bald genützt und gegengesteuert werden, um Ulfkottes Szenario nicht wahr werden zu lassen.

  26. Schwarz-grünes Hamburg:

    Kriminelle schreiben ein Buch und werden hofiert, Tagesschau-Sprecherinnen schreiben ein Buch und werden abserviert:

    http://www.ksta.de/html/artikel/1256978063037.shtml

    Kein Kündigungsschutz für Herman

    Erstellt 31.10.09, 13:13h

    Das Bundesarbeitsgericht hat eine Beschwerde von Eva Herman zurückgewiesen. Sie hatte gegen eine Kündigung durch den NDR geklagt.

    Die frühere „Tagesschau“-Moderatorin wurde wegen umstrittener Äußerungen über die NS-Familienpolitik entlassen.

    Entlassen für etwas, was sie nie gesagt hatte, der NDR als DDR, Berufsverbot für Unbequeme.

    Herman, Krause, Sarrazin, Buschkowski: Gedankenverbecher werden von den linksgrünen 68erInnen hart bestraft, Multikulti-Schläger und Rapper hingegen gelten als „Bereicherung“ für unser Land!

  27. #25 Nordisches_Licht (03. Nov 2009 08:22)

    Exakt – genau der war das. Und was liegt auch näher, als eine kriminelle Laufbahn (das euphemistische „Karriere“ ist hier wohl völlig unpassend) einzuschlagen, weil man nicht Schulsprecher werden konnte (was übrigens noch nicht einmal bewiesen ist!).

    Der Typ hat schon bei Anne Will so auf die Tränendrüsen gedrückt, dass man einfach Mitleid mit ihm haben musste. Und dann immer wieder das tradierte Muster: der böse, fremdenfeindliche Deutsche terrorisiert den armen, ehrgeizigen, intelligenten Ausländer und verbaut ihm seine Zukunft. Ich kann’s echt nicht mehr hören!

    Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: „Weil es in Deutschland nicht gelingt, jugendliche Migranten zu integrieren,…“ Ja, lieber Cem, vielleicht kannst Du uns endlich erklären, warum es sich bei Deinen „jugendlichen Migranten“ ausschließlich um Türken und Araber handelt. Asiaten z.B. integrieren sich bei uns hervorragend. Die Antwort bist Du uns wohl noch schuldig!

    Linkes Heuchlerpack! Seht endlich ein, dass unsere sozialen Probleme überwiegend importiert sind. Das hat mit Fremdenfeindlichkeit überhaupt nichts zu tun. Hier ist nur die Bringschuld des Migranten einzufordern! Ist das zuviel verlangt?

  28. „Wenn ihr nicht mehr für unsere Integration tut, dann gibt es Krieg“

    Die übliche Türkenerpressung, egal ob Straßenschläger wie Gülay oder Minister wie Erdogan – die schenken sich da nichts ( wobei mit „Integration“ von denen wohl eher materieller Wohlstand gemeint ist ).

    Ich hoffe, den Worten ( die ich so schon seit 20 Jahren von Türken höre ) folgen endlich auch Taten, damit hier auch der letzte linksverblödete Gutmensch aufwacht ( oder zumindest seine Fresse hält ).

    Ich frage mich nur, warum die Türken ständig davon ausgehen diesen Krieg gewinnen zu können.

  29. #32 Willis (03. Nov 2009 08:39)

    Die Ausweisung von kriminellen Migranten/Ausländern ist berechtigt, was da das Argument der freien Religionsausübung zu suchen hat ist mir schleierhaft.

    Das keine Muslime mehr immigrieren sollen, könnte ich persönlich nur damit untermauern, daß, christen in moslimischen Ländern wie Dreck behandelt werden.

    Gleiches Recht für alle, wenn Christen keine Kirche bauen dürfen können die ihre Moschee auch nicht auf Kontinental Europa bauen.

    Menschen die aus diesenm Kulturkreis kommen haben einen Test zu bestehen und sollten auch eine Probezeit bestehen müssen.

    Ein Mensch muss zu Europa passen und sich einfügen, oder würdest Du einen Mörder ein Zimmer anbieten oder einen Sörenfried nicht rauswerfen ?

    Wir müssen unsere fortschrittliche und aufgeklärte Zivilisation vor Steinzeit Menschen schützen.

    Das hat nichts mit Rassismus zutun sondern ist die Pflicht von Demokraten.

  30. @Willis

    Ganz einfach. Wenn der Islam endlich als verfassungsfeindlich (was er ist) eingestuft wird ist das Recht auf freie Religionsausübung nachrangig. Anhänger einer Verfassungsfeindlichen Organisation können nicht darauf hoffen verschont zu werden weil sie die Organisation Religion nennen. Siehe Beispiele wie Scientology oder der Versuch des Verbots der NPD. Einer Partei darf man ja grundsätzlich auch angehören nur eben nicht wenn sie verboten ist. Beim Islam halte ich die Beweislage aufgrund der eindeutigkeit der Aussagen in der Schrift und der Meinungshoheit derselben innerhalb des Islam sogar für deutlich einfacher als in den anderen beiden Fällen.

  31. #31 Honk (03. Nov 2009 08:37)

    Ein Bekannter von mir fährt einen 38 Tonner. Der sagte mir mal „Ich brauch keine Kanone, ich habe meinen Truck“

  32. Das Buch baut vor: Jeder kann dann sehen, wir sind wieder mal schuld. Die armen ausgebeuteten Gastarbeiter-Kinder/-Enkel können ja gar nicht anders.

  33. Man muss diese Leute fragen, was sie selbst tun, um diese überbordende Explosivität in sich selbst zu beherrschen.

    Wenn jeder, der mit etwas langfristig unzufrieden ist, anfängt, gewalttätig zu werden, dann wird die Welt bald abbrennen, denn alle sind mit irgenwas und irgendwem langfristig unzufrieden.

    Und den Guties muss man sagen, dass wenn man den Immigranten das „explosive Ausleben der Wut“ zugesteht, man es auch den Einheimischen zugestehen müsste.
    Was natürlich Schwachsinn ist.

    Also wird umgekehrt ein Schuh draus. Alle müssen sich PERSÖNLICH anstrengen, die Konflikte zivilisiert auszutragen.

    Ich hoffe, dass der Marwa-Prozess diesen Aspekt einmal für alle Welt sichtbar klar macht.

  34. #35 4justice (03. Nov 2009 08:45)

    Ja, lieber Cem, vielleicht kannst Du uns endlich erklären, warum es sich bei Deinen “jugendlichen Migranten” ausschließlich um Türken und Araber handelt. Asiaten z.B. integrieren sich bei uns hervorragend. Die Antwort bist Du uns wohl noch schuldig!

    Wie konnte in diesem ach so fremdenfeindlichen, rassistischen Land Dr. Philip Rösler Minister werden, wie Udo di Fabio Verfassungsrichter, wie Giovanni di Lorenzo Chefredakteur, wie Cherno Jobatey und Rangar Yogesshwar Moderatoren, die Drs. Klitschko und Klitschko anerkannte Sportler?

    Nein, lieber MohammedanerInnen, man kann das Kamel zur Wasserstelle tragen, aber trinken muss es selber (Arab. Sprichwort)!

    Wir verplempern eh schon zuviele Euro in nutzloser „MigrantInnenförderung“, das Geld wäre besser bei den lern- und leistungswilligen Schülern angelegt, deren Klassenräume auf DDR-Niveau vergammeln!

    Sachsen ist weltweit PISA-Vize, dort gibt es kaum AraberInnen und TürkInnen, aber Vietnamesen, Polen, Russen und Deutsche.

    Bremen hingegen hat viele Orientalen und ist PISA-Schlußlicht, linksgrüne TotalversagerInnen betreiben dort illegal Privatschulen, weil Lea Sophie und Björn-Thorben nicht von Murat und Fatima im Klassenzimmer zusammengeschlagen werden sollen, die 68erInnen-HeuchlerInnen predigen halales Wasser und trinken haramen Rotwein!

  35. Na, für diese tollen Aussichten danken wir doch den Kollaborateuren wie Roth, Beck, Edathy und Näher. Tolle Leistung, und dann auch noch vom Steuerzahler alimentiert. Wie sieht es denn aus, was könnte die Lösung sein? Bürgerwehren?

  36. @#19 HighNoon

    Ich habe da zu Deinen Ladies zwei passende Brüderpaare, die sich auf den Tag des Gerichts freuen: Steyr & Mannlicher sowie Heckler & Koch…

    In Wahrheit IST bereits Krieg! Noch ist es die unterste Eskalationsstufe, bei der fremde Banden ungestört rauben und stehlen, verletzen und brandstiften, ja bisweilen auch morden.

    Bald kommt Stufe zwei mit offenem Krieg gegen die Exekutive.

    Und dann der Zerfall der öffentlichen Ordnung.

  37. #25 Nordisches_Licht (03. Nov 2009 08:22)

    Sagt mal, war das nicht der Typ der neulich bei anna will war ?

    Der nicht Schulsprecher werden durfte, weil der Rektor der Meinung war die Elternschaft hätte was gegen Migranten ?

    #35 4justice (03. Nov 2009 08:45)

    #31 Honk (03. Nov 2009 08:37)

    Da war ja auch die Vorzeige Migranten (Natürlich nicht Polnisch oder Vietnamisch) aus diesem Türkischen Zentralrat !

    Und ihr Süperspruch: „Deutsche Gesellschaft muss fragen, was falsch gemacht !“

  38. Willis,

    das GG hat die Aufgabe, die Deutschen vor der Regierung zu schützen, schützt aber nicht andere vor Dir und Deiner Meinung und umgekehrt, dafür gibt es perfidere Konstruktionen wie AGG usw.. Sobald dem GG diese Funktion zugeschrieben wird, rückt es sehr nah an eine Religion.

  39. linksgrüne TotalversagerInnen betreiben dort illegal Privatschulen, weil Lea Sophie und Björn-Thorben nicht von Murat und Fatima im Klassenzimmer zusammengeschlagen werden sollen, die 68erInnen-HeuchlerInnen predigen halales Wasser und trinken haramen Rotwein!

    Moin. Bei diesen kleinen und völlig unbedeutenden Inkontinenzen rot-grüner Ideologievertreter geht mir regelmässig der Hut hoch, wo ist mein Käff’chen…

  40. @ highnoon

    Hab zum Glück eine große Familie mit mehreren Geschwistern, eine trägt den gleichen Namen wie Deine, und ich mag es wenn die Glock-en klingen …., und der Si(e)g sauer erkämpft wird, dann pump-t man doch viel adrenalin ….

  41. Und bei so einem Buch frage ich mich, ob es als Warnung oder als eskalierende Handlungsanweisung gemeint ist (bzw. aufgefasst wird).

    Die Moslems ticken da ja etwas anders. Da funktioniert das vielleicht gar nicht mit direkten Befehlen, denen man mehr oder weniger zähneknirschend gehorcht, sondern mit reinen Beschreibungen von Situationen, Sachverhalten und Möglichkeiten, die dann bestimmte Leute irgendwie überzeugen und dann zum Handeln führen.

    So ein Ex-Gangster hat vielleicht bei vielen Leuten noch Respekt, um so mehr, als er „es jetzt geschafft hat“, und wenn er sozusagen auf ganzer Linie als Vorbild gilt, dann macht da vielleicht mancher seine Karriere direkt nach.

    Wenn er nicht dazu aufruft, von der Gewalt zu lassen, und, für seine potentiellen Nachfolger verständlich, seine großen IRRTÜMER beschreibt, bleiben da Zweifel.

  42. Bereits jede vierte Familie in Deutschland hat einen Migrationshintergund.

    Wovon eine, höchstens zwei türkisch/arabisch sind. Wenns in unseren Städten knallt wird vermutlich garnichts brennen, weil:
    1.
    Unser Verteidigungsmechanismus und unsere Politik sind sicherlich nicht so dumm wie es scheint.
    2.
    Schaut euch die Brut mal in Gaza an. Mit Steinschleudern gegen Soldaten. Super!
    3.
    Wenn die Brüder eins besonders gut können, dann wegrennen sobald es hart auf hart kommt.
    4.
    Alle anderen Migranten wie Russen oder Asiaten hassen Araber und Türken. Zumindest die in meinem Freundeskreis. Diese Volksgruppen wären also eher von den „4 Migrantenfamilien“ abzuziehen.
    5.
    Ich weiss nicht ob seitens der Musels so weit gedacht wird, aber wenn hier tatsächlich Ausschreitungen ausbrechen werden diese horden sicherlich den kürzeren ziehen. Das Volk wird aufwachen und diese Typen in Ihre Länder verfrachten wo sie ebenfalls nicht gewollt und verachtet sind.

  43. #50 Confluctor (03. Nov 2009 09:07)

    Und bei so einem Buch frage ich mich, ob es als Warnung oder als eskalierende Handlungsanweisung gemeint ist (bzw. aufgefasst wird).

    Die Moslems ticken da ja etwas anders. Da funktioniert das vielleicht gar nicht mit direkten Befehlen, denen man mehr oder weniger zähneknirschend gehorcht, sondern mit reinen Beschreibungen von Situationen, Sachverhalten und Möglichkeiten, die dann bestimmte Leute irgendwie überzeugen und dann zum Handeln führen.

    Ich wiss nicht warum, aber mir fällt da spontan dieses Buch ein:

    http://www.amazon.de/Infanterie-greift-Erwin-Rommel/dp/3901185070

  44. @ PI

    Bitte, schafft doch endlich mal die Möglichkeit, dass man sich auch mal privat unterhalten kann via PM. Wird langsam notwendig!

  45. Moin! Ich kenne das Buch nicht und werde es mir sicher nicht antun, kann dazu also nix sagen. Aber den „Schriftsteller“ habe ich vor kurzem im TV gesehen. Typ: Wichtigtuer.

  46. Es gibt keine Deutschtürken, es gibt nur Türken, die bedauerlicherweise einen deutschen Pass bekommen haben. Es bestände bei einem Verbrecher wie Gülay die Möglichkeit, ihm seinen deutschen Pass abzunehmen und ihn nach Hause auszuweisen. Einen türkischen Pass hat er ja sowieso. In einem hat der Kerl natürlich recht, wenn wir so weitermachen, haben wir in 20 Jahren spätestens Bürgerkrieg und dann brennen auch die Innenstädte. Wann begreifen unsere Altparteien CDU und SPD endlich, was mit der sogenannten Integration von Parasiten aus vielen Ländern angerichtet worden ist und fangen an zu korrigieren und das kann nur heißen, diese Leute konsequent unseres Landes zu verweisen. Dieses Land heißt Deutschland und hier leben die Deutschen.

  47. @ nordisches Licht

    Ja, danke, ich finde aber trotzdem, dass eine PM-Funktion uns in den heutigen Zeiten gut zu Gesicht stünde, schließlich gibt es auch mal ’ne Info, die nicht für alle sichtbar sein soll …

    Wünsche allen einen BURKA-Freien Tag!

  48. #4
    Das Deutsche Reich lebt übrigens auch – was vielleicht das wirkungsmächtigste Argument ist – in den Erinnerungen und Sehnsüchten der Mitteleuropäer fort. Siehe dazu den ausgezeichneten Aufsatz des frz. Philosophen und Publizisten Alain de Benoist „L’idée d’empire“!

  49. Ach das ist doch nur ein türkischer Kleinkrimineller, der ein paar große Geschichten gehört – sich selbst darin eingebaut und ein Buch „darüber“ geschrieben hat. Dank enormer Bewerbung durch gutmenschliche Massenmedien dürfte das auch sein bisher größter „Deal“ werden – und das ganz legal, denn solche Spinnereien sind nicht strafbar.
    Seine „Türken-Gangster GmbH“ (wohl benannt nach der berüchtigten Zuhälter „GMBH“, deren Name sich aus den Anfangsbuchstaben der Chefs ergab) konnte sich nur etablieren, weil die Polizei in den 80ern rigoros gegen alle deutschen Gruppen vorging und so ein Vakuum schuf, in das die Südländer fast widerstandslos eindringen konnten.

  50. Gewalt und schnelles Geld.
    Wie so oft beim muselig Maann.
    Warum werden meine Vorurteile immer wieder
    bestätigt.
    Schieb dir dein Buch in den ….

  51. #51 Nordisches_Licht (03. Nov 2009 09:05)

    Dann bleibt nur noch zu hoffen, daß die das auch versteht, und genau DA habe ich so meine Zweifel.

  52. #32 Willis

    Nur zur Erinnerung unter den PI-Downloads:

    Religionsfreiheit in Deutschland – von Prof. Schachtschneider

  53. übrigens den Artikel in der Hamburger Morgenpost kann man kommentieren

    Offenbar hat die MoPo die Reißleine gezogen? Der Link ist tot…

  54. #65 Nordlaender03 (03. Nov 2009 09:24)

    Die haben die Kommentarfunktion vielleicht behalten, aber dafür ist die Seite nicht mehr aufrufbar *lach*

    So geht das auch.

  55. Scheißland !
    Und hört endlich auf einzig den 68-Idioten die Schuld an den maroden nicht zuletzt durch verfehlte Migrantenhandhabung hervorgerufene Probleme in die Schuhe zu schieben.
    Gerade die Windfahnen unter den sogenanten „Konservativen“ haben wir die jetzigen Zustände zu verdanken.

    Cem: Sie liegen richtig und falsch zugleich. Den Berliner-Deutschdeppen findet man nicht im ganzen Bund. Und wenn´s zum großen Hallali kommt und den Migrantischen Prolls der Geldhahn zugedreht wird …
    Spätestens wenn der durch Baukredite, Weiterbildung, oder gar SchwachmatenTV (Nachrichten auf ARD und ZDF bzw „News-Show“) ruhiggestellte Deutschidiot alles verlieren könnte woran er ein Leben lang gearbeitet hat… dann ist nichts mehr zu verlieren AUSSER SEIN Land : Pattsituation + Halskrause(…) . Man wird sich sicherlich an vieles erinnern und man wird sich adäquat bedanken (bestimmt auch am Politabschaum der letzen Jahrzehnte)

  56. #16 Eurabier (03. Nov 2009 07:32)
    Dem ist nur hinzuzufügen:

    Bereitet euch vor!
    Trainiert Fitness,
    lernt Selbstverteidigung,
    bewaffnet euch,
    vernetzt euch mit zuverlässigen Freunden und Nachbarn!
    Klärt euer Umfeld auf!
    Sichert eure Wohnungen.

    Wer das nicht tut, obwohl er die Zeichen erkennt, ist dumm und hat es am Ende nicht anders verdient!

    Dieser kriminelle Abschaummöchtegern soll unbeachtet(!) in der Hölle schmoren, da wo er hingehört.
    Mögen seine Opfer ihm verzeihen, ich kann solchen Narzismus nicht ertragen.
    Er bedauert nichts, sonst würde er sich seiner Taten nicht so rühmen!

    Diese Minderwertigkeitskomplexe gepaart mit unsäglicher Menschenverachtung und Kriminalität, woher kommen die???!

    Was bietet irgendein Ausländer aufnehmendes Land der Welt Zuwanderern an, was sie von Deutschland nicht 10 Mal erhalten haben??!

    Sie haben einfach elementarste Grundregeln des Zusammenlebens nicht gelernt und wollen sie auch nicht lernen. Respekt, Empathie, Verantwortung.

    Sie sind Monster, Linksgrünem Selbsthass sei Dank allzu zahlreich in unserer Mitte.

  57. ….die „Enttäuschung“ der Jugendlichen mit koranischer Zuneigung rührt daher, dass kaum Deutsche den Koran anerkennen wollen.

    Das wollten viele nicht bevor sie`s wußten wieso sie nicht anerkennen wollten und viele die`s nun wissen wieso ihre Verweigerung sinnvoll gewesen ist sorgen dafür, dass die Wankelmütigen im Herz über den Kopf lernen können, wieso sie in ihren Herzen wehrhaft werden sollen ……..

  58. Wer weiß, ob das nicht alles versteckte Anweisungen sind, wie zum Beispiel haltet euch von den Vorstädten fern, lasst die Städte brennen.

    Die wollen aus Deutschland ein 2tes verdammtes Amerika machen, ohne ethnische Ureinwohner.

  59. #71 Watson45 (03. Nov 2009 09:32)

    übrigens den Artikel in der Hamburger Morgenpost kann man kommentieren

    Offenbar hat die MoPo die Reißleine gezogen? Der Link ist tot…

    Erst 9:30, da scheint unsere Bewegung ja richtig Traffic verursacht zu haben !

    Fällt mir seit jüngster Zeit eh auf, das die Islam-kritische Bewegung einiges Bewegt !

    Nicht nur das Artikel verschwinden oder die möglichkeit des Kommentierens eingestellt wird, gegen uns wird auch immer mehr gehetzt.

    Natürlich mit den allzeit beliebten Begriffen: Nazis, rassisten und die neue Links/GrünInnen Wortschöpfung „Islamophob“ !

    „Erst ignorieren sie dich, dann belächeln sie dich, dann bekämpfen sie dich,DANN GEWINNST DU !“ von Ghandi

  60. Tja, nun wird wieder gegen Links gehetzt, obwohl das die Politik der etablierten und zumeist konservativen Kräfte ist.

    Dann noch die Tatsache daß Bonzen „sich nicht sorgen müssen“… tolle Wurst, die Bonzen haben nicht nur Europa an den Islam verkauft, nein, sie nutzen diese Religionsgemeinschaft offenbar nun auch dafür um sich von nachdenklichen Kritikern zu befreien.

  61. Da in 20 Jahren Menschen mit Migrationshintergrund in Großstädten die Mehrheit bilden, beruhigt es mich ungemein das letztens darüber Diskutiert wurde, dass D noch mehr Einwanderer bräuchte. Können gewisse Leute in D keine 20 Jahre mehr warten? Ich frage mich ernsthaft was soll aus D und Europa werden?

  62. @#70 Nordisches_Licht (03. Nov 2009 09:31)
    Auf der Seite findest du seit Haiders Ermordung ganz deutliche Hinweise, dass der Kopp Verlag von Auftragsmord ausgeht.
    Ich weiß nicht, wie ich den Kopp Verlag einstufen soll, er hat immerhin das Ulfkotte Buch „Vorsicht Bürgerkrieg“ verlegt…
    Ich kann mich jedoch der gesamten „Unfall“ Logik des Kopp Verlags anschließen.
    Ich halte es für Auftragsmord. Und zwar ganz schlechten! Dass die Medien sich so einfach manipulieren ließen oder die Wahrheit so selbstverstänlich unisono unterdrücken war mehr als auffällig.
    Es gibt bis heute weder den ominösen Zeugen, noch einen plausiblen Unfallhergang, ebenso wenig eine Erklärung, woher die Löcher im Dach stammen.
    Ich vermute, obwohl ich Laie bin, dass der Wagen vielleicht gar nicht dort verunglückte, ganz sicher vermute ich aber eine Sprengung oder dass irgend etwas Funkferngesteuertes stattfand.
    Auf jeden Fall war es eine geplante Ermordung Haiders.

    Ist ne spannenden Geschichte.
    Und ich wette, dass es wie mit der Estonia laufen wird!

  63. mal ne frage… wenn es dazu kommt, wer zahlt dann diesen Elementen die Sozialleistungen? Wovon werden sie dann leben?

    🙂

  64. #77 Nordisches_Licht

    Fällt mir auch auf, in unserer Zeitung http://www.op-marburg.de kann man jeden Artikel kommentieren,
    nur Artikel in denen es um Islam, Integration o.
    ä. geht da nicht. Ein Schelm der da Böses denkt.
    😉

  65. #25 Nordisches_Licht (03. Nov 2009 08:22)

    Sagt mal, war nicht der Typ der neulich bei anna will war ?

    Der nicht Schulsprecher werden durfte, weil der Rektor der Meinung war die Elternschaft hätte was gegen Migranten ?

    Ja, ich fass es nicht; das war der Vorzeigetürke bei Anne Will (haben die keinen besseren gefunden?), der zunächst in Sachen Schülersprecher schwer auf die Tränendrüse drückte, und der dann, als Will sagte, der Rektor habe seiner Aussage entschieden widersprochen, plötzlich fast schon bedrohlich wirkte. Ich wusste damals noch nicht, dass der Typ ein Verbrecher war, aber dennoch hatte ich bei ihm sofort ein ungutes Gefühl. Der konnte sich keine zwei Minuten hinter seiner Maske verstecken. Obwohl er krampfhaft versuchte, das Opfer der deutschen Gesellschaft zu spielen, merkte man an seiner Art, dass er ein Pulverfass ist.

    Wenn der zu einem Vorstellungsgespräch geht und den Raum des Personalchefs betritt, erschrickt dieser sofort – und das hat nichts mit Gülays Herkunft, sondern mit seinem Auftreten zu tun. Spätestens nach zwanzig Sekunden Smalltalk weiß der Personalchef dann definitiv, dass er diesen Typen nicht einstellen kann, außer vielleicht im Rotlichtmilieu.

  66. Ich werfe Linken und Grünen keine Naivität vor sondern bösartige Absicht.

    Linke und Grüne wussten genau was sie taten und warum sie es taten als sie sich für arrogante, faule, gewaltgeile, bildungsresistente Musels entschieden und nicht für fleissige, arbeitswillige und bildungshungrige Vietnamesen.

  67. Die These des Ex-Gangsters: Weil es in Deutschland nicht gelingt, jugendliche Migranten zu integrieren, rotten sich junge Leute ohne Zukunftsaussichten zusammen: “Es kann jederzeit passieren. Es werden keine Vorstädte brennen wie in Paris. Nein, die Innenstädte werden brennen. Sie werden diesen Kampf in die Städte tragen, weil es euch dort am meisten schmerzt.”

    Das alte Vorwurfsgeheule: Wir – die Deutschen – schaffen es nicht die Migranten zu integrieren. Die alte Leier. Daß es dabei nur um türkische, arabische geht, wird natürlich nicht ausgesprochen. Dieses könnte die Frage beim Leser aufwerfen, warum es bei Vietnamesen funktioniert. Diese Frage kann ich stellvertretend für Herrn Gülay beantworten: Ich nehme mal einfach an, daß bei den Vietnamesen und Co. die Eltern den Jungen beibringen, daß sie hier Leistung bringen müssen und so vorwärts kommen. Und ich bin mal so frei, daß bei den türkischen, arabischen Problemfällen von den Eltern eher gelehrt wird: Has du den Koran gelesen? Nehme nicht diese schlechte westliche Lebensweise an. Wir sind Gläubige – andere sind Schweine. Kann das der Unterschied sein?

    Nein Herr Gülay – Deutschland und die Deutschen sind nicht schuldig. Wir haben geradezu zu lange eine Eselsgeduld gehabt und alles aus dem Ruder laufen lassen. Es wird Zeit, daß es den türkischen, arabischen Migranten klar gesagt wird: Leistung und Integration, oder Heimreise.

  68. @ #4 Umleitung:

    Das Deutsche Reich ist rechtlich nicht tot, sondern lebt nach Rechtsprechung und Wissenschaft fort!

    Stimmt, und dieses Gebilde nennt sich heute „Bundesrepublik Deutschland“. Ist zwar total off topic, aber ich wollte es der Vollständigkeit halber gesagt haben, weil das Thema „Deutsches Reich“ immer wieder hochgekocht wird.

  69. Da haben wir es mal wieder. Mann stelle sich vor ein Neo-Nazi aus Neubrandenburg erlässt sich in Ergüssen über die bevorstehende „Rückeroberung“ bestimmter Berliner Stadtteile. Was wäre das für ein Aufschrei (es darf bezweifelt werden , dass jener selbst wenn er „Abitur“ hätte überhaupt eine Plattform bekommen würde).
    Hier lässt sich Cem Gülay darüber aus wie er hunderte Männer zusammengeschlagen hat und anschliessend auch noch Millionen bei Warentermingeschäften gescheffelt hat. Ich frage mich wieso jemand der hunderte Menschen verletzt hat überhaupt auf freiem Fuß ist? Da haben wohl wieder ein paar Kuscherichter nicht aufgepasst. Na ja Schwamm drüber. Es gibt dann einige apokalyptische Prognosen für das im Buch „Vorsicht Bürgerkrieg“ von Udo Ulfkotte hinlänglich bekannte Zukunftsszenario. „Es werden keine Vorstädte brennen wie in Paris. Nein, die Innenstädte werden brennen. Sie werden diesen Kampf in die Städte tragen, weil es euch dort am meisten schmerzt.”, schreibt der Autor. Da klingt in meinen Ohren so ein wenig klammheimliche Schadenfreude mit. Speziell die Formulierung „weil es euch dort am meisten wehtut“, lässt einen Rückschluss darauf zu auf welcher Seite Herr Gülay sich sieht.Ich bin mir sicher ,dass ein sehr ähnliches Szenario sich tatsächlich in den nächsten Jahren hier in Deutschland abspielen wird.Ich hoffe allerdings , dass es einen anderen als den von uns geförderten „Eroberern“ gewünschten Ausgang nimmt.
    Bezeichnenderweise wurde als seinerzeit das Buch des Herrn Ulfkotte am Markt erschien die übliche „Gedankenverbrecher-Hetzjagd“ gestartet. Es steht zu befürchten, dass eben jene Gesinnungskritiker in diesem Fall jubilierend auf die Knie fallen und ungeteilte Zustimmung zu den Thesen des Herrn Gülay trompeten. Ja liebe Leute der Bürgerkrieg beginnt im Kopf und fängt immer genau da an wo man nicht mehr zwischen gut und böse unterscheidet.

  70. #32 Willis (03. Nov 2009 08:39)

    Du fragstest doch wie Du gegen über LinkInnen/GrünInnen und IslamfaschisInnen antworten sollstest, warum wir Deutsche die Relgionsfreiheit den Moslems verwehren ?

    den Islam „zutiefst unfriedliche Religion, die selbst keine Religionsfreiheit kennt, die Menschen mit anderer Religion unterdrückt und verfolgt, eine Religion, in deren Namen täglich Schreckenstaten begangen werden, ohne auf Widerrede oder Widerstand ihrer Religionsführer zu stossen“

    http://www.pi-news.net/2009/11/frank-a-meyer-der-islam-macht-dumm/

  71. Da der Mann Abitur hat,müsste er eigentlich durchschauen können, wer für die Perspektivelosigkeit der muslimischen Jugendlichen verantwortlich ist, auf keinen Fall nämlich die kleinen Leute auf der Straße, die er so gerne zusammenschlägt:
    1. die muslimischen Migranten selbst,weil sie ihre Kinder von jeglicher Integration und Assimilierung fern halten
    2. die deutschen Politiker, die diese katastrophale Zuwanderungspolitik zu verantworten haben.
    Außerdem sollte er verstehen, dass die sozialen Verwerfungen und Unruhen politisch gewollt sind, um in Deutschland die Demokratie zu beseitigen und eine Diktatur aufzubauen.

  72. #53 Peter K.

    „1.Unser Verteidigungsmechanismus und unsere Politik sind sicherlich nicht so dumm wie es scheint.“

    Glauben Sie wirklich?
    In einer Stadt wie Duisburg, fahren pro Nacht ca. 15 Streifenwagen. Nicht umsonst lachen diese Schätze über diese Polizei. Fragen Sie doch mal einen Polizisten.

    „2.Schaut euch die Brut mal in Gaza an. Mit Steinschleudern gegen Soldaten. Super!“

    Welche Soldaten? Hierzulande ist es verboten, sich derart zu wehren. Außerdem geht es um unsere nichtmoslemischen (Einzel)Kinder, die in den Schulen von Großfamilien drangsaliert, geschlagen, abgezockt und täglich erniedrigt werden. Sehen Sie sich die Schulen in den Großstädten mittlerweile an.

    „3.Wenn die Brüder eins besonders gut können, dann wegrennen sobald es hart auf hart kommt.“

    Und unser „Sicherheitsappart“ kann den flinken und listigen Talenten nur noch zuschauen, während sie beim Strafzettelschreiben hart durchgreift. Zumindest in Stadtteilen, wo sich Politessen noch hintrauen und die Strafe bezahlt wird.

    „4.Alle anderen Migranten wie Russen oder Asiaten hassen Araber und Türken…“

    Selbst die Araber können Türken nicht ab. Aber Hass gegen diesen Irrsinn einzusetzen, wird aus unserer zivilisierten Gesellschaft eine andere machen – vergleichbar wie die im nahen Osten, nach entsprechender Demographie.

    „5. Ich weiss nicht ob seitens der Musels so weit gedacht… Das Volk wird aufwachen und diese Typen in Ihre Länder verfrachten…“

    Wetten, dass wir das nicht erleben werden? Deutschland stellt mit Japan die älteste Bevölkerung der Welt! Sie werden in einem Altenheim namens Europa keinen Aufstand der Omis erleben, gegen eine junge hochaggressive, islamische Bevölkerung. Die Bevölkerung in Deutschland, deren Frauen bereits im Schnitt 44 Jahre alt sind (wer will da noch Kinder zur Welt bringen) wird still und leise sich beugen und anschl. verschwinden, so wie wir es bereits erleben. Wehrlos – wir sind mittendrin in dieser Phase…

  73. Wieso der Koran die einstigen Herzensgelüste des einst zu Recht verstossenen Ismael wiederspiegelt hat sicher etwas mit der Seele Muhameds zu tun hat ……..

    Das „Selbstmitleid“ tragende „Säule“ der Islamisiererei (Ismaelisiererei) ist sofort kenntlich auch an den wenigen Worten die von diesem Cem eingangs zitiert worden sind —- da wo sich unsereins schämt und wo Reue in unseren Herzen aufkommen kann kommt solch Schwerverbrechern offenischtlich nur solches in den Sinn, wie …….“ihr seid Schuld“.

    Nur soviel dazu: Ich habe euch nicht gerufen —— und ich denke, dass weit mehr als 94 Prozent der HIESIGEN euch nicht gerufen haben.

  74. Eine Schande, dass dieser Möchtegernexperte überhaupt noch frei hier rumläuft. Strafanstalt oder abgeschoben in einen islamischen Staat, so wäre es richtig.

    Irgendwann muss doch mal Schluss mit Lustig sein. DIE wollen ihren Krieg, also ich wäre schon ziemlich gut vorbereitet. Schauen wir doch mal wer im Ernstfall das größere Monster ist. So eine Musle Schlägeraffe oder ein genervter Bürger, Islamkritiker, Israelfreund und EX-SOF.

  75. Endlich!!
    Dann kommt endlich die Gelegenheit, auszuprobieren, was man in Israel beim Combat- Kurs lernte!
    Bei mir reichte es leider nur zu „Peters Stahl“ (Modifizierte Colt Gouvernment), aber auch eine höchst verlässliche Freundin. Und dann gibts ja auch noch den Kollegen Mossberg….
    Gruss

  76. #93 Crisp (03. Nov 2009 10:08)

    Ich wohne in Marienthal und Horn/Billstedt sind nicht wirklch weit entfernt, allerdings sind die Bus fahrten wirklich der Horror wenn von Wandsbek-Markt aus die ganzen Ghetto-Alis zusteigen !

    Zum glück wird Marienthal von Billstedt mit der A 24 getrennt !

  77. Ganz ehrlich, so komisch es klingt: ich hoffe geradezu, dass in naher Zukunft „die Städte brennen“, wie es geschildert wird. Denn in der Sekunde, wo ein aufgebrachter Muselmob es wagt, seine Schmuddelpfoten oder eher, seine Fackel an ein altes Fachwerkhaus, eine (alte) Kirche, usw, also ein irgendwie historisch bedeutendes Gebäude legt und Deutschland somit (wiedermal) eines kleinen Teils seiner stillen Vergangenheitszeugen beraubt,

    nähme ich das als Anlaß zum offenen Widerstand.

    Und ich denke mal, dass ich dann nicht der einzige wäre. Auch wenn in jeder Stadt nur 10 Leute mitmachen würden, es würde reichen, da bin ich mir sicher.

    Auch hoffe ich, dass meine ach-so-aufgeklärten Verwandten, Onkel/Tanten (alles 68er Kinder) ein paar Kratzer abbekommen. Evtl deren neuer Audi A6 mit einem kehligen „Alahuakbar“ mit Benzin übergossen und abgefackelt wird.

    Bisher musste ich mich immer als Nazi beschimpfen lassen, wenn ich denen über meine unangenehmen Erfahrungen mit „zugewanderten Jugendlichen moslemischen Glaubens“ berichtet habe; das dürfte sich ändern, sobald die auch mal Opfer sinnloser (aber durch „Glauben“ motivierter) Gewalt werden.

  78. @Nordisches licht

    Haider Verschwörung (AT) (BZÖ), was haltet ihr davon ?

    Ich persönlich halte von der Verschwörungstheorie etwa gleichviel wie von Amerikahasser und S.Hussein-Freund Heider selbst:
    Rein gar nichts.

  79. Wenn man schon die von Hass zerfressene Mimik auf dem Einband des Buches sieht, ist man doch froh über die bereichernde Chance aus dem islamischen Kulturkreis…

  80. #32 Willis

    Beachte mal den Kommentarhinweis auf Schachtschneiders Buch.

    Desweiteren versuche den Gegner im Ansatz zu zerstören:
    -Der Islam ist keine anerkannte Religionsgemeinschaft in Deutschland
    -Koran und Grundgesetz sind nicht miteinander vereinbar
    -Wehre dich gegen Pauschalisierungen: Menschen , die unser Gesetz nicht respektieren sind unerwünscht (hier Zitate von Hasspredigern reinbringen und evtl. Umfrageergebnisse zu Türken, wie sie zum Grundgesetz stehen, Koran oder Grundgesetz höher)und nicht „alle Moslems“.
    -Denen den Wind aus den Segeln nehmen. Säkuläre Moslems als Beispiel bringen (Seyran Ates etc.)
    -Erdogan und Öger-Aussagen bringen – als Gegenargument ihrer Führungspersönlichkeiten. Würden SIE sowas bei sich dulden?

    Ja nicht einwickeln lassen.
    Viel Erfolg!

  81. @PI:

    TIPP: Ihr solltet mal aufhören, die URLs zu kommentierbaren Artikeln in Zeitungs-Websites als LINK zu schalten. Wenn da einer draufklickt, wird vom Browser nämlich immer der Referer mitgeschickt, so kann der Admin von deren Websites dann immer sofort sehen, dass die alle von PI kommen. Vielleicht haben die dort einen automatischen Alarm, der in solchen Fällen schnell anschlägt.

    Wenn der URL nicht als Link dasteht, muss man sich den in ein neues Browserfenster kopieren, dann wird kein Referer mitgeschickt, und die Herkunft ist nicht erkennbar.

    Es wäre ja schließlich eine Diskriminierung, wenn die Bürger des Volks dort vorverurteilt werden, nur weil sie vom Gewalt-Clearinghouse PI kommen.

  82. Meine Güte, ist das ein dummes Arschloch. Mehr fällt mir zu diesem Dummkopf nicht ein.

    Übrigens können die ausländischen Mitschüler meiner Kinder die Türken und Araber auch nicht ab- so viel zu die Ausländer werden zuschlagen.. die Türken sollen aufpassen, dass sie von den Russen nicht mächtig was auf die Mütze kriegen.

  83. #53 Peter K.

    1.Unser Verteidigungsmechanismus und unsere Politik sind sicherlich nicht so dumm wie es scheint.

    Kleine Kostprobe des Verteidigungsmechanismus:

    Dann stehen sich in der Charlottenstraße etwa 60 Angels, 60 Bandidos und 30 Uniformierte gegenüber – mehr kann die örtliche Polizei in diesem Moment wohl nicht aufbieten. Die Streifenbeamten bleiben im Hintergrund. „Mir hat ein Rocker direkt ins Gesicht gesagt: ‚Haltet euch da raus'“, erinnert sich ein junger Kommissar im Gespräch mit SPIEGEL ONLINE. „Und das haben wir auch so gemacht.“

    Unter den Augen der staunenden Polizisten gehen die hochgerüsteten Rocker zum Angriff über: Die Beamten sehen Baseballschläger, Dachlatten, Totschläger, Tränengaskartuschen vom Typ TW 1000, Wurfgeschosse, Gummiknüppel, Molotow-Cocktails – und in der Leitstelle wird aufgeregt nach Unterstützung aus den umliegenden Städten verlangt. „Alles, was abkömmlich ist, mit Sonder- und Wegerechten nach Duisburg“, heißt es im Funk.

    Um 22.50 Uhr löst der Einsatzführer die „landesweite Vollalarmierung“ der nordrhein-westfälischen Spezialeinsatzkräfte (SEK) aus – da ist das „Bandidos Place“ schon „komplett zerlegt“, wie sich der Kommissar erinnert. Scheiben sind zu Bruch gegangen, es qualmt.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,658720,00.html

    Und hier handelte es sich um ein relativ harmloses Geplänkel innerhalb der organisierten Kriminalität, das allerdings auf Grund der Hohen gewaltbereitschaft und Bewaffnung sehr schnell ausarten kann. wenn wir dann noch andere gewaltbereite Gruppen, die SAntifa, die SAutonomen Nationalsozialisten, die Hooligans und türkische und arabische Clans dazurechnen, haben wir ein Gebräu, das die Sicherheitskräfte zum Zuschauen verdammt. Selbst wenn sie kräftemäßig gleichwertig aufmarschieren würden, sind ihnen von der Politik die Hände gebunden.

  84. #102 Confluctor (03. Nov 2009 10:35)

    #105 Nordisches_Licht (03. Nov 2009 10:41)

    #102 Confluctor (03. Nov 2009 10:35)

    Oder Anoymierer verwenden !

    Z.B http://anonym.to/de.html

    Warum es von Vorteil ist, externe Links mit anonym.to zu anonymisieren

    Webmaster können mit diesen Tools verhindern, dass sie in den Serverlogs verlinkter Seiten als Referrer auftauchen. Die Betreiber der verlinkten Seiten können nun nicht mehr erkennen, woher ihre Besucher kommen.
    Die Nutzung des Referrer-Entfernungs-Dienstes ist sehr einfach: http://anonym.to/?http://www.gulli.com/ verlinkt anonym auf gulli.com, ohne dass die Herkunftsseite als Referrer in den Logfiles der verlinkten Seite erscheint.

  85. @all

    Welcher Begriff passt nicht in die Reihe?
    Jugendkultur – Islam – Demokratie

    Wer erfahren möchte, mit welchen Mitteln die Bundesregierung auf die Integration muslimischer Jugendlicher reagiert darf einen Blick in den aktuellen Newsletter werfen:
    http://www.bpb.de/themen/1ZVOOY,0,0,Jugendkultur_Islam_und_Demokratie.html

    Noch mehr über das „Tal der Wölfe“ , das „Fasten beim Abitur“ oder „homophobe Muslime“ gibt’s im Archiv:
    http://www.bpb.de/themen/K3NRVJ,0,0,NewsletterArchiv.html

  86. Tolle Analyse eines Moslems-Versagers. Er macht ABI- entscheidet sich aber, Verbecher zu werden – und… man ahnt es schon – daran ist Deutschland schuld.

    Ich kann mich jeden Montag im Rahmen eines Fussbalspiels von der moslemischen VEersager-Mentalität überzeugen: Läuft es nicht, wird nach Schuldigen gesucht und diskutiert. Währenddessen schenken wir Ihnen 1 Tor nach dem anderen ein, wass für zusätzlichen Verdruss sorgt. Wir kämpfenund siegen, sie fühlen sich weiter als Versager (obwohl si super Fussballer sind) – eine unvermeindliche Spirale – die irgendewann in Gewalt münden muss. Moslems passen kulturell nicht naxch Europa aufgrund Ihrer fehlenden Aufklärung.

    Ich beliebe dabei: Wenn die Sozialsysteme zusammen und der Staasbankrott eintritt (in 3-5 Jahren) brechen wird:

    1. Die Geburtenrate der Musesl ab- bzw. die Kindersterblichkeit zunehmen

    2. Der Deutsche ist langmütig, reagiert dann aber um so heftiger, insbesondere, wenn der eigene Wohlstand (Handy, Malle-Reisen) massiv gefährdtet ist.

    Außerdem wird überall in Europa ein massiver politischer Rechtsruck stattfinden (der konnte diesmal in D noch verhindert werden) und die kriminellen Musels werden asugewiesen.
    Alle Berechungen über Musel-Quoten in der Zukunft sind Weiterschrebungen der bisherigen Trends – die Voraussetzungen für diese Trends werden sich bald massiv ändern.

    Außerdem haben wir Deutsche wie kein anderes Volk aufgrund unser jüngsten Geschichte (die wir im Gegensatz zum türkischen Armenier-Genozid auch umfasssend aufgearbeitet haben) ein sehr feines Sensorium für faschistoide Tendenzen und für Ungerechtigkeiten entwickelt. Ich habe schon selbst Sozialromantiker gesprochen, die es als ungerecht empfinden, dass nach einem Moslem-Mord ein ganzes Volk stigmatisiert wird, man auf der Gegenseite aber Christenmorde unter den Teppich kehrt und sich Pauschalsierungen zu Musels verbittet.
    Das immer aggressive Fordern der Musels wie dem türkschen Aussenminister und Subjekten wie Mayzek und Co. kann folgende Gründe haben:

    – Man merkt, dass sich offenbar ein Zeitfenster schließt und versucht, das MAximum herauszuholen.

    – Die Strategie, in mit einer aggressiven Haltung aus der Defensive zu kommen, ist typisch für Musels – je mehr sie in die Dfenesiver geraten, desto lauter und aggressiver werden sie fordern.

  87. @Willis (#32):

    Ich könnte mir vorstellen, dass Dein Kontrahent sich darauf bezieht:

    Artikel 3,3: Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden.

    und davon ausgeht, dass dies für alle Menschen weltweit gilt. Ein „du kommsch hier ned rein“ ausschließlich gegenüber ausländischen Moslems sieht er dann wohl als Benachteiligung.

    Jetzt weiß ich aber nicht, ob das wirklich für alle Menschen weltweit gilt oder nur für diejenigen, die bereits in Deutschland – also im Wirkungsbereich des Grundgesetzes – ansässig sind.

    Das müsstest Du vielleicht noch vorher rausfinden.

    Offenbar sieht Dein Kontrahent das Leben in einem anderen Land als in Deutschland als Benachteiligung.

    Bei Punkt 2:

    Hier lebende Muslime, die sich nicht ans Gesetz halten, werden in ihre Herkunftsländer zurück geschickt.

    würde ich „Muslime“ durch Ausländer ersetzen, denn die deutsche Staatsbürgerschaft darf tatsächlich nach Artikel 16 nicht aberkannt werden und wenn man nur „ausländische Muslime“ sagt, hat man wieder die Benachteiligung wegen der Religion an der Backe kleben. Außerdem ist ja gar nichts dagegen einzuwenden, auch kriminelle ausländische Nichtmuslime auszuweisen (wenn sie keine EU-Bürger sind).

    Es ist übrigens nicht verfassungsfeindlich, Änderungen am Grundgesetz vorzuschlagen. Diese sind möglich und es wurden auch schon einige durchgeführt.

    Diesen unehrlichen Diskussionstil „Da steht das und wenn Du dagegen bist, bist Du ein Verfassungsfeind“ wird aber häufig benutzt. Es darf nur der Wesensgehalt der Grundrechte nicht angetastet werden, und das ist ein schwammiger Begriff, um den sich im Zweifelsfall die Karlsruher Richter rumärgen müssen.

    Selbstverständlich ist es erlaubt, zu sagen: Man müsste dazu den und den Artikel abändern.

    Es gibt Leute, die führen sich gegenüber dem Grundgesetz auf, wie ein fundamentalistischer Moslem gegenüber dem Koran! Es ist wichtig, dagegen anzugehen. Das ist kein heiliges Buch, an dem kein Buchstabe geändert werden darf!

    @Nordisches Licht:

    Haider Verschwörung (AT) (BZÖ), was haltet ihr davon ?

    Wenn Du es wissen willst, musst Du leider selber recherchieren. Ich denke nicht, dass solche Dinge etwas sind, was man sich von anderen sagen lässt. Schon gar nicht hier.

    Allerdings ist die Tatsache, wessen Freund Haider war und wen er nicht leiden konnte, völlig irrelevant dafür, ob sein Tod auf einen Unfall oder einen Mord zurückzuführen ist.

    Aber das ist die typische Argumentation der Verschwörungsphobiker.

  88. #102 Confluctor (03. Nov 2009 10:35)

    #105 Nordisches_Licht (03. Nov 2009 10:41)

    #107 Nordisches_Licht (03. Nov 2009 10:43)

    Ich verstehe den Sinn dieses Aktionismus nicht, warum sollte ich verheimlichen, von wo ich komme?

  89. #13 Tara (03. Nov 2009 07:23)

    ich bin Mutter von vier Kindern und habe im Gegensatz zu denen eine Schulbildung, Perspektiven habe ich aber auch absolut keine – da habe ich wohl was falsch gemacht, dass ich nie eine Gangster- und Terrorgruppe gegründet habe, um dem Staat zu zeigen wo es lang geht….?

    Ja, da hast Du ganz einfach versagt. Wahrscheinlich hast Du Deinen Kindern auch noch die Amtssprache Deutsch beigebracht. In anbetracht unserer kommenden Zukunft ist das ja nicht gerade zuträglich für deren Intergation als Dhimmi im neuen Gottesstaat Eurabia. Kauf Deinen Söhnen ein paar Messer und behänge die Töchter mit Schleiern! Noch hast Du Zeit umzudenken!! Wenn die Scharia erst da ist, ist es zu spät dafür…

  90. Wer betreibt denn den Anonymisierdienst, der dann selbst über all diese Infos verfügt?

    Und schickt der dann keinen Referer mit? Oder kriegen die Zeitungen dann jedesmal einen Referer auf den Anonymisierdienst? Will man das? Ist das besser? „Wie üblich musste dieser Artikel gesperrt werden wegen des Massenandrangs gewisser Elemente, die etwas zu verbergen haben“. Wie unauffällig.

    Warum so umständlich, wenn man einfach den Link-Tag weglassen kann.

  91. #98 sim (03. Nov 2009 10:24)
    [..]
    nähme ich das als Anlaß zum offenen Widerstand.

    Und ich denke mal, dass ich dann nicht der einzige wäre. Auch wenn in jeder Stadt nur 10 Leute mitmachen würden, es würde reichen, da bin ich mir sicher.[..]

    Fight With Blood
    Fight With Steel
    Die With Honor
    Never Yield
    Fearless Hearts
    Filled With Pride
    Into Glory We Shall Ride

  92. #105 brazenpriss (03. Nov 2009 10:41)

    Der deutsche Staat ist kastriert. Ein Befehl der DITIB zu Demonstrationen nach dem Freitagsgebet in 15 deutschen Städten gleichzeitig würde die Beretitschaftspolizeien und die Bundespolizei hoffnungslos überfordern.

    Die Bundeswehr ist mit 6 Monaten Wehrdienst und 350 Leopard 2 anstelle von ehemals über 2500 nahezu nicht mehr existent.

    Schlechte Aussichten für die SteuerbürgerInnen dieser ehemaligen Kulturnation Deutschland!

  93. Cem Gülay?! Mensch der wird aber gefördert 🙁

    Am 18.10.2009 saß er auf dem Sofa von Anne Will:
    „Keine Chance für Ali und Ayse“
    http://www.pi-news.net/2009/10/anne-will-keine-chance-fuer-ali-und-ayse/

    Mit der wunderschönen Güner Balci!

    http://daserste.ndr.de/annewill/media/annewillganzrichtig100.html
    Ab: 38:00 min

    Ein Schelm wer da böses denkt 😉

    Evtl. hat er ja auch nur ein paar Taschentücher geklaut? Und das andere ist nur Propaganda, zur Verkaufsförderung seines Buches? Ihr seht, ich traue der Presse nicht ein Stück mehr und seit der Aufdeckung von PI bin ich aufs Tiefste erschüttert:
    KStA macht marokkanischen Täter zum Opfer
    http://www.pi-news.net/2009/11/ksta-macht-marokkanischen-taeter-zum-opfer/

    Für mich ist das alles noch zu Neu! Und manchmal bin ich kurz davor mich selber als „Phobiatiker“ zu bezeichnen und dann schau ich mir den Bericht von Güner Balci an:

    Rassismus an Schulen:
    http://www.youtube.com/watch?v=UABB2vMO6ss

    Und ich erkenne einen unglaublichen, nicht geschriebenen und doch gelebten Plan und weiß ich leide nicht unter einer Phobie und ich bin unendlich traurig!

  94. @brazenpriss (03. Nov 2009 10:50)

    Das Problem ist, dass der PI-Aktionismus, der sich im Kern demokratisch legitim und freiheitsverteidigend gegen die Ausbreitung eines Zwingsharia-Faschismus richtet, von manchen pauschal als „rechtsextrem“ verunglimpft wird.

    Wenn also ein Bürger sein legitimes Recht der Meinungsäußerung wahrnehmen möchte, dies dann aber von den Zeitungen zensiert wird, nur weil sie technisch feststellen können, dass er von der demokratisch meinungsbildenden Seite PI kommt, dann wird die Wirkung seines Kommentars bei der Zeitung auf deren sonstige Leser und somit die demokratische Meinungsbildung verhindert bzw. erschwert.

  95. „Wenn für die Ausbildung der Migrantenkinder nicht mehr getan werde, hätten sie auf dem Arbeitsmarkt überhaupt keine Chancen mehr.“

    Ich kann es nicht mehr hören! Wir stellen die Infrastruktur zur Verfügung, die es jedem Kind in Deutschland ermöglicht, eine schulische Grundausbildung zu erlangen und, je nach Begabung und Fleiß weiterführende Qualifikationen zu erwerben. Aber LERNEN muß das Kind immer noch selbst! Noch gibt es keine Maschine, die das Wissen zwangsweise in vernagelte Migrantenhirne implantiert und aus dem Rütli-Schläger über Nacht einen kleinen Einstein macht. (Ich muß nicht eigens erwähnen, daß wir hier von einem ganz bestimmten Migrantenkreis sprechen, oder?)

    Wie #12 20.Juli 1944 (03. Nov 2009 07:22) völlig richtig anmerkt, sind die meisten von ihnen einfach nicht ausbildbar, weil sie schlichtweg NULL Interesse und noch weniger Grundvoraussetzungen mitbringen. Was soll ich, als Ausbilder, machen, wenn so ein Borat vor mir sitzt, kaum mehr als seinen Namen schreiben kann, in unverständlichen Dreiwortsätzen vor sich hinblubbert und mich völlig entgeistert anglotzt, wenn ich ihn auffordere, die Fläche eines Rechtecks von 3×4 Meter Kantenlänge im Kopf auszurechnen. Wenn dann noch offene Aggressivität, miese Umgangsformen und bestenfalls sogar ein meterlanges Strafregister dazukommen, dann ist das Thema doch durch!

    Erst kommt die Schule, dann die Berufsausbildung und am Ende einer langen Kette des Lernens und des Fleißes der Arbeitsplatz. Man kann sich auf diesem Weg ein paar Ausrutscher erlauben, aber das Ergebnis muß am Ende stimmen, sonst darf man sich nicht beschweren, wenn einen niemand haben will.

  96. @Osimandias

    Allerdings ist die Tatsache, wessen Freund Haider war und wen er nicht leiden konnte, völlig irrelevant dafür, ob sein Tod auf einen Unfall oder einen Mord zurückzuführen ist.

    Nun, ich denke, dass gerade für die Verschwörungstheorie sehr wohl relevant ist, wessen Freund/Feind Haider war. Zweitere müssen ja zum düsteren Allmachtsapparat aufgeblasen werden, der notwendig wäre um so einen Unfall zu „inszenieren“.

    Deswegen habe ich aber nicht auf Haiders Amerikahass und Diktatorenfreundlichkeit hingewiesen.

    Es liegt wohl in der Natur der Sache, dass vor allem Haider-Fans solche Verschwörungstheorien züchten. Auf diese Weise wird ein Politiker zum „Märtyrer“ gemacht und suggeriert, dass seine Arbeit besonders mutig und hehr gewesen sein muss. Ich glaube aber, Haider war einfach nicht bedeutungsvoll genug um einem derartigen Komplott zum Opfer zu fallen.

    Das Zelebrieren der Verschwörungstheorie geht fast immer mit Bewunderung Haiders einher. Deshalb halte ich es für wichtig zu betonen, dass Haider KEIN kämpfer gegen die Islamisierung war.

  97. Fläche eines Rechtecks von 3×4 Meter Kantenlänge im Kopf auszurechnen

    Du musst ihn eben fragen, wenn er einem Opfer an drei Tagen hintereinander 4 mal auf die Nase haut, wie viele Heldenschläge der dann insgesamt von ihm erhalten hat.

    Vielleicht geht auch ein Beispiel mit Gefängniswochen oder so.

    Du musst Dir eben mehr Mühe geben! 😉

  98. #96 Yogi.Baer

    Naja, aber wer weiß, was unsere „Schätzchen“ alles für Vollautomatische Wummen in ihren Moscheekellern rumliegen haben??

    Schließlich gibts doppelt so viele Illegale Waffen als Legale, was meinste wo der Großteil von denen versteckt ist??

    Die Großstädte sind leider verloren, ehe die Bundeswehr reagieren kann.

    In kleinern Städten brauchen wir dann Bürgerwehrn, um Herr der Lage zu werden, und da werden dann die Brüder Stahl, HK, Remington, Mossberg, Smith und Wesson dringend gebraucht!

  99. @ 106 Nordisches_Licht

    Mein Sensibelchen hat in dem Link was entdeckt, Kommentator. Da sollte tatsächlich niemand reinklicken.

  100. #118 Confluctor

    So blöd, lustig (wie auch immer) dein Kommentar ist, tatsächlich funktioniert es nur so!

    Gebe selber Mathe-Nachhilfe! Man muss die Leute dort abholen wo sie stehen 😉

    Funktioniert aber nur, wenn sie auch mitkommen wollen ud da habe ich meine Zweifel!

  101. #110 brazenpriss (03. Nov 2009 10:50)

    #102 Confluctor (03. Nov 2009 10:35)

    #105 Nordisches_Licht (03. Nov 2009 10:41)

    #107 Nordisches_Licht (03. Nov 2009 10:43)

    Ich verstehe den Sinn dieses Aktionismus nicht, warum sollte ich verheimlichen, von wo ich komme?

    Es war nur ne Aktion auf #102 Confluctor !

    Es hat natürlich Vor u. Nachteile seinen „Refferer“ zu nennen/zeigen !

  102. Es liegt wohl in der Natur der Sache, dass vor allem Haider-Fans solche Verschwörungstheorien züchten. Auf diese Weise wird ein Politiker zum “Märtyrer” gemacht und suggeriert, dass seine Arbeit besonders mutig und hehr gewesen sein muss.

    Das ist die Denkweise, dass man ein Ergebnis WÜNSCHT und sich dann die Realitüt so hinbiegt, dass es rauskommt. Das ist heute eine äußerst verbreitete Denkweise – so verbreitet, dass Du sogar automatisch davon ausgehst, es wäre die einzige.

    Es ist aber nicht die wissenschaftliche Denkweise, es ist nicht die traditionell europäische Denkweise, und es ist auf keinen Fall die Denkweise der Neugierigen und Wissbegierigen, deren einziges streben danach geht, die Wahrheit wissen zu wollen – egal wie sie aussieht.

    Sehr viele so genannte „Verschwörungstheoretiker“ (natürlich nicht alle) haben diese Denkweise. Ich empfinde das als sehr angenehm.

    Es ist übrigens auch irrelevant, ob Haider bedeutend genug für einen Mord war. Die Wahrheit findet man raus, indem man sich mit den technischen Details des Unfalls befasst und nichts weiter an sich ran lässt als Bilder, Zeugenberichte, Zeittabellen vergleicht etc.

  103. Sehr geehrter Herr Gülay,

    ich erlaube mir untänigst einen Beitrag vom Februar 2009 nochmals zu erwähnen.

    #22 SaekulareWelt (01. Feb 2009 12:28) Tja meine Damen und Herren der ewig Beleidigten. Hier ein sehr schönes Beispiel für das, was wir in Deutschland unter gelungener Integration verstehen.

    Bitte gut merken: Der Vater einer der Schüler hat selbst keine Schule besucht, legt aber größten Wert ( mit ziemlicher Strenge ! ) auf eine sehr gute Schulausbildung seiner Kinder.

    Weiter gut merken: Die Ausgangssituation dieser Kinder war weder besser noch schlechter als die von türkischen oder arabischen Kindern. Der Vater spricht die deutsche Sprache eher gebrochen.

    Warum sprechen diese Kinder perfektes Deutsch ? Gehen sehr erfolgreich aufs Gymnasium ?
    Kann es sein, dass da eine ganz andere Grundhaltung zum Leben, Bildung und Verantwortung eine Rolle spielt ?

    Abendschau vom 30.01.2009

    Vietnamesische Schüler mit guten Leistungen

    Bei der jüngsten Integrationsstudie galt das gute Abschneiden der jungen Vietnamesen in Deutschland als große Überraschung. Im Gegensatz zu den hier lebenden Türken, die oft nur eine geringe oder gar nicht vorhandene Ausbildung vorweisen können, liegen vietnamesische Schüler in Ihren Klassen leistungsmäßig oft an der Spitze.

    http://www.rbb-online.de/_/abendschau/beitrag_jsp/key=rbb_beitrag_mini_8524190.html

    http://www.rbb-online.de/_/includes/multimediakonsole/mmkonsole_jsp/key=multimedia__8524595.html

  104. Es hat natürlich Vor u. Nachteile seinen “Refferer” zu nennen/zeigen!

    Das stimmt.
    Mit Referer zeigt man stolz: Guckt mal, wir existieren, guckt mal, wie viele wir sind, und wie wir mehr werden.
    Ohne ist es diskreter, und man kann so vielleicht manchmal mehr Leute mit den Inhalten erreichen.
    Wie auch immer, ich hab da keine feste Präferenz, das war nur mal so ein Tipp.
    Man will es den Leuten ja auch einfach machen.
    Sowieso kann sich jeder seinen Link auch selbst rauskopieren.

  105. Wenn die M´s es so wollen bitteschön – wäre dann auch angebracht einen Herodes Befehl herauszugeben.

    Denn es ist nicht nur ein „Bürger“ Krieg/Djiehad es ist eben auch ein Geburtendjihad ach das ist jetzt böse ?

    Nein ist nur weitergedacht den die welche heute Geboren werden sind schon „übermorgen“ mit der Kanrre unterwegs.

  106. @Osimandias

    Das ist die Denkweise, dass man ein Ergebnis WÜNSCHT und sich dann die Realitüt so hinbiegt, dass es rauskommt. Das ist heute eine äußerst verbreitete Denkweise – so verbreitet, dass Du sogar automatisch davon ausgehst, es wäre die einzige.

    Es ist aber nicht die wissenschaftliche Denkweise, es ist nicht die traditionell europäische Denkweise, und es ist auf keinen Fall die Denkweise der Neugierigen und Wissbegierigen, deren einziges streben danach geht, die Wahrheit wissen zu wollen – egal wie sie aussieht.

    Nun, es ist einfach eine Beobachtung die ich mache. Ich habe diese Mord-Theorie bisher ausschliesslich von Haider-Fans gehört. Oft gepaart mit einem extrem verklärten und idealisierten Bild des Politikers und diffusen Ängsten vor vermeintlichen übermächtigen Phantom-Feinden.

    Ich bin nicht mit dir einig bezüglich der völligen Unvoreingenommenheit und deren Voraussetzung für wissenschaftliche Arbeit.

    Es geht mir nicht um „Thesenjournalismus“, bei dem nur Faktoren berücksichtigt werden, die ins Konzept passen. Aber um etwas herauszufinden muss ich erst Ideen und Thesen entwickeln und diese dann verifizieren oder eben falsifizieren.
    Will sagen: ich muss bereit sein Theorien zu revidieren, wenn das was ich finde dagegen spricht. Aber ich muss nicht unvoreingenommen sein. Sonst kann ich ja nirgendwo ansetzen.

    Ich bin voreingenommen. Ich Liebe Jesus, die USA, Israel und vieles mehr…
    Dass aber ausgerechnet die Mond- 9/11- oder eben Haider Verchwörungstheoretiker weniger voreingenommen sein sollen widerspricht allen Erfahrungen, die ich jemals gemacht habe.

  107. #86 Nixlinx (03. Nov 2009 09:55)

    Ich werfe Linken und Grünen keine Naivität vor sondern bösartige Absicht.

    Linke und Grüne wussten genau was sie taten und warum sie es taten

    : kann
    mich da noch genau an eine grüne Visa Affaire erinnern
    Hat der Fisher nicht nen haufen Russen ins Land geholt???

    Sieht für mich nach Später einsicht aus
    dem Pack-Mohammeds doch noch einhalt zu gebieten (durch Ukrainer halt)

    Und wo ist er jetzt :in der Toskana?

    Warum greift sich dieses Land intern selber an ; ist ja wie ne Krankheit des Imunsystems

  108. das, was dieser Türken-Deutsche sagt, habe ich schon vor 20 Jahren prophezeit. In nicht allzu ferner Zeit werden wir das Militär in Deutschland brauchen. Jede türk. und arab. Familie hat mindestens eine Schußwaffe gebunkert. Es gibt über 30 Millionen illegale Waffen in Deutschland…

    Unsere Politiker leben in einer Wolkenkuckucks-Gesellschaft…

  109. Gelungene Integration in den Augen der Mohammedaner dürfte dann erfolgt sein, WENN WIR uns ihnen angepasst haben und nicht umgekehrt, wie es korrekt wäre.

    Das dies so nicht geschehen kann, lehrt uns Mohammed und alles, was mit ihm zusammen hängt.

    WIR müssen uns IHNEN angleichen, DANN sind SIE integriert!

  110. Das ist einfach ein beschissener Einschüchterungsversuch eines großmäuligen Soziopathen.

  111. „Wenn für die Ausbildung der Migrantenkinder nicht mehr getan werde, hätten sie auf dem Arbeitsmarkt überhaupt keine Chancen mehr.“

    Er ruft damit sicherlich die muslimischen Migranteneltern auf, ihre Kinder zur Ausbildungsfähigkeit zu erziehen. Ausbildungsplätze gibt es schließlich genug, zumindest in wirtschaftlichen Ballungsräumen wie Berlin, München oder Hamburg, wo die meisten Muslime leben.

  112. Die irren sich, wenn sie glauben die Großstädte seien unsere Achillesfersen. Städte lassen sich leicht einkesseln (Brücken und Strassen sprengen, Wasserwege blockieren)und Deutsche Winter sind hart. In Deutschland kann man sich fast das ganze Jahr über (ausser Wenn Schnee liegt) von diversem Kraut auf Wald und Wiesen ernähren, wir kennen das Terrain und das Klima. Wenn es hart auf hart kommt, ist dieser Krieg schnell vorbei. Ein Problem könnten Schußwaffen sein, deshalb Leute: Bewaffnet euch. Waffen gibts beim Russen, Tschechen oder Jugoslaven für wenig Geld. Der Krieg wird kommen.

  113. „In 30 Jahren hätten der Deutschenhass und der Fremdenhass zigtausende Verletzte und hunderte Tote gefordert.“—>Was konfabuliert er sich hier für ein Wirklichkeitsbild zusammen???? Wer ist in Deutschland verletzt und getöten worden????? Soll das ein Witz sein??? Die Deutschen tun doch keiner Mücke was! Hört sich für mich an als ob er sich eine Rechtfertigung für zukünftige Gewalttaten konstruiert, so wie seit jeher von islamischer Seite die Welt so zurechtgelegt wurde dass es den eigenen Motiven passt. Opfermentalität halt !

  114. Ich bin voreingenommen. Ich Liebe Jesus, die USA, Israel und vieles mehr…

    Wir haben alle unsere Sympathien und Antipathien, das ist ja auch in Ordnung. Nur sollte man sie sich bei der Suche nach Wahrheit nicht in die Quere kommen lassen – so gut das eben geht, manchmal trickst man sich wohl auch selber aus.

    Es gibt so viel Ungreimtes, man kann sich unmöglich mit allem beschäftigen, deshalb ist es natürlich schon klar, dass diejenigen, die über Haider denken: „Scheißegal, dass der Kerl verreckt ist“, sich eher in dem Punkt nicht auf die Wahrheitssuche machen. Das ist nicht schlimm, solange man nicht behauptet, man wisse etwas darüber.

    Jesus sagte: „Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater denn durch mich.“

    Ich versuche, ihm – das heißt der Wahrheit – nahezukommen, so gut ich das als unvollkommener Mensch eben kann.

    Dass aber ausgerechnet die Mond- 9/11- oder eben Haider Verchwörungstheoretiker weniger voreingenommen sein sollen widerspricht allen Erfahrungen, die ich jemals gemacht habe.

    Da haben wir unterschiedliche Erfahrungen.

  115. Das Buch wurde schon mal abgemahnt:

    Gegen die soeben bei dtv erschienene Autobiographie Türken-Sam. Eine deutsche Gangsterkarriere von Cem Gülay liegt eine Abmahnung vor, wie der Verlag in einer Presseaussendung vermeldet.

    Die damit geforderte Unterlassung der weiteren Verbreitung von Behauptungen betrifft ein Vier-Augen-Gespräch. Der Inhalt dieses Gespräches, von dem der Autor berichtet und das im Zusammenhang mit seiner Wahl zum Schulsprecher türkischer Herkunft gestanden haben soll, wird bestritten. Der Verlag hat sich aus beweisrechtlichen Gründen entschlossen, die angegriffenen Behauptungen nicht mehr zu verbreiten. Das Buch ist deshalb derzeit nicht lieferbar und wird ab dem 30.10.2009 in einer geschwärzten Fassung wieder im Handel sein.

    Quelle:
    http://www.buecher.at/show_content.php?sid=94&detail_id=1913

  116. Bemerkenswert das „Türken-Gulasch“ schreiben kann! Schade nur, dass seinesgleichen nicht lesen können – darum kommt der Aufruf zu Massenunruhen und der Volkverhetzung wohl auch nicht an. Dumm gelaufen!

  117. “Wenn für die Ausbildung der Migrantenkinder nicht mehr getan werde, hätten sie auf dem Arbeitsmarkt überhaupt keine Chancen mehr.”

    Ich war selbst Lehrer in Billstedt.
    In meiner 7ten Klasse:
    Ein Kind ohne Migrationshintergrund.

    Wenn man zuhause beim Vater von Öslem angerufen hat, war das einzige deutsche Wort, das der Vater kannte „Öslem“. Leider konnten die Brüder nicht übersetzen, weil sie im Knast waren.

    Bei einem Elternbesuch wegen Schulschwänzerei passierte einem Kollegen folgendes: Die Schwester des Schulschwänzers, ein Mädchen von dreizehn Jahren, brachte Tee. Der Kollege fragte wo das Mädchen denn zu Schule ginge, darauf der Vater: „Sie sein Mädchen, sie nicht brauchen zu Schule, machen Haushalt…“

    Andererseits sollten Kinder, von der Polizei, der Schule zwangsweise zugeführt werden. Dann stellte sich heraus, dass die gar nicht (in Deutschland) lebten. Für sie wurde aber Kindergeld bezahlt wurde.

    usw. usw…

    Wir haben uns dort wirklich Mühe gegeben, aber es war aussichtslos. In Klassen mit 95% Migrantenanteil und 5% Motivation kann man nicht unterrichten.

    Damals war ich im Übrigen noch in der SPD. Heute nicht mehr.

  118. „Er schlug 100 Männer zusammen, scheffelte Millionen bei Warentermin-Deals, wollte schließlich sogar für seinen Gangsterboss töten – Cem Gülay (39)…“

    …scheint die entsprechenden MOPO-Redakteure, deren eigenes Leben weit weniger interessant ist, sichtlich zu beeindrucken.

    „Migrationshintergrund“ sagt erst einmal gar nichts. Letztlich habe sogar ich selbst einen „Migrationshintergrund“, da meine Familie nicht ursprüglich aus dem Gebiet der heutigen Bundesrepublik kommt. Zig andere kommen sonstwo her.

    Der Migrationsbegriff ist viel zu abstrakt, als dass er sich eignete, auf das wirkliche Problem adäquate Anwendung zu finden.

    Das Problem ist eine gewaltbejahende und totalitäre Ideologie mit einem religiösen Element, dessen Verheißungen jedem denkfähigen Menschen höchst fragwürdig erscheinen sollten.

    Was sollen wir in einem „Paradies“ mit 72 Jungfrauen?

    Aber, was sich dessen ungeachtet in den nächsten Jahrzehnten abspielen wird, wissen wir nicht und können es ebenso prognostizieren wie es 1928 nicht möglich war, zu sagen: „Im Februar 1945 wird Dresden dem Erdboden gleich gemacht, während zuvor irre Rassefanatiker in Auschwitz und anderen Lagern zahllose Leute ermorden werden.“

    Was in Europa also in 20 Jahren los sein wird, wissen wir nicht. Bis dahin kann es eine völlig andere politische Landschaft geben und damit eine herrschende Politik, die unvergleichlich weniger permissiv ist als die gegenwärtige.

    Dann gibt’s keine „Kriege in unseren Städten“ mehr, sondern bestenfalls massenhafte Rückführungen wegen Fehlverhaltens, gepaaart mit strengsten Kontrollen und allerlei hart durchgesetzten Verboten.

    Europäer tendieren dazu, sich recht lange „christlich“ zu geben und wenn es ihnen dann reicht, ist dieser Anstrich schnell verschwunden und es zeigt sich die vernichtende und gnadenlose Seite dieser Völker.

    Ein Faß, dass fleissig gefüllt wird, ist irgendwann voll.

  119. Gebt ihnen ein Leitbild.Ein Leitbild für die Welt.Gebt ihnen Arbeit.Arbeit für das Leben.Leben in der Welt.Welt-Er-Leben.

  120. Liebe Leute,

    ihr arbeitet Euch hier an dem Falschen ab: hier handelt es sich um einen der wenigen türkischstämmigen Menschen, die summa summarum auf unserer Seite stehen.

    Er ist z. B. der Ansicht, dass der deutsche Rassismus eine REAKTION war auf die Brutalität der in den 1980er Jahren zugezogenen Familienangehörigen aus Hinteranatolien, die wahllos auf Deutsche (auch seine deutschen Freunde) eingedroschen hätten.

    Also mal den Ball flach halten und nicht auf die falschen eindreschen. Das Buch halte ich übrigens zur Hälfte für Fiktion. Verurteilt wurde Gülay auch nicht wegen irgendwelcher Überfälle, sondern wegen Warenterminhandelsdelikten. Außerdem sollte man bei aller Emphase mal unterscheiden können, was Werbetext des Verlages ist und was Gülay selbst gesagt hat. Das ist doch wohl logisch, dass der Verlag die ganze Sache ordentlich aufbrezelt, weil es einfach zu langweilig wäre, wenn man sagen würde, dass Gülay eigentlich eine kleine Nummer auf dem Kiez war, dessen einziges kriminelles Vergehen darin lag, beim Warenterminhandel per Direktbank hinter seinem Computer sitzend ein Konto vorübergehend zu weit überzogen zu haben.

  121. Denke auch, dass dieses Büchlein nur ein Versuch manipulativer Meinungsmache der Islamisierungslobby ist. Nach dem Motto: Seht her, ein betrübter und verzweifelter Migrant der sich nicht anders zu helfen weiss, als der Gesellschaft mit Bürgerkrieg zu drohen, falls weitere Zuwendungen ausbleiben sollten.
    Also mehr Geld wird die Lösung sein. Nur woher? Die Infrastruktur, der Binnenmarkt und somit der Mittelstand ist ausgeblutet.

    19. August 2008 bei welt.de
    Wir haben einen enormen Nachholbedarf bei den öffentlichen Investitionen. „Deutsche Infrastruktur braucht 700 Milliarden Euro“. Und weiter: „Lange haben es die Kommunen schamhaft verschwiegen, jetzt ist es nicht mehr von der Hand zu weisen: Den Städten drohen gigantische Kosten wegen des Erneuerungsbedarfs der Infrastruktur. Bis 2020 sind kommunale Investitionen von mehr als 704 Milliarden Euro notwendig.“

    Interessant wird hier, wo der Bürger jetzt seine Prioritäten setzt.
    Übrigens, ein funktionierentes Scheisshaus gehört ebenfalls zur Infrastruktur. Es ist durchaus möglich, dass die verantwortliche „Elite“, dann in ihrer eigenen Scheisse sitz, die sie selbst zu verantworten hat.

  122. Ist doch eine wunderbare Zeugenaussage bzw. ein umfangreiches Geständnis. Sollte doch kein Problem sein, daraus eine Anklage zu destillieren.
    Daneben ist dies auch noch eine wunderbare Blaupause für unsere Argumentation.
    Schockierend und kulturverachtend schließlich, wenn man mit solchen Themen auch noch reüssieren kann. Verkommenes Land wenn jemand mit solch einer Vita auch noch im Rampenlicht steht.

  123. @ Free Germany

    Aus welchen Aussagen willst Du denn da eine Anklage destillieren? Der hat doch gar nichts in der Richtung gesagt, die ganzen dramatisierenden Statements stammen doch von irgendwelchen Werbefritzen seines Verlags.

    Und zur Vita:

    Gülay kommt aus privilegierten Verhältnissen und ist ausschließlich (!) unter deutschen Kindern aufgewachsen in der Grundschulzeit. Das ist kein Handtaschenabzieher in der Grundschulzeit gewesen, sondern einer, der im Garten mit den deutschen Nachbarskindern mit Schlümpfen gespielt hat. (Bemerkenswerterweise sieht man nicht nur an der Sprache, sondern auch an der Mimik, ob ein Migrant vornehmlich mit Türken oder mit Deutschen aufgewachsen ist).

    In den 80ern, als er Jugendlicher wurde und die ganzen ungebildeten Jugendlichen aus der Türkei im Rahmen der „Familienzusammenführung“ nach Deutschland kamen, wurden seine deutschen Freunde und auch er selbst (weil man ihn für einen Deutschen hielt) von türkischen Gangs vermöbelt. Darauf hin rotteten sich die Deutschen zusammen und vermöbelten die Türken (was für Gülay zur Folge hatte, dass er von beiden Seiten vermöbelt wurde).

    Gülay ist eigentlich das, was Zaimoglu einen „Abitur-Türken“ nennt.

    Ich tippe mal, dass es in etwa so gelaufen ist: Gülay verkehrt in der Hamburger Kunst- und Kulturszene und lernt da über ein paar Ecken ein paar Fritzen vom dtv-Verlag kennen. Die finden das hip, einen Türken kennenzulernen, der was anderes rausbringt als „Ey Alder, isch….“ und kommen auf die Idee, mal ein Buch aus der Sicht eines Türken in Deutschland zu machen. Gülay schreibt also seine Story auf, aber das findet der dtv zu brav. Wer interessiert sich schon für Schlümpfe-Spielen mit deutschen Kindern und ähnlichen Stoff. Nein, die Verlagsfritzen wollen ein bisschen mehr action, Sex and Crime. Also muss Gülay noch ein paar Schippen drauflegen.

    Und so wird aus ein paar Ausflügen auf die Reeperbahn eine Rotlicht-Biographie und aus ein paar Bekannten, die mit Drogen dealen, eine Karriere im Drogenhändlermilieu. Nach außen hin (von Verlagsseite aus und auch bei Anne Will) wird der Typ als „Gangster“ vorgestellt. In Wirklichkeit liegt sein einziges Vergehen in einem Warenterminhandelsfehler. Aber mit solchen gähnend langeweiligen Themen wie Warenterminhandel kann man natürlich keinen Blumentopf gewinnen im Tränendrüsenbusiness.

    Im Grunde finde ich es aber gut, dass Gülay das Buch geschrieben hat: weil es als Augenöffner für die Gutmenschenschickeria taugt. Gülay gehört nämlich gerade NICHT zu den Leuten, die die Schuld immer bei den Deutschen oder „den Verhältnissen“ suchen und der die Kriegszustände in deutschen Großstädten meiner Ansicht nach recht realistisch beschreibt.

  124. #121 Confluctor (03. Nov 2009 11:18)

    „Du musst Dir eben mehr Mühe geben! 😉 „

    *GG* Besten Dank für die kreativen Ratschläge. 😉 Glücklicherweise habe ich heute mit diesen Talenten nichts mehr zu tun und plane für die Zukunft auch keine weiteren engeren Begegnungen dieser Art.

    Mein Mann ist allerdings u.a. Privatdozent und hatte im vergangenen Jahr das Glück, zum ersten Mal in seinem Leben 2 junge Kulturbereicherer im Seminar sitzen zu haben. Es war natürlich ein staatlicher Ausbildungsbetrieb, Kosten von ca. 600€/Tag (Dauer 2 Wochen, eine Gruppe von 4 Azubis) für den Dozenten vom Steuerzahler finanziert. Schon nach wenigen Tagen schäumte er vor Wut. Er konnte es einfach nicht fassen, daß solche Lernverweigerer auf Kosten der Allgemeinheit zwei wertvolle Seminarplätze blockieren, nach denen sich andere alle zehn Finger lecken würden. Aber so ist das eben – in den privaten Betrieben kommen die Talente aus genannten Gründen nicht mehr unter, also werden sie in staatliche Förderprogramme gesteckt, wo sie anderen begehrte Ausbildungsplätze wegnehmen. Dort schleift man sie 3 Jahre mit und schenkt ihnen erst den Abschluß und dann eine Arbeitsstelle, unabhängig davon, ob sie jemals etwas gelernt haben. Wenn der Steuerzahler nicht das Glück hat, und das Talent vorher freiwillig das Handtuch wirft, sitzt es nachher auf einem gutbezahlten sicheren Arbeitsplatz. Aussage des Ausbilders, mit dem mein Mann damals zu tun hatte: „Wir können sie nicht rauswerfen, weil wir durch ANWEISUNG verpflichtet sind, ihnen einen Abschluß zu geben – egal mit welchen Mitteln. Wir können nur versuchen, ihnen in den 3 Jahren wenigstens irgendwas beizubringen.“

  125. Ist dieser Gangsta-Autor jetzt nach Gutmenschen-Logik auch ein Nazi, Brandstifter und Islamfeind?

    Ich bin verwirrt…

  126. Bürgerkrieg ist den globalen „Eliten“ gerade recht. Denn nach dem Chaos sind alle gerne bereit, noch schäferen Kontrollgesetzen zuzustimmen.
    Leute, macht doch mal die Augen richtig auf und seht das Wesentliche.

  127. Tja, schon traurig, dass dieses bekloppte Volk vor sich und seinen Politikern geschuetzt werden muss, und zwar von den Auslaendern, die es vorgibt, verteidigen zu muessen.

  128. @Osimandias

    Da haben wir unterschiedliche Erfahrungen.

    Ja, am Ende können wir beide – nur einen sehr kleinen Teil aller Ungereimtheiten selber prüfen und abschlissend beurteilen.
    Es bleibt ein Rest an Vertrauen bzw. Glauben an eine oder die Andere Version. Dass unsere Lebenserfahrungen massgeblich beeinflussen wem wir dieses Vertrauen schenken ist sicher unbestritten.
    Dass unsere jeweiligen Lebenserfahrung uns in unterschiedliche Richtungen führen ist doch eine spannende Voraussetzung. 🙂

  129. #145 Evola
    Danke für die sachliche Schilderung der Realität! Wir bräuchten noch viel mehr dieser Beschreibungen der Realzustände im Land, verfasst von Leuten wie Ihnen, die unmittelbar davon betroffen sind. Ich fürchte nur, das wird alles nicht helfen: Siehe Buschkowsky, Sarrazin usw.
    Selbst wenn man den lern- und beratungsresistenten Guties unterm berühmten Baukran die Schlinge um den Hals legt, werden sie noch fragen, was WIR falsch gemacht haben.
    Ich habe übrigens ehrenamtlich mit vielen Grundschulklassen mit begrenztem Anteil von Moslem-Kindern (westliches Ruhrgebiet) zu tun. Meine Erfahrung ist, dass bei unseren Veranstaltungen unter den Moslems keine Kopftücher und keine kleinen Machos zu finden sind. Diese Moslem-Kinder sind i.d.R. auch wiss- und lernbegierig, sprechen durchweg akzentfrei deutsch und sind allem Anschein nach auch in die deutsch dominierte Klassengemeinschaft integriert. Das wäre wohl alles nicht, wenn das Elternhaus das nicht unterstützen würde.
    Vielleicht würden wir als PI-Gemeinde uns einen Gefallen tun und den offensichtlich integrationswilligen bzw. integrationsbereiten säkularen Moslems Unterstützung gewähren. Das gilt ebenso für alle Mädchen und Frauen, die genug vom Leben im familiären Mittelalter haben.

  130. Das sind unsere Schätze, unsere Kulturbereicherer, unsere Rentenzahler von morgen. Sagen uns doch diese Polit Huren, die diese Phrasen von ihren Zuhältern aus der Rolex & Brioni Etage eingetrichtert bekommen haben.

    Die könnten jeden Tag eine Klenstadt verwüsten und zig Leute dabei töten. Schuld sind einig und allein wir. Dabei muss ich immer an den Film „Titanic“ denken. Die Huren und Zuhälter sitzen bereits im dicken Zobel und mit Diamanten behangen bei Champagner im First Class Rettungsboot. Die dritte Klasse ist bereits geflutet und der zweiten steht das Wasser schon bis zum Hals. Will einer von ihnen ins Rettungsboot springen wird er von Krass Murat Messer gemacht.

    DU KOMMS HIER NICH RAUS !!

    Willkommen im Tollhaus – Es wird täglich bekloppter

  131. @106 Nordisches_Licht

    Neben den Anonymizer besteht in einigen Browsern auch die Möglichkeit, dass Senden der Referrer-Information komplett abzuschalten.

  132. Also ehrlich, bei allen Problemen, einen Mangel in der realistischen Einschätzung der Lage und der eigenen Stärke und Bedeutung haben die Türken auch in anderen Bereichen (und erinnern damit ein wenig an die Polen).

  133. Toll, dass so jemand frei rumlaufen darf und für seine Angeber-Gangster-Geschichten auch noch kostenlose Reklame in der Zeitung bekommt.

  134. Je schneller und heftiger es knallt, desto besser.Nur so wachen endgültig auch die Gutmenschen auf.In 20 oder 30 Jahren haben wir auf Grund der demographischen Entwicklung keine Chance mehr.

  135. Wer das schreibt, ist völlig egal. Hauptsache, möglichst viele lesen es endlich, wachen auf und wenden sich von den politischen Kräften ab, die uns das eingebrockt haben.

  136. Das ist der permanente Beweis dafür, dass der Islam nichts, aber gar nichts zu bieten hat.
    Wo sind die Marx-Leninisten? Die immer dialektisch darüber herzogen, dass die Religion ein Opium ist. Ergo der Islam muss der wahre Supercrack sein.
    (Wasserpfeifen für alle!)

  137. Es sind nicht „die Migrantenkinder“. Migration funktioniert durchaus. Allein der Islam ist nicht inkulturierbar. Weder in Europa, noch in Amerika, Australien, Russland, Indien oder China.

    Nahezu alle nichtmoslemischen Migrantengruppen erarbeiten sich innerhalb von einer Generation ihre Chancen, nehmen erfolgreich an der Gestaltung und dem Vorankommen einer Gesellschaft teil.

  138. Bevor wir nun hier beginnen zu hyperventilieren,
    wenn das Szenario wahr werden sollte, werden die Unruhestifter samt halber Sippe ganz schnell eingesackt und finden sich auf unbefristete Dauer in einem Internierungslager mit Kurs Richtung Herkunftsland wieder.
    Beklagen sollen die sich besser nicht. Wenn die mehr auf ihr muselmanischen Vorbilder, Imame … als auf die Lehrer hören kann das ja nichts mit einer guten Ausbildung und nachfolgender Stelle werden.
    Gibt immerhin genug Türken die es bei uns geschafft haben.
    Noch sind es nicht so viele dass wir keine Change hätten und immer mehr werden wach.
    Das Blut fließen wird ist nichts neues, es fließt ja jetzt schon … nur bisher fließt nur unseres bzw. das von kleinen muselmanischen Mädchen und jungen Frauen.

  139. ich frage mich jeden tag auf das neue , warum wir solche dreckigen marden in unserem land haben und solche arschlöcher die frechheit besitzen uns in unserem eigenen land zu bedrohen.

    vier millionen moselms in deutschland möchten den restlichen 76 bis 78 millionen nichtt-moslems drohen- gelächter. wenn es hart auf hart kommt werden die ganz schnell ruhig gestellt…

  140. #160 Rechter Europäer (03. Nov 2009 16:14)
    Wir brauchen ein Recht auf Bürgerwehr, also darauf marodierende Banden anzugreifen, selbst wenn man persönlich nicht in (Lebens-)Gefahr ist.

    ——————————–

    Geh lieber in ein Sportstudio und reg dich ab. Du kannst dich auch zur Bundeswehr melden und in Afghanistan ungestraft Moslems töten.
    Pack das Übel an der Wurzel, du Rambo.

  141. Später soll keiner sagen,er habe von all dem nichts gewusst (wie in der Nazizeit),wenn so einer das schon ankündigt.
    Inzwischen brennen in Berlin nicht nur in Kreuzberg die Autos,sondern schon im bürgerlichen Bezirk Pankow!
    Bald wird es vielleicht auch die wohlwollenden „Gutmenschen“ erreichen…vielleicht wachen sie dann auf,wenn die andere Seite ihr wahres Gesicht zeigt.

Comments are closed.